Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 14.10.2019, 15:17


Bild

Freitag, 19:00 Uhr: Wieder drei Punkte in Duisburg?

Nach dem Heimsieg gegen Jena will der 1. FC Kaiserslautern auch auswärts nachlegen: Wenn am Freitagabend die Partie beim MSV Duisburg ansteht, werden positive Erinnerungen wach.

Denn im Wedaustadion konnte der FCK zuletzt zwei Kantersiege einfahren: Vergangene Saison gab es in Duisburg einen 4:2-Auswärtssieg gegen den KFC Uerdingen. Und ein Jahr zuvor gewannen die Roten Teufel gegen den heimischen MSV sogar mit 4:1. Ein gutes Omen also für den nun stattfindenden 12. Spieltag der Drittliga-Saison 2019/20?

Duisburg steht auf Platz 4, Lautern ist nur 15.

Ganz so einfach wird es MSV-Trainer Torsten Lieberknecht seinem Lautrer Kontrahenten Boris Schommers nicht machen, wie auch der Blick auf die Statistiken von "Fussballdaten.de" zeigt: Zwar verloren beide Mannschaften in dieser Saison schon vier Spiele. Weil der MSV (sechs Siege) aber doppelt so oft gewann wie der FCK, steht der diesjährige Zweitliga-Absteiger in der Tabelle doch sehr deutlich vor dem letztjährigen Zweitliga-Absteiger.

Hercher wieder einsatzbereit - Bjarnason voraussichtlich auch

Personell kann der FCK wieder auf den genesenen Linksverteidiger Philipp Hercher zurückgreifen, auch Andri Bjarnason dürfte bis Freitag seinen grippalen Infekt überwunden haben. In Duisburg steht derweil mehr das Sportliche im Blickpunkt: Am Wochenende blamierte sich der Drittliga-4. gegen Oberligist SSVg Velbert und schied mit 0:2 aus dem Verbandspokal aus.

Quelle: Der Betze brennt / Fussballdaten.de


Ergänzung, 16.10.2019:

Bild

Schommers: "Wollen in Duisburg etwas mitnehmen"

Der 1. FC Kaiserslautern tritt am Freitag (19:00 Uhr) beim MSV Duisburg an. Boris Schommers will nach dem Heimsieg gegen Jena nun auch auswärts punkten und kann dabei wieder auf einige personelle Alternativen zurückgreifen. Ersetzt werden muss Janik Bachmann.

"Wir fahren nach Duisburg, um da was mitzunehmen", kündigt Schommers vor der Auswärtsreise zum Tabellenvierten an. Die Länderspielpause hat der FCK-Trainer genutzt, um mit seiner Mannschaft unter anderem ein verbessertes Pressing zu trainieren: "Wie schon gegen Jena angesprochen, wollen wir eine Mannschaft sein, die mehr Akzente setzt und schon in der vorderen Reihe Druck auf den Gegner ausübt. Erste Ergebnisse davon konnte man schon im Testspiel gegen Düdelingen sehen, wo wir vier Tore geschossen und hinten zu null gespielt haben. Das hat mir sehr gut gefallen."

Sickinger, Bjarnason und Hercher wieder fit - Bachmann gesperrt

Verzichten muss Schommers auf "Sechser" Janik Bachmann, der am Freitag die erste Lautrer Gelb-Sperre dieser Saison absitzt. Für ihn könnte der zuletzt von muskulären Problemen ausgebremste Carlo Sickinger in die Startelf zurückkehren. Ebenfalls wieder einsatzbereit sind Linksverteidiger Philipp Hercher und nach seinem grippalen Infekt auch Andri Bjarnason. Bjarnasons Sturmkollege Timmy Thiele kann nach seinem operierten Nasenbeinbruch mit Gesichtsmaske spielen, erlitt allerdings gestern zusätzlich noch eine kleine Sprunggelenksblessur - das Trainerteam hofft im heutigen Nachmittagstraining auf Thieles Rückkehr.

Der FCK hat bislang 1.123 Karten an nach Duisburg mitreisende Fans verkauft.

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in Duisburg folgen am Freitagmorgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim MSV Duisburg

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Wedaustadion, Duisburg
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon werderpfälzer » 14.10.2019, 15:24


Ich bin sehr zuversichtlich dass die Roten Teufel den Zebras die Hölle heiß machen und mit drei Punkten aus Duisburg zurück kommen. Die Mannschaft und BS können Heimsieg dann können sie auch zwei Spiele in Folge gewinnenn.
Auf gehts Lautrer



Beitragvon jones1087 » 14.10.2019, 15:25


Quo vadis 1. FC Kaiserslautern?

Man darf gespannt sein, was für Lehren aus der Länderspielpause gezogen wurden und inwiweit Schommers "seine" Spielidee bereits eingefleischt hat.



Beitragvon Shiro » 14.10.2019, 16:00


Bild
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon iceman65 » 14.10.2019, 16:42


Ich wünsche mir mehr Mut, vllt Mal mit zwei spitzen spielen, zb. Röser zentral und Kühlwetter hängende Spitze, der ist sowieso überall, über außen Pick und Thiele, in der Abwehr mit Dreierkette, zb. Fechner, Gottwalt und matuwila (Kraus) im Tor spahic eine Chance geben, Mittelfeld aussen Hercher und Schad, in der Mitte dann noch Bergmann, (Bachmann, Starke oder skarladitis),
Defensiv ein 5 1 2 2
Offensiv ein 3 3 2 2
Frühes pressing, aber natürlich kompakt stehen, nicht soviel Raum geben, aufrücken, vom eigenen Strafraum verhalten, Mal ein Standard nutzen, ausser elfer, wie im Freundschaftsspiel
:wink: :wink: :wink:



Beitragvon Hobbschlodel » 14.10.2019, 17:49


Shiro hat geschrieben:[ Bild ]


Exakt meine Aufstellung, vielleicht Sickinger oder Bachmann für Starke.
:teufel2: :daumen: :teufel2:



Beitragvon Shiro » 14.10.2019, 18:30


Hobbschlodel hat geschrieben:
Shiro hat geschrieben:[ Bild ]


Exakt meine Aufstellung, vielleicht Sickinger oder Bachmann für Starke.
:teufel2: :daumen: :teufel2:


Tja... Sicki ist sick (verletzt) und Bachmann gesperrt...
;)
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon Markus67 » 14.10.2019, 19:06


Die Aufstellung würde 3 Punkte bringen. :wink:

Bank : Grill, Sternberg, Hainault, Bergmann,Sickinger,Thiele, Röser.

Bachmann ist ja gesperrt.

Matuwila würde ich mal eine richtige Pause gönnen, bevor gar nichts mehr geht.

Sickinger und Thiele auf der Bank, weil sie durch ihre Verletzungen nicht bei 100% sind.

Grill braucht auch eine Pause auf der Bank.

Bjarnason würde ich nicht mitnehmen, nicht das er sich noch verletzt auf der Busfahrt.

Bank : Grill, Sternberg, Hainault, Bergmann,Sickinger,Thiele, Röser.
Bild
Der FCK ist nicht irgendein Fußballverein, sondern Identität der ganzen Pfalz :teufel3:



Beitragvon Blaumann » 14.10.2019, 19:51


Ich vermisse Matchwinner Hemlein in der Aufstellung... :D
Bin gespannt ob der FCK es wirklich mal fertigbringt 2x in Serie zu gewinnen.
Die Botschaft hör ich wohl...allein mir fehlt der Glaube. :nachdenklich:



Beitragvon Mosel90teufel » 14.10.2019, 20:39


seit wann sind 6 Punkte Vorsprung "deutlich" ?
wenn die da gewinnen, sind wir bis auf 3 Punkte dran ....
Gewinnen kann man in dieser beschissenen Liga überall und gegen jeden !
Man muss nur den für eine Mannschaftssportart benötigten EHRGEIZ und MITEINANDER und WOLLEN mitbringen und ausleben …. aber genau das ist ja das "Problem" bei den meisten von denen (Ausnahme wie immer PICK)...
Ich hoffe mal, dass ausnahmsweise mal eine der vielen Länderspielpausen sinnvoll genutzt wurden ….
Sportlicher Ehrgeiz und öfter mal 3 Punkte wären sicher auch einfacher für Markus Merk und Co ….



Beitragvon LaOla43 » 14.10.2019, 22:12


Gegen den MSV --- 3 Punkte ????
Schön wärs ja ---- doch ich glaub nicht dran :x



Beitragvon Wuppi » 15.10.2019, 00:38


Gegen den MSV - 3 Punkte?
Das wird schön, ich glaube dran!



Beitragvon Briggedeiwel » 15.10.2019, 00:52


Wie jetzt?
Die letzten Spiele 4:1 - 4:2? Tippe mal ganz optimistisch 4:3 für die roten Teufel :teufel2:

Zebras in den Zoo!
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon RedPumarius » 15.10.2019, 05:02


LaOla43 hat geschrieben:Gegen den MSV --- 3 Punkte ????
Schön wärs ja ---- doch ich glaub nicht dran :x



Ich glaube auch nicht daran und tippe auf eine Niederlage.



Beitragvon Oracel » 15.10.2019, 05:51


Ich denke das wird wieder ein Rückschlag infolge dem letzten überheblichen Sieg. Maximale Punktauswertung von einem Punkt also 1:1 ist mein Tipp, würde zudem 4-1-4-1 spielen. Ich will Kampf und Leidenschaft sehen. Sollen erst mal Manndeckung lernen. Ich kann mir vorstellen dass die hintere Abwehrreihe wieder in Slapstick verfällt. Bin auf die Aufstellung gespannt!



Beitragvon Red_Devil » 15.10.2019, 08:45


Wir strotzen bestimmt noch nicht so vor Selbstbewusstsein, nur wird das bei Duisburg auch nicht sein. Niederlage in der Liga beim Vorletzten Chemnitz und am Wochenende das Aus im Pokal gg. einen 5.Ligisten. Ich rechne uns da durchaus Chancen aus. Ich denke, da könnten wir wirklich erstmal abwarten und kompakt stehen und dann versuchen, über Pick, Starke und Thiele (bitte auf außen) schnell nach vorne zu kommen. Ich werde es mir ansehen....live vor Ort ;-)



Beitragvon t0rpedo » 15.10.2019, 09:06


Duisburg ist angezählt, die machen es sich besonders schwer wenn sie das Spiel machen müssen, bin gespannt welche Taktik Schommers nimmt. Man könnte hinten Dicht machen und auf Konter lauern mit einem schnellen Thiele oder wir versuchen unser eigenes Spiel aufzuziehen, so wie ich Schommers einschätze, wird es wohl eher Variante 2 sein.

meine Wunschelf:
-----------Thiele----------
Pick------Berg--------Hemlein/Jonjic
-------Skala----Starke----
Stern---Fechner-Krais--Schad

rechne jedoch mit folgender Aufstellung:
--------Kühlwetter--------
Pick-----Skala-----Hemlein
-------Fechner---Starke
Stern---Kraus-Matu----Schad

Persönlich würde ich versuchen erst mal hinten kompakt zu stehen, Duisburg den Ball überlassen und dann mit schnellen Kontern über die Umschaltzentralen Skala,Berg, Starke Nadelstiche setzen...
Einzigst Kopfzerbrechen bereitet mir der Ausfall von Sickinger, Berg ist vermutlich noch nicht bei 100% und Fechner würde ich ungern auf der 6 sehen, da ist er einfach Fehlbesetzt.

Generell hoffe ich das die Mannschaft unter Schommers lernt Pressingresistent zu werden, in der Liga spielt jede Mannschaft hohes Pressing, mit sauberem Passspiel und Geduld kann man so eig. jede Mannschaft müde spielen. Dies war auch der Manko an Hildmann seiner Taktik, wir gaben Vollgas wie die Irren, pressten jedem Ball hinter her und gegen Ende ging die Puste aus, zudem rissen wir große Lücken hinten und waren Konteranfällig. Den Ball einfach laufen lassen, auf Lücken warten und den Gegner Müde spielen ist da die sichere und in meinen Augen auch bessere Variante



Beitragvon Baumbergeteufel » 15.10.2019, 09:49


t0rpedo hat geschrieben:Duisburg ist angezählt, die machen es sich besonders schwer wenn sie das Spiel machen müssen, bin gespannt welche Taktik Schommers nimmt. Man könnte hinten Dicht machen und auf Konter lauern mit einem schnellen Thiele oder wir versuchen unser eigenes Spiel aufzuziehen, so wie ich Schommers einschätze, wird es wohl eher Variante 2 sein.

meine Wunschelf:
-----------Thiele----------
Pick------Berg--------Hemlein/Jonjic
-------Skala----Starke----
Stern---Fechner-Krais--Schad

rechne jedoch mit folgender Aufstellung:
--------Kühlwetter--------
Pick-----Skala-----Hemlein
-------Fechner---Starke
Stern---Kraus-Matu----Schad

Persönlich würde ich versuchen erst mal hinten kompakt zu stehen, Duisburg den Ball überlassen und dann mit schnellen Kontern über die Umschaltzentralen Skala,Berg, Starke Nadelstiche setzen...
Einzigst Kopfzerbrechen bereitet mir der Ausfall von Sickinger, Berg ist vermutlich noch nicht bei 100% und Fechner würde ich ungern auf der 6 sehen, da ist er einfach Fehlbesetzt.

Generell hoffe ich das die Mannschaft unter Schommers lernt Pressingresistent zu werden, in der Liga spielt jede Mannschaft hohes Pressing, mit sauberem Passspiel und Geduld kann man so eig. jede Mannschaft müde spielen. Dies war auch der Manko an Hildmann seiner Taktik, wir gaben Vollgas wie die Irren, pressten jedem Ball hinter her und gegen Ende ging die Puste aus, zudem rissen wir große Lücken hinten und waren Konteranfällig. Den Ball einfach laufen lassen, auf Lücken warten und den Gegner Müde spielen ist da die sichere und in meinen Augen auch bessere Variante


Wow, beide Varianten ohne Torwart und nur mit 10 Mann. Meinst Du das merken die Zebra`s nicht :nachdenklich:
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon t0rpedo » 15.10.2019, 10:02


Baumbergeteufel hat geschrieben:
Wow, beide Varianten ohne Torwart und nur mit 10 Mann. Meinst Du das merken die Zebra`s nicht :nachdenklich:

:D Grill ist wohl gesetzt fürs erste :daumen: hoffe er macht jetzt nicht auf Sievers und kriegt seine Nerven in den Griff :nachdenklich:



Beitragvon Miggeblädsch » 15.10.2019, 11:46


Ich gehe davon aus, dass Schommers wieder mit Viererkette hinten spielen lässt, zumal Sickinger wohl noch verletzt ist und Matuwila derzeit instabil zu sein scheint.
Bild
Falls Thiele 100% fit sein sollte, dann Thiele auf RA
Lasst euch nicht verarschen!



Beitragvon bazi » 15.10.2019, 13:26


Hemlein für Jonjic und Sternberg für Hercher, sonst ok. Möglich wäre auch Röser für Kühlwetter und Spahic für Grill



Beitragvon Wuppi » 15.10.2019, 13:30


Lt. Trainingsplan ist derjenige Abwehrchef der als erstes von der Toilette runter ist :D

Oh sorry falscher Fred... :lol:



Beitragvon Lonly Devil » 15.10.2019, 14:53


RedPumarius hat geschrieben:
LaOla43 hat geschrieben:Gegen den MSV --- 3 Punkte ????
Schön wärs ja ---- doch ich glaub nicht dran :x



Ich glaube auch nicht daran und tippe auf eine Niederlage.

Ja, das mache ich auch und tippe auf eine Niederlage der Zebras. 8-)

Bild
Wird schon hinhauen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Briggedeiwel » 15.10.2019, 15:28


Personell würde ich auch auf die Jungs setzen die Miggeblädsch und Lonly Devil hier abgebildet haben. Sofern das mit Sickinger sicher ist?

Allerdings würde ich wie im Test ein 433 forcieren.

Grill
Schad Fechner Kraus Hercher
Starke Bergmann Skarlatidis
Thiele/Jonjic Kühlwetter Pick

Hoffe das wir zentral mit Skarlatidis und Bergmann Robust genug sind, da in den vergangenen Spielen ohne Sickinger die Zweikämpfstärke gefehlt hat.

Oder konnte man im Testspiel einen robusteren 6er sehen der Fit ist?
Mit einem gelternten IV als 6er im 4-1-4-1 der sich für den Spielaufbau unter BS sowieso zwischen die IV fallen lässt
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon Oracel » 15.10.2019, 17:34


Info:Face Book
Könnt ihr Euch schon mal vormerken: Morgen findet um 13 Uhr die Pressekonferenz zum Auswärtsspiel beim MSV Duisburg statt! Auf YouTube oder über unser FCK-Fanradio powered by RPR1. könnt ihr LIVE dabei sein:

http://bit.ly/FCK_Livestream
http://bit.ly/FCKFanradio




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: allvater, Jeans092 und 38 Gäste