Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Ingo » 21.09.2019, 15:54


Bild

1:1 gegen Magdeburg: Remis bei Schommers-Debüt

Der 1. FC Kaiserslautern muss weiter auf den ersten Heimsieg der Saison warten. Beim Debüt des neuen Trainers Boris Schommers reichte es gegen den 1. FC Magdeburg nur zu einem 1:1 (0:0).

Florian Pick hatte die Lautrer mit seinem bereits siebten Saisontreffer in der 63. Minute vor 19.316 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion in Führung gebracht. Tobias Müller gelang in der 79. Minute der Ausgleich.

Schommers schickte die Mannschaft mit insgesamt vier Änderungen in seinem ersten Spiel auf der Trainerbank in die Partie und stellte auch die Grundformation um auf ein 4-4-2 mit Timmy Thiele und Christian Kühlwetter als Doppelspitze. Nach einer ersten Halbzeit auf schwachem Niveau kamen die Roten Teufel besser aus der Kabine und erzielten in dieser Phase auch das 1:0. Die Gäste kamen zum Ende der Partie wieder besser auf und erzielten im Anschluss an eine Ecke den Ausgleich.

In der Tabelle stecken die Lautrer nach der Punkteteilung weiter im unteren Tabellendrittel. Das nächste Ligaspiel steigt am kommenden Samstag bei 1860 München (14:00 Uhr). Vorher müssen die Roten Teufel am Mittwoch im Verbandspokal beim Oberligisten SV Gonsenheim ran (19:00 Uhr).

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Magdeburg


Ergänzung, 18:32 Uhr:

Bild

Schommers: "Müssen mit dem 1:1 zufrieden sein"

Auch im fünften Heimspiel der Drittliga-Saison bleibt der 1. FC Kaiserslautern sieglos, am Ende hieß es trotz Führung nur 1:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Vor allem eine Szene, die sich kurz vor dem Ausgleich der Gäste ereignete, sorgte für Verwirrung.

Es lief die 78. Minute im Fritz-Walter-Stadion, als der neue FCK-Coach Boris Schommers seinen Torschützen Florian Pick auswechseln wollte, weil dieser seiner Aussage zufolge viele Wege gemacht hatte. Der 23-Jährige war schon auf halbem Weg an die Seitenlinie, als er von der Trainerbank das Kommando bekam, dass er doch noch auf dem Spielfeld bleiben soll - denn Gegner Magdeburg hatte in diesem Moment einen Eckball auszuführen. Pick lief zurück, erreichte aber nicht mehr rechtzeitig den Strafraum, und prompt fiel im Nachschuss der Ausgleichstreffer für den FCM.

"Da müssen sie den Schiedsrichter oder den Linienrichter fragen", sagte Trainer Schommers mit Blick auf diese spielentscheidenden Sekunden. "Aus meiner Sicht wollen wir in der Situation schon eine Minute vorher bei einem Einwurf wechseln. Das haben wir klar an den Schiedsrichter-Assistenten kommuniziert. Dann dürfen wir es aber nicht." Aus dieser Szene habe sich der Magdeburger Eckball entwickelt und da "wechsle ich grundsätzlich nicht aus, wenn es nicht unbedingt nötig ist". Weil der Linienrichter und die Assistentin schon zum Wechsel bereit standen, lief Pick dann aber trotzdem zunächst nach draußen.

Pick: "Ich laufe langsam raus, dann wechseln wir doch nicht"

Pick selbst sah die Situation wie folgt: "Wir haben einen Eckball gegen uns. Ich laufe dann langsam raus, weil ich wollte, dass die Jungs ein bisschen durchschnaufen können. Dann wechseln wir doch nicht. Ich laufe dann zurück und der Schiedsrichter pfeift den Eckball an." Das sei zwar "ein bisschen komisch" gewesen, habe aber weniger mit dem Gegentor zu tun, weil er bei solchen Situationen sowieso nicht im Strafraum, sondern vielmehr im Rückraum eingeteilt sei, so Pick.

Auch Schommers wollte den Punktverlust nicht an besagter Szene festmachen. "Wir haben es aus dem Spiel heraus ordentlich gemacht. Ich glaube, wir hätten da auch kein Tor kassiert. Wir kriegen es dann nach einem zweiten Ball nach einer Standardsituation. Das ist extrem bitter", sagte der neue FCK-Coach.

Schommers: "Wir haben Stabilität und Struktur reinbekommen"

Schommers konnte mit dem ersten Auftritt der Mannschaft unter seiner Regie leben: "Am Ende dieser turbulenten Woche müssen wir mit dem 1:1 zufrieden sein. Wir wollten erstmal eine Stabilität und eine Struktur reinbekommen. Das haben wir geschafft." Der 40-Jährige hatte nach seiner Vorstellung nur rund 48 Stunden Zeit, um sein Team auf den Gegner aus Magdeburg einzustellen: "Wir haben den Spielern ein paar Hilfestellungen an die Hand gegeben, aber wir müssen auch realistisch bleiben. Wir haben heute gegen einen Absteiger aus der zweiten Liga gespielt und ich glaube, dass wir nicht schlechter waren als der Gegner."

Kühlwetter: "In der Halbzeit hat es heute auch mal gekracht"

Stürmer Christian Kühlwetter erzählte, dass Schommers in den vergangenen beiden Tagen Tag und Nacht gearbeitet habe: "Er hat alles probiert, was möglich ist. Er hat versucht Ruhe, aber auch Emotionalität reinzubringen. In der Halbzeit hat es heute aber auch mal gekracht. Das gehört aber dazu."

Nun steht die erste komplette Woche an, in der Schommers mit seiner neuen Mannschaft arbeiten kann. "Es geht darum, über 90 Minuten eine konstante Leistung zu zeigen. Wir werden akribisch arbeiten", versprach der Nachfolger von Sascha Hildmann.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 20:23 Uhr:

Fans würdigen Hildmann und fordern "Bader raus"

Beim abermals enttäuschenden 1:1 des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Magdeburg äußerten die FCK-Fans mehrfach ihren Unmut, würdigten aber auch den am Montag entlassenen Trainer Sascha Hildmann. Die Kritik richtet sich vor allem gegen Sportchef Martin Bader.

Offiziell 19.316 Zuschauer wollten bei angenehmem Spätsommerwetter die Partie gegen den Zweitliga-Absteiger im Fritz-Walter-Stadion sehen. In Wirklichkeit dürften es aber deutlich weniger Besucher gewesen sein: In der Westkurve waren beim fünften sieglosen Heimspiel große Lücken in den unteren Bereichen zu sehen, vor allem in den Blöcken 6.1 und 10.1 blieben offensichtlich viele Dauerkartenbesitzer gleich zuhause. Die oberen Blöcke im x.4-Bereich waren fast komplett leer, ebenso wie die Südtribüne.

Bild

Die Frenetic Youth würdigte zum Einlaufen der Mannschaften den am Montag beurlaubten Sascha Hildmann mit einem Spruchband: "Hildmann - Einmal Lautrer, immer Lautrer!" Auf einem weiteren Spruchband kritisierte die Generation Luzifer pauschale Stadtverbote gegen Fußballfans.

Bereits zur Halbzeit verabschiedeten die FCK-Fans ihr Team ob der schlechten Offensivleistung mit hörbaren Pfiffen in die Kabine. Diese wurden nach Abpfiff noch lauter: Wieder hatten die Roten Teufel geführt und für großen Jubel bei den anwesenden Fans gesorgt, aber wieder standen sie am Ende doch mit halb leeren Händen da. Der Frust entlud sich dann vollends, als mehrmals und lautstark die Trennung von Sportchef Martin Bader gefordert wurde: "Bader raus, Bader raus", hallte es nach dem Spiel aus der Westkurve.

Bild

Rund 4.000 Fans aus Magdeburg waren mit zu ihrem allerersten Auftritt in Kaiserslautern gereist und unterstützen ihre Mannschaft phasenweise mit brachialer Lautstärke. Vor dem Gästeblock hing die große Heim-Zaunfahne des "Block U", im oberen Bereich war groß der Slogan "Sogenannte Fußballfans" geflaggt. Und auch sonst hatten die FCM-Fans eine beachtliche Menge an Bannern und Zaunfahnen rund um den ganzen Gästebereich angebracht. Auch ohne Schwenkfahnen oder sonstige optische Hilfsmittel lieferte der FCM-Anhang sicher einen der besten Gäste-Auftritte dieses Jahrzehnts im Fritz-Walter-Stadion ab.

Bild

Zu den kompletten Fotogalerien vom Heimspiel gegen Magdeburg:

- Fotogalerie | Fanfotos: 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Magdeburg
- Fotogalerie | Spielfotos: 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Magdeburg

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon godmK » 21.09.2019, 15:57


Wir hatten einen Schuß in 90min aufs Tor.
Wir waren wieder ab Minute 75 stehend KO und konnten überhaupt nichts nachlegen. Magdeburg hätte gewinnen können, vielleicht gewinnen müssen. Danke Grill. :cry:
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon Stephan866 » 21.09.2019, 15:57


Hat pick irgendwas oder warum wurde er ausgewechselt der einzige Spieler der bei und tore schießen kann. Warum ist notzon und bader noch nicht freigestellt? Und bugera kann in der Jugend weiter arbeiten.



Beitragvon ks_969 » 21.09.2019, 15:58


Spielzusammenfassung:

- Erste Hälfte unterirdisch!
- 20 Minuten Fußball spielen reichen immer noch nicht um zu gewinnen!
- Bader raus!
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon Kalköfler » 21.09.2019, 15:58


Viel zu harmlos. Kein Vorwurf an Schommers, die Mannschaft ist einfach nicht mal Mittelmaß.

Ein Tor schießen, danach alles einstellen und schlussendlich wieder eins kassieren.
Kühlwetters fünfte Spiel in Folge, wo er nur den Fuß hinhalten muss, um einzunetzen. Wie auch in den vier Spielen zuvor hat er es vergeigt. Unfassbar, vllt würde ihm mal ein Platz auf der Tribüne gut tun.

Wieso geben sich das noch so viele Zuschauer?!
Südpälzer hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Und jeder der jetzt muckt: Gehn mir net uff de Sack!

Passt ja zum Nickname :nachdenklich:


Bild



Beitragvon Latunji » 21.09.2019, 16:00


Ich habe langsam das Gefühl, dass in der Mannschaft nicht mehr drin steckt. Und so Spiele wie gegen Mainz einfach eine Ausnahme sind. Die typische Underdog Überraschung im Pokal.

Nehme diese müde 90 minütige gekicke irgendwie ziemlich gelassen. Traurig, dass mich die Spiele einfach nicht mehr packen. Herzblut hin oder her, das macht einfach keinen Spaß zu gucken. Da geht's bei uns in der Bezirksliga spannender zu.


Naja man kann nur auf bessere Zeiten hoffen.. :nachdenklich:



Beitragvon Shiro » 21.09.2019, 16:00


Naja, viel neues kann man nach 2 Einheiten mit einem neuen Trainer nicht erwarten... wenn alle Spieler noch 1 Jahr Vorgänger-Zeugs im Kopf haben... und die Konditionsdefizite kann man auch nicht binnen 2 Tagen beheben...
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon Gypsy » 21.09.2019, 16:01


Nicht Fisch, nicht Fleisch. Defensiv sicher stehen und trotzdem mutig und leidenschaftlich spielen, das wäre heute in der 1. Halbzeit nötig gewesen. Leider hat man sich vor allem auf das erste beschränkt .

Wahrscheinlich ist mit dieser Mannschaft nicht mehr drin. Verantwortlich für die Zusammenstellung ist Bader.

Bader gehört von den Fans vom Berg gejagt.



Beitragvon Luki » 21.09.2019, 16:01


Eine Mannschaft ohne Eier. Haut alle ab und nehmt diesen Bader mit!!!!
Zuletzt geändert von Luki am 21.09.2019, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Leben hab ich dir vermacht! Forza FCK



Beitragvon Heinz Orbis » 21.09.2019, 16:01


Es geht in der Saison 19/20 darum so schnell wie möglich 45 Punkte zu holen, alles andere ist Wunschdenken...
Trainiert Kondition,Zweikämpfe und Abwehrverhalten, wenn wir in diesen Dingen gut werden, dann kann die Mannschaft die 45 Punkte schnell erreichen und wir haben en lässiges Saisonfinale...

PS: Das Team ist völlig falsch zusammengestellt, auf dieses Spielermaterial passt keine Grundformation gut... Bader raus!!!
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!



Beitragvon cruzeiro » 21.09.2019, 16:02


Ohne Grill verlieren wir das noch. Wahnsinn. Und für mich ist offensichtlich, dass die Jungs nach der 70. Minute keine Luft mehr haben. Es fehlt die Kondition. Deshalb fangen wir uns dann in den letzten 20 Minuten so viele Gegentore.
Zum neuen Trainer (dessen Namen ich mir kaum merken kann; waren in den letzten Jahren wohl zu viele :? ): Die Wechsel habe ich nicht verstanden... Pick war müde, aber er ist selbst dann 100 Mal besser als ein Fechner oder Hemlein und der einzige der kicken kann UND kämpft. Kaum vom Platz,schon das Gegentor.
Quo vadis, FCK?



Beitragvon Betzegeist » 21.09.2019, 16:03


Bader raus. Mehr gibt es zu dem wiederholten Trauerspiel nicht zu sagen.
Bader raus!



Beitragvon samoht54 » 21.09.2019, 16:03


Spätestens heute hat der Abstiegskampf begonnen. Was für eine unterirdische Leistung, man kann es kaum noch fassen. Unsere Angriffsbemühungen hatten noch nicht mal RegionalligaNiveau. In der ersten Halbzeit alles Zufall, nur hoch und weit. Und ab der 70. Minute sind wir total platt. Armer Zuschauer,der dies noch im Stadion anschaut.



Beitragvon Steiler Teufel » 21.09.2019, 16:04


Jetzt gibt nicht dem Trainer die Schuld, der ist ein paar Tage da und soll schon Wunder vollbringen? Wieso sollte er nicht der Julian Nagelsmann 2.0 werden? Das wird schon



Beitragvon LDH » 21.09.2019, 16:05


Das Schommers innerhalb von 48 Stunden alles besser macht konnte keiner erwarten. Aber es bleiben die gleichen Spieler auf dem Platz. Da kann kein neuer Trainer oder sonst wer was machen.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon Scrooge McDuck » 21.09.2019, 16:05


Das einzig sinnvolle am heutigen Tage: Bader raus! Bader raus! Bader raus!

Bei der Leistung des Trainers mit Aufstellung von Sternberg und der grauenhaften Auswechslung hätte man auch Hildmann behalten können.
Vigilo confido.



Beitragvon Shiro » 21.09.2019, 16:06


cruzeiro hat geschrieben:Ohne Grill verlieren wir das noch. Wahnsinn. Und für mich ist offensichtlich, dass die Jungs nach der 70. Minute keine Luft mehr haben. Es fehlt die Kondition. Deshalb fangen wir uns dann in den letzten 20 Minuten so viele Gegentore.
Zum neuen Trainer (dessen Namen ich mir kaum merken kann; waren in den letzten Jahren wohl zu viele :? ): Die Wechsel habe ich nicht verstanden... Pick war müde, aber er ist selbst dann 100 Mal besser als ein Fechner oder Hemlein und der einzige der kicken kann UND kämpft. Kaum vom Platz,schon das Gegentor.
Quo vadis, FCK?


Ich denke mal, der Trainer wird recht schnell merken, auf wen er sich verlassen und kann... und auf wen nicht.

Heute war es einfach Wahnsinn, wie schnell die Bälle VÖLLIG UNNÖTIG verstolpert wurden...
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon diabolo666 » 21.09.2019, 16:07


Trotz um die 4.000 mitgereister Fans aus Magdeburg keine 20.000 Zuschauer. Kann man ja jetzt 1:1 zusammenzählen, wieviele dann beim nächsten Heimspiel noch da sind.

Bei der Leistung des Trainers mit Aufstellung von Sternberg und der grauenhaften Auswechslung hätte man auch Hildmann behalten können.


FULL QUOTE. Das hätte auch Hildmann hinbekommen.



Beitragvon Oracel » 21.09.2019, 16:07


Geben wir Schommers & Co mal 5 Spiele, dann können wir besser urteilen, soll die Einheiten erhöhen und Pick nicht wieder nach ~70 min rausnehmen, großer Fehler.
Wenn er dann das Ruder nicht rumreißen kann soll er die Koffer packen sammt 90% der Mannschaft. Geschäftsleitung dann bitte auch gleich mittnehmen!!
Mit Fussball hatte das heute leider nix zu tun. War zwar ein schönes herausgespieltes Tor aber mehr nicht.



Beitragvon Bigdoubleu » 21.09.2019, 16:08


Ein tolles Spiel sieht definitiv anders aus. Das erste Ziel war es, die Abwehr zu stabilisieren. Dieses Ziel wurde m.E. fürs erste erreicht.

Schommers wirkt immerhin wie ein Trainer, der versucht, Impulse zu geben, ins Spiel einzugreifen, mit den Spielern zu reden. Vielleicht schaffen wir es ja irgendwann mal, unser System im Spiel zu verändern, wenn der Trainer merkt, dass Plan A nicht fruchtet.

So, und jetzt könnt ihr wieder genüsslich draufkloppen. Wahnsinn, wie sehr viele von Euch diesen Verein hassen müssen. Anders kann ich mir dieses Dauerstakkato von Genörgel, Gebashe, Zynismus, Schadenfreude und Beleidigungen langsam wirklich nicht mehr erklären.



Beitragvon Teufel51 » 21.09.2019, 16:08


Das Spiel war vom Trainer auf nicht VERLIEREN angelegt.
da wurde nicht nachgerückt und wenn dann nur vereinzelte Spieler.Das Passspiel wie immer unterirdisch,da kommt selten ein Ball beim Mitspieler an.Leider wurden die gefärlichsten Spieler,Piek,Thiele ausgewechselt.
Ruhende Bälle brauchen wir nicht,weil wir das nicht können.
Leider wieder ein Spiel zum vergessen.
Wünsche dem Trainer Glück beim Training und zusammenstellen der Mannschaft.
Es kann eigentlich nur besser werden.



Beitragvon karsten » 21.09.2019, 16:08


Scrooge McDuck hat geschrieben:Das einzig sinnvolle am heutigen Tage: Bader raus! Bader raus! Bader raus! :daumen: :daumen: :daumen:

Bei der Leistung des Trainers mit Aufstellung von Sternberg


und Thiele und Hemlein



Beitragvon LDH » 21.09.2019, 16:09


Ok. Pick nicht raus weil er verletzt ist. Das ist schon mal gut. Verstehen muss man die Auswechselung nicht.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon danieloo » 21.09.2019, 16:09


woinem77 hat geschrieben:Man sollte einfach ehrlich sein. Es ist keine Mannschaft für den Aufstieg.
Vielleicht müssen wir uns eingestehen dass auch Klopp und Gardiola mit den Spielen nicht aufsteigen würden....


1.Ich glaube die Mannschaft hat an sich genug Potenzial.
2.Wenn nicht, dann muss Bader schnellst möglich weg, damit man in der Winterpause nachlegen kann.
3.Schau dir anderer Trainer an. Der Magdeburger Trainer z.B. analysiert schon in Interviews und kann da klar sagen was falsch war. Eine Taktik kann schon viel ausmachen und unter Sascha hatte man leider keine sichtbare Teamtaktik, heute auch nicht.
4.Dinge wie Eckbälle und Freistoß kann man trainieren. Das wir erst ein Eckballtor haben und schon recht viele als Gegentor bekamen, liegt nicht an unsere Körpergröße etc.
5.BS sagt im Interview auch nichts neues. Er kennt unsere Spieler nicht. Er will einen Konterspieler einwechseln und wechselt gleichzeitig unseren besten aus, der dann komischerweise beim Eckball fehlt weil der Schiri den Wechsel nicht wahrgenommen hatte, aber warum läuft dann Pick schon vorher los? Warum ruft man nicht Spieler raus, sobald der Schiri das Signal gibt?
Zuletzt geändert von danieloo am 21.09.2019, 16:11, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon bladde3.0 » 21.09.2019, 16:10


Stephan866 hat geschrieben:Hat pick irgendwas oder warum wurde er ausgewechselt der einzige Spieler der bei und tore schießen kann. Warum ist notzon und bader noch nicht freigestellt? Und bugera kann in der Jugend weiter arbeiten.


Ohne Beteiligung von Pick/Thiele haben wir noch kein Tor geschossen. Wie kann man beide rausnehmen? Dazu Hemlein, den einzigen, der heute Freistöße rausgeholt hat, für Fechner raus. Das ist wie mit 10 Mann spielen
Zuletzt geändert von bladde3.0 am 21.09.2019, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AS70, ohliwa, Oracel, Shiro und 88 Gäste