Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 15.09.2019, 20:12


Bild

Pick spricht Klartext: "Keine Mentalität, kein Herz"

Florian Pick ist in der bisherigen Saison der beste Spieler des 1. FC Kaiserslautern und hat sich in den letzten Monaten zur echten Führungskraft entwickelt. Bei "SWR Sport" hat der Mittelfeldmann nun vielen Fans aus der Seele gesprochen: Pick bemängelt zu wenig Mentalität und Leidenschaft im FCK-Team - und sieht die Hauptschuld dafür nicht beim Trainer.

"Selbst mit einem anderen Trainer wäre gestern diese Leistung (das 1:6-Debakel in Meppen; Anm. d. Red.) zustande gekommen", zeigt sich Florian Pick auch nach einer Nacht drüber schlafen noch überzeugt. "Weil es vom Kopf her bei jedem Einzelnen nicht Klick gemacht hat. Da hilft dir auch kein Trainer, der dir das beibringt, diese Mentalität zu haben. Der Trainer ist dafür da, die Leitlinien zu geben und dich auf das Spiel ordentlich vorzubereiten. Aber die Mentalität und die Leidenschaft, das Herz, im Spiel alles zu geben, das muss von dir selbst ausgehen. Und das war gestern wirklich bodenlos."

"Bei jedem, bei wirklich allen haben hundert Prozent gefehlt"

Neben Teamkollegen wie Lennart Grill und Carlo Sickinger hat Pick in den zehn Monaten unter Noch-Trainer Sascha Hildmann einen großen Schritt nach vorne gemacht. Nun muss er sich aufgrund der bevorstehenden Entlassung seines Förderers (siehe separate DBB-Meldung) auf einen neuen Coach einstellen: "Das müssen die Vorgesetzten entscheiden. Ich will bei jedem Trainer spielen, egal ob bei Trainer A oder Trainer B." Dass Hildmann die Mannschaft nicht mehr erreiche, wollte Pick allerdings nicht unterschreiben. Man habe einen klaren Plan für das Spiel in Meppen gehabt, jedoch hätten in punkto Einsatz "bei jedem, bei wirklich allen hundert Prozent gefehlt".

"Das ist immer noch der FCK - jeder weiß, was hier abgeht"

"Wer den Betzenberg kennt, der weiß natürlich, dass hier jetzt die Kacke am dampfen ist, das ist logisch. Wer 1:6 in Meppen verliert - und ich betone wirklich: Meppen - der muss sich mal an den Kopf fassen und fragen, was hier los ist", so Pick weiter. "Jetzt muss jeder mal mit dem Finger nicht auf andere, sondern auch auf sich selbst zeigen. Das ist mit der Hauptgrund für ein funktionierendes Team. Natürlich wird nächste Woche gegen Magdeburg hier ein sehr großer Druck auf dem Kessel sein. Aber das ist immer noch der FCK - jeder, der hierhin wechselt, der weiß was hier abgeht. Und damit muss man klarkommen und damit umgehen können."

Das komplette, fünfminütige Gespräch mit Florian Pick sowie weitere Interviews mit FCK-Vertretern gibt es online bei "SWR Sport" und heute Abend in der gleichnamigen Fernsehsendung (ab 22:05 Uhr).

Quelle: Der Betze brennt / SWR

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht SVM-FCK 6:1 | Unfassbar (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Forever Betze » 15.09.2019, 20:35


„Ich betone nochmal - Meppen“

Hier haben wir schon das Problem. Wer mit so einer Arroganz über kleine Teams redet muss sich gar nicht wundern. Sicher einer der Gründe wieso die immer liefern wenn der Betze voll ist und dann gegen solche Teams wie Meppen absolut arrogant ins Spiel gehen.



Beitragvon ExilDeiwl » 15.09.2019, 20:40


Klare und deutliche Worte von Pick. Der hat wenigstens Eier in der Hose. Interessant auch, dass er Hildmann in Schutz nimmt. Ich glaube allerdings nicht, dass Hildmann das helfen wird (sofern der überhaupt noch im Amt ist, habe den Nachmittag über keine News mehr gelesen).
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon NeverWalkAlone » 15.09.2019, 20:47


Pick, guter Mann. Sich nach so ne Debakel vor die Kamera zu stellen macht auch nicht jeder.
Ich hoffe einfach Ma da es jetzt einige gerafft haben.
Zu " Ich betone Meppen" Recht hat er. Das hat m.M.n. nix mit Arroganz zu tun. Das ist für mich ganz klar das Statement das hier (zumindest von ihm) mehr gewollt wird als jahrelang gegen Gegner wie Meppen zu spielen.

Pick könnte locker 2 Liga kicken.
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 15.09.2019, 20:52


Wie immer trifft es die ärmste Sau zuerst. Den Trainer rauszuschmeissen ist nun mal einfacher als eine ganze Mannschaft zu suspendieren bzw. nicht machbar. Das ein Trainerwechsel kommen muss steht ausser Frage. Mir allein fehlt die Hoffnung, das sich auch nur halbwegs was brauchbares findet, was uns nach vorne bringt. Wer möchte sich jetzt freiwillig den FCK antun, bei den Querelen und spielerichen Leistungen. Das überlegt sich doch jeder Trainer 2x ob er hier unterschreibt. Und dann noch dritte Liga... Es wird spannend wer kommt, aber all zu uthopisch sollte man nicht denken, wir sollten wohl etwas kleiner denken und nicht so hoch hinaus wollen :nachdenklich:
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon 4everfck » 15.09.2019, 20:53


Also ich finde schon das ein Trainer auch dazu da ist die Mannschaft zu kitzeln und an der Ehre zu packen damit die Mentalität stimmt! Das traue ich Hildmann eben nicht zu weil er für mich diese Autorität nicht besitzt. Es ist auch wenig hilfreich den Gegner immer stärker zu reden als seine eigenen Leute. Dieses Angsthasen Dasein hat die Mannschaft nämlich verinnerlicht und So gut wie kein Selbstvertrauen geschweige denn aufbauen nach Rückschlägen und dafür mache ich mit den Trainer und sein Trainerteam verantwortlich. Eine Rückendeckung für Hildmann sieht auch anders aus wenn Pick sagt ihm ist es egal wer Trainer ist er will unter jedem spielen sieht das nicht danach aus das er sehr gerne mit Hildmann weiter machen wollen würde
Für immer Fritz-Walter-Stadion! Kategorie KL Jung-treu-laut



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 15.09.2019, 20:55


NeverWalkAlone hat geschrieben:Pick könnte locker 2 Liga kicken.


Nachdem was ich gestern gesehen habe,nein...aber nicht nur er, sondern alle. Mir fehlt einfach die Konstanz. 1 gutes Spiel alle 4 Wochen reicht einfach nicht.
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon hierregiertderfck » 15.09.2019, 20:59


@Forever Betze

Naja, wo haben sie denn mal richtig geliefert in den letzten Jahren, als der Betze voll war?
Nur gegen Mainz. Gegen Mannheim war das auch nicht gerade gut, vor einem Jahr gegen Sechzig konnte man sich beim Pfosten bedanken, dass wir dieses Spiel nicht verloren haben, während es gegen den KSC eine müde Nullnummer gab.
Von Spielen, die noch weiter zurückliegen, wie gegen Hannover oder Ingolstadt fange ich besser erst gar nicht an.

Ich wünschte mehrere aus dem Team würden sich mal schämen, sich im FCK-Trikot 6:1 in Meppen abschlachten zu lassen und sich mit diesem Ergebnis noch glücklich aus der Affaire gezogen zu haben. Denn das ist vollkommen angebracht und hat mit Arroganz recht wenig zu tun, wenn man die beiden Vereine vergleicht, selbst unemotional betrachtet, wenn man nur die finanziellen Mittel heranzieht, die für die jeweiligen Kader zur Verfügung stehen.



Beitragvon Bergtroll2_1998 » 15.09.2019, 21:01


Hut ab. Rechne ich ihm hoch an. Körpersprache spricht Bände.

Man könnte die Aussage bzgl. Meppen als Arroganz auslegen, sehe ich aber auch nicht so. Denn a) das ist ja das was wir fordern, wir regen uns auf, wenn die „kleinen“ Vereine groß reden. b) beide Vereine sind wohl mit unterschiedlichen Erwartungshaltungen in die Saison und daran muss man sich messen lassen.

Allerdings könnte man zwischen den Zeilen deuten, dass die Mannschaft nicht gut funktioniert ( bewusst Konjunktiv).

Ich glaube aber, einigen geht der Arsch auf Grundeis bzgl des nächsten Heimspiels.



Beitragvon Mephistopheles » 15.09.2019, 21:05


Ich bin mir nicht sicher, ob es richtig ist, Hildmann zu entlassen. Osnabrücks Trainer stand auch mit dem Rücken zur Wand. Ein Jahr später war er der Held. Ohne Hildmann wäre Pick vielleicht nicht mehr beim FCK. Er hat ihn aus der Versenkung geholt.



Beitragvon cassava » 15.09.2019, 21:06


Pick, dessen Entwicklung übrigens eindeutig die Handschrift Hildmanns trägt, trifft es ziemlich gut: Die Spieler müssen sich schon selbst fragen aus welchem Holz sie geschnitzt sind, wenn man sich 6:1 von Meppen massakrieren lässt.

Gestern kam zu unserer generell miserablen Chancenverwertung eine vogelwilde Verteidigung und mangelnder Kampfeswille dazu. Bezeichnend war die Torentstehung bei der Fechner dem Gegenspieler wahrhaftig sogar noch Platz macht. Fechner! Hier im Forum längst in Ungnade gefallen, schien keinerlei Anstalten zu machen das vom Trainer in ihn gesetzte Vertrauen und die Rückendeckung zurückzuzahlen. Das geht mir nicht in den Kopf. Übertrieben formuliert: Du spielst doch nicht gegen die eine letzte Person, die noch an dich glaubt. Das ist absurd. Die haben nicht gegen Hildmann gespielt. Die haben nicht mal für sich selbst gespielt.

Es sah aus als wäre es den meisten Spielern einfach scheißegal, dass man gerade von Gegenspielern, die schätzungsweise die Hälfte verdienen, völlig zerstört wird. Ab einem bestimmten Punkt sollte einfach der Stolz und das Ehrgefühl eines beliebigen Sportlers greifen. Davon war keine Spur gestern. "Die Schande von Meppen" ist noch ein Euphemismus.
"Nimm dir einen Blindenstock, wir finden heut 'nen Sündenbock
und am besten den, der mit dem Kopf schon in der Schlinge hockt."



Beitragvon Platoon2018 » 15.09.2019, 21:13


Moin,

obwohl es ihm sichtlich schwer fällt und psychisch offenkundig nicht gut geht, scheut er sich nicht vor die Kamera zu treten und versucht wenigstens eine Erklärung für das gestrige Spiel zu geben.
Der FCK - Fan erwartet genau das, Mentalität, Eier, Gegenwehr, Einsatz für die mitgereisten Fans, Zweikampf und Ehrlichkeit. Wären diese Tugenden gestern auf dem Platz zu sehen gewesen, dann wäre auch eine Niederlage zumindest erträglicher gewesen. In einem Punkt widerspreche ich Florian Pick, ein anderer Trainertyp hätte sich die Lässigkeiten im Team nicht ohne entsprechende Konsequenzen bieten lassen, welche in schöner Regelmässigkeit immer wieder sich herausgenommen wurden vor allem fehlender Einsatz und Pomadigkeit. Eins ist sicher, wir brauchen zukünftig solche Typen wie Pick im Team, der auch wenns Scheiße läuft ohne Wenn und Aber sich "zeigt" und auch im Spiel immer wieder sich nicht hängen lässt. Warum wurde so jemand nicht Kapitän - Sascha ? Leider auch ein Missgriff des Ex-Trainers vor Saisonbeginn, der nun dringend korrigiert werden muss. Florian: Danke für Deinen Mut die Scheiße von gestern wenigstens glaubhaft vor uns, der FCK-Familie, in nachdenkliche und vor allem selbstkritische Sätze zu fassen. :-|



Beitragvon diago » 15.09.2019, 21:20


Interessant ist das Interview von Schmitt beim SWR, der nebenbei erwähnt hat, dass Becca immer noch keinen Cent bezahlt hat, aber trotzdem kräftig Einfluss nimmt. Oh FCK was ist aus dir geworden :weinen:

Letzter Strohhalm JHV



Beitragvon SalinenBetze » 15.09.2019, 21:27


diago hat geschrieben:Interessant ist das Interview von Schmitt beim SWR, der nebenbei erwähnt hat, dass Becca immer noch keinen Cent bezahlt hat, aber trotzdem kräftig Einfluss nimmt. Oh FCK was ist aus dir geworden :weinen:

Letzter Strohhalm JHV


Es wurde zwar verkündet, dass die MV am 19./20.10. statt finden soll. Trotzdem würde es mich nicht wundern, wenn diese doch noch möglichst weit nach hinten verlegt wird. Auf Grund der unerwarteten Ereignisse... Man kennt ja die Tricksereien der, in meinen Augen, "Bande".



Beitragvon Walfck » 15.09.2019, 21:30


Oh FCK was ist aus dir geworden :weinen:

Letzter Strohhalm JHV

Deine Aussage "Oh FCK was ist aus Dir geworden" ist traurige Gewissheit. Ich leide sehr, kannte Fritz und Ottmar Walter, Eckel persoenlich und was habe ich für Spiele gesehen mit meiner Dauerkarte (bin auch Mitglied).

Wir haben nur noch einen Scheiss-FCK mit einer Kotztruppe. Kein Ballgefühl, keine Kondition, keine Kampfbereitschaft, keinen Einsatzwillen. Das war früher unsere Stärke. Spruch der Bayern: brauchen gar nicht mehr hochzufahen in unser Stadion.

Und jetzt: die Lachnummer des deutschen Fussballs. Lauter Nuschen und Versager in der Mannschaft. Mein FCK geht unter mit dieser Scheisstruppe.



Beitragvon rudideivel » 15.09.2019, 21:32


Forever Betze hat geschrieben:„Ich betone nochmal - Meppen“

Hier haben wir schon das Problem. Wer mit so einer Arroganz über kleine Teams redet muss sich gar nicht wundern. Sicher einer der Gründe wieso die immer liefern wenn der Betze voll ist und dann gegen solche Teams wie Meppen absolut arrogant ins Spiel gehen.

Genauso siehts aus. Ich jedenfalls distanziere mich von einer solchen arroganten Aussage von Pick. Für mich ein kleiner Skandal.



Beitragvon Forever Betze » 15.09.2019, 21:35


DBB sollte aber nicht Dinge raus lassen
Auf die Frage ob Hildmann noch der Richtige ist, äußerte sich Pick nicht.. das könnte DBB noch erwähnen.

Und wieso wird Kraus sein Interview nicht zitiert der sich überhaupt nicht hinter den Trainer stellt und zweimal Fragen ausweicht die zum Thema Trainer gehören.
Erreicht sie der Trainer noch, ist er der Richtige?
Das weiß ich nicht, das müssen andere entscheiden.

Spricht für mich deutliche Bände.



Beitragvon Löwenyoshi » 15.09.2019, 21:52


Ich war von dem Interview auch nicht angetan.
Die Meppen Sache wurde schon diskutiert, und ist imo klar das man sich so nicht hinstellen kann (vor allem nicht als Spieler aus der selben Liga).

Aber da gabs noch anderes, wie...
"wenn wir in der 20ten Minute nen Konter mit 3:1 gegen uns kriegen, dann ist das nicht mit Taktik verbunden".
Wie bitte? Dazu ist Taktik eigtentlich da, um solche Situationen zu vermeiden.

Oder..."beim FCK ist mehr Druck aufm Kessel als bei jedem anderen Verein".
Das heisst wohl eher das die Spieler nicht mit Profifussball klar kommen, denn der Druck ist bei jedem grossen Verein so.
Stuttgart, HSV, Hannover usw was da los ist, sicher nicht weniger.

Gefällt mir alles nicht, klar ist es löblich wenn ein Spieler sich stellt, aber seine Aussagen werfen fast schon einen breiten Scheinwerfer auf die Probleme die da vermutlich brodeln.



Beitragvon Rohrbacher » 15.09.2019, 21:58


Naja, es ist wie bei einem faulen Zahn, wir schmeißen uns eine Ibu rein, schmerz geht weg aber der Zahn ist immer noch faul und die schmerzen kommen irgendwann wieder. Das heißt, da oben muss komplett aufgeräumt werden, nicht nur der Trainer muss weg! Auch die Vorstände, Aufsichtsrat, Co Trainer und über den Fitnesstrainer sollte man auch mal nachdenken.



Beitragvon michael65 » 15.09.2019, 22:04


RESPEKT!
Pick hat selbst lange genug gebraucht, bis er als Profi auftritt und er weiß wovon er spricht. Die meisten anderen Spieler unserer Mannschaft haben keine professionelle Einstellung, sind keine Profis. Das hat Pick auf den Punkt gebracht. Und nun suchen wir einen Trainer, der aus den Buben, die gerne Fußball kicken, Profis macht (...).
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon BetzeKritiker » 15.09.2019, 22:15


Als ob irgendein Spieler was gegen einen Trainer sagen würde.
Die sind doch mit Hildmann zufrieden. Larifari,freie Tage am Fließband und keinerlei Autorität. Da lebt es sich gut als Spieler. Hin und wieder mal ein Spiel gewinnen passt dann auch .



Beitragvon Hephaistos » 15.09.2019, 22:29


BetzeKritiker hat geschrieben:Als ob irgendein Spieler was gegen einen Trainer sagen würde.
Die sind doch mit Hildmann zufrieden. Larifari,freie Tage am Fließband und keinerlei Autorität. Da lebt es sich gut als Spieler. Hin und wieder mal ein Spiel gewinnen passt dann auch .



Kraus nach dem Spiel



"-Würden Sie mit dem Trainer weiterspielen wollen?"

Kraus: "- Ich hab das nicht zu entscheiden, aber mit oder ohne Trainer, wir müssen wie eine Mannschaft stehen. In jeder Krise kann man auch eine Chance sehen."

Hört sich alle andere als vom Trainer überzeugt an.



Beitragvon peter111 » 15.09.2019, 22:32


Wenn es nur annähernd stimmt, was Pick sagt und es wirklich so um das Innenleben der Mannschaft bestellt ist, dann ist das Saisonziel Aufstieg jetzt schon passe. Dann ist es auch egal wer als neuer Trainer kommt. Meine Befürchtung ist dann eher, dass wir dieses Jahr gegen den Abstieg spielen werden. Und letzteres ist ja, wenn man sich die Tabelle mal anschaut, schon Realität.
Fuck.....
--- Fußballmafia DFB ---



Beitragvon TheSence » 15.09.2019, 22:45


Es gab ja kein Saisonziel, absichtlich damit man im Nachhinein nicht sagen kann "Ziel verfehlt".

Aber wie rotzfrech ist es denn von Kraus bei SWR zu sagen "Wir sind Profis und Leistungssportler"?! Hat der einen Schlaganfall?!

Ihr seid verdammte Amateure und Leistungssportler bringen wie es im Wort steht "LEISTUNG".

Nächste Woche sollte er sagen: "Wir sind Amateure, und sind für den Beruf Fussballer nicht geeignet!"
Zuletzt geändert von TheSence am 15.09.2019, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild



Beitragvon chris-lautern » 15.09.2019, 22:45


ochjo was ihr do teilweise wieder reden, der pick un arrogant. de pick isen klore kerl. un wenn mer sechs ons verliert dann macht das kone fer gern, aber trotzdem wars so un kann ah ned soi. aber dann se sahe das der pick arrogant is, is ah ned rischdisch. de pick hot wenischdens die eier vor die kamera setrete un es maul ufzumache. de pick is geil. aber des spiel in meppen, des kann ned wohr soi!




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste