Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Ingo » 14.09.2019, 15:50


Bild

1:6-Klatsche: Lautern geht in Meppen unter

Was für ein Debakel. Der 1. FC Kaiserslautern hat beim SV Meppen mit 1:6 (1:3) verloren. Angesichts einer vor allem defensiv katastrophalen Vorstellung waren die Lautrer mit dem Ergebnis sogar noch gut bedient.

Die im Vergleich zum letzten Ligaspiel nur auf einer Position veränderte FCK-Elf - Lucas Röser startete anstelle von Carlo Sickinger - offenbarte im Emsland von Beginn an riesige Mängel im Defensivverhalten. Zwar konnte Florian Pick den frühen Rückstand durch einen von Valdet Rama verwandelten Handelfmeter (3.) schnell ausgleichen (11.), Hassan Amin (19.) und Luka Tankulic (26.) sorgten aber noch vor der Pause für einen klaren 1:3-Rückstand.

Letztlich mussten die Lautrer froh sein, dass sie vor 6.686 Zuschauern zur Halbzeit nicht schon höher in Rückstand lagen. Trainer Sascha Hildmann brachte Sickinger und Simon Skarlatidis für Janik Bachmann und Manfred Starke, sah dann aber ebenso wie die 1.500 FCK-Fans schon kurz nach Wiederbeginn die Vorentscheidung durch das 1:4 durch Markus Ballmert (52.). Rama mit seinem zweiten verwandelten Elfmeter (66.) und Florian Egerer (81.) besorgten den Endstand.

Nach der bereits dritten Niederlage im achten Saisonspiel müssen sich die Roten Teufel in der Tabelle weiter nach unten orientieren. Das nächste Ligaspiel steigt am kommenden Samstag um 14:00 Uhr im Fritz-Walter-Stadion gegen den 1. FC Magdeburg.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Auswärtsspiel beim SV Meppen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: SV Meppen - 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 16:50 Uhr:

Bild

"Wir müssen uns bei den Fans entschuldigen"

Die Spieler bei den aufgebrachten Anhängern am Zaun, der Trainer "fassungslos": "Ich muss mich bei den Fans entschuldigen", sagte Sascha Hildmann, dessen Stuhl nach dem 1:6 des 1. FC Kaiserslautern beim SV Meppen wohl ziemlich wackeln dürfte.

"Ich weiß noch nicht so recht, wie ich damit umgehen soll", erklärte der Coach bei "Magenta Sport" nach der peinlichen Pleite im Emsland. Gefragt, ob er sich Sorgen um seinen Job mache, antworte Hildmann: "Das mache ich mir immer." Ob es womöglich sein letztes Spiel auf der Lautrer Bank gewesen sein könnte, "müssen Sie andere Leute fragen". Sportvorstand Martin Bader wollte sich trotz Anfrage von "Magenta Sport" zunächst nicht äußern.

"Unfassbar viele Fehler" - "Das tut richtig weh"

Während sich die Lautrer Spieler nach dem Offenbarungseid zumindest den mitgereisten Fans stellten, versuchte Hildmann die Nicht-Leistung seiner Mannschaft in Worte zu fassen. "Wir sind total hektisch und nervös ins Spiel gegangen", so der Coach. "Wir haben unfassbar viele Fehler gemacht. Wir hatten keine Zweikampfführung in allen Belangen."

Mit Blick auf die einmal mehr so derbe enttäuschten Anhänger - 1.500 hatten sich auf die lange Fahrt nach Meppen gemacht - erklärte Hildmann: "Die haben es nicht verdient, so ein Spiel zu sehen. Das ist schon hart. Das tut richtig weh."

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 21:02 Uhr:

Blick in die Kurve
Fassungslosigkeit und Redebedarf am Gästeblock


Wie viele Tiefpunkte muss man als Fan des 1. FC Kaiserslautern noch erleben? Fast 1.500 Schlachtenbummler verbrachten am Samstag viele Stunden auf der Autobahn, um ihr Team im Drittliga-Spiel beim SV Meppen zu unterstützen. Nach dem 1:6-Debakel herrschte pure Fassungslosigkeit.

Knapp tausend Kilometer sind es von Kaiserslautern nach Meppen und wieder zurück. Anfangs waren die Lautrer Fans bei strahlendem Sonnenschein auch noch gut aufgelegt, selbst der frühe 0:1-Rückstand konnte nicht nachhaltig schocken und wurde prompt mit dem sehenswerten 1:1-Ausgleich von Florian Pick beantwortet. Aber dann wurde es Tor für Tor stiller im Gästeblock, bis das halbe Dutzend voll war...

Bild

Nach dem fünften Gegentreffer montierten die Fanclubs ihre Zaunfahnen ab und stellten endgültig den Support ein. Im Anschluss an die Klatsche stellten sich noch alle Spieler am Gästeblock zum Rapport, angeführt vom heute erneut nicht eingesetzten Mannschaftskapitän Christoph Hemlein. Zusammen mit Lennart Grill und Florian Pick in der ersten Reihe folgten knapp zehn Minuten lang Gespräche mit den Fans, auch von einzelnen Pöbeleien begleitet, größtenteils aber doch in ruhigem Ton und vor allem von Ratlosigkeit geprägt.

Bild

Bild

Inklusive der FCK-Fans besuchten exakt 8.686 Zuschauer das Spiel im Emslandstadion, wo auf Seiten der Gastgeber natürlich prächtige Stimmung herrschte. In der zweiten Halbzeit schwappte sogar eine Laola durchs Rund der blau gekleideten Heimfans - ein langjähriger Besucher der SVM-Heimspiele konnte sich im Anschluss nicht erinnern, ob es das im beschaulichen Meppen überhaupt schon mal gegeben hatte.

Bild

Zu den kompletten Fotogalerien vom Auswärtsspiel in Meppen:

- Fotogalerie | Fanfotos: SV Meppen - 1. FC Kaiserslautern
- Fotogalerie | Spielfotos: SV Meppen - 1. FC Kaiserslautern

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 15.09.2019:

Einzelkritik nach dem 1:6-Debakel: Setzen, Sechs!

Das Ergebnis steht symbolisch für die Leistung: Während der SV Meppen ein Spiel der Note 1 zeigte, lieferte der 1. FC Kaiserslautern am Samstag eine glatte 6. Auf Seiten der Roten Teufel gab es nur minimalste Lichtblicke.

Die einzigen FCK-Spieler, die wenigstens auf eine Note im Bereich von "ausreichend" kommen, sind Lennart Grill (DBB: 3,9 / Rheinpfalz: 2,5), Dominik Schad (3,5 / 4,0) und Torschütze Florian Pick (4,5 / 4,0). Richtig katastrophal schneiden dagegen Kevin Kraus (6 / 5,6), Janik Bachmann (5,5 / 5,6), Manfred Starke (5,5 / 5,5) und der bei seinem Startelf-Debüt noch völlig ohne Bindung dastehende Neuzugang Lucas Röser (5 / 5,8) ab.

» Zur kompletten Notenübersicht: SV Meppen - 1. FC Kaiserslautern

Bild

Die DBB-Noten zum Auswärtsspiel in Meppen können noch bis heute, 15.45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe SVM-FCK. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Montag

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz



Beitragvon Hütte1981 » 14.09.2019, 15:54


In der 3.Liga brauch man einen Valdet Rama oder Halil Altintop. Einfach Erfahrung und Taktgeber.
Altintop war leider zu langsam bzw. hatte wohl erkannt dass MF nichts draufhatte und ist gegangen....der Anfang vom Ende.

Aber das ist jetzt weit ausgeholt. Viele kleine Fehler summieren sich einfach zu dem wo wir aktuell stehen. In meinen Augen liegt es echt nicht am Kader, vielleicht hätte die Defensive noch etwas gestärkt werden müssen. Aber für Dritte Liga ist das okay. Aber es fehlt das geeignete Konzept!



Beitragvon redsnapper » 14.09.2019, 15:54


O-Ton von Meppens Trainer: Der Gegner hat uns unfaßbar viele Räume gelassen. Eine schallende Ohrfeige für seinen Kollegen.



Beitragvon Sebastian-FCK » 14.09.2019, 15:55


Macht das Licht aus, sperrt zu, meldet den Verein ab, das wars.
Zuletzt geändert von Sebastian-FCK am 14.09.2019, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Sturmtank10 » 14.09.2019, 15:56


Elf Spieler sind halt noch lange keine Mannschaft. Das war heute ganz eindeutig Arbeitsverweigerung. Ich frage mich nur, was die bei diesem Trainer bisher gelernt haben. Hier stimmt ja gar nichts mehr. Kein Pressing, kein Umschaltspiel, keine Verteidigung, kein Angriff.
Positiv bei diesem Ergebnis ist eigentlich nur, dass die sportliche Leitung jetzt handeln muß.



Beitragvon kh-eufel » 14.09.2019, 15:57


Ich seh es positiv: Der Einbruch ab Minute 70 kam nicht. Einfach weggecoacht. Prima!



Beitragvon Alt FCK'ler » 14.09.2019, 15:57


Sprachlos... :traurig:
.
.
.
.
.
.
Deine Nachricht enthält 35 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.



Beitragvon Teufel51 » 14.09.2019, 15:57


Bis jetzt habe ich den Trainer immer in Schutz genommen.
Aber wenn ich Wochenlang die defensive Trainiere und dann so Spiele.
Der Verein sollte den mitgereisten Fans das geld zurückzahlen.
Entweder spielt die Mannschaft gegen den Trainer oder Er erreicht die Mannschaft nicht,also Trainer sollte gehen.
Das war unterirdisch.Also Sollte der Verein sich schnell für einen Wechsel entscheiden.



Beitragvon EchterLauterer » 14.09.2019, 15:57


Hoffentlich war dieses das "Ende mit Schrecken".
Aber nein, wir wollen ja Kontinuität.

(Und hoffentlich ist der Bader-Vertrag nicht schon klammheimlich verlängert worden und sollte uns auf der JHV als ganz tolle Nachricht verkauft werden)
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Heinz Orbis » 14.09.2019, 15:58


Das MUSS Konsequenzen haben! Das Fass ist übergelaufen! Sportlicher Tiefpunkt der Vereinsgeschichte!
Die Mannschaft ist nicht der Hammer, man muss aber mehr aus ihr herausholen wie S.Hildmann und M.Bader!
Mir wärs am liebsten wenn Hildmann selbst geht! Das hätte Größe! Es ist dermaßen offensichtlich das diese Konstellation nichts reisen wird, das kann man unmöglich übersehen!!!! Bader raus, Hildmann raus!
Notzon kann von mir aus im NLZ bleiben,jedoch ohne Einfluss auf das Profiteam...
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!



Beitragvon woolfes » 14.09.2019, 15:59


Sebastian-FCK hat geschrieben:Macht das Licht aus, sperrt zu, meldet den Verein ab, das wars.


Ich denke auch, macht die Tür zu und sperrt ab. Bewahrt uns noch den Rest vom Ansehen, der noch übrig. Bevor wir ganz zur Lachnummer werden....



Beitragvon Oracel » 14.09.2019, 15:59


Ich kann es nicht fassen,sprachlos, was für eine Blutleere Truppe, heute solten "Köpfe" entgültig rollen! Holt den Markus Anfang auf den Berg...



Beitragvon Willofser Teufel » 14.09.2019, 15:59


Das ist eine Schande. Trainer ohne Konzept, Mannschaft ohne Wille und Einstellung. Nur Versager!



Beitragvon Thüringenteufel93 » 14.09.2019, 15:59


Gegen einen Kaltschnäuzigeren Gegner wäre es zweistellig ausgegangen.



Beitragvon woolfes » 14.09.2019, 16:01


Ich bin sicher die U23 hätte sich besser aus der Affäre gezogen, vermutlich auch die U19.



Beitragvon Hothew » 14.09.2019, 16:02


Heute gibt's zumindest keine Ausreden mehr, von kein Glück gehabt und bli bla blupp. Das Ergebnis sagt alles und ist ein deutliches Zeichen der Mannschaft.
Das war es dann wohl. Hildmann sollte noch heute freigestellt werden.
Jetzt verpflichtet endlich Anfang!
"Ich habe gehört, dass er in Hamburg um die Häuser ziehen soll. Wenn das bei mir passiert wäre, dann hätte er am nächsten Tag so trainiert, dass er dafür zu müde gewesen wäre." (Gerry über Polle am 20.11.17) :daumen: :teufel2:

Und jetzt alles auf/für Anfang!



Beitragvon Coolaid » 14.09.2019, 16:03


Bader war, ist und bleibt das größte Problem. Absolut arrogant und er hat seit Jahren üerall versagt. "Überall" ist mir eigentlich egal, aber nicht beim FCK. Wenn die Personalie Becca wirklich an Bader hängen sollte, dann verzichte ich. Auch mit Becca's Geld wird Bader niemals sportlichen Erfolg gewährleisten. Da kann als Trainer kommen wer will. Man sollte niemals den - ggfls. nicht richtigen - Einfluss eines sog. Sportdirektors/Geschäftsführer Sport unterschätzen
Zuletzt geändert von Coolaid am 14.09.2019, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon BetzeKritiker » 14.09.2019, 16:04


Unnötige Worte für diese Leistung zu verlieren.

Bader und Hildmann gehören sofort entlassen.
Beide haben NICHTS bewirkt und den Verein und Mannschaft nicht weiterentwickelt!

Die beiden bekommen gutes Geld,haben freie Montage und ein tolles Umfeld. Raus kommt dabei nichts.
Keinerlei Know-how keinerlei Fingerspitzengefühl.



Beitragvon Wupperteufel82 » 14.09.2019, 16:05


Man könnte fast behaupten: Jährlich grüßt das Murmeltier!

Woche für Woche hofft, dass es nun besser wird, aber es wird immer schlimmer! Ich bin nie der Meinung einen Trainer zu früh zu entlassen aber es wurde mal wieder der Zeitpunkt für einen Wechsel vor der Länderspielpause vertan. Argumente für Hildmann gibt es absolute keine mehr!

Irgendwie hatte ich während des Spiels immer das Gefühl, dass die Mannschaft gegen den Trainer gespielt hat. Jeder hat mal einen schlechten Tag, jedoch nicht alle auf einmal. Traurig wäre daran nur, dass dies nie von der „Vereinsführung“ im Voraus gesehen wird.

Jetzt heißt es schnellstmöglich handeln. Der Trainer muss gehen und der neue darf den „Versagern“ nicht trainingsfrei geben.

Außerdem sollte die Mannschaft zusammenwerfen und den mitgereisten Fans die Kosten für die Tickets ersetzen! (Ich war nicht in Meppen, aber jeder Einzelne der sich dieses Spiel vor Ort angesehen hat hat was besonderes verdient.)

Mal gespannt, wann wir etwas neues erfahren werden.



Beitragvon Malvoy » 14.09.2019, 16:05


Na, das war doch schon ganz ordentlich. Manche unserer Spieler haben sogar hin und wieder zwei Pässe ohne Ballverlust geschafft. So kann es weiter gehen. Ich habe ja die ganze Zeit kritisiert, dass wir den Verein an Becca verschenkt haben, statt von regionalen Investoren Geld zu nehmen, heute muss ich aber einsehen, dass ich mich getäuscht habe. Dafür entschuldige ich mich. Ich würde sogar so weit gehen, dass jetzt alle verbliebenen HATER im Verein zum Zwangsrücktritt gezwungen werden sollten. Nach der heutigen Leistung sehe ich uns absolut auf direktem Kurs in Richtung Champions League.
Jetzt sollte man Nägel mit Köpfen machen, Notzon wurde ja schon verlängert, Bader und Hildmann haben sich einen neuen 5-Jahresvertrag redlich verdient. Never change a winning team!



Beitragvon Tarzan84 » 14.09.2019, 16:06


Wenn du 1:6 in Meppen verlierst, machst du den Verein am besten dicht. Dann hat eh alles keinen Zweck mehr. Stadion abreißen, Baugebiet daraus machen. Es hat keinen Sinn mehr, diesen fast toten Patienten noch irgendwie künstlich am Leben zu halten. Macht nen sauberen Cut und meldet den Verein ab - es wird sonst nur schlimmer...



Beitragvon Spätburgunder » 14.09.2019, 16:09


Naja, jetzt machts doch nicht schlimmer wie es ist. Wir haben gegen den Niedersachsen Meister von 2011 nur 6:1 verloren. Viel mehr zu befürchten ist wenn wir zu Victoria Köln müssen. Da könnte es evtl. schon 2stellig werden.



Beitragvon KLKiss » 14.09.2019, 16:10


Ach du mein lieber Gott. Und das nicht gegen Bayern oder Dortmund, nein, gegen Meppen !!!

Haben die in der Länderspielpause nur auf der Playstation trainiert ???

Lennart Grill kassiert 6 Tore !!! und war immer noch der beste Mann auf dem Platz, unglaublich.

Aber, wir hatte klar viel mehr Eckbälle :knodder:
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon SEAN » 14.09.2019, 16:12


Beirat :daumen:
Sportvorstand :daumen:
AOMV Gegner :daumen:
Mannschaft :daumen:
Trainerteam verbrannt

Lasst uns in Ruhe weiter arbeiten, Die Führung wird es schon richten.
Wir sehen uns nächste Saison in Elversberg. Aber nur, wenn die den Aufstieg nicht schaffen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Kalköfler » 14.09.2019, 16:12


Von der ersten Sekunde an ein wahrliches Gekrutzmassaker. Das 1:1 wohl ein Fehler unsererseits?

Röser mit drei Ballkontakten, jedes mal Fehlpass oder den Ball ins Aus manövriert. Hat Matuwila eigentlich einen einzigen Pass gespielt, der auch beim Mitspieler ankam? Kraus genauso desaströs. Hat Grill bis jetzt auch nur einen einzigen Elfmeter gehalten? Wo steht der denn bitte beim Freistoß von Meppen? Viel zu überheblich. Schad, der einzige der Mannschaft der heute gezeigt hat, das er noch versucht was am Ergebnis zu ändern.

Ich bin sprachlos. Hab nach dem 1:3 aufgehört rum zu schreien. Meine Nachbarn danken mir wahrscheinlich. Dennoch habe ich bis zum Ende durchgehalten, genauso wie die mitgereisten Fans, die einem wirklich nur leid tun können. Verschwendetes Sprit und Lebenszeit noch dazu.

Hildmann beteuert, dass man in der Länderspielpause das Abwehrverhalten genaustens geübt habe. Das Spiel ein wahrliches Armutszeugnis und ein klares Statement dazu.

Wie bereits viele gefordert haben, fordere ich auch: Hildmann RAUS! Bader & Notzon dazu!

Noch nicht einmal unter Michael Frontzeck so ein schlechtes Spiel gesehen. Was für Unterhaching 2.0? Das war noch mal ne Schippe schlechter.

Ich kotze Blut. Nein, ich kotze meinen Darm aus.
Südpälzer hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Und jeder der jetzt muckt: Gehn mir net uff de Sack!

Passt ja zum Nickname :nachdenklich:


Bild




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sandberg05, sandman und 16 Gäste