Fragen, Antworten und Anekdoten zur Geschichte des FCK.

Beitragvon Thomas » 15.08.2019, 12:37


Award: Horst Eckel wird für Lebenswerk geehrt

Horst Eckel wird am Montag beim SPORT BILD-Award in Hamburg für sein Lebenswerk geehrt. Der heute 87-Jährige ist der letzte lebende Spieler aus der Weltmeister-Mannschaft von 1954. Beim "Wunder von Bern", bei dem die DFB-Elf im Finale gegen Ungarn mit 3:2 gewann, war Eckel mit damals 22 Jahren der jüngste deutsche Spieler. "Horst Eckel hat eines der größten Wunder der Sport-Geschichte mitbewirkt", begründet "Sport Bild"-Chefredakteur Matthias Brügelmann die Auszeichnung. (…)

Quelle und kompletter Text: Sport Bild
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Chrisbee76 » 15.08.2019, 15:00


Freut mich für ihn!
Ganz großer Sportler, und tolle Persönlichkeit.

Gratulation, Horst Eckel!
„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ - Bertolt Brecht



Beitragvon leichte_feder » 15.08.2019, 15:45


Ehre wem Ehre gebührt :daumen:
Und Horst Eckel hat sich nicht nur um den FCK sondern auch um den Fussball in ganz Deutschland verdient gemacht.
Immer ein Vorbild!
In den 70ern konnte ich mir nicht vorstellen, daß
1. die Mauer fällt und
2. der 1.FCK jemals wieder Deutscher Fußballmeister wird.
Heute will ein Irrer in Amerika eine Mauer um sein Land bauen und bei 2. bin ich weiter weg als damals...
Aber warum sollte sich Geschichte nicht wiederholen? :teufel2:



Beitragvon Hessischer Aussenposten » 15.08.2019, 16:35


Allein das Original-Zitat in meiner Signatur sorgt beim Lesen immer wieder dafür, dass ich einen Klos im Hals habe.

Chapeau, Windhund, du warst und bist ein wirklich ganz Großer deiner Zunft und ein echter Lautrer!
Gruß vom HAP
"... Von dem Angebot (von Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können. ... Ich weiß, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCK-Legende Horst Eckel)



Beitragvon Volker1966 » 15.08.2019, 17:09


Du hast es verdient Windhund. Tiefe Verbeugung von mir. :verbeug:



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 15.08.2019, 19:50


Gratulation. Er lebt auch mit 87 Jahren noch unseren FCK . Hoffentlich auch noch mit Hundert. Ich drück die Daumen :daumen:
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon beckhamdb » 15.08.2019, 20:15


Er sollte ein Vorbild für die jungen Fußballer unter uns sein...nicht die ganzen Lackaffen die mit Gelfrisur ihr Trikot spazieren tragen und die Millionen scheffeln!
Glückwunsch Horst Eckel :daumen: :doppelhalter:
"...so lang es in Deutschland Fußball gibt, gibt es auch den FCK!" :teufel2:



Beitragvon F.W.8 » 15.08.2019, 20:50


Herzlichsten Glückwünsche, Horst! Du bist einfach ein wahres Idol. Einer der ganz Großen! Chapeau



Beitragvon Rheinteufel2222 » 16.08.2019, 12:10


Großer Fußballer, noch größerer Mensch.

Herzlichen Glückwunsch und vor allem noch ein langes und gesundes Leben!
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Lonly Devil » 16.08.2019, 15:39


Herzlichen Glückwunsch, Horst Eckel. :verbeug:

Mögen Dir noch viele gute Jahre bevorstehen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Hans-Peter Brehme » 16.08.2019, 23:21


Möge "die Zeeb" noch gaaanz, gaaanz lange unser größtes lebendes Idol bleiben!

[Vielleicht schaffst Du es ja auch noch - nach all Deinen überaus beeindruckenden Erfolgen -, die aktuelle Führungsriege moralisch-ethisch einzunorden.]
"Go to where the puck is going to be!" (Wayne Gretzky)



Beitragvon betzeherz » 17.08.2019, 09:12


Leider gibt es diesen Menschenschlag in unserer Zeit nicht mehr. Weder beim Sport noch sonstwo. Vlt. liegt es daran, dass man sich diese Charaktereingenschaften mit keiner App herunterlagen kann.
Ich konnte mich einige Male mit Horst unterhalten, zumal ich auch seinen Zweitsport ausübte.
Ein feiner Mensch, dem ich von ganzem Herzen noch viele Jahre bei bester Gesundheit wünsche.
Das betzeherz benoetigt blut! Blut ist Bundesligafussball -
keine 3.Liga!



Beitragvon ExilDeiwl » 17.08.2019, 11:16


Herzlichen Glückwunsch, Horst Eckel! Ein toller Mensch und Sportsmann, der zweifelsohne als Vorbild dienen kann! Ich hoffe. Er bleibt uns noch lange erhalten!
Pro AOMV!
fck-jetzt.de




Zurück zu Vereinshistorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste