Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 13.08.2019, 11:15


Bild

Sonntag, 13:00 Uhr: Spitzenspiel auf dem Betze

Spitzenspiel auf dem Betzenberg: Zwar steht der 1. FC Kaiserslautern nach der ersten Saison-Etappe nur auf Tabellenplatz 10, könnte aber mit einem Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig einen großen Schritt in Richtung Aufstiegsränge machen. In Kooperation mit "Fussballdaten.de" blicken wir auf die Statistiken gegen den BTSV.

Der Pokal-Coup gegen Mainz 05 dürfte den Roten Teufeln genügend Selbstvertrauen gegeben haben, um auch gegen den letztjährigen Mitabsteiger aus der 2. Bundesliga bestehen zu können. Mit Simon Skarlatidis steht zudem nach seinem ersten Kurzeinsatz eine weitere personelle Alternative bereit. Kommt der Deutsch-Grieche zu seinem Debüt in der Startelf oder setzt Sascha Hildmann zunächst auf die gleiche Formation wie gegen Mainz?

Startelf-Debüt für Simon Skarlatidis?

Eintracht Braunschweig musste nach drei Siegen zum Saisonstart zuletzt eine derbe Niederlage hinnehmen: Gegen den von Ex-Trainer Torsten Lieberknecht gecoachten MSV Duisburg setzte es eine 0:3-Heimpleite. Das Abrutschen von Platz 1 auf Platz 4 war die unmittelbare Folge. Für den anschließenden DFB-Pokal-Auftakt waren die Braunschweiger nicht qualifiziert.

Heimbilanz spricht deutlich für den FCK

Für den FCK war der BTSV in der jüngeren Vergangenheit einer der häufigeren Gegner: Am Sonntag (13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) findet der dreizehnte und letzte Vergleich im zu Ende gehenden Jahrzehnt statt. Sechs dieser Partien endeten unentschieden, viermal siegte Kaiserslautern, zweimal Braunschweig. Die gesamte historische Heimbilanz spricht deutlich für den FCK: 18 Siegen stehen acht Remis und nur drei Niederlagen im Fritz-Walter-Stadion gegenüber.

Quelle: Der Betze brennt / Fussballdaten.de


Ergänzung, 16.08.2019:

Bild

FCK will nachlegen: "Die gute Leistung fortsetzen"

Der DFB-Pokal-Auftakt ist vorbei, jetzt geht es wieder in der 3. Liga weiter: Gegen Aufstiegskonkurrent Eintracht Braunschweig will der 1. FC Kaiserslautern am Sonntag (13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) nachlegen.

"Wir haben der Mannschaft so viel von früher erzählt und davon, was hier beim FCK möglich ist. Und jetzt haben die Jungs es endlich mal selbst erlebt", resümiert Trainer Sascha Hildmann nochmals den Pokal-Coup gegen Mainz 05 (2:0), nicht ohne jedoch den Blick auch gleich nach vorne zu richten: "Aber natürlich wissen wir alle, was am Sonntag mit Braunschweig auf uns zukommt. Dort gilt es, die gute Leistung fortzusetzen."

Gottwalt und Sternberg zurück im Mannschaftstraining

Mit Blick auf das Personal hat sich beim FCK nichts geändert: Lukas Gottwalt und Janek Sternberg sind zwar wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, für Sonntag jedoch noch keine Option. Weiterhin passen müssen zudem Andri Bjarnason (Muskelbündelriss), Theo Bergmann (Herzmuskelprobleme) und die Langzeitverletzten.

Für das Heimspiel gegen den BTSV waren bis Freitagmittag rund 16.500 Karten verkauft. Schiedsrichter der Partie ist der 42-jährige Polizeibeamte Tobias Welz vom FC 34 Bierstadt (Hessen).

Alle weiteren Informationen rund um das Heimspiel gegen Braunschweig folgen am morgigen Samstag im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon godmK » 13.08.2019, 11:39


Solange dieses äußerst unsympathische brunswick den Ball nicht wieder ins Tor boxen darf und wir mit schiri spielen glaube ich tatsächlich minimal dran das der zwei siege Fluch gebrochen werden kann. Realität wird viel mehr sein das wir in Hz 1 den obligatorischen Elfer verballern und uns am Ende über ein 0:0 freuen dürfen
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon Miggeblädsch » 13.08.2019, 11:58


Ich will jetzt nicht übertreiben, aber das Spiel am Sonntag ist wahrscheinlich der Weichensteller für die ganze Saison. Schaffen wir es, den Bock endlich mal umzustoßen, den zweiten Sieg in Folge einzufahren und somit den Anschluss an die oberen Tabellenregionen herzustellen, können wir in einen Lauf kommen. Und zwar zusammen mit unserem Publikum. Und wir wissen alle, dass Fußball ein Laufspiel ist.

Im Umkehrschluss allerdings bedeutet ein Unentschieden bzw. eine Niederlage, dass wir uns im Tabellenkeller wiederfinden und die Luft wieder raus ist, bevor sie richtig drin war.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Hilde das gleiche 4-1-4-1 auf den Platz schicken wird wie gegen Mainz, die Frage wird nur sein, wer auf der rechten Seite die Nase vorne hat: Skarlatitis oder Hemlein. Mein Favorit wäre Skarlatidis, denn er scheint Hemlein spielerisch und in Standarts um Klassen voraus zu sein.
Jetzt geht's los



Beitragvon Red_Devil » 13.08.2019, 12:11


Auf Dauer wird Skarlatidis wohl Hemlein rechts verdrängen. Aber evtl. lässt er auch wieder Hemlein 60 Minuten die Linie rennen und seinen Gegenspieler bearbeiten und Skarlatidis hat es dann in der letzten halben Stunde etwas einfacher.



Beitragvon Oktober1973 » 13.08.2019, 12:14


Miggeblädsch hat geschrieben:Ich will jetzt nicht übertreiben, aber das Spiel am Sonntag ist wahrscheinlich der Weichensteller für die ganze Saison. Schaffen wir es, den Bock endlich mal umzustoßen, den zweiten Sieg in Folge einzufahren und somit den Anschluss an die oberen Tabellenregionen herzustellen, können wir in einen Lauf kommen. Und zwar zusammen mit unserem Publikum. Und wir wissen alle, dass Fußball ein Laufspiel ist.

Im Umkehrschluss allerdings bedeutet ein Unentschieden bzw. eine Niederlage, dass wir uns im Tabellenkeller wiederfinden und die Luft wieder raus ist, bevor sie richtig drin war.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Hilde das gleiche 4-1-4-1 auf den Platz schicken wird wie gegen Mainz, die Frage wird nur sein, wer auf der rechten Seite die Nase vorne hat: Skarlatitis oder Hemlein. Mein Favorit wäre Skarlatidis, denn er scheint Hemlein spielerisch und in Standarts um Klassen voraus zu sein.


Gebe Dir in allem Recht. Skalartidis ist für mich alternativlos, alleine schon vom individuellen spielerischen Potential. Wo ich mir seit Samstag noch nicht sicher bin ist, ob er Rechts richtig aufgehoben ist. Habe das Gefühl, er wird dann zu sehr von der Spielentwicklung abgehängt. Würde ich lieber etwas zentraler sehen. Jonjic kommt im Moment nicht so richtig nach vorn. Auf Starke möchte ich aber auch nicht verzichten.
Aber unsere rechte Seite über die Flügel hinter die Abwehr sehe ich zur Zeit nicht. Da sind wir wieder zu linkslastig. Pick soll zwar weiter Tore schiessen. Aber irgendwann werden die Anderen ihn mal zudecken. Und dann?
Zudem scheint mir der Internetverkauf für Sonntag sehr schleppend, wenn ich ins Ticketing reinsehe. Da müsst mir mehr Aufbruchstimmung sein. Aber 3. Liga ist halt kein DFB Pokal gegen Mainz. Da müssen unsere Marketing Leute mal Gas geben !



Beitragvon ExilDeiwl » 13.08.2019, 12:24


@Oktober1973: Pick ist extrem stark im Dribbling und kann gut zwei oder drei Spieler am Stück ausdribbeln. Das ist schon eine Waffe. Wird nicht immer gelingen, aber gehen wir mal davon aus, dass er das nicht von einem auf den anderen Spieltag verlernt. Wenn die Gegner ihn "zudecken", wie Du schreibst, heißt das, dass sie mehr Spieler auf links bereitstellen müssen, damit er nicht mehr mit seinen Dribblings durchkommt. Ich kann mir das eigentlich nicht recht vorstellen, denn dann würden ja an anderer Stelle die Lücken zu groß werden. Wäre dann allerdings auch nicht verkehrt, wenn Pick Lücken reißen würde, um dann eben nicht mehr selbst abzuschließen, sondern für Thiele, Kühlwetter, Starke... vorzulegen. Ich behaupte: Pick ist extrem schwer in den Griff zu bekommen und wenn er das beibehält, den Kopf oben zu lassen, die richtigen Entscheidungen im richtigen Augenblick zu treffen, dann werden wir weiter unsere Freude an ihm haben. Ich hoffe, der Junge bleibt gesund und fit!



Beitragvon sandman » 13.08.2019, 12:38


ExilDeiwl hat geschrieben:@Oktober1973: Pick ist extrem stark im Dribbling und kann gut zwei oder drei Spieler am Stück ausdribbeln. Das ist schon eine Waffe. Wird nicht immer gelingen, aber gehen wir mal davon aus, dass er das nicht von einem auf den anderen Spieltag verlernt. Wenn die Gegner ihn "zudecken", wie Du schreibst, heißt das, dass sie mehr Spieler auf links bereitstellen müssen, damit er nicht mehr mit seinen Dribblings durchkommt. Ich kann mir das eigentlich nicht recht vorstellen, denn dann würden ja an anderer Stelle die Lücken zu groß werden. Wäre dann allerdings auch nicht verkehrt, wenn Pick Lücken reißen würde, um dann eben nicht mehr selbst abzuschließen, sondern für Thiele, Kühlwetter, Starke... vorzulegen. Ich behaupte: Pick ist extrem schwer in den Griff zu bekommen und wenn er das beibehält, den Kopf oben zu lassen, die richtigen Entscheidungen im richtigen Augenblick zu treffen, dann werden wir weiter unsere Freude an ihm haben. Ich hoffe, der Junge bleibt gesund und fit!


Da sehe ich ne große Gefahr..die vielen Dribblings und das ständige 1:1 sind ihm extrem hoch anzurechnen. Ich hoffe und bete, das ihn nicht irgendeiner aus Zorn mal richtig umnietet :(
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon mahatma » 13.08.2019, 12:45


Ich sehe in Braunschweig einen zweifellos starken Gegner. Für mich auch einer der Favoriten diese Saison. Aaaber, ich behaupte wir sind mindestens auf Augenhöhe. Erstens war unser Programm deutlich anspruchsvoller als das von Braunschweig und zweitens haben wir , Hachung ausgenommen, selbst in Münster gezeigt dass wir mehr als ernst zu nehmen sind. Ich spüre in den ersten Spielen ein deutlich gereifteres Team als letztes Jahr, was im Pokalspiel bestätigt wurde. Wir müssen uns jedenfalls nicht verstecken, dürfen uns den Pokalerfolg aber auch nicht zu Kopf steigen lassen. (Individuelle) Fehler vermeiden, Cleverness zeigen, Kampfgeist und Leidenschaft sowie so, dann wird das was. Gewinnen wir dieses Spiel, wird das eine Auswirkung auf die Mentalität des FCK 19/20 haben, die wir in der vergangenen Saison nie ausbilden konnten. Man sollte dieses Spiel natülrich auch nicht überbewerten, aber gerade jetzt ist ein Schlüsselmoment vorhanden.

Mein Tipp:

3:1 für den FCK.
Tore: 1:0 - Schad / 1:1 - Kessel / 2:1 - Skarlatidis / 3:1 - Pick.

Isso! Isch schwör!

:teufel2: Ich freue mich! (Was, der FCK macht Spaß, wow, ich hatte das Gefühl fast vergessen :p )



Bild



Beitragvon DirkDiggler6686 » 13.08.2019, 12:57


Sehe es wie zahlreiche meiner Vorredner hier.
Das Spiel gegen Braunschweig und das Duell, oder besser gesagt der Krieg gegen die Barackler sind die "Weichenstell-Spiele" der Saison.
Ein Sieg gegen den BTSV MUSS her, um den Anschluss nach obne herstellen zu können. Eine Niederlage wäre m.E.n. sehr schlimm! Erstens weil dann der Punkteabstand schon nach 6 Spielen riesig ist und zweitens, weil man dann wieder mal gegen einen Aufstiegsaspiranten nicht hat können gewinnen. Und wenn man aufsteigen will, muss man ja bekanntlich jeden schlagen können.
Das Spiel gegen den Dreckhof ist aber mindestens genauso wichtig. Ein Sieg, wäre ein enormer Euphorieschub für Mannschaft und Fans, der uns durch die ganze Saison tragen könnte. Eine Niederlage hingegen wäre genau das Gegenteil für Umfeld und Team. Schwierige Tage stehen uns also bevor.
Lautern brauch einen Billy Beane aus Moneyball... :daumen:



Beitragvon Oktober1973 » 13.08.2019, 13:00


DirkDiggler6686 hat geschrieben:Ein Sieg gegen den BTSV MUSS her, um den Anschluss nach obne herstellen zu können. Eine Niederlage wäre m.E.n. sehr schlimm! Erstens weil dann der Punkteabstand schon nach 6 Spielen riesig ist und zweitens, weil man dann wieder mal gegen einen Aufstiegsaspiranten nicht hat können gewinnen. Und wenn man aufsteigen will, muss man ja bekanntlich jeden schlagen können.


Und zu Hause sowieso !



Beitragvon alaska94 » 13.08.2019, 13:21


Das hier mehrer von 2 Siegen am Stück sprechen.

Also 1. hatten wir letztes Jahr auch 2,3 mal 2 Siege am Stück. Wenn ich nicht irre, haben wir das letzte Spiel verloren in Münster.

Wenn man den Pokal mit zählt, haben wir letztes Jahr sogar 3 Spiele am Stück gewonnen. 2 in der Liga und im Verbandspokal. Da es aber für einen Pokalsieg keine Punkte für die Liga gibt, ist also unser letztes Spiel in der Liga eine Niederlage gewesen.

Da ich die Leistung der Mannschaft (das Kämpferische ausgenommen) im DFB-Pokal nich tos positiv wie 90% der User gesehen habe, gehe ich von maximal einem Unentschieden aus, dann wird der Baum wieder schön brennen und wir sind da, wo wir hingehören im Mittfeld der Tabelle.



Beitragvon Lonly Devil » 13.08.2019, 13:38


Meine anfängliche Skepsis zum Saisonverlauf begann nach dem Spiel gegen Ingolstadt zu bröckeln und hat sich leider gegen Preußen wieder verfestigt.

Nun nach dem Sieg über Mainz im Pokal bröckelts mal wieder bei der Skepsis.
Es wäre wichtig diese Euphorie aus dem Pokal mit in die Liga zu nehmen.

Sollen diese Jungs es richten.

Bild
Bank: Spahic - Kraus, Hainault - Skarlatidis, Fechner, Zuck - Jonjic

Kühlwetter hatte im Pokal übrigens auch einige gute Szenen, als er in der Abwehr mitgearbeitet hatte. :daumen:
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Forever Betze » 13.08.2019, 13:49


alaska94 hat geschrieben:Das hier mehrer von 2 Siegen am Stück sprechen.

Also 1. hatten wir letztes Jahr auch 2,3 mal 2 Siege am Stück. Wenn ich nicht irre, haben wir das letzte Spiel verloren in Münster.

Wenn man den Pokal mit zählt, haben wir letztes Jahr sogar 3 Spiele am Stück gewonnen. 2 in der Liga und im Verbandspokal. Da es aber für einen Pokalsieg keine Punkte für die Liga gibt, ist also unser letztes Spiel in der Liga eine Niederlage gewesen.

Da ich die Leistung der Mannschaft (das Kämpferische ausgenommen) im DFB-Pokal nich tos positiv wie 90% der User gesehen habe, gehe ich von maximal einem Unentschieden aus, dann wird der Baum wieder schön brennen und wir sind da, wo wir hingehören im Mittfeld der Tabelle.

Seit dem Sieg gegen Mainz bist du nur noch am rum haten. So kenne ich dich gar nicht. Richtig gefrustet, als würdest du dich über den Sieg ärgern.
Was erwartest du denn gegen Mainz? Das wir die 90 Minuten an die Wand rennen? Begreife mal in welcher Liga wir spielen. Mainz hat das 20 fache an Marktwert. Die haben St Juste verpflichtet der mehr Marktwert hat, als unser gesamter Kader zusammen.
Du sagst du siehst nichts positives. Mit welchen Erwartungen gingst du ins Spiel? Das wir Mainz spielerisch dominieren? Das war DFB Pokal 1 Runde. Alles andere als Mauern und ganz viel Glück haben, wäre unmöglich gewesen. Die haben Nationalspieler im Kader. Genau so ein Spiel war zu erwarten. Es war doch klar das wir nur über Mentalität gewinnen können und über die Wucht des Betze. In den 90er haben wir Spiele auch nur mit Mentalität und Betze gewonnen und nicht weil wir super begabte Talente im Kader hatten.
So ein Sieg kann Aufschwung geben.
Insgesamt sind nur 2 von 18 Bundesligisten ausgeschieden, davon einer bei dem alles drunter und drüber geht mit Augsburg die Hinteregger Ärger haben und Stress mit Gregoritsh und Max. Alle haven sich qualifiziert.
Egal ob Rostock, Magdeburg, Halle und co.
Alle sind raus, teilweise gegen Teams die vom Kader schlechter besetzt sind als Mainz (zum Beispiel VfB oder Freiburg)

Und Braunschweig ist auch nicht so toll wie alle tun. In Magdeburg gewonnen die nen ganz schwachen Start hatten, Jena mit 0 Punkten besiegt, durch den Schiri gegen 60 gewonnen wovon 60 das gesamte Spiel dominierte und daheim richtig auf die Fresse von MSV bekommen. Braunschweig ist lange nicht so stark wie hier manche tun.

Ich finde es sehr schade, dass du hier seit dem Sieg nur am meckern bist und das hier da stellst als hätten wir irgendein Verbandsligist im Verbandspokal besiegt. Du stellst es da als wäre es enttäuschend weil wir Mainz die 20 mal so viel Marktwert haben und gespickt mit Nationalspieöer sind, nicht an die Wand gespielt haben. Jedem hier ist bewusst das man im Pokal gegen nen Bundesligist nur mit Mentalität und ganz viel Glück weiter kommt. Das ist JEDEM hier bewusst.
Finde ich wirklich schade das du hier nur am haten bist und die Leistung nichtmal anerkennst. Wie gesagt, so gefrustete Beiträge kennt man von dir eigentlich nicht.



Beitragvon alaska94 » 13.08.2019, 14:00


Forever Betze hat geschrieben:
alaska94 hat geschrieben:Das hier mehrer von 2 Siegen am Stück sprechen.

Also 1. hatten wir letztes Jahr auch 2,3 mal 2 Siege am Stück. Wenn ich nicht irre, haben wir das letzte Spiel verloren in Münster.

Wenn man den Pokal mit zählt, haben wir letztes Jahr sogar 3 Spiele am Stück gewonnen. 2 in der Liga und im Verbandspokal. Da es aber für einen Pokalsieg keine Punkte für die Liga gibt, ist also unser letztes Spiel in der Liga eine Niederlage gewesen.

Da ich die Leistung der Mannschaft (das Kämpferische ausgenommen) im DFB-Pokal nich tos positiv wie 90% der User gesehen habe, gehe ich von maximal einem Unentschieden aus, dann wird der Baum wieder schön brennen und wir sind da, wo wir hingehören im Mittfeld der Tabelle.

Seit dem Sieg gegen Mainz bist du nur noch am rum haten. So kenne ich dich gar nicht. Richtig gefrustet, als würdest du dich über den Sieg ärgern.
Was erwartest du denn gegen Mainz? Das wir die 90 Minuten an die Wand rennen? Begreife mal in welcher Liga wir spielen. Mainz hat das 20 fache an Marktwert. Die haben St Juste verpflichtet der mehr Marktwert hat, als unser gesamter Kader zusammen.
Du sagst du siehst nichts positives. Mit welchen Erwartungen gingst du ins Spiel? Das wir Mainz spielerisch dominieren? Das war DFB Pokal 1 Runde. Alles andere als Mauern und ganz viel Glück haben, wäre unmöglich gewesen. Die haben Nationalspieler im Kader. Genau so ein Spiel war zu erwarten. Es war doch klar das wir nur über Mentalität gewinnen können und über die Wucht des Betze. In den 90er haben wir Spiele auch nur mit Mentalität und Betze gewonnen und nicht weil wir super begabte Talente im Kader hatten.
So ein Sieg kann Aufschwung geben.
Insgesamt sind nur 2 von 18 Bundesligisten ausgeschieden, davon einer bei dem alles drunter und drüber geht mit Augsburg die Hinteregger Ärger haben und Stress mit Gregoritsh und Max. Alle haven sich qualifiziert.
Egal ob Rostock, Magdeburg, Halle und co.
Alle sind raus, teilweise gegen Teams die vom Kader schlechter besetzt sind als Mainz (zum Beispiel VfB oder Freiburg)

Und Braunschweig ist auch nicht so toll wie alle tun. In Magdeburg gewonnen die nen ganz schwachen Start hatten, Jena mit 0 Punkten besiegt, durch den Schiri gegen 60 gewonnen wovon 60 das gesamte Spiel dominierte und daheim richtig auf die Fresse von MSV bekommen. Braunschweig ist lange nicht so stark wie hier manche tun.

Ich finde es sehr schade, dass du hier seit dem Sieg nur am meckern bist und das hier da stellst als hätten wir irgendein Verbandsligist im Verbandspokal besiegt. Du stellst es da als wäre es enttäuschend weil wir Mainz die 20 mal so viel Marktwert haben und gespickt mit Nationalspieöer sind, nicht an die Wand gespielt haben. Jedem hier ist bewusst das man im Pokal gegen nen Bundesligist nur mit Mentalität und ganz viel Glück weiter kommt. Das ist JEDEM hier bewusst.
Finde ich wirklich schade das du hier nur am haten bist und die Leistung nichtmal anerkennst. Wie gesagt, so gefrustete Beiträge kennt man von dir eigentlich nicht.


Du scheinst ja meine Beiträge gelesen zu haben vom Pokalspiel, dann hättest du auch gelesen, dass ich

1. gesagt habe, ich freue mich über den Sieg

2 ich nur gesagt habe, diese ganze Euphorie und hochverdienter Sie geschwafel, kann ich nicht teilen.

3. ich niemals verlangt oder gesagt habe, dass wir die Mainzer an die Wand spielen. Aber etwas mehr offensiven Mut, hätte ich gerne gesehen. Und wenn man viele Kommentare liest, könnte man denken, wir haben die Mainzer an die Wand gespielt, mehr wollte ich nicht sagen damit.

Und das wir das letzte SPiel in Münster verloren haben und dadurch KEINE 2 Siege am Stück mit einem Sieg gegen Braunschwig erreichen sind nur Fakten mehr nicht.

NEIN ich erwarte NICHT, dass wir Mainz an die Wand spielen. Im gegensatz zu den meisten, habe ich akzeptiert dass wir "nur noch" ein mittelklassiger Drtittligaverein sind. Auch das sich die Fussballwelt gedreht hat und es nur noch um Geld geht und man sich Tradition nix kaufen kann, ist mir mehr als bewusst.

Ich habe lediglich die Meinung der meisten nicht geteilt, dass wir hochverdient gewonnen haben. In den ersten 25,30 Minuten war der 2 Klassenunterschied mehr als Deutlich, da wurden wir schwindelig gespielt und wenn es da 1mal scheppert, gehen wir unter. Ich habe aber auch andere 3 ligisten gesehen, die richtig gut mitgehalten haben, klar haben die verloren, aber haben auch mitgehalten. Mehr wollte ich nicht sagen. Nur die Realität ansprechen, dass es ein verammt glücklicher Sieg war. Kämpferisch, 1. Sahne und da verdient. Spielerisch waren es locker 2 Klassen unterschiede. Mehr wollte ich nicht sagen, so schlimm?? Und ich hate nicht, ich sage nur, dass keine 2 Siege am Stück möglich sind.



Beitragvon Forever Betze » 13.08.2019, 14:09


Ja gut da bin ich bei dir. Verdient gewonnen ist natürlich krass Fanbrille. Wir waren 90. Minuten total unterlegen. Man sah schon das die Mainzer Spieler unseren deutlich überlegen waren. Wie gesagt, wir haben sie nieder gekämpft. Spielerisch gehe ich mit dir, da waren wir natürlich extrem unterlegen.
Deshalb ist mir auch lieber das wir im Pokal ein Team kriegen, die den Betze voll machen und trotzdem schlagbar sind, dann wird es wieder eine Euphorie wie gegen Mainz geben. Teams wie KSC, SGE, HSV, VfB oder so. Aue, Heidenheim oder sowas verstehe ich gar nicht, wenn sich das jemand wünscht. Das ist kein vermeintlich leichtes Los. Die sind uns spielerisch ebenfalls haushoch überlegen, nur ist da der Betze leer und das Team wird nicht getragen.

Nun zum BTSV Spiel. Skarlatidis gefällt mir. Richtig wendig. Rotierte zwischen 10er und Rechtsaußen. Ähnlicher Spieltyp wie Pick. Skarla und Pick zusammen auf den Außen kann richtig Spaß machen.
Skarla muss irgendwann dem Vorzug vor Hemlein bekommen. Hemlein kann keine Stammplatzgarantie nur wegen der Binde haben, wenn Skarla deutlich effektiver ist.



Beitragvon alaska94 » 13.08.2019, 14:14


Forever Betze hat geschrieben:Ja gut da bin ich bei dir. Verdient gewonnen ist natürlich krass Fanbrille. Wir waren 90. Minuten total unterlegen. Man sah schon das die Mainzer Spieler unseren deutlich überlegen waren. Wie gesagt, wir haben sie nieder gekämpft. Spielerisch gehe ich mit dir, da waren wir natürlich extrem unterlegen.
Deshalb ist mir auch lieber das wir im Pokal ein Team kriegen, die den Betze voll machen und trotzdem schlagbar sind, dann wird es wieder eine Euphorie wie gegen Mainz geben. Teams wie KSC, SGE, HSV, VfB oder so. Aue, Heidenheim oder sowas verstehe ich gar nicht, wenn sich das jemand wünscht. Das ist kein vermeintlich leichtes Los. Die sind uns spielerisch ebenfalls haushoch überlegen, nur ist da der Betze leer und das Team wird nicht getragen.

Nun zum BTSV Spiel. Skarlatidis gefällt mir. Richtig wendig. Rotierte zwischen 10er und Rechtsaußen. Ähnlicher Spieltyp wie Pick. Skarla und Pick zusammen auf den Außen kann richtig Spaß machen.
Skarla muss irgendwann dem Vorzug vor Hemlein bekommen. Hemlein kann keine Stammplatzgarantie nur wegen der Binde haben, wenn Skarla deutlich effektiver ist.


Gutn mehr habe ich auch nicht gesagt, nur diese totale Euphorie und das schöner sehen als es war, habe ich angeprangerd. Ich habe in keiner Satz die Mannschaft kritisiert.

Ich glaube trotzdem, dass es gegen Braunschweig nicht reichen wird. Auf einem guten Spiel folgt ..... Es fehlt halt immer noch an Standarts und am Herausspielen von Torchancen. Diese Statistik die am Ende der Saison von Hildmann herausgeholt wurde, die meisten Torschüsse und Ecken. Viele Torschüsse heißt nicht Chancen. Es fehlt der vorletzte und letzte Pass. Pick macht mir echt Hoffnung, aber stell dir vor, er wäre mit sienen Einzelaktionen nicht durchgekommen, wie es dann mit Chancen etc aus sieht?? Ich bin der letzte der sich nicht freut, wenn wir gut SPielen oder gewinnen, nur fehlt mir der Glaube, sorry.



Beitragvon iceman65 » 13.08.2019, 14:40


wie wäre es Braunschweig zu überraschen, mit einem 3-2-3-2
würde bedeuten, das ich mir folgende Aufstellung vorstellen könnte

Grill
Schad - Matuwila - Hercher
Sickinger - Bachmann
Skarlatidis - Starke - Pick
Thiele - Kühlwetter



Beitragvon EchterLauterer » 13.08.2019, 14:41


Ich kann mir auch Skarlatidis als 10er vorstellen, dafür Thiele erstmal auf die Bank und Kühlwetter in die Mitte.

Je nach Spielsituation könnte man dann zB Hemlein rausnehmen und entweder Jonjic für Außen oder Thiele fürs Zentrum bringen.

Skarlatidis wird für viel Variabilität im Offensivbereich sorgen, das ist zumindest meine Hoffnung.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Nickthequick030 » 13.08.2019, 14:44


Bin gespannt ob die Euphorie mitgenommen wird. Halten wir fest: Selbstbewusstsein sollte nun vorhanden sein und kann nicht schaden. Braunschweig hatte wohl die leichteren Gegner, also kann es was werden.
Was ich nach wie vor problematisch finde, genau wie in der letzten Saison: wir haben keinen einzigen Kopfballstarken Spieler was den offensiven Kopfball angeht zumindest.
Es liegt nicht an schlechten Ecken oder Freistößen, es ist m.M. nach ein schlechtes Stellungsspiel, fehlende Intuition und einfach die Umsetzung des Kopfstosses...Hier sehe ich mit Abstand Spalvis als stärksten im Kader und das sagt doch alles.
Natürlich hoffe ich, dass das Spiel gewonnen wird aber ich glaube zum Aufstieg müsste auch noch diese Baustelle behoben werden.
:teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 13.08.2019, 14:50


Mal sehen, ob der Sieg im Pokalspiel einige Leute mehr in das Stadion zieht. :nachdenklich:
Der Ein oder Andere könnte eventuell noch kurzentschlossen den Weg auf den Berg finden.
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon godmK » 13.08.2019, 14:54


Ich würde niemals gegen den fck setzen... Aber... Wir sind brutal Standardschwach offensiv der vorallem defensiv. Wenn Braunschweig nicht mindestens zwei nach ecken oder Freistößen macht wäre ich echt verwundert.
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon ExilDeiwl » 13.08.2019, 15:05


@Forever Betze, Alaska94: Um mich da mal einzuklinken: Natürlich macht auch das Spiel gegen die Deppen Hoffnung. Bei aller spielerischen Unterlegenheit haben unsere Jungs sich voll rein gehauen ab Mitte der ersten Halbzeit. Es wurde um den Ball gekämpft und Nadelstiche nach vorne gesetzt. Vor einem Jahr gegen Hoffenheim sind wir absolut naiv in die Partie gegangen und haben eine üble Klatsche bekommen. Die Mannschaft heute ist viel weiter. Das zeigt sich auch im Ligabetrieb. Und bei aller Skepsis gegenüber Bader, den viele von uns – auch ich oder der @Lonly Devil – gerne weg gesehen hätten, muss man konstatieren: Die Mannschaft wurde scheinbar deutlich verbessert im Vergleich zur letzten Saison. Die Ergebnisse spiegeln das noch nicht so wieder, aber man muss kein Träumer mit rosaroter Fanbrille sein, um diese Entwicklung zu sehen. Insofern kann ich durchaus verstehen, wenn man die kommenden Spiele als Gradmesser ansieht. Gewinne die, und eine Mannschaft, die kämpft und offensiv kreativ ist (endlich wieder!) könnte einen Lauf bekommen. Noch ist das nicht so und scheitern (Tabellenmittelfeld) ist definitiv drin. Also kein Grund für ein feuchtes Höschen. Aber auch kein Grund für Bremsspuren in de Bux.



Beitragvon AlterFritz1945 » 13.08.2019, 15:09


Leute macht am Sonntag einfach nur die Bude voll und peitscht unsere Jungs wie beim Pokalsieg zum Sieg.
Würde mich freuen, wenn all die, welche sich beim Pokalspiel über die Mannschaft gefreut haben auch gegen Braunschweig kommen würden. Das wäre die halbe Miete.30.000 müssten es schon sein und dann Vollgas geben.
Ich hoffe aber auch, dass die Mannschaft auf dem Teppich bleibt und nicht meint jetzt alle Konkurrenten an die Wand spielen zu müssen. Die können alle auch Fußball spielen, denn... Hochmut kommt vor dem Fall.



Beitragvon Bigdoubleu » 13.08.2019, 15:10


Wenn man in der Liga scheiße spielt und glücklich gewinnt, dann kann man natürlich einiges kritisieren, weil man davon ausgehen kann, dass es beim nächsten mal womöglich anders rum ausgeht.

Wenn man als Drittligist gegen einen Erstligisten gewinnt, und der Erstligist zufällig ein rivalisierender Club aus der Nachbarschaft ist und vor dem Spiel den Mund extrem voll genommen hat und wenn zusätzlich das eigene Stadion gekocht hat und nach langer Zeit mal wieder ein echter Faktor im Spiel war, so dass die eigenen Fans Tränen der Freude in den Augen hatten und sich seit langer Zeit mal wieder voll mit der Mannschaft identifizieren konnten, weil die Mannschaft aus spitzenmäßigen Typen besteht, die einen individuell überlegenen Gegner mit vollem Einsatz bis zur allerneunzigsten Minute niedergekämpft hat, wenn das alles also zusammenkommt, dann gibt es aus meiner Sicht gar nichts zu meckern, Schluss, aus!

Oder hat sich nach dem WM-Sieg 2014 irgendjemand gekümmert, dass die Raumaufteilung in der Rückwärtsbewegung besser hätte organisiert sein können? Glaube ich nicht.

Bei gewissen Spielen zählt einfach nur der Sieg. Und das Spiel gegen Mainz war so eins. Beim nächsten Spiel werden die Karten wieder neu gemischt, da kann es natürlich wieder ganz anders aussehen.



Beitragvon BetzeKritiker » 13.08.2019, 15:25


Bitte Braunschweig nicht zu stark reden.

Die haben gegen 1860 und Duisburg schlecht ausgesehen. Besonders gegen Duisburg war man Chancenlos und spielte echt Mega schwach.
Ich denke diese Niederlage war super für uns,denn Braunschweig kommt jetzt nicht mit ganz breiter Brust daher. Die sind am Ende bestimmt mit einem remis zufrieden und das gilt es auszunutzen.

Aufstellung ist bis auf 1-2 Positionen klar. Hemlein muss raus wenn skarlatidis wieder Luft hat für 90 Minuten. Zu schwach waren seine Leistungen. Thiele könnte auch mal raus ,aber da mangelt es an Alternativen und immerhin hat er schon 2 tore.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ph95, read-only, Sagida, werwennnichtich und 43 Gäste