Informationen von Fanclubs, Fanregionen und vom FCK-Fanbetreuer.

Beitragvon Flo » 18.07.2019, 17:16


Stadion öffnet später: Änderungen zur Saison 2019/20

Zur Saison 2019/20 gibt es auch rund um Besuche bei den Heimspielen der Roten Teufel organisatorische Änderungen. Was FCK-Fans und weitere Zuschauer bei Partien im Fritz-Walter-Stadion zur neuen Spielzeit beachten müssen, um von der Anreise über den Stadionbesuch bis hin zur Abreise keine weiteren Probleme zu haben, haben wir hier umfassend für Euch zusammengefasst.

Öffnungszeiten am Spieltag

Im Regelfall öffnet das Fritz-Walter-Stadion in der Saison 2019/20 eineinhalb Stunden (statt zwei Stunden) vor Spielbeginn. Die Stadionschließung erfolgt in der neuen Spielzeit wie bereits in der vergangenen Saison eineinhalb Stunden nach Spielende. Wir bitten alle Fans, dies bei der Planung ihrer An- und Abreise zu beachten.

Zu Heimspielen mit einem hohen Zuschauerandrang behält es sich der FCK vor, die Stadionöffnung nach Bedarf zeitlich vorzuverlegen. Sollte dies der Fall sein, informiert der FCK darüber rechtzeitig vor dem Spiel über seine Vereinsmedien.

Generell möchten wir auch in dieser Saison wieder alle Besucher um eine frühzeitige Anreise bitten, um die Anreise- und Einlasssituation zu entzerren und die Wartezeiten auf dem Anreiseweg sowie an den Eingängen und Tageskassen möglichst kurz zu halten.

Bitte beachtet zudem, dass das FCK-Museum auch in der Saison 2019/20 nur bei Spielen mit geringen sicherheitsrelevanten Risiken geöffnet sein wird. Das Museum befindet sich in der LOTTO Osttribüne, Eingang Block 18, 1. Ebene. Block 18 ist ausschließlich über die Krombacher Fanhalle Nord und das Treppenhaus Nord 4 (Block 16; in Ebene 0 erfolgt der Zugang zum Bereich Osttribüne) zu erreichen.

Ticketverkauf und Tageskassen

Der FCK wird auch in der Saison 2019/20 die Änderungen der vorherigen Spielzeit beibehalten und nicht mehr alle Blöcke des Fritz-Walter-Stadions für Besucher öffnen. Vom Ticket-Vorverkauf zunächst ausgeschlossen bleiben auf der LOTTO Osttribüne die Blöcke 19.1 bis 19.4, 20.1 bis 20.4, 21.1. bis 21.4 sowie 22.1 und 22.4. Auf der Südtribüne sind die Blöcke 1.4, 2.4, 3.4 und 4.4 vorläufig nicht zum Vorverkauf freigegeben. Sollte es zu einer erhöhten Ticket-Nachfrage kommen, werden die vorigen genannten Blöcke zu den betroffenen Spielen nach und nach geöffnet.

Das Werner-Liebrich-Tor (Ost) ist ausschließlich für Gästefans mit Tickets für die Blöcke 17 und 18 geöffnet. Der Umlauf Ost bleibt auch in der neuen Spielzeit dauerhaft geschlossen. FCK-Fans erhalten über das Ottmar-Walter-Tor (Nord/Ost), das Werner-Kohlmeyer-Tor (Süd/Ost), die Eingänge zu den Blöcken 2 und 3 an den Südtribüne und das Horst-Eckel-Tor (West) Zugang zum Stadion.

Zur neuen Saison bleiben die Eingänge zu den Blöcken 1 und 4 auf der Südtribüne vorerst geschlossen. Neben den bereits bestehenden Asservatenkammern am Horst-Eckel-Tor, am Werner-Kohlmeyer-Tor und am Werner-Liebrich-Tor wird auch am Ottmar-Walter-Tor eine Asservatenkammer eingerichtet.

Tageskassen

Die Tageskassen (Kassenhäuschen Nord/Ost, Ticketcontainer Süd/Ost und Ticketschalter Südtribüne) öffnen in der Regel ab drei Stunden vor Spielbeginn. An den Tageskassen sind auch Betze-Cards mit einer Aufladung in Höhe von 20,- Euro Guthaben erhältlich.

Fragen zu Tickets und Kartenaufwertung

Die Clearingstelle Nord/Ost sowie der Ticketschalter Südtribüne sind am Spieltag bereits ab drei Stunden vor Spielbeginn geöffnet. Ermäßigte Dauer- und Tageskarten im Rahmen der ATGB könnt Ihr dort aufwerten lassen. Außerdem wird Euch dort bei Fragen rund um nicht rechtzeitig zugestellte, nicht funktionierende oder verlorene Tickets weitergeholfen.

Anreise

Grundsätzlich wird eine frühzeitige Anreise empfohlen. So können Warteschlangen auf dem Anreiseweg sowie am Einlass und an den Tageskassen vermieden werden. Die verschiedenen Anreisemöglichkeiten haben wir nachfolgend für Euch zusammengefasst:

Anreise mit dem PKW

Fans, die mit dem PKW nach Kaiserslautern reisen, empfiehlt der FCK, auf das bestehende Park & Ride-Angebot zurückzugreifen. Die Nutzung der Park & Ride-Busse ist in Verbindung mit einer gültigen Eintrittskarte kostenlos.

Bitte beachtet, dass sich das Park & Ride-Angebot nach Vorgaben der SWK im Vergleich zur vergangenen Saison nicht verändert. Dauerhaft befahren werden zu Heimspielen des FCK nur noch die Routen von KL-Ost/Schweinsdell und von der Universität zum Fritz-Walter-Stadion. Die Route KL-West/Einsiedlerhof wird nur noch nach vorheriger Ankündigung durch die SWK befahren. Diese ist auch immer rechtzeitig vor dem Spiel den Vereinsmedien des FCK zu entnehmen. Als Ausweichparkplatz wird den von Westen anreisenden Fans die Route KL-Ost/Schweinsdell empfohlen. Eine aktuelle Übersicht der Parkplätze und Routen findet Ihr hier.

Anreise mit der Bahn

Von Seiten des Verkehrsverbund Rhein-Neckar werden regelmäßig zusätzliche Züge eingesetzt. Konkrete Informationen dazu findet Ihr auf der Homepage des VRN. Das VRN-Kombiticket, das in der Tages- oder Dauerkarte enthalten ist, berechtigt am Veranstaltungstag zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel des VRN bis 3 Uhr am darauffolgenden Tag.

Sonstiges

Einlasskontrollen

Wie gewohnt wird es intensive Kontrollen geben, die der Sicherheit aller Zuschauer im Stadion dienen. Wir bitten alle Zuschauer darum, bei der Anreise ein paar Minuten mehr einzuplanen, da es kurz vor dem Spiel rund um das Stadion sehr voll werden wird.

Um einen reibungslosen Ablauf an den Eingängen zu gewährleisten bitten wir darum, auf die Mitnahme von sperrigen Gegenständen (z.B. Kinderwagen, Motorradhelm) sowie Speisen und Getränken zu verzichten. Die Mitnahme von Rucksäcken ist gemäß der Stadionordnung des FCK nicht erlaubt. Es besteht keine Möglichkeit, diese am Stadion zwischenzulagern, Schließfächer oder Aufbewahrungsmöglichkeiten sind nicht vorhanden. Handtaschen sind, analog der Regelung in der Stadionordnung, erlaubt. Eine detaillierte Übersicht aller verbotenen Utensilien sowie weitere wichtige Regeln zum Stadionaufenthalt entnehmt Ihr unserer Stadionordnung. Die gültige Stadionordnung für die neue Saison findet ihr hier.

Bitte beachtet in jedem Fall, dass am Werner-Liebrich-Tor ausschließlich Karteninhaber der Blöcke 17 und 18 (Gastfanbereich) Zutritt erhalten, Ticketinhaber für alle anderen Blöcke hingegen ausschließlich am Horst-Eckel-Tor (West), am Werner-Kohlmeyer-Tor (Süd/Ost), an den Eingängen Block 2 und 3 der Südtribüne und am Ottmar-Walter-Tor (Nord/Ost) bzw. VIP-Gäste an den geöffneten VIP-Eingängen.

Die Öffnungszeiten der VIP-Bereiche sind analog der Stadionöffnungszeiten, also im Regelfall ab eineinhalb Stunden vor Spielbeginn bis eineinhalb Stunden nach Abpfiff. Wir bitten alle VIP-Gäste zu beachten, dass der VIP-Eingang Süd/Ost dauerhaft geschlossen bleibt. Zur neuen Spielzeit bleiben zudem der Panorama Club sowie die Walter-Elf-Lounge vorerst geschlossen.

Bezahlen im Stadion
Die Bezahlung an den Kiosken im Fritz-Walter-Stadion erfolgt bargeldlos mittels der Betze-Card. Um lange Warteschlangen an den Aufladestationen im Stadion zu vermeiden, empfehlen wir allen Betze-Card-Inhabern, die Bezahlkarte bereits vor dem Besuch auf dem Betze online aufzuladen. Alle Infos dazu findet ihr hier auf der FCK-Homepage und unter www.betzecard.de.

Quelle: fck.de
Bild



Beitragvon Betziteufel49 » 18.07.2019, 22:55


Heist das also, wenige Zuschauer kürzere Öffnungszeit,viele Zuschauer längere Öffnungszeit. Oder generell eine halbe Stunde später. :nachdenklich:

Also wenn die Bayern kommen auf jeden Fall 2 Stunden früher. :?:
Also am Samstag 2 Stunden früher gegen Unterhaching. :!:
Wenn wir verkürzen:
Dann verkaufen wir ja schon wieder weniger Würste-und sie werden schneller schwarz. :pyro:



Beitragvon TuK_Kugelfang » 19.07.2019, 08:59


Flo hat geschrieben:Neben den bereits bestehenden Asservatenkammern am Horst-Eckel-Tor, am Werner-Kohlmeyer-Tor und am Werner-Liebrich-Tor wird auch am Ottmar-Walter-Tor eine Asservatenkammer eingerichtet.



Flo hat geschrieben:Die Mitnahme von Rucksäcken ist gemäß der Stadionordnung des FCK nicht erlaubt. Es besteht keine Möglichkeit, diese am Stadion zwischenzulagern, Schließfächer oder Aufbewahrungsmöglichkeiten sind nicht vorhanden.


Hmmmm...?!
Lautern ist der geilste Club der Welt!



Beitragvon Wutti10 » 19.07.2019, 16:23


Liest sich sehr nüchtern. Wie eine amtliche Bekanntmachung!
Immer weniger Service, immer mehr Einschränkungen, strenge Kontrollen! So lockt man nicht unbedingt wieder mehr Fans zum Stadionbesuch.

Mit der Pressearbeit und Außendarstellung wird es schwer jemals wieder einen Funken Euphorie zu entfachen!



Beitragvon SEAN » 19.07.2019, 17:12


Wutti10 hat geschrieben:Liest sich sehr nüchtern. Wie eine amtliche Bekanntmachung!
Immer weniger Service, immer mehr Einschränkungen, strenge Kontrollen! So lockt man nicht unbedingt wieder mehr Fans zum Stadionbesuch.

Mit der Pressearbeit und Außendarstellung wird es schwer jemals wieder einen Funken Euphorie zu entfachen!

Naja, die Kontrollen kann ich schon verstehen, und Rucksäcke, was will man den mit ins Stadion nehmen? Die kann man ja im Auto oder Bus lassen, kommt man mit dem Zug, eben am Bahnhof.
Nötig wär das wohl alles nicht, wenn man sich überall benehmen würde. Das ist nicht nur bei uns so, sondern so gut wie in jedem Stadion.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Wutti10 » 19.07.2019, 18:28


@Sean
Dass in Fußballstadien am Eingang kontrolliert wird, dürfte wohl die Wenigsten überraschen. Waldhof und die Ostklubs mal ausgenommen, kann man aber fast mit der Kindergartenkrabbelgruppe dem Betze einen Besuch abstatten.
Mir geht es aber vielmehr um die allgemeine Außendarstellung und die Werbung.
Irgendwas Besonders, wegen mir 4 Weizenbier zum Preis von 3 oder bei jedem Gegentor wird die Wurst 50 Cent billiger, wäre doch nicht zu viel verlangt für ein Eröffnungsspiel!



Beitragvon SEAN » 19.07.2019, 19:18


Wutti10 hat geschrieben:Mir geht es aber vielmehr um die allgemeine Außendarstellung und die Werbung.
Irgendwas Besonders, wegen mir 4 Weizenbier zum Preis von 3 oder bei jedem Gegentor wird die Wurst 50 Cent billiger, wäre doch nicht zu viel verlangt für ein Eröffnungsspiel!

Sowas kannste nur über die Eintrittskarten machen oder nen Gutschein für den Fanshop. Entweder Rabatt für das nächste Spiel oder bei den Dauerkarten was auf die Betze-Card buchen.
Erklär mal den Ständlern, das sie bei 4 Bier eines verschenken müssen, die drehen durch, wenn sie für den FCK das verschenken müssten. Und das nach dem Spiel mit dem FCK abrechnen, sprich der FCK zieht die Freibier von der zu zahlenden Umsatzbeteiligung ab, wird wahrscheinlich ein riesen aufwand.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon devil49 » 20.07.2019, 07:32


Flo hat geschrieben:Die Mitnahme von Rucksäcken ist gemäß der Stadionordnung des FCK nicht erlaubt. Es besteht keine Möglichkeit, diese am Stadion zwischenzulagern, Schließfächer oder Aufbewahrungsmöglichkeiten sind nicht vorhanden.


Hmmmm...?![/quote]


Waren das noch Zeiten:
In den 70er Jahren auf (natürlich nicht überdachten) Sitzplätzen platzierten sich neben uns 3 gestandene Herren MIT !! Rucksäcken, aus denen Dosenwurst (Lewerworscht und Schwademaa), ein Laib Brot, ein Glas Gurken (Gummere), 3 Gläser und nach und nach neue Flaschen Wein ans Licht des Betze gekramt wurden.
Klar dass auch ein ein Taschenmesser im Verpflegungs-Rucksack war und niemanden hat es gestört, alles war friedlich .... und satt.....
Ach ja ich glaube es ging auch um den Abstieg (aus Liga 1) und das Spiel (gegen Hertha oder Braunschweig) endete 3 oder 4 : 0 für uns und der Abstieg war abgewendet. :teufel2:




Zurück zu Fan-Infos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste