Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Deine Meinung ist gefragt: Wer soll neuer FCK-Kapitän werden?

Umfrage endete am 19.07.2019, 13:55

Christoph Hemlein
32
13%
Kevin Kraus
175
73%
Christian Kühlwetter
25
10%
André Hainault
7
3%
Florian Pick
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 241

Beitragvon paulgeht » 16.07.2019, 13:54


Bild

Mannschaftsrat gewählt: Wer wird neuer Kapitän?

Die Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern hat ihren Spielerrat gewählt. Trainer Sascha Hildmann wird aus dem Quintett den Kapitän für die kommende Saison bestimmen.

Die Sommervorbereitung biegt auf die Zielgerade ein, die letzten Entscheidung vor dem Saisonstart werden getroffen: Wie die "Rheinpfalz" am Dienstag berichtet, hat das FCK-Team einen Spielerrat gewählt. Diesen bilden in der kommenden Spielzeit Christoph Hemlein, Kevin Kraus, Christian Kühlwetter, André Hainault und Florian Pick.

Einer der genannten fünf Spieler wird die Nachfolge von Florian Dick als Kapitän antreten. Chefcoach Hildmann bestimmt den Mannschaftsführer und dürfte die Entscheidung zeitnah bekanntgeben.

Ihr seid gefragt: Wer soll Eurer Meinung nach Kapitän der Roten Teufel in der kommenden Saison sein? Stimmt jetzt ab und diskturiert in unserem Forum mit!

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon BetzeKritiker » 16.07.2019, 13:56


Kraus ist hier von den gewählten der einzige ,klare Stammspieler. Es bringt nichts Hemlein die Binde zu geben und der bringt Nach 2-3 spielen vielleicht wieder keine Leistung. Auch Hainault ist komplett außen vor was die Startelf betrifft.



Beitragvon KLKiss » 16.07.2019, 14:04


Pick und Kühlwetter find eich jetzt noch zu jung und unerfahren.
Hainault ist leider nicht mehr in der ersten Elf.
Daher Kraus als Kapitän und Hemlein als Vize (der legt sich ja so schon genug mit dem Schirri an ☺)
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon Davy Jones » 16.07.2019, 14:07


Interessant. Ganz objektiv hat wohl Kraus den sichersten Stammplatz zur Zeit, gefolgt von Pick und dann Hemlein.

Ich vermute, dass Hemlein der Kapitano wird und Kühlwetter oder Kraus Co-Kapitän.

Persönlich würde ich hier wohl Hemlein und Kühlwetter wählen.

Hinault ist für mich im Moment zu weit von der Stammelf weg, Kraus sieht sich selbst nicht als Kapitän und Pick sehe ich nicht als Kapitän, wobei ich mich da auch irren mag.



Beitragvon paulgeht » 16.07.2019, 14:09


Ich habe auch für Kevin Kraus gestimmt. Er ist zwar nicht der große Lautsprecher, aber er hat solide und konstant seine Leistung abgeliefert, ist aus meiner Sicht unumstrittener Stammspieler und verfügt auch über viel Erfahrung.

Interessant finde ich, dass im Spielerrat kein Neuzugang vertreten ist. Das muss erstmal gar nicht viel heißen, fiel mir aber direkt auf. Irgendwie auch ein Indiz, dass der Umbruch diesmal längst nicht so groß ausgefallen ist wie in den Vorjahren.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon pfälzer-Bayer » 16.07.2019, 14:13


Von Kraus erhoffe ich mir, dass er, sollte er Kapitän werden, etwas mehr aus sich heraus geht und seine Rolle als Abwehrchef und Kapitän des Vereins mit etwas mehr Selbstbewusstsein lebt.

Für mich ist er phasenweise über den Platz geschlichen und seine Schultern hängten ihm bis zum Boden durch.

Brust raus Junge, und auch mal einen raus hauen!
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon FCK.Maxi » 16.07.2019, 14:28


paulgeht hat geschrieben:Ich habe auch für Kevin Kraus gestimmt. Er ist zwar nicht der große Lautsprecher, aber er hat solide und konstant seine Leistung abgeliefert, ist aus meiner Sicht unumstrittener Stammspieler und verfügt auch über viel Erfahrung.

Interessant finde ich, dass im Spielerrat kein Neuzugang vertreten ist. Das muss erstmal gar nicht viel heißen, fiel mir aber direkt auf. Irgendwie auch ein Indiz, dass der Umbruch diesmal längst nicht so groß ausgefallen ist wie in den Vorjahren.


Wenn man das negativ auslegen möchte, könnte man das Argument bringen, dass keiner der Neuzugänge eine direkten Eindruck als Leader bei den Etablierten hinterlassen hat.
Aus Sinsheim - trotz Hoffenheim



Beitragvon NDS Teufel » 16.07.2019, 14:33


Ich würde es tatsächlich Hemlein machen lassen, klar war er nicht der konstanteste aber ich traue ihm definitiv mehr zu und ich könnte mir vorstellen er erreicht die Spieler mit am besten.

Weiß nicht warum :lol: aber er gibt mir den Glauben an bessere Zeiten
Auf geht's, zusammen sind wir stark!



Beitragvon FCK-Ralle » 16.07.2019, 14:33


Profil für einen Kapitän:
Erfahren, Stammspieler, Leistungsträger, gutes Standing in der Mannschaft.

Da kann für mich nur Kevin Kraus die logische Wahl sein.
Stv. Kühlwetter.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon SEAN » 16.07.2019, 14:39


Genau die 2, die ich in nem anderen Thread für Favoriten auf das Amt hatte, sind auch im Rat. Ob Kraus unangefochtener Stammspieler wird, mal sehen. Wenn Matuwila voll einschlägt und wir ein Überangebot im zentralen Mittelfeld haben, kann durchaus auch Sickinger wieder in die IV wandern. Gleiches gilt natürlich auch für Hemlein, für rechts haben wir einige Spieler, die das können.
Da Hemlein in der Vorbereitung auch die Binde an hatte, rechne ich erstmal mit ihm.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Strafraum » 16.07.2019, 14:41


Ich wüsste nicht mit welchem Recht ein Hemlein, direkt der Kapitän werden sollte. Seine Leistungen letztes Jahr waren schlecht und er fiel meist durch meckerei oder Diskussionen auf.

Kraus = Kapitän
Kühlwetter = Co Kapi
Der Pfad der Gerächten ist von beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyranneien böser Männer!



Beitragvon Olamaschafubago » 16.07.2019, 14:45


Stimme auch für Kevin Kraus, der letzte Saison mit die konstanteste Leistung gebracht hat, bei Fehlern auch mal öffentlich die Verantwortung übernommen hat und auch alt und erfahren genug ist, um ein gewisses Standing innerhalb der Mannschaft zu haben.

Hemlein wäre auch ok, da er den unbedingten Kampfgeist verkörpert und ihn die Kapitänsbinde in den Testspielen wohl eher positiv beeinflusst hat. Auch einer, der die Mannschaft antreiben kann - wobei das im Idealfall mehrere Spieler können sollten. Andererseits war seine Leistung zumindest im vergangenen Jahr sehr schwankend und er neigt dazu, eher zu viel zu lamentieren. Auf mittlere Sicht hat er rechts außen mit Skarlatidis und Jonjic auch starke Konkurrenz und da würde ich mir wünschen, dass wirklich nach gezeigter Leistung aufgestellt wird und er dann keinen Kapitänsbonus erhält.



Beitragvon fck97er » 16.07.2019, 15:03


Ich würde es Hemlein machen lassen, dann kann er endlich seiner Rolle als Führungsspieler gerecht werden. Er ist ein Spieler der seine Mitspieler motivieren kann den Arsch hochzukriegen nach nem Rückstand. Das sehe ich bei Kraus eher nicht.
Für immer rot-weiß-rot :teufel2:



Beitragvon TommyT007 » 16.07.2019, 15:07


Ich schwanke zwischen Hemlein und Kraus, da Christoph Hemlein ein Spieler ist, der auch mal den Mund aufmacht und bestimmt auch die Mannschaft mitreißen kann (unabhängig von der eigenen Leistung).

Da ich aber finde, dass der Kapität die meiste Zeit auch auf dem Platz stehen sollte, fällt die Entscheidung dann doch klar auf Kevin Kraus.
Tipp-Liga "Manager"
Bundesliga-Manager und Tippspiel in einem !
http://www.tip-liga.de



Beitragvon Miggeblädsch » 16.07.2019, 15:18


Unter den genannten sehe ich Kraus als Favorit an. Er ist derjenige, der fast immer in der Stammelf stehen dürfte. Wäre keine schlechte Wahl, finde ich.
Jetzt geht's los



Beitragvon Jo1954 » 16.07.2019, 15:26


Miggeblädsch hat geschrieben:Unter den genannten sehe ich Kraus als Favorit an. Er ist derjenige, der fast immer in der Stammelf stehen dürfte. Wäre keine schlechte Wahl, finde ich.


Ich kann mir auch Kevin Kraus gut als Kapitän vorstellen, kann mich aber auch an ein Interview letzte Saison erinnern - er stehe nicht gern im Mittelpunkt!

Das musst du allerdings als Kapitän, auch mal laut werden, die Mannschaft vortreiben, dich auch mal beim Schiri für den eigenen Spieler einsetzen - ob er das will?
Junge aufbauen, auch nach einem Fehler, das traue ich ihm absolut zu!



Beitragvon diago » 16.07.2019, 16:03


Jo1954 hat geschrieben:
Miggeblädsch hat geschrieben:Unter den genannten sehe ich Kraus als Favorit an. Er ist derjenige, der fast immer in der Stammelf stehen dürfte. Wäre keine schlechte Wahl, finde ich.


Ich kann mir auch Kevin Kraus gut als Kapitän vorstellen, kann mich aber auch an ein Interview letzte Saison erinnern - er stehe nicht gern im Mittelpunkt!

Das musst du allerdings als Kapitän, auch mal laut werden, die Mannschaft vortreiben, dich auch mal beim Schiri für den eigenen Spieler einsetzen - ob er das will?
Junge aufbauen, auch nach einem Fehler, das traue ich ihm absolut zu!



Dass Kraus nicht gern im Mittelpunkt steht mag sein, ich würde das aber nur für den Bereich außerhalb des Platzes sehen. Auf dem Platz hingegen ist er mir nicht als schüchterner Bub in Erinnerung geblieben. Ich kann ihn mir gut als Kapitän vorstellen, Hemlein dagegen überhaupt nicht. Ich würde versuchen ihn noch zu verkaufen bzw. zu verschenken, denn für den bezahlt keiner Ablöse.



Beitragvon gl84 » 16.07.2019, 16:08


Ich sehe es etwas anders als viele hier. Ich erhoffe mir, da die Entscheidung sehr wahrscheinlich ja auf Hemlein fällt, dass er mit seiner Aufgabe wächst. Er kriegt schließlich eine ganz neue Verantwortung dadurch. Vielleicht steigert er ja auch seine Leistungen. Wer weiß, Ansätze hätte man ja schon in Weingarten gesehen.

Ich sehe als zweiten Mann Hainault/Kraus. Kraus ist mMn nicht der Typ für einen Kapitän. Er spielt stabil, aber als Kapitän brauchst du eben mal einen der sich für die Mannschaft einsetzt und dazwischen geht beim Schiedsrichter.



Beitragvon JWalter » 16.07.2019, 16:41


Ich würde den Fokus bei der Kapitänswahl nicht nur auf die voraussichtliche Spielzeit legen, sondern vielmehr den Charakter im Vordergrund sehen. Es gibt etliche Beispiele für Kapitäne, die nicht unbedingt gesetzt sind/waren (Dick, Rolfes, Kehl). Ein so außergewöhnliches Standing im Verein hat von unseren Kandidaten Stand jetzt keiner und auf dem Platz sehe ich momentan nur Kraus als gesetzt an. Abgesehen davon sollte ein Kapitän nicht unabhängig von seiner Leistung spielen dürfen, das hat man z.B. bei Halfar viel zu lange so gemacht.

Hemlein ist ohnehin der Mecker-Weltmeister im Team, kann aber unter Umständen durch seine Art auch mal Mitspieler und Fans pushen. Ich schätze, dass er das Rennen machen wird, auch wenn ich Hainault bevorzugen würde.



Beitragvon JoachimBu » 16.07.2019, 16:47


gl84 hat geschrieben:Ich sehe es etwas anders als viele hier. Ich erhoffe mir, da die Entscheidung sehr wahrscheinlich ja auf Hemlein fällt, dass er mit seiner Aufgabe wächst. Er kriegt schließlich eine ganz neue Verantwortung dadurch. Vielleicht steigert er ja auch seine Leistungen. Wer weiß, Ansätze hätte man ja schon in Weingarten gesehen.

Ich sehe als zweiten Mann Hainault/Kraus. Kraus ist mMn nicht der Typ für einen Kapitän. Er spielt stabil, aber als Kapitän brauchst du eben mal einen der sich für die Mannschaft einsetzt und dazwischen geht beim Schiedsrichter.


Wie kann denn Hainault Als erste Wahl kommen ? Bin froh, dass der außen vor ist. Möchte jetzt nicht alle Tore aufzählen die auf seine Kappe gingen, da viel zu langsam. Kraus muss es werden und als Vertreter Hemlein



Beitragvon BetzePower67 » 16.07.2019, 16:57


Ich würde auch Kraus die Kapitänsbinde geben.
Ich finde er hat sich gut in seine Rolle als Abwehrorganisator reingefunden, und dirigiert auch teils deutlich seine Nebenleute.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon Claudia » 16.07.2019, 19:04


Bitte, bitte Kevin Kraus. Der ist die Ruhe in Person. Hemlein legt sich ohne Binde schon zu oft mit den Schiedsrichtern an. Das ist keine gute Idee.



Beitragvon ChrisW » 16.07.2019, 19:28


fck97er hat geschrieben:Ich würde es Hemlein machen lassen, dann kann er endlich seiner Rolle als Führungsspieler gerecht werden. Er ist ein Spieler der seine Mitspieler motivieren kann den Arsch hochzukriegen nach nem Rückstand. Das sehe ich bei Kraus eher nicht.

Kann er sie motivieren oder nur blöd zusammenscheißen? Was wissen wir? Allerdings hätten sie ihn dann wahrscheinlich nicht in den Mannschaftsrat gewählt. Für die Neuen kommt die Wahl zu früh. Die kennt ja noch keiner. In Bachmann sehe ich den zukünftigen Leader, wenn er das bringt, was man sich von ihm erwartet.



Beitragvon fck97er » 16.07.2019, 20:03


ChrisW hat geschrieben:
fck97er hat geschrieben:Ich würde es Hemlein machen lassen, dann kann er endlich seiner Rolle als Führungsspieler gerecht werden. Er ist ein Spieler der seine Mitspieler motivieren kann den Arsch hochzukriegen nach nem Rückstand. Das sehe ich bei Kraus eher nicht.

Kann er sie motivieren oder nur blöd zusammenscheißen? Was wissen wir? Allerdings hätten sie ihn dann wahrscheinlich nicht in den Mannschaftsrat gewählt. Für die Neuen kommt die Wahl zu früh. Die kennt ja noch keiner. In Bachmann sehe ich den zukünftigen Leader, wenn er das bringt, was man sich von ihm erwartet.

Hildmann scheint das in ihm zu sehen, sonst hätte er ihm in der Vorbereitung ja nicht die Binde gegeben.
Für immer rot-weiß-rot :teufel2:



Beitragvon Jupp64 Cologne » 16.07.2019, 20:35


Wer beim FCK am Samstag die Truppe als Kapitän aufs Feld führt ist für mich nicht für eine erfolgreiche Saison entscheidend. Ebenso spielt der momentane Mannschaftsrat für mich nur eine untergeordnete Rolle. Erfolg in der 3. Liga geht nur über das Kollektiv, und da ist jeder Einzelne gefordert. Führungsspieler wird man nicht durch eine Kapitänsbinde. Die Spieler, die in der Mannschaft Gehör finden, kristallisieren sich nach meiner Erfahrung erst im Laufe einer Saison heraus, zumal sich im derzeitigen Kader kein Spieler befindet, der bereits seit Jahren bei den Profis des FCK unter Vertrag steht.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste