Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 21.06.2019, 22:46


Bild
Foto: Lukas Gottwalt / Instagram

Gottwalt und Co.: Diese FCK-Spieler sind verletzt

Der 1. FC Kaiserslautern beendet mit dem Testspiel gegen den FSV Frankfurt (Samstag, 15:00 Uhr in Langenlonsheim) seine erste Trainingswoche. Auf einige Spieler muss Sascha Hildmann aber noch verletzungsbedingt verzichten. Wir geben den Überblick.

Am härtesten hat es wohl Innenverteidiger Lukas Gottwalt erwischt, der sich diese Woche einem operativen Eingriff aufgrund eines Knochenmarködems unterziehen musste. Der 21-jährige kann laut FCK-Angaben zwar bereits wieder mit Reha-Maßnahmen beginnen, ob er bis zum Saisonstart am 20. Juli schon wieder topfit ist, scheint jedoch fraglich.

Gottwalt könnte den Saisonstart verpassen - Hemlein bald wieder fit

Besser sieht es bei Christoph Hemlein aus, der sich beim Verbandspokalfinale gegen Wormatia Worms am 25. Mai einen Muskelbündelriss zugezogen hatte. Der 28-jährige Flügelspieler nimmt zwar schon wieder am Mannschaftstraining teil, muss allerdings noch kürzer treten als seine Teamkollegen und soll laut Trainer Hildmann übernächste Woche wieder einsatzbereit sein - rechtzeitig zum Trainingslager in Herxheim also.

Wieder zurück im Training ist Nachwuchsprofi Constantin Fath. Der 18-jährige "Sechser" fehlte bei der Saisoneröffnung der Drittliga-Profis noch verletzungsbedingt, trainierte aber am Donnerstag beim Auftakt des U21-Teams mit.

Esmel, Botiseriu, Spalvis: Die Langzeitverletzten brauchen noch Zeit

Keine zeitlich guten Nachrichten gibt es derweil von den Langzeitverletzten: Offensivmann Dylan Esmel (21, Kreuzbandriss) und Außenverteidiger Flavius Botiseriu (20, Meniskus-OP) waren beide die komplette Saison 2018/19 ausgefallen. Nach Rückschlägen im Reha-Verlauf - so zog sich etwa Esmel im Februar einen zweiten Kreuzbandriss zu - befinden sich beide laut Hildmann "im letzten Drittel" ihrer Verletzungspause. Esmel und Botiseriu könnten somit im Herbst wieder zurückkehren.

Komplett offen ist weiterhin, ob und wann Lukas Spalvis wieder Fußball spielen kann. Der 24-jährige Mittelstürmer laboriert weiterhin an seinem Knorpelschaden im Knie.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 23.06.2019:

Bluterguss im Knie stoppt Neuzugang Skarlatidis

Eine zumindest einwöchige Trainingspause muss Simon Skarlatidis (28) diese Woche beim Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern einlegen, schätzt Chefcoach Sascha Hildmann. Skarlatidis hat am Freitag im Vormittagstraining eine Knieverletzung erlitten. Nach einem MRT gab es halbwegs Entwarnung, ein Bluterguss im Knie muss aber erst noch abklingen. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Zizou91 » 21.06.2019, 23:40


Die Situation mit Spalvis ist natürlich mehr als mies, war aber irgendwo abzusehen, da vorher schon sehr stark verletzungsanfällig.

Esmels Ausfall hat den Fck letzte Saison stark getroffen. Hatte Ihn zur letzten Saisonvorbereitung gesehen, dort war er mit Abstand der gefährlichste Offensivspieler...
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon Red Devil » 22.06.2019, 11:48


Dem FCK-Verletztenlazarett hat sich lt. heutiger Rheinpfalz auch noch Neuzugang Simon Skarlatidis angeschlossen.

Die Rheinpfalz hat geschrieben:Zurück bei der Jugendliebe

(...)

Hildmann sieht Fortschritte

„Wir wollen unser weiter verbessern. Das ist ein Schritt voran. Ich kenne Gunther lange und schätze ihn. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, sagt FCK-Cheftrainer Sascha Hildmann. Er gastiert mit seiner Mannschaft heute (15 Uhr) in Langenlonsheim. Gegner ist Regionalligist FSV Frankfurt. Fraglich: Simon Skarlatidis. (...)


zur Rheinpfalz
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Thomas » 23.06.2019, 17:40


Hier näheres aus der "Rheinpfalz" zu der bereits erwähnten Verletzungspause von Simon Skarlatidis:

Bluterguss im Knie stoppt Neuzugang Skarlatidis

Eine zumindest einwöchige Trainingspause muss Simon Skarlatidis (28) diese Woche beim Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern einlegen, schätzt Chefcoach Sascha Hildmann. Skarlatidis hat am Freitag im Vormittagstraining eine Knieverletzung erlitten. Nach einem MRT gab es halbwegs Entwarnung, ein Bluterguss im Knie muss aber erst noch abklingen. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon LaOla43 » 23.06.2019, 18:38


Kaum ist er hier -- und schon verletzt. Ich frag mich immer ... was macht eigentlich der Physio Doc ??? Braucht man den noch ?? :(



Beitragvon Thomas » 23.06.2019, 18:50


@LaoLa43:
Zusammenprall im Zweikampftraining und daraus eine Prellung/Bluterguss ist doch eine ganz "normale" Verletzung, gerade in der Vorbereitung. Da kann der Physio oder Doc auch nicht viel dagegen machen, außer vielleicht hinterher mithelfen, dass die Verletzungspause nur sechs statt neun Tage dauert. Dumm gelaufen, in diesem Fall. Gute Besserung an alle Verletzten!
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Olamaschafubago » 23.06.2019, 20:36


Jep, gute Besserung an alle Verletzten auch von mir!

Immerhin heißt das, dass Skarlatidis sich im Training körperlich voll eingesetzt hat, wohingegen einige seiner Kollegen im Testspiel dann ja scheinbar auf Schongang geschaltet haben...



Beitragvon KLKiss » 23.06.2019, 23:43


Hat da nicht jemand geschrieben die würden nur Fußball Tennis spielen, da fragen ich mich aber jetzt wie so was da passieren kann :tadel:
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon niemand27 » 24.06.2019, 07:49


KLKiss hat geschrieben:Hat da nicht jemand geschrieben die würden nur Fußball Tennis spielen, da fragen ich mich aber jetzt wie so was da passieren kann :tadel:


:D
Ich will das ("nur Fussballtennis") mal eben richtig stellen.

Also erstens wurde in dieser Trainingseinheit nicht "nur" Fussballtennis gespielt. Die Mannschaft war in 3 Gruppen eingeteilt und jede Gruppe durchlief 3 verschiedene Stationen (5 gegen 2, Fussballtennis, Physio-Übungen). Und zweitens ist die Wahrscheinlichkeit beim Fussballtennis mit einem Mitspieler zusammenzuprallen recht gering, da sich im jeweiligen Aktionsradius ja höchstens ein und nicht mehrere Mitspieler befinden.
Skarlatidis hat allerdings schon bei der besagten Einheit gefehlt, wenn ich es richtig gesehen habe.
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast