Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 22.04.2019, 15:18


Bild

Waldhof-Anhänger pöbeln gegen Fritz Walter

Wenn man selbst bei der eigenen Aufstiegsfeier an Kaiserslautern denkt: Anhänger von Waldhof Mannheim haben am Wochenende einen Vorgeschmack auf die kommende Saison geliefert und auf unterstem Niveau gegen Ehrenspielführer und FCK-Idol Fritz Walter gepöbelt.

Auf einem Facebook-Video, das seit Sonntag schon über 16.000-mal aufgerufen wurde, skandiert zunächst ein einzelner und dann immer mehr Fans von Waldhof Mannheim: "Wir ziehen los, mit Schaufeln und mit Spaten, um Fritz Walter auszugraben. Das hebt die Stimmung, ja da kommt Freude auf!" Der Waldhof hat am Samstag den Aufstieg in die 3. Liga geschafft und trifft somit erstmals nach 22 Jahren wieder in zwei Liga-Pflichtspielen auf die erste Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern. Die Feindschaft zwischen den Fanszenen beider Vereine gilt als größtmöglich und hat all die Jahre überdauert - auf ein derart beschämendes Niveau waren aber selbst die Waldhöfer bisher nicht abgesunken.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- 3. Liga: Osnabrück steigt auf - Waldhof wieder da (Der Betze brennt, 20.04.2019)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon mrk » 22.04.2019, 15:31


Liebes DBB-Team,
was ist die Absicht hinter Erstellung dieses Threads? :?:

Frohe Ostern euch allen!
"Ich habe einfach nicht nachgedacht, so wie ich fast nie nachdenke über irgendetwas."
- Julian Pollersbeck, nach dem gewonnenen Elfmeterschießen im Halbfinale der U21-EM gegen England



Beitragvon Comu6 » 22.04.2019, 15:35


mrk hat geschrieben:Liebes DBB-Team,
was ist die Absicht hinter Erstellung dieses Threads? :?:

Frohe Ostern euch allen!


Wollte diese Frage gerade auch stellen...

1. Was juckt es eine deutsche Eiche, wenn...

2. Was ein paar besoffene irgendwo skandieren.... China, Sack Reis... usw.
FCK seit 1993



Beitragvon Lippeteufel1959 » 22.04.2019, 15:37


Wir haben sicherlich andere Probleme als so einen dämlichen Fehltritt einiger weniger Waldhöfer Spakken. Nebelkerzen zur Ablenkung werden hier geworfen. Schaut euch z.b. mal Kapilendo seit dem gestrigen Auftritt an. Nur noch traurig.



Beitragvon NDS Teufel » 22.04.2019, 15:40


Dieses unterirdische schmäh Video hat mich schon getroffen! ...aber sind einige unserer nicht genauso makaber unterwegs?
Übrigens waren das nur sehr wenige barackler. Wer die kommis unter dem Video liest kann auch lesen das sich viele barackler davon distanzieren, also bitte nicht zu hoch kochen lassen!

....nichts desto trotz finde ich es absolut daneben! Würde mich gerne mal mit diesem Vogel treffen
Auf geht's, zusammen sind wir stark!



Beitragvon RedArrow » 22.04.2019, 15:44


Was soll man denn dazu noch sagen außer DRECKSPACK
Ein Leben lang ROT-WEIß-ROT



Beitragvon Wuppi » 22.04.2019, 15:47


Ein paar Idioten gibt es halt in jedem Verein.

Ich glaube da hätte auch der gute Fritz nur mit den Schultern gezuckt... mehr muß man dazu nicht sagen.

Ach doch: „Thema geschlossen“ könnte man noch schreiben...



Beitragvon NDS Teufel » 22.04.2019, 15:50


Wuppi hat geschrieben:Ein paar Idioten gibt es halt in jedem Verein.

Ich glaube da hätte auch der gute Fritz nur mit den Schultern gezuckt... mehr muß man dazu nicht sagen.

Ach doch: „Thema geschlossen“ könnte man noch schreiben...



Danke :daumen:
Auf geht's, zusammen sind wir stark!



Beitragvon Fckfreack » 22.04.2019, 15:53


Das ist doch jetzt nur hier reingestellt worden um die Mannschaft aus dem Feuer zunehmen und zu schützen



Beitragvon FCK58 » 22.04.2019, 15:55


Vereine gilt als größtmöglich und hat all die Jahre überdauert - auf ein derart beschämendes Niveau waren aber selbst die Waldhöfer bisher nicht abgesunken.


Doch, Thomas. So weit waren die schon einmal gesunken.
Es gab einmal ein Benefizspiel von uns bei den Benzbaracklern als es denen finanziell richtig dreckig ging. Fritz Walter hat dann dort sogar Autogramme geschrieben.
Einer dieser besoffenen Barackler hatte eine Kutte an auf der Stand: Kaiserslautern. Einmal Arschloch, immer Arschloch. Er hat dann Fritz Walter den Rücken zugekehrt.
Im Endeffekt war das sogar einem der Verantwortlichen (Führungsspitze) der Barackler zuviel. Er hatte diesen Typen dann persönlich entfernt.
Seitdem ist bei mir der Ofen aus, wenn ich auch nur irgend etwas von diesem Asivolk höre.
Ich weiß nicht, wie gut das Archiv der Rheinpfalz ist aber darin solltest du die Geschichte finden können. Ich bin mir ziemlich sicher, daß das auch dort geschrieben stand. Kontakte dorthin solltest du ja haben.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon betzeopa » 22.04.2019, 16:01


Was hat denn der Waldhog dazu beigetragen, dass es 2x gegen den 4maligen Deutschen Meister geht? Nix, absolut gar nix! Wir haben uns denen entgegen gearbeitet, bis wir auch in dieser Liga der Nichtfussballer (Amateure will ich nicht verwenden, weil die viel zu engagiert und motiviert sind) angekommen waren. Wären wir noch dort wo wir waren würde uns der SVW nicht interessieren!!
FCK-Bayern 7:4; FCK-Real 5:0; KSC-FCK 3:5; FC Köln-FCK 2:6; FCK-Werder 3:2; FCK-Barcelona 3:1;... unvergessen!



Beitragvon super-jogi » 22.04.2019, 16:04


Unterste Schublade halt. Wie man sie kennt. Zumal sie selbst einen Fritz Walter in den Reihen hatten, dem die viel zu verdanken haben. Ansonsten, juckt mich nicht, was die treiben. Schlimm genug, dass wir die nächste Saison zwei mal spielen müssen.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon SEAN » 22.04.2019, 16:06


Einfach nicht beachten, das ist die Mühe nicht wehrt.

Nächste Saison einfach 2x den Arsch versohlen und wieder in die Regionalliga schicken.
(falls wir ne Mannschaft zusammenbekommen, die auch eine ist)
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Marie » 22.04.2019, 16:08


Wenn der dfb clever ist, werden die Spiele [hin und Rückspiel] unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Jeder Zuschauer der eines der Spiele besucht, wird sein Leben riskieren.

Das war früher schon schwierig und ist über die Jahre, auch wenn man meilenweit auseinander war, noch schlimmer geworden.

SEAN hat geschrieben:Einfach nicht beachten, das ist die Mühe nicht wehrt.

Nächste Saison einfach 2x den Arsch versohlen und wieder in die Regionalliga schicken.
(falls wir ne Mannschaft zusammenbekommen, die auch eine ist)


Wird nicht funktionieren. Die werden besser abschneiden wie wir.



Beitragvon jones83 » 22.04.2019, 16:13


Wir sind ja 96 auch nur in die 2. Liga abgestiegen, um den Waldhof aus dem bezahlen Fußball zu schießen...
Jetzt haben wir in der 3. Liga extra ein Jahr auf sie gewartet, um es zu wiederholen...

Niemehr SV Waldhof... :teufel2:

Bin schon ganz heiß auf die 2 Spiele - endlich mal wieder ein echtes Derby!!!



Beitragvon SEAN » 22.04.2019, 16:25


Marie hat geschrieben:
SEAN hat geschrieben:Einfach nicht beachten, das ist die Mühe nicht wehrt.

Nächste Saison einfach 2x den Arsch versohlen und wieder in die Regionalliga schicken.
(falls wir ne Mannschaft zusammenbekommen, die auch eine ist)


Wird nicht funktionieren. Die werden besser abschneiden wie wir.

Kommt drauf an, wer den Kader zusammen stellt. Aber das ist ne andere Geschichte.
Wie gesagt, einfach nicht beachten, je mehr man sich drüber aufregt, um so mehr freuen sich die Assis. Vor allem verstehen die ja auch keine Gegenargumente, dafür ist der IQ von denen einfach zu dünn.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon rosicky » 22.04.2019, 16:29


Bin seit ca. 2000 erst dabei und habe eher die Bergabphase erwischt. Ich kenne die ganzen Waldhof Derby Saga nur aus Erzählungen und mich juckt es irgendwie nicht besonders, vorallem nicht in Liga 3.
Bild



Beitragvon RedPumarius » 22.04.2019, 16:30


Stinkendes Baracklerpack vom walddoof.
Verdammtes Dreckpack.



Beitragvon jones83 » 22.04.2019, 16:35


Marie hat geschrieben:Wird nicht funktionieren. Die werden besser abschneiden wie wir.

Marie das liegt auch an Dir! Wenn diese Oberliga-Barackler in einen mit fast 50.000 Zuschauer ausverkauften Hexenkessel einlaufen und ohrenbetäubend bei jedem Ballkontakt gnadenlos niedergepfiffen werden, geht denen auch die Düse und sie werden nervös werden, achwas die müssen Angst um ihr Leben haben.
In solch einem Spiel haben wir auf den Rängen noch mehr Verantwortung als unsere Jungs auf dem Platz.
Solche Spiele prägen das komplette Leben eines Fußballfans. Eine ganze Generation in der Westkurve hat sowas noch gar nicht erlebt. Ich sehe in diesem Derby eine riesige Chance den schlafenden Riesen bzw. die schlafende Bestie zu wecken. Auch die Spieler wird das verändern - es geht hier nicht um Aufstieg oder Abstieg - es geht um alles!! Das verstärkt auch sicher die Identifikation mit dem Verein.
Derbys gegen den Waldhof sind das Geilste überhaupt! :teufel2



Beitragvon satanhassein » 22.04.2019, 16:40


Da werd ich jetzt auch kein Fass aufmachen und man sollte doch so ehrlich sein und zugeben, das sowas im Eifer des Gefechtes mal rausrutschen kann.
ich weiß das mit den Tote,Respekt,Niveau usw Gerede bring ich auch gerne wenn mir nix einfällt,aber so ein klein wenig haben sie sich des nach den letzten 3jahren verdient und da feiert man halt.noch is nix passiert und bei einigen scheint die Sehnsucht nach Krawallen grösser zu sein als den Aufstieg zu planen.macht halt eure Fotos/Videos von der "krassesten Schlachten aller Zeiten ",andere nennen des Fussball und freuen sich auf hoffentlich friedliche und mit Hass erfüllten 180min Derbyzeit !
Bei solchen Spielen sind mehr Fans geboren worden als an de Konsolen daheim!
man kann sich 90min in die Vergangenheit träumen,den alltag rauslassen ,sich die Krätze wünschen und dabei pure Tradition erfahren.unterm Strich bleibts Fussball mit Geschmack so wie ich ihn lieben lernte und immer lieben werde.
Das jegliche Form von körperlicher Gewalt da nix verloren hat und ohne wenn und aber abgelehnt werden soll,werde ich Des jetzt net erwähnen.



Beitragvon FCK333 » 22.04.2019, 17:01


mrk hat geschrieben:Liebes DBB-Team,
was ist die Absicht hinter Erstellung dieses Threads? :?:

Frohe Ostern euch allen!


Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen - außer vielleicht folgende Vermutung: Populismus?

Dadurch, dass es u.a. hier öffentlich thematisiert wird, wird die Sache erst richtig aufgebauscht!

Und DAS hätte der altehrwürdige Fritz Walter gewollt, ja?
:teufel2: "Der Betze bebt wieder: Siegtor in der Nachspielzeit!" Und das war sie, die Bundesliga-Schlusskonferenz, und damit zurück ins Funkhaus! :teufel2:



Beitragvon kk » 22.04.2019, 17:02


Clickbait in Bento Manier. Warum macht ihr Assoziale berühmt ???



Beitragvon roterteufel67 » 22.04.2019, 17:04


Oh Roter Teufel, der Du in den Niederungen des Betzenbergs schlummerst.....erwache....
steige auf und erwecke den schlafenden Riesen, daß diese Barackler ein nie dagewesener Orkan aus dem Fritz-Walter-Stadion fegt.....
:teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon steff-5.1 » 22.04.2019, 17:12


Wenn das mal keine Meldung auf DBB wert ist... :nachdenklich:

Da sieht man schon langsam wohin die Reise geht. Weiter Richtung Bedeutungslosigkeit! Wer aus so nem Kindergarten ernsthaft ne Meldung macht, hat den Knall nicht gehört.
Aber scheinbar gibt es halt leider auch sonst nix mehr zu melden. Naja, noch ein Jahr dann ist das Drama vorbei.

So ein wenig hirnloser Singsang von nem betrunkenen pubertierenden Heini find ich übrigens nicht so schlimm wie unsere Ultras, die Leuten vom Roten Kreuz Böller in den Nacken werfen. :daumen:



Beitragvon RedPumarius » 22.04.2019, 17:18


Eins darf man aber dabei nicht vergessen:
Von unserer Seite wurde früher von gestoerten Arschloechern das kriminelle U-Bahn-Waldhof-Auschwitz-Lied gesungen - perverse Scheisse!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste