Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Cottbus?

Umfrage endete am 14.04.2019, 12:25

Heimsieg Cottbus
38
45%
Unentschieden
13
15%
Auswärtssieg Kaiserslautern
33
39%
 
Abstimmungen insgesamt : 84

Beitragvon Flo » 12.04.2019, 12:15


Bild

Vorbericht: Energie Cottbus - 1. FC Kaiserslautern
Mit dünner Personaldecke nach Cottbus


Bei Energie Cottbus will der 1. FC Kaiserslautern am Samstag vor allem eines: Rehabilitation für die Niederlage gegen Aalen betreiben. Derweil redete sich FCE-Trainer Wollitz im Vorfeld der Partie mal wieder in Rage.

Energie Cottbus schrieb in der Woche vor dem FCK-Spiel erneut negative Schlagzeilen. Am Dienstag wurde Trainer Claus-Dieter Wollitz vom DFB mit einer Geldstrafe und einem Innenraumverbot für die Partie am Samstag belegt. Der einstige Lautrer Abstiegsspieler hatte in Zwickau den Schiedsrichter verbal angegangen und eine Plexiglasscheibe zertrümmert. Wollitz reagierte auf die Sperre gewohnt emotional, aber vor allem ziemlich uneinsichtig und sorgte damit mal wieder für Aufsehen: "Ich fühle mich wie ein Schwerverbrecher. Ich bin noch nie als Trainer gesperrt worden. Mir wird die Arbeit entzogen, weil ich über das Ziel hinausgeschossen bin. Ich finde das beschämend. Es ist eine Beeinträchtigung im Abstiegskampf." Am Mittwoch führte die Polizei zudem Hausdurchsungen bei mutmaßlich rechtsradikalen Cottbus-Anhängern durch. Auch diese Aktion sorgte bundesweit für Aufsehen. Keine guten Vorzeichen für den im Abstiegskampf befindlichen Gastgeber vor dem Duell mit dem 1. FC Kaiserslautern am Samstag (14:00 Uhr, Stadion der Freundschaft, auch live im "SWR").

Was muss man zum 33. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

In Cottbus wollen die Roten Teufel vor allem eines: Eine Reaktion auf die schmerzhafte 0:1-Heimniederlage gegen den Tabellenletzten aus Aalen, aber auch auf die 0:2-Pleite aus dem Hinspiel gegen Cottbus zeigen. Auch wenn es tabellarisch um nicht mehr allzu viel geht, will FCK-Coach Sascha Hildmann die letzten sechs Punktspiele in dieser Spielzeit keinesfalls herschenken.

Unter der Woche hatte Hildmann viele angeschlagene Spieler zu beklagen: Hendrick Zuck (muskuläre Probleme), Janek Sternberg, Florian Dick (beide Knöchelblessuren) und Christoph Hemlein (Wadenprobleme) sind für die Reise nach Cottbus noch fraglich - kommen aber allesamt wohl sowieso nur für die Ersatzbank in Frage. Dagegen fallen die Stammspieler Theo Bergmann (Gehirnerschütterung) und André Hainault (5. Gelbe Karte) sicher aus. Für den Interimskapitän rückt Lukas Gottwalt in die Dreierkette. Aufgrund Bergmanns Fehlen könnte es auch taktisch eine Veränderung geben, ein Wechsel zum 3-4-3 ist denkbar, Rückkehrer Antonio Jonjic könnte dann auf rechts starten.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Cottbus steckt sechs Spieltage vor Schluss im Tabellenkeller fest und benötigt jeden Punkt. Als Tabellen-18. fehlen den Lausitzer momentan zwei Punkte auf das rettende Ufer. Am vergangenen Wochenende erlitt der Aufsteiger durch ein 1:2 in Jena und schwacher Darbietung einen herben Rückschlag im Abstiegskampf. Zuvor gab es zuhause einen höchst turbulenten 4:3-Sieg gegen den direkten Konkurrenten Köln.

Neben drei Langzeitverletzten ist der Einsatz von Mittelfeldspieler Marcelo de Freitas noch fraglich. Der Brasilianer hat Probleme mit dem großen Zeh und konnte in dieser Woche noch nicht mit der Mannschaft trainieren.

Frühere Duelle

Zuletzt spielte der FCK im Februar 2014 in Cottbus und verlor als damaliger Aufstiegskandidat beim Zweitliga-Schlusslicht mit 0:1. Die Gesamtbilanz bei den Duellen in der Lausitz spricht hingegen für die Lautrer. Fünf von sieben Spielen im Stadion der Freundschaft gewannen sie, zwei Duelle konnten die Cottbusser für sich entscheiden.

Fan-Infos

Rund 1.000 Fans werden die Roten Teufel auf die knapp 700 Kilometer weite Auswärtsreise an die polnische Grenze begleiten - das sind sogar mehr als bei den letzten beiden Zweitliga-Duellen beider Teams. Am Spieltag gibt an der Gäste-Tageskasse noch ausreichend Karten für FCK-Anhänger. Insgesamt werden die Partie am Samstag rund 8.000 Zuschauer sehen.

O-Töne

FCK-Trainer Sascha Hildmann: "Wir werden offensiv ausgerichtet auftreten und wollen den Gegner so früh wie möglich unter Druck setzen."

FCE-Mittelfeldspieler Tim Kruse: "Wir müssen alles raushauen, damit wir die Punkte, die wir in Jena haben liegen lassen, wieder holen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Tobias Reichel (Stuttgart)

Voraussichtliche Aufstellungen

Energie Cottbus: Spahic - Weidlich, Müller, Matuwila, Holthaus - Freitas (Kruse), Bohl, Gjasula, Schlüter - Rangelov, Mamba

Es fehlen: Geisler (Aufbautraining), Rauhut (Wadenverletzung), Zimmer (Kreuzbandriss), evtl. Freitas (Zehblessur)

1. FC Kaiserslautern: Grill - Kraus, Sickinger, Gottwalt - Schad, Löhmannsröben, Albaek, Pick - Jonjic, Kühlwetter, Thiele

Es fehlen: Bergmann (Gehirnerschütterung), Botiseriu (Knie-OP), Esmel (Kreuzbandriss), Hainault (Gelb-Sperre), Spalvis (Knorpelschaden), evtl. Zuck (muskuläre Probleme), evtl. Dick, evtl. Sternberg (beide Knöchelblessuren), evtl. Hemlein (Wadenprobleme)

- ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon roterteufel81 » 12.04.2019, 12:41


Ich gehe leider von Aufbauhilfe Ost Part X aus...

Cottbus braucht dringenst Punkte im Abstiegssumpf. Bei solchen Gegnern sind wir als FCK oft prädestiniert "zu liefern", egal wie lange die Durststrecke des Gegners zuvor war.

Wir haben ein fettes Lazarett und selbst wenn die Fragezeichen zur Verfügung stehen, dann nicht mit 100%.

Wir spielen im Osten, da sehen wir eh selten wirklich gut aus.

Zudem: DieMotivation der Mannschaft hochzuhalten, wo es scheinbar um nichts geht, wird ein Ritt auf der Rasierklinge für Hildmann.

Sind, bis auf Jonjic 4:1 Punkte, die mich gegen meine Mannschaft sprechen lassen :(

Ich hoffe, ich werde eines Besseren belehrt.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon EchterLauterer » 12.04.2019, 13:40


Alles halb so wild, wir wollten doch eh nur noch experimentieren.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon 1:0 » 12.04.2019, 14:14


Dieser Vorbericht glänzt mal wieder mit Aussagen, die uns Fans für dumm verkaufen wollen:

Hildmann will also "die letzten 6 Partien dieser Spielzeit keineswegs herschenken". :lol:
Derweil meint DBB man könne "Rehabilitation für die Niederlage gegen Aalen betreiben." :lol:

Meine FCK-Sympathie und mein Glaube wurde durch das Ergebnis gegen Aalen zutiefst erschüttert.

Erwähnenswert wäre gewesen, dass das 0:2 gegen Cottbus im Hinspiel ein ganz ähnlicher Genickschlag wie jetzt Aalen war. Wir hatten grad (den einzigen) Höhenflug der Saison; waren gegen Cottbus haushoher Favorit; 24.000 Zuschauer da; und die "Helden" vergeigten es gnadenlos.
Der Anfang des Endes der Ära Frontzeck.

Einzig würde ich mich freuen, wenn wir "Trainer Wollitz", bekannter FCK-Hasser, in die 4.Liga schießen würden.



Beitragvon Betziteufel49 » 12.04.2019, 15:06


Meine letzte Aufstellung für die erste Halbzeit :D
Bild
Ersatz: Hesl,Huth,Kühlwetter,Özdemir, Morabet
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon super-jogi » 12.04.2019, 16:17


Ich wag mal ne gewagte Prognose und sag, wir gewinnen das Ding mit 2:0.

Grund: Keine Ahnung, aber nach nem Dreckskick, kommt ein Hammer Kick. So denk ich mir das mal.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Solingerteufel » 12.04.2019, 16:47


"ich bin meinem recht auf arbeit entzogen worden"
das eigentlich unverschämte daran ist der versuch eine grundrechtdiskussion daraus zu machen.
dafür alleine schon hätte ich ihn bis saisonende gesperrt.
ausserdem hätte ich eine psychologische eignungsüberprüfung angeordnet und bei negativem ergebnis ihm umgehend die trainerlizenz entzogen.
ist hochagressiv und bewirft andere ständig verbal mit dreck und das einzige was er dazu sagt ist, das er rechte hat.
armes deutschland...
führt ein privilegiertes leben und fühlt sich behandelt wie ein schwerverbrecher.
was für ein schlag ins gesicht für alle die hart arbeiten müssen um über die runden zu kommen und samstag wieder ins stadion gehn....
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon fckhighlander » 12.04.2019, 17:04


2:0 für Energie.
Ganz klare Sache!!

Wird das jetzt auch wieder gelöscht??
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon Berthold » 12.04.2019, 17:08


In unseren wöchentlichen Leistungen ist die Unbeständigkeit das einzigste Beständige was unser Team hat.
Nachdem wir das letzte Spiel zu Hause bekanntlich vergeigt haben, sollte der Regel nach ja jetzt wieder ein gutes Spiel folgen. Die Aufbauhilfe Ost, die wir ja oft genug geleistet haben, wird dieses mal ausfallen.
Ich plane mal einen hohen Kantersieg für uns ein. In der Größenordnung von einem 4 -1 oder höher. :daumen:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon ExilDeiwl » 12.04.2019, 17:14


Jo, gegen den Kantersieg hätte ich nichts einzuwenden. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Lausitzer auf Wiedergutmachung für Jena sind und uns eins überbraten. Und damit wiederum hoffe ich, komplett daneben zu liegen. Mal schauen, ob nun die inverse Logik hilft, oder die Invertierung der inversen Logik. :lol:



Beitragvon Lonly Devil » 12.04.2019, 19:05


EchterLauterer hat geschrieben:Alles halb so wild, wir wollten doch eh nur noch experimentieren.


Dann Testen wir mal Thiele als LV, er holt sich den Ball oft genug selbst hinten ab. In der Offensive versuchen wir es mit 3 jungen wilden.

Bild

Das sollte die Cottbuser verwirren und aus dem Tritt bringen.
Ansonsten sollen unsere Spieler eben auf sie drauftreten. :wink: :lol:
Zitat: "Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
Eine glaubwürdige, aber noch nicht vernommene Aussage: "Wir haben keinen Plan mehr und wissen nicht was wir machen sollen"



Beitragvon Hellboy » 12.04.2019, 19:19


Bild
"it‘s been a long time comin‘..."



Beitragvon De Sandhofer » 12.04.2019, 19:36


Das letzte mal als wir zum Auswärtsspiel flogen, gab es ein 1zu4. Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen. Ich wäre ja für einen "Spendenmarathon" gewesen. Motto per Pedes vom Pfälzer Wald zum Spreewald oder kulinarisch ausgedrückt " Vun de Schlachdbladd zu de Spreewaldgurke". Wir hätten auch hier wieder Sponsoren gebraucht,die für jeden Kilometer,der zu Fuß zurückgelegt wird, die Mannschaft mit einer ausgemachten Summe X finanziell unterstützt. Damit es für die Profis nicht zu hart wird, müssten sie kein Gepäck schleppen. Das würde mit dem Bus immer an das Tagesziel gebracht werden.
Als Sponsoren hätte ich mir vorgstellt.
3 Wetter Taft "egal wie das Wetter,die Frisur sitzt.
Die Tatoogenossenschaft "Skinpicture"
Fielmann ihr Optiker "Wenn der Stürmer nicht trifft,vielleicht sieht er das Tor nicht.
Eventteam PK "Wir machen aus ihrer PK ein Feuerwerk der Information und guter Laune.  :wink: :wink:
Edit:Hoffe morgen auf drei Punkte
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon karsten » 12.04.2019, 19:45


1:0 hat geschrieben:
Meine FCK-Sympathie und mein Glaube wurde durch das Ergebnis gegen Aalen zutiefst erschüttert.

Ich wohne nur ca. 180 km entfernt von Cottbus, also normalerweise ein absoluter Pflichttermin, aber nach der Frechheit, die ich am vergangenen Samstag auf'm Betze erleben musste, bin ich immer noch so restlos bedient, dass ich der Mannschaft meine Unterstützung verweigere.

Einzig würde ich mich freuen, wenn wir "Trainer Wollitz", bekannter FCK-Hasser, in die 4.Liga schießen würden. :applaus: :applaus: :applaus:



Beitragvon ChrisW » 12.04.2019, 20:14


Heute spricht Bugera in der Rheinpfalz genau das aus, was viele von uns schon seit langer Zeit denken. "Die Mannschaft ist zu schnell zufrieden". Nach einem halbwegs guten Spiel ruht man sich auf den Lorbeerchen aus uns gibt im nächsten nur noch 80%. Man kann es ja. Die Fans schreiben ja, dass die Mannschaft es kann. Trainer Frontzeck sagt ein halbes Jahr, dass man ja noch nicht eingespielt sei, es aber eigentlich kann. Bader und Notzon erneuern gebetsmühlenartig den Glauben an das Können der Mannschaft. Also ist doch alles gut. Warum dann noch anstrengen? Das was Bugera gesagt hat, ist eigentlich für jeden ehrgeizigen Fußballer ein Schlag ins Gesicht und ein Armutszeugnis für die Mannschaft. Und wir, mit unserer Lobhudelei in den sozialen Medien, wenn einer mal ein gutes Spiel gemacht hat, tragen noch unseren Teil dazu bei. Was hat der Cornflakes Held gerissen, nachdem er zwei gute Spiele gemacht hat und dann seinen Spruch raushaute, mit dem ihn manche schon in die Jahrhundertelf des FCK heben wollten. Seitdem ist Schicht im Schacht bei Lö. Was macht Hemlein, seitdem man ihn nach dem ersten Spiel zur Ikone erklärt hat, nur weil er aufs Vereinswappen haute und Schaum vorm Mund hatte. Was ist aus Sternberg geworden, der noch nach dem 60er Spiel in den Fußstapfen von Bugera stand? Was spielt selbst ein Kraus, nachdem er von uns öffentlich für unverzichtbar erklärt wurde? Was macht Albaek, der angeblich beste Mittelfeldstratege von Liga 2 und 3? Versteckspielen im Mittelfeld. Biada, schon vorm ersten Spiel zum Edeltechniker erklärt... veredelt jetzt die Tribüne.Das ganze kann man auch auf Moritz, Halfar, Vucur, Osawe und viele andere Versager der letzten Truppe projezieren. Du spielst beim glorreichen FCK, dem "Primus" von Liga 2 und Liga 3. Fans und Vorstandschaft feiern dich als eigentlich zu gut für den Rest der Mannschaften, mindestens 18000 empfangen dich bei jedem Heimspiel und 2000 fahren auswärts mit. Und wenn du nach drei Kackspielen mal wieder einen glorreichen Sieg gegen Uerdingen, Karlsruhe oder sonst wen feierst, ist alles wieder gut. Eigentlich bist du einfach zu gut für den Rest. Und wenn die Fans dann mal die Schnauze voll haben und dich auspfeifen, sprechen gleich doppelt so viele vom immensen Druck, dem man als FCK Spieler ausgesetzt ist und liefern die nächste Entschuldigung auf dem Silbertablett. Bisher dachte ich, ihr könnt es nicht besser, aber seit Bugeras Aussage weiß ich, dass ihr es nicht genug wollt. Und das ist ein Armutszeugnis für einen großen Teil der Mannschaft und für die, die euch zusammengestellt haben. Die Jungen, wie Sickinger, Kühli, Grill, Jonjic, Pick und Schad möchte ich da rausnehmen, weil sie sich noch beweisen müssen und wollen. Aber ganz schnell kann auch das in Selbstzufriedenheit enden. Wir Fans müssen endlich aufhören mit der Bauchpinselei, wenn mal einer ein gutes Spiel gemacht hat. Nur wer konstant Leistung bringt (oder es zumindest mit aller Macht versucht), sollte bedingungslos unterstützt werden. Alle anderen müssen sich erst beweisen. Und da sehe ich momentan außer Sickinger und Grill, sowie mit Abstrichen Kühli keinen. Auch Jonjic muss noch ein paar gute Spiele machen, bevor er wieder auf einen Sockel gesetzt wird, dem er gar nicht gewachsen ist. Am Ende ist der Trainer einer solchen Mannschaft die ärmste Sau. Nur ein Motivationsmonster auf der Bank könnte gegen eine solche Mentalität anstinken. Aber die haben leider keine Zeit, weil sie im Viertelfinale der Championsleague stehen.



Beitragvon Briggedeiwel » 12.04.2019, 22:10


Tsja, wer nicht versucht besser zu werden, hört auf gut sein.
Das müsste man den Spielern einpflanzen.

Da wären wir auch bei dem Problem. Nachdem ich mehrere Male versucht habe eine Aufstellung für morgen zu finden, kam auch mir der Gedanke "armer Trainer".....

Es fehlt einfach die Gier, dazu zählt auch, nach dem Training noch den Ball zu schnappen und Standards zu üben.
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon RedPumarius » 13.04.2019, 07:01


roterteufel81 hat geschrieben:Ich gehe leider von Aufbauhilfe Ost Part X aus...

Cottbus braucht dringenst Punkte im Abstiegssumpf. Bei solchen Gegnern sind wir als FCK oft prädestiniert "zu liefern", egal wie lange die Durststrecke des Gegners zuvor war.

Wir haben ein fettes Lazarett und selbst wenn die Fragezeichen zur Verfügung stehen, dann nicht mit 100%.

Wir spielen im Osten, da sehen wir eh selten wirklich gut aus.

Zudem: DieMotivation der Mannschaft hochzuhalten, wo es scheinbar um nichts geht, wird ein Ritt auf der Rasierklinge für Hildmann.

Sind, bis auf Jonjic 4:1 Punkte, die mich gegen meine Mannschaft sprechen lassen :(

Ich hoffe, ich werde eines Besseren belehrt.

Ja, tippe auch auf eine NIEDERLAGE.



Beitragvon Casper5 » 13.04.2019, 08:20


Schön das immer mehr Leute hier langsam begreifen das wir nur Problemfälle haben. Das habe ich die ganze Zeit schon gesagt auch wenn mal ein Spiel gewonnen wurde. Die Mannschaft taugt zum größten Teil nichts, der Trainer würde auch mit einer besser Mannschaft nicht aufsteigen. Die Leute die diese Mannschaft zusammen gestellt haben und noch überzeugt von den Spielern sind, sollten einen Berufswechsel anstreben. Vielleicht wäre Wasserball was für die Herren.
Bin mal gespannt was unsere Jungs uns heute für eine Leistung bieten.



Beitragvon Red Devil » 13.04.2019, 10:55


Der legale Livestreamdienst:

Fanradio 1. FC Kaiserslautern: Da auswärts, kein Fanradio
Fanradio FC Energie Cottbus: http://energiefm.de/
MagentaTV: https://www.magentasport.de/fussball/3-liga
SWR Fernsehen RP & BW: https://www.swrfernsehen.de/live/-/id=1 ... index.html
MDR Sa., Sa-Anh. & Thü.: https://www.mdr.de/mediathek/livestream ... w-972.html
RBB Brandenburg*: https://mediathek.rbb-online.de/tv/live?kanal=21518356

* RBB Berlin zeigt das Spiel nicht, sondern u. a. die Doku "Rund um ... Spargel"
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Brieschel » 13.04.2019, 11:03


@ChrisW
wahre Worte.... :daumen: :daumen:
besser kann man es wohl nicht umschreiben...für den Fan zum Verzweifeln....



Beitragvon Rickstar » 13.04.2019, 11:34


Casper5 hat geschrieben:Schön das immer mehr Leute hier langsam begreifen das wir nur Problemfälle haben. Das habe ich die ganze Zeit schon gesagt auch wenn mal ein Spiel gewonnen wurde. Die Mannschaft taugt zum größten Teil nichts, der Trainer würde auch mit einer besser Mannschaft nicht aufsteigen. Die Leute die diese Mannschaft zusammen gestellt haben und noch überzeugt von den Spielern sind, sollten einen Berufswechsel anstreben. Vielleicht wäre Wasserball was für die Herren.
Bin mal gespannt was unsere Jungs uns heute für eine Leistung bieten.


Ich glaube Wasserball ist der härteste Mannschaftssport, den es gibt... :D



Beitragvon Rotweisrotsaar » 13.04.2019, 12:28


Casper5 hat geschrieben:Schön das immer mehr Leute hier langsam begreifen das wir nur Problemfälle haben. Das habe ich die ganze Zeit schon gesagt auch wenn mal ein Spiel gewonnen wurde. Die Mannschaft taugt zum größten Teil nichts, der Trainer würde auch mit einer besser Mannschaft nicht aufsteigen. Die Leute die diese Mannschaft zusammen gestellt haben und noch überzeugt von den Spielern sind, sollten einen Berufswechsel anstreben. Vielleicht wäre Wasserball was für die Herren.
Bin mal gespannt was unsere Jungs uns heute für eine Leistung bieten.



Da bin ich absolut bei dir, habe es auch schon früh genug in der Saison gesagt ,das wir keine so tolle Truppe haben wie hier jeder vor der Saison gemeint hat,einer meinte sogar mit der Truppe kannst du in der 1.liga unter die Top 6 kommen...
Gott sei dank realisiert jetzt jeder mal das man mit diesem Haufen nichts reißen kann,4 neue Stammspieler müssen her dann kann es was werden,am besten würde Toppmöller kommen und sie aussuchen mit beccas geld(naja man darf ja noch träumen),ansonsten sehe ich ehrlich gesagt schwarz für die Zukunft!



Beitragvon woolfes » 13.04.2019, 12:29


@ChrisW:
Stimme dem bedingungslos zu. :daumen: Und nachdem man jetzt praktisch kaum noch absteigen kann, wird nicht mehr viel kommen, deshalb heute max. ein 1:1. :(



Beitragvon uhu_alleskleber07 » 13.04.2019, 12:44


Hab mal ne Frage bezüglich der Auswärtsfahrer.

Kann mir kaum vorstellen das 1000 Leute aus der pfalz die 700km Reise antreten.

Gibt es da Zahlen bezüglich einiger Fans die im Umkreis von Cottbus wohnen?

Oder Generell bei Auswärstspielen?

Es heißt immer das so viele Leute aus der Pfalz angereist sind.

Lautern hat ja in ganz Deutschland Fans. Für viele warscheinlich die möglichkeit auch mal die Mannschaft Live zu sehn...

Gibt es da Zahlen dazu?



Beitragvon Ingo » 13.04.2019, 13:12


Die Aufstellungen sind da!

FCE: Spahic - Weidlich, Müller, Matuwila, Bohl - Marcelo Freitas, Schneider, Gjasula, Schlüter - Rangelov, Mamba

Bank FCE: Stawecki, Holthaus, Hemmerich, Viteritti, Kruse, Broschinski, Beyazit

FCK: Grill - Kraus, Sickinger, Gottwalt - Schad, Löhmannsröben, Fechner, Albaek - Thiele, Kühlwetter, Pick

Bank FCK: Hesl, Jonjic, Scholz, Morabet, Hemlein, Huth, Biada

Bild

Gottwalt und Fechner starten, Jonjic auf der Bank

Mit zwei Neuen in der Startelf und insgesamt vier Veränderungen im Kader geht der 1. FC Kaiserslautern ins Spiel bei Energie Cottbus. Antonio Jonjic sitzt nach auskuriertem Bänderriss wieder auf der Bank.

Den Platz des gelbgesperrten André Hainault in der Abwehrreihe nimmt Lukas Gottwalt ein, Gino Fechner beginnt anstelle von Theo Bergmann, der sich am vergangenen Spieltag eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. Möglicherweise wird Trainer Sascha Hildmann das System durch den Ausfall von Bergmann auf ein 3-4-3 umstellen mit Florian Pick und Timmy Thiele auf den offensiven Außenbahnen. Denkbar ist aber auch, dass Mads Albaek im 3-5-2-System auf der Zehn spielt.

Jonjic, der aufgrund eines Außenbandriss die letzten fünf Spiele verpasst hat, sitzt zunächst auf der Bank. Neu ins 18er-Aufgebot rückten zudem der zuletzt nicht berücksichtigte Julius Biada sowie Jonas Scholz und Mohamed Morabet aus der U21. Hendrick Zuck (muskuläre Probleme) und Janek Sternberg (Verletzung am Sprunggelenk) fallen ebenso wie Bergmann und Hainault in der Lausitz aus.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Grill - Kraus, Sickinger, Gottwalt - Schad, Löhmannsröben, Fechner, Albaek - Thiele, Kühlwetter, Pick - Ersatzbank: Hesl, Scholz, Hemlein, Biada, Jonjic, Morabet, Huth

Quelle: Der Betze brennt




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MonnemerTeufel, nobooo und 9 Gäste