Fragen, Antworten und Anekdoten zur Geschichte des FCK.

Beitragvon Flo » 10.04.2019, 16:00


Ohne Worte
Heute vor 25 Jahren: Lauterns höchster Auswärtssieg


Der 10. April 1994 ist bis heute fest in den Statistiken des 1. FC Kaiserslautern verankert. An jenem Sonntag gelang den Roten Teufeln beim MSV Duisburg der höchste Bundesliga-Auswärtssieg in ihrer Historie.

Sieben zu eins. Dieses Ergebnis stand nach dem damals einzigen Sonntagsspiel an einem Fußball-Wochenende in der Bundesliga auf der Anzeigetafel des Duisburger Wedaustadions. Vor 24.100 Zuschauern hatten Winter-Neuzugang Pavel Kuka mit einem Dreierpack, Andreas Brehme mit zwei verwandelten Foulelfmetern, Martin Wagner und Axel Roos die Tore für den FCK erzielt, der sich damit für das wichtige Meisterschaftsduell gegen den FC Bayern vier Tage später (4:0) einschoss. Die "Initiative Leidenschaft" blickt heute ausführlich auf den höchsten Auswärtssieg der Roten Teufel zurück - und wir haben das passende Video dazu rausgesucht:

» Zum Video vom 10. April 1994: MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 1:7

Bild

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 1:7
Bild



Beitragvon DerRealist » 10.04.2019, 16:12


Höhö, der gleiche lahme Freistoß, haltbar, wie im Pokalfinale 96 gegen Karlsruhe als Auftakt.
Machs nochmal Wagner.



Beitragvon Shiro » 10.04.2019, 16:25


Das waren noch Zeiten... und solche Zeiten sind einfach, nein, müssen einfach der Anspruch sein... und nicht in der dritten Liga nur nichts mit dem Abstieg zu tun haben...
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon Lonly Devil » 10.04.2019, 16:49


Ach, immer wieder dieses alte Zeugs von früher.
Damit können doch die jungen Hüpfer von heute nichts mehr anfangen.
Nehmen wir eben die Situation in der 3. Liga an und fühlen uns wohl dabei. :p :kotz:

---------------------------------------------------

Wie ich bereits wo anders geschrieben habe: viewtopic.php?f=6&t=25044&hilit=Dem%C3%BCtigung

Jedes Spiel der Gegenwart, ist eine Demütigung der Mannschaften dieser vergangenen Epoche.

@Shiro
Vollste Zustimmung! :daumen:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Loki » 10.04.2019, 17:06


Ich kann mich noch gut an dieses Spiel erinnern. Als kleiner Knirps habe ich damals auf den Videotext gestarrt und mitgefiebert. Eine unglaublich herausragende Mannschaft damals, absolut mit der Meistermannschaft von 98 zu vergleichen.

Und der wohl beste Wintertransfer, den der FCK wohl bis heute getätigt hat: Pavel Kuka. Kann mich nicht erinnern, wann ein Wintertransfer des FCK sofort so gut funktioniert hat. An jenem Tag in Duisburg wurde er mein Lieblingsspieler des FCK und ist es bis heute geblieben (trotz so manchen "Chancentod-Ereignis" v.a in der Abstiegssaison 95/96). Er blieb dann trotz Abstieg beim FCK, obwohl er sich bei der EM 96 ins Blickfeld spielen konnte. Das war noch ein wahrer Stürmer, so einer fehlt uns heute. Und ja, auch wenn das heute nichts bringt, aber ich vermisse diese Zeiten und solche Spieler beim FCK :cry: .
O mamma mamma mamma, o mamma mamma mamma, sai perché mi batte il corazon? Ho visto Maradona, ho visto Maradona, eh, mammà, innamorato son"



Beitragvon Shiro » 10.04.2019, 17:36


Lonly Devil hat geschrieben:Jedes Spiel der Gegenwart, ist eine Demütigung der Mannschaften dieser vergangenen Epoche.

@Shiro
Vollste Zustimmung! :daumen:


Wirklich... ohne zu spicken, obwohl ich mich seit Jahrzehnten nicht mehr mit "klassischem Fussball aus der Jugend" beschäftigte...


Ehrmann, Roos, Kadlec, Dooley, Erikson, Hotic, Lell, Kuntz, Kuka, Lusch, Labbadia, Wagner, Hoffmann... das waren sie doch, die Legenden der frühen 90er...
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon 1:0 » 10.04.2019, 18:13


Jap, auch ich erinnere mich an dieses legendäre Spiel.
Die Jahre 93-95 sind meine Lieblingsjahre als FCK-Fan.
Bin Friedel-Rausch-Fan.



Beitragvon OTempora » 10.04.2019, 18:34


Loki hat geschrieben:Und der wohl beste Wintertransfer, den der FCK wohl bis heute getätigt hat: Pavel Kuka. Kann mich nicht erinnern, wann ein Wintertransfer des FCK sofort so gut funktioniert hat. An jenem Tag in Duisburg wurde er mein Lieblingsspieler des FCK und ist es bis heute geblieben (trotz so manchen "Chancentod-Ereignis" v.a in der Abstiegssaison 95/96). Er blieb dann trotz Abstieg beim FCK, obwohl er sich bei der EM 96 ins Blickfeld spielen konnte.


Er blieb nicht nur, er begründete das auch mit den Worten "Ist meine Schuld". Wenn ich dann sehe, wann heute von "Ehrenmännern" gesprochen wird... :nachdenklich:
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon Shiro » 10.04.2019, 18:57


OTempora hat geschrieben:Er blieb nicht nur, er begründete das auch mit den Worten "Ist meine Schuld". Wenn ich dann sehe, wann heute von "Ehrenmännern" gesprochen wird... :nachdenklich:


War ne andere Zeit.
Heute wird E H R E mit G E L D buchstabiert.
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon Solingerteufel » 10.04.2019, 19:39


ja, das war diese saison als wir in münchen 4:0 verloren hatten und im rückspiel haben se jedes einzelne zurück bekommen.
als im letzten spiel aufm betze, die bayern standen als meister fest, gefightet wurde bis zur letzten sekunde und kurz vor abfiff stefan kuntz torschützenkönig wurde.(zusammen mit yeboah)
diese mannschaft sehe ich auf einer stufe mit allen fck meistermannschaften.
war das schön :doppelhalter: :schild:
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon SEAN » 10.04.2019, 19:42


OTempora hat geschrieben:
Loki hat geschrieben:Und der wohl beste Wintertransfer, den der FCK wohl bis heute getätigt hat: Pavel Kuka. Kann mich nicht erinnern, wann ein Wintertransfer des FCK sofort so gut funktioniert hat. An jenem Tag in Duisburg wurde er mein Lieblingsspieler des FCK und ist es bis heute geblieben (trotz so manchen "Chancentod-Ereignis" v.a in der Abstiegssaison 95/96). Er blieb dann trotz Abstieg beim FCK, obwohl er sich bei der EM 96 ins Blickfeld spielen konnte.


Er blieb nicht nur, er begründete das auch mit den Worten "Ist meine Schuld". Wenn ich dann sehe, wann heute von "Ehrenmännern" gesprochen wird... :nachdenklich:

Der gute Pavel hatte sich aber vorher bei seinem Nationalmannschaftstrainer abgesichert, das er seinen Platz im Team nicht verliert, wenn er in der zweiten Liga spielen würde. Und bei aller gerechtigter Freude damals, das Spieler wie er geblieben sind, sie wurden dafür auch gut entlohnt. Damals hieß es ohne Gehaltseinbußen. Könnte ich mir durchaus vorstellen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Lonly Devil » 10.04.2019, 19:52


Shiro hat geschrieben:
OTempora hat geschrieben:Er blieb nicht nur, er begründete das auch mit den Worten "Ist meine Schuld". Wenn ich dann sehe, wann heute von "Ehrenmännern" gesprochen wird... :nachdenklich:


War ne andere Zeit.
Heute wird E H R E mit G E L D buchstabiert.

Es wird heute so buchstabiert; Viel Geld, viel Ehr'.

Etwas "aus der Zeit gerutscht", kann ich mich auch noch an Markus Kranz erinnern.
Kein Überflieger. Aber mehr Biss, Einsatzwille und Spielverständnis als die heutigen Kicker zusammen.

Gelegentlich ist er als im "Rockpark" aufgetaucht, mit ein paar Mannschaftskollegen. :wink:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon bjarneG » 10.04.2019, 20:31


Lonly Devil hat geschrieben:...
Etwas "aus der Zeit gerutscht", kann ich mich auch noch an Markus Kranz erinnern.
Kein Überflieger. Aber mehr Biss, Einsatzwille und Spielverständnis als die heutigen Kicker zusammen.

Gelegentlich ist er als im "Rockpark" aufgetaucht, mit ein paar Mannschaftskollegen. :wink:


... unn uffm Häädlbeerfeschd in Schdäfld :wink:



Beitragvon Graf Geo » 10.04.2019, 21:34


Der gute alte Pavel: Machte, bevor er bei uns anheuerte, in Duisburg ein Probetraining und Lienen bescheinigte ihm fehlende Bundesligatauglichkeit... :-)
Aber trotzdem ein schönes Beispiel, wie die Vergangenheit oft verklärt wird: Den Spruch mit der Schuld hat er direkt nach dem Spiel in Leverkusen gebracht, um kurze Zeit später mit Gladbach einig zu sein und unbedingt weg zu wollen. Das er in Lautern blieb, lag einzig an Ottos Spruch "Geld schießt keine Tore..."



Beitragvon OTempora » 10.04.2019, 22:38


Graf Geo hat geschrieben:Aber trotzdem ein schönes Beispiel, wie die Vergangenheit oft verklärt wird: Den Spruch mit der Schuld hat er direkt nach dem Spiel in Leverkusen gebracht, um kurze Zeit später mit Gladbach einig zu sein und unbedingt weg zu wollen. Das er in Lautern blieb, lag einzig an Ottos Spruch "Geld schießt keine Tore..."


Och nöö. Jetzt macht ihr einem auch noch die gute alte Heldenverehrung madig. Jetzt hab ich keine Lust mehr. :lol:
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon Seit1969 » 10.04.2019, 22:48


Da saß ich mit meinem blonden schwedischen Scheidungsgrund im Stadion und sie hat das ganze Spiel einen Mittelalterkrimi über Brother Cadfael gelesen......., und hat nicht verstanden warum ich laufend am Jubeln war.
War trotzdem schön.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon LDH » 10.04.2019, 23:22


Seit1969 hat geschrieben:Da saß ich mit meinem blonden schwedischen Scheidungsgrund im Stadion und sie hat das ganze Spiel einen Mittelalterkrimi über Brother Cadfael gelesen......., und hat nicht verstanden warum ich laufend am Jubeln war.
War trotzdem schön.


Aber wenn die Mädels in der West heute fragen was es abends zu essen gibt oder sich schminken wird gleich ein Fass aufgemacht. Damals war wohl doch nicht alles besser.
Ok, der Fußball schon. Und die Stimmung. Und das Stadion. Und der Verein. Und die Spieler.

Das besagte Spiel und die ganze Saison damals sprechen für sich. Der Helmer hat’s verbockt.
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)



Beitragvon De Sandhofer » 11.04.2019, 06:21


@ bjarne
Schreib "Bitte Englisch" donn verschde isch disch aa :lol:
@ seit 1969
Wegen einer blonden,mittelalterlichen Krimi lesender,den Fck nicht anfeuernde Schwedin,seine Frau zu verlassen :tadel: :tadel: Gut, hatte bestimmt andere Talente.
@ LDH
Frag mal die Mädels in der West,wer noch weiß,was ein Buch ist :wink: :wink:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon betzegeier » 11.04.2019, 09:21


und dann hat uns das dumme Helmer-Tor die Meisterschaft gekostet



Beitragvon no_remorse » 11.04.2019, 09:57


das war der "weiße Sonntag" am Tag meiner 1. heiligen Kommunion.
Das ganze Haus voller Leute.
Ich weiß noch ganz genau wie mein Vater das Ergebnis abends im Videotext gesucht hat:
"Oooooh Leck, siieeben zu eins!!!!" schallte es vom Wohnzimmer durchs ganze Haus.
Dann ging die Feier erst richtig los.
:teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 11.04.2019, 11:57


Buch? - Videotext?

FCK! - ja daran erinnre ich mich! :D
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.04.2019, 13:40


betzegeier hat geschrieben:und dann hat uns das dumme Helmer-Tor die Meisterschaft gekostet


Nix da, de Schwabel Manni wars. Macht der den Elfer rein verlangt Nürnberg doch nie im Leben ein Wiederholungsspiel und wir wären Meister geworden. Beim Heimspiel gegen Haching kann man ihm nochmal danke sagen :lol:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Betze_FUX » 11.04.2019, 22:41


Es waren nicht "die anderen,"!!!!!
Manchmal muss man sich auch eingestehen, dass man selbst zu viel Punkte nicht gemacht hat .so wie diese Saison ....
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon bjarneG » 11.04.2019, 23:27


Betze_FUX hat geschrieben:Es waren nicht "die anderen,"!!!!!
Manchmal muss man sich auch eingestehen, dass man selbst zu viel Punkte nicht gemacht hat .so wie diese Saison ....


Einspruch. Skandalöser als 93/94 wurde noch nie zuvor und nie danach eine deutsche Fusballmeisterschaft "gewonnen". Mehr Schiebung geht nicht. Noch nicht mal 2001 (?) als der DFB-Präsident MV in Hamburg mit den Bayernschweinen ohne jede Hemmungen gejubelt hat... :kotz:



Beitragvon Shiro » 13.04.2019, 07:14


bjarneG hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:Einspruch. Skandalöser als 93/94 wurde noch nie zuvor und nie danach eine deutsche Fusballmeisterschaft "gewonnen". Mehr Schiebung geht nicht. Noch nicht mal 2001 (?) als der DFB-Präsident MV in Hamburg mit den Bayernschweinen ohne jede Hemmungen gejubelt hat... :kotz:


Was war denn damals so skandalös?!
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!




Zurück zu Vereinshistorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast