Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen den VfR?

Heimsieg für Kaiserslautern
82
80%
Unentschieden
11
11%
Auswärtssieg für Aalen
9
9%
 
Abstimmungen insgesamt : 102

Beitragvon Flo » 05.04.2019, 12:57


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - VfR Aalen
Platz vier im Visier


Zwei Erfolge in einer Woche und nun ist das Tabellenschlusslicht VfR Aalen zu Gast beim 1. FC Kaiserslautern. Alles andere als ein Heimsieg wäre eine Enttäuschung.

Zusammenraufen auf dem Betzenberg. Am Donnerstagabend wurden nach mehreren Gremiensitzungen die Aufgaben in der FCK-Führung neu sortiert. Entgegen der Vermutungen gab es keine Rücktritte im Aufsichtsrat, sondern "nur" eine Rotation im Vorsitz. Zusammengerauft hat sich auch die Mannschaft auf dem Platz. Nur eines der vergangenen neun Spiele haben die Roten Teufel verloren, dabei vier Siege eingefahren, und sich so in die obere Tabellenhälfte vorgekämpft. Am Samstag (14:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) empfängt der FCK nun den VfR Aalen. Mit einem weiteren Dreier, der in einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten Pflicht ist, wäre für die Elf von Trainer Sascha Hildmann der vierte Tabellenplatz, der zur DFB-Pokal-Qualifikation berechtigen würde, wieder in Reichweite. Sollte dieser noch erreicht werden, müssten die Lautrer sich nicht auf das unter der Woche erreichte Verbandspokalfinale gegen Worms am 25. Mai verlassen.

Was muss man zum 32. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Am Mittwoch ist der 1. FC Kaiserslautern ins Finale des Verbandspokals eingezogen und hat vorher Uerdingen im "eigenen" Stadion düpiert. In der Liga entledigte sich die Hildmann-Elf dadurch endgültig aller Abstiegssorgen, allerdings geht nach ganz oben auch nichts mehr. Bei noch 21 zu vergebenden Punkten sind es elf Punkte Rückstand auf Platz 3, zehn Punkte Vorsprung sind es auf Platz 17. Aber: Die derzeit etwas kriselnden Hallenser haben noch mal eine Tür aufgemacht, um die FCK-Saison vielleicht doch noch aufstrebend zu beenden. Nur noch sechs Punkte liegen die Roten Teufel hinter dem Vierten HFC.

Bis auf die Langzeitverletzten stehen am Samstag alle Spieler zur Verfügung. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird dann wieder die erfolgreiche Elf vom Sieg gegen Uerdingen auflaufen. Dann auch wieder mit Doppeltorschütze Timmy Thiele von Beginn an im neuen 3-5-2-System.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Spätestens seit dem mageren 1:1 am vergangenen Spieltag gegen Konkurrent Jena muss der VfR Aalen mit den Planungen für Regionalliga beginnen. Als Tabellenletzter beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer sieben Spieltage vor Saisonende bereits neun Punkte. Seit dem Trainerwechsel von Argirios Giannikis zu Rico Schmitt Mitte Februar punktet das Schlusslicht zwar konstant, konnte unter anderem mit einem 3:0-Sieg in Karlsruhe überraschen, aber sich trotzdem nicht vom letzten Tabellenplatz lösen.

Schmitt muss am Samstag auf Stephan Andrist (muskuläre Probleme) verzichten, Sascha Traut hat noch Trainingsrückstand. Ansonsten stehen alle Akteure zur Verfügung. Ein besonderes Augenmerk aus FCK-Sicht gilt es auf Hinspiel-Vorlagengeber Matthias Morys mit der Rückennummer 10 zu richten.

Frühere Duelle

Die letzte Begegnung beider Teams in Kaiserslautern liegt schon über vier Jahre zurück. Im Februar 2015 siegten die Roten Teufel mit 1:0, Jean Zimmer erzielte damals das goldene Tor. Die zwei vorherigen Aufeinandertreffen im Fritz-Walter-Stadion konnte Aalen hingegen für sich entscheiden, der FCK hat also eine negative Heimbilanz gegen den VfR.
Fan-Infos

Am Samstag wird bei wieder steigenden Temperaturen mit rund 18.000 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion gerechnet. Bis zu 400 Fans aus Aalen begleiten ihr Team in die Pfalz.
O-Töne

FCK-Trainer Sascha Hildmann: "Wir müssen Lösungen finden und für Gefahr sorgen, die Passqualität muss stimmen und wir dürfen nicht behäbig sein. Da hat schon unser Spiel gegen Uerdingen gezeigt, welchen Fußball wir dann auf den Platz bringen können."

VfR-Trainer Rico Schmitt: "Wir fahren mit absoluter Überzeugung nach Kaiserslautern. Wir wollen das Spiel gewinnen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Oliver Lossius (Bonn)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Grill - Kraus, Sickinger, Hainault - Schad, Löhmannsröben, Bergmann, Albaek, Sternberg - Kühlwetter, Thiele
Es fehlen: Botiseriu (Knie-OP), Esmel (Kreuzbandriss), Jonjic (Außenbandriss), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

VfR Aalen: Bernhardt - Ristl, Schoppenhauer, Rehfeldt, Funk - Fennell, Geyer - Lämmel, Sessa, Morys - Sliskovic

Es fehlen: Andrist (muskuläre Probleme), Traut (Trainingsrückstand)

Quelle: Der Betze brennt


Vorherige Kurzmeldung, ehe um 14:30 Uhr der ausführliche Vorbericht ergänzt wurde:

Bild

Keine Verletzungssorgen vor dem Spiel gegen Aalen

Am morgigen Samstag (14:00 Uhr) empfängt der 1. FC Kaiserslautern mit dem VfR Aalen das Schlusslicht der Liga im Fritz-Walter-Stadion. Beim Unternehmen "Pflichtsieg" kann FCK-Trainer Hildmann abgesehen von den Langzeitverletzten auf sein komplettes Personal bauen.

Trotz oder gerade wegen der Tabellensituation der Aalener erwartet Sascha Hildmann keinen total defensiv eingestellten Gegner: "Aalen ist zum Siegen verdammt, um da unten noch mal rauszukommen. Wir wollen unsere Stärken reinwerfen, mit derselben Leidenschaft und demselben Engagement wie zuletzt in das Spiel gehen und die drei Punkte hier behalten. Dafür benötigt es eine Mischung aus Risiko und Absicherung." Personell kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen und wird voraussichtlich wieder auf die im Verbandspokal geschonten Kevin Kraus, Dominik Schad und Timmy Thiele bauen.

Für das Heimspiel gegen den Tabellenletzten hat der FCK bislang 16.106 Karten verkauft. Schiedsrichter der Partie ist der 28-jährige Unternehmensberater Oliver Lossius vom BSV Eintracht Sondershausen (Thüringen).

Alle weiteren Informationen rund um das Heimspiel gegen Aalen folgen heute Nachmittag im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den VfR Aalen

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 06.04.2019:

Bild

Startelf: Keine Veränderung zum Uerdingen-Spiel

Der 1. FC Kaiserslautern geht mit derselben Startelf in das Heimspiel gegen den VfR Aalen, mit der die Pfälzer am vergangenen Spieltag beim KFC Uerdingen gewonnen haben.

Sascha Hildmann rotiert nach dem Verbandspokalspiel gegen den FV Dudenhofen (2:1) zurück und nominiert mit Kevin Kraus, Dominik Schad und Timmy Thiele ein zuletzt pausierendes Trio von Beginn an. Erneut setzt der 46-Jährige auf eine 3-5-2-Formation. Theo Bergmann spielt damit zentral hinter der Doppelspitze.

Milde Temperaturen auf dem Betze

Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen werden rund 19.000 Zuschauer auf dem Betzenberg erwartet. Das Tabellenschlusslicht aus Aalen soll bis zu 400 Anhänger von der Ostalb mitbringen.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Grill - Kraus, Sickinger, Hainault - Schad, Löhmannsröben, Bergmann, Albaek, Pick - Thiele, Kühlwetter - Ersatzbank: Hesl, Gottwalt, Sternberg, Fechner, Zuck, Hemlein, Huth

Quelle: Der Betze brennt


Die Aufstellungen sind da!

FCK: Grill - Kraus, Thiele, Pick, Löhmannsröben - Bergmann, Albaek, Schad, Hainault - Sickinger, Kühlwetter

Bank FCK: Hesl, Gottwalt, Sternberg, Fechner, Zuck, Hemlein, Huth

VfR: Bernhardt - Ristl, Schoppenhauer, Geyer, Fennell - Funk, Sessa, Schnellbacher, Rehfeldt - Papadopoulos, Sliskovic

Bank VfR: Husic, Büyüksakarya, Letard, Schorr, Lämmel, Amelhaf, Morys
Bild



Beitragvon AlterSack » 05.04.2019, 13:16


Warum kann man nicht mal diese erbärmlich peinlichen Statements vom 'Unternehmen Pflichtsieg' oder der Wiedergutmachungs-Serie lassen??
Alles was man damit erreicht ist doch,das Presse/Medien und vor allen die Fans bei einem grauseligen Kick zum 1:1 einem einfach nicht ernst nehmen.
Nach dem Spiel (das man hoffentlich gewinnt) Größe zeigen,dem Gegner alles Gute wünschen und froh sein gewonnen zu haben-das macht sympathisch und nicht lächerlich :daumen:



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 05.04.2019, 13:29


Ich schrieb ja nach dem Spiel gegen Osnabrück, dass wir auch einen Ouahim brauchen. Also einen, der mit Technik und Ballfertigkeit Räume für andere schafft, auch wenn er vielleicht selbst nicht zwangsläufig direkte Torgefahr ausstrahlt. Bei Aalen spielt einer, den ich in dem Zusammenhang interessant für uns fände. Ich bin gespannt, wie er sich schlägt.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 05.04.2019, 13:30


AlterSack hat geschrieben:Warum kann man nicht mal diese erbärmlich peinlichen Statements vom 'Unternehmen Pflichtsieg' oder der Wiedergutmachungs-Serie lassen??


Das ist doch vermutlich kein Zitat von Hildmann. Das kommt doch sicher von DBB. Hildmann ist doch clever genug in der Liga "Pflichtsieg" nicht in den Mund zu nehmen.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon ballbreaker87 » 05.04.2019, 13:53


jürgen.rische1998 hat geschrieben:
AlterSack hat geschrieben:Warum kann man nicht mal diese erbärmlich peinlichen Statements vom 'Unternehmen Pflichtsieg' oder der Wiedergutmachungs-Serie lassen??


Das ist doch vermutlich kein Zitat von Hildmann. Das kommt doch sicher von DBB. Hildmann ist doch clever genug in der Liga "Pflichtsieg" nicht in den Mund zu nehmen.


Da hat sich wohl jemand die falsche PK angesehen



Beitragvon Thomas » 05.04.2019, 14:07


AlterSack hat geschrieben:Warum kann man nicht mal diese erbärmlich peinlichen Statements vom 'Unternehmen Pflichtsieg' oder der Wiedergutmachungs-Serie lassen??

@AlterSack:
Nur kurz zur Klarstellung: Das Wort "Pflichtsieg" stammt nicht von Hildmann oder jemandem vom FCK (so ist es auch im Text nicht gekennzeichnet), sondern von mir als DBB-Autor. Ich bin ebenfalls kein Freund von allzu großen Phrasen oder Sprüchen, von übermäßigem Understatement oder Duckmäusertum allerdings auch nicht. Soll heißen: Wir spielen zuhause im Fritz-Walter-Stadion gegen den Tabellenletzten, da ist ein Heimsieg aus meiner Sicht definitiv Pflicht, alles andere wäre eine große Enttäuschung. Ob der Sieg dann auch gelingt, ist wie immer im Fußball eine andere Frage.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Lestat » 05.04.2019, 14:55


Um Gottes Willen: der FCK zu Hause gegen den fast schon abgestiegenen Tabellenletzten. :? Warum habe ich da ein ganz dummes Gefühl :nachdenklich:
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon Betziteufel49 » 05.04.2019, 15:01


Das Spiel gegen VfR Aalen morgen 14 Uhr sollten wir eigentlich gewinnen. :teufel2:

Aalen zu unterschätzen wäre aber fatal, hat unser Trainer SH schon richtig erwähnt.
Das 0:3 gegen den KSC hat es ja gezeigt wie es passieren kann. Aalen spielte auch früher eigentlich schon immer guten Fußball in der 3.Liga. Ist aber zur Zeit mit Großaspach zu vergleichen.

Bei einem Sieg könnten wir vlt. 1-2 Plätze nach oben gehen. Das wäre OK.

Wenn Aalen sich aber schon "aufgegeben" hat sollten wir das auf jeden Fall nutzen um unser Torverhältnis aufzubessern. :daumen:
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon c » 05.04.2019, 15:04


Lestat hat geschrieben:Um Gottes Willen: der FCK zu Hause gegen den fast schon abgestiegenen Tabellenletzten. :? Warum habe ich da ein ganz dummes Gefühl :nachdenklich:



Nachdem ich letztens festgestellt habe, dass es einen Zusammenhang zwischen übermäßiger Hitze und Schmerzen gibt, wurde mir gleich darauf bewusst dass es bei FCK und 'dummes Gefühl' einen ähnlichen Zusammenhang geben muss.
Das ist glaub eine Art Programmierfehler im Universum.



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 05.04.2019, 15:12


Lestat hat geschrieben:Um Gottes Willen: der FCK zu Hause gegen den fast schon abgestiegenen Tabellenletzten. :? Warum habe ich da ein ganz dummes Gefühl :nachdenklich:

Schön wird das nicht, das kann ich dir (fast) versichern.

Uerdingen, mit seinem Kader, kann nämlich gar nicht mauern, müsste es aber eigentich. Sie versuchen, ihre Probleme spielerisch zu lösen, rennen dann aber jedes Spiel blind ins Verderben. Das hat uns in die Karten gespielt und speziell Thiele hat sich wohl an die Zeit in Jena erinnert, als er diesen Platz fast jedes Wochenende hatte.

Aalen hingegen wird wohl typisch 3. Liga spielen, nämlich den Bus parken und auf DEN Konter oder Standards bauen. Ich prophezeie ein verzweifeltes Anrennen mit vielen Flanken, bei dem ich höchstens Pick (an einem guten Tag) zutraue, mal durch ein Dribbling für etwas Verwirrung zu sorgen. Und Thiele wird sich dieses Mal wieder schwerer tun.

Deshalb sollte man mit einem dreckigen 1:0 schon zufrieden sein und bitte kein Fußballfest erwarten.



Beitragvon super-jogi » 05.04.2019, 15:24


@Kitzmann-Übersteiger:
Dem gibts nichts hinzuzufügen. Wird so ein Spiel geben wie Mittwoch gegen Dudenhofen.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Achim71 » 05.04.2019, 15:48


Kitzmann-Übersteiger hat geschrieben:Deshalb sollte man mit einem dreckigen 1:0 schon zufrieden sein und bitte kein Fußballfest erwarten.

Fußballfest auf dem Betze ? Muss lange her sein, kann micht auf Anhieb nicht erinnern wann das gewesen sein könnte. Pokal vielleicht ? Naja, Heimsieg und der Klassenerhalt dürfte gesichert sein.



Beitragvon Conaldo77 » 05.04.2019, 15:58


Ich denke, wir werden klar gewinnen. Aalen hat nix davon, "den Bus hinten zu parken". Die müssen zwingend gewinnen, um überhaupt nochmal ne Chance zu wittern, werden also versuchen, entsprechend verhältnismäßig offensiv zu agieren. Dies wiederum wird uns die nötigen Räume eröffnen.

Mein Tipp: 4:1



Beitragvon carpe-diabolos » 05.04.2019, 17:12


bei Layenberger das fanpaket - CD und Shirt - abgeholt - super Idee, super Service. Danke!

Die sportlichen Erfolge von Fr und Mi sowie die gestrige Einigung der Gremien müsste der mannschaft nochmals Motivation geben, die Saison gut zu beenden.
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon SL7:4 » 05.04.2019, 17:17


carpe-diabolos hat geschrieben:bei Layenberger das fanpaket - CD und Shirt - abgeholt - super Idee, super Service. Danke!

Die sportlichen Erfolge von Fr und Mi sowie die gestrige Einigung der Gremien müsste der mannschaft nochmals Motivation geben, die Saison gut zu beenden.


Schreibst du das bitte auch nochmal in den entsprechenden Thread "Nordpfälzische Band Googs..."!
Finden auch, dass das eine tolle Idee ist :daumen: :teufel2: Und ein toller Song - halt kein Shalala :wink:

Du warst in Rodenbach? Wir wollen das Shirt und die CD auch unbedingt



Beitragvon GerryTarzan1979 » 05.04.2019, 17:48


super-jogi hat geschrieben:@Kitzmann-Übersteiger:
Dem gibts nichts hinzuzufügen. Wird so ein Spiel geben wie Mittwoch gegen Dudenhofen.


Wenn wir am Ende mit einem "dreckigen" 2:1, wie gegen Dudenhofen gewinnen sollten, wäre ich froh!
Bin einfach nur ein Gerry Ehrmann Fan... :schild:



Beitragvon Forever Betze » 05.04.2019, 17:53


Ich glaube auch das uns das Spiel morgen extrem in die Karten spielt. Es macht überhaupt kein Sinn, dass Aalen defensiv spielt. Denn wir brauchen keinen Sieg, weder nach oben noch so wirklich nach unten kann noch was großartiges passieren. Klar brauchen wir noch unsere Punkte, aber zum Siegen verdammt sind wir nicht und das weiß Aalen, denn die brauchen einen Sieg, alles andere geht nicht. Die MÜSSEN volle Offensive spielen und wenn wir in den letzten Wochen eines konnten, dann war es das schnelle Umschaltspiel.
Zudem kommt eben die Tatsache das Aalen Letzter ist und die 0,0 Selbstvertrauen haben. Die werden sich denke ich viel vornehmen und extrem drücken, wenn die ein Tor bekommen, brechen die auseinander.
Mein Tipp ist, dass wir schlecht beginnen und uns Aalen an die Wand spielt die ersten 20 Minuten, hier im Forum die Post abgeht das alle unsere Spieler Gurken sind, wir vielleicht sogar mit 0:1 in Rückstand gehen, aber am Ende denke ich das wir das deutlich gewinnen.
Ich erwarte etwa so ein Spiel wie gegen Jena vor zwei Wochen, die in der selben Lage waren und am Ende genauso auseinander gebrochen sind.

Und an @Kitzmann Übersteiger
Ich hoffe du meinst nicht Morys den Stinkstiefel. Wenn es einen gibt, bei dem ich hoffe das er kommende Saison nicht bei uns landet, nachdem Aalen absteigt, dann ist das Morys. Der Typ ist sowas von unsympathisch und provokant und unfair. Eigentlich kannst du nur Morys meinen, weil das der einzige Aalen Spieler ist, der überhaupt Qualität für Liga 3 hat und seit Jahren netzt.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 05.04.2019, 17:58


@Forever Betze, ein Idrissou wurde hier auch gefeiert...

Oh, ich gehe schnell in Deckung, dünnes Eis... :lol:
Bin einfach nur ein Gerry Ehrmann Fan... :schild:



Beitragvon AlterSack » 05.04.2019, 18:36


Thomas hat geschrieben:
AlterSack hat geschrieben:Warum kann man nicht mal diese erbärmlich peinlichen Statements vom 'Unternehmen Pflichtsieg' oder der Wiedergutmachungs-Serie lassen??

@AlterSack:
Nur kurz zur Klarstellung: Das Wort "Pflichtsieg" stammt nicht von Hildmann oder jemandem vom FCK (so ist es auch im Text nicht gekennzeichnet), sondern von mir als DBB-Autor. Ich bin ebenfalls kein Freund von allzu großen Phrasen oder Sprüchen, von übermäßigem Understatement oder Duckmäuertum allerdings auch nicht. Soll heißen: Wir spielen zuhause im Fritz-Walter-Stadion gegen den Tabellenletzten, da ist ein Heimsieg aus meiner Sicht definitiv Pflicht, alles andere wäre eine große Enttäuschung. Ob der Sieg dann auch gelingt, ist wie immer im Fußball eine andere Frage.

Da bin ich komplett bei Dir @Thomas,aber immer und immer wieder das wie ich den Gegner bespiele und das Spiel machen will nervt einfach.
Wir sind dank der überwiegend positiven Ergebnisse der letzten Wochen in der Tabelle dort wo wir jetzt sind und ich bin genau wie Du der Meinung dass ein Sieg Pflicht ist,aber die Vergangenheit hat gezeigt wie schwer es gerade für den FCK in der jetzigen Saison ist,Ankündigungen in die Tat umzusetzen.Gerade die Unentschieden oder Niederlagen gegen spielerisch absolut limitierte Mannschaften (Cottbus,Zwickau) sollten Warnung genug sein.Der KSC hätte wohl auch nicht gedacht gegen unseren morgigen Gegner eine 0:3 Klatsche zu kriegen.
Trotzdem hoffe ich genau wie Du auf einen Sieg,ärgere mich aus gesundheitlichen Gründen nicht im Stadion sein zu können und freue mich wenn die drei Punkte den Einen oder Anderen animieren zu den Spielen zu kommen um mit ihren Eintrittsgeldern unseren FCK helfen am Leben zu halten.



Beitragvon Solingerteufel » 05.04.2019, 18:57


ich hoffe das wir morgen ein schnelles tor machen, dann wirds ein selbstläufer.
die letzten spiele haben wir allerdings fast immer die erste halbe stunde verschlafen. dann wirds echt schwer
ich denke nicht das aalen so offensiv spielen wird, die werden erstmal versuchen die stimmung zu senken und uns einzulullen.
prinzipiell ist der tabellenletzte wieder einer der nur verhindern möchte das ein fussballspiel zustande kommt und auf nen lucky punch hofft. sehr limitiert diese mannschaft :?
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Lonly Devil » 05.04.2019, 19:06


Vesaut den Aalenern die Diebestour und haltet die Punkte in der Pfalz.

Bild

Gebt alles, aber keinen Punkt für Aalen. :teufel2:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Mephistopheles » 05.04.2019, 19:16


Achim71 hat geschrieben:
Kitzmann-Übersteiger hat geschrieben:Deshalb sollte man mit einem dreckigen 1:0 schon zufrieden sein und bitte kein Fußballfest erwarten.

Fußballfest auf dem Betze ? Muss lange her sein, kann micht auf Anhieb nicht erinnern wann das gewesen sein könnte. Pokal vielleicht ? Naja, Heimsieg und der Klassenerhalt dürfte gesichert sein.


Um ein Fest feiern zu können, bräuchte man auch einen Rasenplatz - und keinen Acker! Natürlich sieht das Kitzmann-Übersteiger sehr nüchtern und realistisch.



Beitragvon Yves » 05.04.2019, 19:17


AlterSack hat geschrieben:Da bin ich komplett bei Dir @Thomas,aber immer und immer wieder das wie ich den Gegner bespiele und das Spiel machen will nervt einfach.(...)


Das war eine Pressekonferenz. Was soll er denn sonst erzählen? Da geht es doch genau darum, wie man spielen will. Oder irre ich mich?
Wenn Dich das so nervt, dann schau es nicht an .... nur mal so als Tipp.



Beitragvon AlterSack » 05.04.2019, 20:00


Yves hat geschrieben:
AlterSack hat geschrieben:Da bin ich komplett bei Dir @Thomas,aber immer und immer wieder das wie ich den Gegner bespiele und das Spiel machen will nervt einfach.(...)


Das war eine Pressekonferenz. Was soll er denn sonst erzählen? Da geht es doch genau darum, wie man spielen will. Oder irre ich mich?
Wenn Dich das so nervt, dann schau es nicht an .... nur mal so als Tipp.


Muss ich die PK gesehen haben ?? Nein muss ich nicht - die Statements kann ich auch lesen und wenn ich vom Unternehmen Pflichtsieg höre darf ich mich bei einer Niederlage oder einem Unentschieden bei dem die Spieler wie Falschgeld über den Platz stolpern,auch ärgern oder muss ich da Dich vorher fragen ??



Beitragvon figueira » 05.04.2019, 20:34


Hallo zusammen,

ich nehm morgen zum ersten mal meinen Junior mit auf den Berg und bin folglich auch zum ersten mal im Familienblock. Kann mir jemand sagen, ob ich da einen kleinen Kinderrucksack mit ner Trinkflasche und Knabbersachen mir rein nehmen darf ? Hat da vielleicht jemand Erfahrungen ?

Grüße




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste