Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon Thomas » 29.03.2019, 14:43


Bild

Briegel wirbt für Axel Roos als neuen NLZ-Leiter

Nach der angekündigten Trennung von Manfred Paula ist der 1. FC Kaiserslautern auf der Suche nach einem neuen Leiter für das renommierte Nachwuchsleistungszentrum am Fröhnerhof. FCK-Legende Hans-Peter Briegel hat nun Axel Roos vorgeschlagen.

Auf seiner Facebook-Seite schreibt Briegel: "Axel Roos verkörpert alles, was man braucht für diesen Job. Er ist im Gegensatz zu anderen sieben Tage die Woche verfügbar. Er kann wie kein Zweiter mit jungen Spielern umgehen. (…) Pro Axel! Ich bin mir sicher, dass wir davon lange profitieren würden." In den zugehörigen Kommentaren erhält Briegel viel Zustimmung für seinen Vorschlag, darunter auch von anderen bekannten FCK'lern wie Ex-Vereinsvorstand Rainer Keßler, Hauptsponsor Harald Layenberger und Alt-Stadionsprecher Udo Scholz.

Die beiden FCK-Urgesteine Briegel und Roos sind langjährige Weggefährten und waren unter anderem auf mehreren Stationen als Trainerteam gemeinsam unterwegs. Während Briegel sich mittlerweile auf repräsentative Aufgaben konzentriert, ist Roos schon länger im Nachwuchsbereich tätig: Mit seiner eigenen Fußballschule bietet er jungen Kickern direkt in Kaiserslautern eine Anlaufstelle, nach mehreren gescheiterten Versuchen zur Zusammenarbeit mit dem FCK kooperiert er zurzeit noch mit der TSG Hoffenheim.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- NLZ-Leiter Manfred Paula verlässt den FCK zum Saisonende (Pressemeldung FCK)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon DerRealist » 29.03.2019, 14:51


Wir bündeln halt nicht unsere gesammelten vorhandenen Kräfte. Gerade in so einer überschaubar großen Stadt wie Kaiserslautern mit überschaubaren Möglichkeiten wäre aber genau dieser Punkte eminent wichtig.
Viele Strömungen und TYPEN sind doch voll ok und sogar auch gut, dass Charakter bei rum kommt. Nur derjenige, der diese geschickt lenkt und bündelt oder richtig zusammenführt, fehlt irgendwie, so mein Eindruck.



Beitragvon steppenwolf » 29.03.2019, 14:51


Muss denn eine solche Diskussion über Social Media in der Öffentlichkeit ausgetragen werden? Ich denke NEIN, das gehört hinter einer geschlossenen Türe intern mit den Verantwortlichen diskutiert.
Zuletzt geändert von steppenwolf am 29.03.2019, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon EchterLauterer » 29.03.2019, 14:57


Er ist im Gegensatz zu anderen sieben Tage die Woche verfügbar.


Das nenne ich Nachtreten.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon ChrisW » 29.03.2019, 15:07


Wahrscheinlich findet jeder die Idee gut, außer Axel Roos. :wink:



Beitragvon Kuhardter » 29.03.2019, 15:09


Seine Verdienste in allen Ehren, aber ich kann Briegels Kommentare nicht mehr hören... Immer alles mit einem solch negativen Unterton, nur mehr Öl ins Feuer.

Weiß er ob Roos überhaupt Lust dazu hat? Ob er bezahlbar wäre? Aber Hauptsache weiter Unruhe rein gebracht.



Beitragvon Seit1969 » 29.03.2019, 15:12


ChrisW hat geschrieben:Wahrscheinlich findet jeder die Idee gut, außer Axel Roos. :wink:

Ruf ihn doch und frag mal nach.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon ExilDeiwl » 29.03.2019, 15:15


@EchterLautrer: Und was sagst Du davon abgesehen zu dem Vorschlag? Dass HPB nicht immer einfach ist, wissen wir, darum soll es hier aber gar nicht gehen. Sondern um den Vorschlag an sich. Und den finde ich mit meiner zugegebenermaßen geringen Sachkenntnis gar nicht verkehrt. Vorsichtig ausgedrückt. :wink:



Beitragvon sandman » 29.03.2019, 15:24


steppenwolf hat geschrieben:Muss denn eine solche Diskussion über Social Media in der Öffentlichkeit ausgetragen werden? Ich denke NEIN, das gehört hinter einer geschlossenen Türe intern mit den Verantwortlichen diskutiert.


Warum sollte er sich nicht (wie alle anderen Fans sicherlich auch) über Social-Media an einer Nachfolgediskussion beteiligen dürfen :wink:?
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Rückkorb » 29.03.2019, 15:25


ChrisW hat geschrieben:Wahrscheinlich findet jeder die Idee gut, außer Axel Roos. :wink:

... und Gerry Ehrmann :cloudseven:
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon steppenwolf » 29.03.2019, 15:38


sandman hat geschrieben:Warum sollte er sich nicht (wie alle anderen Fans sicherlich auch) über Social-Media an einer Nachfolgediskussion beteiligen dürfen :wink:?


Ich verstehe seinen Post nicht als Diskussionsbeitrag sondern als Aufforderung an die Verantwortlichen in seinem Sinne zu handeln: ... für mich nur eine Option.Axel Roos ... Manchmal ist es einfach klüger mal seine Klappe zu halten - Verdienste hin oder her. Im AR haben wir ja auch genug Alphatierchen sitzen. Sorry, aber die müssten endlich lernen, professionell zu arbeiten. Doch einige können das aufgrund ihres vermeintlichen Egos nicht. Es ist manchmal einfach nur peinlich.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon betzebu56 » 29.03.2019, 15:40


Kann net emol Ruh im Puff sei. Geht mol liewer uff die
Crowdlendingseit un haut e paar Hunderter rein.
Es laaft spärlich nei,haet mer erwart am Anfang...
Also Gas gebe alles fer de Betz :teufel2:



Beitragvon Seit1969 » 29.03.2019, 15:43


ChrisW hat geschrieben:Wahrscheinlich findet jeder die Idee gut, außer Axel Roos. :wink:

Ich muß darauf doch noch mal antworten.
Sicher müssen beide Seiten Abstriche an ihren Vorstellungen machen.
Axel Roos hat, zumindest meiner Meinung nach, aber deutlich strukturiertere Ideen wie man die Ausbildung von jungen Fußballern vorantreibt als das jetzige NLZ und manche FCK Verantwortliche.
Eine gesamtheitliche Linie, bezüglich Spielweise und Spielsystem im gesamten Spielbetrieb, für den FCK gibt es leider nicht. Das vorzugeben ist die Aufgabe des Vereins, das umzusetzen Aufgabe der Trainer für die Profis und des Leiters NLZ für die Spieler dort.
Ich kann nur hoffen die Verantwortlichen sind sich der Chance bewußt und reden mal auf derselben Wellenlänge mit Axel.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon steppenwolf » 29.03.2019, 15:44


betzebu56 hat geschrieben:Kann net emol Ruh im Puff sei. Geht mol liewer uff die
Crowdlendingseit un haut e paar Hunderter rein.
Es laaft spärlich nei,haet mer erwart am Anfang...
Also Gas gebe alles fer de Betz :teufel2:


Schon passiert, @betzebu56. Habe gestern bereits meinen Beitrag geleistet. :daumen: :teufel2:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon sandman » 29.03.2019, 15:44


steppenwolf hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:Warum sollte er sich nicht (wie alle anderen Fans sicherlich auch) über Social-Media an einer Nachfolgediskussion beteiligen dürfen :wink:?


Ich verstehe seinen Post nicht als Diskussionsbeitrag sondern als Aufforderung an die Verantwortlichen in seinem Sinne zu handeln: ... für mich nur eine Option.Axel Roos ... Manchmal ist es einfach klüger mal seine Klappe zu halten - Verdienste hin oder her. Im AR haben wir ja auch genug Alphatierchen sitzen. Sorry, aber die müssten endlich lernen, professionell zu arbeiten. Doch einige können das aufgrund ihres vermeintlichen Egos nicht. Es ist manchmal einfach nur peinlich.


H.P. Briegel hat kein offizielles Amt im Verein...er kann viel fordern und wollen. Zudem man dies ja auch als "Vorschlag" sehen kann..viele favorisieren ja auch Flo Dick.

Hätte er ein offizielles Amt->totales No-Go.

Machen wir es doch mal so wie Du immer..und sehen es positiv..Axel Roos könnte das ja auch als Unterstützung werten und sich darüber freuen :D
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon ph95 » 29.03.2019, 15:46


Aus den Kommentaren:


Peter Waltenberger:
Hans-Peter die Idee ist genial, aber da müsstest schon DU ihn überzeugen, von der aktuellen Führung seh ich da niemanden, der dazu in der Lage wäre!?! Allerdings hat er sicher nen langfristigen Vertrag bei Hopp und rauskaufen können wir ihn da eher nicht?!?


Hans-Peter Briegel:
Peter Waltenberger Wenn ihn die Verantwortlichen wollen,dann macht er das!



Peter Waltenberger:
Hans-Peter und Hoffenheim lässt ihn umsonst wechseln?


Hans-Peter Briegel
Peter Waltenberger Ja,Hopp ist ein Ehrenmann
10


Peter Waltenberger
Peter Waltenberger Hans-Peter dein Wort in Dietmars Ohr



Als entweder weiß Briegel da schon mehr oder er verspricht ziemlich viel, was er eventuell nicht halten kann...



Beitragvon SEAN » 29.03.2019, 15:48


steppenwolf hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:Warum sollte er sich nicht (wie alle anderen Fans sicherlich auch) über Social-Media an einer Nachfolgediskussion beteiligen dürfen :wink:?


Ich verstehe seinen Post nicht als Diskussionsbeitrag sondern als Aufforderung an die Verantwortlichen in seinem Sinne zu handeln: ... für mich nur eine Option.Axel Roos ... Manchmal ist es einfach klüger mal seine Klappe zu halten - Verdienste hin oder her. Im AR haben wir ja auch genug Alphatierchen sitzen. Sorry, aber die müssten endlich lernen, professionell zu arbeiten. Doch einige können das aufgrund ihres vermeintlichen Egos nicht. Es ist manchmal einfach nur peinlich.

Warum soll er nicht das Recht haben, was auf seiner Seite zu schreiben. Trotz ehemaliger und einer mit viel Verdiensten ist Hans Peter Briegel jetzt nix anderes wie Du und ich, der als Fan das Recht hat, seine Ideen auszusprechen. Das machen wir hier oder auf Facebook oder sonstwo ja auch. Wie ein Martin Wagner, Demir Hotic, Udo Scholz, oder Ronny Hellström auch.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Betze_FUX » 29.03.2019, 15:53


tja, das Ganze setzt natürlich voraus, dass wir überhaupt einen Nachfolger suchen.
ein, zumindest für mich, plausibler Grund für die Trennung ist, dass man das aufgrund Sparmaßnahmen gemacht hat. Hr. Klatt hat ja schon desöfteren gesagt das es Einschnitte geben wird.
sinn und Unsinn dieser Entscheidung sei dahingestellt. (BASF schließt auch ihre Ausbildung, wie heute in der RP zu lesen war)

Wenn das so wäre, würde ja auch ein Nachfolger keinen Sinn machen. Erfahrungsgemäß wird bei solchen Schritten die gleiche Arbeit auf weniger Schultern verteilt...
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon Weekend Offender » 29.03.2019, 16:21


Beim Briegel und seinen Posts auf social media Plattformen habe ich immer das Gefühl, er meint es anfänglich gut, aber nach ein Paar Schorle kommt sowas raus.

Sorry, aber das hat für mich echt Null Qualität, einfach nur was virtuell "gelallt".



Beitragvon raIDen » 29.03.2019, 16:40


Es soll ja tatsächlich Menschen geben, die den Hans-Peter hier gerne als Sportdirektor gesehen hätten oder sogar immer noch sehen wollen. Jeder, der nur einen Funken Menschenkenntnis hat, sollte bei den Posts von HP merken, dass er in der heutigen Zeit für absolut gar keinen Posten beim FCK geeignet wäre außer vielleicht Zeugwart oder Greenkeeper. Was HP öffentlich so von sich gibt ist mehr als peinlich. So mancher 10-Jährige hat orthographisch mehr drauf.



Beitragvon MarcoReichGott » 29.03.2019, 16:47


Wir werden in unserer aktuellen Situation halt kaum unsere "Wunschlösung" bekommen. Insofern ist halt die Frage wie sehr es dem Veren hilft, wenn man gegen Ex-Mitarbeiter nachtritt und gleichzeitig bekannte NAmen in den Raum wirft...



Beitragvon Südpälzer » 29.03.2019, 17:13


Weekend Offender hat geschrieben:Beim Briegel und seinen Posts auf social media Plattformen habe ich immer das Gefühl, er meint es anfänglich gut, aber nach ein Paar Schorle kommt sowas raus.

Sorry, aber das hat für mich echt Null Qualität, einfach nur was virtuell "gelallt".

raIDen hat geschrieben:Es soll ja tatsächlich Menschen geben, die den Hans-Peter hier gerne als Sportdirektor gesehen hätten oder sogar immer noch sehen wollen. Jeder, der nur einen Funken Menschenkenntnis hat, sollte bei den Posts von HP merken, dass er in der heutigen Zeit für absolut gar keinen Posten beim FCK geeignet wäre außer vielleicht Zeugwart oder Greenkeeper. Was HP öffentlich so von sich gibt ist mehr als peinlich. So mancher 10-Jährige hat orthographisch mehr drauf.

Das traurige ist ja, dass er wohl nicht versteht, oder verstehen will, dass er mit seinem peinlichen Facebook-Auftritt seinen eigenen Legendenstatus beschädigt.
Für mich ist Briegel auf Facebook nicht besser als all die Tanten, die unqualifiziert zu politischen Themen rumpoltern, irgendwelche komischen Nametest-Quizze a la "Wie alt wirst du sein, wenn du in Rente gehst?" machen und sich daran richtig erfreuen, dass heute vor 7 Jahren die Liselotte die Freundschaftsanfrage angenommen hat.

Aber ja. Ist die gleiche Generation und da ist das Internet eben Neuland.

Hans-Peter Briegel möchte ich noch den Satz des römischen Philosophen Boethius mitgeben, der durch Uli Hoeness wieder mehr Bekanntheit erlangte:

Si tacuisses, philosophus mansisses
Hättest Du geschwiegen, wärest du ein Philosoph geblieben.



Beitragvon EchterLauterer » 29.03.2019, 17:45


ExilDeiwl hat geschrieben:@EchterLautrer: Und was sagst Du davon abgesehen zu dem Vorschlag?


Ja, woher soll denn ich beurteilen können, ob Axel Roos das NLZ leiten kann? Da mußt Du schon die etwa 1200 Experten dieses Forums fragen, die in profunder Art und Weise alles und jeden beurteilen können.

Und ich weiß auch nicht, ob man eine Fußballschule und ein NLZ leiten kann. Ich könnte mir vorstellen, daß sowohl eine Fußballschule als acuh ein NLZ ein Full-Time-Job ist. Und zwei Full-Time-Jobs? Also, ich kann es nicht, nur mein Ex-Chef hat mal gemeint, daß ich das kann ...

HPB meint aber wohl, daß das geht.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon SEAN » 29.03.2019, 20:13


EchterLauterer hat geschrieben:Und ich weiß auch nicht, ob man eine Fußballschule und ein NLZ leiten kann. Ich könnte mir vorstellen, daß sowohl eine Fußballschule als acuh ein NLZ ein Full-Time-Job ist. Und zwei Full-Time-Jobs? Also, ich kann es nicht, nur mein Ex-Chef hat mal gemeint, daß ich das kann ...

HPB meint aber wohl, daß das geht.

Ich denk eher das Briegel meint, das Axel seine Fussballschule mit integriert oder nur noch NLZ FCK macht. Beides geht nicht, auch wenn Paula gerüchteweise nur 2-3 Tage vor Ort war. Das ist ja auch das, was ich mitunter bei den Trainern kritisiere. Wenn ich nur Teilzeitkräfte hab, kommt auch nur Teilzeitqualität bei rum.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon LDH » 29.03.2019, 20:33


steppenwolf hat geschrieben:Muss denn eine solche Diskussion über Social Media in der Öffentlichkeit ausgetragen werden? Ich denke NEIN, das gehört hinter einer geschlossenen Türe intern mit den Verantwortlichen diskutiert.


Ja, muss so geführt werden dieses Gespräch. Ansonsten hört ihn von der Vereinsführung keiner zu.
Das man nicht schon längst auf Axel Roos gekommen ist, ist traurig genug.
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast