Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon paulgeht » 12.02.2019, 16:44


Derby im Wildpark: Was dem FCK Mut machen kann

Am Samstag (14:00 Uhr) steht das Südwest-Derby im Wildparkstadion an. Ein Blick auf die Statistik verrät: Der Karlsruher SC ist zwar momentan besser in Form, doch die Historie spricht für den 1. FC Kaiserslautern.

Trotz einer noch ausstehenden Partie am Dienstagabend (beim FSV Zwickau) steht der Karlsruher SC in der Tabelle der 3. Liga sehr gut da. Die Badener rangieren auf Platz 2 und haben in der laufenden Spielzeit zwölf Siege und sieben Remis eingefahren. Erst dreimal ist der KSC als Verlierer vom Platz gegangen. Besonders auffallend: Das Team von Alois Schwartz hat mit 38 Toren eine stattliche Offensivbilanz.

Bild

In der Tabelle trennen den KSC und FCK mittlerweile neun Plätze. Während Blau-Weiß in der Spitzengruppe steht, dümpelt der FCK im Mittelfeld herum. Übrigens: Nur dreimal (1., 2. und 13. Spieltag) standen die Roten Teufel vor den Karlsruhern, wie die nachfolgende Grafik von "Fussballdaten.de" veranschaulicht:

Bild

Was macht dem FCK Mut? Natürlich die Historie! In bislang 60 Duellen gewannen die Pfälzer 21, der KSC hingegen nur 14. 25-mal endete eine Partie ohne Sieger, so wie auch das Hinspiel im August (0:0).

Bild

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 13.02.2019:

Bild

Noch 4.000 Tickets für Südwest-Derby erhältlich

Erstmals seit knapp zwei Jahren ist der 1. FC Kaiserslautern am Samstag wieder beim Karlsruher SC zu Gast. Während das komplette Gästekontingent ausverkauft ist, gibt es noch Tickets für den Heimbereich.

Rund 16.600 Tickets hat der KSC laut einer Meldung von "liga3-online.de" bis Mittwochmittag im Vorverkauf abgesetzt. Mehr als 3.000 FCK-Fans werden erwartet, die Gästeblöcke E1 (Stehplatz) und E2 (Sitzplatz) sind komplett ausverkauft. Für Kurzentschlossene gibt es trotzdem noch die Möglichkeit an eine Karte zu gelangen. Knapp 4.000 Tickets stehen - Stand heute - noch für die Blöcke außerhalb des offiziellen Gästebereichs zur Verfügung. Diese können am Samstag vor der Partie an den Tageskassen erworben werden. Der KSC weist allerdings darauf hin, dass das Tragen von auffälligen FCK-Fanuntensilien nur im Gästebereich erlaubt ist.

Am Samstag Platz für 20.500 Zuschauer

Das im Umbau befindliche Wildparkstadion - die Hintertortribüne gegenüber des Gästeblocks ist bereits komplett abgerissen - fasst derzeit 20.500 Zuschauer. Die auf Tabellenplatz 2 stehenden Gastgeber erwarten am Samstag ein fast oder komplett ausverkauftes Haus. Besondere Aufmerksamkeit sollten anreisende FCK-Fans den vom Verein veröffentlichten Auswärtsinfos schenken. Außerdem kann es aufgrund der Sanierung der Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe dort am Samstag zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 14.02.2019:

Bild

Hildmann versichert: "Die Spieler wissen Bescheid"

Im Derby zählt nur der Sieg: Mit Selbstvertrauen und Mut will der 1. FC Kaiserslautern beim Karlsruher SC auch seinen leidgeprüften Fans etwas zurückgeben. Sascha Hildmann kann dabei personell nahezu aus dem Vollen schöpfen.

"Sie können glauben, dass die Spieler das wissen und vorbereitet sind", beantwortet FCK-Trainer Hildmann die Frage nach der Bedeutung des Derbys gegen den KSC. "Es ist für die Fans und für den Verein ein unwahrscheinlich wichtiges Spiel. Aber trotzdem dürfen wir nicht verkrampfen. Wir wollen mit einem großen Selbstvertrauen und mit Mut dahin, aber uns auf keinen Fall zu sehr unter Druck setzen und darunter dann Fehler machen. Wir wollen frei aufspielen, aber das Derby auch annehmen und dieses Spiel genießen." Der Trainer verlangt von seinem Team, sich "dagegen zu stemmen", sich "reinzuschmeißen" und "reinzufetzen in die Bälle".

Mehr als 3.000 FCK-Fans im Wildparkstadion

Verzichten muss der FCK weiterhin auf Mads Albaek, auf dessen Rückkehr Hildmann in der kommenden Woche hofft, sowie auf die Langzeitausfälle Lukas Spalvis und den tragisch erneut am Kreuzband verletzten Dylan Esmel. Ansonsten steht dem Coach die volle Spieler-Auswahl zur Verfügung.

Für die Partie im Wildparkstadion hat der FCK das komplette Gäste-Kontingent in Höhe von 2.700 Tickets abgesetzt. Erwartet werden mehr als 3.000 Schlachtenbummler in rot und weiß.

Alle weiteren Informationen rund um das Südwest-Derby folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim Karlsruher SC

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Wildparkstadion, Karlsruhe
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Marki » 12.02.2019, 16:52


Also ich hoffe auf ein Spiel mit offenem Visier, in dem unsere Jungs bis zum Umfallen fighten, grätschen und rennen mit einem 1:1 als Endergebnis. Ich will endlich mal den oft versprochenen bedingungslosen Einsatz sehen.



Beitragvon CrackPitt » 12.02.2019, 17:01


Gehe von 0-2 Niederlage aus. Begründung? Wann durften wir uns mal über einen überraschenden Sieg freuen. Ich glaub das letzte Mal war vor 5 Jahren in Leverkusen.

Die Mannschaft hat einfach kein Feuer



Beitragvon Gypsy » 12.02.2019, 17:04


Marki hat geschrieben:Also ich hoffe auf ein Spiel mit offenem Visier, in dem unsere Jungs bis zum Umfallen fighten, grätschen und rennen mit einem 1:1 als Endergebnis. Ich will endlich mal den oft versprochenen bedingungslosen Einsatz sehen.


:lol: :lol: :lol:

Wie oft hat man das schon gehofft. Und wurde enttäuscht. Gebe nun keinen Pfennig mehr auf unseren Haufen



Beitragvon 1:0 » 12.02.2019, 17:19


Ich finds nicht gut dass sich DBB jetzt mit Statistiken wie diesen beschäftigt.
Bitte einmal, und nie wieder!



Beitragvon FCKPersey1962 » 12.02.2019, 17:58


Ich denke auch, dass diese Statistiken fast jeden in der momentanen Situation nervt. Zu groß ist der Frust über die momentane sportliche und finanzielle Situation.
Auch bei Gerrys Sticheleien kann ich im Moment nicht lachen. Die finanzielle Situation bereitet mir extreme Bauchschmerzen und sollten wir beim KSC verlieren bekommen wir fürs nächste Heimspiel extrem Druck auf die Abstiegsplätze.
Mir fehlt einfach mal eine positive Nachrich :nachdenklich:
Dauerkarte Südtribühne 18/19



Beitragvon Betze_FUX » 12.02.2019, 18:27


Ich hab 2 beschissene Erinnerungen an spiele beim KSC in jüngster Vergangenheit. Einmal das Spiel vor 2(?) Jahren, als der Sturm Bandenwerbung und Bäume ausgerissen hat. Und dieser furchtbare Offenbarungseid und dem stehenden KO!
Außer das grollen im Bauch wenn's gegen den KSC geht hab ich nix mehr. Keine Hoffnung i.ä.
Die Spieler (wie auch mittlerweile viele Fans) haben das Lokalderby nicht im Blut und die "Feindschaft" mit dem gälfiesler nie erlebt
Ich hoffe das Hilde hier wieder altes Filmmaterial in der Kabine ausstrahlt um den Jungs zu erläutern was KSC gegen FCK bedeutet!!!!
Es geht einzig und allein um den FCK!
Es geht um das Erbe Fritz Walters!

"Ich bän Laudre-Fan!" - "warum des?" - "Des lossd sich logisch unn rational nidd erkläre!"



Beitragvon Lonly Devil » 12.02.2019, 18:28


Bild
Macht was draus. 8-)
Zitat: "Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
Eine glaubwürdige, aber noch nicht vernommene Aussage: "Wir haben keinen Plan mehr und wissen nicht was wir machen sollen"



Beitragvon Briggedeiwel » 12.02.2019, 18:31


FCKPersey1962 hat geschrieben:.
Mir fehlt einfach mal eine positive Nachrich :nachdenklich:


Dann steht am Sonntag hoffentlich in der Zeitung Knoten der Roten Teufel platzt:Verdienter Sieg im Derby

Sollte es so kommen hab ich schon Angst vor der Nullnummer gegen Zwickau.
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon Rheinteufel2222 » 12.02.2019, 18:50


Ich kann mich noch an das Hinspiel erinnern. War mit eines der schlechtesten und langweiligsten Spiele auf dem Betze überhaupt. Der einzige Trost war, dass der KSC genauso limitiert war wie wir.

Auf die hätte ich danach in dieser Saison keinen Pfifferling mehr gegeben, aber dann sind sie unauffällig, aber stetig marschiert. Ich weiß bis heute noch nicht, wie genau die das gemacht haben. Wahrscheinlich ist es doch einfach die Qualität des Trainers.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon steppenwolf » 12.02.2019, 19:00


@Rheinteufel, erinnere dich an die 3:3-Spiele und gegen Zwickau. Wären diese drei Spiele gewonnen worden, hätte die Mannschaft sicherlich in der Phase auch an Selbstvertrauen gewonnen. Da hat Andy Buck mit seiner Einschätzung durchaus recht. Es fehlt einfach das SELBSTVERTRAUEN. Das kannst du dir leider nicht antrainieren. Da braucht's entweder einen guten Psychologen oder besser noch entsprechende Spiele/Ergebnisse. Die Hoffnung bleibt ... :teufel2:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon roterteufel81 » 12.02.2019, 19:24


Ich hab ne bessere Statistik Vorhersage: Wir müssen nur noch die paar restlichen Saisonspiele gewinnen, dann steigen wir auf :lol:
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Motorschrauber » 12.02.2019, 20:17


Mut und Hoffnung hatte ich schon öfters. Nur allein bei unseren "Milchbubis" fehlt mir zwischenzeitlich der Glaube, die Hoffnung, das Selbstbewusstsein. Nehmt die Milchbubis unter Welpenschutz, dann wird alles gut. Und die Herren, Milchbubis, ohne Selbstvertrauen, verdienen mehr als jeder Assistenzarzt im Krankenhaus.

Kein Verständnis für den Welpenschutz, die Milchbubis sollen einfach mal den Arsch aufreißen und liefern. Herr Buck gibt den Milchbubis schon wieder Schutz, ein Alibi (wie übrigens nicht überraschend auch der Wolf aus der Steppe). Hatten wir alles schon mehrmals, Ergebnis?An die Milchbubis reißt euch endlich den Arsch auf!!! Ich darf in Ka arbeiten. Wenns nicht klappt, schickt die bitte mit der Regionalbahn nach Kaiserlautern, wenn sie es nicht wissen sollten, durchgehende Verbindung möglich.



Beitragvon De Sandhofer » 12.02.2019, 20:39


Motorschrauber hat geschrieben:Mut und Hoffnung hatte ich schon öfters. Nur allein bei unseren "Milchbubis" fehlt mir zwischenzeitlich der Glaube, die Hoffnung, das Selbstbewusstsein. Nehmt die Milchbubis unter Welpenschutz, dann wird alles gut. Und die Herren, Milchbubis, ohne Selbstvertrauen, verdienen mehr als jeder Assistenzarzt im Krankenhaus.

Kein Verständnis für den Welpenschutz, die Milchbubis sollen einfach mal den Arsch aufreißen und liefern. Herr Buck gibt den Milchbubis schon wieder Schutz, ein Alibi (wie übrigens nicht überraschend auch der Wolf aus der Steppe). Hatten wir alles schon mehrmals, Ergebnis?An die Milchbubis reißt euch endlich den Arsch auf!!! Ich darf in Ka arbeiten. Wenns nicht klappt, schickt die bitte mit der Regionalbahn nach Kaiserlautern, wenn sie es nicht wissen sollten, durchgehende Verbindung möglich.

Laufen,laufen oder wie es Hilde sagt gnadenlos nach Hause jagen. Vor allem dem Herrn Löhmannsröben würde so ein Nachmittagsspaziergang sicher gut tun. :lol: :lol:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon harryyy » 12.02.2019, 20:42


hm, ne, sorry, Statistiken dieser Art sind für mich grundsätzlich völlig wertlos für die aktuelle Einschätzung.

Das Einzige, was Mut machen könnte, ist höchstens die Tatsache, dass bei diesem Derby keiner mit einem positiven Ausgang für uns rechnet...
also, die allseitige Erwartungshaltung..., und wenn man sich zu sicher ist, kann das eben auch mal ins Auge gehen... aber das war's auch schon, was vielleicht für uns spricht.

Wenn ich an die Derbys der letzten Jahre zurückdenke, kann ich eigentlich nur sagen: kaum eines davon hat den Namen verdient: durchweg langweilige Kicks auf sehr bescheidenem Niveau.

Aber egal: ich bin dabei !



Beitragvon Comu6 » 12.02.2019, 21:02


Keiner der ersten 5 hat am WE gewonnen.
KSC liegt gerade gegen Zwickau hinten...

Das sind Statistiken die interessieren!

Leistung wie 1. Hälfte 2. Halbzeit Halle und die Chancen stehen nicht schlecht
FCK seit 1993



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 12.02.2019, 21:14


Karlsruh, Karlsruh...Oh Entschuldigung, das könnte man ja anstößig finden.

Barackler sind je seit kurzem auch keine Barackler mehr.

Zum Spiel
Glaube nicht, dass wir eine Tor mehr schießen können als der KSC, also wäre eine Remis schon ein Grund sich zu freuen.
Oder sich zumindest nicht schämen zu müssen.
Aber zum Glück hab ich von Fussball keine Ahnung, also gibt es vielleicht doch ne Überraschung.
Niemals hätten wir es zulassen dürfen, dass Stefan Kuntz vom Betze vertrieben wird! Wer Erfolg hatte, kann auch Misserfolg haben, aber er weiß dann immer noch wie man Erfolg haben kann!



Beitragvon roterteufel67 » 12.02.2019, 21:16


roterteufel81 hat geschrieben:Ich hab ne bessere Statistik Vorhersage: Wir müssen nur noch die paar restlichen Saisonspiele gewinnen, dann steigen wir auf :lol:


Meine Worte.......!
Wo kann ich meine Wette platzieren?
:teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Rubert 1848 » 12.02.2019, 21:24


steppenwolf hat geschrieben:@Rheinteufel, erinnere dich an die 3:3-Spiele und gegen Zwickau. Wären diese drei Spiele gewonnen worden, hätte die Mannschaft sicherlich in der Phase auch an Selbstvertrauen gewonnen. Da hat Andy Buck mit seiner Einschätzung durchaus recht. Es fehlt einfach das SELBSTVERTRAUEN. Das kannst du dir leider nicht antrainieren. Da braucht's entweder einen guten Psychologen oder besser noch entsprechende Spiele/Ergebnisse.


In den Tagen nach dem Spiel gegen Großaspach ist man auf dem Berg vor SELBSTVERTRAUEN schier geplatzt. Der Trainerwechsel trug Früchte, die Ergebnisse der Wintervorbereitung waren deutlich zu sehen, der Hildmann Spirit wehte durch das Stadion. Mit der neuen taktischen Flexibilität der Truppe (abwechselnd Dreier- Veter- und Fünferkette!!!) hat Hildmann, eine Mischung aus Klopp und Tuchel (Trainertalent, nie hoch gespielt, volksnaher Laptopbesitzer) seinen ehemaligen Club ausgecoacht. Der sympathische Amateurtrainer von Idar-Hauenstein, der während des Trainings sogar mit den Spielern spricht (!!!) erntet die Vorschusslorbeeren. Der Bock war endlich umgestoßen, Aggressive Leader Löh war on fire, sogar bei Problembär (und Ex- Fehleinkauf) Thiele war das Kreuz durchgedrückt. Platzende Knoten wo man hinsah. Fehlende Punkte zur Tabellenspitze wurden ausgerechnet, es wurde zur Attacke geblasen, die Wiedergutmachungstour war medial wirksam eingeleitet. Mehr SELBSTVERTRAUEN geht nicht. Und was geschah danach?

Dieser Mannschaft fehlt es nicht an SELBSTVERTRAUEN, es fehlt ihr an QUALITÄT!
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon De Sandhofer » 12.02.2019, 21:32


..:NECKARTEUFEL:.. hat geschrieben:Karlsruh, Karlsruh...Oh Entschuldigung, das könnte man ja anstößig finden.

Barackler sind je seit kurzem auch keine Barackler mehr.

Zum Spiel
Glaube nicht, dass wir eine Tor mehr schießen können als der KSC, also wäre eine Remis schon ein Grund sich zu freuen.
Oder sich zumindest nicht schämen zu müssen.
Aber zum Glück hab ich von Fussball keine Ahnung, also gibt es vielleicht doch ne Überraschung.

Stimmt lieber Neckarteufel Barackler werden heute als Menschem mit "Holzhaushintergrund" bezeichnet.
Dein Nickname würde heute Baar-Luzifer lauten und nicht mehr Neckarteufel :lol: :lol:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon steppenwolf » 12.02.2019, 21:39


@Rubert, du meinst bestimmt die Qualität, die Osnabrück insbesondere gegen Aspach gezeigt hat, oder?! :D
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon sandman » 12.02.2019, 21:43


De Sandhofer hat geschrieben:
..:NECKARTEUFEL:.. hat geschrieben:Karlsruh, Karlsruh...Oh Entschuldigung, das könnte man ja anstößig finden.

Barackler sind je seit kurzem auch keine Barackler mehr.

Zum Spiel
Glaube nicht, dass wir eine Tor mehr schießen können als der KSC, also wäre eine Remis schon ein Grund sich zu freuen.
Oder sich zumindest nicht schämen zu müssen.
Aber zum Glück hab ich von Fussball keine Ahnung, also gibt es vielleicht doch ne Überraschung.

Stimmt lieber Neckarteufel Barackler werden heute als Menschem mit "Holzhaushintergrund" bezeichnet.


:lol: :lol: :lol: ....der war mol furztrocke :daumen: :lol:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon ivo22 » 12.02.2019, 21:44


Ich hoffe ganz ehrlich auf eine Rückkehr zur 4er Kette.

Wir haben zumindest nicht die Spieler für ein 3-4-3 zu spielen und für Heimspiele halte ich diese Taktik gegen tiefstehende Gegner sowieso für ungeeignet.

Mein Vorschlag wäre Folgender:
Grill
LV Sternberg
IV Kraus
IV Gottwald/Sickinger
RV Hemlein
ZDM Löhmannsröben
ZDM Bergmann/Sickinger
ZOM Biada
RF Thiele
ST Huth
LF Pick

Damit könnte wir ordentlich Dampf über die Außen machen. Das liegt Thiele sowieso mehr wie in der Zentrale aufzulaufen.
Im ZM hätten wir sowohl Kreativität als auch Kämpfer.

In der Abwehr würde ich nach insgesamt doch sehr schwachen Auftritte von Schad eher mal die Variante mit Hemlein testen. Das kann ich mir mit ihm auch gut vorstellen.

In der Innenverteidigung sehe ich auf kurz oder lang auch mal die Variante mit Löhmannsröben.

Gruß



Beitragvon Rubert 1848 » 12.02.2019, 21:53


steppenwolf hat geschrieben:@Rubert, du meinst bestimmt die Qualität, die Osnabrück insbesondere gegen Aspach gezeigt hat, oder?! :D


Nee, eher die „Qualität“ aus unseren letzten zwei Spielen. :|
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon Betziteufel49 » 12.02.2019, 21:56


Wenn ich als Spieler lesen würde....@Motorschrauber
unsere "Mädchen" unsere "Milchbubis".---würde ich als Spieler denken:
Warum soll ich mir, und für wen, am Samstag den Arsch aufreißen?
Wir werden hier als Mädchen und Milchbubis betitelt .
Ist das Eure Art uns aufzurichten, uns zu motivieren, uns Mut zuzureden und gibt uns das Selbstvertrauen, das wir so dringend brauchen. :?:

Sind wir da die Guten Fans, wenn wir so über unsere Spieler schreiben?
Denk mal bitte darüber nach.Danke!
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste