Informationen von Fanclubs, Fanregionen und vom FCK-Fanbetreuer.

Beitragvon Thomas » 22.01.2019, 14:01


Spieler treffen Fans: FCK hautnah am 10. Februar

Auch in dieser Saison kommen die Roten Teufel wieder zu den Fans in die Fanregionen. Stattfinden werden die Treffen am Sonntag, 10. Februar 2019, einen Tag nach dem Heimspiel gegen den Halleschen FC, an insgesamt fünf Standorten in den Fanregionen. Los geht es an allen Standorten um 14 Uhr.

Es hat Tradition bei den Roten Teufeln: Im Rahmen der Veranstaltung FCK-Hautnah besucht die gesamte Mannschaft und das Trainerteam die Fanregionen des 1. FC Kaiserslautern. Als Dank für die großartige Unterstützung kommen die Spieler und Trainer zu denen, die sonst immer ins Fritz-Walter-Stadion oder auf die Auswärtsspiele pilgern: Die treuen FCK-Fans und Fanclubs. Vor Ort an der Fanbasis stehen die FCK-Profis ihren Fans für die Beantwortung von Fragen, sowie Foto- und Autogrammwünsche zur Verfügung.

Die Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder in Eigenregie durch die ehrenamtlichen Fanregionsvorstände mit Unterstützung der ansässigen Fanclubs organisiert. Dafür vielen Dank!

Die fünf Standorte in der Übersicht:

Fanregionen Kusel & Saarland/Luxemburg
Dorfgemeinschaftshaus
Kuseler Straße 9
66871 Pfeffelbach

Fanregionen Ludwigshafen/Neustadt/Bergstrasse & Südpfalz
1. FCK Fanclub Westkurve 80 e.V.
Mörschstraße 43
67165 Waldsee

Fanregion Nahe/Hunsrück/Mosel/Eifel
Bürgerhaus Mörschied
Herrsteiner Straße 5
55758 Mörschied

Fanregion Rheinhessen/Pfalz
Sportheim TSV Gau-Odernheim
Mühlstraße 31
55239 Gau-Odernheim

Fanregionen Südwestpfalz & Lautre & KL-Sickinger Höhe
Bürgerhaus Schuhfabrik
Oberer Saal
Friedhofstraße 3
67714 Waldfischbach-Burgalben

Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern freuen sich bereits auf den Nachmittag im Kreise ihrer Fans.

Bild

Quelle: fck.de
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon PabloforFCK » 22.01.2019, 14:34


Finde ich eine Super Aktion.


Endlich mal wieder eine Alltags Meldung . :teufel2:



Beitragvon paulgeht » 11.02.2019, 20:58


FCK-Hautnah: Buntes Treiben in den Fanregionen

Am Sonntag, 10. Februar 2019, schwärmten die Roten Teufel wieder in die FCK-Fanregionen aus: Im Rahmen der Veranstaltung "FCK-HAUTNAH – Spieler in den Fanregionen" zog es den Profikader samt Trainerteam in Gruppen an insgesamt fünf Standorte, um sich bei den treuen Fans für ihre großartige Unterstützung zu bedanken.

FCK-HAUTNAH hat Tradition in der Pfalz: Seit vielen Jahren gehört der Besuch der Roten Teufel zum festen Bestandteil der Fanarbeit des 1. FC Kaiserslautern. Mit Ausnahme des vergangenen Jahres ist es dem Verein ein großes Anliegen, einmal im Jahr den Spieß umzudrehen und die Spieler sowie das gesamte Trainerteam zu denen zu schicken, die ansonsten auf dem Betze oder in den Fußballstadien der Republik die Mannschaft lautstark und leidenschaftlich unterstützen. Dabei geht es bei FCK-HAUTNAH nicht nur darum, offene Autogrammwünsche zu erfüllen, sondern viel mehr einen gemeinsamen Nachmittag zu verbringen, sich auszutauschen und die Bindung zwischen Mannschaft und Anhängerschaft zu pflegen und zu stärken.

Die Veranstaltung wird traditionell in Eigenregie durch die ehrenamtlichen Fanregionsvorstände mit Unterstützung der ansässigen Fanclubs organisiert. In diesem Jahr gab es im Vergleich zu den Vorjahren eine große Änderung: Statt an bisher neun Standorten besuchten die Roten Teufel insgesamt fünf Standorte. Begründet lag dies darin, dass einige Fanregionen recht nah beieinander liegen und so die Organisation sowohl für die Fanregionen und Fanclubs als auch für den FCK vereinfacht werden konnte. An allen Standorten wartete auf den FCK-Tross eine große Fangemeinde sowie ein top organisierter Nachmittag – an dieser Stelle schon vielen Dank dafür an die Ausrichter!

Für Cheftrainer Sascha Hildmann, Theodor Bergmann, Wolfgang Hesl, Christian Kühlwetter, Mads Albaek und Antonio Jonjic ging es nach Waldfischbach-Burgalben. Hier kamen die Fans aus den Fanregionen Lautre, Kaiserslautern-Sickinger Höhe und der Südwestpfalz zusammen, um im Bürgerhaus aufmerksam das Geschehen auf dem Podium zu verfolgen. Auch die Heinrich-Kimmle-Stiftung schaute mit einigen Menschen der Werkstätten vorbei und lauschten gespannt den Worten des Cheftrainers und seiner Jungs. Auf eine kurze Begrüßung durch Lothar Burkhardt, Vorsitzender der Fanregion Südwestpfalz, folgte eine angeregte Fragerunde. Im Anschluss gab es für die rund 100 anwesenden Fans noch genügend Zeit für Autogramme, Erinnerungsfotos und auch das eine oder andere Vier-Augen-Gespräch.

In der FCK-Fanregion Rheinhessen/Pfalz folgten rund 150 Fans der Einladung ins Sportheim des TSV Gau-Odernheim, Viertelfinalgegner des FCK im Bitburger Verbandspokal. Torwarttrainer Gerry Ehrmann, der verletzte Lukas Spalvis, Timmy Thiele, André Hainault und Elias Huth, der an diesem Tag seinen 22. Geburtstag feierte, wurden mit großem Applaus auf dem Podium begrüßt. Die Fanregionsvorsitzenden Sabine Fröder und Mario Becker starteten ebenfalls mit der Fragerunde, die zum Teil für große Lacher im Publikum sorgte – trotz des nicht zufriedenstellenden Unentschiedens am Vortag gegen den Hallscher FC zauberten die Roten Teufel den anwesenden Anhängern eins ums andere Mal ein Lachen ins Gesicht. Für Geburtstagkind Elias Huth gab es als Geschenk zudem einen Begegnungsschal des Verbandspokalspiels aus dem vergangenen Jahr. Auch in Gau-Odernheim durften anschließend an das Frage-Antwort-Spiel Autogramme und gemeinsame Fotos nicht fehlen.

Auch bei der Veranstaltung der Fanregion Ludwigshafen/Neustadt/Bergstraße und der Fanregion Südpfalz im Vereinsheim des FCK-Fanclubs Westkurve 80 Waldsee kamen knapp 100 FCK-Fans auf ihre Kosten. Unter der anregenden, gemeinschaftlichen Moderation von Ralf Diemer (Vorsitzender der Fanregion Ludwigshafen/Neustadt/Bergstraße) und Dieter Hahn (Fanregion Südpfalz) entwickelte sich mit Co-Trainer Alexander Bugera, Florian Dick, Janek Sternberg, Dominik Schad, Gino Fechner und Carlo Sickinger eine lange Fragestunde, an deren Ende alle wunschlos glücklich waren – dabei ging es nicht nur um die aktuelle sportliche Situation, sondern auch um die beruflichen Pläne der Kicker neben oder nach der Fußballkarriere und wie Co-Trainer Alexander Bugera seine Rolle an der Seitenlinie statt der als Akteur auf dem Platz wahrnimmt.

Einzeln aufgerufen wie auf dem Betze nahmen in Mörschied bei der Veranstaltung der FCK-Fanregion Nahe/Hunsrück/Mosel/Eifel nacheinander auf der Bühne Bastian Becker, Lennart Grill, Christoph Hemlein, Kevin Kraus, Özgür Özdemir und Florian Pick Platz. Über eine Stunde lang beantworteten sie die Fragen der circa 120 interessierten Fans und gewährten dabei interessante Einblicke. So zeigte sich beispielsweise Lennart Grill stolz auf die Frage wie es sich anfühlt jetzt die Nummer Eins beim FCK zu sein. Schmunzelnd gab er zu, den Konkurrenzkampf im Sommer zwar noch verloren, sein Ziel im Winter nochmal anzugreifen jedoch erfolgreich erreicht zu haben. Die letzte Frage vor der Autogrammstunde kam vom wohl jüngsten anwesenden Fan: "Warum spielt ihr eigentlich beim FCK?" Hier waren sich alle einig – "bester Club, beste Fans, bestes Stadion!" Auch hier verließ jeder der anwesenden Betze-Anhänger nach rund zwei Stunden glücklich und zufrieden das ansässige Bürgerhaus.

Den fünften und letzten Standort im Bunde bildete das Dorfgemeinschaftshaus in Pfeffelbach. Hier fanden sich die Fans aus den Fanregionen Kusel und Saarland/Luxemburg zusammen, um Jan Löhmannsröben, Julius Biada, Hendrick Zuck, Lukas Gottwalt und Martin Raschick zu begrüßen und mit ihren Fragen zu löchern. Neben der Fragerunde war natürlich auch hier die anschließende Autogrammstunde das große Highlight, bei der die Fans nochmal die Gelegenheit nutzten, mit den Spielern ein wenig Small-Talk zu halten.

Die Roten Teufel kamen natürlich nicht mit leeren Händen: An allen fünf Standorten gab es für den Ausrichter ein aktuelles Heimtrikot des FCK, signiert von der gesamten Mannschaft. Darüber hinaus bedankt sich der 1. FC Kaiserslautern auch nochmal ganz herzlich bei seinem Exklusiv-Partner Krombacher, der für die Fanregionen Kugelschreiber, Caps und Schlüsselbänder mit in die Kiste packte.

Um auch das soziale Engagement des FCK und seiner Fans herauszuheben, wurden an allen Veranstaltungsorten Spenden zugunsten der Betze-Engel gesammelt. An dieser Stelle möchte sich der Verein auch nochmal bei allen Spendern recht herzlich bedanken, die offizielle Spendenübergabe wird im Rahmen eines Heimspiels stattfinden.

Für den 1. FC Kaiserslautern war auch die diesjährige FCK-HAUTNAH-Veranstaltung ein bunter und spaßiger Nachmittag, den wir gerne gemeinsam mit den anwesenden Fans verbracht haben – wir freuen und schon auf das nächste Mal! (…)

Quelle und kompletter Text: fck.de
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon paulgeht » 11.02.2019, 21:04


Noch zwei Zusammenfassung aus den Fanregionen

Am gestrigen Sonntag, den 10.02.2019 fand die Veranstaltung FCK Hautnah statt. 150 FCK Fans fanden sich im TSV Sportheim ein. Organisiert wurde dies vom Fanclub Petersbergteufel Gau-Odernheim.

Um 14 Uhr trafen die Gäste vom FCK ein: Torwarttrainer Gerry Ehrmann, Timmy Thiele, Lukas Spalvis, André Hainault und Geburtstagskind Elias Huth.

Nach knapp einer Stunde Fragerunde, ging es los mit der Autogrammstunde und der anschließenden Fotorunde.

Auch war noch Zeit für den ein oder anderen persönlichen Plausch.
Gegen 16 Uhr machten sich die Gäste wieder auf den Weg Richtung Kaiserslautern.

Geburtstagskind Elias, blieb sogar länger und das erfreute die noch anwesenden Fans, weil er sich ohne Berührungsängste zu den Fans gesellte.

Danke an alle Helfer für die super Durchführung der Veranstaltung und Danke an den TSV

Quelle: Fanregion Rheinhessen (Facebook)


Am heutigen Sonntag, 10.02.2019, fand das diesjährige FCK-Hautnah statt. Organisiert wurde dies in unserer Region durch die Lautrer Halunken aus Mörschied, hierfür schon einmal ein großes Dankeschön!

Im Rahmen der Veranstaltung wurde wie jedes Jahr für die Betze-Engel gesammelt.
-
Pünktlich um 14 Uhr trafen Christoph Hemlein, Bastian Becker, Özgür Özdemir, Florian Pick, Kevin Kraus und Lennart Grill im Bürgerhaus Mörschied ein. Die rund 100 anwesenden Fans hatten allerlei Fragen:

* Warum wechseln wir die Seiten, wenn wir die Platzwahl gewinnen?
- Wir wollten zuerst auf die Fans spielen, um gut ins Spiel zu kommen. Gegen Großaspach hat dies auch gut funktioniert, gestern weniger gut.

*Wie ist die aktuelle Stimmung im Team ? Wie lautet das Ziel für den Rest der Saison?
-Die aktuelle Stimmung könnte natürlich besser sein, wir haben uns vorgenommen noch möglichst viele Punkte zu holen.

*Wie war es, hierher zu kommen? Wie ist es, bei einem Traditionsverein zu spielen? Wie sehr macht dies Druck?
-Pick: Ich wusste, wie es hier läuft, spüre eigentlich keinen besonderen Druck. Ziel ist es, Konstanz hineinzubringen. Es ist mir eine Ehre, für den FCK zu spielen, zumal ich früher selbst FCK-Fan war.
-Özdemir: Früher habe ich gegen Kaiserslautern gespielt, kannte den Verein also. Ich hatte hier nicht den besten Start, versuche mich jetzt, hineinzukämpfen.
-Kraus: Ich bin kurzfristig hier gelandet, war damals im Urlaub, als ich die Zusage bekam. Ich war jedoch sofort davon überzeugt, hier mitzuhelfen und brach daher den Urlaub ab.
-Hemlein: Ich hatte schon seit Winter 2017/18 Kontakt zum FCK.
-Grill: Da ich aus der Region bin, habe ich schon früher erlebt, wie die Fans am Verein hängen. Es ist mir eine Ehre, beim FCK zu spielen.

*Gab es eine neue Spielphilosophie durch den Trainerwechsel und gibt es einen mittelfristigen Leistungsschub?
-Der Trainerwechsel hat etwas bewirkt, auch nach außen hin. Es kam „Feuer rein“. Durch die neue Philosophie wollen wir hinten sicher stehen und nach vorne unser Spiel durchdrücken. Das ist nicht immer so einfach, da der Gegner natürlich unsere Pläne durchkreuzen will.

*Wie nimmt die Mannschaft die Unruhen im Umfeld wahr?
-Die Mannschaft hat ihre eigenen Aufgaben, auf die sie sich konzentrieren muss.

*Ist die Vorbereitung aufs Derby in Karlsruhe besonders?
-Wir wissen natürlich, dass es für die Fans ein besonderes Spiel ist. Das Training wir jedoch vor jedem Spiel gleich ernst genommen.

*Wieso passierten in der ersten Halbzeit in Münster so eklatante Fehler?
-Fußball ist ein Fehlersport. Wir ließen uns zuletzt oft sehr naiv auskontern und machten dann individuelle oder mannschaftstaktische Fehler.

*Wie sieht die Arbeit von Bastian Becker aus?
-Wir kooperieren mit Rehamed in Kaiserslautern. Dort rehabilitieren verletzte Spieler im ersten Schritt. Anschließend werden sie von Bastian Becker weiter behandelt, bevor sie dann wieder dem Trainer zur Verfügung stehen.

*Wieso rannte Bastian Becker gestern während dem Spiel zur Mannschaftsbank?
-Die Spieler nutzen gerade gegen Ende hin oft ein „Powergel“, welches die Beine noch mal fitter macht. Dies hat er gestern für Kevin Kraus geholt.

*Ist mit einer Rückkehr von Spalvis zu rechnen?
-In der Vorrunde gegen den KSC zog Spalvis sich einen Knorpelschaden zu. Eine Prognose ist schwierig zu tätigen, gerade, weil es nun einen erneuten Rückschlag gab.

*Wie war dein erstes Spiel, Lennart?
-Bereits im Sommer war klar, dass ich verlängere. Es gab einen Konkurrenzkampf, den ich verlor. Im Winter war es dann erneut das Ziel, anzugreifen. Diesmal klappte es. Das Gefühl, im Fritz-Walter-Stadion aufzulaufen, kannte ich schon aus der Zeit, als ich Ersatztorwart war. Trotzdem war ich nun in der Nacht zuvor und morgens nervös. Aber das wird sich mit der Zeit legen.

*Wie ist Gerrys Torwarttraining?
-Gerry ist für sein Training bekannt. Es ist sehr intensiv und es wird viel Sprungkraft trainiert. Gerry steht hinter einem, Fehler dürfen passieren.

*War die Versteigerung von Fritz Walters Erbe Thema in der Mannschaft?
-Es war kein großes Thema, aber es wäre sehr schade gewesen für den deutschen Fußball, wenn es soweit gekommen wäre.

*Wie wird die Abschlussschwäche bekämpft?
-Im Training werden Abschlüsse vermehrt geübt, aber der Trainer versucht uns auch Sicherheit und Vertrauen zu geben. Der Knoten wird sicher platzen.

*Wie sieht eure Zukunft aus, wenn wir ein weiteres Jahr in der dritten Liga spielen?
-Der direkte Wiederaufstieg ist sehr unüblich, nur zwei Mannschaften haben dies bisher geschafft. Daher war es uns allen von Anfang an klar, eventuell auch zwei Jahre Dritte Liga zu spielen. Ziel ist es, im nächsten Jahr also eine eingespielte Mannschaft zu haben.
Pick möchte seinen auslaufenden Vertrag verlängern.

*Genügt denn ein halbes Jahr nicht um sich einzuspielen?
-Wenn man zu Beginn der Saison gleich im Flow ist, redet keiner vom Einspielen. In unserer Situation gab es jedoch keinen Anfangsflow. Daher benötigten wir Zeit. Nun kennen wir uns eigentlich gut, aber es gehört auch Spielglück sowie viel Erarbeitung dazu. Durch den Trainerwechsel mussten wir uns an ein neues System gewöhnen.

*Wie ist es für andere, auf den Betze zu kommen?
-Zu Zweitligazeiten gab es Statistiken zu Dingen wie Laufleistung etc. Hier lagen die Gegner auf dem Betze immer etwa 10-15% höher als bei anderen Vereinen. Dies ist nun vermutlich ähnlich.

*Lastet der Mythos FCK auf einem Spieler?
-Die Erwartungshaltung der FCK-Fans ist schon irgendwie Fluch und Segen zugleich. Jedem ist bewusst, was auf dem Spiel steht. Pfiffe, wie gestern nach dem Spiel, sind jedoch oft unverständlich, denn Halle ist „auch keine blinde Mannschaft“. Die Realtität ist nun mal die Dritte Liga, und die ist alles andere als einfach und logisch (Großaspach, gegen die wir gewannen, gewann am Freitag 2:0 gegen Osnabrück, die 20 Punkte mehr haben als wir).

*Würde ein VAR in der Dritten Liga Sinn machen?
-Dies ist einfach nicht machbar. Die Überprüfung von manchen Situationen wäre zwar sinnvoll, andererseits lebt der Fußball von genau diesen strittigen Szenen. Meistens gleicht sich sowas über die Saison gesehen aber auch aus.

Im Anschluss an die vielen Fragen konnten wie jedes Jahr zahlreiche Autogramm- und Fotowünsche erfüllt werden.

Quelle: Fanregion Nahe/Mosel (Facebook)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Südpälzer » 11.02.2019, 22:18


paulgeht hat geschrieben:Darüber hinaus bedankt sich der 1. FC Kaiserslautern auch nochmal ganz herzlich bei seinem Exklusiv-Partner Krombacher, der für die Fanregionen Kugelschreiber, Caps und Schlüsselbänder mit in die Kiste packte.

Äääh jouuu... Ich bedank mich auch immer bei jeder Firma, die mir Werbeprospekte in den Briefkasten wirft. :lol:



Beitragvon Begbie1980 » 12.02.2019, 09:11


Südpälzer hat geschrieben:
paulgeht hat geschrieben:Darüber hinaus bedankt sich der 1. FC Kaiserslautern auch nochmal ganz herzlich bei seinem Exklusiv-Partner Krombacher, der für die Fanregionen Kugelschreiber, Caps und Schlüsselbänder mit in die Kiste packte.

Äääh jouuu... Ich bedank mich auch immer bei jeder Firma, die mir Werbeprospekte in den Briefkasten wirft. :lol:


Was würde hier näher liegen, als dass Krombacher jedem Veranstalter Freibier für die Veranstaltung geliefert hätte. ;-)
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Betze_FUX » 12.02.2019, 13:56


Krombacher hin und her...das ist doch jetzt echt pillepalle.
Ich find es gut und wichtig das die Spieler sich zu den Fans begeben und hier nahe Rede und Antwort stehen.
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Flo » 13.02.2019, 11:23


Hier noch ein Video von der Veranstaltung in Gau- Odernheim: https://www.youtube.com/watch?v=6J1jXru_Uf8&t=
Bild



Beitragvon ExilDeiwl » 13.02.2019, 12:31


Danke für das Video, ich hab mir die ersten Minuten schon mal angeschaut. Durchaus interessante Information von Spalvis: Er will auch beim FCK bleiben, wenn wir noch eine Saison länger in der dritten Liga bleiben. Furz trockener Kommentar von Gerry daraufhin: Aber nur, weil er nix anderes hat. :lol: Sehr gut! :D

Aber ernsthaft: ich hoffe immer noch darauf, dass Spalvis es noch einmal schafft und wieder zurück kommt. Vielleicht ist er uns dann doch noch eine Hilfe dabei, den Wiederaufstieg zu packen.
Pro AOMV!
fck-jetzt.de




Zurück zu Fan-Infos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste