Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 05.11.2018, 12:48


Am kommenden Samstag (14:00 Uhr) geht es für den FCK an der Ostsee weiter. Bei Hansa Rostock kämpfen die Roten Teufel um drei Punkte.

Unsere Einstiegsfrage: Muss Michael Frontzeck nach dem ärgerlichen 0:2 gegen Energie Cottbus Veränderungen beim Personal und in der taktischen Aufstellung vornehmen? Wie sieht Eure ideale Formation aus?


Ergänzung, 08.11.2018:

Bild

Ohne Biada nach Rostock - Dick vor Comeback

Mit einem Auswärtssieg in Rostock möchte der FCK den Rückstand auf die vorderen Plätze verkürzen. Vor der weiten Reise an die Ostsee plant Trainer Frontzeck mehrere Veränderungen im Team.

"Es ist ein Spiel auf Augenhöhe, das zu beiden Seiten kippen kann", sagt Michael Frontzeck vor der Partie des 1. FC Kaiserslautern bei Hansa Rostock (Samstag, 14:00 Uhr, auch live im "SWR"). Zum weitesten Auswärtsspiel der Saison in die knapp 800 Kilometer entfernte Hansestadt reist der FCK-Kader bereits heute an: Per Flugzeug geht es nach Hamburg und dann mit dem Bus weiter nach Rostock, wo am Freitagnachmittag noch mal trainiert wird. Für den Gästeblock im Ostseestadion hat der Verein bislang 935 Tickets an eigene Fans verkauft, denen Frontzeck verspricht: "Wenn man hört, dass tausend Leute aus Kaiserslautern den Weg auf sich nehmen, ist es natürlich selbstredend, dass wir alles auf dem Platz lassen werden."

Neuformierte Abwehrkette: Schad, Kraus, Gottwalt, Dick?

Mit Blick aufs Personal muss der Trainer seiner Abwehrkette umformieren: Für den gelbgesperrten Janek Sternberg wird Dominik Schad hinten links verteidigen, rechts spielt dafür erstmals seit September wieder Kapitän Florian Dick. In der Mitte wird voraussichtlich Lukas Gottwalt anstelle von André Hainault zurückkehren. Nicht im Kader stehen Özgür Özdemir und Julius Biada, die bei der U21 gegen Koblenz zum Einsatz kommen sollen - Biada soll schlecht trainiert haben und wird im 18-Mann-Kader durch Carlo Sickinger ersetzt.

Alle weiteren Informationen zum Auswärtsspiel in Rostock folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Ostseestadion, Rostock
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon ExilDeiwl » 05.11.2018, 13:45


Gespräch mit nem Kollegen in der Mittagspause: Hansa wird Fußball spielen wollen und nicht Beton anrühren. Das dürfte uns zugute kommen. Was die Tore betrifft, stehen die Hanseaten ähnlich da wie wir. 20 geschossene Tore, 22 gefangene Tore. Da müsste eigentlich was zu machen sein.

In der Aufstellung wird sich mindestens auf der LV Position was tun, da Sternberg wegen 5. gelber Karte gesperrt ist. Meine Vermutung: Schad rückt auf die linke Seite, Dick steht wieder auf der rechten Seite. Neben Kraus rechne ich mit Gollwalt, den ich mir dort auch wünschen würde. Ansonsten: ähnliche Formation und Spielanlage wie gegen Uerdingen und gegenpressen. Ob bei Thiele der Knoten platzt?
Zuletzt geändert von ExilDeiwl am 05.11.2018, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Miggeblädsch » 05.11.2018, 13:45


So kann es klappen:
Bild
Der Dreier ist Pflicht, um Laune und Aufstiegschancen am Leben zu halten!



Beitragvon ExilDeiwl » 05.11.2018, 13:50


@Miggeblädsch: so ähnlich habe ich mir das auch vorgestellt. Thiele auf LA könnte ich mir gut vorstellen. Wenn Schad dann auf den Außen mit nach vorne rückt, könnte das spannend werden. Allerdings wären wir auf Links dann etwas anfällig - da müsste sich einer auf die LV Position fallen lassen. Wegen Zuck bin ich unsicher. Der kann mal den wihctigen Pass spielen, war aber zuletzt nicht wirklich auffällig. Ob Locke eine bessere Alternative ist? Mit Kühlwetter noch einen Stürmer auf den Außen zu bringen (statt Zuck)... ich glaube zu offensiv. Zuck oder Hemlein...



Beitragvon SEAN » 05.11.2018, 14:38


ExilDeiwl hat geschrieben:Gespräch mit nem Kollegen in der Mittagspause: Hansa wird Fußball spielen wollen und nicht Beton anrühren. Das dürfte uns zugute kommen.

Abwarten. Cottbus hat hervorragend gezeigt, wie man uns Schach-Matt setzt. Hinden Beton und vorne 1-2 schnelle Leute, dagegen haben wir im Kader kaum was entgegenzusetzen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Gouverneur » 05.11.2018, 14:52


Ich wuerde es mal so probieren:

Hesl
Schad - Kraus - Gottwalt
Loehmannsroeben - Bergmann
Hemlein - Kuehlwetter
Biada
Huth - Thiele

Quasi ein 3-5-2. Damit wuerden die Rostocker nie rechnen und wir waeren variabel in unserem Spiel.
Der Heimat die Treue!! NUR DER FCK!! :teufel2:



Beitragvon ExilDeiwl » 05.11.2018, 15:26


Auch darüber hatte ich mit meinem Kollegen diskutiert, @Gouverneur. :wink: Aber Dreierkette, puh, das haben die ja nie im Training geübt. :D Thiele, Huth und Kühlwetter vorne wäre sehr offensiv. Wen hätten wir im Sturm dann noch zum Einwechseln?

@SEAN: Glaube ehrlich gesagt nicht, dass Rostock sich zuhause hinten rein stellt. Uffm Betze wäre das sicher ne Option, aber die eigenen Fans mit Bob-der-Baumeister-Mörtel-Fußball quälen und im eigenen Stadion kontern? Nicht unmöglich, klar. Aber kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...



Beitragvon MäcDevil » 05.11.2018, 15:50


Kann mich noch an Zeiten erinnern, da hat der FCK ständig in Rostock verloren...aber das kann sich ja ändern! :wink:

Welche Aufstellung? Natürlich die Gewinnerelf der letzten Spiele vor Cottbus!

Rostock ist momentan gut drauf... :nachdenklich:...hoffe trotzdem auf 3 Punkte!



Beitragvon Hellboy » 05.11.2018, 17:47


Bild
"it‘s been a long time comin‘..."



Beitragvon fckfans » 05.11.2018, 18:21


Hellboy hat geschrieben:[ Bild ]

Rechts hinten wird es Probleme geben, beide sind viel zu langsam.
Danke für die Fußballwunder! You`ll never walk alone



Beitragvon kai81 » 05.11.2018, 20:54


Ich würde ja gerne mal wieder Albaeck im Spiel sehen. Da wären vielleicht mal noch ein paar andere Ideen im Spiel. Mit Biada oder Fechner war das ja auch nicht besonders.

So wie es zuletzt gelaufen ist, kann es ja nicht auf Dauer weitergehen. Fast immer ein Spiel das auf der Kippe steht, und sowohl gut als auch schlecht ausgehen kann.

Auf jeden Fall brauchen wir noch mehr Kreativität im Spiel nach vorne. Hinten ließen wir zwar wenig zu zuletzt, nur leider war das fast immer drin.



Beitragvon Betziteufel49 » 05.11.2018, 21:58


Taktische Aufstellung gegen Rostock?
Ich dachte Taktik gewinnt keine Spiele. :nachdenklich:

Deshalb erst 12 Beiträge in 8 Stunden. :lol:
Aber Spaß beiseite.
So wie Rostock gegen Jena spielte brauchen wir eigentlich keine Befürchtung haben das wir nicht punkten. Auch Rostock war von der "englischen Woche"am Ende seiner Kräfte.
Da wir ein Tag mehr regeneriert haben werden wir auch 1 Tor mehr schießen. :teufel2:

Herbstmeister wird wohl Osnabrück oder Wiesbaden werden.
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaaaf! :daumen:



Beitragvon Wuppi » 05.11.2018, 22:33


Hellboy hat geschrieben:[ Bild ]


So offensiv wird MF nicht aufstellen; ansonsten finde ich die Aufstellung durchaus interessant, das würde ein torreiches Spiel auf jeden Fall :wink:

Der Gedanke von Kai81, Albaek (hier: für Biada) mal wieder eine Chance zu geben, böte sich hier an.

Biada dann bringen, wenn wir in Führung gegangen sind.

Ich glaube nicht, dass wir an der Ostsee baden gehen, hoffe natürlich auf einen 3er - was sicher nicht unmöglich ist.



Beitragvon Red Devil » 07.11.2018, 10:50


Aktuelle FCK-News aus der Rheinpfalz:

FCK: Hainault wieder im Teamtraining: https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... mtraining/

Drittliga-Terminierung: Ignoranz toppt Arroganz: https://www.rheinpfalz.de/artikel/dritt ... -arroganz/
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Thomas » 08.11.2018, 12:46


Hier kommen die Vorab-Infos von der heutigen Pressekonferenz:

Bild

Ohne Biada nach Rostock - Dick vor Comeback

Mit einem Auswärtssieg in Rostock möchte der FCK den Rückstand auf die vorderen Plätze verkürzen. Vor der weiten Reise an die Ostsee plant Trainer Frontzeck mehrere Veränderungen im Team.

"Es ist ein Spiel auf Augenhöhe, das zu beiden Seiten kippen kann", sagt Michael Frontzeck vor der Partie des 1. FC Kaiserslautern bei Hansa Rostock (Samstag, 14:00 Uhr, auch live im "SWR"). Zum weitesten Auswärtsspiel der Saison in die knapp 800 Kilometer entfernte Hansestadt reist der FCK-Kader bereits heute an: Per Flugzeug geht es nach Hamburg und dann mit dem Bus weiter nach Rostock, wo am Freitagnachmittag noch mal trainiert wird. Für den Gästeblock im Ostseestadion hat der Verein bislang 935 Tickets an eigene Fans verkauft, denen Frontzeck verspricht: "Wenn man hört, dass tausend Leute aus Kaiserslautern den Weg auf sich nehmen, ist es natürlich selbstredend, dass wir alles auf dem Platz lassen werden."

Neuformierte Abwehrkette: Schad, Kraus, Gottwalt, Dick?

Mit Blick aufs Personal muss der Trainer seiner Abwehrkette umformieren: Für den gelbgesperrten Janek Sternberg wird Dominik Schad hinten links verteidigen, rechts spielt dafür erstmals seit September wieder Kapitän Florian Dick. In der Mitte wird voraussichtlich Lukas Gottwalt anstelle von André Hainault zurückkehren. Nicht im Kader stehen Özgür Özdemir und Julius Biada, die bei der U21 gegen Koblenz zum Einsatz kommen sollen - Biada soll schlecht trainiert haben und wird im 18-Mann-Kader durch Carlo Sickinger ersetzt.

Alle weiteren Informationen zum Auswärtsspiel in Rostock folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Ostseestadion, Rostock
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon roterteufel81 » 08.11.2018, 13:04


Aufgrund der Aussagen von MF in der PK (Richtige Balance aus Defensive und Offensive) spekuliere ich mal auf diese Aufstellung.

Im Verlauf des Spiels spekuliere ich dann mal Huth für Zuck.

Bei den weiteren Einwechslungen spekuliere ich mal auf Albaek für Fechner und Pick für Kühle.

Viele Aktionen werden dann über Links laufen (ebenfalls Spekulation).

Bild
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Wolfteufel » 08.11.2018, 13:14


War natürlich nicht beim Training dabei und vermute es wird schon seine Gründe haben, warum er nicht berücksichtigt wurde.
Trotzdem finde ich es sehr schade, dass Biada nicht dabei ist.
Biada wäre bei mir ein gesetzter Spieler, da er in meinen Augen der kreativste Spieler des Kaders ist und einer der ganz wenigen ist, der für Überraschungsmomente sorgt.
Habe schon sehr bedauert, dass er gerade gegen Cottbus nicht eingesetzt wurde.
Natürlich machen Spieler, die etwas riskieren auch Fehler (manchmal sieht es auch nur so aus, weil ein Mitspieler nicht schaltet), aber gerade da muss man ihnen den Rücken stärken.
Langweiler, die lieber den Sicherheitspass spielen oder das Dribbling scheuen gibt es genug.
Irgendwie scheint mir, dass Spieler, die kicken können Trainerübergreifend einen schweren Stand beim Fck haben, siehe Younes, Demirbay, Fortounis...uvm



Beitragvon rm_fussball » 08.11.2018, 13:18


Frontzeck erwartet gegen Rostock "Spiel auf Augenhöhe"

Eine lange Reise hat Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern vor sich. Schon am Donnerstag machte sich der Troß über Frankfurt und Hamburg auf den Weg nach Rostock. Dort wartet am Samstag (14 Uhr) das schwere Spiel gegen den FC Hansa, der aktuell auf Rang sechs steht und zwei Zähler mehr auf dem Konto hat als die Pfälzer.

Mehr: https://www.allgemeine-zeitung.de/sport ... n_19171089
Zuletzt geändert von Thomas am 08.11.2018, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verschoben in vorhandenen Thread zum Spiel.



Beitragvon roterteufel81 » 08.11.2018, 13:29


Wolfteufel hat geschrieben:War natürlich nicht beim Training dabei und vermute es wird schon seine Gründe haben, warum er nicht berücksichtigt wurde.
Trotzdem finde ich es sehr schade, dass Biada nicht dabei ist.


Oben steht ja
Biada soll schlecht trainiert haben und wird im 18-Mann-Kader durch Carlo Sickinger ersetzt


und das fände ich, falls dem so ist, nur konsequent und richtig von MF es nicht zu tolierien, wenn man sich im Training den Lenz macht und nur 90 statt 100% gibt.

Hat MF auch in vergangenen PKs immer wieder betont, dass er das von jedem erwartet und dabei Dick als Paradebeispiel genannt, der sich trotz Bank im Traing verreißt.

So zumindest meine bescheidene Sicht auf die Dinge.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon teldix » 08.11.2018, 13:52


Wolfteufel hat geschrieben:War natürlich nicht beim Training dabei und vermute es wird schon seine Gründe haben, warum er nicht berücksichtigt wurde.
Trotzdem finde ich es sehr schade, dass Biada nicht dabei ist.
Biada wäre bei mir ein gesetzter Spieler, da er in meinen Augen der kreativste Spieler des Kaders ist und einer der ganz wenigen ist, der für Überraschungsmomente sorgt.
Habe schon sehr bedauert, dass er gerade gegen Cottbus nicht eingesetzt wurde.
Natürlich machen Spieler, die etwas riskieren auch Fehler (manchmal sieht es auch nur so aus, weil ein Mitspieler nicht schaltet), aber gerade da muss man ihnen den Rücken stärken.
Langweiler, die lieber den Sicherheitspass spielen oder das Dribbling scheuen gibt es genug.
Irgendwie scheint mir, dass Spieler, die kicken können Trainerübergreifend einen schweren Stand beim Fck haben, siehe Younes, Demirbay, Fortounis...uvm


Demirbay hat auch in der direkten Station danach nicht direkt gegriffen, kam erst in Hoffenheim richtig zur Geltung und Fortounis hatte sehr viele Probleme bei der Eingewöhnung in Deutschland. Kein Wunder, dass er seither nicht mehr aus Griechenland rauskam. Alle drei Spieler waren beim FCK allesamt auch noch etwas jünger als bspw. unser Biada.

Aber ich geb dir recht, das offensive Spiel kann er in meinen Augen positiv gestalten. Wenn er im Training aber wirklich schlecht oder demotiviert aussah, ist es nur die logische Konsequenz. Zum Glück sind wir mit Bergmann auf dieser Position auch gut aufgehoben.

Sickinger ist auch kein schlechter und hat die Chance dann auf jeden Fall auch verdient.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 08.11.2018, 14:19


roterteufel81 hat geschrieben:und das fände ich, falls dem so ist, nur konsequent und richtig von MF es nicht zu tolierien, wenn man sich im Training den Lenz macht und nur 90 statt 100% gibt.

Hat MF auch in vergangenen PKs immer wieder betont, dass er das von jedem erwartet und dabei Dick als Paradebeispiel genannt, der sich trotz Bank im Traing verreißt.

So zumindest meine bescheidene Sicht auf die Dinge.


Völlig richtig. Da kann er so kreativ und wichtig sein wie er will. Wer im Training kein Vollgas gibt darf ne Pause machen. Ich denke da sollte es keine zwei Meinungen geben. Sollte er Frust wegen Cottbus gehabt haben, hätte er den besser mit viel Einsatz im Training abgebaut. Ist ja nicht so, dass er seit Wochen nicht spielt und keinen Grund mehr hätte sich anzubieten.
Dauerkarte 2018/2019 (Südtribüne)



Beitragvon Forever Betze » 08.11.2018, 14:58


Wie Basler mal so schön sagte. Ich kam morgens besoffen Heim und mittags stand ich in der Startelf. Dem Trainer war es egal, denn ich zeigte trotzdem meine Leistung. Wenn Biada in Rostock 3 Tore macht, wen interessiert dann, ob er im
Training Gas gibt? Erst in Cottbus keinerlei Chancen rausgespielt und Biada der ein Bindeglied zwischen Mittelfeld und Sturm sein kann und Chancen raus spielt, 90. Minuten auf der Bank versauern lassen, nun nichtmal mit nach Rostock genommen. Ich wusste nicht das wir 3. Punkte erhalten, wenn wir gut trainiert haben. Biada scheint angefressen zu sein vom Cottbus Spiel und Frontzeck geht da wohl ohne Fingerspitzengefühl dran. Ich glaube der Hauptgrund ist sein Geburtstag, den feierte er unter der Woche ausgiebig auf einer Party wie er auf Sozialen Netzwerken zeigte, könnte ein Grund sein, nur war ein Löh auch dabei auf demGeburtstag von Biada und der fährt mit. Wie es Basler schon sagte.. heute zählen andere Dinge als einfach nur Fußball.. "was du sagst" "wie du dich in sozialen Netzwerken verkaufst" "wie du trainierst"
Früher juckte das keinen. Da gab es keine Trainingsanslyen. Da sah man die FCK Spieler früher in der Bar trinken, nächsten Tag standen die auf dem Platz und haben abgeliefert.

Biada der zu den ganz beliebten im Team gehört, merkt man auf Social Media, das er zum Liebling im Team gehört, wie eben Löh, den aus dem Kader zu rasieren, ich weiß ja nicht.
Ob die einzigen Gründe die "Trainingsleistung" sind, darüber darf man spekulieren. Es wurde schonmal jemand wochenlang rasiert, der anscheinend zu beliebt bei den Mitspieler war, im Nachhinein stellte sich raus das Löh unser bester Spieler ist, musste aber wochenlang bei den Amateuren spielen, obwohl alle FCK Fans Löh forderten. Wirkte wie so ein Statement von MF "Ich habe das Sagen, nicht die Fans und auch nicht Löh."
Naja erst Löh und jetzt Biada. Zwei Spieler die extrem beliebt sind im Team, wenn man den Spieler etwas folgt.
Hoffentlich geht das gut, aber ohne Biada spielten wir uns ja schon gegen Cottbus genau 0 Torchancen raus. Hätten wir gewonnen alles ok, aber Cottbus hat uns vorgeführt, jetzt erneut auf Biada verzichten, naja.. vielleicht braucht man auch einfach mal Fingerspitzengefühl, sonst bringst du noch das Team gegen dich auf.od

Wie gesagt, der DFB kommt nicht und sagt "Ihr trainiert gut, euch geben wir 3 Punkte."
Fakt ist, Frontzeck hat schonmal einen Spieler rasiert, weil ihm die Trainingsleistung nicht passte. Das war Löh. Genau dieser Typ fehlte uns im Mittelfeld und wir schenkten super viele Punkte her, erst mit ihm kam der Umschwung. Ebenso Theo der aus unerklärlichen Gründen nie spielte. Auch mit ihm kam der Umschubg. Nun wird Biada rasiert.

Löh, Bergmann und Biada sind nicht irgendwelche Back Ups die man mal rasiert, dass sind super wichtige Spieler. Wir haben schon etliche Punkte her geschenkt, weil MF stur war und Löh sowie Bergmann lieber auf der Bank versauern lös. Nun denkt man lieber Biada ein Denkzettel zu verpassen, als das Spiel in Rostock zu gewinnen.

Würde alles klappen, würde es keine Kritik geben. Alles wäre ok, ich würde schreiben, dass Biada draus lernen soll.
Aber anhand von Löh und Bergmann sah man schon das es ein Fehler war, beide so lange aus der Startelf zu lassen, obwohl alle die beiden forderten und wir stehen tabellerIsch auch nicht so da, dass ich MF blind vertraue.
Wären wir Osnabrück und Thioune rasiert einen Osna Spieler, wäre ich ruhig und würde sagen "We Trust in Thioune."



Beitragvon lauternfieber » 08.11.2018, 15:26


Selten so viele Vermutungen und Spekulationen ins Blaue hinein gelesen! Dazu noch diverse Ängste vor dem Rasieren? :wink:
Ich finde es auch saublöd, dass Biada nicht spielt, der seine kreativen Momente immer wieder gezeigt hat. Aber es wird schon Gründe geben, warum er sich nicht für Rostock empfohlen hat.
Was ist eigentlich mit Albaek los?? Habe ich was verpasst?



Beitragvon krassimier » 08.11.2018, 15:54


lauternfieber hat geschrieben:Was ist eigentlich mit Albaek los?? Habe ich was verpasst?

Was hat er denn bisher gebracht diese Saison??
Beziehungsstauts: [_] vergeben [_] Single [_] verliebt [_]verwitwet [x]1.FC Kaiserslautern



Beitragvon GerryTarzan1979 » 08.11.2018, 16:07


Zuerst habe ich auch geschluckt, weil ich Biada als wichtigen (Kreativ-) Spieler sehe.
Man sollte allerdings nicht zu viel hineininterpretieren. Natürlich kann man das wieder gegen den Trainer auslegen, sollte er allerdings wirklich schlecht trainiert haben, dann kann so ein Denkzettel auch in positive Energie umgewandelt werden. Hoffe mal, dass es nur eine einmalige Sache ist, denn wir benötigen gerade in der 3. Liga gegen tief stehende Mannschaften die Kreativität einzelner Spieler. Solche Spieler lässt du nicht ohne Grund draussen.

Sollte es gegen Rostock schief gehen, wird ihm die Personalie Biada sowieso um die Ohren fliegen. Wir werden sehen wie wir uns schlagen. Kann gar keinen Tipp abgeben. Könnte auf ein Unentschieden hinauslaufen...

Wäre mal wieder für Albaek die Möglichkeit zu spielen. Muss es endlich mal zeigen, was er eigentlich drauf hat.
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste