Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielen die Roten Teufel in Aalen?

Heimsieg für den VfR
11
6%
Unentschieden
23
13%
Auswärtssieg für den FCK
147
81%
 
Abstimmungen insgesamt : 181

Beitragvon Flo » 28.10.2018, 11:45


Bild

Vorbericht: VfR Aalen - 1. FC Kaiserslautern
Weiter nach oben klettern


Im Montagsspiel beim VfR Aalen will der 1. FC Kaiserslautern einen weiteren Schritt nach oben machen. Der zweite Auswärtssieg der Saison soll eingefahren werden.

"We don’t like mondays": Nach dem von trillernden Pfeifkonzerten begleiteten Heimspiel gegen Köln steht für die Roten Teufel nun in Aalen die erste Auswärtsfahrt am verhassten Montagstermin auf dem Spielplan. Hin und zurück mehr als 500 Kilometer auf der Autobahn - bei der Drittliga-Anstoßzeit um 19:00 Uhr ist das ohne Urlaub schlichtweg nicht machbar, wie auch FCK-Trainer Michael Frontzeck konstatierte: "Das ist eine Zumutung für die Fans."

Was muss man zum 13. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Drei Siege aus vier Liga-Spielen, zuletzt beim souveränen 2:0-Heimsieg gegen Uerdingen die bisher beste Saisonleistung: Das neu zusammengestellte FCK-Team findet immer besser in die Spur. Nun geht es weiter Schlag auf Schlag, nach dem Sieg im Verbandspokal gegen Pirmasens folgt das Montagsspiel in Aalen und am Freitag geht es im Fritz-Walter-Stadion gegen Cottbus schon wieder weiter. Mit den nächsten Siegen will der FCK weiteren Boden auf die angepeilten Aufstiegsplätze gut machen.

Bei der Partie auf der Ostalb wird FCK-Trainer Michael Frontzeck den Kader des Uerdingen-Spiels nicht verändern. Auch in der Startelf sind wohl keine Umstellungen zu erwarten. Einzig Gino Fechner könnte von Beginn an spielen, um der Mannschaft in einem Auswärtsspiel mehr defensive Stabilität zu verleihen. Weiter verzichten muss Frontzeck auf die beiden Innenverteidiger Lukas Gottwalt (Muskelfaserriss) und Özgür Özdemir (Wadenblessur), für die erneut U21-Akteur Jonas Scholz in den Kader rückt.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Für den VfR Aalen geht es auch in diesem Jahr wieder um den Klassenerhalt in der 3. Liga. Nicht nur im Kader des VfR gab es vor der Saison einen Umbruch, mit Argirios Giannikis als Nachfolger von Peter Vollmann wurde auch ein neuer Trainer installiert. In den bisher sechs Heimspielen wurden nur sechs Punkte eingefahren, zuletzt spielten die auf einem Abstiegsplatz stehenden Aalener 0:0 in Jena. Aus den letzten fünf Partien konnte der VfR nur vier Punkte sammeln. Ein besonderes Auge sollte man auf Matthias Morys haben. Der Drittliga-Routinier läuft in dieser Saison überwiegend als Linksaußen auf, hat bisher drei der 14 Aalener Saisontore erzielt und zudem zwei Assists auf dem Konto.

Am Montagabend kann Trainer Giannikis bis auf Yannis Letard, der sich nach einem Bänderriss im Aufbautraining befindet, aus dem Vollen schöpfen.

Frühere Duelle

2012 bis 2015 spielten beide Teams gemeinsam in der 2. Bundesliga und trafen sechs Mal aufeinander. Die Gesamtbilanz spricht mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen knapp für die Aalener. Besonders heraus sticht dabei die 0:4-Klatsche der Roten Teufel im August 2013, welche das Ende von Franco Foda als FCK-Trainer besiegelte.

Fan-Infos

Trotz der fanfeindlichen Anstoßzeit am Montag um 19:00 Uhr reisen mehr als 1.000 Lautrer Schlachtenbummler mit auf die Ostalb. Die Gastgeber erwarten insgesamt rund 5.000 Besucher - die mit Abstand niedrigste Zuschauerzahl der bisherigen FCK-Saison.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Der VfR ist unten reingerutscht, hat aber auch Münster zuhause schon 4:1 geschlagen. Wichtig ist, dass wir da ansetzen, wo wir gegen Uerdingen aufgehört haben."

VfR-Trainer Argirios Giannikis: "Wir versuchen mit unseren Mitteln auch Kaiserslautern zu schlagen. Dass wir das können, haben wir gegen andere Mannschaften aus der Spitzengruppe der Liga bereits gezeigt."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Steffen Brütting (Nürnberg)

Voraussichtliche Aufstellungen

VfR Aalen: Bernhardt - Traut, Fennell, Geyer, Rehfeldt - Lämmel, Funk, Büyüksakarya, Sessa, Morys - Schnellbacher

Es fehlt: Letard (Aufbautraining)

1. FC Kaiserslautern: Hesl - Schad, Kraus, Hainault, Sternberg - Hemlein, Löhmannsröben, Bergmann, Zuck - Biada (Fechner), Thiele

Es fehlen: Botiseriu (Knieverletzung), Esmel (Kreuzbandriss), Gottwalt (Muskelfaserriss), Özdemir (Wadenblessur), Sievers (Sehnenanriss), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 29.10.2018:

Bild

VfR-FCK: Lautern mit unveränderter Startelf

Never change a winning team: Der 1. FC Kaiserslautern geht mit der identischen Startelf in das Auswärtsspiel beim VfR Aalen (Anstoß: 19:00 Uhr), mit dem das Frontzeck-Team zuletzt gegen Uerdingen die bislang beste Saisonleistung gezeigt hatte.

Ganz vorne spielt somit wieder Julius Biada neben Timmy Thiele, dafür rückt Theo Bergmann weiter nach hinten und bildet mit Jan Löhmannsröben die "Doppel-Sechs". Auf der rechten Abwehrseite verteidigt wieder Dominik Schad.

Die heutige FCK-Aufstellung auf einen Blick:

Hesl - Schad, Hainault, Kraus, Sternberg - Zuck, Löhmannsröben, Bergmann, Hemlein - Biada, Thiele - Ersatzbank: Grill, Dick, Scholz, Albaek, Fechner, Kühlwetter, Huth

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht | Weiter nach oben klettern (Der Betze brennt)


Die Aufstellungen sind da!

VfR: Bernhardt - Fennell, Rehfeldt, Geyer - Traut, Funk, Lämmel, Schorr - Sessa - Morys, Bär

Bank VfR: Husic, Papadopoulos, Büyüksakarya, Sarr, Ristl, Trianni, Schnellbacher

FCK: Hesl - Schad, Kraus, Hainault, Sternberg - Löhmannsröben, Bergmann - Zuck, Biada, Hemlein - Thiele

Bank FCK: Grill, Dick, Scholz, Albaek, Fechner, Huth, Kühlwetter
Bild



Beitragvon Lonly Devil » 28.10.2018, 12:10


@DBB, ihr rennt der Zeit voraus. :wink:
Geht doch. https://www.youtube.com/watch?v=5YTxsc3Cz24 :D

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich bleibe dabei, holt der Punkte drei.

Bild
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 28.10.2018, 12:20, insgesamt 2-mal geändert.
Zitat:"Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
https://www.youtube.com/watch?v=9fxH-2LnRkc
Bin dann wieder weg. 8-)



Beitragvon lauternfieber » 28.10.2018, 12:18


Stürmische Böen bei bedecktem Himmel und kühlen Temperaturen in Aalen! Also einige Flatterbälle im gegnerischen Tor unterbringen und immer schön pressen, was das Zeug hält. Souveränster Auswärtssieg der Saison für den FCK! :daumen: :teufel2:



Beitragvon Red Devil » 28.10.2018, 15:09


Da die Bilanz leider für den Club von der Ostalb spricht und der FCK dafür bekannt ist, Patzer der Konkurrenz nicht zu nutzen, wird es schwierig was zählbares aus der Ostalbstadt mitzunehmen. :!:

In diesen Sinne

We don't like Mondays!!

DFB geht Müsli zählen!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Thomas » 28.10.2018, 16:02


Die Konkurrenz hat vorgelegt, der FCK muss nachziehen. Das ist uns wieder einen Blick auf "Die Lage der Liga" und natürlich vor allem auf das Aufstiegsrennen wert:

Bild
Szene aus dem Sonntagsspiel Meppen-Münster; Foto: Imago

Die Lage der Liga
3. Liga: Osnabrück und Münster ziehen davon


Nach den Sonntagsspielen der 3. Liga ist der 1. FC Kaiserslautern vorläufig auf Platz 11 abgerutscht. Um wieder ins vordere Tabellendrittel zu klettern, benötigen die Roten Teufel einen Auswärtssieg beim VfR Aalen (Montag, 19:00 Uhr).

Auf den direkten Aufstiegsplätzen konnten sich am 13. Spieltag der VfL Osnabrück (am Freitag knapp 4:3 bei Schlusslicht Braunschweig) und Preußen Münster von den Verfolgern absetzen. Münster siegte am Sonntag mit 2:0 beim SV Meppen und steht mit 25 Punkten nun auf Platz 2.

Bereits vier bzw. drei Punkte hinter den beiden Top-Teams rangiert der KFC Uerdingen nach seiner zweiten Niederlage in Folge (0:2 gegen die Sportfreunde Lotte). Von Platz 5 bis 8 folgt ein Verfolgerfeld aus vier Klubs mit je 20 Punkten: Zur SpVgg Unterhaching, dem SV Wehen Wiesbaden, Halleschen FC und Karlsruher SC könnten die Roten Teufel am Montag aufschließen. Mit einem Auswärtssieg in Aalen käme der FCK auf dann ebenfalls 20 Punkte - das wären zwei weniger als der Drittplatzierte Uerdingen und sechs weniger als Spitzenreiter Osnabrück.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Betziteufel49 » 28.10.2018, 16:02


Red Devil hat geschrieben:Da die Bilanz leider für den Club von der Ostalb spricht und der FCK dafür bekannt ist, Patzer der Konkurrenz nicht zu nutzen, wird es schwierig was zählbares aus der Ostalbstadt mitzunehmen. :!:



Diese Gedanken gehen auch mir durch den Kopf. Tippe aber auf einen knappen Sieg für uns. Die Mannschaft hat sich gefestigt und verbessert. Wir könnten bei einem Sieg 2-3 Plätze gutmachen. Wenn wir nicht die Kurve kriegen dann werden wir wieder zu jammern anfangen. :cry:
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaaaf! :daumen:



Beitragvon teufel2908 » 28.10.2018, 16:07


Das ist mir im Moment ziemlich Wurscht, ob die davonziehen. Die verlieren auch noch. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen. Spiel morgen wird schwer genug.



Beitragvon MarcoReichGott » 28.10.2018, 17:24


Auch in der 3. Liga kann man grob mit nem Punkteschnitt von 2 pro Spiel rechnen, wenn man aufsteigen will. Wenn wir halt nach oben wollen, dann brauchen wir ne Siegesserie. Mit einer Niederlage morgen hängen wir halt wieder im Abstiegskampf drinnen.



Beitragvon betzebub1985 » 28.10.2018, 18:15


An den Ergebnisse vom Wochenende sieht man mal wieder wie unberechenbar diese 3 Liga ist. Gewinnen wir morgen könnten wir schon am Freitag vorübergehend auf dem Relegationsplatz stehen. Verlieren wir aber köñnen wir uns nöchstes Wochenende wieder im Tabellenkeller befinden. In dieser 3 Liga kann jeder jeden schlagen um so wichtiger wäre es nun eine Serie von mehren Spielen ohne Niederlage zu starten um erstens Münster und Osnabrück nicht aus den Augen zu verlieren und sich nach unten endlich ein kleines Polster zu verschaffen.



Beitragvon Comu6 » 28.10.2018, 18:30


Mir ist der Aufhänger den DBB da wählt zu negativ.
3 Siege aus den letzten 4 Spielen. Die Möglichkeit mit einem Sieg auf 2 Punkte an den Relegationsplatz ranzurücken. Wir blasen nicht zur Aufholjagd, wir sind schon voll dabei!
Und wenn, wovon ich ausgehe, die anderen Teams unser Spiel gegen Ürdingen gesehen haben, dann sollte sich langsam aber sicher der Respekt vor und breit machen. Sieg morgen, Sieg Freitag und der FCK ist voll dabei.
FCK seit 1993



Beitragvon teldix » 28.10.2018, 18:34


MarcoReichGott hat geschrieben:Auch in der 3. Liga kann man grob mit nem Punkteschnitt von 2 pro Spiel rechnen, wenn man aufsteigen will. Wenn wir halt nach oben wollen, dann brauchen wir ne Siegesserie. Mit einer Niederlage morgen hängen wir halt wieder im Abstiegskampf drinnen.


So extrem würde ich das jetzt nicht sehen. Das Spiel morgen ist eins von vielen. Klar, wenn wir gewinnen, sind wir oben dran. Wichtig ist aber, dass wir am Ende dort sind!

Ich tippe auf Sieg, die Mannschaft hat gezeigt, was sie drauf haben und das Spiel gegen Ürdingen war top! Daran anknüpfen! :teufel2:



Beitragvon ChrisW » 28.10.2018, 18:38


Wie sind die letzten 522 Spiele geendet, bei denen der FCK mit einem Sieg hätte heran oder heraus kommen können? Höchstens mit einem Unentschieden, aber meist mit einer Niederlage. Aufbruchstimmung und bei einem Sieg mindestens 25000 gegen Cottbus. Und wie geht es dann aus? Mir graut davor!



Beitragvon Thomas » 28.10.2018, 19:02


Comu6 hat geschrieben:Mir ist der Aufhänger den DBB da wählt zu negativ. 3 Siege aus den letzten 4 Spielen. Die Möglichkeit mit einem Sieg auf 2 Punkte an den Relegationsplatz ranzurücken.

@Comu6:
Das schreiben wir doch auch ungefähr genauso. ;) Hier entsprechende Auszüge aus den zwei DBB-Meldungen in diesem Thread:

Flo hat geschrieben:Drei Siege aus vier Liga-Spielen, zuletzt beim souveränen 2:0-Heimsieg gegen Uerdingen die bisher beste Saisonleistung: Das neu zusammengestellte FCK-Team findet immer besser in die Spur. Nun geht es weiter Schlag auf Schlag.

Thomas hat geschrieben:Um wieder ins vordere Tabellendrittel zu klettern, benötigen die Roten Teufel einen Auswärtssieg beim VfR Aalen (Montag, 19:00 Uhr). (...) Mit einem Auswärtssieg in Aalen käme der FCK auf dann ebenfalls 20 Punkte - das wären zwei weniger als der Drittplatzierte Uerdingen und sechs weniger als Spitzenreiter Osnabrück.


Aus meiner Sicht wird das morgen in Aalen ein schweres und (schon wieder) sehr wichtiges Spiel. Mit einem Sieg könnten wir den Anschluss halten, auch wenn kein so großer Big Point möglich ist wie die letzten beiden Spiele. Eine Niederlage hingegen wäre... nein, da will ich jetzt lieber noch nicht drüber nachdenken. :teufel2:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon fckhighlander » 28.10.2018, 19:03


Ein echter Drecksgegner morgen Abend !! Die Bilanz sieht auch nicht gut aus. Es zählt nur noch ein Sieg ansonsten wächst der Abstand immer weiter. Vergesst nicht das Uerdingen miserabel gespielt hat, siehe auch jetzt wieder! Es bleibt weiter sehr sehr schwierig....
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon DSWFisch » 28.10.2018, 19:10


Vor dem schwarzen Sonntag hätte ich die Welt verflucht aber nun :wayne: ich hatte Fussball am Samstag um 15:30 wie es sein soll also um 1900 den Liveticker an und dabei gemütlich abendessen
3.6 2018 THE BLACK SUNDAY ! ! !
NUR NOCH AMATEURE ! ! !



Beitragvon lauternfieber » 28.10.2018, 19:17


Ich kann nur wieder sagen: Auf der Ostalb weht ein rauher Wind, aber morgen stellen wir uns dagegen!
Und am Freitag will ich den Betze beben sehen, denn schließlich fahren wir mal wieder 200 km durch die Nacht zurück und der Ohrwurm "Ein Leben lang- Rot-Weiß-Rot ein Leben lang" soll unser Begleiter sein! :daumen: :teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 28.10.2018, 19:22


lauternfieber hat geschrieben:Ich kann nur wieder sagen: Auf der Ostalb weht ein rauher Wind, aber morgen stellen wir uns dagegen!
Und am Freitag will ich den Betze beben sehen, denn schließlich fahren wir mal wieder 200 km durch die Nacht zurück und der Ohrwurm "Ein Leben lang- Rot-Weiß-Rot ein Leben lang" soll unser Begleiter sein! :daumen: :teufel2:

Respekt!
200km unterwegs und das bei dieser musikalischen Folter. :lol:
Zitat:"Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
https://www.youtube.com/watch?v=9fxH-2LnRkc
Bin dann wieder weg. 8-)



Beitragvon lauternfieber » 28.10.2018, 19:27


Für einen Sieg nehme ich so manches in Kauf! :wink:



Beitragvon Troglauer » 28.10.2018, 19:47


lauternfieber hat geschrieben:Für einen Sieg nehme ich so manches in Kauf! :wink:


In jedem Fall ein fettes Respekt für deinen Einsatz!! :teufel2:



Beitragvon Comu6 » 28.10.2018, 20:07


@ Thomas: OK ich gebe zu, ein wenig Haarspalterei von mir, aber das gute Gefühl, welches ich momentan verspüre, kam mir nicht rüber. Muss aber ja auch nicht :wink:
DSWFisch hat geschrieben:Vor dem schwarzen Sonntag hätte ich die Welt verflucht aber nun :wayne: ich hatte Fussball am Samstag um 15:30 wie es sein soll also um 1900 den Liveticker an und dabei gemütlich abendessen


Sorry, aber erklärst du deinen Post mir bitte mal? Ich raff den nicht :?: :lol:
FCK seit 1993



Beitragvon DSWFisch » 28.10.2018, 20:58


Comu6 hat geschrieben:Sorry, aber erklärst du deinen Post mir bitte mal? Ich raff den nicht :?: :lol:


der schwarze Sonntag ist der 3.6 nach diesem Tag habe ich meine DK und AWDK gekündigt und werde nie wieder ein Spiel der ersten Mannschaft fahren
3.6 2018 THE BLACK SUNDAY ! ! !
NUR NOCH AMATEURE ! ! !



Beitragvon Comu6 » 28.10.2018, 21:07


@DWSFisch:
Aha! Ja gut, jedem das seine.
Zeichen...........
FCK seit 1993



Beitragvon jürgen.rische1998 » 28.10.2018, 22:03


Schaut sich aber weiter Spiele der ebenfalls mit ausgegliederten zweiten Mannschaft an. Verstehe wer will... Aber jeder wie er es mag :wink:

Wir haben noch viele Spiele. Aber Morgen ist für mich ein typischer Knackpunkt. Drecksgegner an einem Drecksmontag (nicht gerade unser Lieblingstermin die letzten Jahre). Gewinnen wir dort und kommen somit weiter ran an Platz 3 und verlieren auch die ganz oben nicht aus den Augen, dann könnte das einen Lauf einläuten. Passiert das was einfach typisch wäre, dann verlieren wir natürlich. Und müssten uns aufs Neue ranrobben. Ich bin gespannt.
Dauerkarte 2018/2019 (Südtribüne)



Beitragvon Thomas » 28.10.2018, 22:12


Comu6 hat geschrieben:@ Thomas: OK ich gebe zu, ein wenig Haarspalterei von mir, aber das gute Gefühl, welches ich momentan verspüre, kam mir nicht rüber.

@Comu6: Das mit dem guten Gefühl können wir ja dann nach dem (hoffentlich siegreichen) Spiel noch mal probieren.
:prost:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon DSWFisch » 28.10.2018, 22:43


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Schaut sich aber weiter Spiele der ebenfalls mit ausgegliederten zweiten Mannschaft an. Verstehe wer will... Aber jeder wie er es mag :wink:


die mögen zwar auch weg sein aber die gmbh macht dort keinen Gewinn
3.6 2018 THE BLACK SUNDAY ! ! !
NUR NOCH AMATEURE ! ! !




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste