Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK in Jena?

Heimsieg für Jena
44
32%
Unentschieden
22
16%
Auswärtssieg für den FCK
73
53%
 
Abstimmungen insgesamt : 139

Beitragvon Thomas » 21.09.2018, 12:04


Bild

Vorbericht: Carl Zeiss Jena - 1. FC Kaiserslautern
Startschuss zur Trendwende?


Jetzt müssen Siege her: In der englischen Woche will der FCK das Feld von hinten aufrollen, beginnend mit der Partie in Jena und ungeachtet aller Personalprobleme.

"Wende oder Ende", titelte die eigentlich als gemäßigt bekannte "Rheinpfalz" Mitte dieser Woche mit Blick auf Michael Frontzeck und die bevorstehende englische Woche. Nach nur einem Sieg aus bisher sieben Ligaspielen ist die Trainerdebatte im FCK-Umfeld weiter am köcheln, während die Verantwortlichen dem Coach nach wie vor ihr volles Vertrauen aussprechen. Zuletzt gab es drei Unentschieden in Folge, in denen sich spielerische Aufwärtstendenzen mit individuellen Patzern die Waage hielten. In der englischen Woche mit den Spieltagen 8, 9 und 10 soll, nein muss nun endlich die punktemäßige Wende zum Guten her.

Was muss man zum 8. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Nach wie vor ist der Aufstieg das offizielle Saisonziel des 1. FC Kaiserslautern, doch nach dem ersten Fünftel der Saison hängt der Klub erstmal in der Abstiegszone fest: Sieben Punkte aus sieben Spielen bedeuten (Abstiegs-)Platz 17. Die englische Woche mit Auswärtspartien in Jena und Braunschweig sowie dem Heimspiel gegen Lotte bietet nun aber auch eine gute Möglichkeit zur schnellen Trendwende.

Dabei haben sich die derben Personalsorgen von Donnerstag bis zur Abfahrt am heutigen Freitag zumindest ein wenig verbessert: Der Ex-Jenaer Timmy Thiele hat trotz Knieproblemen seine Einsatzbereitschaft signalisiert, auch Christoph Hemlein hat die Reise nach Jena mit angetreten. Für den verletzten Julius Biada könnte der aufstrebende Theo Bergmann wieder in die Startelf rücken. Im Tor ersetzt Routinier Wolfgang Hesl den am Arm lädierten Jan Ole Sievers nach dessen Patzern gegen Köln.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Carl Zeiss Jena steht mit drei Punkten mehr als der FCK auf Platz 10, zeigte zuletzt aber eine Abwärtstendenz: Bei den Auswärtsspielen in Braunschweig und in Köln zog die Elf von Mark Zimmermann mit jeweils 0:2 den Kürzeren. Zuvor gab es unter großzügiger Mithilfe des Schiedsrichters einen schmeichelhaften 2:1-Heimsieg gegen Zwickau.

Verzichten muss der FCC unter anderem auf den gesperrten Rechtsverteidiger Florian Brügmann - nicht zu verwechseln mit seinem Bruder Felix Brügmann, der als Joker bereitsteht und immerhin schon zwei Tore erzielt hat. Trainer Zimmermann plant keine großen Änderungen gegenüber dem aus seiner Sicht guten Spiel in Braunschweig: "Was wir vergessen haben, war das Tore schießen."

Frühere Duelle

Das wohl heißeste Duell beider Teams fand im Mai 2008 statt: Im Rahmen des legendären "Herzblut-Finales" ging es für Lautern bei Absteiger Jena schon fast um alles oder nichts, am Ende stand ein 2:2-Unentschieden (FCK-Tore: Björn Runström und Josh Simpson). Der Weg für das alles entscheidende Endspiel eine Woche später gegen Köln war geebnet.

Fan-Infos

In Jena wird ein mit knapp 10.000 Zuschauern gut gefülltes Ernst-Abbe-Sportfeld erwartet. Dabei darf auch der FCK wieder mit einer ordentlichen Unterstützung seiner Fans rechnen: Zum dritten Ost-Auswärtsspiel in Folge werden die Roten Teufel etwa 1.200 Schlachtenbummler begleiten, viele davon reisen mit den einmal pro Saison organisierten "Westkurve-Bussen" im Konvoi an.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Der Mannschaft und mir ist natürlich klar, dass sieben Punkte aus sieben Spielen zu wenig sind. Aber wir gehen 'step by step' in die richtige Richtung."

FCC-Coach Mark Zimmermann: "Die Stadt, die Fans und auch wir als Mannschaft und Trainerteam freuen uns auf dieses Spiel. Die Kulisse wird groß sein, und insofern ist alles da, um ein tolles Fußballspiel zu erleben"

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Bastian Börner (Iserlohn)

Carl Zeiss Jena: Coppens - Kühne, Grösch, Slamar, Cros - Eckardt, Erlbeck - Wolfram, Starke, Bock - Tietz

Es fehlen: Fl. Brügmann (Rot-Sperre), Eismann (Mus
kelfaserriss), Günther-Schmidt (Innenbandriss), Schlegel (muskuläre Probleme)

1. FC Kaiserslautern: Hesl - Dick, Kraus, Hainault, Sternberg - Hemlein, Löhmannsröben, Albaek, Zuck - Bergmann - Thiele

Es fehlen: Biada (Wadenblessur), Botiseriu (Knie-OP), Esmel (Kreuzbandriss), Sievers (Ellbogenverletzung), Spalvis (Knie-OP)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 22.09.2018:

Bild

Kühlwetter gibt Profi-Debüt in der Startelf

Christian Kühlwetter gibt im Auswärtsspiel des 1. FC Kaiserslautern beim FC Carl Zeiss Jena sein Profi-Debüt. Der 22-Jährige steht gleich in der Startelf und ersetzt Hendrick Zuck.

Kühlwetter hat sich zuletzt einen Namen als Torjäger der Oberliga-Mannschaft der Roten Teufel gemacht. Saisonübergreifend erzielte der 2016 vom 1. FC Köln in die Pfalz gewechselte Angreifer in 29 Spielen 21 Treffer. Nachdem er bereits beim Auswärtsspiel in Zwickau zum Kader gehörte, aber ohne Einsatz blieb, darf er sich heute von Anfang an beweisen.

Neben Kühlwetter, der Zuck auf die Bank verdrängt, startet Theo Bergmann für den verletzten Julius Biada. Im Tor steht wie erwartet Wolfgang Hesl anstelle des verletzten Jan-Ole Sievers. Ersatztorhüter ist Lennart Grill.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht FCC-FCK | Startschuss zur Trendwende? (Der Betze brennt)
- Spielerprofil: Christian Kühlwetter (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon loga » 21.09.2018, 12:20


Wie oft wurde nun schon die "Trendwende" eingeläutet...

Gegen Jena gibts nur drei Punkte! Ausreden (Schiri, individuelle Fehler, Verletzungspech, Papierkügelchen auf dem Platz, zuviele Frühstückscornflakes, etc.) zählen NICHT!

Die Aufstellung zum Sieg:

--- Thiele ---

-Zuck - Albaek - Hemlein-

---Löh - Bergmann---

-Sternberg-Kraus-Gottwalt-Dick-

--- Hesl ---
UNZERSTÖRBAR



Beitragvon Berthold » 21.09.2018, 12:21


Thomas hat geschrieben:
In der englischen Woche mit den Spieltagen 8, 9 und 10 soll, nein muss nun endlich die punktemäßige Wende zum Guten her.



Aus diesen drei Spielen 9 Punkte wäre natürlich Top, ein Traum alles FCKler.
7 Punkte sollten es mind. werden, alles andere bringt uns kein bisschen weiter.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)


https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon jürgen.rische1998 » 21.09.2018, 12:27


Auweia, schon wieder einen Studenten Schiri. Da heißt es schon einmal Cornflakes packen :wink: In 3 Einsätzen diese Runde 17 gelbe Karten und 2 Elfmeter :nachdenklich:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon SL7:4 » 21.09.2018, 12:37


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Auweia, schon wieder einen Studenten Schiri. Da heißt es schon einmal Cornflakes packen :wink: In 3 Einsätzen diese Runde 17 gelbe Karten und 2 Elfmeter :nachdenklich:


Der DFB meint es einfach nur gut mit uns! :teufel2:



Beitragvon sifal36 » 21.09.2018, 12:56


SL7:4 hat geschrieben:
jürgen.rische1998 hat geschrieben:Auweia, schon wieder einen Studenten Schiri. Da heißt es schon einmal Cornflakes packen :wink: In 3 Einsätzen diese Runde 17 gelbe Karten und 2 Elfmeter :nachdenklich:


Der DFB meint es einfach nur gut mit uns! :teufel2:


Überlegt einmal,wer neuerdings uns das mit eingebrockt hat. Ehe wir mal von den Schiris einen Elfer bekommen, sind wir der Absteiger auf Zeit.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 21.09.2018, 13:13


sifal36 hat geschrieben:
Überlegt einmal,wer neuerdings uns das mit eingebrockt hat. Ehe wir mal von den Schiris einen Elfer bekommen, sind wir der Absteiger auf Zeit.


Neuerdings? Seit über einem Jahrzehnt.

Dass auch jüngere Schiris irgendwo pfeifen müssen ist ja klar. Aber wenn man sich dessen Gesamtbilanz anschaut wird einem übel. Der steht so richtig auf Karten. Würde am liebsten wie der Vogel damals in Mainz gleich 2 Karten auf einmal ziehen. Ich sehe schon kommen was passiert wenn wir körperbetont ins Spiel gehen. Etwa so wie in Großaspach, nur mit mehr Karten :nachdenklich:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Allesfahrer » 21.09.2018, 13:17


Hallo zusammen,
wir werden morgen mit dem Zug nach Jena reisen.
Ist es sinnvoller Jena West oder Jena Paradies anzusteuern? Und werden von dort dann für Gästefans Shuttlebusse angeboten oder muss man die Strecke zu Fuß zurücklegen?
Finde weder in der Pressemitteilung vom FCK. noch auf der Homepage vom FCC hierzu nützliche Informationen.
Über jeden Erfahrungsbericht und Tipp sind wir dankbar.
Liebe Grüße und auf drei Punkte! :teufel2:



Beitragvon Larsef » 21.09.2018, 13:43


Da die Fans mit ihrer übersteigerten Erwartungshaltung ja quasi der Hauptgrund sind, dass hier alles schlecht läuft, erwarte ich diesmal garnix, sondern tippe auf nen Heimsieg, um Druck von der Mannschaft zu nehmen, die sich ja noch ein paar Saisons einspielen muss! Das muss man verstehen!

Da der Gegner aber bärenstark ist, alle die Fußball spielen können verletzt sind und der Schiri wie immer gegen uns pfeift, wagt Euch bitte nicht, das dem Trainer anzukreiden.

Ohne den wären wir letzte Saison schon abgestiegen und ständen sicher auch diese auf nem Abstiegsplatz!

Also bitte mehr Dankbarkeit und nicht immer alles schlecht reden!

Recht so Steppenwolf?



Beitragvon AllgäuDevil » 21.09.2018, 13:54


Der nächste Gegner der für mich eine absolute No-Name-Truppe hat. Da kenne ich keinen einzigen!

Trendwende? Nicht unter Frontzeck.....
Und ich hätte kein Problem damit, mit dieser Aussage, falsch zu liegen!



Beitragvon Hephaistos » 21.09.2018, 14:26


AllgäuDevil hat geschrieben:Der nächste Gegner der für mich eine absolute No-Name-Truppe hat. Da kenne ich keinen einzigen!

Trendwende? Nicht unter Frontzeck.....
Und ich hätte kein Problem damit, mit dieser Aussage, falsch zu liegen!


Hast du denn viele bei Zwickau, Halle oder Backnang gekannt? Solche Teams in der 3. Liga sind für mich am gefährlichsten, weil man sie meist unterschätzt. Dazu wollen sich deren Spieler halt auch einen Namen machen und gegen den großen FCK so wie so. Dafür geben sie meist 110%. In so einem Spiel können sie nur gewinnen.



Beitragvon Mic » 21.09.2018, 14:26


Warum wurde im Vorabthread das ein oder andere mal behauptet das Spiel würde im MDR übertragen?
https://www.mdr.de/tv/programm/sendung8 ... bfa0c.html



Beitragvon MarcoReichGott » 21.09.2018, 14:45


Der FCK schafft übrigens sogar mal wieder in die Bundesliga-Vorschau der Zeit:

https://www.zeit.de/sport/2018-09/red-b ... il/seite-2

Was wir gerade an Publicity bekommen - was braucht der Fußball-Fan da noch mehr?



Beitragvon steppenwolf » 21.09.2018, 14:48


Larsef hat geschrieben:Recht so Steppenwolf?


Nein, du liegst vollkommen falsch mit deiner Einschätzung. Und es ist wirklich schön, dass ihr bemüht seid, jedes Wort im Munde umzudrehen.

Es wird ENDLICH Zeit Siege einzufahren. Wenn ich mir anschaue, welche Mannschaft wir trotz der Verletztenmisere auf den Platz bringen können, ist mir da nicht bange. Denn im Gegensatz zu dir glaube ich an einen Sieg.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Red Devil » 21.09.2018, 15:02


Auch wenn es für den FCK morgen um viel geht, wird der FCK morgen, wie immer im Osten von Deutschland, Aufbauhilfe Osten leisten. So ist morgen nicht mehr als ein Punkt drin.

Und sollten wir morgen von dem Schiri mal wieder verpfiffen werden, sollten wir dem DFB Müsli-Pakete zusenden. Denn Müsli ist bekanntlich gesünder und kleiner und somit schwerer zu zählen. :wink:

In diesen Sinne

VORWÄRTS!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon GerryTarzan1979 » 21.09.2018, 15:05


Also ich denke, es wird ein Sieg, ein Unentschieden oder eine Niederlage!

Wahrscheinlich liege ich damit richtig :D
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon bjarneG » 21.09.2018, 15:10


Mic hat geschrieben:Warum wurde im Vorabthread das ein oder andere mal behauptet das Spiel würde im MDR übertragen?
https://www.mdr.de/tv/programm/sendung8 ... bfa0c.html


Weil die Formulierung in dem Sportschau-link eindeutig zweideutig war "Sehen Sie das Spiel ab 14 Uhr im Livestream und im Fernsehprogramm des mdr".

Gemeint war ein Livestream ab 14 Uhr und eine Zusammenfassung im TV ab 16.30.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 21.09.2018, 15:24


So, war jetzt mutig, habe auf einen Sieg gesetzt! :daumen:

Gegen Köln auf Unentschieden, vielleicht passt es ja wieder...
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon Hephaistos » 21.09.2018, 16:01


Grade die Tabelle nochmal angeschaut. Wenns morgen sehr blöd läuft, können wir sogar auf Platz 20 abrutschen. :nachdenklich:



Beitragvon super-jogi » 21.09.2018, 16:02


Ich tippe mal auf ein müdes 1:1.


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon RedArrow » 21.09.2018, 16:25


Morgen zählt nur ein Sieg. Fertig. Wir sollten nach dem Lotte-Spiel mindestens 7,wenn nicht sogar 9 Punkte mehr aufm Konto haben. Sollte es nicht so sein, MF sofort ersetzen. Wenn wir morgen oder Dienstag verlieren, sofort reagieren. Ich kann auch 1,2 Spiele mit einem Interim-Trainer leben. Schlimmer Kanns nimmer werden. ES ZÄHLT NUR DER AUFSTIEG
Ein Leben lang ROT-WEIß-ROT



Beitragvon SL7:4 » 21.09.2018, 16:33


Mal kurz off topic:

Am Dienstag in Braunschweig pfeift uns Alexander Sather aus Grimma. Vielleicht ein gutes Omen, im Februar hat er uns schonmal bei unserem 2:1 Auswärtssieg, auch in Braunschweig, gepfiffen! :teufel2:

Ach unser Freund Wollenweber darf am Dienstag schon wieder ran :x , als SR-A.1 Pauli-Paderborn!



Beitragvon kh-eufel » 21.09.2018, 16:40


steppenwolf hat geschrieben:
Larsef hat geschrieben:Recht so Steppenwolf?


Nein, du liegst vollkommen falsch mit deiner Einschätzung. Und es ist wirklich schön, dass ihr bemüht seid, jedes Wort im Munde umzudrehen.

Es wird ENDLICH Zeit Siege einzufahren. Wenn ich mir anschaue, welche Mannschaft wir trotz der Verletztenmisere auf den Platz bringen können, ist mir da nicht bange. Denn im Gegensatz zu dir glaube ich an einen Sieg.


Dann frage ich mich aber, woran es denn dann vorher lag. Gleiche Mannschaft fast ohne Verletzungen und trotzdem nichts gerissen. Ich hoffe auf einen Sieg. ... und Steppenwolf ist mein Lieblingsbuch.



Beitragvon FelixKH » 21.09.2018, 16:42


bjarneG hat geschrieben:
Mic hat geschrieben:Warum wurde im Vorabthread das ein oder andere mal behauptet das Spiel würde im MDR übertragen?
https://www.mdr.de/tv/programm/sendung8 ... bfa0c.html


Weil die Formulierung in dem Sportschau-link eindeutig zweideutig war "Sehen Sie das Spiel ab 14 Uhr im Livestream und im Fernsehprogramm des mdr".

Gemeint war ein Livestream ab 14 Uhr und eine Zusammenfassung im TV ab 16.30.

@ bjarneG Es tut mir leid das ich jetzt noch mal frage,aber ich finde in dem Sportschau Link leider nicht wo da etwas von einem Livestream ab 14:00 Uhr steht :oops:
Könntest du bitte einen Link Posten wo man diesen schauen kann am Samstag.Das wäre echt super...
Vielen Dank :lol:



Beitragvon Hephaistos » 21.09.2018, 16:48


Albaek hat heute bei Insta gepostet. Da kann man sehen, dass Thiele mit nach Jena gefahren ist. Ich denke, er wird dann auch eingesetzt.


zu MDR:
Sa 22.09.
14:00Uhr (120:00 min)
Sport im Osten

Sport im Osten Fußball LIVE:
1. FC Lokomotive Leipzig - VfB Germania Halberstadt


Sa 22.09.
16:30Uhr (90:00 min)

Sport im Osten
Aktueller Sport vom Tage

Themen der Sendung:

* Fußball - Bundesliga:
* Fußball - 2. Bundesliga:
* Fußball - 3. Liga:
* Fußball - Regionalliga:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste