Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon rm_fussball » 13.08.2018, 13:12


Nach Fehlstart: Die Stimmung beim 1. FC Kaiserlautern kippt

Fußball ist emotional. Und Emotionen ändern sich mitunter schnell. 41.000 begeisterte Fans feierten noch vor knapp drei Wochen den Drittliga-Auftakt des 1. FC Kaiserslautern, sahen ein 1:0 gegen 1860 München und träumten vom Ende der jahrelangen Talfahrt. Nur drei Spiele später ist die Hoffnung längst wieder der Realität gewichen.

Drei Spiele ohne Sieg bedeuten inzwischen den 15. Rang. Und was am gravierendsten ist: Die Leistung der Mannschaft beim jüngsten 0:2 in Halle erinnerte stark an verkrampfte Auftritte aus der vergangenen Saison. (…)

Quelle und kompletter Text: Allgemeine Zeitung



Beitragvon mastawilli » 13.08.2018, 14:03


da liest aber jemand 1:1 hier mit... komm, Hand hoch, wer von euch ist Tommy Rhein? ;-)



Beitragvon heiko1900 » 13.08.2018, 14:18


mastawilli hat geschrieben:da liest aber jemand 1:1 hier mit... komm, Hand hoch, wer von euch ist Tommy Rhein? ;-)

Oh mein Gott, wir haben einen Maulwurf unter uns, nicht mal der gute Horst Konzok von der Rheinpfalz, er ist aus Mainz von der Allgemeinen, die 05er geben aber auch niemals Ruhe....
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon Sten » 13.08.2018, 14:22


Und wenn se gegen den ksc gewinnen sind se
fast schon wieder Meister der 3. Liga.. Pff abwarten.. Es ist nicht alles schlecht und net alles gut so einfach is das. 3-4 Spieltage dann kann man mal von einer Tendenz sprechen...



Beitragvon Funkemariechen » 13.08.2018, 14:25


Mit Torsten Lieberknecht sei sogar schon ein passabler Nachfolger in Halle gesehen worden.

:nachdenklich: es nervt.....

Egal, ob Frontzeck auf Lukas Spalvis und Timmy Thiele als Doppelspitze baut oder stattdessen Julius Biada als Spielmacher aufstellt – ein Offensiv-Feuerwerk bleibt aus.

Biada als Spielmacher? Bisher wurde er als Doppelspitze mit Spalvis aufgestellt!! Und den ein oder anderen guten öffnenden Pass in die Spitze hab ich von ihm schon gesehen (Beispiel gegen 60 Pass auf Spalvis durch die Mitte...)

Auch die Flügel hängen durch, schaffen keine Überraschungsmomente.

Auch diesen Satz kann man so nicht stehen lassen. Locke find ich bärenstark. Noch ausbaufähig, aber technisch gut. Bei ihm würde ich mir mal einen Abschluss aus 2. Reihe wünschen.

Is mal wieder typisch. Läuft es mal nicht rund, wird hier alles niedergemacht. Und so wie @Sten auch schreibt, gewinnen wir gegen KSC sind wir fast schon wieder Meister.... :nachdenklich:
Semper Fi FCK



Beitragvon fckhighlander » 13.08.2018, 14:28


Die Stimmung kippt das stimmt!
Ich hoffe bald gute Nachrichten zu hören, am besten von unserem Präsidium!!
Die schweigerei regt misch uffff.
Ich werde mir kein zweites mal so eine Nummer wie letzte Saison geben.
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon Forever Betze » 13.08.2018, 14:28


Sten hat geschrieben:Und wenn se gegen den ksc gewinnen sind se
fast schon wieder Meister der 3. Liga.. Pff abwarten.. Es ist nicht alles schlecht und net alles gut so einfach is das. 3-4 Spieltage dann kann man mal von einer Tendenz sprechen...

Dann haben wir den 8 Spieltage rum, wenn wir so lang warten, genau so lang wartete der KSC letzte Saison bis der Trainer rausgeschmissen wurde, man startete dann die Siegesserie, Magseburg und Paderborn waren aber nicht mehr einzuholen. Am 8 Spieltag könnte Uerdingen schon 14-16 Punkte vor uns stehen, im schlimmsten Fall. Uerdingen wird von Woche zu Woche stärker, meinst du die Konkurrenz wartet auf uns, bis wir unser Fazit abgeschlossen haben? Kfc ist ja jetzt schon 5 Punkte vor uns, nach gerade mal 4 Spieltagen und die sind noch lange nicjt eingespielt und planen sogar noch Neuzugänge.
Und ich lass es nicht gelten, dass wir uns einspielen müssen. Aspach, Münster und Halle haben fast genauso viel neue Spieler im Team wie wir, weil bei denen alle abgehauen sind. Halle hat 13 neue. Nur haben die erst sei 3-4 Wochen den Kader zusammen, wir schon seit 8 Wochen und die längste Vorbereitung von allen und die mit Abstand größte Euphorie aller in Liga 3 (ausgenommen die 60er)



Beitragvon Devils-Supporter » 13.08.2018, 14:35


fckhighlander hat geschrieben:Die Stimmung kippt das stimmt!
Ich hoffe bald gute Nachrichten zu hören, am besten von unserem Präsidium!!
....

Da bist du beim falschen Verein, der FCK hat meines Wissens nach kein Präsidium!
Unsre Herrn, wer sie auch seien, sehen unsre Zwietracht gern. Denn solang sie uns entzweien, bleiben sie doch unsre Herrn!



Beitragvon Okerbetze » 13.08.2018, 14:50


Ich hab nichts gegen MF.Trotzdem der geht gar nicht als Trainer!!!
War eine Zeit lang in Norddeutschland und hatte Dauerkarten für ST. Pauli.
Dort war er auch ca. 1 Jahr.
Ich bin trotz Karten nicht mehr hingegangen, weil man es nicht mehr mit ansehen konnte.
Nun war ich im März beim Spiel FCK gegen Union Berlin, und dachte eine Woche lang, eventuell passt es ja mal...
Spätestens beim Spiel im April gegen Dresden hab ich gesehen, dass das nichts wird.
Hatte gedacht er geht im Oktober,aber das Spiel gegen Münster war schon so ein MF-Gekicke.Hab immerhin eine Anreise von 400km.
Hab mich schon gewundert, woher der Optimismus für das Halle Spiel kam...
War Lieberknecht wirklich dort?
Ich weiß nicht ob er das wuppt, aber er hat das mit Braunschweig damals auch geschafft.
Er hätte nach dem verpassten Aufstieg, der schon fast klar war,(6:0 in Bielefeld)gehen müssen, das war hier der einzige Fehler, dass er ein Jahr zu lange hier war.
Ich hoffe das rechtzeitig reagiert wird.
Viele Grüße
aus Braunschweig



Beitragvon Funkemariechen » 13.08.2018, 14:53


Forever Betze hat geschrieben:
Sten hat geschrieben:Und wenn se gegen den ksc gewinnen sind se
fast schon wieder Meister der 3. Liga.. Pff abwarten.. Es ist nicht alles schlecht und net alles gut so einfach is das. 3-4 Spieltage dann kann man mal von einer Tendenz sprechen...

Dann haben wir den 8 Spieltage rum...


Zieh bitte 3 Spieltage ab :wink:
Semper Fi FCK



Beitragvon Südpälzer » 13.08.2018, 14:57


Lies bitte nochmal. Dann kommst du auch auf acht Spiele ;)



Beitragvon jan » 13.08.2018, 15:04


So leid es mir tut aber es war ein fataler Fehler mit Frontzeck in die neue Saison zu starten.
Es gab genügend Anzeichen und auch genügend mahnende Wort die darauf hinwiesen das unter Frontzeck im Prinzip nichts besser geworden ist.

Um unsere Ziele nicht frühzeitig aus den Augen zu verlieren muss einfach JETZT reagiert werden. Mit Frontzeck wird der FCK nichts mit dem Aufstieg zu tun haben. Dabei mag ich ihn als Typ eigentlich aber als Trainer ist er (leider) eine absolute Fehlbesetzung.

Hoffe der Vorstand gelangt auch langsam zu dieser Erkenntnis. Der neue Trainer hätte das "Bonus-Spiel" gegen Hoffenheim und 2 Trainingswochen zur Verfügung um die Mannschaft besser kennenzulernen und um dann gegen den KSC eine neue Euphoriewelle loszutreten.



Beitragvon Ruediger63 » 13.08.2018, 15:11


Da kippt keine Stimmung !!!

Trainer .... sollte bleiben !

Wir reden hier von einer fast komplett neuen Mannschaft, da passt vieles nicht ... gebt denen mal etwas Zeit.

Ich denke es fehlt uns im Mittelfeld ein Mann als Verbindung zwischen Abwehr und Angriff .. ein Spielmacher. Den sehe ich nicht.

Gebt den Jungs noch einige Zeit und unterstützt sie und den Trainer weiterhin so toll und es werden sich die Erfolge einstellen.
Man sollte nicht in der Vergangenheit schwelgen sondern der Realität ins Auge schauen !!!!!



Beitragvon Funkemariechen » 13.08.2018, 15:15


@Forever Betze: Sorry..... :prost: auf die schwachsinnigen 50 Zeichen
Semper Fi FCK



Beitragvon sandman » 13.08.2018, 15:25


Ruediger63 hat geschrieben:Da kippt keine Stimmung !!!

Trainer .... sollte bleiben !

Wir reden hier von einer fast komplett neuen Mannschaft, da passt vieles nicht ... gebt denen mal etwas Zeit.

Ich denke es fehlt uns im Mittelfeld ein Mann als Verbindung zwischen Abwehr und Angriff .. ein Spielmacher. Den sehe ich nicht.

Gebt den Jungs noch einige Zeit und unterstützt sie und den Trainer weiterhin so toll und es werden sich die Erfolge einstellen.


Ich seh den schon..(fast)jeden Spieltag auf der Bank...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon KLKiss » 13.08.2018, 15:37


Ruediger63 hat geschrieben:Da kippt keine Stimmung !!!
...
Ich denke es fehlt uns im Mittelfeld ein Mann als Verbindung zwischen Abwehr und Angriff .. ein Spielmacher. Den sehe ich nicht...


Tja, wir haben einen Bergmann der das bestimmt ganz gut kann, oder man kann auch einen Biada als offensiven MF Spieler einsetzen, als nur als reine Spitze, dazu muss man Löhmannsröben ausprobieren, denn besser wie das defensive Duo Albaek/Fechner sind die alle mal, und wieso brauchen wir 2 defensive MF Spieler (egal ob zu Hause oder Auswärts) und warum ändert Michael Frontzeck das nicht mal ?
Immer stur sein System spielen ob es was bringt oder nicht, das kann doch nicht sein, oder ?
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon fckhighlander » 13.08.2018, 15:38


Devils-Supporter hat geschrieben:
fckhighlander hat geschrieben:Die Stimmung kippt das stimmt!
Ich hoffe bald gute Nachrichten zu hören, am besten von unserem Präsidium!!
....

Da bist du beim falschen Verein, der FCK hat meines Wissens nach kein Präsidium!


Oh stimmt ja.
Ich bin falschen Jahrhundert!
Obwohl das alte Jahrhundert mir besser gefiel.
Schlauwieschlumpf
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon kh-eufel » 13.08.2018, 15:44


jan hat geschrieben:So leid es mir tut aber es war ein fataler Fehler mit Frontzeck in die neue Saison zu starten.
Es gab genügend Anzeichen und auch genügend mahnende Wort die darauf hinwiesen das unter Frontzeck im Prinzip nichts besser geworden ist.

Um unsere Ziele nicht frühzeitig aus den Augen zu verlieren muss einfach JETZT reagiert werden. Mit Frontzeck wird der FCK nichts mit dem Aufstieg zu tun haben. Dabei mag ich ihn als Typ eigentlich aber als Trainer ist er (leider) eine absolute Fehlbesetzung.

Hoffe der Vorstand gelangt auch langsam zu dieser Erkenntnis. Der neue Trainer hätte das "Bonus-Spiel" gegen Hoffenheim und 2 Trainingswochen zur Verfügung um die Mannschaft besser kennenzulernen und um dann gegen den KSC eine neue Euphoriewelle loszutreten.


Zustimmung! Ich verstehe all diejenigen nicht, die sagen, dass es erst der 4. Spieltag sei. Nicht für den Trainer! Klar: Die Mannschaft ist total neu. Dafür hatten wir den Kader schon recht lange klar und die längste Vorbereitung. Da fragen einige: Und gegen 60? Scahut Euch das Spiel an. Da hatten wir durchaus am Anfang Glück. Danach hat der Wille der Mannschaft angespornt von der Kulisse gewonnen. Ich fürchte, dass Wille und Einsatz seitdem auch wegtrainiert wurden. Davon war beim letzten Spiel nichts mehr übrig. Was bei mir die Alarmglocken schrillen lässt: Die Spiele sehen aus wie im letzten Jahr. Ich will es mal freundlich formulieren: Gleiches taktisches Konzept wie im letzten Jahr. Kein Plan bei Standards; weder bei eigenen noch in der Abwehr. Hier sogar positiv in Halle: Albaek kann es besser. Keinerlei Verbindung zwischen Mittelfeld und Sturm. Kein Einwirken von außen. Keine, zu späte oder unsinnige Wechsel. Kein motivtativer Druck in den Pressekonferenzen o.ä.

Ja: Gegen Halle ging irgendwie gar nichts. Das muss man auch der Mannschaft ankreiden. Gegen Münster und den Dorfklub haben wir die Spiele eindeutig taktisch verloren.

Es muss was passieren. Ich bin von der Mannschaft noch überzeugt; wenn Halle auch ein enormer Rückschlag war. Das war überheblich und pomadig. Wenn der Trainer nichts ändern will oder am Trainer nichts geändert wird, verlieren wir eine komplette Mannschaft und nicht nur einen Trainer.
...und das zarte Pflänzchen vertrauen und Hoffnung, was sich zwischen Fans und Mannschaft entwickelt hat. Lieber tut es mir um MF leid als um unseren Verein.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 13.08.2018, 15:55


Bin immer noch dabei das Ganze zu sortieren, weiß ja selbst nicht mehr was man zu alldem halten soll. Versuche mal das Wochenende zu reflektieren und auch die ganzen Pro & Contras für mich zu sortieren.
Letzte Woche nach dem Münster Spiel habe ich noch Frontzeck verteidigt, dazu stehe ich. Warum? Er hat mich seit seiner Amtsübernahme mit seiner ruhigen und sachlichen Art überzeugt. Alle, die diese Verpflichtung als Witz gesehen haben, denen habe ich keinerlei Bedeutung beigemessen, weil ich jedem Trainer eine faire Chance geben möchte. Vielleicht passt es ja, vielleicht passt es ja nur bei uns, so waren meine Gedanken. Ich habe auch nicht die Rückrunde als Maßstab genommen, zu groß war der Rückstand in meinen Augen und dass alle anderen Mannschaften noch ihre Punkte geholt haben, hat es ja nicht einfacher gemacht. Ich war zwar auch immer über die blutleeren Auftritte gegen direkte Konkurrenten verwundert, aber irgendwie haben ich das Ganze nicht dramatisch gesehen, weil ich irgendwie die Mannschaft als Grund gesehen hatte, zu verunsichert, zu viel Druck auf dem Kessel, zu lange Tabellenletzter, es war die Hinrunde, die uns in die 3. Liga geführt hat. MF konnte nur bedingt etwas dafür. Deswegen hatte ich ihm auch die Chance eingeräumt, dass er mit einer (eigenen) Vorbereitung und dem Spielermaterial seiner Wahl das Flagschiff FCK in ruhigere Gewässer, sprich Aufstiegsplätze führt.
Natürlich kann bei so einem Umbruch nicht gleich alles passen, kein Rädchen ins Andere greifen, die Mannschaft braucht Zeit (die sie nicht hat) und ein paar Spiele. Das habe ich der Mannschaft zugestanden und würde es ihr auch immer wieder zugestehen, wenn, ja wenn nicht dieser Samstag gewesen wäre…

Manche sagen, dass es nur dieses eine Spiel ist, ich glaube aber nicht daran. Im Rückblick auf die letzte Rückrunde und das Spiel in Halle muss man zu einem Schluss kommen, dass hier wohl schon seit einiger Zeit nicht die PS auf den Platz gebracht werden, die es benötigt.

An den Spielern kann es nicht liegen, wir haben die gesamte Mannschaft runderneuert

An dem fehlenden Einspielen kann es m.M. auch nicht nur liegen, denn andere Mannschaften in der 3. Liga (oder 2. Etc.) haben neue Mannschaften, müssen den Ausfall oder Weggang ihrer Leistungsträger verkraften und spielen schon besser als wir.

Am Vorstand kann es nicht liegen, denn er wurde erneuert und wir Fans können uns mit den Verantwortlichen (größtenteils) identifizieren und haben Vertrauen in ihre Arbeit.

An den Fans kann es auch nicht liegen, die anfängliche Euphorie sucht ja seinesgleichen, und auch nach den ersten Spielen kommen keine Pfiffe, Spieler werden nach Fehlern wieder aufgebaut.

Kommen wir zum Trainer, liegt es an ihm?

Ich bin kein Fan von Trainerentlassungen, habe N. Meier auch die Chance gegeben und muss sagen, zu lange!
Ist es bei Frontzeck genauso? Wenn wir das nur wüssten?!
Ich weiß, dass man seine Methoden, seine Art, seine Taktik, alles entweder so oder so sehen und interpretieren kann. Und das macht es doch so schwer. Ich sehen nun das ganze etwas differenzierter und kann nicht mehr sagen, dass die Leistung am Samstag nur daraus resultiert, dass wir keine eingespielte Mannschaft haben und es Zeit braucht. Das ist ein Punkt, den man zur Entschuldigung heranzieht, aber diese Leistung kann man einfach nicht entschuldigen! Man kann schlecht spielen, aber man kann als Mannschaft kämpfen, den Willen zeigen und man kann als Trainer auf so eine Leistung reagieren. Aber es kam da NICHTS…. Hierzu wurde ja schon alles gesagt. (keine Wechsel, keine Umstellungen, kein Taktikgeber im MF)

Jetzt sehe ich die Spiele Sonnenhof und Münster auch etwas in einem anderen Licht (wie gesagt, man kann sie so oder so sehen, je nach Blickwinkel). Diese nehme ich aber nicht als Grund für meine Meinung.
Irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass es bei MF so kommen könnte wie bei seinen anderen Stationen vorher. Ich sage bewusst mein Gefühl, weil ich es nicht weiß, dennoch habe ich gerade große Bauchschmerzen (wie viele auch). Es hängt halt brutal viel an dieser Saison, vor allem finanziell, deswegen kommen diese heftigen Reaktionen schon nach dem 4. Spieltag. Wir müssen aufsteigen um zu überleben!

Und nun kommt der berühmte Drahtseilakt, wie lange können wir so weitermachen? Wie lange bekommt der Trainer die Zeit? Was ist richtig, was Torschlusspanik?

Hier mal meine Gedanken zu Pro Und Contra:

MF ist ein ruhiger, sachlicher Trainer, der Erfahrung hat, der schon Buli-Mannschaften trainiert hat.
MF durfte seine Mannschaft zusammenstellen, hat die Vorbereitung gemacht, hat eine Idee, die er mit diesen Spielern umsetzen will, das braucht manchmal seine Zeit.
Wir haben erst den 4. Spieltag, haben die ersten 3 Spiele ganz ordentlich gespielt und bei den Toren Pech gehabt.
Es spielt ja die Mannschaft, nicht der Trainer
Eine fundierte Analyse kann man erst nach 10 Spielen machen.

Oder:
MF ist ein zu ruhiger Typ, das merkt man an der Spielweise, zu sehr auf Unentschieden aus.
Man bekommt das Gefühl, 1 Punkt ist besser als kein Punkt.
Hält zu lange an seinen Spielern fest, rotiert zu wenig, wechselt zu spät und oft nur Positionsgetreu (1:1 Wechsel)
Es fehlt oft der Mut, auch bei seinen Ansagen (es gibt keine Endspiele)
MF ist ein Dickkopf, zieht nur seine Linie durch, lässt sich nichts sagen (es kam der Eindruck auf, dass er Sievers zur 1 gemacht hat, nicht Gerry, kein Wort, dass er in Absprache mit ihm das getroffen hat)
Halle war die Bestätigung der Kritiker

Was ist jetzt nun richtig?

Ich kann beide Seiten verstehen, denke aber, dass wir uns nicht bis zum 10 Spieltag Zeit lassen sollten. Halle war zu eklatant um das schönzureden.
Ich denke, dass Bader nicht zu schnell reagiert um nicht zu früh seinen Fehler einzugestehen.
Ich könnte auch damit leben, wenn man das KSC Spiel als Endspiel ansieht und danach handelt (bzw. wenn es gut läuft dann die Linie beibehält)

Ich kann aber jetzt auch die (konstruktiven) Kritiker und ihre Argumentationen sehr gut verstehen und da auch mitgehen! (ich meine nicht die „ich hab´s euch gesagt, MF ist der falsche Trainer!“ ohne dies mit guten Argumenten zu bekräftigen)

Ich habe seit Samstag echt ein sehr ungutes Gefühl und die Verantwortlichen sind nicht zu beneiden, denn es muss gut überlegt sein und man weiß nicht, welche Entscheidung zu welchem weiteren Ergebnis führt.
Dennoch sollte man die Entwicklung unter Frontzeck mal beleuchten und prüfen, wo, wie und ob eine positive Entwicklung zu erkennen ist.

Und man sollte sich überlegen, wer als Alternative in Frage kommen könnte.

Ich wünsche mir nur, dass unser FCK wieder in die Spur kommt, egal mit welchem Trainer. Dennoch habe ich im Moment kein gutes Gefühl mit der aktuellen Konstellation. Dazu war Halle einfach zu sehr eine Bankrotterklärung!
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon alaska94 » 13.08.2018, 16:00


Funkemariechen hat geschrieben:
Mit Torsten Lieberknecht sei sogar schon ein passabler Nachfolger in Halle gesehen worden.

:nachdenklich: es nervt.....

Egal, ob Frontzeck auf Lukas Spalvis und Timmy Thiele als Doppelspitze baut oder stattdessen Julius Biada als Spielmacher aufstellt – ein Offensiv-Feuerwerk bleibt aus.

Biada als Spielmacher? Bisher wurde er als Doppelspitze mit Spalvis aufgestellt!! Und den ein oder anderen guten öffnenden Pass in die Spitze hab ich von ihm schon gesehen (Beispiel gegen 60 Pass auf Spalvis durch die Mitte...)

Auch die Flügel hängen durch, schaffen keine Überraschungsmomente.

Auch diesen Satz kann man so nicht stehen lassen. Locke find ich bärenstark. Noch ausbaufähig, aber technisch gut. Bei ihm würde ich mir mal einen Abschluss aus 2. Reihe wünschen.

Is mal wieder typisch. Läuft es mal nicht rund, wird hier alles niedergemacht. Und so wie @Sten auch schreibt, gewinnen wir gegen KSC sind wir fast schon wieder Meister.... :nachdenklich:


Also ich weiß ja nicht welche Spiele du gesehen hast, aber Biada hat nicht einmal die 2. Spitze gegeben, eher hängende Spitze oder 10er. Wenn du mit Locke Henlein meinst, Bärenstark? Ich sehe ihn nur mit den Schiri diskutieren, sich festrennen, oder den Gegner beim Pressing Foulen. Gefährliche Flanken? Fehlanzeige. Ach ich vergaß, kämpfen reicht ja für die meisten um ein Klasse Spieler zu sein



Beitragvon alaska94 » 13.08.2018, 16:04


potto hat geschrieben:Wenn es im Team schon Krach mit dem Trainer gibt, ist das meist der Anfang vom Ende.



Das sagt wer? Hat einer Beweise?



Beitragvon GerryTarzan1979 » 13.08.2018, 16:11


Ich glaube Hemlein ist auch ein Spieler, der unterschiedlich bewertet wird. Hemlein hat die ersten Spiele ordentlich gespielt, mehr nicht, dennoch hat man bei ihm das Gefühl, dass er sich reinhaut, Emotionen zeigt. Und das sehen die Fans und honorieren das. So nach dem Motto: wenn es spielerisch nicht so läuft, der kämpft wenigstens. Dass er es besser kann, hat er ja schon bewiesen. Wäre er in einer gut spielenden Mannschaft, dann würde es bei ihm auch besser aussehen.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon kh-eufel » 13.08.2018, 16:13


@GerryTarzan1979: Was ich da so rauslese, bist Du echt ein feiner Kerl. Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen, auch wenn ich ganz anders schreibe.

Letztlich wollen die, die draufhauen das gleiche wie die, die (noch) zurückhaltend sind. Der Kummer ist bei beiden Franktionen groß. ...und ich habe echt Angst seit Samstag; schon nach den ersten 5 Minuten. Da habe ich nämlich gesehen, dass auch die Mannschaft nicht mehr mitspielt.
Zuletzt geändert von kh-eufel am 13.08.2018, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Diablo-Rojo » 13.08.2018, 16:13


fckhighlander hat geschrieben:(...)
Schlauwieschlumpf


Er heißt Schlaubi-Schlumpf. Soviel Zeit muss sein. Warum muss ich grad an Agathe Bauer denken? :love:
RIP, Super Sic
RIP, Kentucky Kid



Beitragvon steppenwolf » 13.08.2018, 16:15


potto hat geschrieben:Was man so hört, hat Löhmannsröben dem Trainer schon recht früh gesagt, was er von seinen taktischen Fähigkeiten hält. Fernsehaufnahmen davon gibt es allerdings nicht.

Dazu scheint was mit Gerry zu sein. Das köchelt wohl alles schon länger vor sich hin.


Wir sollten mit solchen Gerüchten sehr, sehr vorsichtig umgehen. Stichwort Fake News.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 52 Gäste