Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon paulgeht » 07.08.2018, 21:01


Bild

Gesichtsverletzung: Hainault droht lange Pause

Der 1. FC Kaiserslautern muss wohl längere Zeit auf André Hainault verzichten. Der Abwehrmann zog sich im Heimspiel gegen Preußen Münster eine Gesichtsverletzung zu.

Hainault musste Mitte des zweiten Durchgangs ausgewechselt werden, nachdem er einen unabsichtlichen Schlag seines Gegenspielers abbekommen hatte. Nach kurzer Behandlung auf dem Feld musste der 32-Jährige blutend das Feld verlassen. Özgür Özdemir ersetzte ihn in der Innenverteidigung.

"Hoffentlich ist nicht auch das Jochbein betroffen"

"Er ist für das Spiel am Samstag in Halle sicher raus", sagte Michael Frontzeck. Der Kanadier habe sich einen Nasenbeinbruch zugezogen. "Hoffentlich ist nicht auch noch das Jochbein betroffen", ergänzte der FCK-Coach.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 09.08.2018:

Keine Operation bei André Hainault nötig

Die Befürchtungen von FCK-Trainer Michael Frontzeck haben sich nicht bestätigt: Nach seinem am Dienstag im Spiel gegen Münster erlittenen Nasenbeinbruch muss Innenverteidiger André Hainault nicht operiert werden.

Dies wurde am Donnerstag nach Rücksprache mit einem Spezialisten beschlossen. Michael Frontzeck hatte kurz nach dem Münster-Spiel zunächst eine schlimmere Verletzung befürchtet und auch einen Jochbeinbruch nicht ausgeschlossen. Wie der 1. FC Kaiserslautern über seine Social Media-Kanäle mitteilt, soll die Verletzung konservativ behandelt werden und der Kanadier so bald wie möglich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Für die Partie am Samstag in Halle steht Hainault aber auf keinen Fall zur Verfügung. Özgür Özdemir soll dort für ihn verteidigen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon fckhighlander » 08.08.2018, 11:50


gute Besserung Heini...
Jetzt die Chance für Özi, aber bitte nicht so einsteigen wie gegen Münster kurz vor knapp.
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon Schnullibulli » 08.08.2018, 16:12


Ja, auch von mir gute Besserung und möge nur dein Riechkolben etwas verbeult sein.

Ötzi, gib Gas.



Beitragvon Lonly Devil » 08.08.2018, 16:17


paulgeht hat geschrieben:... ...
Hainault musste Mitte des zweiten Durchgangs ausgewechselt werden, nachdem er einen unabsichtlichen Schlag seines Gegenspielers abbekommen hatte.
... ...


Gab es da nicht eine Richtlinie, dass die Schiris so ein Verhalten bei Kopfballduellen ahnden sollen?
Ich meine, da gab es eine Vorgabe dazu.

Meine bescheidene Meinung:
Wer so in ein Kopfballduell geht, nimmt eine Verletzung seines Gegenspielers in Kauf.

Gute Besserung, André.



:nachdenklich:
Das übermittelte Formular war ungültig. Versuche erneut, das Formular abzusenden.
Zitat: "Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
Eine glaubwürdige, aber noch nicht vernommene Aussage: "Wir haben keinen Plan mehr und wissen nicht was wir machen sollen"



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.08.2018, 07:49


Lonly Devil hat geschrieben:
paulgeht hat geschrieben:... ...
Hainault musste Mitte des zweiten Durchgangs ausgewechselt werden, nachdem er einen unabsichtlichen Schlag seines Gegenspielers abbekommen hatte.
... ...


Gab es da nicht eine Richtlinie, dass die Schiris so ein Verhalten bei Kopfballduellen ahnden sollen?
Ich meine, da gab es eine Vorgabe dazu.




Doch die gibt es. Selbstverständlich war es eine eklatante Fehlentscheidung hier nicht einmal eine gelbe Karte zu zeigen, passend zur Leitung des Vogels an der Pfeife.

Mal als Beispiel aus dem Spiel in Paderborn 2012:

Zwei Minuten später war dann klar, dass man mit dem Unentschieden zufrieden sein muss, als Denis Linsmayer nach einem ärgerlichen Foul (unabsichtlicher Ellbogeneinsatz im Gesicht des Gegenspielers) des Feldes verwiesen wurde.


Das war viel hamrloser als der Einsatz des Münsteraners. Aber man ist es ja gewohnt, die Platzverweise bekommen immer nur wir :wink:
Dauerkarte 2018/2019 (Südtribüne)



Beitragvon paulgeht » 09.08.2018, 11:26


Lonly Devil hat geschrieben:
paulgeht hat geschrieben:... ...
Hainault musste Mitte des zweiten Durchgangs ausgewechselt werden, nachdem er einen unabsichtlichen Schlag seines Gegenspielers abbekommen hatte.
... ...


Gab es da nicht eine Richtlinie, dass die Schiris so ein Verhalten bei Kopfballduellen ahnden sollen?(...)

Diese Linie gibt es. Zwar glaube ich weiterhin, dass das kein absichtlicher Schlag war - dann ist es natürlich eine klare Rote Karte - sondern unbeachsichtigt. Aber auch für fahrlässiges oder rücksichtsloses Spiel muss es Gelb geben.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Davy Jones » 09.08.2018, 15:12


Sehe ich genau so. Zwar lief das im Stadion zu schnell ab und war auch zu weit weg, um wirklich eine Absicht zu erkennen, allerdings gehört auch das geahndet. Notfalls nachträglich. Genau wie offensichtliche Schwalben oder andere Unsportlichkeiten, die dem Schiedsrichtergespann entgangen sind. Das große Problem ist hier nämlich meines Erachtens nicht einmal, dass die Strafen nicht hoch genug sind, sondern, dass es aus Sichts des Spielers durchaus das Risiko wert ist, eine Schwalbe oder andere Unsportlichkeit zu begehen. Gerade durch die geringe Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden, ist dabei Risiko dabei aber überschaubar.
Zuletzt geändert von Davy Jones am 10.08.2018, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Flo » 09.08.2018, 16:23


Keine Operation bei André Hainault nötig

Die Befürchtungen von FCK-Trainer Michael Frontzeck haben sich nicht bestätigt: Nach seinem am Dienstag im Spiel gegen Münster erlittenen Nasenbeinbruch muss Innenverteidiger André Hainault nicht operiert werden.

Dies wurde am Donnerstag nach Rücksprache mit einem Spezialisten beschlossen. Michael Frontzeck hatte kurz nach dem Münster-Spiel zunächst eine schlimmere Verletzung befürchtet und auch einen Jochbeinbruch nicht ausgeschlossen. Wie der 1. FC Kaiserslautern über seine Social Media-Kanäle mitteilt, soll die Verletzung konservativ behandelt werden und der Kanadier so bald wie möglich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Für die Partie am Samstag in Halle steht Hainault aber auf keinen Fall zur Verfügung. Özgür Özdemir soll dort für ihn verteidigen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon roterteufel81 » 09.08.2018, 18:51


Nochmal Glück gehabt. Weiterhin schnelle Genesung. Wird ganz dringend benötigt der Mann in unserem bislang besten Part, der Kette hinten.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste