Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 10.07.2018, 15:04


Bild

Krombacher wird neuer Bierpartner des FCK

Die langjährige Bierpartnerschaft der Karlsberg Brauerei beim FCK endet zu Beginn der neuen Saison. Stattdessen kann der 1. FC Kaiserslautern einen neuen Partner zum Start der Saison 2018/19 an seiner Seite begrüßen: Die Krombacher Brauerei aus dem Siegerland.

Markus Meyer, der Geschäftsführer der Karlsberg Brauerei GmbH, erklärt zum Ausscheiden auf dem Betzenberg: "Schweren Herzens endet eine einzigartige Partnerschaft mit einem einzigartigen Club. Unser Herz wird auch weiterhin für den FCK schlagen! Wir waren nicht nur Sponsor, sondern sind auch einer der größten Fans des FCK und werden es auch immer bleiben. Deshalb wird man uns natürlich auch weiterhin persönlich bei den Spielen des FCK im Fritz-Walter-Stadion antreffen. Wir freuen uns, dass unsere Tochter, die Vendis Gastro GmbH & Co. KG, weiterhin Getränkelieferant für den Betze bleibt."

Krombacher, die inhabergeführte Privatbrauerei aus dem Siegerland, freut sich auf Ihr zunächst auf fünf Jahre festgeschriebenes Engagement beim FCK: "Bei uns herrscht eine sehr große Vorfreude darauf, mit einem großen Traditionsklub wie dem FCK zusammenzuarbeiten. Wir haben einen großen Respekt vor der außergewöhnlichen Historie der Roten Teufel und freuen uns auf die tolle Anhängerschaft. Man spürt die Aufbruchsstimmung rund um den Betzenberg. Natürlich ist es aktuell eine herausfordernde Situation, aber genau in dieser wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass der FCK schnellstmöglich seinen Weg zurück in die Erfolgsspur schaffen kann", begrüßt Oliver Johannes, Repräsentant der Krombacher Brauerei die langfristig angelegte Zusammenarbeit.

Nach intensiven Gesprächen in den vergangenen Monaten loben sowohl die Vertreter der Karlsberg Brauerei als auch des neuen Bierpartners ausdrücklich die offenen, fair und professionell geführten Verhandlungen mit dem FCK und seinem Vermarkter Lagardère Sports. Klaus Drach, Direktor Marketing und Vertrieb beim FCK, äußerst sich zufrieden mit dem Austausch zwischen den verschiedenen beteiligten Parteien: "Bei allen marketingseitigen und wirtschaftlichen Erwägungen für den FCK ist es uns enorm wichtig, eine konstruktive und harmonische Übergabe herbeigeführt und damit eine zufriedenstellende Lösung für alle drei Parteien gefunden zu haben. Wir sind sehr dankbar für eine fantastische Kooperation über viele Jahrzehnte hinweg mit unserem langjährigen Partner Karlsberg. Mit unseren Fans gemeinsam können wir uns aber auch gleichermaßen nun auf einen sehr erfolgreichen und absolut verlässlichen neuen Bierpartner freuen, der das Thema Bier-Sponsoring beim FCK erfolgreich fortführen wird."

"Zuerst möchte ich mich noch einmal sehr herzlich bei der Karlsberg Brauerei für die jahrzehntelange, enge Partnerschaft bedanken. Diese war sicherlich nicht alltäglich. Gleichzeitig ist es ein tolles Zeichen für den FCK, mit Krombacher eine der größten deutschen Brauereien als neuen Partner gewinnen zu können. Dies beweist eindrucksvoll die Strahlkraft der Roten Teufel. Wir freuen uns auf die langfristige Zusammenarbeit", so der FCK-Vorstandsvorsitzende Michael Klatt.

Thorsten Rittersberger, Senior Director Team 1. FC Kaiserslautern bei Lagardère Sports Germany: "Wir bedanken uns bei der Karlsberg Brauerei für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und freuen uns, mit Krombacher eine Brauerei mit viel Erfahrung im Bereich Sportsponsoring als Partner für den FCK gewonnen zu haben. Der FCK und Krombacher werden die Partnerschaft mit unterschiedlichen Maßnahmen aktivieren und gemeinsam Mehrwerte schaffen."

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Bier-Sponsor: Krombacher soll Karlsberg ersetzen (Der Betze brennt, 04.07.2018)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon mb_1980 » 10.07.2018, 15:26


Es geht um Kohle. Die Krombacher Brauerei ist ein finanzkräftiger Partner. Für die Zukunft sicherlich nicht die schlechteste Entscheidung...



Beitragvon DirkDiggler6686 » 10.07.2018, 15:32


Sehr gut!
Liest sich ja so, dass es mit Karlsberg absolut einvernehmlich und im sehr Guten auseinander ging. Perfekt!
Wenn der Eine warum auch immer eben nicht mehr kann, muss ein Neuer her. Und es scheint ja in der "Firmenfamilie" zu bleiben...

Mein Theorie, dass Krombacher zudem auch Trikotsponsor macht (wie einst bei den Gummiadlern) ist mit dieser Pressemeldung dann wohl aber dahin.



Beitragvon Falsche9 » 10.07.2018, 15:37


Gutes Bier... Langfristiger Vertrag... Starker Partner... Bereitet einem halt keine Kopfschmerzen...in keiner Hinsicht. Aus meiner Sicht ein Coup :)
Liebe kennt keine Liga!



Beitragvon Rubert 1848 » 10.07.2018, 15:39


Die Plörr ist tot, lang lebe die Plörr. Ab jetzt wird nicht nur die Abholzung des Regenwaldes gestoppt, nein wir sorgen für dessen Wiederaufforstung!
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon Wutti10 » 10.07.2018, 15:54


Schade, muss man aber damit leben. Mit Krombacher hat man zumindest beim Bier etwas Bundesligaflair.

Aber wann kommen die Informationen zu den wichtigen Fragen?

Was kostet der 0,5er Becher?
Gibt's Rabatt für 5er oder 10er Gebinde?
Zuletzt geändert von Wutti10 am 10.07.2018, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Hainbachteufel » 10.07.2018, 15:56


Wir sollten unser Bestes tun, die Flora und Fauna des tropischen Regenwaldes zu erhalten. :D
Scheinbar alles sehr sauber und für alle Seiten zufrieden stellend abgewickelt. Sehr gut gemacht!!



Beitragvon wernerg1958 » 10.07.2018, 15:57


Manche müssen einfach saudumm daher reden! Der FCK muss sehen wo er bleibt. Karlsberg wollte oder konnte nicht mehr, bleibt aber weiter über die Tocher Vendis als Getränkelieferant Partner vom FCK. Und dass sich Krombacher als eine der ganz Großen Brauereien als Sponsor den FCK aussucht ist eine Hausnummer, und gleichzeitig auch ein Zeichen für andere die in den FCK investieren wollen oder könnten. Sehr gut meinen Herr der Anfang ist gemacht.



Beitragvon ImmerLautrer » 10.07.2018, 16:04


Bin seit 55 Jahren dem FCK treu und seit 42 Jahren dem UrPils. Daran kann auch dieser Deal nichts ändern. Die Krombacher-Plörre kommt mir nicht über die Lippen. Da muss ich dann halt im Stadion trocken bleiben. Es gibt aber auch ein davor und ein danach.

Treue und Partnerschaft gelten im Fußballgeschäft nichts mehr wenn einer mit ein paar Scheinen mehr wedelt. Damit muß man sich heutzutage wohl genauso abfinden wie mit Spielern, die heute das Vereinswappen küssen und dann bei dem nächstbesseren Angebot wieder weg sind.



Beitragvon WolframWuttke » 10.07.2018, 16:08


Kann mir jemand sagen, was genau dieser Satz bedeutet:
"Wir freuen uns, dass unsere Tochter, die Vendis Gastro GmbH & Co. KG, weiterhin Getränkelieferant für den Betze bleibt."

Heisst das die Karlsberg-Tochter liefert die Softdrinks + Krombacher?

Kann mir kaum vorstellen, dass Krombacher nur seinen Namen lesen will und den Ausschank weiterhin Karlsberg überlässt.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon chello1984 » 10.07.2018, 16:18


WolframWuttke hat geschrieben:Kann mir jemand sagen, was genau dieser Satz bedeutet:
"Wir freuen uns, dass unsere Tochter, die Vendis Gastro GmbH & Co. KG, weiterhin Getränkelieferant für den Betze bleibt."

Heisst das die Karlsberg-Tochter liefert die Softdrinks + Krombacher?

Kann mir kaum vorstellen, dass Krombacher nur seinen Namen lesen will und den Ausschank weiterhin Karlsberg überlässt.



Die Vendis GmbH ist soweit ich das weiß nur der "Lieferant" - also die würden auch Bitburger oder Becks bringen können. Denke einfach das die Abwicklung weiterhin über diesen "Zwischenhändler" läuft!
Zuletzt geändert von chello1984 am 10.07.2018, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert. (Andreas Brehme)
Fleischworschtfront :teufel2:



Beitragvon Davy Jones » 10.07.2018, 16:20


ImmerLautrer hat geschrieben:Bin seit 55 Jahren dem FCK treu und seit 42 Jahren dem UrPils. Daran kann auch dieser Deal nichts ändern. Die Krombacher-Plörre kommt mir nicht über die Lippen. Da muss ich dann halt im Stadion trocken bleiben. Es gibt aber auch ein davor und ein danach.

Treue und Partnerschaft gelten im Fußballgeschäft nichts mehr wenn einer mit ein paar Scheinen mehr wedelt. Damit muß man sich heutzutage wohl genauso abfinden wie mit Spielern, die heute das Vereinswappen küssen und dann bei dem nächstbesseren Angebot wieder weg sind.



Du weißt genauso wenig wie ich, um welche Beträge es hier geht. Beziehungsweise was genau der Anlass war. Von daher ist dein zweiter Abschnitt meines Erachtens recht substanzlos.



Beitragvon Lonly Devil » 10.07.2018, 16:21


Dann wünsche ich Krombacher eine gute und lange Zusammenarbeit mit dem 1.FCK ...

... und seinen Fans. :prost:
Das Rettungsseil wurde mit beiden Händen ergriffen. Jetzt heißt es, sich hoch zu arbeiten.



Beitragvon Chrisbee76 » 10.07.2018, 16:24


ImmerLautrer hat geschrieben:Treue und Partnerschaft gelten im Fußballgeschäft nichts mehr wenn einer mit ein paar Scheinen mehr wedelt.


Karlsberg konnte halt einfach nicht mehr so bezahlen wie bisher. Warum sollte der FCK sich schlechter stellen?
Dem Verein geht es finanziell selbst schlecht genug, da kann man keine Geschenke verteilen, auch an langjährige Partner nicht.

chello1984 hat geschrieben:Die Vendis GmbH ist soweit ich das weiß nur der "Lieferant" - also die würden auch Bitburger oder Becks bringen können. Denke einfach das die Abwicklung weiterhin über diesen "Zwischenhändler" läuft!


So isses.
Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.



Beitragvon WolframWuttke » 10.07.2018, 16:24


@chello1984 :daumen: Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Jetzt würde ich mich noch interessieren, ob das Gesamtpaket dem FCK mehr Geld einbringt als in der letzten Saison.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Devils-Supporter » 10.07.2018, 16:45


Dann mal Wilkommen auf dem Betze! Ich mag diese ganze Bit-Krom-Steiner Einheitsbrühe ja auch nicht besonders, aber es erfüllt seinen Zweck: Uns vor Dehydrierung und Unterhopfung zu bewahren! Und der Craft-Brauer von nebenan war ja eh unwahrscheinlich. So lange es an der Buzz noch Jever gibt, kann für die ein/zwei Bier im Stadtion darüber hinwegsehen.
Oder wie de dorschdische Pälzer saat: "Ich sauf alles was dinner is wie Waacheschmier"
Unsre Herrn, wer sie auch seien, sehen unsre Zwietracht gern. Denn solang sie uns entzweien, bleiben sie doch unsre Herrn!



Beitragvon Hephaistos » 10.07.2018, 16:52


Jever gehört Radeberger, was zu Dr. Oetker Gruppe gehört. Schmecken tuts genau so..



Beitragvon GerryTarzan1979 » 10.07.2018, 16:53


Finde das ist eine gute Nachricht. Natürlich schade für Karsberg, aber es war wahrscheinlich für sie finanziell nicht mehr machbar. Kämpfen ja mit den Umsatzzahlen.
Daher finde ich Krombacher eine gute Entscheidung!

Darauf ein Jever! ähm Krombacher! :daumen:
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon ImmerLautrer » 10.07.2018, 16:55


Davy Jones hat geschrieben:
ImmerLautrer hat geschrieben:Bin seit 55 Jahren dem FCK treu und seit 42 Jahren dem UrPils. Daran kann auch dieser Deal nichts ändern. Die Krombacher-Plörre kommt mir nicht über die Lippen. Da muss ich dann halt im Stadion trocken bleiben. Es gibt aber auch ein davor und ein danach.

Treue und Partnerschaft gelten im Fußballgeschäft nichts mehr wenn einer mit ein paar Scheinen mehr wedelt. Damit muß man sich heutzutage wohl genauso abfinden wie mit Spielern, die heute das Vereinswappen küssen und dann bei dem nächstbesseren Angebot wieder weg sind.



Du weißt genauso wenig wie ich, um welche Beträge es hier geht. Beziehungsweise was genau der Anlass war. Von daher ist dein zweiter Abschnitt meines Erachtens recht substanzlos.


Da ich kein Insider, daher weiß ich natürlich nicht um welche Beträge es geht. Ist auch egal. Auch wenn es ein paar Scheine mehr wären als man meinen könnte, würde das nichts an meiner Meinung ändern.

Du scheinst meine Meinung nicht zu teilen, das ist Dein gutes Recht. Meine Meinung aber als "substanzlos" qualifizieren zu wollen ist dann schon wieder unqualifiziert. Für mich sind Loyalität, Freundschaft und Partnerschaft hohe Werte, die ich nicht für ein paar oder auch ein paar mehr Scheine verkaufe. Hier geht es also um ein Wertesystem. Daher verstehe ich auch nicht so ganz, was Du in diesem Zusammenhang mit "substanzlos" meinst.



Beitragvon Hephaistos » 10.07.2018, 16:59


ImmerLautrer hat geschrieben:......


Volksweisheit: Beim Geld hört Freundschaft auf.



Beitragvon Davy Jones » 10.07.2018, 17:15


ImmerLautrer hat geschrieben:
Da ich kein Insider, daher weiß ich natürlich nicht um welche Beträge es geht. Ist auch egal. Auch wenn es ein paar Scheine mehr wären als man meinen könnte, würde das nichts an meiner Meinung ändern.

Du scheinst meine Meinung nicht zu teilen, das ist Dein gutes Recht. Meine Meinung aber als "substanzlos" qualifizieren zu wollen ist dann schon wieder unqualifiziert. Für mich sind Loyalität, Freundschaft und Partnerschaft hohe Werte, die ich nicht für ein paar oder auch ein paar mehr Scheine verkaufe. Hier geht es also um ein Wertesystem. Daher verstehe ich auch nicht so ganz, was Du in diesem Zusammenhang mit "substanzlos" meinst.



Ich bezeichne es in dem Sinne als substanzlos, weil es eben um viel mehr als nur ein paar Scheine geht. Was ist, wenn es hier über 5 Jahre um mehrere 100.000 € oder gar ein paar Millionen € geht?
Dass unser Verein finanziell nicht gut aufgestellt ist, ist dir ja sicher bekannt. Dass wir also auf größere Beträge nicht verzichten können ist auch klar. Überleg doch mal wie viele Jobs beim FCK darüber letztlich finanziert werden. Hätte man Karlsberg behalten hätten vielleicht viele den FCK verlassen müssen.

Genauso könnte es auch sein, dass Karlsberg nicht mehr ansatzweise so viel zahlen konnte wie zuvor und deshalb zurückgetreten ist, um den Verein nicht weiterzubelasten.

Substanzlos war das Ganze für mich, weil die Prämisse rein auf Vermutungen basiert und noch das zu „mit ein paar Scheinen“ die Tragweite des Ganzen heruntergespielt wird bei diesen Beträgen.



Beitragvon SEAN » 10.07.2018, 17:30


Krombacher gut, Karlsberg schlecht, Krombacher schlecht, Karlsberg gut, Bit besser...…Es gibt kein schlechtes Bier mehr, es gibt nur unterschiedliche Geschmäcker.

Was ich heutzutage für sehr wichtig halte ist, das man auch ein alkoholfreies Bier anbietet. Am besten auch gezapft, damit man von den "Wurfgeschossen" Flaschen wegkommt. Es gibt viele Menschen die mit dem Auto anreisen und kein Alk trinken können oder Menschen wie mich, die wegen Krankheit und der dazugehörigen Medikation kein Alk trinken dürfen. Ich war am Wochenende auf ner Kirmes, Wahnsinn, was da an alkoholfreiem Radler über die Theke gegangen ist. Warum sollte man den Umsatz nicht mitnehmen?
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon DirkDiggler6686 » 10.07.2018, 17:32


Für mich sind Loyalität, Freundschaft und Partnerschaft hohe Werte, die ich nicht für ein paar oder auch ein paar mehr Scheine verkaufe. Hier geht es also um ein Wertesystem. Daher verstehe ich auch nicht so ganz, was Du in diesem Zusammenhang mit "substanzlos" meinst.


Mit dieser Meinung kannst du aber in der heutigen Zeit eigentlich auch kein Fussballfan mehr sein.
Denn genau diese von dir gepriesenen Werte gibt es im Profifussball nicht mehr. geht auch gar nicht. Oder man spielt halt Kreisliga, da geht es noch.
Ergo kannst du mit dieser Einstellung auch zukünftig nichts mehr gut finden können, was der FCK vermelden wird, denn da werden diese (deine Werte) auch keine Rolle mehr spielen. Du wirst also mit deiner Meinung nichts mehr positiv bewerten können. Vielleicht musst du mal anfangen umzudenken....



Beitragvon Block8.1-Fan » 10.07.2018, 17:38


Ich finde es gut das die Übergabe professionell und ohne Reibereien geklappt hat, was bestimmt auch für Karlsberg nicht einfach war, nach einer solch langen Zeit.

Was mich aktuell am meisten interessiert, sind nicht die Zahlen, sondern wie es mit dem Namen der West weitergeht. Karlsberg-UrPils-Westtribüne ist ja jetzt Geschichte. Heißt es dann in Zukunft Krombacher 0,0 Alkoholfrei-Westtribüne? Fassbrause West? Naturtrübe Westkurve?
Eigentlich bin ich ein Supertyp. Aber ich kann wohl auch ein richtiger Arsch sein. (Mario Basler)



Beitragvon SalinenBetze » 10.07.2018, 17:41


SEAN hat geschrieben:Krombacher gut, Karlsberg schlecht, Krombacher schlecht, Karlsberg gut, Bit besser...…Es gibt kein schlechtes Bier mehr, es gibt nur unterschiedliche Geschmäcker.

Was ich heutzutage für sehr wichtig halte ist, das man auch ein alkoholfreies Bier anbietet. Am besten auch gezapft, damit man von den "Wurfgeschossen" Flaschen wegkommt. Es gibt viele Menschen die mit dem Auto anreisen und kein Alk trinken können oder Menschen wie mich, die wegen Krankheit und der dazugehörigen Medikation kein Alk trinken dürfen. Ich war am Wochenende auf ner Kirmes, Wahnsinn, was da an alkoholfreiem Radler über die Theke gegangen ist. Warum sollte man den Umsatz nicht mitnehmen?


Genau, Prost!
Das gab es bisher. Und alk-freies Bier wird es ganz bestimmt auch in zukunft geben, vlt. noch mehr Auswahl.
Die Zukunft beginnt jetzt...
Shitstorm geht mir da vorbei, wo er hin gehört...
Gehen Sie davon aus
100.000 Volt im Oberarm, aber kein Licht im Kopp (Andreas Schmitt)[/size]




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chrisbee76, Google [Bot], ml3107, sandman, Seb, Spiiwi und 53 Gäste