Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Flo » 08.07.2018, 16:09


Erste Testspiel-Niederlage: 0:2 gegen Ingolstadt

Der 1. FC Kaiserslautern hat im Rahmen seines Trainingslagers in Österreich die erste Testspiel-Niederlage der Sommervorbereitung kassiert. Gegen Zweitligist FC Ingolstadt verloren die Roten Teufel mit 0:2.

In Kematen mussten die Lautrer auf die angeschlagenen Kevin Kraus (Kniereizung) und Julius Biada (Schulterblessur) verzichten. In der ersten Halbzeit waren die Roten Teufel die unterlegene Mannschaft und kassierten binnen zwei Minuten zwei Gegentore. Robert Leipertz (32.) und Charlison Benschop (34.) sorgten für die 2:0-Halbzeitführung der Ingolstädter.

Rund 100 FCK-Fans in Österreich dabei

Zur Pause wechselte Trainer Michael Frontzeck nahezu komplett aus, nur Özgür Özdemir spielte die kompletten 90 Minuten durch. Die „neue“ Elf war nun besser in der Partie und erspielte sich einige gute Chancen. Unter anderem traf Dylan Esmel nur den Pfosten. Ein Tor wollte aber nicht mehr gelingen und so blieb es am Ende beim 0:2. Rund 100 FCK-Fans verfolgten die Partie live vor Ort.

Am Donnerstag, 12.07.2018 (17:00 Uhr) treffen die Lautrer auf den nächsten Zweitligisten. Gegner in Feldkirch/Österreich ist dann der VfL Bochum.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: FC Ingolstadt - 1. FC Kaiserslautern 2:0
Bild



Beitragvon Lonly Devil » 08.07.2018, 16:22


Von den 2 Spielen heute, pro HZ jeweils 2 verschiedene Mannschaften, hat mir das zweite besser gfefallen.
Zu HZ 1 ist besonders erwähnenswert, dass es nach dem Doppelschlag keinen Einbruch gegeben hat.
Die 2. HZ war ausgeglichener und es konnte auch das ein oder andere offensive Highlight gesetzt werden. Die heute leider fruchtlos blieben.

Warum wurde nach dem brutalen Foul an Hemlein (?) nicht der Platz gestürmt und der Übeltäter (Mistkerl elendiger) zur Rechenschaft gezogen? :shock:


MIST, 0:2 verloren!
Das Ergebnis zehrt an der bisherigen Testspielbilanz.
6 Spiele - "nur 15 Punkte" - 49:4 Tore :shock: :lol:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 08.07.2018, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
Das Rettungsseil wurde mit beiden Händen ergriffen. Jetzt gilt es, sich hocharbeiten.
Martin Wagner: "Von den 8 Jahren, die ich hier gespielt habe, waren wir 7 Jahre international dabei. Das war der Druck und die Erwartungshaltung die wir uns erarbeitet hatten, aber auch haben wollten".



Beitragvon Mike2803! » 08.07.2018, 16:23


2 Blöde Gegentore.
Sonst gibt es noch zu sagen dass ich Spaß am zusehen hatte da mal mit Zug zum Tor gespielt wird und mir im großen und ganzem die Abwehr gefallen hat.
Gottwalt fande ich meist sehr stark der junge macht druck auf die erfahrenen.
Hemlein bester Mann er rennt und ackert wie eine Maschiene und spielt auch mal gute Pässen in den Lauf.
Esmel muss cooler vor dem Tor werden dann Gut.

Fand die Vorstellung sehr gut und man hat extrem gekämpft obwohl es nur ein Testspiel war.

Huth übrigens auch gut wem ist er auch aufgefallen?



Beitragvon st266 » 08.07.2018, 17:22


Lonly Devil hat geschrieben:MIST, 0:2 verloren!
Das Ergebnis zehrt an der bisherigen Testspielbilanz.
6 Spiele - "nur 15 Punkte" - 44:3 Tore :shock: :lol:


49:4 eher
Wer nicht will findet Gründe, wer aber will findet Wege.



Beitragvon Lonly Devil » 08.07.2018, 17:27


st266 hat geschrieben:... ...
49:4 eher

Danke für den Hinweis, habs geändert.
Bei der ganzen Zählerei kann man sich ja mal vertun. :wink:
Das Rettungsseil wurde mit beiden Händen ergriffen. Jetzt gilt es, sich hocharbeiten.
Martin Wagner: "Von den 8 Jahren, die ich hier gespielt habe, waren wir 7 Jahre international dabei. Das war der Druck und die Erwartungshaltung die wir uns erarbeitet hatten, aber auch haben wollten".



Beitragvon kategorie abc » 08.07.2018, 17:30


Schade, das erste richtungweisende spiel deutlich verloren! An allen Positionen die schlechtere Mannschaft. Jetzt muss man natürlich daraus seine lehren ziehen. Jetzt erkennt man deutlich die schwächen um die neue Mannschaft des FCK, die natürlich vorhanden sind, und erkannt werden müssen, deshalb spielt man ja Testspiele. Natürlich hat "MF" durch gewechselt, aber die Schanzer haben auch probiert, oder geht man davon aus die haben das beste aufgeboten, natürlich nicht. Uns erwarten auch in der 3. Liga Mannschaften die vielleicht nicht schlechter spielen wie Ingolstadt. Deshalb war diese Niederlage hoffentlich lehrreich. Ich hoffe unser Trainer vertraut diesmal den richtigen Spielern, "nicht dass es ihm geht wie unserem Bundestrainer" :wink:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Lonly Devil » 08.07.2018, 17:46


kategorie abc hat geschrieben:Schade, das erste richtungweisende spiel deutlich verloren!... ...

So deutlich war das meiner Meinung nicht.
Weder vom Ergebnis noch von der Spielweise.
DIe individuelle Klasse der Einzelspieler machte bei den 2 Gegentoren wohl den Unterschied aus.

Dass im Trainingslager noch einiges an Arbeit zu bewältigen ist, dürfte auch jedem klar sein.
Das Rettungsseil wurde mit beiden Händen ergriffen. Jetzt gilt es, sich hocharbeiten.
Martin Wagner: "Von den 8 Jahren, die ich hier gespielt habe, waren wir 7 Jahre international dabei. Das war der Druck und die Erwartungshaltung die wir uns erarbeitet hatten, aber auch haben wollten".



Beitragvon weißherbschtschorle » 08.07.2018, 17:51


Mein Eindruck vom Spiel:
Wir haben ein Team,daß Bock auf Fussball hat.
Jede Mannschaftsaufstellung der 2 Halbzeiten kann man so spielen lassen.
Da gibt es kein grosses Leistungsgefälle.
Bin gespannt wie MF das steuert.
Vielleicht spielen wir mit einer Heim- u. einer Auswärtsmannschaft. :teufel2:
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon kuntztstück » 08.07.2018, 17:56


kategorie abc hat geschrieben:Schade, das erste richtungweisende spiel deutlich verloren! An allen Positionen die schlechtere Mannschaft. Jetzt muss man natürlich daraus seine lehren ziehen. Jetzt erkennt man deutlich die schwächen um die neue Mannschaft des FCK, die natürlich vorhanden sind, und erkannt werden müssen, deshalb spielt man ja Testspiele. Natürlich hat "MF" durch gewechselt, aber die Schanzer haben auch probiert, oder geht man davon aus die haben das beste aufgeboten, natürlich nicht. Uns erwarten auch in der 3. Liga Mannschaften die vielleicht nicht schlechter spielen wie Ingolstadt. Deshalb war diese Niederlage hoffentlich lehrreich. Ich hoffe unser Trainer vertraut diesmal den richtigen Spielern, "nicht dass es ihm geht wie unserem Bundestrainer" :wink:


Entweder ein Witz oder zu viel Sonne heute.



Beitragvon pucki08 » 08.07.2018, 17:57


Kann jemand der die Testspiele bishe mehr verfolgt hat ein Update zum Sievers/Grill Zweikampf geben? Ich hatte grade leider selbst ein Spiel und hab daher bisher selbst noch keine Eindrücke sammeln können.
Theoretisch ist der FCK erstklassig... Nur sollte das Ganze mal jemand unserem Bankkonto erklären :D



Beitragvon neinzuredbull » 08.07.2018, 17:57


Ein guter Test, weil er gegen eine starke Mannschaft klar zeigt, was schon gut funktioniert und an was noch gearbeitet werden muss, da aber noch ca. 3 Wochen Zeit sind, sehe ich vor allem Positives.
Zu den einzelnen Mannschaftsteilen

Tor: Hier hat mir Grill gut gefallen, da er in vielen Situationen, in denen die Schanzer aggressiv anliefen, die Ruhe bewahrte und spielerische Lösungen fand. Man hatte auch das Gefühl, das er bedenkenlos angespielt werden kann und nicht immer nur zum weiten Schlag greift. Zudem hat Grill, z.B. im DFB-Pokal Finale der A-Junioren, auch schon gezeigt, dass er auf der Linie ebenfalls stark ist. Bei Hesl konnte man gerade was den fußballerischen Aspekt betrifft, im Gegensatz zu Grill, klare Schwächen erkennen. Das Einbinden von Hesl ins Spiel führte immer zu langen Schlägen und der Ball war weg.

Abwehr: Hier hat mir vor allem Özdemir gefallen, der gerade in HZ 2 Ruhe ausgestrahlt hat und in Situationen, wo die Ingolstädter pressten, nicht den Ball weggedroschen hat, sondern auch unter Druck Wege fand über Kurzpassspiel im Ballbesitz zu bleiben. Auch hat er immer mal versucht sich mit nach vorne einzuschalten, könnte also auch einer fürs Aufbauspiel in der IV sein. Zudem kann ich mich bei ihm an keinen einzigen Fehlpass erinnern. Auch kaum Zweikämpfe verloren. Gottwalt wiederum besticht vor allem durch seine physische Stärke, ein richtiger Schrank :D
Manchmal ein bisschen ungestüm, aber im Zweikampf macht ihm keiner so schnell etwas vor. Da war ich positiv überrascht, dass er als einer, der aus Liga 5 kommt das zumindest in dieser Halbzeit, so solide gemacht hat. Dick hat seine Sache wie meistens recht souverän gemacht. Aber auch in Schad sehe ich kein schlechtes Backup. Offensiv zwar recht unauffällig, aber viel Einsatz und gute Schnelligkeit. Auf jeden Fall sehr couragiert und fußballerisch kann er auch etwas, zudem ist er noch sehr jung und damit noch am Anfang seiner Entwicklung. Negativ fiel mir hier Sternberg auf, der defensiv nicht immer sicher war und auch im Spiel nach vorne am Ehesten durch ungenaue Flanken und Sicherheitspässe auffiel. Kaum ein gelungener Vorstoß und defensiv auch nicht ganz sicher, mal sehen. Zu Sickinger als LV kann ich wie zu den meisten aus HZ 1 zu wenig sagen, da ich erst ab Min 30 geschaut hab.

Mittefeld: Hier stach vor allem Hemlein als RM raus. Für ein Testspiel ein Wahnsinns-Einsatz, sich in jeden Ball und Zweikampf reingeschmissen und defensiv wie offensiv schnell umgeschaltet. Auch geht er sehr robust in die Zweikämpfe, versucht dann aber auch nach Ballgewinn mit Hilfe seiner durchaus guten Schnelligkeit über die Außen abzugehen. Auch hat er die Großchance von Zuck zu Beginn von HZ 2 gut vorbereitet. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass er manchmal, vielleicht wegen etwas zu viel Ehrgeiz hastig oder unkonzentriert agierte und sich so ein wenig vom Spiel abbrachte. Aber an sich ein klasse Kerl, grade was die Einstellung angeht :daumen:
ALbaek ist einfach wichtig aufgrund seiner Übersicht und seiner teilweise genialen öffnenden Diagonalpässe. Mit seinen Pässen und Ideen kann er, wie ja schon in der Liga gezeigt, Abwehrreihen aushebeln und überspielen. Heute nicht so auffällig aber er hat auch unter Druck vom Gegner Ruhe am Ball und kann auf engerem Raum durch seine spielerische Stärke vieles lösen. Fechner noch mit kleineren Abspielfehlern, aber defensiv viel geholfen und sich einige Bälle erobert. Vor allem positiv sein schnelles Umschalten nach Ballgewinn in 2-3 Situationen. War auch die ganze Zeit bemüht und engagiert. Er braucht noch ein wenig Erfahrung und etwas mehr Ruhe in entscheidenden Momenten. Denke aber, dass er ein gutes Backup für die Mittelfeldachse Albaek/Löhmannsröben ist. Zuck fand ich, bis auf seinen Pass auf Esmel (Lupfer) zu unauffällig. Auch machte es für mich den Anschein, dass er körperlich oft zu schwach ist um sich gegen eben oftmals bullige Verteidiger durchzusetzen. Zu wenig die Tiefe in seinen Pässen und die 1 gg. 1-Duelle gesucht und eher Sicherheitspässe gespielt, im Gegensatz zu Hemlein über Rechts.

Sturm: Huth war mir im Gegensatz zu Esmel teilweise zu unauffällig. Hat selten die Eigeninitiative ergriffen und sich in Dribblings getraut. Aber trotzdem couragiert und kicken kann er auf jeden Fall. Denke er braucht noch ein wenig, aber wir haben ja auch Spalvis und Thiele.
Esmel wiederum hat die Ingolstädter Defensive immer wieder mit seinen schnellen Antritten und seiner Wendigkeit vor Probleme gestellt, die diese teilweise auch kaum lösen konnte. Immer wieder mutig die 1 vs. 1 Situation gesucht und auch sonst mit einer guten Einstellung auf dem Platz. Gute Übersicht beim Zuspiel zu Huth, der anschließend eine gute Chance liegen ließ. Mit dem Lupfer hätte er sich fast für sein klasse Spiel belohnt. Nicht ganz geklappt, war aber technisch klasse gemacht. Auch er hat positiv überrascht :daumen:

So, bisschen lang geraten, aber wollte einfach mal meine Gedanken vor allem zu der Leistung der Spieler in HZ 2 loswerden. Insgesamt gesehen sehe ich uns, auch wenn ich weiß, dass man das nach nur jetzt einem ernstzunehmenden Test nicht einfach so sagen kann, auf der linken Seite klar am Schwächsten aufgestellt. Sternberg wirkte defensiv nicht sicher und auch offensiv mit Fehlern, zudem hatte er in den letzten ca. 3 Jahren kaum Spielpraxis, hier könnte mal vielleicht auch mal die jungen Andric und Botiseriu testen, was glaube ich noch nicht gemacht wurde. Hat sich ja bei z.B. Esmel oder auch Gottwalt schon positiv dargestellt, so etwas mal zu probieren. Eine weitere ALternative wäre Dominik Schad, der scheinbar schon beide der Außenverteidigerrollen ausgefüllt hat und auch links verteidigen kann, dort hinzustellen. Auch Zuck war mir eben ein wenig zu unauffälig und ich bin mir auch nicht sicher, ob er die körperliche Stärke mitbringt, die in der 3. Liga von Nöten sein wird. Vielleicht fehlt den beiden auch einfach nur die Spielpraxis, aber eine ALternative wäre doch auch Dylan Esmel über links zu bringen. Da hat er meines Wissens nach in der Obeliga sowieso meistens gespielt und ich hab auch schon in vielen Oberligaspielen gesehen, dass Esmel auch mal Chancen liegen lässt. Warum also nicht auf die Außenbahn, wo er seine Stärken vielleicht sogar noch besser ausspielen könnte.
Alles in Allem sehe ich uns aber auf einem guten Weg, da Ansätze in Puncto Anlaufen oder auch Umschaltspiel schon klar zu erkennen waren. Auch merkt man mMn, dass wir nicht mitten in dem Prozess sind den Kader zu vervollständigen, sondern das die Jungs schon ein paar Spiele miteinander bestritten haben und somit auch schon viele Abläufe klar waren. So nochmal länger geworden, aber bei mir ist einfach so eine Vorfreude auf diese Saison vorhanden, sodass es einfach nur wahnsinnig Spaß macht zu fachsimpeln, wie alles in 3 Wochen aussieht und wie es um die Mannschaft steht. :teufel2: :daumen:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben.



Beitragvon Lestat » 08.07.2018, 18:37


kategorie abc hat geschrieben:Schade, das erste richtungweisende spiel deutlich verloren! .....

Ernsthaft jetzt? Eine 0:2 Niederlage in einem Testspiel gegen Ingolstadt soll deutlich und vorallem richtungsweisend sein??? Bisschen viel für ein Testspiel oder?
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon lauternfieber » 08.07.2018, 19:45


neinzuredbull hat geschrieben:Ein guter Test, weil er gegen eine starke Mannschaft klar zeigt, was schon gut funktioniert und an was noch gearbeitet werden muss, da aber noch ca. 3 Wochen Zeit sind, sehe ich vor allem Positives.
Zu den einzelnen Mannschaftsteilen

Tor: Hier hat mir Grill gut gefallen, da er in vielen Situationen, in denen die Schanzer aggressiv anliefen, die Ruhe bewahrte und spielerische Lösungen fand. Man hatte auch das Gefühl, das er bedenkenlos angespielt werden kann und nicht immer nur zum weiten Schlag greift. Zudem hat Grill, z.B. im DFB-Pokal Finale der A-Junioren, auch schon gezeigt, dass er auf der Linie ebenfalls stark ist. Bei Hesl konnte man gerade was den fußballerischen Aspekt betrifft, im Gegensatz zu Grill, klare Schwächen erkennen. Das Einbinden von Hesl ins Spiel führte immer zu langen Schlägen und der Ball war weg.

Abwehr: Hier hat mir vor allem Özdemir gefallen, der gerade in HZ 2 Ruhe ausgestrahlt hat und in Situationen, wo die Ingolstädter pressten, nicht den Ball weggedroschen hat, sondern auch unter Druck Wege fand über Kurzpassspiel im Ballbesitz zu bleiben. Auch hat er immer mal versucht sich mit nach vorne einzuschalten, könnte also auch einer fürs Aufbauspiel in der IV sein. Zudem kann ich mich bei ihm an keinen einzigen Fehlpass erinnern. Auch kaum Zweikämpfe verloren. Gottwalt wiederum besticht vor allem durch seine physische Stärke, ein richtiger Schrank :D
Manchmal ein bisschen ungestüm, aber im Zweikampf macht ihm keiner so schnell etwas vor. Da war ich positiv überrascht, dass er als einer, der aus Liga 5 kommt das zumindest in dieser Halbzeit, so solide gemacht hat. Dick hat seine Sache wie meistens recht souverän gemacht. Aber auch in Schad sehe ich kein schlechtes Backup. Offensiv zwar recht unauffällig, aber viel Einsatz und gute Schnelligkeit. Auf jeden Fall sehr couragiert und fußballerisch kann er auch etwas, zudem ist er noch sehr jung und damit noch am Anfang seiner Entwicklung. Negativ fiel mir hier Sternberg auf, der defensiv nicht immer sicher war und auch im Spiel nach vorne am Ehesten durch ungenaue Flanken und Sicherheitspässe auffiel. Kaum ein gelungener Vorstoß und defensiv auch nicht ganz sicher, mal sehen. Zu Sickinger als LV kann ich wie zu den meisten aus HZ 1 zu wenig sagen, da ich erst ab Min 30 geschaut hab.

Mittefeld: Hier stach vor allem Hemlein als RM raus. Für ein Testspiel ein Wahnsinns-Einsatz, sich in jeden Ball und Zweikampf reingeschmissen und defensiv wie offensiv schnell umgeschaltet. Auch geht er sehr robust in die Zweikämpfe, versucht dann aber auch nach Ballgewinn mit Hilfe seiner durchaus guten Schnelligkeit über die Außen abzugehen. Auch hat er die Großchance von Zuck zu Beginn von HZ 2 gut vorbereitet. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass er manchmal, vielleicht wegen etwas zu viel Ehrgeiz hastig oder unkonzentriert agierte und sich so ein wenig vom Spiel abbrachte. Aber an sich ein klasse Kerl, grade was die Einstellung angeht :daumen:
ALbaek ist einfach wichtig aufgrund seiner Übersicht und seiner teilweise genialen öffnenden Diagonalpässe. Mit seinen Pässen und Ideen kann er, wie ja schon in der Liga gezeigt, Abwehrreihen aushebeln und überspielen. Heute nicht so auffällig aber er hat auch unter Druck vom Gegner Ruhe am Ball und kann auf engerem Raum durch seine spielerische Stärke vieles lösen. Fechner noch mit kleineren Abspielfehlern, aber defensiv viel geholfen und sich einige Bälle erobert. Vor allem positiv sein schnelles Umschalten nach Ballgewinn in 2-3 Situationen. War auch die ganze Zeit bemüht und engagiert. Er braucht noch ein wenig Erfahrung und etwas mehr Ruhe in entscheidenden Momenten. Denke aber, dass er ein gutes Backup für die Mittelfeldachse Albaek/Löhmannsröben ist. Zuck fand ich, bis auf seinen Pass auf Esmel (Lupfer) zu unauffällig. Auch machte es für mich den Anschein, dass er körperlich oft zu schwach ist um sich gegen eben oftmals bullige Verteidiger durchzusetzen. Zu wenig die Tiefe in seinen Pässen und die 1 gg. 1-Duelle gesucht und eher Sicherheitspässe gespielt, im Gegensatz zu Hemlein über Rechts.

Sturm: Huth war mir im Gegensatz zu Esmel teilweise zu unauffällig. Hat selten die Eigeninitiative ergriffen und sich in Dribblings getraut. Aber trotzdem couragiert und kicken kann er auf jeden Fall. Denke er braucht noch ein wenig, aber wir haben ja auch Spalvis und Thiele.
Esmel wiederum hat die Ingolstädter Defensive immer wieder mit seinen schnellen Antritten und seiner Wendigkeit vor Probleme gestellt, die diese teilweise auch kaum lösen konnte. Immer wieder mutig die 1 vs. 1 Situation gesucht und auch sonst mit einer guten Einstellung auf dem Platz. Gute Übersicht beim Zuspiel zu Huth, der anschließend eine gute Chance liegen ließ. Mit dem Lupfer hätte er sich fast für sein klasse Spiel belohnt. Nicht ganz geklappt, war aber technisch klasse gemacht. Auch er hat positiv überrascht :daumen:

So, bisschen lang geraten, aber wollte einfach mal meine Gedanken vor allem zu der Leistung der Spieler in HZ 2 loswerden. Insgesamt gesehen sehe ich uns, auch wenn ich weiß, dass man das nach nur jetzt einem ernstzunehmenden Test nicht einfach so sagen kann, auf der linken Seite klar am Schwächsten aufgestellt. Sternberg wirkte defensiv nicht sicher und auch offensiv mit Fehlern, zudem hatte er in den letzten ca. 3 Jahren kaum Spielpraxis, hier könnte mal vielleicht auch mal die jungen Andric und Botiseriu testen, was glaube ich noch nicht gemacht wurde. Hat sich ja bei z.B. Esmel oder auch Gottwalt schon positiv dargestellt, so etwas mal zu probieren. Eine weitere ALternative wäre Dominik Schad, der scheinbar schon beide der Außenverteidigerrollen ausgefüllt hat und auch links verteidigen kann, dort hinzustellen. Auch Zuck war mir eben ein wenig zu unauffälig und ich bin mir auch nicht sicher, ob er die körperliche Stärke mitbringt, die in der 3. Liga von Nöten sein wird. Vielleicht fehlt den beiden auch einfach nur die Spielpraxis, aber eine ALternative wäre doch auch Dylan Esmel über links zu bringen. Da hat er meines Wissens nach in der Obeliga sowieso meistens gespielt und ich hab auch schon in vielen Oberligaspielen gesehen, dass Esmel auch mal Chancen liegen lässt. Warum also nicht auf die Außenbahn, wo er seine Stärken vielleicht sogar noch besser ausspielen könnte.
Alles in Allem sehe ich uns aber auf einem guten Weg, da Ansätze in Puncto Anlaufen oder auch Umschaltspiel schon klar zu erkennen waren. Auch merkt man mMn, dass wir nicht mitten in dem Prozess sind den Kader zu vervollständigen, sondern das die Jungs schon ein paar Spiele miteinander bestritten haben und somit auch schon viele Abläufe klar waren. So nochmal länger geworden, aber bei mir ist einfach so eine Vorfreude auf diese Saison vorhanden, sodass es einfach nur wahnsinnig Spaß macht zu fachsimpeln, wie alles in 3 Wochen aussieht und wie es um die Mannschaft steht. :teufel2: :daumen:


Sehr genau und differenziert beobachtet und zusammen gefasst, vielen Dank!



Beitragvon steppenwolf » 08.07.2018, 20:01


@kategorie abc

Ihr Nöler werdet wohl niemals Ruhe geben. Ingolstadt wird wohl um den Aufstieg in Liga 1 mitspielen. Von daher war das unterm Strich - trotz Ergebnis - ein positives Auftreten, das Hoffnung macht. Und ein 0:2 als „deutlich verloren“ zu bezeichnen? Da fällt einem nichts mehr zu ein. Gebt Ruhe und habt Geduld. Danke!
FORZA FCK :teufel2:
Dauerkarte 2018/19 (West, Block 6.2) - Wir kommen zurück



Beitragvon SGRK98 » 08.07.2018, 20:03


Abwehr: Hier hat mir vor allem Özdemir gefallen, der gerade in HZ 2 Ruhe ausgestrahlt hat und in Situationen, wo die Ingolstädter pressten, nicht den Ball weggedroschen hat, sondern auch unter Druck Wege fand über Kurzpassspiel im Ballbesitz zu bleiben. Auch hat er immer mal versucht sich mit nach vorne einzuschalten, könnte also auch einer fürs Aufbauspiel in der IV sein. Zudem kann ich mich bei ihm an keinen einzigen Fehlpass erinnern. Auch kaum Zweikämpfe verloren. Gottwalt wiederum besticht vor allem durch seine physische Stärke, ein richtiger Schrank
Manchmal ein bisschen ungestüm, aber im Zweikampf macht ihm keiner so schnell etwas vor. Da war ich positiv überrascht, dass er als einer, der aus Liga 5 kommt das zumindest in dieser Halbzeit, so solide gemacht hat. Dick hat seine Sache wie meistens recht souverän gemacht. Aber auch in Schad sehe ich kein schlechtes Backup. Offensiv zwar recht unauffällig, aber viel Einsatz und gute Schnelligkeit. Auf jeden Fall sehr couragiert und fußballerisch kann er auch etwas, zudem ist er noch sehr jung und damit noch am Anfang seiner Entwicklung. Negativ fiel mir hier Sternberg auf, der defensiv nicht immer sicher war und auch im Spiel nach vorne am Ehesten durch ungenaue Flanken und Sicherheitspässe auffiel. Kaum ein gelungener Vorstoß und defensiv auch nicht ganz sicher, mal sehen. Zu Sickinger als LV kann ich wie zu den meisten aus HZ 1 zu wenig sagen, da ich erst ab Min 30 geschaut hab.


Aber auch Heinault fand ich vorallem Defensive beränstark. Wie präzise er da zum Teil reingekrätscht hat selbst im Strafraum fand ich schon beindruckend. Ich glaube nicht das in der Innenverteidigung einer ihm seinen Platz streitig machen kann.


Huth war mir im Gegensatz zu Esmel teilweise zu unauffällig. Hat selten die Eigeninitiative ergriffen und sich in Dribblings getraut. Aber trotzdem couragiert und kicken kann er auf jeden Fall. Denke er braucht noch ein wenig, aber wir haben ja auch Spalvis und Thiele.


Fand ich nicht unbedingt, meiner Meinung nach war Huth heute deutlich besser wie Thiele oder Spalvis. Die sind mir zu wenig gerannt und angelaufen.



Beitragvon hierregiertderfck » 08.07.2018, 20:07


Im letzten Drittel ist das schon noch etwas dürftig. Vieles wurde da zu schlecht ausgespielt, die Flanken waren zum Großteil eine Katastrophe. Nun gut, dazu ist dieses Trainingslager ja wohl gedacht, zuvor ging es wohl hauptsächlich um die Kondition.

Alles in allem war das aber schon ok. Blöder Doppelschlag von Ingolstadt, ansonsten hat man sie relativ kalt gestellt.

Özdemir gefällt mir gut. Moderner Innenverteidiger... schnell, gute Spieleröffnung, zweikampfstark. Richtig gute Anlagen, der Kerl.
Gottwalt ist natürlich für sein Alter körperlich extrem weit, aber am Aufbauspiel muss er noch feilen. Ist mit seinen 20 Jahren aber natürlich durchaus drin, dass sich das verbessert.
Sickinger hat mir auch gut gefallen, Bergmann hat auch den ein oder anderen schönen Pass gespielt.

Bin mal gespannt, wie das am Ende des Trainingslagers aussieht, wenn Frontzeck wohl die potenzielle Startelf testet. Wenn da die besten zusammen spielen, wird das sicherlich eine schlagkräftige Truppe für die 3. Liga.



Beitragvon Schnullibulli » 08.07.2018, 20:20


Man muß eben auch beachten dass wir nur Drittligisten sind und gegen einen Zweitligist gespielt haben.
Noch dazu weiß man nicht was MF den Jungs mit auf den Weg gegeben hat. Spielweise und /oder ausprobieren von Spielzügen.
Alles hypothetisch. Ich bleibe dabei den Tests wenig Beachtung zu schenken und die Jungs machen zu lassen.

Mir waren Infos bezüglich wirtschaftlicher Aufstellung des Vereins lieber.
Ich glaube auch dass sich ab dem Bochum Spiel die erste Elf einspielen wird. Hoffe ich sogar, denn ich finde es elementar dass wir eingespielt in die Saison gehen. Wer die ersten 11 sind ist mir gleich, auch wenn ich Favoriten habe.
Ich finde es fatal wenn bis zum letzten Moment sich kein Stamm einspielen kann.
Einerseits hält dies zwar die Spannung extrem hoch, andererseits fehlen mir dann aber wichtige Automatismen.

Viel Spaß in Zams ihr Leut



Beitragvon AlterFritz1945 » 08.07.2018, 21:25


kategorie abc hat geschrieben:Schade, das erste richtungweisende spiel deutlich verloren! An allen Positionen die schlechtere Mannschaft. Jetzt muss man natürlich daraus seine lehren ziehen. Jetzt erkennt man deutlich die schwächen um die neue Mannschaft des FCK, die natürlich vorhanden sind, und erkannt werden müssen, deshalb spielt man ja Testspiele. Natürlich hat "MF" durch gewechselt, aber die Schanzer haben auch probiert, oder geht man davon aus die haben das beste aufgeboten, natürlich nicht. Uns erwarten auch in der 3. Liga Mannschaften die vielleicht nicht schlechter spielen wie Ingolstadt. Deshalb war diese Niederlage hoffentlich lehrreich. Ich hoffe unser Trainer vertraut diesmal den richtigen Spielern, "nicht dass es ihm geht wie unserem Bundestrainer" :wink:

Welches Spiel hast du gesehen ?
Wir waren, was die Chancen anbelangt absolut gleichwertig.
Dass die Laufwege noch nicht so stimmig sind ist doch wohl jedem klar. Daran wird ja auch noch 3 Wochen gearbeitet.
An allen Positionen die schlechtere Mannschaft, sehe ich hingegen nicht, was soll eine solche Aussage.
Sie ist, verzeih mir, völlig daneben.
Solltest dich beim nächsten Spiel in den Schatten stellen.
Zuletzt geändert von AlterFritz1945 am 08.07.2018, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon AlterFritz1945 » 08.07.2018, 21:31


lauternfieber hat geschrieben:
neinzuredbull hat geschrieben:Ein guter Test, weil er gegen eine starke Mannschaft klar zeigt, was schon gut funktioniert und an was noch gearbeitet werden muss, da aber noch ca. 3 Wochen Zeit sind, sehe ich vor allem Positives.
Zu den einzelnen Mannschaftsteilen

Tor: Hier hat mir Grill gut gefallen, da er in vielen Situationen, in denen die Schanzer aggressiv anliefen, die Ruhe bewahrte und spielerische Lösungen fand. Man hatte auch das Gefühl, das er bedenkenlos angespielt werden kann und nicht immer nur zum weiten Schlag greift. Zudem hat Grill, z.B. im DFB-Pokal Finale der A-Junioren, auch schon gezeigt, dass er auf der Linie ebenfalls stark ist. Bei Hesl konnte man gerade was den fußballerischen Aspekt betrifft, im Gegensatz zu Grill, klare Schwächen erkennen. Das Einbinden von Hesl ins Spiel führte immer zu langen Schlägen und der Ball war weg.

Abwehr: Hier hat mir vor allem Özdemir gefallen, der gerade in HZ 2 Ruhe ausgestrahlt hat und in Situationen, wo die Ingolstädter pressten, nicht den Ball weggedroschen hat, sondern auch unter Druck Wege fand über Kurzpassspiel im Ballbesitz zu bleiben. Auch hat er immer mal versucht sich mit nach vorne einzuschalten, könnte also auch einer fürs Aufbauspiel in der IV sein. Zudem kann ich mich bei ihm an keinen einzigen Fehlpass erinnern. Auch kaum Zweikämpfe verloren. Gottwalt wiederum besticht vor allem durch seine physische Stärke, ein richtiger Schrank :D
Manchmal ein bisschen ungestüm, aber im Zweikampf macht ihm keiner so schnell etwas vor. Da war ich positiv überrascht, dass er als einer, der aus Liga 5 kommt das zumindest in dieser Halbzeit, so solide gemacht hat. Dick hat seine Sache wie meistens recht souverän gemacht. Aber auch in Schad sehe ich kein schlechtes Backup. Offensiv zwar recht unauffällig, aber viel Einsatz und gute Schnelligkeit. Auf jeden Fall sehr couragiert und fußballerisch kann er auch etwas, zudem ist er noch sehr jung und damit noch am Anfang seiner Entwicklung. Negativ fiel mir hier Sternberg auf, der defensiv nicht immer sicher war und auch im Spiel nach vorne am Ehesten durch ungenaue Flanken und Sicherheitspässe auffiel. Kaum ein gelungener Vorstoß und defensiv auch nicht ganz sicher, mal sehen. Zu Sickinger als LV kann ich wie zu den meisten aus HZ 1 zu wenig sagen, da ich erst ab Min 30 geschaut hab.

Mittefeld: Hier stach vor allem Hemlein als RM raus. Für ein Testspiel ein Wahnsinns-Einsatz, sich in jeden Ball und Zweikampf reingeschmissen und defensiv wie offensiv schnell umgeschaltet. Auch geht er sehr robust in die Zweikämpfe, versucht dann aber auch nach Ballgewinn mit Hilfe seiner durchaus guten Schnelligkeit über die Außen abzugehen. Auch hat er die Großchance von Zuck zu Beginn von HZ 2 gut vorbereitet. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass er manchmal, vielleicht wegen etwas zu viel Ehrgeiz hastig oder unkonzentriert agierte und sich so ein wenig vom Spiel abbrachte. Aber an sich ein klasse Kerl, grade was die Einstellung angeht :daumen:
ALbaek ist einfach wichtig aufgrund seiner Übersicht und seiner teilweise genialen öffnenden Diagonalpässe. Mit seinen Pässen und Ideen kann er, wie ja schon in der Liga gezeigt, Abwehrreihen aushebeln und überspielen. Heute nicht so auffällig aber er hat auch unter Druck vom Gegner Ruhe am Ball und kann auf engerem Raum durch seine spielerische Stärke vieles lösen. Fechner noch mit kleineren Abspielfehlern, aber defensiv viel geholfen und sich einige Bälle erobert. Vor allem positiv sein schnelles Umschalten nach Ballgewinn in 2-3 Situationen. War auch die ganze Zeit bemüht und engagiert. Er braucht noch ein wenig Erfahrung und etwas mehr Ruhe in entscheidenden Momenten. Denke aber, dass er ein gutes Backup für die Mittelfeldachse Albaek/Löhmannsröben ist. Zuck fand ich, bis auf seinen Pass auf Esmel (Lupfer) zu unauffällig. Auch machte es für mich den Anschein, dass er körperlich oft zu schwach ist um sich gegen eben oftmals bullige Verteidiger durchzusetzen. Zu wenig die Tiefe in seinen Pässen und die 1 gg. 1-Duelle gesucht und eher Sicherheitspässe gespielt, im Gegensatz zu Hemlein über Rechts.

Sturm: Huth war mir im Gegensatz zu Esmel teilweise zu unauffällig. Hat selten die Eigeninitiative ergriffen und sich in Dribblings getraut. Aber trotzdem couragiert und kicken kann er auf jeden Fall. Denke er braucht noch ein wenig, aber wir haben ja auch Spalvis und Thiele.
Esmel wiederum hat die Ingolstädter Defensive immer wieder mit seinen schnellen Antritten und seiner Wendigkeit vor Probleme gestellt, die diese teilweise auch kaum lösen konnte. Immer wieder mutig die 1 vs. 1 Situation gesucht und auch sonst mit einer guten Einstellung auf dem Platz. Gute Übersicht beim Zuspiel zu Huth, der anschließend eine gute Chance liegen ließ. Mit dem Lupfer hätte er sich fast für sein klasse Spiel belohnt. Nicht ganz geklappt, war aber technisch klasse gemacht. Auch er hat positiv überrascht :daumen:

So, bisschen lang geraten, aber wollte einfach mal meine Gedanken vor allem zu der Leistung der Spieler in HZ 2 loswerden. Insgesamt gesehen sehe ich uns, auch wenn ich weiß, dass man das nach nur jetzt einem ernstzunehmenden Test nicht einfach so sagen kann, auf der linken Seite klar am Schwächsten aufgestellt. Sternberg wirkte defensiv nicht sicher und auch offensiv mit Fehlern, zudem hatte er in den letzten ca. 3 Jahren kaum Spielpraxis, hier könnte mal vielleicht auch mal die jungen Andric und Botiseriu testen, was glaube ich noch nicht gemacht wurde. Hat sich ja bei z.B. Esmel oder auch Gottwalt schon positiv dargestellt, so etwas mal zu probieren. Eine weitere ALternative wäre Dominik Schad, der scheinbar schon beide der Außenverteidigerrollen ausgefüllt hat und auch links verteidigen kann, dort hinzustellen. Auch Zuck war mir eben ein wenig zu unauffälig und ich bin mir auch nicht sicher, ob er die körperliche Stärke mitbringt, die in der 3. Liga von Nöten sein wird. Vielleicht fehlt den beiden auch einfach nur die Spielpraxis, aber eine ALternative wäre doch auch Dylan Esmel über links zu bringen. Da hat er meines Wissens nach in der Obeliga sowieso meistens gespielt und ich hab auch schon in vielen Oberligaspielen gesehen, dass Esmel auch mal Chancen liegen lässt. Warum also nicht auf die Außenbahn, wo er seine Stärken vielleicht sogar noch besser ausspielen könnte.
Alles in Allem sehe ich uns aber auf einem guten Weg, da Ansätze in Puncto Anlaufen oder auch Umschaltspiel schon klar zu erkennen waren. Auch merkt man mMn, dass wir nicht mitten in dem Prozess sind den Kader zu vervollständigen, sondern das die Jungs schon ein paar Spiele miteinander bestritten haben und somit auch schon viele Abläufe klar waren. So nochmal länger geworden, aber bei mir ist einfach so eine Vorfreude auf diese Saison vorhanden, sodass es einfach nur wahnsinnig Spaß macht zu fachsimpeln, wie alles in 3 Wochen aussieht und wie es um die Mannschaft steht. :teufel2: :daumen:


Sehr genau und differenziert beobachtet und zusammen gefasst, vielen Dank!

Gute Spielanalyse. Passt.



Beitragvon Willofser Teufel » 08.07.2018, 21:50


Bin auf der Durchreise nach Italien gewesen und habe mir das Spiel vor Ort angesehen. Es waren weitaus mehr als 100 FCK-Anhänger anwesend, von den Schanzern nur eine Hand voll. Ein traumhaft schön gelegenes Stadion und vom heimischen Verein, der in der 4. Liga in Österreich spielt, sehr gut organisiert. Ich fand wir haben gut gespielt, aber leider die Tore nicht gemacht. In der Offensive fehlt noch die Durchschlagskraft. Die Fans, die mit im Trainingslager sind, sprachen von einer guten Stimmung im Team. Das hat man auch gespürt. Im Gegensatz zur Nationalmannschaft zeigte sich unsere Mannschaft sehr volksnah. Wir sind in allen Mannschaftsteilen prima aufgestellt. Auch die Spieler von der zweiten Mannschaft können gut mithalten. Ich freue mich auf den Start in die neue Saison.



Beitragvon Betziteufel49 » 08.07.2018, 23:15


Ich glaube da wächst ein Team zusammen und dann verlieren wir 2:0. :(
So nicht meine Herren, auch wenn es nur ein Testspiel
war reist euch gefälligst zusammen wir sind ja nicht zum
Urlaub machen hier angereist!! :o
Ich denke das dies nur ein Ausrutscher war und es gegen Bochum besser läuft. :teufel2:
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaf und jetzt ab ins Bett mit Euch!! :(
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaaaf! :daumen:



Beitragvon JWalter » 09.07.2018, 00:04


kategorie abc hat geschrieben:Schade, das erste richtungweisende spiel deutlich verloren! An allen Positionen die schlechtere Mannschaft. Jetzt muss man natürlich daraus seine lehren ziehen. Jetzt erkennt man deutlich die schwächen um die neue Mannschaft des FCK, die natürlich vorhanden sind, und erkannt werden müssen, deshalb spielt man ja Testspiele. Natürlich hat "MF" durch gewechselt, aber die Schanzer haben auch probiert, oder geht man davon aus die haben das beste aufgeboten, natürlich nicht. Uns erwarten auch in der 3. Liga Mannschaften die vielleicht nicht schlechter spielen wie Ingolstadt. Deshalb war diese Niederlage hoffentlich lehrreich. Ich hoffe unser Trainer vertraut diesmal den richtigen Spielern, "nicht dass es ihm geht wie unserem Bundestrainer" :wink:


Ein bisschen hart, ein Spiel sollte nicht nur anhand des Ergebnisses bewertet werden. Es sind noch 3 gute und wichtige Testspiele zu absolvieren und vor allem gegen Elversberg muss es dann auch krachen. Dann ist die Vorbereitung fast zu Ende und man darf dann gerne auch den Klassenunterschied sehen.
Natürlich sollte man nicht unterschlagen, dass sich Ingolstadt in einer anderen Phase der Vorbereitung befindet (haben 2 Wochen später angefangen) und sich körperlich eigentlich auf schlechterem Niveau befinden müsste.

Ich bin insgesamt zuversichtlich, dass wir eine gute Rolle spielen können :teufel2: :daumen:



Beitragvon wkv » 09.07.2018, 07:52


Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob der ein oder andere die Bedeutung des Wortes "Testspiel" oder "Vorbereitung" kennt.
Und ob er realisiert hat, dass wir DRITTLIGIST sind.
Wo spielt Ingolstadt noch einmal?
Haben die auch eine komplett neue Mannschaft, die zum ersten Mal auf einen nennenswerten Gegner traf?

:nachdenklich:



Beitragvon GerryTarzan1979 » 09.07.2018, 08:12


Betziteufel49 hat geschrieben:Ich glaube da wächst ein Team zusammen und dann verlieren wir 2:0. :(
So nicht meine Herren, auch wenn es nur ein Testspiel
war reist euch gefälligst zusammen wir sind ja nicht zum
Urlaub machen hier angereist!! :o
Ich denke das dies nur ein Ausrutscher war und es gegen Bochum besser läuft. :teufel2:
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaf und jetzt ab ins Bett mit Euch!! :(


Manchmal weiß ich nicht, ob so ein Beitrag sarkastisch gemeint ist, oder nicht...

Wenn ja, bitte das nä. Mal besser markieren.

Wenn nicht, dann verschlägt es mir die Sprache...

Wenn eine Mannschaft gerade dabei ist (!!!) als Mannschaft zusammenzuwachsen, darf man also nicht verlieren? Hab ich nicht gewusst, aber danke für die Info.
Für dich muss die Mannschaft also jedes Spiel gewinnen, sogar ein Testspiel, sonst ist sie keine Mannschaft und alle haben ihren Beruf verfehlt?
Hallo?! TESTSPIEL!! Es wird AUSPROBIERT. Ich finde so eine Testspielniederlage natürlich auch nicht toll, aber ich fände es unheimlicher, wenn wir alle Testspiele gewinnen würden. Es kann nicht immer alles passen, ausserdem haben wir hauptsächlich Kondition gebolzt. Das Feintuning kommt ja noch.
Ausserdem hat ja noch nicht die erste 11 in der Besetzung zusammengespielt, wie wir sie gegen 1860 wahrscheinlich sehen werden. Also keine Panik. :D
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon alaska94 » 09.07.2018, 08:38


Willofser Teufel hat geschrieben:In der Offensive fehlt NOCH die Durchschlagskraft.


Ich hoffe dein NOCH stimmt. Die Durchschlagskraft war in den letzten Jahren immer unser Problem. Seit Runjahic, bzw. sogar davor schon. Ich habe gehofft mit komplett neuer Offensive wird das besser. Naja ich hoffe mal das NOCH die Durchschlagskraft fehlt und nicht LEIDER IMMER NOCH. Ansonsten finde ich waren wir sogar besser als Ingolstadt, Lass Ingolstadt drei Chancen gehabt haben mehr nicht. Gekämpft hat die Mannschaft auf jeden Fall, haben die Fans auch mit Applaus zurückgezahlt. Viel Ballbesitz hatten wir auch. WIr haben zwar gegen Mitte der zweiten Halbzeit sehr viele lange Bälle gespielt, aber die kamen an und haben einige gute Situationen vorangebracht. Was auf alle Fälle noch trainiert werden muss, sind flanken. Ich glaube 70% der Flanken gingen hinter das Tor oder weit über den Strafraum hinaus. Positiv, wir sind oft bis zur Grundlinie durchgekommen. Was man gesehen hat. Thiele und Spalvis werden wohl nicht oft Zusammen auf den Platz stehen. Sie sind sich zu ähnlich. Letztes Jahr hatten wir mit Osawe + Anderson/ Spalvis immer zwei unterschiedliche Stürmer auf dem Platz, einen Strafraumstürmer und einen schnellen der in die Tiefe geht. Vielleicht ist ja Esmel der neue Osawe, werden wir abwarten.

Auch wenn mein Beitrag vielleicht sehr negativ klingt, ich bin mit dem Gesehenen sehr zufrieden und habe richtig Lust auf die neue Saison.
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste