Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 14.06.2018, 18:13


Bild

Sebastian Andersson ablösefrei zu Union Berlin

Der 1. FC Kaiserslautern verliert seinen besten Torschützen: Mittelstürmer Sebastian Andersson, dessen Vertrag nach dem Abstieg in die 3. Liga ungültig wurde, wechselt ablösefrei zu Union Berlin.

Dies gab der Zweitligist aus Berlin-Köpenick am Donnerstagnachmittag bekannt. Andersson erhält einen Vertrag bis 2020, gültig für die Bundesliga und die 2. Bundesliga, und wird in der Pressemitteilung der "Eisernen" wie folgt zitiert: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei Union und auch auf die Stadt Berlin. Die 2. Bundesliga kenne ich inzwischen ganz gut und ich weiß, was von mir erwartet wird. Spiele werden durch Tore entschieden und davon will ich möglichst viele beisteuern."

Großer sportlicher und finanzieller Verlust für den FCK

Sebastian Andersson war erst am 31. August 2017 für kolportierte 700.000 Euro Ablöse von IFK Norrköping (Schweden) zum 1. FC Kaiserslautern gekommen und sollte eigentlich drei Jahre bleiben. Mit einer Quote von zwölf Treffern in 29 Liga-Spielen machte der Schwede schnell auch andere Klubs auf sich aufmerksam, darunter neben Berlin Medienberichten zufolge auch Interessenten aus der Bundesliga und aus dem Ausland.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2018/19
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hephaistos » 14.06.2018, 18:17


Na hoffentlich spielen sie wieder AllIn gegen den Abstieg. Enttäuschung pur.



Beitragvon Westkurvenalex » 14.06.2018, 18:26


Ich hatte ganz vergessen, dass er noch gar nicht weg war. Hatte ihn überhaupt nicht mehr auf dem Schirm. Na ja, dann eben tschüss.



Beitragvon Achim71 » 14.06.2018, 18:29


Union ? Ich hatte andere Vereine auf dem Schirm. Berlin ist enttäuschend für mich.
Alles Gute !



Beitragvon 4everfck » 14.06.2018, 18:30


Mir persönlich schmerzt es richtig das er geht, hatte bis zuletzt gehofft... die Nachricht macht mich sehr traurig. Aber trotzdem alles gute für die Zukunft Namensvetter.
Für immer Fritz-Walter-Stadion! Kategorie KL Jung-treu-laut



Beitragvon Thomas » 14.06.2018, 18:32


+++ Transfer-Ticker +++

Sebastian Andersson verabschiedet sich: "Thank you to all Rote Teufels"

Das schreibt Sebastian Andersson zum Abschied auf Instagram:

Sebastian Andersson hat geschrieben:To all rote teufels: I want to Thank you all for My time in the club. Unfortunately, we didnt reach the goal to stay in 2.bundesliga and that is of course a very big failure for everyone in the club. I really hope and believe that you Will make the promotion next year. And this Will be without me.
I wish the club all the best for the future!
Thank you for your Amazing support in bad Times like this.
Your Seb

Quelle: Instagram / Sebastian Andersson
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Block7 » 14.06.2018, 18:33


Bleiben ja nicht mehr viel übrig aus dem letztjährigen Kader.
Borrello könnte jetzt noch unterschreiben, dann dürfte die Kaderplanung fast abgeschlossen sein.



Beitragvon wernerg1958 » 14.06.2018, 18:34


Der Wechsel war ja zu erwarten aber ich haette andere Kaliber als Union als neue Stelle erwartet.Aber anscheinend hat man es schwer wenn man vom Absteiger kommt!



Beitragvon suYin » 14.06.2018, 18:34


Union, cooler Verein, dachte aber auch er hat "freie Wahl". Wollte bestimmt einfach mal in die Hauptstadt. Alles Gute!

Hier gibt es seinen ersten Tag bei Union als Video bei Facebook.
Bild



Beitragvon -Hans- » 14.06.2018, 18:34


Wenn man überlegt, wieviele Spieler ablösefrei wechseln konnten und somit die Chance auf ein nettes Handgeld hatten, ist das ja auch so ne Art Motivationgrundlage für miese Leistung. Hoffentlich ziehen die Veranwortlichen ihre Lehren daraus.
Gruß
Hans



Beitragvon MZ-Devil » 14.06.2018, 18:39


War doch zu erwarten! Wir sind trotzdem gut aufgestellt- gerade im Sturm.
Alles Gute!
Und wir greifen an!
P.S. Wenn ich mir den Eröffungskick angucke.... ich freu mich noch mehr auf unsere Jungs :lol:
Bin kein Troll- bin in Mz geboren und FCK“ler dank meiner Eltern seit Geburt... 👺



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.06.2018, 18:43


Jetzt ist es also offiziell. Andersson geht. War ja auch zu erwarten.
Jetzt also Union, überrascht mich auch, aber mir auch egal wo er spielt. Jedenfalls finde ich Union hebt sich ein wenig von den anderen Klubs in der 2. Liga ab (wegen Stadion und Weihnachtssingen, sonstige Aktionen) Mir nicht ganz unsympathisch. (ausser der Hofschneider letztes Jahr)
Wünsche Andersson alles Gute, vielleicht sieht man sich ja nochmal (als Gegner).
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)



Beitragvon Hephaistos » 14.06.2018, 18:48


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Wünsche Andersson alles Gute, vielleicht sieht man sich ja nochmal (als Gegner).


Hoffentlich nicht. Wir sollen auf und die absteigen.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.06.2018, 18:52


Hephaistos hat geschrieben:
GerryTarzan1979 hat geschrieben:Wünsche Andersson alles Gute, vielleicht sieht man sich ja nochmal (als Gegner).


Hoffentlich nicht. Wir sollen auf und die absteigen.


Warum Union? Da gibt es für mich mehrere Vereine, die ich lieber unten sehen würde. Die sind mir lieber als irgendwelche gesponserte Clubs.
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)



Beitragvon Hephaistos » 14.06.2018, 18:54


GerryTarzan1979 hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:
Hoffentlich nicht. Wir sollen auf und die absteigen.


Warum Union? Da gibt es für mich mehrere Vereine, die ich lieber unten sehen würde. Die sind mir lieber als irgendwelche gesponserte Clubs.


Ich habe noch etwas Sympatie für Stuttgart und BvB. Sonst sind alle Teams für mich Feinde (im sportlichen Sinne). Und die, die unsere besten Spieler abgreifen, sind die schlimmsten :teufel2:



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.06.2018, 19:08


Hephaistos hat geschrieben:
Ich habe noch etwas Sympatie für Stuttgart und BvB. Sonst sind alle Teams für mich Feinde (im sportlichen Sinne). Und die, die unsere besten Spieler abgreifen, sind die schlimmsten :teufel2:


Das mit Stuttgart darfst du aber nicht so laut sagen, das kommt bei manchen nicht gut an :D
Finde die aber auch noch gut, genauso BVB (schon komisch, oder?!) und irgendwie noch Lübeck.
Bin jetzt zwar kein "Fan" von Union, finde es aber klasse, was die so machen mit dem Weihnachtssingen, oder dass Fans mithelfen das Stadion zu renovieren. Hat was.

Aber so darf doch jeder seine anderen Vereine gut finden oder nicht.

Es zählt sowieso nur eine Mannschaft für uns!
"Olé rot-weiß, so laaft die Gschischt!"
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)



Beitragvon AllgäuDevil » 14.06.2018, 19:17


Neben Borrello der einzige, dessen Verlust richtig weh tut...... :weinen:
Deshalb auch, nur die besten Wünsche für SA.



Beitragvon FCK Nordpfalz » 14.06.2018, 19:19


Hab ich zwar nicht anders erwartet, finde ich aber trotzdem Schade.
Es war klar, dass wir unseren Top-Scorer nicht halten können.

Er hatte den Mut in einer schwierigen Phase zu uns zu kommen und ich denke er hat immer Einsatz gezeigt.

Von daher wünsche ich ihm sportlich wie persönlich alles Gute.



Beitragvon Hephaistos » 14.06.2018, 19:22


GerryTarzan1979 hat geschrieben:
Das mit Stuttgart darfst du aber nicht so laut sagen, das kommt bei manchen nicht gut an :D
Finde die aber auch noch gut, genauso BVB (schon komisch, oder?!) und irgendwie noch Lübeck.
Bin jetzt zwar kein "Fan" von Union, finde es aber klasse, was die so machen mit dem Weihnachtssingen, oder dass Fans mithelfen das Stadion zu renovieren. Hat was.


hatte mehrere Arbeitskollegen, die Stuttgartfans waren. Sie hatten aber auch Sympatien für den FCK. Und bei BvB: habe viele Freunde in Dortmund und bin da 2-3 mal im Jahr zu Gast.

Aber viele Verwandte, die ich 5-6 mal im Jahr besuche, leben in oder um Gladbach. Trotzdem interessiert mich ihre VfL Borussia überhaupt nicht.

Unions Fans haben geholfen Stadion auszubauen, weil Verein die Kriterien für die 3. Liga nicht mehr erfüllte und dabei fast insolvent war. Schau mal wieviel FCK- Fans kommen und helfen, sei es NLZ renovieren oder grade Wasserreste zu beseitigen, du wirst staunen :wink:



Beitragvon Lonly Devil » 14.06.2018, 19:30


Tschüß und verlauf dich nicht in Berlin. 8-)....................
Das Rettungsseil wurde mit beiden Händen ergriffen. Jetzt heißt es, sich hoch zu arbeiten.



Beitragvon 1:0 » 14.06.2018, 19:31


In der Tat hätte auch ich mir einen glamourösen Verein für ihn, den besten Spieler 2018, erwartet: Nürnberg, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Freiburg; selbst Mainz zur Not...
...aber Union Berlin? Hallo?



Beitragvon wkv » 14.06.2018, 19:31


Ich habe schon lange verlernt, einem Spieler hinterher zu trauern.

Danke, mach es gut, so denn.
Nemo me impune lacessit



Beitragvon Jupp64 Cologne » 14.06.2018, 19:33


Mal davon abgesehen, dass jemand wie ich, der mittlerweile von der E Jugend bis in die Ü50 ununterbrochen 47 Jahre aktiv Fußball spielt keine "Feinde" im Fußball kennt : Den Status "Feind" hat der FCK bei den meisten alteingesessenen "Kurven-Fußballern" längst verloren - da kommt doch eher ein automatischer Impuls auf, den Geldbeutel aufzumachen und einem Fan im FCK-Trikot einen "Fünfer" in die Hand zu drücken und ihm alles Gute zu wünschen.



Beitragvon Rheinhessenposten » 14.06.2018, 19:41


Naja, ich stelle grundsätzlich mal jegliche Motivation in Frage, wenn man nach knapp einem Jahr die Landessprache noch nicht mal so weit beherrscht, das man sich in dieser Sprache verabschiedet Oder beim neuen Verein vorstellt...

Daher.... Danke für die Tore, machs gut!
Unsre Heimat, unsre Liebe, in den Farben Rot Weiß Rot,
Kaiserslautern, 1900, wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon Gypsy » 14.06.2018, 20:56


-Hans- hat geschrieben:Wenn man überlegt, wieviele Spieler ablösefrei wechseln konnten und somit die Chance auf ein nettes Handgeld hatten, ist das ja auch so ne Art Motivationgrundlage für miese Leistung. Hoffentlich ziehen die Veranwortlichen ihre Lehren daraus.

Da hast du was erkannt. Alle unsere Spieler wussten, dass sie bei einem Abstieg enorm profitieren. Sie sind ablösefrei viel attraktiver für andere Vereine, ein Seufert hat es ja auch zugegeben dass der Kontakt zu Bielefeld schon sehr lange da war.Ein Moritz meinte, niemand hat sowas gerne in seiner Vita stehen statt niemand spielt dann halt gerne nächstes Jahr dritte Liga falls es do kommen sollte. . Der Verein leidet enorm durch den Abstieg, der Rest ( sogar mittelmäßige Jugendspieler wie Müsel) sind fröhliche Gewinner. Diese Erkenntnis schmerzt enorm und hinterlässt bei mir in der Fanseele eine große Wunde und die Erkenntnis, die ganze Zeit veräppelt wurden zu sein.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fisch und 11 Gäste