Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 30.05.2018, 08:04


Hauptsponsor und Bierlieferant: FCK führt Gespräche

Der 1. FC Kaiserslautern arbeitet auch abseits des Sportlichen mit Hochdruck an der kommenden Saison. Während die Suche nach einem Hauptsponsor läuft, verhandelt der FCK auch mit neuen Bierlieferanten.

Bereits seit längerer Zeit steht fest, dass sich "Top12" als Hauptsponsor zurückziehen wird. Entsprechend fahnden die Verantwortlichen des FCK nach einem neuen Werbepartner. Wie die "Rheinpfalz" am Mittwoch berichtet, befindet sich der Verein nach Angaben des Vorsitzenden des Aufsichtsrats Patrick Banf weiterhin in Gesprächen mit möglichen Hauptsponsoren.

Neuer Bierlieferant im Fritz-Walter-Stadion?

Das gilt auch für den Bierlieferanten. Der Vertrag mit dem bisherigen Partner "Karlsberg", der seit Jahren zum Sponsorenkreis der Roten Teufel gehört, läuft aus. Nun befinden sich beide Seiten in Verhandlungen. Allerdings befasst sich der Klub auch mit anderen Brauereien.

Lizenz-Unterlagen vier Tage vor Frist eingereicht

Derweil hat der Verein alle notwendigen Unterlagen für die Lizenz, auch die Auflagen und Bedingungen betreffend, vier Tage vor Ende der Frist eingereicht. Diese endete am gestrigen Dienstag. Die kommende Saison sei durchfinanziert, wie es vom Verein heißt. Mit einem positiven Bescheid seitens des DFB wird entsprechend gerechnet.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Sponsoren-Gespräche laufen - top12.de hört auf (Der Betze brennt, 05.05.2018)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Saarlänna » 30.05.2018, 08:21


Och nää das gudde Karlsberg :shock: :( :(
Bitte kein Bit :lol:
..schau in den Block und hör' und schrein, Kaiserslautern du bist nie allein!



Beitragvon Seb » 30.05.2018, 08:23


Hoffentlich ist das nur ein Druckmittel, damit Karlsberg zu gleichen Konditionen verlängert. Bitte kein Bitburger auf dem Betze. Da muss auch in der 3. Liga Qualität vor Geld gelten. :wink:



Beitragvon MrKlautern » 30.05.2018, 08:29


Dann sprech ich mich hier einfach mal für Bitburger aus :lol:



Beitragvon Latunji » 30.05.2018, 08:30


Nix gegen den Eifelchampagner :prost:
Der Getränkegeschmack ist erstmal unwichtig, die kohle muss stimmen..

Bin echt mal gespannt was für einen Haupt- bzw Trikotsponsor wir bekommen.. gibts da schon insiderwissen?
Zuletzt geändert von Latunji am 30.05.2018, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Südpälzer » 30.05.2018, 08:31


Auch wenn mir Karlsberg überhaupt nicht schmeckt, wären die mir immer noch lieber als irgendein langweiliges bundesweit angebotenes Bier, das auf Massengeschmack getrimmt ist.
Also nein zu Bitburger, Krombacher, Warsteiner und Co.! :x
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Hochwälder » 30.05.2018, 08:32


Seb hat geschrieben:Hoffentlich ist das nur ein Druckmittel, damit Karlsberg zu gleichen Konditionen verlängert. Bitte kein Bitburger auf dem Betze. Da muss auch in der 3. Liga Qualität vor Geld gelten. :wink:




Und Karlsberg hat die bessere Qualität??


Wie wäre es mit Parkbrei, Parkbrei ist ein guter Brei!!! :D



Beitragvon Seb » 30.05.2018, 08:36


Hochwälder hat geschrieben:
Seb hat geschrieben:Hoffentlich ist das nur ein Druckmittel, damit Karlsberg zu gleichen Konditionen verlängert. Bitte kein Bitburger auf dem Betze. Da muss auch in der 3. Liga Qualität vor Geld gelten. :wink:


Und Karlsberg hat die bessere Qualität?? :D


Geschmacklich schon, 1 Million Saarländer können sich da nicht irren :wink:



Beitragvon Saarlänna » 30.05.2018, 08:36


Hochwälder hat geschrieben:
Seb hat geschrieben:Hoffentlich ist das nur ein Druckmittel, damit Karlsberg zu gleichen Konditionen verlängert. Bitte kein Bitburger auf dem Betze. Da muss auch in der 3. Liga Qualität vor Geld gelten. :wink:




Und Karlsberg hat die bessere Qualität??



Natürlich! :teufel2:
..schau in den Block und hör' und schrein, Kaiserslautern du bist nie allein!



Beitragvon FCK58 » 30.05.2018, 08:39


Ich schlage Öttinger vor. Immerhin passt der "Geschmack" zur "Leistung" unserer Kicker. :wink:

Langfristige Sponsoren vergrault man nicht. Karlsberg kann gerne Bierlieferant bleiben. Immerhin sind sie ja schon lange genug dabei.
Dann aber bitteschön annähernd zum "Bestpreis". Geschenke an die Sponsoren können wir uns nämlich wirklich nicht mehr leisten. Insofern halte ich die Verhandlungen mit den anderen Brauereien für absolut richtig. Kann Karlsberg einigermaßen mithalten, dann ist es ok. Wenn nicht, macht eben die Konkurrenz den deal.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Tuesday78 » 30.05.2018, 08:44


Was viel wichtiger wäre, ob die Bierpreise auch so bleiben oder ob es günstiger wird :D



Beitragvon Hellfire_LD » 30.05.2018, 08:44


Ich bin ja dafür dass es endlich mal PFÄLZER Bier geben sollte.
Park&Bellheimer, Bischof, etc. Wenn man sich schon als Herz der Pfalz
präsentiert. Ansonsten bleibe ich gerne auch weiterhin beim Schorle.
In die Hölle ist es überall gleich weit.



Beitragvon Wutti10 » 30.05.2018, 08:45


Karlsberg muss derzeit die Mitarbeiterzahl reduzieren, was ja nicht unbedingt auf die Bereitschaft auf großzügiges Sponsoring hindeutet.
Woran es hängt, keine Ahnung, ich gebe mein Bestes um den Bierkonsum hochzuhalten.
:beer:



Beitragvon Schnullibulli » 30.05.2018, 08:51


Und ob 1 Mio Saarländer irren können. :D

Mir ist es gleich.
Allerdings versucht Bit im Saarpfälzischen Gebiet eh schon länger die Marktanteile zu erhöhen (weiß ich von Karlsberg- Mitarbeitern persönlich, und zwar von keinen die sich dort die Hände schmutzig machen).
Da wäre der Betze natürlich optimal.

Dazu kommt noch dass sich die Bit mit Marketing sehr gut auskennt, global Player ist.
Und denkt mal an Sonntag...
(das aber nur spekuliert)

Mir ist es eh egal welches Bier läuft, ich fahre meistens :D

Und als "Bitburger-Kind" kann ich euch versichern man gewöhnt sich auch an andere Biermarken.
Außer Kirner. Das geht echt gar nicht.

Evtl geht die Bitburger ja auch gleich mit auf die Brust.
Tausend mal besser als Latschenkiefer oder top24. Und immer noch regionaler Bezug.



Beitragvon rosicky » 30.05.2018, 08:52


ich glaube zwar, dass der Bierlieferant nicht unser größtes Problem ist, aber einen Wechsel würde ich SEHR begrüßen. Finde das Karlsberg im Stadion nicht so prickelnd :lol:
Bild



Beitragvon bjarneG » 30.05.2018, 08:57


Wenn ich Bier sehe, höre ich immer zwei Stimmen in mir:

Die eine sagt: "Trink es !"

Die andere sagt: "Hast Du nicht gehört ? Du sollst es trinken !"

:wink:
When i'm Liverpool 2018/19: https://youtu.be/7mWBaFBb5Ls



Beitragvon Saarlänna » 30.05.2018, 09:08


Ich hoffe ja wenigstens, auch wenn Karlsberg wegbricht, dass das Bier nicht anti-alkoholig wird, ansonsten muss ich mich ja jedes Mal schon Zuhause zuschütten :shock:
..schau in den Block und hör' und schrein, Kaiserslautern du bist nie allein!



Beitragvon Kaho » 30.05.2018, 09:11


Karlsberg kann doch gleich auf die Brust, wenn Sie frei ist. :) Wäre ich absolut begeistert. Dafür können Sie auch den Bierpreis noch 10ct anheben.



Beitragvon Stimpy001 » 30.05.2018, 09:11


Dann will ich mal nen ganz kühnen Vorschlag machen:

Die Höhl Äppelwoi- Westkurve (Naturtrüb) :D :lol:


Nein, Spaß beiseite, denke man sollte zu langfristigen Partnern stehen, wenn es möglich ist.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
Gegen Alleinherrscher wie Becca



Beitragvon jan » 30.05.2018, 09:13


Na dann einigen wir uns doch darauf.
Karlsberg bleibt der bierlieferant und Bitburger wird Trikot-und somit Hauptsponsor :teufel2:



Beitragvon Kuka95 » 30.05.2018, 09:18


Hellfire_LD hat geschrieben:Ich bin ja dafür dass es endlich mal PFÄLZER Bier geben sollte.
Park&Bellheimer, Bischof, etc. Wenn man sich schon als Herz der Pfalz
präsentiert. Ansonsten bleibe ich gerne auch weiterhin beim Schorle.


Und genau das wäre ein kapitaler Fehler. Diese Saarland-Pfalz-Rivalität ist im Alltag ja gut und schön.
Aber beim Fußball sollte man die einfach mal vergessen. So, so viele Saarländer sind FCKler, sodass auch an der Saar ein Sponsorenpotential besteht, dass man heben sollte. Wem bringt es denn etwas, den Verein auf die Grenzen der Pfalz zu reduzieren?
Das gilt nicht mal nur für die Saarländer, auch in anderen Regionen hat(te) der FCK eine große Strahlkraft. Es ist nur von Vorteil, wenn sich möglichst viele Menschen als Teil des FCK fühlen - grenzübergreifend.
Und wenn der -regional stark verankerte - Biersponsor dazu beiträgt, sollte man es machen.

PS; Das Urpils ist ein gutes Betze-Bier.



Beitragvon Saarlänna » 30.05.2018, 09:21


Kuka95 hat geschrieben:
Hellfire_LD hat geschrieben:Ich bin ja dafür dass es endlich mal PFÄLZER Bier geben sollte.
Park&Bellheimer, Bischof, etc. Wenn man sich schon als Herz der Pfalz
präsentiert. Ansonsten bleibe ich gerne auch weiterhin beim Schorle.


Und genau das wäre ein kapitaler Fehler. Diese Saarland-Pfalz-Rivalität ist im Alltag ja gut und schön.
Aber beim Fußball sollte man die einfach mal vergessen. So, so viele Saarländer sind FCKler, sodass auch an der Saar ein Sponsorenpotential besteht, dass man heben sollte. Wem bringt es denn etwas, den Verein auf die Grenzen der Pfalz zu reduzieren?
Das gilt nicht mal nur für die Saarländer, auch in anderen Regionen hat(te) der FCK eine große Strahlkraft. Es ist nur von Vorteil, wenn sich möglichst viele Menschen als Teil des FCK fühlen - grenzübergreifend.
Und wenn der -regional stark verankerte - Biersponsor dazu beiträgt, sollte man es machen.

PS; Das Urpils ist ein gutes Betze-Bier.


Super Beitrag, danke :daumen:
..schau in den Block und hör' und schrein, Kaiserslautern du bist nie allein!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 30.05.2018, 09:22


Karlsberg ist jetzt solange dabei, da wäre es irgendwie ein komisches Gefühl wenn wir die verlieren würden. Und außerdem trinke ich es gerne, auch als Pfälzer :D Bit fände ich schade. Ein regionaler Bezug sollte hier erhalten bleiben. So ist etwa in der Sap Arena auch immer schade, dass die dort die Warsteiner Plörre verkaufen, statt auf das heimische Eichbaum zu setzen.
Omnia vincit amor



Beitragvon Schnullibulli » 30.05.2018, 09:23


Klar soll man zu langjährigen Partnern stehen.
Nur ist es auch ne Frage wieviel KB bietet. Wo liegt deren Angebot und wo das der möglichen anderen Anbieter. Und wie weit kann/will sich die KB weiter einbringen?
Hinzu kommt das es ne Frage ist wie alt die aktuellen Anlagen sind. Aus eigener Erfahrung kann ich Ich dir versichern dass die Karlsberg den Geldbeutel in dem Bereich nicht so gern öffnet. Ein Wechsel hätt wohl auch zur Folge dass es komplett neue Anlagen gäbe.
Was in puncto Unterhaltung auch nicht zu verachten ist. (das würde wohl bei jeder Biermarke passieren).
Ob es alkoholfrei wird entscheidet nicht der bierpartner. Das macht noch der Veranstalter.



Beitragvon wernerg1958 » 30.05.2018, 09:27


Das man wenn Vertäge auslaufen in Verhandlungen gehen muß und auch nach Rechts und Links schauen sollte ist nun kein besonderes Wunder, sondern das erwarte ich von einer guten Führung. Ob das Bier nun Karlsberg sein muß :( mir wäre Kirner wesentlich lieber! :teufel2:
Aber am Ende ist das egal. In der Rheinpfalz steht auch daß Albeck und Vucur sich noch weitere Bedenkzeit erbeten, für mich sehr verständlich die wollen Wissen wie es nach dem 03.06.2018 weitergeht, ich würde das auch Wissen wollen. Bleibt mein Chef Klatt, Bleibt Boris Notzen ist Geld da um in Liga 2 zukommen etc. Da denke ich hängt jetzt viel wenn nicht alles dran am Ergebnis vom Sonntag.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 11 Gäste