Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 16.04.2018, 12:18


Bild

Müller: "Wir hauen alles in den Topf rein"

Nach dem 30. Spieltag beträgt der Rückstand des FCK acht Punkte auf den Relegationsrang. Marius Müller betonte trotzdem, dass die Mannschaft nicht aufgeben werde. Sportvorstand Martin Bader hob einmal mehr den starken Zusammenhalt zwischen Team und Fans hervor.

Viel schlimmer hätte der 30. Spieltag für den 1. FC Kaiserslautern wohl nicht verlaufen können. Nach der bitteren 2:3-Niederlage in Bochum punktete auch noch die Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt. Der Relegationsrang ist nun vier Spieltage vor Schluss acht Punkte entfernt. "Es wird nicht einfacher, das ist uns allen bewusst", räumte Marius Müller am Sonntagabend bei "Flutlicht" ein. Doch der Keeper bestätigte trotz bald aussichtsloser Situation einmal mehr die Devise der vergangenen Wochen: Aufgegeben wird auf dem Betzenberg nicht. "Es gibt noch zwölf Punkte zu holen", so Müller. "Solange es noch nicht rechnerisch besiegelt ist, hauen wir alles in den Topf rein, was es gibt."

Bader: "Wir wollen gegen Dresden gewinnen"

Sportvorstand Martin Bader richtete den Blick ebenfalls voraus und dachte schon an das kommende Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr, Fritz-Walter-Stadion). "Wir wollen gegen Dresden gewinnen und Dresden vielleicht noch mal mit reinziehen", sagte der 50-Jährige gegenüber der "Rheinpfalz" am Montag. Die SGD steht nach der 0:4-Schlappe am vergangenen Spieltag gegen Kiel mit 37 Zählern auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz, punktgleich mit dem FC St. Pauli, das auf den Relegationsrang abgerutscht ist.

"Das hilft uns auch in den Gesprächen mit Spielern"

"Wir haben eine Vorrunde unter allen Möglichkeiten gespielt, spielen eine ordentliche Rückrunde", begründete Bader die prekäre Ausgangslage, mit der die Roten Teufel in das Duell mit Dresden gehen. Lobend hervorhob er die Einstellung der Mannschaft, die einmal mehr um ihr letztes Hemd gekämpft und sich damit auch Anerkennung vom mitgereisten Anhang verdiente hatte. "Bei uns muss kein Fan rufen 'Wir woll’n euch kämpfen sehen'", betonte Bader, der den Schulterschluss zwischen Spielern und Anhänger als wichtigen Faustpfand in der Planung für die kommende Spielzeit bezeichnete. "Die Stimmung ist seit Februar überragend. Das hilft uns auch in den Gesprächen mit unseren Spielern, die wir im Abstiegsfall halten wollen", sagte der Sportvorstand.

Quelle: Der Betze brennt / SWR / Rheinpfalz
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon carpe-diabolos » 16.04.2018, 13:00


Von Spiel zu Spiel denken:

3 Punkte gegen Dresden = 32

0 - 1 - 3 Punkte in Bielefeld = 32 / 33 / 35
Bei einem Sieg sind garantiert Mannschaften wieder in Reichweite

3 Punkte gegen Heidenheim = 35 / 36 / 38
Falls wir mit 35 Punkten Minimum in das letzte Spiel gehen, ist der Platz 16 noch erreichbar. da bin ich mir sicher.

Aufgeben gilt nicht, ansonsten heißt es, mit anstand abschied nehmen und Werbung für die nächste Saison bei Zuschauern und unterschriftswilligen Spielern betreiben.

2018/2019: 2 DK Süd
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen



Beitragvon KLKiss » 16.04.2018, 13:13


paulgeht hat geschrieben:Müller: "Wir hauen alles in den Topf rein"


Leider hat der Topf ein Loch das zu spät gestopft wurde. Jetzt kannst du den Topf nur noch in die Tonne hauen, leider :cry:
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon Fck1976* » 16.04.2018, 13:34


Meine Angst : Es ist zu spät! Die Norbert Meier Hypothek aus der Vorrunde war zu hoch



Beitragvon Otto78 » 16.04.2018, 13:34


:teufel2: Auch wenn das Eis schon sehr brüchig ist, gibt es doch noch den Hauch einer Chance, das rettende Ufer mit viel Glück zu erreichen!

Es muss sich gewehrt werden bis zum (vielleicht bitteren) Ende!
Und wenn schon absteigen, dann bitte mit Anstand und Applaus! :applaus: :beer: :doppelhalter: :schal:
Egal was passiert ich bleibe treu



Beitragvon Teufel51 » 16.04.2018, 13:38


Last Sie ersteinmal Spielen und wenn wirklich alles gegen wird,gehen wir halt in Liga 3.
Aber erst wenn rechnerisch nichts mehr geht,selbst dann darf auf dem Platz nichts verschenckt werden.



Beitragvon MrXYZ777 » 16.04.2018, 13:49


Holen wir aus der letzten 4 Spielen 12 Punkte, werden wir noch 16., und haben 2 Bonusspiele gegen den KSC



Beitragvon KLKiss » 16.04.2018, 13:57


Hätten wir in Bochum gewonnen, was für mich ein 50/50 Spiel war. Doch da hatten wir leider Pech, hätten ja auch gewinnen können, doch der Fußball Gott ist leider nicht mit uns.
Daher ist es zwar rechnerisch noch möglich, aber sind wir ehrlich, das war es leider.
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon henrycity » 16.04.2018, 14:05


Wir sollten für dritte Liga den Kader planen und das sofort.
Der Verbleib in der zweiten Liga ist nur noch
Wunschdenken.
In den letzten zwei Spielen ist die Entscheidung endgültig gefallen für mich allerdings schon nach den Spielen gegen Greuther und Aue.

Glaubt nicht dass ich nicht dennoch hoffe aber
realistisch gesehen ist die dritte Liga jetzt besiegelt.
Bin jetzt eher gespannt welchen Kader wir für die dritte Liga aufbieten können.



Beitragvon MrXYZ777 » 16.04.2018, 14:14


henrycity hat geschrieben:Wir sollten für dritte Liga den Kader planen und das sofort.
Der Verbleib in der zweiten Liga ist nur noch
Wunschdenken.
In den letzten zwei Spielen ist die Entscheidung endgültig gefallen für mich allerdings schon nach den Spielen gegen Greuther und Aue.

Glaubt nicht dass ich nicht dennoch hoffe aber
realistisch gesehen ist die dritte Liga jetzt besiegelt.
Bin jetzt eher gespannt welchen Kader wir für die dritte Liga aufbieten können.


Mit der Einstellung wären wir 2007/2008 nach dem 28. Spieltag abgestiegen...

So lange es noch rechnerisch möglich ist, muss man daran glauben. Die anderen Mannschaften spielen noch teilweise gegen einander. Wie ich schon gesagt habe, holen wir 12 Punkte, werden wir Platz 16 erreichen. Bei nur einem Unentschieden oder Niederlage sind wir weg...



Beitragvon Hephaistos » 16.04.2018, 14:20


Das kann man doch gar nicht mit 2008 vergleichen. Da war ein Team, nur die Trainingsmethoden waren sehr schlecht. Als dann Kuntz kam und die Euphorie stieg, gabs kein Halten mehr. Dazu waren die Teams anders und die Liga war nicht so abartig ausgeglichen. Tabellenführer verliert 3 Spiele am Stück und bleibt immer noch Tabellenführer. Der Dritte hat auswärts in den letzten 10 Spielen nur ein Sieg geholt, bleibt aber trotzdem Dritte usw... Es wird diesmal nicht reichen, selbst wenn wir noch 3 Siege einfahren.



Beitragvon soundso1900 » 16.04.2018, 14:21


Hätte hätte Fahradkette...manche bemerken den Böller im Arsch erst wenn er explodiert...



Beitragvon Grosso80 » 16.04.2018, 14:22


Der Kampf scheint aussichtslos zu sein. Sehr schade, da sich die Jungs im Jahr 2018 um 180 Grad gedreht haben.
Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und nicht zurück.
2 DK West 2018/2019
Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende!



Beitragvon Rubert 1848 » 16.04.2018, 14:24


Leider haben wir in der Vorrunde geschlafen und in der Rückrunde die entscheidenden Spiele vergeigt. Eine Serie konnten wir nie starten, stattdessen folgte dem Höhepunkt jeweils der Rückschlag. So kam das rettende Ufer zu keinem Zeitpunkt in Sichtweite.

Der Topf ist leer. Die Dicke sitzt längst beim Abschminken und wundert sich, dass einige immer noch auf ihren Sitzen verharren.

Die Vorstellung ist vorbei. Es geht jetzt um seriöse Planung für Liga drei, nicht um alberne Durchalteparolen.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon rainero61 » 16.04.2018, 14:27


Ja, die Hypothek der schlechten Vorrunde war zu hoch, aber wir haben auch in der Rückrunde das eine oder andere Schlüsselspiel vergeigt. Ich erinnere nur an Aue und Fürth. Wenn wir hier gepunktet hätten, wäre alles noch möglich. Auch das Heimspiel gegen Sankt Pauli war nicht das gelbe vom Ei. Deswegen stehen wir auch zurecht da, wo wir aktuell stehen. Die Tabelle lügt nicht und 5€ ins Phrasenschwein.



Beitragvon FFM » 16.04.2018, 14:29


Hab mir das Interview in der Mediathek angeschaut. Egal wo er herkommt, Müller ist einfach ein feiner Kerl und wird es auch im Trikot von RB bleiben. Dem nehm ich seine Emotionen auf dem Platz auch einfach ab, wie er manchmal explodiert oder seine Mitspieler nach Gegentore aufbaut und wieder nach vorne schiebt. Interessant fand ich auch, wie ausschlaggebend Gerry bei seiner Entscheidung pro FCK war.

Zu unserer Lage: ja, es sieht schlecht aus. Die Messe ist noch nicht gelesen, aber die Leute ziehen schon die Jacken an. Mir liefs gestern eiskalt den Rücken runter, als ich die Ergebnisse gesehen hab. Was ich der Fortuna wünsche lasse ich jetzt mal unausgesprochen. Dennoch bleibe ich auch jetzt dabei: Wir sind noch nicht abgestiegen. Die Chancen schwinden, das mag sein, aber ich weigere mich aufzugeben. Die dritte Liga für diesen Verein, unseren Verein, ist für mich absolut unvorstellbar. Dieser Verein, der so viel mehr als ein Verein für eine ganze Region ist.

Lasst uns zum Fußballgott beten, dass er noch einmal ein Einsehen hat. In diesem Sinne: lasst euren beschissenen Realismus zuhause, bringt den WAHNSINN ins Stadion :teufel2:



Beitragvon Briegel » 16.04.2018, 14:34


Jetzt meldet sich auch noch der ich bleib lieber auf der Linie Möchtegerntorwart von RB zu Wort. Und wie immer bleibt er wenigstens hier seiner Linie treu mit Durchhalteparolen. Tut mir leid aber der Mann hat uns mehr Punkte gekostet wie er gewonnen hat. Danke Müller für nix !!!



Beitragvon steppenwolf » 16.04.2018, 14:40


Briegel hat geschrieben:Jetzt meldet sich auch noch der ich bleib lieber auf der Linie Möchtegerntorwart von RB zu Wort. Und wie immer bleibt er wenigstens hier seiner Linie treu mit Durchhalteparolen. Tut mir leid aber der Mann hat uns mehr Punkte gekostet wie er gewonnen hat. Danke Müller für nix !!!


Ich verstehe es nicht, warum hier einige stets gegen die eigenen Spieler erziehen müssen. Haben wir zurzeit keine anderen Sorgen?! Jetzt gilt es wie ein Mann hinter DER Mannschaft zu stehen, die auf dem Platz ist. Denn eine andere haben wir nicht. Nur gemeinsam packen wir die Herkulesaufgabe der kommenden Wochen. In diesem Sinne - FORZA FCK :teufel2: :teufel2: :teufel2:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon kh-eufel » 16.04.2018, 14:44


rainero61 hat geschrieben:Ja, die Hypothek der schlechten Vorrunde war zu hoch, aber wir haben auch in der Rückrunde das eine oder andere Schlüsselspiel vergeigt. Ich erinnere nur an Aue und Fürth. Wenn wir hier gepunktet hätten, wäre alles noch möglich. Auch das Heimspiel gegen Sankt Pauli war nicht das gelbe vom Ei. Deswegen stehen wir auch zurecht da, wo wir aktuell stehen. Die Tabelle lügt nicht und 5€ ins Phrasenschwein.


Wir haben nicht das ein oder andere Schlüsselspiel vergeigt. Gefühlt haben wir in allen Schlüsselspielen gepatzt...
...und das nicht erst in dieser Saison. Das ging uns in den Fast-Aufstiegsjahren schon so. Im letzten Jahr konnten wir froh sein, dass unsere Mitkonkurrenten noch mehr gepatzt haben. In diesem Jahr wird es daran liegen, dass wir unsere Abwehr nicht wirklich stabilisieren konnten. Letztes Spiel hielten wir mit der Top-Mannschaft der Stunde der Liga mit und waren in der zweiten HZ besser. Schaut Euch aber mal die Gegentore an. Das ist einfach nur Slapstick. Wenn das so oft passiert wie bei uns, ist es halt nicht mehr zum Lachen. Wer war oder ist der Top-Stürmer von Bochum?: "Der wars doch nicht. Den lass ich mal blank stehen. ...leider sogar beim Standard vergessen." Das nenne ich mangelhafte Konzentration.

Ich möchte nicht die allseits beliebte Müller-Schelte betreiben, mag ihn nicht wirklich, galube aber, dass er uns ernsthaft unterstützen möchte. Auf der Linie ist er einfach top! Er stabilisiert mit seiner "Strafraumbeherrschung" aber auch keine Abwehr. Da muss der Abwehrspieler oder leider auch mal der Stürmer einmal mehr hin, was dann extrem in die Hose gehen kann oder leider geht. Für die Torhüterposition mache ich mir übrigens für nächstes Jahr auch im Falle des Abstiegs die wenigsten Sorgen.



Beitragvon Lippeteufel1959 » 16.04.2018, 15:34


Seh ich ganz ähnlich.
Müllers Interview in Flutlicht war ehrlich und authentisch. In Bochum gingen das 1:1 und 2:1 ganz kalr mit auf seine Kappe. Als Torwart darf man auch mal im Fünfmeterraum einen sekundlang in der Luft befindlichen Flankenball abfangen. Auf der Linie Weltklasse in der Strafraumbeherrschung bestenfalls Bezirksklasse.
Der Drops scheint gelutscht, vl.t kommen aber aus dem Nichts zwei Siege gg. Dresden und Bielefeld und dann sieht die Welt ev. ein wenig besser aus.
Weiter kämpfen.



Beitragvon Latunji » 16.04.2018, 16:28


Briegel hat geschrieben:Jetzt meldet sich auch noch der ich bleib lieber auf der Linie Möchtegerntorwart von RB zu Wort. Und wie immer bleibt er wenigstens hier seiner Linie treu mit Durchhalteparolen. Tut mir leid aber der Mann hat uns mehr Punkte gekostet wie er gewonnen hat. Danke Müller für nix !!!



*als



Beitragvon Troglauer » 16.04.2018, 16:33


@ Briegel

Leute wie du haben diesen Verein mit Sicherheit schon tausend mal mehr gekostet, als es ein Müller je tun wird.

(P.S. Schlimm, dass du so einen Mist auch noch unter diesem Usernamen schreiben darfst!)



Beitragvon aachenteufel » 16.04.2018, 17:10


Rubert 1848 hat geschrieben:Die Vorstellung ist vorbei. Es geht jetzt um seriöse Planung für Liga drei, nicht um alberne Durchalteparolen.

Es geht nicht um alberne Durchhalteparolen? Mein Gott, Leute: War noch niemals einer von Euch in der Lage, dass man irgendwo durchhalten muss, obwohl man weiß, dass die Chance, das Ziel zu erreichen, minimal ist? Und man es dann doch erreicht, weil man sich durchgebissen hat? Sorry, aber fürs Aufgeben, bevor es wirklich zu Ende ist, ist mir das Leben zu schade. Und es ist doch kein Widerspruch, jetzt durchzuhalten, und gleichzeitig die dritte Liga zu planen. Übrigens, wem es noch nicht aufgefallen ist: Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren.



Beitragvon JG » 16.04.2018, 17:16


Wenn man knapp 20 Gegentreffer nach Standards kassiert gehen zu viele Punkte zu Lasten des Torhüters.
Müller hat uns definitiv mehr Punkte gekostet als gerettet.
Mit Sievers im Tor hätte der FCK noch eine Chance im Abstiegskampf gehabt.
Gruß JG



Beitragvon Schwebender Teufel » 16.04.2018, 17:21


Klar dass Müller das sagt was soll er auch anderes sagen als Angestellter des Vereins aber man muss einfach klar sehen dass die Sache durch ist.
Selbst wenn und das halte ich für unmöglich der FCK holt 12 Punkte aus den letzten vier Spielen werden die Konkurrenten aber auch noch. Die zweite Liga ist dieses Jahr komplett ausgeglichen.
Die Nummer ist durch nächstes Jahr geht es nach Großaspach Lotte und Aalen und alles andere ist kompletter Blödsinn.
Was man in 30 Spieltagen verpennt hat holt man halt nicht in Vieren wieder auf.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kalusto, TBTM und 27 Gäste