Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon paulgeht » 12.02.2018, 14:42


Am Freitag geht es weiter: Der 1. FC Kaiserslautern empfängt den SV Sandhausen. Übrigens: Gegen die Kurpfälzer hat der FCK in fünf Heimspielen fünf Siege eingefahren.

Unsere Einstiegsfrage: Gegen den SVS fehlt Christoph Moritz mit einer Gelbsperre. Wer soll den Kapitän Eurer Meinung nach vertreten? Bekommt Halil Altintop seine Chance von Beginn an?


Ergänzung, 13.02.2018:

Halil Altintop als Moritz-Ersatz?

Nach dem freien Sonntag hat Cheftrainer Michael Frontzeck mit der Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern die Vorbereitung auf das Freitagsspiel gegen den Zweitliga-Siebten SV Sandhausen gestartet (Anpfiff: 18.30 Uhr).

(...)

Der FCK muss den gelbgesperrten Christoph Moritz doppelt ersetzen. Zum einen als Kapitän, zum anderen als Spielgestalter. Es würde nicht überraschen, wenn Michael Frontzeck Halil Altintop beide Rollen übertragen würde. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


Ergänzung, 14.02.2018:

Bild

Seufert: "Die Mannschaft ist noch nicht satt"

Im Heimspiel gegen Sandhausen will der FCK den Schwung von zwei Siegen in Folge mitnehmen. Wer den gelbgesperrten Kapitän Moritz ersetzt, lässt Trainer Frontzeck noch offen.

Nach zwei siegreichen Spielen unter Michael Frontzeck ist das Selbstvertrauen beim 1. FC Kaiserslautern gewachsen - aber ausruhen darf sich noch niemand. "Die Mannschaft ist noch nicht satt. Wir wissen, dass wir weiter punkten müssen, um unser Ziel zu erreichen", gibt Mittelfeldspieler Nils Seufert vor dem Heimspiel gegen den SV Sandhausen (Freitag, 18:30 Uhr) Einblicke in das Innenleben der Mannschaft. Den auf Tabellenplatz 7 stehenden Gegner bewertet FCK-Trainer Frontzeck respektvoll: "Sandhausen ist eine kompakte Mannschaft, die in der Lage ist, schnell umzuschalten. Das wird ein völlig anderes Spiel als gegen Kiel."

Correia vor der Rückkehr - Wer ersetzt Moritz?

Wer gegen den SVS den gelbgesperrten Kapitän Christoph Moritz vertritt, lässt Frontzeck bei noch zwei ausstehenden Trainingstagen ebenso offen wie die endgültige Kaderbesetzung. Während der zuletzt angeschlagene Marcel Correia zum Duell mit den Kurpfälzern zurückkehren kann, fallen Mads Albaek (Aufbautraining), Daniel Halfar (Hüft-OP), Kacper Przybylko (Fußprobleme) und Giuliano Modica (Muskelfaserriss) weiter aus.

Für das Heimspiel gegen Sandhausen sind bisher 16.700 Tickets verkauft. Der Schiedsrichter der Partie wird voraussichtlich im Laufe des Nachmittags bekanntgegeben.

Alle weiteren Informationen zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen erfahrt Ihr morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 15.02.2018, 12:10 Uhr

Frontzecks vier Optionen im Mittelfeldzentrum

Irgendwann musste es den Kapitän treffen. Christoph Moritz geht im Zentrum des 1. FC Kaiserslautern schließlich nicht nur viele Meter, sondern auch keinem Zweikampf aus dem Weg. Gegen Holstein Kiel sah der 28-Jährige nun seine fünfte Gelbe Karte und fehlt im Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Freitag. Trainer Michael Frontzeck hat nun mindestens vier Optionen, ihn zu ersetzen.

Option 1: Gino Fechner spielt positionsgetreu für Moritz. Der Vorteil: Frontzeck könnte seine Offensive und die Pärchen auf der Außenbahn so lassen, wie sie in Braunschweig und gegen Kiel erfolgreich gespielt haben. Der Nachteil: Fechner und Nils Seufert wären eine ziemlich junge und unerfahrene Doppel-Sechs, zudem ist Fechner ein anderer, offensiver ausgerichteter Spielertyp als Moritz. (…)

Quelle und kompletter Text: Kicker
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Mephistopheles » 12.02.2018, 14:50


Nein, Halil hat - so denke ich - nicht die Kondition für 90 Minuten. Er wirkt auch nicht spritzig. Ich denke, Fechner sollte spielen; sicher bin ich mir aber nicht, ob dies die richtige Lösung ist.

Ich bin dafür, dass der FCK seine Siegesserie fortsetzt! Ich dulde diesbezüglich auch keinen Widerspruch! :lol:



Beitragvon Seb » 12.02.2018, 14:54


Ich vermute, dass Frontzeck weiter auf den Stamm der beiden zurückliegenden Spiele bauen wird. Daher kommen für mich nur zwei Varianten in Frage:
-eine defensivere mit Ziegler anstelle von Moritz auf der 6 oder
-eine offensivere mit Altintop anstelle von Moritz auf der 10.

Ich tippe eher auf die zweite Variante, auch weil man Altintop sicher nicht dauerhaft als Joker bringen will/kann.



Beitragvon sandman » 12.02.2018, 14:56


Würde Jenssen auf Moritz Position ziehen..Osawe auf links und vorne Spalvis und Andersson.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Hephaistos » 12.02.2018, 14:56


sandman hat geschrieben:Würde Jenssen auf Moritz Position ziehen..Osawe auf links und vorne Spalvis und Andersson.


Amen!

Übrigens: wenn Vucur nicht auf dem Platz sein sollte, wer soll dann Cptn sein? Halfar, Moritz fehlen ja auch.



Beitragvon Seb » 12.02.2018, 15:04


Hephaistos hat geschrieben:Übrigens: wenn Vucur nicht auf dem Platz sein sollte, wer soll dann Cptn sein? Halfar, Moritz fehlen ja auch.


Ich glaube Philipp Mwene wäre dann der letzte verbliebene Spieler aus dem Mannschaftsrat, der noch auf dem Feld ist. Alternativ haben wir ja glücklicherweise in der Rückrunde ein paar Führungsspieler, die ihre Prämiere als Kapitän geben könnten: Callsen-Bracker, Jenssen, Müller.



Beitragvon Hephaistos » 12.02.2018, 15:10


Auch wenn er zum Kreis gehört, würde es sehr komisch aussehen, wenn Phil mit der Binde auflaufen würde. Zumal, wie du selbst sagst, wir andere Kaliber haben, die allerdings nicht im Mannschaftsrat dabei sind.



Beitragvon kalusto » 12.02.2018, 15:14


Seb hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Übrigens: wenn Vucur nicht auf dem Platz sein sollte, wer soll dann Cptn sein? Halfar, Moritz fehlen ja auch.


Ich glaube Philipp Mwene wäre dann der letzte verbliebene Spieler aus dem Mannschaftsrat, der noch auf dem Feld ist. Alternativ haben wir ja glücklicherweise in der Rückrunde ein paar Führungsspieler, die ihre Prämiere als Kapitän geben könnten: Callsen-Bracker, Jenssen, Müller.


Ihr habt Halil vergessen,der bleibt bis zur Rente :daumen: :teufel2:



Beitragvon RedDevil16 » 12.02.2018, 15:15


Bild

Seufert und Fechner im DM wäre mir zu Riskant weil beide sich ähneln und noch zu unerfahren sind. Jenssen hat mir in der Offensive als LM bisher wenig gefallen, hat aber immer gut nach hinten gearbeitet. Deshalb könnte das passen als DM neben Seufert. Realistisch gesehen wird da aber Ziegler spielen, der schon gegen Braunschweig für Seufert rein kam. Moritz reist aufjedenfall eine große Lücke in der Defensive. Deshalb würde ich Osawe auf LM stellen, der in den letzten 2 Spielen sowieso schon sehr gut mit nach hinten gearbeitet hat. Und auch Altintop kann da Jenssen und Seufert unterstützen. Je nach Spielstand und Taktik kann dann Osawe einfach weiter nach vorne in den Sturm rücken und Jenssen auf seine LM Position ausweichen.
Ob Altintop die ersten 45 Minuten oder die zweiten 45 Minuten spielt, macht wenig Unterschied. Ich würde ihn aber diesmal von Anfang an bringen. Mit Moritz fehlt ein wichtiger erfahrener Spieler im Mittelfeld, den Altintop ersetzen kann... vielleicht auch mit Kapitänsbinde :wink:



Beitragvon Seb » 12.02.2018, 15:16


Ja, so richtig kann ich es mir eigentlich auch nur bei Callsen-Bracker vorstellen. Altintop wäre sicher auch ein Kandidat, falls er spielt.



Beitragvon SEAN » 12.02.2018, 15:26


2 Wünsche hab ich. Keine Dreierkette, und so wenig wie möglich wechseln. Deswegen würde ich so beginnen und Altintop rennen lassen, bis der Akku alle ist. Geht er raus, kann Osawe auf LV/LA wechseln und Anderson zu Spalvis in den Sturm. Jenssen deswegen ins defensive Mittelfeld, weil er die nötige Erfahrung, Ballsicherheit und übersicht mitbringt, Fechner und Seufert wären mir zu grün hinter den Ohren.
Sollten wir wider erwartend deutlich führen, kann man auch Halil dann rausnehmen, Jenssen auf links ziehen und Fechner bringen. Nur halt nicht von Beginn an. Wie gegen die Störche, hinten sicher stehen, Bälle sauber rausspielen und vorne die Chanchen nutzen.
Kapitän würd ich zwischen Nummer 10, 11 und 23 wählen. Das sind zwar alles Neuzugänge, aber eben auch die erfahrendsten. Bei Müller müsste man befürchten, das er ne Nummer zu weit geht.
Bild
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Marc222 » 12.02.2018, 15:31


Moritz ist wirklich ein herber Verlust.

Ich hoffe wir können seinen Ausfall kompensieren.
Bei Altintop hatte ich auch das Gefühl, dass er für 90 Minuten bisher nicht fit ist.
Die Sache mit Jenssen im DM und dafür evtl. Spalvis auf die Außen, das gefällt mir.



Beitragvon Miro.Klose » 12.02.2018, 15:44




Beitragvon RedDevil16 » 12.02.2018, 15:49


Miro.Klose hat geschrieben:http://www.meineaufstellung.de/show/e76e587fcd/m


[ Bild ]


so würde ich es machen!


Auch nicht schlecht :daumen:
Aber ziemlich offensiv. Jenssen, Seufert und die Abwehr, werden da ziemlich Probleme bekommen.



Beitragvon Super Techniker » 12.02.2018, 21:19


Bitte !
Alles und von mir aus jede Variante ...... aber um Gottes Willen nicht .Ziegler !!!!
Was der verbockt reicht für 3 Abstiege am Stück !
Ich kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass Ziegler den jungen Seifert auc nur ein bisschen führt .. und seine fußballerische Leistung war bis jetzt fast immer unterirdisch .
BETZE eine Liebe für die Ewigkeit :teufel2:



Beitragvon JohnRayCash1311 » 12.02.2018, 21:38


Shalom meine Lieben!

Nachdem die erste Euphoriewelle vorbei ist gilt es jetzt vernünftig vorraus
Zu schauen. Gegen Kiel haben wir die beste Leistung der Saison gesehen,
Wenn nicht sogar die beste seit mind. 2,5 Jahren!

Mein Sohnemann und ich haben gezittert und gejubelt bis zum Schluss!
Große Erleichterung ist jetzt da und der Kampfeswille Steigt stetig weiter.
Ich glaube an diese Mannschaft und werde weiterhin jeden Tag etwas FCK Klamottentechnisch tragen und Flagge bekennen! Jeder der jetzt noch ein Haar in der Suppe sucht darf gerne weiterheulen, wir werden es nicht tun!

Also lasst uns vernünftig über die Partie gegen die Sandkiste nachdenken...

Moritz fehlt, das ist ein Problem. Birgt allerdings die Möglichkeit gegen starke Sandhausener zu überraschen!

Fechner ist eine Alternative, aber er ist noch ein wenig grün. Ich würde folgende Aufstellung bevorzugen gegen die Sandkiste:

Müller

Mwene
Callsen-Bracker
Vucur
Guwara

Borello
Jenssen
Seufert
Osawe

Andersson
Spalvis

Kastaneer wäre eine Alternative, aber er spielt wohl keine Rolle. Als Power Außen
Ist er eigentlich prädestiniert um die Welle auf Links zu entfachen mit Zug nach Innen.

Jenssen halte ich für Alternativlos auf der Doppel 6, Ziegler ist keine Alternative
Für mich. Falls Correia fit ist könnte auch CB auf die 6 neben Seufert rücken.

ich vermute allerdings das MF eher so aufstellen wird:

Müller

Mwene
Callsen-Bracker
Vucur
Guwara

Borello
Jenssen
Seufert
Altintop

Osawe
Spalvis

Das wird dann so laufen wie am Ende gegen BW und Kiel. Osawe auf links als
Turbo und Altintop leicht zurückgezogen hinter und neben Spalvis.

Ich glaube an den dritten 3er in Folge um dann gegen Darmstadt den Bock endgültig umzustoßen!!!!

Auf gehts gegen Sandhausen ins Stadion, wird Zeit wieder mehr als 25.000 auf
Unserem Berg zu sehen. Wir sind dabei!!!!!
Zeit für eine neue Ära ..... 2017/2018 NEW BETZE LEGEND!!!



Beitragvon WolframWuttke » 13.02.2018, 08:23


Bild

Jenssen hat bisher auf links wenig überzeugt - die zentrale Position liegt ihm wahrscheinlich mehr und hier ist durch Moritz´ Ausfall ein spielstarker, erfahrener Mann gefragt und einen anderen haben wir hier nicht.

Fechner
ist im Vergleich zu Jenssen unerfahrener, spielerisch schwächer und mit weniger Torgefahr., wäre aber eine defensive Einwechseloption. Ziegler kommt nicht in Frage, da man auf der 6er Position mehr können sollte als "den Ball wegbolzen".

Altintop
ist kein 6er und m.E. auch noch nicht fit für einen Starteinsatz.

Als Ersatz für Jenssen auf links würde ich Manni nochmal eine Chance geben. Seine Leistungen schwanken diese Saison zwischen "richtig gut" und "nur körperlich anwesend".

Andererseits stand Dylan Esmel (spielt lt.TM.de LM bzw. LA) zuletzt immer Kader. Ich kann ihn nicht beurteilen, aber es hat sicher Gründe, warum MF ihn zuletzt Shipnoski und Manni vorzieht.

Osawe ist im LM keine Option, auch wenn er in BS dort gute Defensivarbeit geleistet hat. Falls MF das anders sieht wäre Andersson ein Kandidat für die Startelf - was er sich definitiv verdient hätte.

Es wird übrigens Zeit, dass die Oberliga-Saison endlich weitergeht. Shipnoski, Kastaneer, Manni, Abu Hanna, Kessel, Müsel, Esmel und z.T. Fechner sind seit Wochen ohne jegliche Spielpraxis.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Firstclass » 13.02.2018, 08:53


Hallo Zusammen! Ich glaube das wird eine harte Nuss.
Sandhausen wird sich hinten rein stellen und auf Konter lauern.
Ein Sieg ist aber trotzdem drinn!
wenn rechts sich die Tür schließt dann öffnet sich die linke :daumen:



Beitragvon paulgeht » 13.02.2018, 10:10


Halil Altintop als Moritz-Ersatz?

Nach dem freien Sonntag hat Cheftrainer Michael Frontzeck mit der Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern die Vorbereitung auf das Freitagsspiel gegen den Zweitliga-Siebten SV Sandhausen gestartet (Anpfiff: 18.30 Uhr).

(...)

Der FCK muss den gelbgesperrten Christoph Moritz doppelt ersetzen. Zum einen als Kapitän, zum anderen als Spielgestalter. Es würde nicht überraschen, wenn Michael Frontzeck Halil Altintop beide Rollen übertragen würde. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Paul » 13.02.2018, 10:14


Scheiß egal, wer spielt. Druff und dewedder.
Kapitänsersatz kann doch nur Ruben werden. Bin so froh, dass er wieder da ist. Ein idealer Typ für den FCK!
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Jen » 13.02.2018, 10:20


Würde anstelle von Moritz Marcel Correia ins Defensive Mittelfeld stellen, vorausgesetzt er ist fit. Der Rest kann so bleiben wie vergangenen Spieltag. Altintop wieder ab 60. Minute, da bekommt der Gegner schon nochmal etwas Respekt. :teufel2:

Als Interimskapitän bin ich eindeutig für
Callsen-Bracker. Wer die Mannschaft nach der verlorenen Seitenwahl zum erstaunen der Kieler Spieler nochmal in die West führt, der hat es auch verdient, die Mannschaft am Freitag auf den (und auf dem) Platz zu führen. :daumen:



Beitragvon Betze_FUX » 13.02.2018, 10:50


Also halil hat mich bisher nicht überzeugt. Er wirkt auf mit eher träge. Ich glaub ich würde auch Ruben als Ersatz für Moritz aufstellen. Vorne würd ich osawe und spalvis lassen. Das harmoniert gut zusammen.
Ich denke auch das SVS eher defensiv steht und mit kontern versucht zu punkten. Daher brauchen wir unsere schnellen Verteidiger und ein DM das das Spiel lesen kann.
Ggf könnte, bei einer so defensiv stehenden Mannschaft wie svs auch eher Anderson zielführende sein. Im Gegensatz zu osawe ist er ballsicherer und Kopfballstärker. Osawe vertändelt da noch zu oft den Ball. Bei flanken und ecken/Freistößen würd ich eher Anderson sehen. Wir werden sehen....spalvis für mich derzeit alternativlos! Fleißig, kämpferisch, wühlt, und setzt sich oft durch. Wenn der sich so weiter entwickelt sollte man mal anklopfen ob er nicht Lust hat auch im Juli noch im Pfälzer Wald zu trainieren ;)
Aber jetzt erstmal 3 pkte gegen Sandhaufen.
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Schönheim » 13.02.2018, 11:09


Wer seinen Liebsten mal wieder etwas Gutes tun möchte:

https://twitter.com/Rote_Teufel/status/ ... 96/photo/1

2 für 1 Ticketaktion, welche für alle Heimspiele gilt, also nicht nur für das nächste gegen Sandhausen.



Beitragvon gari » 13.02.2018, 11:31


Bild

So würde ich spielen lassen - Jenssen hat im Zentrum seine besten Spiele abgeliefert und wäre für mich der perfekte Ersatz für Moritz. Der powert sich aus und wird wieder für Altintop ausgewechselt - positionsgetreu und keine Verschiebung der Aufstellung.

Anstelle von Osawe auf links könnte man auch Spalvis rausziehen, da er a) auch sehr schnell ist, b) wir die Kombi Wuselosawe und Brecherstürmer im Zentrum beibehalten können und c) Spalvis mir in der Defensivarbeit auch besser gefällt.

Andersson darf gerne im Sturm bleiben und auf die Bälle warten.

PS: https://twitter.com/Rote_Teufel/status/963336949149904896/photo/1

2 für 1-Aktion, nimmt die Leute mit und zeigt denen, das wir wieder leben!
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon Osnabrücker Teufel » 13.02.2018, 12:09


Bild

Das wäre meine, offensivere Variante
Wenn Fußball einfach wäre, würde es Tennis heißen!




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste