Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 11.02.2018, 19:39


TV-Tipp: Bader und Banf zu Gast bei "Flutlicht"

Am Sonntag, 11. Februar 2018, lohnt es sich für FCK-Fans, beim SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz einzuschalten: Der FCK-Aufsichtsratsvorsitzende Patrick Banf und Sportvorstand Martin Bader sind zu Gast in der Sportsendung.

Gemeinsam mit Moderator Christian Döring werden Patrick Banf und Martin Bader nicht nur über die aktuelle sportliche Situation sprechen, sondern auch die personellen Veränderungen auf dem Betze thematisieren. In einer lockeren Gesprächsrunde gibt es dabei eine ordentliche Portion FCK, einschalten lohnt sich für alle, die sich über die aktuellen Themen rund um das Fritz-Walter-Stadion interessieren.

Aufgrund der Übertragung einer Fastnachtsveranstaltung beginnt das SWR Flutlicht erst um 23.50 Uhr.

Quelle: fck.de

... und hier im Thread kann dann auch später die Diskussion zum Auftritt der beiden neuen FCK-Führungskräfte stattfinden. :) Eine DBB-Zusammenfassung folgt eventuell morgen früh.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon LDH » 12.02.2018, 00:19


Lieber SWR, wo findet ihr immer die Vögel die im Hintergrund ne „gute Figur“ machen? Mal abgesehen von denen die Fragen stellen.
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)



Beitragvon 33 » 12.02.2018, 00:23


Die Zuschauer sind doch alle besoffen im Studio :lol:
Geht rauf wenn ihr Lautrer seid! :teufel2:



Beitragvon LDH » 12.02.2018, 00:31


33 hat geschrieben:Die Zuschauer sind doch alle besoffen im Studio :lol:


Der eine mit der Narrenkappe pennt schon...
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)



Beitragvon Hephaistos » 12.02.2018, 00:32


LDH hat geschrieben:Der eine mit der Narrenkappe pennt schon...

Und der von der Luftwaffe hat wohl was geraucht. Grinst schon seit dem Anfang ununterbrochen.



Beitragvon Thomas » 12.02.2018, 00:36


Hat auch jemand von Euch auf den Inhalt der Sendung geachtet anstatt nur auf die Dekoration? ;) Interessant fand ich: Jeff Strasser hat auf eigenen Wunsch keinen Vertrag für die 3. Liga. Auch deswegen habe man Michael Frontzeck mit einem entsprechenden Vertrag ausgestattet, um bei Verhandlungen mit Spielern die Frage "Und wer ist nächste Saison Trainer?" absolut eindeutig beantworten zu können. Und ein Stadion-Umzug nach Pirmasens oder solche Späße sind laut Patrick Banf kein Thema.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon mayk_rlp » 12.02.2018, 00:41


Ja, und bei Nichtabstieg soll Jeff in die FCK-Familie integriert werden. Darüber hinaus sind wir dringend auf ein Entgegenkommen von Stadt und Land bei der Stadionmiete angewiesen. Auch bei Verbleib in Liga 2.
Dann wurde noch gesagt, dass nahezu die komplette Mannschaft, die gegen Kiel gespielt hat, keinen Vertrag für Liga 3 hat, man dies zeitnah aber angehen will. Und: Bader kann nix für die Wintertransfers, hater zumindest gesagt. ;-)



Beitragvon Hephaistos » 12.02.2018, 00:44


Ja, das hab ich auch mitbekommen. Dass Jeff dem FCK geraten hat einen Trainer zu suchen, war schon soweit vorher bekannt. Der Vermerk "man möchte, dass Jeff nach der Genesung in der Familie bleibt", finde ich sehr gut und hoffe, es klappt dann auch.
Dass man auf Trainerposition selbst beim Abstieg nichts ändern möchte, finde ich auch in Ordnung.



Beitragvon Clublautern » 12.02.2018, 00:45


Thomas hat geschrieben:Hat auch jemand von Euch auf den Inhalt der Sendung geachtet anstatt nur auf die Dekoration? ;) Interessant fand ich: Jeff Strasser hat auf eigenen Wunsch keinen Vertrag für die 3. Liga. Auch deswegen habe man Michael Frontzeck mit einem entsprechenden Vertrag ausgestattet, um bei Verhandlungen mit Spielern die Frage "Und wer ist nächste Saison Trainer?" absolut eindeutig beantworten zu können. Und ein Stadion-Umzug nach Pirmasens oder solche Späße sind laut Patrick Banf kein Thema.




Hab ich schon mitbekommen. Denke das Jeff nicht an einen Abstieg denken wollte und all seine Energie auf Klassenerhalt setzte.

Find es trotzdem sehr Lustig, wie breit die Zusaucher im Studio sind. Gut, muß auch sagen, dass es auch schon sehr spät ist.
Wehrt euch Lautern.



Beitragvon Atti1962 » 12.02.2018, 01:07


Sowohl der Bader als auch der Banf haben mir gefallen. Ich finde den Verein im Moment professionell geführt und mit einem guten Konzept.
Dieses Gefühl fehlte mir unter Kuntz und Gries teilweise schon sehr.
Dass wir zweigleisig planen müssen ist doch sowas von klar angesichts des immer noch 18. Platz.
Aber solche Auftritte in Verbindung mit der Leistung unserer Mannschaft in Braunschweig und daheim gegen Kiel geben mir Hoffnung.
Forza FCK!
Lautern ist der geilste Club der Welt! :teufel2:



Beitragvon Chesterfield » 12.02.2018, 01:42


Clublautern hat geschrieben:
Thomas hat geschrieben:Hat auch jemand von Euch auf den Inhalt der Sendung geachtet anstatt nur auf die Dekoration? ;) Interessant fand ich: Jeff Strasser hat auf eigenen Wunsch keinen Vertrag für die 3. Liga. Auch deswegen habe man Michael Frontzeck mit einem entsprechenden Vertrag ausgestattet, um bei Verhandlungen mit Spielern die Frage "Und wer ist nächste Saison Trainer?" absolut eindeutig beantworten zu können. Und ein Stadion-Umzug nach Pirmasens oder solche Späße sind laut Patrick Banf kein Thema.




Hab ich schon mitbekommen. Denke das Jeff nicht an einen Abstieg denken wollte und all seine Energie auf Klassenerhalt setzte.

Find es trotzdem sehr Lustig, wie breit die Zusaucher im Studio sind. Gut, muß auch sagen, dass es auch schon sehr spät ist.


kleiner einwurf von mir! Ich war schon 3 mal bei flutlicht zu gast! Die karten gibt es gratis beim swr und die sendung ist nicht live sondern wird im vorfeld immer so gegen 20 uhr im swr studio aufgezeichnet!

wahrscheinlich sind die kameraden vorher auf ner faschingsveranstaltung gewesen und haben dort ordentlich getankt!



Beitragvon Ratinho17 » 12.02.2018, 01:49


Fand den Auftritt der beiden neuen Protagonisten angenehm unaufgeregt. Wir sind endlich wieder professionell aufgestellt. Hoffentlich ist nun die Zeit der branchenfremden Edelfans in gehobenen Positionen vorbei. Nur mit emotionalen Slogans kannst du kein Fussballunternehmen führen, da musst du im Bussiness vernetzt sein und Erfahrung mitbringen. Das erste Mal hatte ich das Gefühl, die Verantwortlichen setzen sich tatsächlich auch mit dem Abstieg auseinander. Nicht auszudenken Gries und Riesenkampff wären weiterhin in Amt. Beide haben sicherlich alles gegeben, aber die Zeit der branchenfremden Edelfans in gehobenen Positionen muss nun endlich vorbei sein. Dass der smarte und sympathische Herr Griess schliesslich hauptverantwortlich die sportliche Leitung übernahm, rückblickend ein No Go im Profifussball. Bader hat in einem Satz den Kardinalfehler im sportlichen Bereich skizziert. Konstanz muss wieder her. Was nutzen die Sponsoren, wenn du das Geld nicht professionell einsetzen kannst, weil das Knowhow komplett fehlt. Tendenziell wurde noch rechtzeitig die Notbremse gezogen.
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon michael65 » 12.02.2018, 07:54


Videosequenzen von der Sendung gibt es in der Mediathek zu sehen:

http://www.ardmediathek.de/tv/Flutlicht ... tId=209758
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon michael65 » 12.02.2018, 07:57


michael65 hat geschrieben:Videosequenzen von der Sendung gibt es in der Mediathek zu sehen:

http://www.ardmediathek.de/tv/Flutlicht ... tId=209758

Noch besser, der gesamte Beitrag (30 Minuten):

https://swrmediathek.de/player.htm?show ... 5056a10824
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon MäcDevil » 12.02.2018, 08:55


Ist das schön. Bader erzählt genau dass, was ich und andere User seit Jahren hier im Forum predigen...bin jetzt echt zuversichtlich, dass die Zuknuft des FCK erfolgreicher wird als die letzten Jahre. :)
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon Seb » 12.02.2018, 08:57


Ich fand den Auftritt der beiden auch absolut seriös und überzeugend. Sie hatten natürlich auch etwas Glück, dass es in der vergangenen Woche zwei Siege gegeben hat, das macht einen solchen Auftritt etwas leichter.

Sehr gut auch der Einspieler von Michael Littig, in dem er nochmal auf das gute Renommee und das hohe Ansehen von Patrick Banf in der Stadt Kaiserslautern verweist. Ich denke, dass Banf uns sehr gut tut.

Auch das Auftreten von Martin Bader fand ich sehr gut. Er weiß, wovon er spricht und worauf er sich eingelassen hat.

Die wichtigsten Aussagen waren meiner Meinung nach:
-Strasser hat bei Verhandlungen mit Notzon darauf bestanden, dass Vertrag nur für 2. Liga gilt.
-Man will Strasser in die FCK-Familie integrieren, wenn man die Klasse hält.
-Frontzeck wurde bis 2019 verpflichtet, damit man im Sommer nicht ohne Trainer dasteht und in besserer Verhandlungsposition gegenüber den Spielern ist.
-5 Nachwuchsspieler und 1 Stammspieler (Altintop) haben Verträge für 3. Liga.
-Heimspiele in Pirmasens wird es in der 3. Liga nicht geben, da das Stadion nicht drittligatauglich ist. Man will im FWS spielen.
-FCK hat seit 2003 ca. 60 M€ für das Stadion gezahlt (45 M€ Pacht, 15 M€ Reparaturen). Die Pacht war zu Bundesligazeiten in den TOP3 und zu Zweitligazeiten zahlt der FCK doppelt so viel wie die Konkurrenz. Das Stadion ist für den FCK alleine nicht bezahlbar und es muss eine Unterstützung von der Stadt und/oder dem Land kommen.

Etwas zum Fremdschämen fand ich mal wieder die Beiträge vom SWR. Interviews mit Jugendfreunden von Bader, dessen Beschreibungen in seiner Abi-Zeitung, Diskussionen über seinen Spitznamen, Kinderfotos und Infos zu seiner Schulabschlussfahrt wurden gezeigt. Ich hatte das Gefühl, dass das dem sonst eher distanziert wirkenden Martin Bader etwas unangenehm war. Da hätte man als SWR vielleicht etwas mehr Fingerspitzengefühl zeigen sollen.



Beitragvon pfälzer-Bayer » 12.02.2018, 09:27


Seb hat geschrieben:Ich fand den Auftritt der beiden auch absolut seriös und überzeugend. Sie hatten natürlich auch etwas Glück, dass es in der vergangenen Woche zwei Siege gegeben hat, das macht einen solchen Auftritt etwas leichter.

Sehr gut auch der Einspieler von Michael Littig, in dem er nochmal auf das gute Renommee und das hohe Ansehen von Patrick Banf in der Stadt Kaiserslautern verweist. Ich denke, dass Banf uns sehr gut tut.

Auch das Auftreten von Martin Bader fand ich sehr gut. Er weiß, wovon er spricht und worauf er sich eingelassen hat.

Die wichtigsten Aussagen waren meiner Meinung nach:
-Strasser hat bei Verhandlungen mit Notzon darauf bestanden, dass Vertrag nur für 2. Liga gilt.
-Man will Strasser in die FCK-Familie integrieren, wenn man die Klasse hält.
-Frontzeck wurde bis 2019 verpflichtet, damit man im Sommer nicht ohne Trainer dasteht und in besserer Verhandlungsposition gegenüber den Spielern ist.
-5 Nachwuchsspieler und 1 Stammspieler (Altintop) haben Verträge für 3. Liga.
-Heimspiele in Pirmasens wird es in der 3. Liga nicht geben, da das Stadion nicht drittligatauglich ist. Man will im FWS spielen.
-FCK hat seit 2003 ca. 60 M€ für das Stadion gezahlt (45 M€ Pacht, 15 M€ Reparaturen). Die Pacht war zu Bundesligazeiten in den TOP3 und zu Zweitligazeiten zahlt der FCK doppelt so viel wie die Konkurrenz. Das Stadion ist für den FCK alleine nicht bezahlbar und es muss eine Unterstützung von der Stadt und/oder dem Land kommen.

Etwas zum Fremdschämen fand ich mal wieder die Beiträge vom SWR. Interviews mit Jugendfreunden von Bader, dessen Beschreibungen in seiner Abi-Zeitung, Diskussionen über seinen Spitznamen, Kinderfotos und Infos zu seiner Schulabschlussfahrt wurden gezeigt. Ich hatte das Gefühl, dass das dem sonst eher distanziert wirkenden Martin Bader etwas unangenehm war. Da hätte man als SWR vielleicht etwas mehr Fingerspitzengefühl zeigen sollen.


Die Frage ist doch generell, ob man sich Flutlich als FCK Fan noch antun soll oder nicht :lol:
Ich hab gestern drauf verzichtet, unter anderem weil der Döring, dieser Unsympath, das Interview geführt hat und ich mir seine Lobpredigten über M05 nicht mehr anhören kann/will.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon Rückkorb » 12.02.2018, 09:51


Ja, der Döhring war schon schlecht. Wer es nicht wusste, durfte aufnehmen, wo er (Döhring) gebürtig herkam und wie alt er ist. Der Typ ist nur peinlich.

Bader und Banff (BB) haben das gut gemacht. Das sind gestandene Leute, die auch eine gewisse Gelassenheit ausstrahlen, sich aber auch vor der 3. Ligaproblematik nicht verstecken. Es wurde schon richtig gesagt, dass man bei zwei Siegen auch etwas lockerer sein kann. Aber wohl gilt das auch umgekehrt. Müller sagte nach dem Spiel, seine Mannschaft kaum wieder erkannt zu haben. Offensichtlich strahlt die auf wirkliche Nachhaltigkeit gerichtete Arbeit von BB auch auf die Spieler aus. Der Verein kommt, was die Internas angeht, zur Ruhe, endlich.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon babsack » 12.02.2018, 10:08


Stand jetzt, das neue Gesamtpacket FCK scheint zu passen.
Die Punkte welche jetzt noch geklärt werden müssen wie Stadionpacht oder Instandhaltungskosten, Nachwuchsleistungszentrum etc. Wird man jetzt angehen und tragbare Lösungen finden.

Der FCK heute fängt endlich wieder an Spaß zu machen.



Beitragvon Betze_FUX » 12.02.2018, 10:23


@babsack: du hast recht. Zumindest sportlich macht es derzeit Spaß. Ich hab lang überlegt, mir ist es aber nicht eingefallen. Wann hat es zuletzt einen hackentrick gegeben, der dann noch zum Spieler gekommen ist. (Das der dann die Flanke zum Tor schoss sei mal egal). Da kann man noch anderes aufzählen. Die Jungs haben wieder Mut und Selbstvertrauen und so spielen sie auch Fußball!
Aber leider leider ist das nur ein klitzekleiner Tropfen auf den heißen Stein. Der Klassenerhalt ist noch weit weg. Und der richtige Brocken der den Verein nach unten zieht, nunja, dafür sieht man im Moment nicht wirklich eine praktikable Lösung.
Ausgliederung, Stadion, etc. das ist eine richtige Mammutaufgabe die unsere Herren da zu lösen haben...
Ich wünsche viel Erfolg !
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon hessenFCK » 12.02.2018, 11:20


MäcDevil hat geschrieben:Ist das schön. Bader erzählt genau dass, was ich und andere User seit Jahren hier im Forum predigen...bin jetzt echt zuversichtlich, dass die Zuknuft des FCK erfolgreicher wird als die letzten Jahre. :)


Ich war ja schon mal optimistisch, bei unserem Polizisten damals. Ausgang bekannt - dennoch ein leichter Anflug von Optimismus ist wieder da, nach den Aussagen von Banf und Bader. Beonders grass fand ich die Schilderung von Banf, dass wir bereits 60 Mio in das Stadion, den Klotz gehauen haben und es gehört uns nicht mal ein Fitzelchen davon... :(



Beitragvon unkelerwin » 12.02.2018, 11:31


Guten Morgen, ich bin normal nur Mitleser hier, bin aber seit Wochen verwirrt und das wurde durch die Sendung gestern nicht besser.

Wir waren nach der Vorrunde abgeschlagener Tabellenletzter der zweiten Liga, spielten einen katastrophalen Fussball und sind nicht gerade auf Rosen gebettet.
Zu allem Übel kommt noch der Supergau mit Jeff`s Erkrankung.

Und plötzlich zaubert unser Verein einen renommierten Sportvorstand mit Marketingdirektor, plus einen neuen erfahrenen Trainer aus dem Hut. Wenn man bedenkt, dass alle personellen Entscheidungen in der Vergangenheit sehr schwierig zu realisieren waren...

Und auch die Neuverpflichtungen im Winter, die allesamt, für unsere Verhältnisse Topverpflichtungen sind.

Ein JICB, hatte wohl in Augsburg keine Einsatzzeiten mehr, tut sich deshalb gleich den Abstiegskampf zweite Liga an???

Ein Altintop hat einen Vertrag in Prag, bei dem er bestimmt auch den einen oder anderen Euro verdient hat, kommt mit 35 nach Lautern, weil ihm der Verein am Herzen liegt...
Also ich habe in den letzten Jahren nichts davon mitbekommen, dass er eine besondere Beziehung zum FCK hat.

Für mich die größte Überaschung ist Ruben Jenssen, dieser wechselte damals nach Holland, weil er da mehr verdiente (es war glaube ich sogar vom doppelten Gehalt gesprochen worden)
Diesen Spieler kann man verpflichten mit Kaufoption. Wie ist das möglich?

Und zur Sendung gestern Abend: Auf die Frage mit welchen Spielern man die dritte Liga angehen will, wurde geantwortet, dass man mit den Spielern, über die vorher berichtet wurde (Moritz,Jenssen,Vucur usw.) sprechen möchte.

Wie bitte soll das alles möglich sein?
Klingt alles zu schön um wahr zu sein.

Wollte dies nur mal teilen, weil ich es nicht verstehe.



Beitragvon blue.devil77 » 12.02.2018, 11:58


unkelerwin hat geschrieben:
Wie bitte soll das alles möglich sein?
Klingt alles zu schön um wahr zu sein.

Wollte dies nur mal teilen, weil ich es nicht verstehe.


Hatte das nicht Klatt mal auf ner PK erklärt? Wir haben deswegen ungeplant so viel Geld übrig, weil wir in der Vorrunde so viel Punktprämie gespart haben. :wink: :D
Nur zusammen!



Beitragvon Betze_FUX » 12.02.2018, 12:02


Unkleerwin: einen Großteil, schätze ich mal, liegt daran wie man mit den Leuten umgeht. Mit ihnen redet. Von obenherab oder arrogant, oder halt auf Augenhöhe. Dazu kommt (bei jenssen stand das mal) das ihm ein Konzept vorgestellt wurde was ihn interessierte/begeisterte. Und das er noch Interesse am FCK hat, hat er zumindest gesagt. Ist ja auch noch nicht so lange her.

Zu den Funktionären: Bader kann ja evtl von der kohle bezahlt werden die man für hr. Gries nicht mehr ausgibt. Für solche Manager (oder Projektleiter) ist es oftmals einfach der Nervenkitzel, die Herausforderung so eine Aufgabe zu übernehmen. Ob das jetzt FCK ist oder Köln oder Magdeburg ist da glaub nicht so wichtig. Es ist eine Aufgabe in der die Jungs aufgehen und sich in ihrem Tagesgeschäft wiederfinden. Wenn dann noch dazukommt, das man sich bei einem Verein wie dem FCK etablieren kann, um so besser.
Weiterhin glaube ich, das mit dem neuen AR wirklich Leute am ruder sind, die geerdet sind und einen gewissen Weitblick haben.

Und nicht zuletzt, ohne Arroganz zu versprühen, wir sind nach wie vor der fck. Und auch wenn es vielen schon zu den Ohren rauskommt, wir sind ein Traditionsverein.wir sind immer noch ein Name in der fussballgeschichte. Oder um es mit den Worten der "toten Hosen" zu sagen: wir haben unsere Geschichte, und unsere Tradition....und ihr könnt uns nicht beerdigen solang wir nicht gestorben sind!"
Oder in unseren eigenen FCK - Worten "der FCK wird niemals Untergehn darauf stimmen alle ein" :)
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 12.02.2018, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Hephaistos » 12.02.2018, 12:06


Betze_FUX hat geschrieben:Unkleerwin: einen Großteil, schätze ich mal, liegt daran wie man mit den Leuten umgeht. Mit ihnen redet. Von obenherab oder arrogant, oder halt auf Augenhöhe.


Tja.. Wenn man auch noch zu den Terminen mit Sponsoren pünktlich kommt, das kommt bei den Leuten ganz gut an. :teufel2:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste