Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK in Heidenheim?

Umfrage endete am 01.12.2017, 18:03

Heimsieg für Heidenheim
61
62%
Unentschieden
10
10%
Auswärtssieg für Kaiserslautern
28
28%
 
Abstimmungen insgesamt : 99

Beitragvon Flo » 30.11.2017, 18:03


Bild

Vorbericht: 1. FC Heidenheim - 1. FC Kaiserslautern
Schwächste Abwehr vs. schwächster Angriff


Zum letzten Auswärtsspiel des Jahres 2017 muss der abgeschlagene Tabellenletzte 1. FC Kaiserslautern beim formstarken 1. FC Heidenheim antreten.

Wieder einmal steht der FCK vor einem schicksalhaften Wochenende. Vor der am Sonntag anstehenden Jahreshauptversammlung ist aber noch ein Fußballspiel zu bestreiten. Den leicht aufkommenden Funken Hoffnung aus Dresden haben die FCK-Profis mit der Heimniederlage gegen Bielefeld schnell wieder ausgelöscht. Nicht nur deshalb sind die Pfälzer in Heidenheim klarer Außenseiter. Beim Flutlichtspiel am Freitagabend stehen sich die schlechteste Abwehr (29 Gegentore) und der schlechteste Sturm (zehn erzielte Tore) gegenüber.

Was muss man außerdem zum 16. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Dass die Tabellensituation mehr als prekär ist, braucht man an dieser Stelle nicht nochmals erwähnen. Stürmer Lukas Spalvis beteuerte in der Pressekonferenz vor dem Spieltag, dass auch die Mannschaft das wisse und sprach von 19 Endspielen - man darf gespannt sein! Nach dem Dresdner Sieg am Montag in Düsseldorf beträgt der Rückstand auf Relegationsplatz 16 schon satte sieben Punkte.

Derweil hat sich das Lazarett wieder vergrößert. Für das Spiel in Heidenheim fallen Marcel Correia (erneute Sprunggelenksverletzung), Giuliano Modica (Knieverletzung) und ziemlich sicher auch Daniel Halfar (Hüftprobleme) aus. Fraglich ist der Einsatz von Stipe Vucur (Zehblessur), für ihn stünde Benjamin Kessel als Ersatz bereit. U23-Verteidiger Patrick Salata ist aufgrund einer Rotsperre keine Option.

Hoffnungen auf einen Startelfeinsatz kann sich Youngster Nicklas Shipnoski machen, der nach seiner Einwechslung gegen Bielefeld das bis dahin nahezu nicht existente Flügelspiel etwas belebte.


Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Der 1. FC Heidenheim konnte sich durch zehn Punkte aus den vergangenen vier Spielen ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Dem 5:2-Pokalsieg bei Ligakonkurrent Regensburg Ende Oktober folgten unter anderem Heimsiege gegen Aufstiegsaspiranten wie Nürnberg oder Union. Sinnbildich für den Aufschwung stehen die Stürmer John Verhoek und der Ex-Lautrer Robert Glatzel, aber auch auf Kapitän Marc Schnatterer sollte man achten. Seine Standards sind in der zweiten Bundesliga nach wie vor gefürchtet.

Für die Partie gegen Kaiserslautern muss Trainer Frank Schmidt auf der Position des Rechtsverteidigers improvisieren, da mit Marnon Busch und Robert Strauß (beide Muskelfaserriss) zwei Spieler für die Position ausfallen. Nach Rotsperre ist Innenverteidiger Mathias Wittek zurück in der ersten Elf.

Frühere Duelle

Die Bilanz in Heidenheim gibt wenig Anlass zur Euphorie. In drei Auftritten auf der Ostalb konnte der FCK erst einen Punkt ergattern. In den insgesamt sechs Aufeinandertreffen in Liga zwei fielen im Schnitt über drei Tore pro Spiel.

Fan-Infos

Zur Wochenmitte waren rund 750 Tickets für den Gästeblock verkauft. Mit bis zu 1000 FCK-Fans ist zu rechnen, an den Gästekassen gibt es aber noch reichlich Steh- und Sitzplatzkarten im FCK-Sektor. Insgesamt werden circa 13.000 Zuschauer erwartet.

O-Töne

FCK-Stürmer Lukas Spalvis: "Wir wissen um die Lage. Wir haben noch 19-mal ein Finale. Wir müssen in jedes Spiel gehen, um es zu gewinnen. Es hilft nichts, die Türe zur Kabine zuzumachen."

Heidenheims Trainer Frank Schmidt: "Nur weil wir gegen die Spitzenmannschaften Punkte geholt haben, heißt es nicht automatisch, dass wir das mal locker gegen Kaiserslautern machen können."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: René Rohde (Rostock)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Heidenheim: Müller - Philp, Wittek, Beermann, Feick - Theuerkauf, Titsch-Rivero - Schnatterer, Thiel - Verhoek, Glatzel

Es fehlen: Busch (Muskelfaserriss), Griesbeck (Innenbandverletzung), Strauß (Muskelfaserriss)

1. FC Kaiserslautern: Müller - Mwene, Vucur (Kessel), Ziegler, Abu Hanna - Borrello, Moritz, Seufert, Shipnoski - Andersson, Spalvis

Es fehlen: Albaek (Schambeinentzündung), Correia (Sprunggelenkspverletzung), Halfar (Hüftverletzung), Modica (Knieverletzung), Osawe (Zehenbruch), Przybylko (Ödem im Fuß), Salata (Rot-Sperre aus U23-Spiel) evtl. Vucur (Zehblessur)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon FW 1920 » 30.11.2017, 18:16


Ich kann morgen nur positiv überrascht werden, denn alles als eine Niederlage in Heidenheim wäre wirklich eine freudige Überraschung. Die Heidenheimer haben vieles von dem, was uns so schmerzlich fehlt - Kontinuität in Verein und Mannschaft und auf der Trainerbank.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Hoffentlich gibt es keine Klatsche, dann wird die Stimmung am Sonntag noch beschissener.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 30.11.2017, 18:25


Flo hat geschrieben:FCK-Stürmer Lukas Spalvis: "Es hilft nichts, die Türe zur Kabine zuzumachen."


Doch, wenn z.B. Ziegler drin ist und alle anderen sind draußen, dann schon.

:teufel1:
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Betze_FUX » 30.11.2017, 18:26


Ich hab jetzt ne kurze Zeit über legt was ich hierzu sinnvolles schreiben kann:
NIX

Die Lage ist klar - geht raus und spielt Fußball!!!
"Das geht nur in lautern" - T. Gries 2016

Wir haben keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon FW 1920 » 30.11.2017, 18:34


Betze_FUX hat geschrieben:Ich hab jetzt ne kurze Zeit über legt was ich hierzu sinnvolles schreiben kann:
NIX

Die Lage ist klar - geht raus und spielt Fußball!!!

Eigentlich könnte man nach diesem Beitrag, der alles kurz auf den Punkt bringt, zumachen und erst am Montag wieder öffnen - dann haben wir Heidenheim und die JHV hinter uns!
Wichtige Tage für den FCK! :teufel2:



Beitragvon FightForBetze » 30.11.2017, 18:38


Heidenheims Trainer Frank Schmidt: "Nur weil wir gegen die Spitzenmannschaften Punkte geholt haben, heißt es nicht automatisch, dass wir das mal locker gegen Kaiserslautern machen können"

Wer hätte das jemals gedacht, so einen Satz von einem Trainer aus Heidenheim über den FCK zu hören ?

Noch ein Grund mehr diese hochnäsigen Affen zu schlagen!



Beitragvon sifal36 » 30.11.2017, 18:45


FightForBetze hat geschrieben:Heidenheims Trainer Frank Schmidt: "Nur weil wir gegen die Spitzenmannschaften Punkte geholt haben, heißt es nicht automatisch, dass wir das mal locker gegen Kaiserslautern machen können"

Wer hätte das jemals gedacht, so einen Satz von einem Trainer aus Heidenheim über den FCK zu hören ?

Noch ein Grund mehr diese hochnäsigen Affen zu schlagen!


traurig mein Tipp 3:0 ( Schnatterer/Glatzel /ET)



Beitragvon RonnieHell » 30.11.2017, 19:07


Jeff hat nichts zu verlieren und sollte es mal mit einer anderen aufstellung probieren. Schlechter wie bisher kann es ja kaum laufen.

So zum beispiel:
Mueller
Mwene Fechner Kessel Guwara
Moritz
Seufert Shipnoski Muesel
Andersson Spalvis
FCK sonst nix!



Beitragvon Oracel » 30.11.2017, 19:17


Wir verlieren 3:0
Spielt um euer Leben, bitte kein Angsthasenfussball.
Ich wäre für ein 4-4-2 ohne Slapstck Einlagen.



Beitragvon RedPumarius » 30.11.2017, 19:26


Tippe auf einen 3 zu 0-Sieg für Heidrnheim
Das tut sehr weh, aber "alea iacta est".



Beitragvon AllgäuDevil » 30.11.2017, 19:41


FightForBetze hat geschrieben:Heidenheims Trainer Frank Schmidt: "Nur weil wir gegen die Spitzenmannschaften Punkte geholt haben, heißt es nicht automatisch, dass wir das mal locker gegen Kaiserslautern machen können"

Wer hätte das jemals gedacht, so einen Satz von einem Trainer aus Heidenheim über den FCK zu hören ?

Noch ein Grund mehr diese hochnäsigen Affen zu schlagen!

Was ist daran hochnäsig? Schau Dir mal die Tabelle an! HDH trifft auf den abgeschlagenen Tabellenletzten! Auf den Prügelknaben der Liga! Da ist ein Heimsieg sozusagen "Pflicht"! Mit hochnäsig hat das gar nichts zu tun. Eine völlig realistische und objektive Aussage von Schmidt....
2.LIGA-ABSCHIEDSTOUR 2017/2018 :winken:



Beitragvon WolframWuttke » 30.11.2017, 19:43


FightForBetze hat geschrieben:Heidenheims Trainer Frank Schmidt: "Nur weil wir gegen die Spitzenmannschaften Punkte geholt haben, heißt es nicht automatisch, dass wir das mal locker gegen Kaiserslautern machen können"

Wer hätte das jemals gedacht, so einen Satz von einem Trainer aus Heidenheim über den FCK zu hören ?

Noch ein Grund mehr diese hochnäsigen Affen zu schlagen!


Ist das nicht das GEGENTEIL von Hochnäsigkeit?
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon WolframWuttke » 30.11.2017, 19:46


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Flo hat geschrieben:FCK-Stürmer Lukas Spalvis: "Es hilft nichts, die Türe zur Kabine zuzumachen."


Doch, wenn z.B. Ziegler drin ist und alle anderen sind draußen, dann schon.

:teufel1:

:lol: :lol: :lol:

Heidenheim hat die besseren Spieler, die eingespieltere Mannschaft, den besseren Lauf, mehr Punkte, den besseren Trainer (was nicht gg. Strasser sprechen soll) und weniger Verletzte.

Ich glaube, da geht EINIGES! :lol:
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon FW 1920 » 30.11.2017, 19:57


@Wolfram Wuttke
Wo nimmst Du noch diesen Humor her?
Oder ist es bittere Ironie?
Bei mir ist beides nicht mehr da!! :shock:



Beitragvon lauternfieber » 30.11.2017, 20:05


Nach dem Frust vom Sonntag spüre ich wieder eine zarte Hoffnung, dass sich die Truppe morgen berappelt und die dicke Überraschung auspackt!
Ich würde Atik von Anfang an spielen lassen, er braucht sicher mehr Zeit und "Anlauf"bis er trifft.
Ansonsten erwarte ich von Moritz wieder mehr, wenn er ohne Halfar spielt. :teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 30.11.2017, 20:13


Schwächste Abwehr vs. schwächster Angriff


Da war mein erster Gedanke: "Spielen wir gegen uns selbst?" :shock:

Ein Blick auf die Tabelle zeigte mir dann aber, dass die mehr Tore kasssiert haben als der 1.FCK.

Wenn es also irgendwie möglich sein sollte, die eigene Hütte sauber zu halten und unsere Mannen auf dem Platz die Kugel gelegentlich in deren versenken können ... ...

Dann ist sogar ein Auswärtssieg im Rahmen des möglichen. :love:

Jeff: Ich wünsche Dir, bei unserer Ausfallliste, ein magisches Händchen bei der Kaderaufstellung.
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon Red Devil » 30.11.2017, 20:25


Das wir ein schwieriges Spiel morgen. Gegen den Brenzclub haben wir in den letzten Spielen, alles andere als gut ausgesehen und so wird es morgen auch nicht werden. Denn unsere Mannschaft, die aus 11 Luschen bestehen wird, wird sich mal wieder kläglich abschlachten lassen. Selbst ein Punkt morgen wäre eine riesige Überraschung. 8-)

In diesem Sinne

Wir wolln Euch kämpfen sehn!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon moseldevil » 30.11.2017, 20:34


Der bisherige Verlauf der Hinrunde und gerade das Spiel gegen Bielefeld hat mir jeglichen Glauben genommen.
Die Mannschaft in der aktuellen Verfassung ist zu schwach für Liga zwei.
Ähnlich wie sie es 2012 für die Erste war.
Bild



Beitragvon allar » 30.11.2017, 21:32


Es ist ein Flutlichspiel.
Es ist JHV.
Also klarer 3:1 Sieg für den FCK.
:daumen:
Gute Entscheidungen resultieren aus Erfahrungen und Erfahrungen resultieren aus schlechten Entscheidungen.



Beitragvon Otto Rehagel » 30.11.2017, 22:05


allar hat geschrieben:Es ist ein Flutlichspiel.
Es ist JHV.
Also klarer 3:1 Sieg für den FCK.
:daumen:



Sag mir was Du Dir einwirfst - ich will es auch ;-)



Beitragvon Hans-Peter Brehme » 30.11.2017, 22:10


Wie ich finde, ist harryyys Post aus dem Vorgängerthread es wirklich wert, hier nochmals zu erscheinen:
viewtopic.php?p=1104501#p1104501

Bitte, bitte, bitte, Jungs, tretet uns Fans des FCK nicht wieder so brutal in die Eier, wie Ihr es gegen Bielefeld machtet! Sondern zeigt lieber auf dem Platz ebensolche...
"Go to where the puck is going to be!" (Wayne Gretzky)



Beitragvon Fck-Schwabe » 30.11.2017, 22:12


Bitte bitte bitte finde endlich mal eine Alternative für Ziegler. Aus der U23, aus der A-Jugend - mir egal. Aber das muss einfach mal aufhören dass der hier noch kicken darf.



Beitragvon Schorschl » 30.11.2017, 22:28


Red Devil hat geschrieben:Das wir ein schwieriges Spiel morgen. Gegen den Brenzclub haben wir in den letzten Spielen, alles andere als gut ausgesehen und so wird es morgen auch nicht werden. Denn unsere Mannschaft, die aus 11 Luschen bestehen wird, wird sich mal wieder kläglich abschlachten lassen. Selbst ein Punkt morgen wäre eine riesige Überraschung. 8-)

In diesem Sinne

Wir wolln Euch kämpfen sehn!!!


Ich dachte du willst alle totschlagen?

@Thomas: Was hat der hier noch zu suchen?



Beitragvon Westkurve1984 » 30.11.2017, 22:54


Schorschl hat geschrieben:
Red Devil hat geschrieben:Das wir ein schwieriges Spiel morgen. Gegen den Brenzclub haben wir in den letzten Spielen, alles andere als gut ausgesehen und so wird es morgen auch nicht werden. Denn unsere Mannschaft, die aus 11 Luschen bestehen wird, wird sich mal wieder kläglich abschlachten lassen. Selbst ein Punkt morgen wäre eine riesige Überraschung. 8-)

In diesem Sinne

Wir wolln Euch kämpfen sehn!!!


Ich dachte du willst alle totschlagen?

@Thomas: Was hat der hier noch zu suchen?


Frage ich mich in dem Moment auch. Sorry, aber auf die Ansage kann nur eins folgen: Lebenslange Sperre. Sorry.



Beitragvon Willofser Teufel » 30.11.2017, 23:05


Morgen bleibt der Fernseher aus. Habe keinen Bock mehr auf das Gegurke und schone meine Nerven.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste