Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon paulgeht » 12.08.2017, 17:51


Oberliga: 0:2-Niederlage gegen Pirmasens

Die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern hat ihr Heimspiel gegen Pirmasens mit 0:2 verloren. Das erste Gegentor fiel bereits früh im ersten Durchgang.

Pirmasens ging vor 306 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion bereits in der 6. Minute in Führung: Manuel Grünnagel traf zum 1:0. Der FCK II, in dessen Startelf unter anderem Nicklas Shipnoski, David Tomic und Valdrin Mustafa standen, ging mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel schlug der FKP erneut schnell zu: Dennis Krob traf in der 57. Minute zum 2:0-Endstand.

Der FCK II steht somit nach drei Spieltagen auf dem 12. Rang der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon SEAN » 12.08.2017, 18:48


Und schon steht man wieder unten drin. Ich habs befürchtet, mit dem Trainer wird das auch nix. Zu lange aus dem Geschäft, eigentlich müßte der den Trainerschein neu machen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon kategorie abc » 12.08.2017, 22:21


Hoffentlich fangen die sich mal!? Das wäre der Supergau von der Oberliga abzusteigen. Auch da, wie bei den Profis in der 2. darf man den Anspruch nicht zu hoch ansetzen! Nicht absteigen, ist der Tenor.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon fckfans » 13.08.2017, 00:14


Habe ich da was verpasst? Man leistet sich einen Trainer welcher aus dem mit angeblicher höherklassiger Erfahrung um in der super starken Oberliga SW nicht ab zu steigen??
Danke für die Fußballwunder! You`ll never walk alone



Beitragvon teufelsritter73 » 13.08.2017, 09:47


Wie war denn das Spiel? Kann da jemand etwas kurz zu schreiben :cry:



Beitragvon alaska94 » 13.08.2017, 10:42


Das einzig gute an Moser, er hat Mut junge Spieler einzusetzen, dass war es auch. Warum können nicht auch wir wie andere Vereine im Nachwuchs/U23 hoffnungsvolle Trainertalente einsetzen, die bei bedarf auch die erste Mannschaft übernehmen könnten? Einen Moser möchte ich da nicht sehen, und wir sehen ja wie lange der FCK braucht um einen Spordirektor zu finden, was soll das erst werden, wenn der FCK einen Trainer mitten in der Saison braucht? Und an die die fordern, dass der FCK noch mehr Eigengewächse in der 1. Mannschaft einsetzt, die sind selbst in der Oberliga anscheinend körperlich total unterlegen.


offtopic: apropos Sportdirektor. An Notzens Stelle würde ich dem FCK mitteilen, dass er sich wen anders suchen muss. Die finden seit Wochen keinen, bescheinigen Notzen einen guten Job, dann sollen sie ihn auch befördern, oder ist das Gekd dafür nicht da und man ist froh gerade keinen Sportdirektor zahlen zu müssen?
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon Seit1969 » 13.08.2017, 10:47


alaska94 hat geschrieben:....


offtopic: apropos Sportdirektor. An Notzens Stelle würde ich dem FCK mitteilen, dass er sich wen anders suchen muss. Die finden seit Wochen keinen, bescheinigen Notzen einen guten Job, dann sollen sie ihn auch befördern, oder ist das Gekd dafür nicht da und man ist froh gerade keinen Sportdirektor zahlen zu müssen?

Hat mal einer Notzon gefragt wie dessen Planung aussieht?
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon SEAN » 13.08.2017, 11:07


alaska94 hat geschrieben:Das einzig gute an Moser, er hat Mut junge Spieler einzusetzen, dass war es auch.

Bei der zweiten ist das auch kein Problem, es ist ja eine U23.
Warum können nicht auch wir wie andere Vereine im Nachwuchs/U23 hoffnungsvolle Trainertalente einsetzen, die bei bedarf auch die erste Mannschaft übernehmen könnten?

Das ist für mich auch die "Gretchen-Frage". Gerade jetzt, wo die Mannschaft in die Oberliga abgestiegen ist, wäre es die Möglichkeit gewesen, den Weg einzuschlagen. Selbst wenn man keinen 30jährigen sofort findet, der ins Profil passt, es gibt genügend Trainer, die ihre Erfahrungen in der Regionalliga gemacht haben, und noch nicht zum alten Eisen gehören. (was Moser natürlich auch noch nicht ist). Ein Brdaric hat 3 Regionalligisten trainiert, Wörns ist zu haben und war bei uns schon im Praktika, auch in der Regionalliga trainiert, Ziege hat Regionalliga trainert und vor allem 3 Jahre deutsche U Nationalmannschaften. Das sind nur Beispiele, aber ich denke das alleine die drei Beispiele Trainer sind, die voll im Saft stehen, mit jungen Spielern können und noch was reißen wollen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon alaska94 » 13.08.2017, 11:25


SEAN hat geschrieben:
alaska94 hat geschrieben:Das einzig gute an Moser, er hat Mut junge Spieler einzusetzen, dass war es auch.

Bei der zweiten ist das auch kein Problem, es ist ja eine U23.

Das war bei fünfstück angeblich anders, der hat eher auf ältere Spieler gesetzt
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon WolframWuttke » 13.08.2017, 11:35


SEAN hat geschrieben:Ein Brdaric hat 3 Regionalligisten trainiert, Wörns ist zu haben und war bei uns schon im Praktika, auch in der Regionalliga trainiert, Ziege hat Regionalliga trainert und vor allem 3 Jahre deutsche U Nationalmannschaften. Das sind nur Beispiele, aber ich denke das alleine die drei Beispiele Trainer sind, die voll im Saft stehen, mit jungen Spielern können und noch was reißen wollen.

KEINER Deiner drei Kandidaten ist ein Trainertalent. Es sind ex-Profis, die es trotz exzellenter Kontakte nicht geschafft haben.

Man sollte Moser asap durch einen namenlosen, 30-35jährigen mit überdurchschnittlichem Abschluss der Trainerakademie ersetzen mit dem klaren Ziel spätestens übernächste Saison mit den Amas aufzusteigen.



Beitragvon SEAN » 13.08.2017, 11:43


WolframWuttke hat geschrieben:KEINER Deiner drei Kandidaten ist ein Trainertalent. Es sind ex-Profis, die es trotz exzellenter Kontakte nicht geschafft haben.

Es waren BEISPIELE, und die Beispiele haben immerhin mehr zu bieten als Moser, der 6 Jahre aus dem Geschäft war. Der kannte wie gesagt meiner Meinung nach weder die Ligen, noch weniger die Mannschaften mit ihren Spielern.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Heinz Orbis » 13.08.2017, 12:09


Jetzt bleibt doch mal locker und geduldig! Wir haben nun Homburg und den FKP gespielt, beides Mitabsteiger und Topfavoriten. Wir landen am Ende unter den Top 6, da bin ich sicher!
Moser ist ein ausgebildeter und erfahrener Trainer, der FCK´ler durch und durch ist! Für mich ist das Qualifikation genug! Letztes Jahr sind 6(!!!) Teams aus der Regionalliga abgestiegen, mit unseren Voraussetzungen hätte es schon optimal laufen müssen um drinn zu bleiben. Wir warn bis zum letzten Spieltag nah dran, letzlich entschieden Nuancen.
Die zweite ist zum Entwickeln von Talenten da und das in der 4 oder 5 Liga. Dieses Ziel wird vom FCK erfüllt, somit ist alles OK! Dieses Jahr spielen Homburg,Trier und der FKP in der Oberliga, aufsteigen kann nicht das oberste Ziel sein.



Beitragvon kategorie abc » 13.08.2017, 13:29


Heinz Orbis hat geschrieben:Jetzt bleibt doch mal locker und geduldig! Wir haben nun Homburg und den FKP gespielt, beides Mitabsteiger und Topfavoriten. Wir landen am Ende unter den Top 6, da bin ich sicher!
Moser ist ein ausgebildeter und erfahrener Trainer, der FCK´ler durch und durch ist! Für mich ist das Qualifikation genug! Letztes Jahr sind 6(!!!) Teams aus der Regionalliga abgestiegen, mit unseren Voraussetzungen hätte es schon optimal laufen müssen um drinn zu bleiben. Wir warn bis zum letzten Spieltag nah dran, letzlich entschieden Nuancen.
Die zweite ist zum Entwickeln von Talenten da und das in der 4 oder 5 Liga. Dieses Ziel wird vom FCK erfüllt, somit ist alles OK! Dieses Jahr spielen Homburg,Trier und der FKP in der Oberliga, aufsteigen kann nicht das oberste Ziel sein.

Das meine ich auch, Geduld Haben ! Ist ja krass wie schnell allgemein die Trainer in Diskussion stehen! Funktioniert nicht gleich , weg. Wie eben die heutige Wegwerfgesellschaft ist. Da kann ich nur annehmen, die Situation um den Verein ist diesen Kritikern wohl fremd. Wünsche keinem derer, ihr Job steht zur Disposition, wenn es mal nicht gleich läuft.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon ix35 » 13.08.2017, 14:59


SEAN hat geschrieben:
WolframWuttke hat geschrieben:KEINER Deiner drei Kandidaten ist ein Trainertalent. Es sind ex-Profis, die es trotz exzellenter Kontakte nicht geschafft haben.

Es waren BEISPIELE, und die Beispiele haben immerhin mehr zu bieten als Moser, der 6 Jahre aus dem Geschäft war. Der kannte wie gesagt meiner Meinung nach weder die Ligen, noch weniger die Mannschaften mit ihren Spielern.

Tut mir leid SEAN, hier muss ich Dir mal widersprechen. Ich kenne die Qualitäten von Moser nicht und kann ihn auch nicht bewerten, aber wie lange er aus dem Geschäft war sollte nun wirklich kein Kriterium sein. Wie lange war Kuntz aus dem Geschäft und wurde jetzt mit der U21 Europameister?



Beitragvon SEAN » 13.08.2017, 15:07


ix35 hat geschrieben:Wie lange war Kuntz aus dem Geschäft und wurde jetzt mit der U21 Europameister?

Das kannste doch nicht vergleichen. Beim Vereinsfussball mußte eine Mannschaft aufbauen, und hast auch die ganze Saison nur diese Spieler zur Verfügung. Bei einer Nationalmannschaft, und gerade in Deutschland, kann man aus einem großen Pool von Topspielern sozusagen wöchendlich die Mannschaft ändern. Zudem hat bei der U21 die Mannschaft top dagestanden, Hrubesch hat da intaktes hinterlassen, das man nur pflegen musste.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Hochwälder » 13.08.2017, 18:22


SEAN hat geschrieben:
ix35 hat geschrieben:Wie lange war Kuntz aus dem Geschäft und wurde jetzt mit der U21 Europameister?

Das kannste doch nicht vergleichen. Beim Vereinsfussball mußte eine Mannschaft aufbauen, und hast auch die ganze Saison nur diese Spieler zur Verfügung. Bei einer Nationalmannschaft, und gerade in Deutschland, kann man aus einem großen Pool von Topspielern sozusagen wöchendlich die Mannschaft ändern. Zudem hat bei der U21 die Mannschaft top dagestanden, Hrubesch hat da intaktes hinterlassen, das man nur pflegen musste.





Will man jetzt die Leistung von SK nicht anerkennen, vermutlich fällt das etlichen Leuten beim 1 FC Kaiserslautern schwer. Wieviele der Spieler die Hrubesch hinterlassen hatte standen nicht zur Verfügung sondern holten den Confed Cup. War Pollersbeck z. B. auch einer jener Spieler die Hrubesch SK für die U 21 hinterlassen hatte?? SK hatte ja keine Ahnung, nicht wie die Kapazitäten die jetzt am Werke sind???



Beitragvon ExilDeiwl » 13.08.2017, 21:53


Schon klasse, wie hier im Nullkommanix aus einer Diskussion um das Oberligaspiel gegen Pirmasens und um Moser eine Diskussion um Kuntz gemacht wird. Die Beißreflexe funktionieren noch, gelle? :nachdenklich:
Nur zusammen sind wir Lautern! :teufel2:
#ZusammenLautern http://www.nur-zusammen.de



Beitragvon alaska94 » 14.08.2017, 10:52


ExilDeiwl hat geschrieben:Schon klasse, wie hier im Nullkommanix aus einer Diskussion um das Oberligaspiel gegen Pirmasens und um Moser eine Diskussion um Kuntz gemacht wird. Die Beißreflexe funktionieren noch, gelle? :nachdenklich:



Eine Diskussion um Moser sollte in diesem Fred erlauchte sein. Die Diskussion mit Kuntz sehe ich hier auch komisch.

Ich habe nicht kritisiert, dass Moser zu lange raus ist, aber die Leistungen stimmen nicht und andere Vereike bilden junge Trainer aus, siehe M05, auch wenn es weh tut. Ist Moser jetzt nicht das 2. mal mit den Amas abgestiegen? War doch früher schonmal so? Bugera übernehmen Sie ;)
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon WolframWuttke » 14.08.2017, 11:00


SEAN hat geschrieben:
WolframWuttke hat geschrieben:KEINER Deiner drei Kandidaten ist ein Trainertalent. Es sind ex-Profis, die es trotz exzellenter Kontakte nicht geschafft haben.

Es waren BEISPIELE, und die Beispiele haben immerhin mehr zu bieten als Moser, der 6 Jahre aus dem Geschäft war. Der kannte wie gesagt meiner Meinung nach weder die Ligen, noch weniger die Mannschaften mit ihren Spielern.


Nein, es sind 3 Beispiele, die das Profil, des jungen, modernen Trainers GENAUSOWENIG erfüllen, wie Moser. Ob sie einen Tick besser oder schlechter sind ist hier egal. Es ist dasselbe in grün.

Bekannte Namen können wir für unsere Amas zu 99% ausschließen, was nicht schlecht sein muss.



Beitragvon Südpälzer » 14.08.2017, 11:13


Heinz Orbis hat geschrieben:Moser ist ein ausgebildeter und erfahrener Trainer, der FCK´ler durch und durch ist! Für mich ist das Qualifikation genug!

Eine FCK-Vergangenheit zu haben ist bestenfalls, wie ein "sehr gut" in Religion und Sport im Zeugnis bei der Bewerbung als kaufmännischer Azubi: Ganz nett.

Gibt es denn im südwestdeutschen Amateurfußball keinen interessanten jungen No-Name? Einer wie Ismail Atalan, der nur Amateurkicker war und sich über Davensberg, Beckum und Lotte zu Bochum hocharbeitete?



Beitragvon shady » 14.08.2017, 11:24


Am Besten finde ich, dass scheinbar von den hier schreibenden, niemand das Spiel vor Ort gesehen hat.
Aber natürlich gibt es eine Trainerdiskussion.
Junge, Junge...

Hier sind echt nur Experten am Werk, die mit Ferndiagnosen über ein extremes Fachwissen verfügen.

Aber immerhin hat die U23 bei einer Niederlage bald mehr Beiträge als die Profis bei einem Sieg.

Hut ab!



Beitragvon WolframWuttke » 14.08.2017, 12:02


Südpälzer hat geschrieben:Eine FCK-Vergangenheit zu haben ist bestenfalls, wie ein "sehr gut" in Religion und Sport im Zeugnis bei der Bewerbung als kaufmännischer Azubi: Ganz nett.

Gibt es denn im südwestdeutschen Amateurfußball keinen interessanten jungen No-Name? Einer wie Ismail Atalan, der nur Amateurkicker war und sich über Davensberg, Beckum und Lotte zu Bochum hocharbeitete?


Danke :daumen:
Domenico Tedesco, Jens Härtel, Kenen Kocak...es gibt nun wirklich genug Trainer, die als Spieler unterklassig waren und sich als Trainer mit gutem Abschluss und Jugend-/Amateurarbeit mühsam nach oben arbeiten mussten.

Eigentlich unfassbar wieviele immer noch im "guter Spieler = guter Trainer" Schema denken. Schonmal gefragt warum Loddar Matthäus für Sky statt für CL-Teilnehmer arbeitet? Oder warum Effe auf dem Gipfel seiner Trainertätigkeit im Paderborn im Abstiegskampf der 2.Liga scheiterte?



Beitragvon WolframWuttke » 14.08.2017, 12:03


Heinz Orbis hat geschrieben:Moser ist ein ausgebildeter und erfahrener Trainer, der FCK´ler durch und durch ist! Für mich ist das Qualifikation genug!


Du hast schon gemerkt, dass die Postleitzahlen nicht mehr vierstellig sind?! :o



Beitragvon hessenFCK » 14.08.2017, 12:16


Leute, hört auf mit Ex Spielern als Trainer und Leuten mit Stallgeruch, das ist das letzte was wir brauchen.



Beitragvon Kukafan » 14.08.2017, 12:45


Also ich habe mir das Spiel gegen Pirmasens angeschaut.
In unserer U23 sind ausnahmslos Spieler von 18 - 21 Jahren, die spielen keinen schlechten Fussball, die sind einfach total unerfahren was das Spiel im Aktivenbereich betrifft.

Wir haben keinen Spieler im Kader der mehr als 10 - 15 Spiele im Aktivenbereich gemacht, da können die Jungs noch so talentiert sein wie sie wollen die brauchen ganz einfach Spiel bzw Einsatzzeiten, und die bekommen sie eben jetzt in unserer finanziellen Verfassung.

Jedoch würde ich mich nach 1-2 Erfahrenen Spielern umschauen die das Team führen können und dabei auch den Trainer etwas entlasten.
Denn Hans Werner Moser kann dochj nix für das die Jungs durch Ihre unerfahrenheit einfach nur den Schneid vom Gegner abgekauft bekommen.

Wir werden das eine oder andere Spiel auch wieder verlieren aber das eine oder andere auch gewinnen.

Dieses Jahr wird es wohl nichts mit dem Aufstieg, aber auch nichts mit dem Abstieg.




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron