Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon Thomas » 17.03.2017, 16:37


Bild
Platz 4 (im Vordergrund) und das Fritz-Walter-Stadion; Foto: FCK

Umbau von Platz 4 für U23-Spiele wird geprüft

Die FCK-Amateure könnten bald auf Platz 4 zurückkehren: Laut einem Rheinpfalz-Bericht planen die Verantwortlichen zurzeit einen Umbau des kleinen Stadions auf dem Betzenberg-Gelände – und hoffen auf die Mithilfe der Fans.

Wie die Rheinpfalz in ihrer heutigen Printausgabe berichtet, planen die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern für die kommende Saison einen Umbau von Platz 4: Demnach soll das Gelände unterhalb der Osttribüne des Fritz-Walter-Stadions so umgebaut und hergerichtet werden, dass die U23-Mannschaft künftig wieder dort spielen kann. Laut der Zeitung soll auch ein "freiwilliger Arbeitseinsatz" der FCK-Fans ein Bestandteil der Planungen sein.

Zuvor hatte bereits der Kicker online berichtet, dass eine erste Prüfung bereits im Februar erfolgt sei: Bei einem Vor-Ort-Termin haben demnach Vertreter der Regionalliga-Südwest-GbR, der Polizei und des Vereins die Anforderungen besprochen, um zumindest Spiele gegen kleinere und mittlere Gegner auf dem Nebenplatz 4 austragen zu können. Derbys mit größerem Fan-Potential wie gegen Waldhof Mannheim oder den 1. FC Saarbrücken könnten weiterhin im großen Stadion angesetzt werden.

Abmeldung der U23 wäre somit – zumindest vorerst – vermutlich vom Tisch

Die U23-Mannschaft trägt seit dem Jahr 2008 sämtliche Heimspiele im Fritz-Walter-Stadion aus, dessen exakt 49.780 Plätze dann oft nur mit 200 bis 300 Zuschauern besetzt sind. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Abnutzung des Rasens durch die Doppelbelastung von erster und zweiter Mannschaft.

Nicht zuletzt aufgrund der Stadionproblematik hatte der FCK-Vorstand kürzlich eine Abmeldung der U23 in Erwägung gezogen, um Kosten zu sparen (siehe Chronologie auf Der Betze brennt). Diese Überlegungen dürften nun angesichts der neuesten Planungen – zumindest vorerst – vom Tisch sein.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Carsi » 17.03.2017, 16:48


:daumen: :daumen: :daumen:
Ich werde mich auf alle Fälle melden zu helfen (im Rahmen dessen was ich eben helfen kann)
1.FC Kaiserslautern-Durch die 2. Liga muss man gehn, Hohn und Spott auch überstehn, gegen 17 Mannschaften SIEGREICH sein und dann kommen wir auch wieder Heim....



Beitragvon Kaho » 17.03.2017, 16:49


Super Plan! Wenn Hilfe gebraucht wird, ich wäre dabei :doppelhalter:



Beitragvon Südpälzer » 17.03.2017, 16:50


Wenn Spiele wie gegen den Waldhof oder Saarbrücken eh im Stadion gespielt werden (müssen), frag ich mich, was denn am Platz 4 konkret gemacht werden muss.
Müsste es nicht (theoretisch) damit getan sein, einen Bereich der Tribüne samt 20 Parkplätzen zu umzäunen und mit Toiletten, sowie Essensstand zu versehen?
Für die 30 Wormser, 20 Trierer und 10 Pirmasenser sollte das doch dicke langen.



Beitragvon Red Devil » 17.03.2017, 17:24


Auf jeden Fall muss auf der Seite wo der abtrennbare Gästebereich hin soll ein zweiter Eingang hin, sodass die FCK-Fans und die Fans z. B. der schwäbischen Spätzle durch zwei verschiedene Eingänge müssen.

Beim Gästeeingang muss dann auch eine zweite Kasse hin. Aber diese Kasse kann auch temporär aufgebaut werden (z.B. Tisch, Stuhl, Kasse und im Sommer einen Sonnenschirm) oder man leiht sich dafür bei einer Containerfirma einen Wohncontainer.

Dann braucht man auch in beiden Blocks auch noch je eine Toilettenanlage, wo aber ein paar Dixieklos reichen sollten. :wink: :wink:
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Südpälzer » 17.03.2017, 17:28


Und das alles stell ich mir eben nicht sonderlich aufwendig vor, wenn es eh nur auf für Wald- und Wiesengegner ausgelegt sein muss; da Waldhof, Saarbrücken, Offenbach usw. das große Stadion von innen sehen dürfen.



Beitragvon Kaho » 17.03.2017, 17:40


Südpälzer hat geschrieben:Und das alles stell ich mir eben nicht sonderlich aufwendig vor, wenn es eh nur auf für Wald- und Wiesengegner ausgelegt sein muss; da Waldhof, Saarbrücken, Offenbach usw. das große Stadion von innen sehen dürfen.


Die Frage ist ja wirklich für wie viele Spiele im Jahr das Stadion geöffnet werden muss. Wenn am Ende doch nur 6-7 Spiele auf Platz 4 ausgetragen werden können, braucht man auch keinen Umbau. Ansonsten wäre es vielleicht sinnvoller Platz 4 direkt so umzubauen, dass man nur noch da spielt.

Und so hoch sind die Anforderungen ja nun nicht für den FCK. Insgesamt 5.000 Plätze, davon mind. 1000 Sitzplätze, wovon 334 ein Dach haben müssen. Das sollte doch mit zwei Stahlrohr-Tribünen zu machen sein.



Beitragvon Thalerian » 17.03.2017, 17:49


Ich denke, da muß man mal abwarten :p

Mann könnte bei der Gelegenheit mal bissel Stimmung und Werbung machen!!


31. Spieltag Mi. 29.03.2017, 19:00 Uhr
FCK II - Kickers Offenbach


Wäre doch auch mal Super



Beitragvon Südpälzer » 17.03.2017, 17:58


Kaho hat geschrieben:Die Frage ist ja wirklich für wie viele Spiele im Jahr das Stadion geöffnet werden muss. Wenn am Ende doch nur 6-7 Spiele auf Platz 4 ausgetragen werden können, braucht man auch keinen Umbau. Ansonsten wäre es vielleicht sinnvoller Platz 4 direkt so umzubauen, dass man nur noch da spielt.

Und so hoch sind die Anforderungen ja nun nicht für den FCK. Insgesamt 5.000 Plätze, davon mind. 1000 Sitzplätze, wovon 334 ein Dach haben müssen. Das sollte doch mit zwei Stahlrohr-Tribünen zu machen sein.

Können wir das Waldhof-Spiel nicht in Ludwigshafen spielen? Dann schonen wir den Betze, halten die Barrackler aus der Stadt...



Beitragvon eye of the tiger » 17.03.2017, 18:13


Finde die Idee super, ich denke es würden sich genug finden, die da mithelfen.

Wenn dadurch die U23 auch im Zweifel eine Liga tiefer noch "rentabel" wäre, wäre das ein guter Schritt.



Beitragvon kai900 » 17.03.2017, 18:40


Hatte Kuntz nicht mal gesagt wir dürfen Platz 4 nicht umbauen weil er kein Vereinseigentum ist und wurde nicht mit dem gleichen Grund für die Anleihe geworben das man erst investieren dürfte wenn der Fröhnerhof wieder uns gehört oder habe ich da jetzt falsche Aussagen im Kopf?

@Kohl

Sehe es doch mal anders:

Würdest du keine 1000€ investieren wenn du wüsstest das du 6-7 Monate im Jahr 10-30€ sparen könntest? Bei einem Mittelwert von 15€ wärst du nach 10,5 Jahren schon wieder in den schwarzen Zahlen. Also ich würde das machen.

Vielleicht kommt dann sogar der ein oder andere Zuschauer mehr weil er nicht mehr im gähnend leeren FWS sitzen muss sondern mit anderen zusammen sitzen/stehen kann.
Willst du bequem nach Hause laufen musst du Roschi Schuhe kaufen



Beitragvon sattlerteufel » 17.03.2017, 21:23


Der Nebenplatz 4 könnte in ein oder zwei Jahren ein schöner Platz für unsere 1. Mannschaft in der Oberliga Südwest sein.



Beitragvon Schwebender Teufel » 17.03.2017, 23:29


Hört sich ja ganz nett an verstehen tue ich es aber nicht erst abmelden dann Nebenplatz Umbau naja ich lass mich Mal überraschen wie das weiter geht.




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Loweyos und 1 Gast