Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK in Hannover?

Heimsieg für 96
43
36%
Unentschieden
28
23%
Auswärtssieg für den FCK
50
41%
 
Abstimmungen insgesamt : 121

Beitragvon paulgeht » 29.01.2017, 13:00


Bild

Vorbericht: Hannover 96 - 1. FC Kaiserslautern
Wieder Neuanfang, wieder Hannover


Am Montag steht das erste Pflichtspiel unter Norbert Meier an. Damit beginnt für den FCK ein neues Kapitel – mal wieder gegen Hannover.

Zum dritten Mal in elf Jahren trifft der 1. FC Kaiserslautern am Montag mit einem neuen Trainer auf Hannover 96. Das ist insofern bemerkenswert, weil sich die Niedersachsen und Pfälzer in diesem Zeitraum nur in den Spielzeiten 2005/06, 2010/11, 2011/12 und 2016/17 gegenüberstanden: Wolfgang Wolf absolvierte sein erstes FCK-Spiel gegen Hannover (1:5), Tayfun Korkut ebenfalls (0:4) und nun eben Norbert Meier.

Zudem war für Krassimir Balakov das bis heute letzte Bundesligaspiel des FCK in der Saison 2011/12 (1:2) die letzte Partie seiner kurzen Amtszeit. Ein Jahr später stieg übrigens Norbert Meier mit Fortuna Düsseldorf ebenfalls in Hannover aus der Bundesliga ab (0:3) – was das Ende der Ära Meier bei F95 bedeutete. Hoffnung und Elend, so nah beieinander.

Nun schlagen die "Roten Teufel" also am Montag das nächste Kapitel gegen die "Roten" aus der niedersächsischen Landeshauptstadt auf. Was gibt es Wissenswertes zum Rückrundenauftakt? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Die Winter-Vorbereitung mit Norbert Meier ist abgeschlossen, am Samstag absolvierte der 1. FC Kaiserslautern ein letztes Geheimtraining auf dem Betzenberg. In den zurückliegenden Wochen hat sich der 58-Jährige ein ganz genaues Bild seiner neuen Mannschaft gemacht und zahlreiche Einzelgespräche geführt – allerdings mit strikten Regeln: "Die Spieler siezen mich und ich duze die Spieler." Unter dem Strich ziehen Trainerteam und Mannschaft ein positives Fazit. Der Härtetest folgt nun direkt zum Einstieg.

Gegen den "Topfavoriten Hannover" (Meier) fehlen dem FCK drei Akteure: Jacques Zoua spielt mindestens noch bis Donnerstag mit Kamerun im Afrika Cup, Zoltan Stieber wird mehrere Tage krankheitsbedingt ausfallen und das erste Pflichtspiel von Mensur Mujdza ist weiterhin auf unbestimmte Zeit verschoben. Mit an Bord sind dagegen wieder Sebastian Kerk und Kacper Przybylko, auf die Meier wie schon in den zurückliegenden Testspielen setzt.

Vor allem der letztjährige beste Torschütze Przybylko eröffnet dem FCK neue Offensiv-Optionen. Gut denkbar ist, dass der schnelle Osayamen Osawe auf die Flügel ausweicht und Przybylko im Sturmzentrum als echter Stoßstürmer agiert. In einer 4-2-3-1-Grundformation spielt Daniel Halfar auf der "Zehn" - das Stammplatz-Duell mit Zoltan Stieber hat sich aufgrund dessen Erkältung vorerst erledigt. Weil Alexander Ring nach New York wechselt, ergänzt Patrick Ziegler zusammen mit Christoph Moritz das zentrale Mittelfeld. Noch nicht mit an Bord ist der gesuchte neue Außenverteidiger, so dass in der Abwehr voraussichtlich Marcel Gaus und Phillipp Mwene beginnen.

Letztlich unabhängig davon, wer auf dem Rasen steht und wie stark der Gegner ist, sollte der FCK eigentlich mindestens einen Punkt mitnehmen. Denn die Tabellensituation stellt sich gefährlich dar: Mit München und Aue punkteten zwei Verfolger des FCK dreifach. Weil Bielefeld und der KSC am Sonntag auch noch im direkten Duell aufeinandertreffen, rückt einer der beiden (oder sogar beide) noch näher an die Lautrer heran. Der Abstiegskampf droht den FCK also schneller einzuholen, als ihm lieb sein kann.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Für Hannover 96 läuft es dagegen gut: Die Niedersachsen sind seit sieben Spielen ungeschlagen und überwinterten auf einem direkten Aufstiegsplatz. Bereits am Samstag ließ Tabellenführer Braunschweig Punkte in Würzburg liegen. Ein Sieg gegen den FCK, und die "Roten" könnten die Tabellenspitze vom Erzrivalen übernehmen.

Fehlen wird den 96ern allerdings Kapitän Manuel Schmiedebach (Muskelfaserriss). Auch Marvin Bakalorz und Waldemar Anton mussten zuletzt im Training kürzertreten. Ein kleiner Vorteil für den FCK? Im Blick zu behalten gilt es aber trotzdem die flinke Offensivmaschinerie der Roten: Mit Martin Harnik, Noah Sarenren Bazee, Kenan Karaman und dem immer wieder gefährlichen Niclas Füllkrug verfügt die Mannschaft von Ex-Profi und Cheftrainer Daniel Stendel über viel Qualität.

Nicht umsonst ermahnt FCK-Coach Meier seine Spieler wegen den früh attackierenden und angriffsstarken Hannoveranern zu direktem Umschaltspiel und will kein "Klein-klein-Spiel" sehen.

Frühere Duelle

Die 0:4-Pleite im Hinspiel tat weh und bremste die große Euphorie der Sommerpause größtenteils aus. Auch an das vorletzte Aufeinandertreffen der beiden ehemaligen Deutschen Meister haben die FCK-Fans keine guten Erinnerungen: Am 34. Spieltag der Saison 2011/12 beendeten die Pfälzer ihr bislang letztes Bundesligakapitel mit einer 1:2-Pleite in Hannover. Der letzte Sieg des FCK datiert übrigens vom 22. April 2006 (Torschütze damals: Daniel Halfar). Allerdings standen sich beide Mannschaften seither auch nur in fünf weiteren Pflichtspielen gegenüber (ein Remis, vier Siege für Hannover).

Fan-Infos

Rund 800 FCK-Fans werden am Montag die rund 460 Kilometer weite Reise nach Hannover auf sich nehmen – es ist schon das sechste Montagsspiel in dieser Saison und damit negativer Liga-Rekord. Nicht umsonst also hat der FCK kürzlich den Negativpreis "SAM" von ProFans erhalten. Insgesamt rechnet Gastgeber H96 mit rund 30.000 Zuschauern im Niedersachsenstadion.

O-Töne

FCK-Trainer Norbert Meier verfolgt einen durchaus sinnvollen Plan: "Die Geschichte, dass wir nur wenige Gegentore bekommen, behalten wir aus der Hinrunde bei, nur ein paar mehr Tore wollen wir schießen."

Hannovers Innenverteidiger Stefan Strandberg hat dagegen eine ganz konkrete Prognose: "Wir werden das Spiel kontrollieren und sie werden auf Konter warten."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenach)

Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover 96: Tschauner - Sorg, Sané (Felipe), Strangberg, Prib – Fossum, Bakalorz (Sané) - Sarenren Bazee, Klaus - Harnik, Karaman

Es fehlen: Schmiedebach (Muskelfaserriss), evtl. Bakalorz, etvl. Anton (beide grippaler Infekt)

1. FC Kaiserslautern: Pollersbeck - Mwene, Koch, Ewerton, Gaus - Ziegler, Moritz - Osawe, Halfar, Kerk - Przybylko

Es fehlen: Mujdza (Knieverletzung), Stieber (grippaler Infekt), Zoua (Afrika Cup)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon ix35 » 29.01.2017, 13:16


Ich habe auf einen 0:1 Auswärtssieg getippt weil ich unserer Mannschaft das zutraue in Hannover zu gewinnen. Ich glaube auch nicht das die 96er eine Übermannschaft sind. Die haben viele Spiele wirklich nur mit viel Glück gewonnen und denen ist sprichwörtlich "der Rotz den Backen hochgelaufen". Ich freue mich tierisch auf das Spiel. :doppelhalter:



Beitragvon FCK58 » 29.01.2017, 13:25


Ich kann´s riechen: Wir punkten. :D
Ich bin mir nur nicht ganz sicher ob einfach oder dreifach - aber daran ist nur diese besch......., chronische Nebenhöhlenentzündung schuld. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon nickhornby » 29.01.2017, 14:23


Nach dem Abgang von Ring, den ich gerne mit Moritz auf einer Doppel-6 gesehen hätte,stellt sich die Mannschaft eigentlich von selbst auf, da ja auch Stieber ausfällt. Gut, dass Meier die Abwehr nicht verändert und dass er den schnellen Osawe auf außen stellt. Auch gut, dass er das Mittelfeld verstärkt und nur mit einer Spitze spielt. Habe die Hoffnung, dass der erfahrene Meier uns taktisch weiterbringt.
Weitere Hoffnungsschimmer auf Besserung: Kerk und Pritsche, unsere Quasí-Neuzugänge, dazu vielleicht Dittgen als Joker.
Wenn Hannover uns dazu noch ein wenig unterschätzt, ist morgen was drin.



Beitragvon Red Devil » 29.01.2017, 15:10


Morgen geht es nur darum sich gut zu präsentieren und die zu erwartete Niederlage zu klein wie möglich zu halten und vielleicht einen Punkt mit zunehmen. Nach dem wahrscheinlich Abgang von Ring wäre Stieber morgen wichtig gewesen, aber der fällt ja morgen und gegen den Hollerbachclub aus. :!:

In diesem

We don't like Mondays!!!!

Scheiss SKY & Sport1!!!!

Scheiss DFL!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Stefan Schmidt » 29.01.2017, 15:36


Ja Stimme voll und ganz zu- Scheiss Montagsspiel :!:

Nachlegen wenn die Konkurrenz im Keller punktet ist voll der Nachteil und wird langsam zur Wettbewerbsverzerrung :oops:

Ich will nicht Schwarz malen aber morgen gibt es eine Niederlage.

NULL Aufbruchstimmung im Gegenteil wieder Verletzungen und Krankheiten;der Scheiss Afrika Cup und der Abgang von Ring ist nur noch zum kotzen.
Hoffentlich fehlen uns diese verlorenen Punkte nicht am Ende :p :!:

Und am Transfermarkt für uns nichts drin?



Beitragvon carphunter » 29.01.2017, 16:25


Wird eine klare sache. Hauptsache unsere Truppe kämpft rennt und beisst. Ein Sieg muss auch garnicht sein.



Beitragvon wernerg1958 » 29.01.2017, 16:55


Hannover muß auch mal sehen wie sie aus der Winterpause kommen und wie der FCK auftritt wissen die nicht nachdem Meier als neuer Mann an der Linie steht, am Samstag noch Geheimtraining was bedeutet, daß Norbert Meier einen Plan hat. Auf Grund der Spiele von Heute und auch sonst sollte was Zählbares aus Hannover mitgenommen werden.
Alles Gute für`s Spiel Morgen



Beitragvon heiermann » 29.01.2017, 18:04


Neuer Trainer, neue Motivation, neues Glück. Mensch Meier, hau rein und lass es krachen.



Beitragvon grasnarbe » 29.01.2017, 18:27


Für die Rückrunde baue ich auf den Realismus, den Pragmatismus, die Ligaerfahrung unseres neuen Trainers. Wir sind (Stand heute) gerade mal 3 Pünktchen vom Kochtopf entfernt.
Falls wir morgen nichts mitnehmen sollten, gegen ein defensives Würzburg evtl. nur ein Unentschieden holen werden, wird's mal wieder ungemütlich!
Aber wer weiß, vielleicht werden's auch zwei dreckige Siege.

Norbert, mach den Teufeln Beine und zeig' den 96ern 'ne lange Nase...
Auswärtssieg! :teufel2:
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon Betze_FUX » 29.01.2017, 18:29


Ich bin mir, wie immer nach Pausen, nicht sicher.
Ein neuer Trainer - "alte" Spieler.
Wer weiß schon was bzw. wie die jetzt ticken. Welche Devise gilt.
Ich hoffe natürlich auf einen Punktgewinn. Aber die aktuelle Mannschaft einzuschätzen ist schwer.

Osawe auf außen, Pritsche im Sturm, kerk als aktivposten in der Offensive. Das kann gut werden. Wenn sich dann dittgen noch ein paar Schulterklappen holt sehe ich da durchaus eine gute Rückrunde vor uns.
Viele wenn und abers - und natürlich müssen sie gesund bleiben...



Beitragvon Yogi » 29.01.2017, 18:51


Bleib dabei 0:1 Auswärtssieg :teufel2:

***********



Beitragvon ChrisW » 29.01.2017, 19:26


Wenn man nach Hannover fährt und irgendwie mithalten will, hat man schon verloren. Es braucht ein klares Konzept, Glück und 100% Leistungsbereitschaft ALLER FCK Spieler. Mit Meier haben wir einen Trainer, der die 2. Liga wohl am besten kennt. Er wird einen Plan haben. Sollte 96 einen Sahnetag erwischen und uns klar beherrschen, dann ist es halt so. Ansonsten müssen die Spieler an ihre Chance glauben UND was dafür tun. Nur gut zu stehen, gibt ein Spiel wie in Nürnberg und wir werden irgendwann den entscheidenden Treffer bekommen. Morgen können die Herren Halfar, Moritz, Pritsche, Ziegler, Kerk und Gaus mal zeigen dass sie es auch können. Sie haben die Erfahrung und auch schon gegen bessere Gegner gespielt. Seit den Ergebnissen vom Wochenende hat der Abstiegskampf wieder begonnen!



Beitragvon Rieddevil » 29.01.2017, 19:42


Nach den Ergebnissen vom Wochenende (Aue, KSC und 1860) brauchen wir Punkte!
Auf geht's.



Beitragvon BadenTeufel8493 » 29.01.2017, 21:25


Morgen gibt es wohl eine Niederlage.
Ich mache mir da nur sehr wenig Hoffnung, dass da vielleicht was gehen könnte.
Aber umso schöner wird es sein, wenn doch was geht.
Mich interessiert vor allem wie die Mannschaft auftreten wird. Total auf Absicherung oder versucht sie frech und aggrssiv nach vorne zu spielen.
Solange der Kampf stimmt und alle zeigen, dass der Wille da ist, das Spiel nicht herzuschenken, bin ich zufrieden. Ich will nur keine Auftritte mehr sehen, wie z.B. gegen Aue oder in Braunschweig.
Ansonsten muss ich nur sagen, dass wir den Klassenerhalt auch schaffen werden, wenn wir morgen verlieren. Die Punkte muss man halt gegen Andere holen.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon Rheinteufel2222 » 30.01.2017, 00:52


Ich hab ein ganz gutes Gefühl. Hannover ist ein starker Gegner, aber die Konstellation könnte gut für uns sein.

Hannover muss zu Hause das Spiel machen. Das wird nicht leicht, denn wir haben eine der besten Defensiven der Liga. Die muss man erst einmal geknackt bekommen.

Gleichzeitig haben wir jetzt eine schwer auszurechnende Offensive mit zwei neuen Leuten (Kerk und Pritsche) und einem Osawe auf einer neuen Position, mit der wir sehr unangenehme Nadelstiche setzen können.

Fazit: Auch Hannover muss sich warm anziehen.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon MäcDevil » 30.01.2017, 07:10


Ich hoffe letztendlich auf den sogenannten "Neuen-Trainer-Effekt" und einem Auswärtssieg. Zumindestens ein Unentschieden dürfte drin sein. Ich hoffe auf ein interessantes und spannendes Spiel mit gutem Ausgang. Mal abwarten...
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon KLKiss » 30.01.2017, 09:44


Red Devil hat geschrieben:die zu erwartete Niederlage ...
vielleicht einen Punkt mit zunehmen.

We don't like Mondays!!!!

Scheiss SKY & Sport1!!!!

Scheiss DFL!!!!


muss ich doch etwas wiedersprechen
1. Wie willst du denn bei einer Niederlage noch einen Punkt mitnehmen, einen Freunschaftspunkt der Herzen oder was ?
2. Liebe ich Montage, schön gemütlich auf der Couch dem FCK schauen. Aber ich liebe auch Lasagne :love:
3. Was hat denn Sky und Sport 1 damit zu tun wenn die DFL die Spiele so doof einteilt. Bin ja froh das es Sky gibt, sonst könnte ich nicht alle Auswärts- und Heimspiele verfolgen.

In diesem Sinne wünsche ich uns eine knappe Niederlage mit 3 Punkte vielleicht :o
Quatsch, wir revangieren uns und gewinnen ganz klar.
Fand uns schon im Hinspiel viel besser, zumindest die ersten 20 Minuten, und hätten wir da 1 oder 2 Tore gemacht, was ja möglich war, wäre das auch anders ausgegangen.

Zum Spiel:
So wie es aussieht ist Gaus nun zusammen mit Aliji (Ersatz) unser LV, dafür ist auf der Linken Außenbahn dann Kerk (Dittgen) und Rechts dann Osawe (Görtler). Dazu musst du Pritsche in der Mitte bringen und ich denke das könnte funktionieren, weiß nur nicht ob Halfar die 10er Position gut ausfüllen kann, da hätte ich dann doch lieber den Stieber gesehen, aber vielleicht hat Daniel heute seinen Tag.
Bin mal gespannt wie wir aus den Startlöchern kommen.
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon KLKiss » 30.01.2017, 09:55


Stefan Schmidt hat geschrieben:
wieder Verletzungen und Krankheiten;der Scheiss Afrika Cup und der Abgang von Ring ist nur noch zum kotzen.


Und am Transfermarkt für uns nichts drin?


Muss ich leider auf wiedersprechen:
1. wer ist denn groß verletzt außer Stieber (der eine Erkältung hat) ?
Kerk und Przybylko sind sogar wieder zurück und auch eher als "Neuzugänge" zu sehen. Was jetzt genau mit Ewerton ist weiß ich nicht, aber dazu haben wir ja Vucur und Heubach als Ersatz.
Dazu schmerzt zwar schon etwas der Abgang von Ring, aber er wäre sowieso im Sommer gegangen und mit Ziegler, Moritz und Frey haben wir da aktuell 3 Leute.
2. ist der Afrika Cup für Zoua mit das Größte und er hat Kamerun sogar mit einem 11m ins Halbfinale gebracht, denke der kommt mit viel Selbstvertrauen zurück und hilft uns ganz sicher noch.
3. auf dem Transfermarkt brauchen wir auch nichts, nur auf der RV Position, und wenn nichts brauchbares zu finden ist muss auch nicht was anderes, wie z.B. Dick gekauft werden.
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon Schlossberg » 30.01.2017, 11:37


Über die Vorstellung in Braunschweig werden sich die Fans wohl nie einig werden - ich fand jedenfalls gut, mit wieviel Disziplin die Mannschaft auftrat.
Wenn wir heute Abend eine ähnlich kompakte Abwehr sehen, und offensiv noch ein paar Akzente setzen, dann ist was drin für uns. Sowohl Osa als auch Pritsche können aus Kontern was machen, und wenn Max als Joker reinkommt, traue ich ihm ein paar starke Momente zu, bis hin zu einem Treffer für uns.

Trainer Meier weiß, wie Defensive geht. Seine Darmstädter Zöglinge haben unter ihm (Ausnahme in Dortmund) immer nur knapp verloren. Im ersten Rückrundenspiel unter Frings wussten sie noch wie man verteidigt, eine Woche später haben sie es dann schon vergessen.
Unter Meier werden unsere Spieler nicht vergessen, wie man verteidigt.

Die Quote für einen Auswärtssieg liegt bei 5, die für einen mit einem Tor Unterschied bei 6.
Da freut sich mein Zockerherz.
Zuletzt geändert von Schlossberg am 30.01.2017, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon RonnieHell » 30.01.2017, 11:53


Das wird sehr sehr schwer. Ein punkt wäre super aber das ist leider nicht sehr warscheinlich.

Meine hoffnung: kein Ziegler!

Wunschelf wäre:
Pollersbeck - Mwene Koch Ewerton Gaus - Moritz - Osawe Dittgen Halfar Kerk - Pritsche

Dittgen oder Osawe können Auch vorne mit Pritsche im 4-1-3-2 auflaufen.
FCK sonst nix!



Beitragvon Muckel91 » 30.01.2017, 12:30


Mir fällt es schwer an einen Pnkt oder mehr zu glauben. Wenn wir in Hannover nicht untergehen, wäre ich schon glücklich. Punkten müssen wir gegen andere Gegner, gegen die wir eine Chance haben. Mit unserer Mannschaft kann nur der Klassenerhalt das Ziel sein!



Beitragvon fcklautern » 30.01.2017, 13:16


Sehe es heute auch ähnlich kritisch und glaube nicht so recht an einen oder gar drei Punkte.
Ich werde aber dennoch im Stadion sein und die Mannschaft supporten. :teufel2: Im Fußball ist ja alles möglich und in der 2. Liga kann sowieso jeder jeden schlagen. Vielleicht haben wir einen guten Tag.

P.s.: Wir haben bestes Fritz-Walter Wetter



Beitragvon YessinetheGreat » 30.01.2017, 14:36


Meine Aufstellung wäre:
Pollersbeck - Mwene, Koch, Everton, Aliji/Gaus - Dittgen, Halfar, Ziegler, Moritz, Kerk . Osawe/Glatzel

Aliji oder Gaus ist mir eigentlich egal, beide haben ihren Platz verdient.
Dittgen und Kerk sollte auf jeden Fall gesetzt sein
Osawe ist natürlich unser Stürmer, Glatzel hat aber eine super Vorbereitung gehabt.
:teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon bagaasch 54 » 30.01.2017, 15:26


Neues Jahr - neuer Trainer - neues Glück.
Haut rein Jungs!
Heute gibt es nichts zu verlieren,man kann aber alles gewinnen.
Ziel kann eigentlich nur sein- aus einer sicheren Abwehr heraus,gezielte Konter setzen.
Mit hoher Einsatzbereitschaft und Laufintensität und stets am Gegner sein ( nicht nur begleiten),so kann man den 96-ern schrittweise den Zahn ziehen.
Gespannt bin ich auf den Auftritt von Halfar.
:teufel2:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast