Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 10.12.2016, 11:14


Phillipp Mwene: Dauerbrenner statt Bankdrücker

Sein Name klingt exotisch, klingt nach Afrika. Aber wenn Phillipp Mwene den Mund aufmacht, dann hört man wunderbaren Wiener Dialekt. Der Sohn einer Österreicherin und eines Kenianers ist in Wien geboren und aufgewachsen. Bereits mit 16 Jahren verließ er sein Elternhaus und wechselte in die Nachwuchsabteilung des VfB Stuttgart. Dort blieb er sechs Jahre. Mwene spielte in der U17, U19 und in der 2. Mannschaft in der dritten Liga. Im Sommer 2016 heuerte er beim 1. FC Kaiserslautern in der zweiten Liga an.

"Ich will jeden Zweikampf gewinnen und meine Seite zumachen, keinen an mir vorbeikommen lassen", sagt Mwene. Das klappt im Großen und Ganzen richtig gut. Phillipp Mwene durfte im Sommer zunächst zehn Tage lang bei den Profis mittrainieren. Er biss sich rein und erhielt im Trainingslager in Zams/Österreich seinen Vertrag. Dabei war er nur als Ersatz für Mensur Mujdza vorgesehen. Doch der fällt verletzungsbedingt seit Saisonbeginn aus. Das war die Chance für Mwene, und die nutzte er eindrucksvoll.

TV-Tipp: Phillipp Mwene ist Talkgast in der TV-Sendung "Flutlicht" im SWR Fernsehen RP. Beginn: Sonntag, 22.05 Uhr. (…)

Quelle und kompletter Text: SWR
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste