Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon rm_fussball » 16.11.2016, 08:41


Selbstvertrauen und Rhythmus sind da: Moritz ist beim 1. FC Kaiserslautern Führungsspieler

(...) [FCK-Mittelfeldmann Christoph Moritz] wohnt in Hohenecken. Das Fritz-Walter-Stadion ist ganz nah. „Ich fühle mich total wohl hier und habe in der Mannschaft schon einige Freunde gefunden“, erzählt der 26-Jährige, der beim FCK zu den unumstrittenen Führungsspielern zählt und sich nach einer kuriosen Verletzung am Gesäßmuskel zu einem unverzichtbaren Mosaikstein auf dem Feld entwickelt hat. „Mir war von Anfang an bewusst, dass ich in Kaiserslautern Verantwortung übernehmen muss. Ich gehöre in meinem Alter ja mittlerweile schon fast zum alten Eisen“, grinst Moritz, der mit dem FC Schalke 04 einst sogar im Europapokal spielte und in Mainz zuletzt nicht mehr zum Zug kam. Vor allem aufgrund von Verletzungen, die ihn immer wieder zurückwarfen.

Das Pech von Christoph Moritz war die Chance für die Roten Teufel, ihn auf den Betzenberg zu lotsen. Denn der Ex-05er wollte unbedingt wieder regelmäßig Fußball spielen. (…)

Mehr in der AZ: Allgemeine Zeitung



Beitragvon UNBEATABLE » 16.11.2016, 13:13


Weiter so Christoph & TEAM ! Der TREND ist unser FRIEND. Also 3 Punkte aus München mitbringen !



Beitragvon Miggeblädsch » 16.11.2016, 13:23


Guter Bericht der AZ, den ich absolut unterschreibe. Auch aus meiner Sicht ist Moritz eine tragende Figur in unserem Spiel. Weiter so, Christoph :daumen:



Beitragvon Betze_FUX » 16.11.2016, 13:55


Seit der po-Verletzung immer im Aufwärtstrend. Das ist gut

Hoffe er bleibt von weiteren Verletzungen verschont. Und auch die Kollegen werden schnell wieder fit. Pritsche hat ja mal so richtig die Scheisse am Fuß.
Kacke!
"Das geht nur in lautern" - T. Gries 2016

Wir haben keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon De Betze » 16.11.2016, 14:17


Ein ganz feiner Fussballer, der hoffentlich dieses Niveau halten kann. Weiter so Christoph :daumen:



Beitragvon ChrisW » 16.11.2016, 17:13


Auch wenn Korkut gegen Ende in Hannover und am Anfang bei uns große Probleme hatte, so wären ohne ihn wohl die etwas namhafteren Spieler nicht gekommen. Hoffentlich bleibt der Erfolg erhalten und die Mannschaft spielt einen guten Fußball, damit auch andere Spieler im FCK wieder eine Mannschaft sehen, die einen weiter bringt.
Von daher kann man die Entlassung von K5 am Ende nachvollziehen.



Beitragvon Betzebub24 » 16.11.2016, 18:00


ChrisW hat geschrieben:Auch wenn Korkut gegen Ende in Hannover und am Anfang bei uns große Probleme hatte, so wären ohne ihn wohl die etwas namhafteren Spieler nicht gekommen. Hoffentlich bleibt der Erfolg erhalten und die Mannschaft spielt einen guten Fußball, damit auch andere Spieler im FCK wieder eine Mannschaft sehen, die einen weiter bringt.
Von daher kann man die Entlassung von K5 am Ende nachvollziehen.


Genauso ist es. K5 war, mal ganz ehrlich betrachtet, als Typ einfach nicht richtig ernst zu nehmen. Und ich glaube nicht, dass sich unter ihm der Erfolg eingestellt hätte. Korkut ist ein guter Trainer und man muss ihm Zeit geben. Ich finde es gut, dass wir nicht dem aktuellen Trend gefolgt sind, durch den Trainer nach drei schlechten Spielen entlassen werden. Die Entlassung von Labbadia in Hamburg beispielsweise war ja mal kompletter Blödsinn, danach wurde es eher schlimmer. Das mit Abstand wichtigste, was wir jetzt brauchen, ist Konstanz.



Beitragvon Eilesäsch » 16.11.2016, 20:36


Ein ehemaliger 05er der bei uns endlich mal durchstartet, freut mich das wir diesen Typen in unseren Reihen haben.
Vllt sollte man mal mit Halfar schnacken, ob er nicht die Binde an Moritz komplett abgeben möchte, ich finde er macht da ein Riesenjob.
Das soll nicht heißen das ich Daniel absägen möchte, denn im Gegensatz zu anderen Foristen halte ich ihn für nen guten Spieler, mit einem feinen Fuss.

So einen "Ruben-Job" traue ich ihm allerdings zu, arbeiten, arbeiten, arbeiten.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon herzdrigger » 21.11.2016, 08:20


Kosta Runjaić in der Rheinpfalz Printausgabe 21.11. hat geschrieben:„Und sie haben auch gute Spieler – zum Beispiel Christoph Moritz. Ich war sicher, dass er zu uns nach München kommt. Unser Angebot war finanziell besser als das der Lauterer, aber dann hat seine Frau den Ausschlag gegeben, die aus beruflichen Gründen nicht weg aus Mainz wollte“, sagt Runjaic.


Ein feiner Fußballer und ein feiner Mensch,feine Frau! :teufel2: :daumen:

Quelle:
Ein Appell für Leidenschaft und Bodenhaftung
Letzter Absatz



Beitragvon Schlossberg » 21.11.2016, 09:05


Christoph Moritz wohnt in Hohenecken

Gute Wahl.

Uffbasse!



Beitragvon ExilDeiwl » 21.11.2016, 09:32


Hab's im anderen Thread schon geschrieben: Danke, Frau Moritz! Da wäre ein Blumensträußchen für die Dame fällig! :wink:
Nur zusammen sind wir Lautern! :teufel2:
#ZusammenLautern http://www.nur-zusammen.de




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast