Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon suYin » 31.08.2016, 17:21


Zlatan Alomerovic und Michael Schulze verlassen den FCK

Torhüter Zlatan Alomerovic und Abwehrspieler Michael Schulze verlassen den 1. FC Kaiserslautern mit sofortiger Wirkung. Beide haben ihre Verträge mit dem pfälzischen Traditionsverein aufgelöst.

Zlatan Alomerovic wechselte im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund in die Pfalz und stand für die Roten Teufel in einem Zweitligaspiel und einer Regionalligapartie zwischen den Pfosten. Michael Schulze wechselte im Juli 2014 von Energie Cottbus auf den Betzenberg und spielte in den vergangenen beiden Jahren 36-mal in der Zweiten Liga und viermal im DFB-Pokal für den FCK.

Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich bei „Alo“ und „Schulle“ für ihre Zeit auf dem Betzenberg und wünscht Ihnen für ihren weiteren Karriereweg alles Gute!

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Spielerprofil: Michael Schulze
- Spielerprofil: Zlatan Alomerovic
- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2016/17
Bild



Beitragvon Kiapolo » 31.08.2016, 17:25


Konsequent und richtig für beide Seiten!
Viel GLück beiden Jungs für die weitere Karriere!



Beitragvon MahonY* » 31.08.2016, 17:35


Da hat man wohl keinen Verein finden können und die Verträge aufgelöst um den Kader zu verkleinern.

Bei Alo kann ich es irgendwie nachvollziehen. Geholt und mit ordentlichem Gehalt ausgestattet ist er wohl für Teams aus Liga 3-4 einfach zu teuer und dazu ein Stück weit Wundertüte. Gute Torhüter gibts in Deutschland einfach viele.

Aber bei Schulze muss ich aus meiner Perspektive davon ausgehen, dass nicht der sportliche Aspekt alleine im Weg stand. Er kam 2014 und hat einen Dick vergessen gemacht mit sportlich soliden Leistungen. Hat mit Jean Zimmer stets um einen Platz gekämpft und teilweise mit ihm zusammen ein gutes Duo auf Rechts gebildet.
Mit 27 Jahren im besten Fußballalter und auch ein feiner Kerl.
Sportlich sollte er für Teams der unteren 2. oder zumindest 3. Liga locker eine Verstärkung darstellen. Es gab einen gewissen Punkt X seit dem er nicht mehr berücksichtigt wurde. Das gehört aber vermutlich auch nicht in die Öffentlichkeit.

Ich wünsche den beiden alles Gute. Alo hat alles versucht den Konkurrenzkampf anzunehmen und Schulze hat hier gute Dienste geleistet. Danke dafür und viel Glück bei der Suche nach einem neuen Verein.
Zuletzt geändert von MahonY* am 31.08.2016, 17:36, insgesamt 2-mal geändert.
Bastion Betzenberg - Back to Glory!



Beitragvon Red Devil » 31.08.2016, 17:36


Euch beiden alles Gute auch beruflich.

Schade das Stöver und Korkut Euch keine Chance gegeben haben und Euch zur Vertragsauflösung gezwungen haben. :cry: :cry:
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon ThorstenD81 » 31.08.2016, 17:36


So stellt man sich das vor ........zuerst wird geschaut und geprüft , mit wem man arbeiten will und wer Potential hat. Dann aussortiert und wen kein Abnehmer da ist , ist es für beide Seiten das Beste die Verträge aufzulösen.
Weiter so.



Beitragvon Betzegeist » 31.08.2016, 17:50


Hoffentlich waren die Abfindungen nicht allzu hoch...

Alles Gute den Beiden.



Beitragvon Südpälzer » 31.08.2016, 18:27


Bin mal gespannt, wo und ob überhaupt es Alomerovic hinzieht.
Österreich? Balkan? In Deutschland dürfte er es eher schwer haben.
* Diese Signatur enthält Content von Sony Music Entertainment. Sie ist in deinem Land nicht mehr verfügbar. *



Beitragvon Schlossberg » 31.08.2016, 18:47


Dass für "Schulle" kein Verein gefunden werden konnte, wundert mich jetzt doch etwas.
So schlecht war er ja nun nicht, dass ein Profivertrag außer Reichweite sein müsste.
Normalerweise sollte man annehmen, dass ein Transfer in die dritte Liga für beide Seiten das Günstigere gewesen wäre.



Beitragvon SEAN » 31.08.2016, 19:01


Wenn ich nicht daneben liege, haben beide jetzt bis zur nächsten Transferperiode Zeit, sich nen neuen Verein zu suchen. Hätte man die Verträge der beiden VOR dem 01.07. aufgelöst, hätten sie sich bis zum 31.01. einem neuen Verein anschließen können.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Naheteufel11 » 31.08.2016, 19:16


Vielleicht ist die Vertragsauflösung aber eine Bedingung für interessierte Vereine, um diese zu verpflichten ?
Dann kosten beide keine Ablöse mehr...
Was hat Herr Abel an Qualifikation vorzuweisen ?



Beitragvon Falsche9 » 31.08.2016, 19:51


So, wie ich das verstehe, können vertragslose Profis auch außerhalb der Wechselfrist wechseln. Damit haben wir doch beiden geholfen...und uns! Lasse mich gern belehren, wenn das anders ist.

Ich mochte beide Typen! Beiden herzlichen Dank und die besten Wünsche für die Zukunft!

Ich glaube, dass der Kader jetzt eine tolle Struktur hat...die beste seit Jahren!

Ich freue mich auf 31 Spiele und 93 zu vergebende Punkte! Die Saison startet genau JETZT!
Liebe kennt keine Liga!



Beitragvon Schwebender Teufel » 31.08.2016, 19:57


Naja von Almerovic war das ja nur ein kurzes Gastspiel der hatte seine Chance letzt Saison gegen Ddorf und diese voll versiebt...
Schulze hat doch letzte Runde recht konstant gespielt hätte man ihn nicht besser halten sollen.
Beiden alles gute :teufel2:



Beitragvon asdf » 31.08.2016, 19:59


Falsche9 hat geschrieben:So, wie ich das verstehe, können vertragslose Profis auch außerhalb der Wechselfrist wechseln. Damit haben wir doch beiden geholfen...und uns! Lasse mich gern belehren, wenn das anders ist.

Ich mochte beide Typen! Beiden herzlichen Dank und die besten Wünsche für die Zukunft!

Ich glaube, dass der Kader jetzt eine tolle Struktur hat...die beste seit Jahren!

Ich freue mich auf 31 Spiele und 93 zu vergebende Punkte! Die Saison startet genau JETZT!


ich glaub die müssdn trotzdem bs zur nächsten Trnsferperiode warten. Sonst würden doch Mannschaften am Ende der Saison mit vielen ausgemusterten Spielern aufrüsten können.

Beide einwandfreie Charaktere. Viel Erfolg weiterhin!



Beitragvon WolframWuttke » 31.08.2016, 20:11


Schlossberg hat geschrieben:Dass für "Schulle" kein Verein gefunden werden konnte, wundert mich jetzt doch etwas.
So schlecht war er ja nun nicht, dass ein Profivertrag außer Reichweite sein müsste.
Normalerweise sollte man annehmen, dass ein Transfer in die dritte Liga für beide Seiten das Günstigere gewesen wäre.


Ich denke, er hatte bei uns einen gut dotierten Zweitligavertrag und kein vergleichbares Angebot. Zum Vertrag absitzen ist er zu jung und wenn er jetzt bis zur Winterpause wartet hat er keine Spielpraxis (=Wettbewerbsnachteil).

Daher: Erstmal eine Abfindung ausgehandelt und jetzt -als vertragsloser Spieler- hat er einen echten Wettbewerbsvorteil, da Vereine ihn jederzeit verpflichten können.

Sobald sich irgendein RV in der 2. oder 3.Liga verletzt wird er im Gespräch sein und kann ganz andere Gehaltsforderungen stellen als noch vor ein paar Wochen.

Muss nicht so gewesen sein, kann aber.
http://www.der-betze-brennt.de/news/9005-fan-aktion-des-fck-mitglieder-werben-mitglieder.php



Beitragvon SEAN » 31.08.2016, 20:51


asdf hat geschrieben:
Falsche9 hat geschrieben:So, wie ich das verstehe, können vertragslose Profis auch außerhalb der Wechselfrist wechseln.


ich glaub die müssdn trotzdem bs zur nächsten Trnsferperiode warten. Sonst würden doch Mannschaften am Ende der Saison mit vielen ausgemusterten Spielern aufrüsten können.

Beide einwandfreie Charaktere. Viel Erfolg weiterhin!

Vertragslose Spieler können meines Wissens bis zum 31.01. wechseln, wenn sie VOR dem 01.07. vertragslos waren. Sie hatten sozusagen zu beginn der Saison keinen Arbeitsplatz.
Bei Spielern, die NACH dem 01.07. ihren Vertrag auflösen sieht das anders aus. Die hätten ja einen Arbeitsplatz gehabt und sich gegen diesen entschieden. Einfach rausschmeißen kann ja kein Verein seine Spieler. Die beiden können jetzt nur noch dahin wechseln, wo das offizielle Transferfenster noch geöffnet ist. Deutschland ist für sie bis zum Beginn der nächsten Transferperiode dicht.

Wenns jemanden Interessiert, hier sind mal die Transferfenster der UEFA, einige sind noch offen.
http://www.transfermarkt.de/transfer-st ... 6&option=0
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon babsack » 31.08.2016, 21:49


Alles Gute euch beiden und viel Glück bei der Suche nach eurem neuen Verein.

Bei Alomerovic find ich es schade, das er keine Chance bekam sich richtig zu beweisen, der kann sicherlich mehr wie er in dem einen Spiel letzte Saison gezeigt hat.

Schulze find ich auch schade, fand das er den Job schon ordentlich gemacht hat.



Beitragvon ! » 01.09.2016, 10:32


Naja, beides waren ehrlich gesagt Kaderleichen. Von den Transfers von Kuntz letzte Runde sind jetzt nur noch Ziegler, Vucur, Görtler, Pich und Przybylko da...
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon Schlappschuss » 01.09.2016, 11:07


Alomerovic möchte ich nicht beurteilen, dafür habe ich ihn zu wenig gesehen, ein unglückliches Spiel reicht mir da nicht. Und dass es nicht leicht ist, an Müller vorbeizukommen, ist in der 2. Liga auch verständlich. Auch will ein Trainer nicht laufend den Torwart wechseln, der will hinten Ruhe haben (wir erinnern uns an Müller als Ersatz für Tobi, der hatte es auch sehr schwer). Insofern keine guten Voraussetzungen für Alo.

Michael Schulze werfe ich allerdings eine großen Sack gute Wünsche hinterher. Er hat für mich, wie andere es bereits geschrieben haben, eigentlich immer ordentlich gespielt, sei es als Konkurrent zu Jean Zimmer oder zusammen mit ihm, wo sie abwechselnd hinten dicht oder vorne Impulse gesetzt haben.

Beide als Kaderleichen zu bezeichnen passt für mich daher überhaupt nicht.
Born in K-Town.



Beitragvon paulgeht » 02.09.2016, 10:22


Schulze: "Ich kann sofort loslegen"

In den vergangenen zwei Jahren machte Michael Schulze 36 Zweitligaspiele für den 1. FC Kaiserslautern, am Mittwoch jedoch wurde der Vertrag des 27-Jährigen aufgelöst. Der Abschied von dem Rechtsverteidiger, der zuletzt von Trainer Tayfun Korkut aussortiert worden war. Mit dem kicker spricht der 27-Jährige über die schwere Zeit und seine Pläne.

kicker: Herr Schulze, nach dem Trainingslager hatte Ihnen FCK-Trainer Tayfun Korkut mitgeteilt, dass Sie in seinen Planungen keine Rolle mehr spielen. Wie sind Sie damit umgegangen?

Michael Schulze: Ich muss zugeben, dass es mich aus heiterem Himmel getroffen hat. Natürlich ist man als Spieler erst einmal enttäuscht und wütend. Ich fühlte mich vor den Kopf gestoßen, ich hatte mich doch immer korrekt verhalten.

kicker: Wie hat Korkut die Entscheidung begründet?

Schulze: Er sagte mir, ich sei nicht der passende Spielertyp für sein System. Als Betroffener sieht man das natürlich erst einmal anders, aber ein Trainer muss nun mal Entscheidungen treffen. Die hat man zu akzeptieren. Und ich denke, ich habe das Beste daraus gemacht. (...)

Quelle und kompletter Text: kicker.de
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon DirkP » 02.09.2016, 10:28


Von diesem Interview könnte sich so mancher Profi (und auch mancher im Forum) eine Scheibe abschneiden. Kein Nachtreten, kein Rumgejammer, kein irgendeiner ist schuld, nur nicht ich selbst, sondern sachlich und ruhig dargestellt und beantwortet.

Ein offensichtlich tadelloser Sportsmann, viel Glück und Erfolg bei der Vereinssuche und dem weiteren sportlichen Weg, Michael Schulze.
Zuletzt geändert von DirkP am 02.09.2016, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon CrackPitt » 02.09.2016, 10:28


Alo und Schulle alles Gute für die Zukunft macht das Beste draus.



Beitragvon wkv » 02.09.2016, 10:29


kicker: Wie hat Korkut die Entscheidung begründet?

Schulze: Er sagte mir, ich sei nicht der passende Spielertyp für sein System. Als Betroffener sieht man das natürlich erst einmal anders, aber ein Trainer muss nun mal Entscheidungen treffen. Die hat man zu akzeptieren. Und ich denke, ich habe das Beste daraus gemacht.

kicker: Nämlich?

Schulze: Ich habe mich nicht hängen lassen, habe auch in der U23 Gas gegeben und kann jetzt behaupten, dass ich voll im Saft stehe. Am Dienstag habe ich beim 1:1 gegen Hoffenheim II noch 90 Minuten auf dem Platz gestanden. Klar, die vergangenen Wochen waren für die Psyche nicht so leicht, aber auch vom Kopf bin ich wieder total klar.

kicker: So klar, dass Sie wissen, wie es für Sie weitergeht?

Schulze: Am Mittwoch habe ich meinen Vertrag beim FCK aufgelöst, das waren wirklich gute und faire Gespräche mit Sportdirektor Uwe Stöver. Jetzt sitze ich auf heißen Kohlen und hoffe, dass ich bald wieder Fußball spielen kann. Das Gute ist: Ich darf weiter beim FCK in der Regionalligamannschaft mittrainieren. Das zeigt, dass alles sauber gelaufen ist.



Faire Aussagen.
Und alles Gute.
...nemo me impune laccessit. Bild



Beitragvon Sennahoj » 02.09.2016, 11:00


Nach der Aussage von Schulze
Ich bin topfit und kann sofort loslegen.
habe ich doch noch einmal die Frage von SEAN recherchiert:
SEAN hat geschrieben:Wenn ich nicht daneben liege, haben beide jetzt bis zur nächsten Transferperiode Zeit, sich nen neuen Verein zu suchen. Hätte man die Verträge der beiden VOR dem 01.07. aufgelöst, hätten sie sich bis zum 31.01. einem neuen Verein anschließen können.


Dazu schreibt der Kicker:

Besonderheit der Wechselperiode im Sommer: Die hiesigen Profiklubs können vereinslose Spieler jederzeit bis Ende des Winter-Transferfensters unter Vertrag nehmen.
kicker.de


Daher glaube ich, dass es in der Tat für die beiden jederzeit möglich ist, sich einem neuen Verein anzuschließen. Nach dem 31.1. geht das dann aber nicht mehr bis zum neuen Sommertransferfenster.



Beitragvon Hochwälder » 03.09.2016, 16:47


! hat geschrieben:Naja, beides waren ehrlich gesagt Kaderleichen. Von den Transfers von Kuntz letzte Runde sind jetzt nur noch Ziegler, Vucur, Görtler, Pich und Przybylko da...



als Kaderleiche wurde dieser Spieler zu seinen FCK Zeiten von etlichen Fans gesehen


http://www.transfermarkt.de/marktwerte- ... ews/240275


ein ähnliches Standing hatte auch ein Olcay Cahan bei den FCK Fans. Sein Marktwert bewegt sich beinahe in ähnlichen Dimensionen!



Beitragvon Rieddevil » 03.09.2016, 19:49


Hochwälder hat geschrieben:
! hat geschrieben:Naja, beides waren ehrlich gesagt Kaderleichen. Von den Transfers von Kuntz letzte Runde sind jetzt nur noch Ziegler, Vucur, Görtler, Pich und Przybylko da...



als Kaderleiche wurde dieser Spieler zu seinen FCK Zeiten von etlichen Fans gesehen


http://www.transfermarkt.de/marktwerte- ... ews/240275


ein ähnliches Standing hatte auch ein Olcay Cahan bei den FCK Fans. Sein Marktwert bewegt sich beinahe in ähnlichen Dimensionen!



Hochwälder:

1) Fortunix war keine Kaderleiche sondern eine faule Sau. Viel Talent aber bei uns keinen Bock gehabt! Schon vergessen oder nicht gewußt?
2) mit Cahan meinst du vermutlich Sahan?
Der war nicht schlecht hat sich aber leider erst in der Türkei weiter entwickelt

Was hat das aber mit Schulle und Alomerovic zu tun? Hast mal wieder nur etwas negatives Posten wollen gell.
Auf geht's #ZUSAMMENLAUTERN macht alle mit den FCK zu unterstützen! Dauerkarte JETZT!

Scheiß Red Bull !




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste