Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Thomas » 06.12.2015, 23:30


Bild

Spielbericht: 1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli 1:2
In Erinnerung an die Festung Betzenberg


Ein dunkles Kapitel in der Vereinsgeschichte: Der FCK ist Letzter der Heimtabelle. In der zweiten Liga. Gegen St. Pauli sahen die Fans mal wieder eine Mischung aus Pech und Unvermögen, gleichzeitig fehlten Selbstvertrauen und Cleverness.

- Fotogalerie | Spielfotos: 1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
- Fotogalerie | Fanfotos: 1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli

Man muss gar nicht Real Madrid und den FC Barcelona rauskramen, die hier abgeschossen wurden. Auch nicht die Bayern und alle anderen. Oder dass hier, auf dem Betzenberg, in den 90er Jahren komplette Saisons ohne eine einzige Heimniederlage absolviert wurden. All das ist lange her, würden manche Rosarotebrillenträger dann erwidern. Nein, auch ein Blick in die jüngere Vergangenheit reicht schon aus: Letzte Saison waren die Roten Teufel zusammen mit Darmstadt 98 die beste Heimmannschaft der Liga (nur eine Niederlage), die beiden Jahre davor war die Bilanz ähnlich positiv.

Und heute? Heute steht der 1. FC Kaiserslautern nach der Hinrunde auf dem letzten Platz der Heimtabelle. Und die Gegner heißen nicht mehr Bayern München oder Borussia Dortmund. Nein, der FCK spielt jetzt in der 2. Bundesliga.

Zweite Liga! Letzter Platz!

Dass das Team von Konrad Fünfstück die negative Heimserie auch gegen den FC St. Pauli nicht beenden konnte, hatte an diesem Nikolaussonntag verschiedene Gründe, die vor der verheerenden Heimbilanz aber allesamt in den Hintergrund rücken.

Pech – etwa als Chris Löwe sich am Ende einer Fehlerkette den Ball ins eigene Netz drosch anstatt hinaus (0:1 3. Minute) oder als Lukas Görtler im Strafraum gefoult wurde und doch nur Freistoß bekam.

Unvermögen – etwa als Kacper Przybylko die Riesenchance zum Ausgleich versiebte oder ganz allgemein bei den unzähligen Fehlpässen in die Spitze. Ebenso beim 0:2 durch Thy (56.), der sich gegen vier Abwehrspieler plus Torwart durchsetzen konnte.

Zu wenig Selbstvertrauen – wenn der eingewechselte Manfred Osei Kwadwo (20 Jahre, bisher 22 Zweitligaminuten) für die meiste Aufregung sorgt, dann ist eigentlich alles gesagt. Auch am Lautrer Anschlusstreffer, einer langgezogenen Flanke von Daniel Halfar, war der quirlige „Manniiiiii“ per Vorlage beteiligt.

Fehlende Cleverness – wie es richtig geht, zeigte der FC St. Pauli, aber nur soweit erforderlich. Umso bitterer klingen die Worte von Ewald Lienen nach dem Spiel: „Das war fußballerisch kein Leckerbissen, wo wir unbedingt stolz drauf sind.“

Nein, die Partie gegen St. Pauli war sicher nicht das schlechteste FCK-Spiel dieser Saison. Aber gut war es dafür noch lange nicht. Zum Abschluss der Hinrunde scheint es tatsächlich so, als ob die Saison für die Roten Teufel schon gelaufen ist. Nach oben geht nichts mehr (13 Punkte Rückstand auf das Führungsduo Freiburg und Leipzig) und nach unten gibt es noch genug andere unkonstante Teams als Puffer. Quo vadis, FCK?

„Letzter in der Heimtabelle?“ antwortete der verblüffte Ewald Lienen mit einer Gegenfrage auf die Frage eines Journalisten, der ihn mit der verheerenden Zwischenbilanz des FCK konfrontierte. Jener Lienen, der in den letzten 40 Jahren selbst so viele Schlachten in diesem Stadion geschlagen hatte, und dabei so oft den Kürzeren zog.

Der Betzenberg – sogar in der zweiten Liga nur noch eine Legende? So kann es nicht weitergehen!

Mein Spieler des Spiels: Keiner.

Was sonst noch auffiel: Das Lob für die Fans von Konrad Fünfstück, der von Gänsehautmomenten sprach, war ziemlich übertrieben. Aber die knapp 30.000 Zuschauer honorierten die Versuche ihrer Mannschaft, die in der Statistik die besseren Werte vorweisen konnte als der Gegner, und trieben die Roten Teufel mehrfach nach vorne. Nach dem Spiel gab es aufmunternden Applaus und kaum Pfiffe aus der Westkurve. Auf der anderen feierten die 2.000 mitgereisten Fans von St. Pauli ihr auf Platz 3 zurückgeklettertes Team und ihren Trainer.

Bild
(Screenshot: bundesliga.de)

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Atti1962 » 06.12.2015, 23:37


Es ist so bitter. Der FCK ist die schlechteste Heimmannschaft der zweiten Liga. Schlechter als Duisburg, die Löwen oder Bielefeld.
Die einstige Bastion Betzenberg ist zur Lachnummer der Liga geworden.
Lautern ist der geilste Club der Welt! :teufel2:



Beitragvon jan » 07.12.2015, 00:18


Natürlich ist die Saison schon gelaufen. Das war sie schon als man sich dafür entschied mit Runjaic in die Spielzeit zu starten.
Kann mich nicht daran erinnern das jemals eine Mannschaft aufgestiegen ist die während der Spielzeit den Trainer wechselt.

Wir sind absolutes Mittelmaß. An guten Tagen können wir jeden Gegner schlagen, erreichen wir lediglich normalform muss man mit einem remis zufrieden sein.

Mit dem heutigen zweikampfverhalten kann man in dieser Liga nicht bestehen. Dazu die unzähligen Fehlpässe.

Und nein St. Pauli war natürlich nicht besser. Die haben halbwegs hinten dicht gemacht und sonst auf unsere Fehler gelauert, mit Erfolg!

Spaß machen unsere Heimspiele nur noch den Gegnern, aber hier tippen vor dem Spiel etwa 70% auf einen Heimsieg. Wird Zeit das auch die Fans aufwachen.

Wo wir gerade beim Thema sind. Die Stimmung heute fand ich recht gut, gerade gemessen am Spielverlauf eine öffentliche Leistung auf den Rängen.



Beitragvon shaka v.d.heide » 07.12.2015, 01:52


Hmmm,
Kaum Pfiffe und aufmunternder applaus :nachdenklich:
Irgendwie ist das doch mit Ausnahme des paderborn-Spiels sowieso das Standardprogramm.

Schalala und hoppsasa......egal wie es steht.
Da kann unser Verein 10:0 hinten liegen,egal.

Die paar Zuschauer/Fans die pfeifen stören doch bloß das idyll.

Ich finde unseren support nur noch einschläfernd und peinlich und so wie es aussieht überträgt sich diese Stimmung auch auf das spielfeld.

Es gibt ja einige die die Fans in der West für die sch....Stimmung verantwortlich machen.
Das seh ich auch so,aber nicht die paar hansel die sich dem stimmungsdiktat entziehen sind für die sch...,Stimmung verantwortlich,sondern die,die selbst bei nem Rückstand darauf bedacht sind,dass das nächste schalala inbrünstig aus der Kehle klingt.

Aber das ist nur meine Meinung.

Auch egal: im'flutlicht'wurden dem FCK ganze 5 Minuten gewidmet.

Gn8, ihr leidensgenossen



Beitragvon hierregiertderfck » 07.12.2015, 02:29


jan hat geschrieben:Wo wir gerade beim Thema sind. Die Stimmung heute fand ich recht gut, gerade gemessen am Spielverlauf eine öffentliche Leistung auf den Rängen.

Meine ich auch. Ich weiß gar nicht, weshalb im anderen Thread über Pfiffe diskutiert wurden. Nach Abpfiff gab es ein paar wenige. Mehr war da doch nicht. Die Mannschaft hatte heute volle Rückendeckung von den Rängen.

Man muss auch bedenken, dass wir praktisch das ganze Spiel zurückgelegen haben. Dafür war es vollkommen ok, was von den Rängen kam.

Auch auf dem Vorsängerpodest gab man sich heute mehr Mühe, den Rest der Kurve "mitzunehmen" als bei den bisherigen Heimspielen, hatte ich den Eindruck. Dies hatte ich hier nach dem letzten Heimspiel bemängelt... fand ich dieses mal auf jeden Fall besser! Aber generell ist ja sowieso niemandem verboten, individuell auf das Spiel zu reagieren.
Trotzdem bleibe ich dabei, dass dieser eine neue Fangesang, den es seit dieser Saison gibt, und auch immer nur von den Ultras gesungen wird, übelster Müll ist. Tut mir Leid. Einschläfernder gehts nicht. Wenigstens wurde der heute nicht all zu lange zelebriert.



Beitragvon MäcDevil » 07.12.2015, 06:57


Ich lese mir gar nicht den Text durch...was ihr glaubt ihr denn wo der Hase lang läuft ?!
Man verkauft wichtige Säulen der Mannschaft wie Sippel, Dick, Orban oder Lakic und erwartet das große Weihnachtskonzert zur Winterpause. Lächerlich. So funktioniert dass nicht !
Man trennt sich zu spät von einem Trainer Runjaic. Dieser Trainer hat ständig die Nuancen zum Erfolg gesucht und hat am Ende erkennen lassen, dass er einfach nur ein guter Drittliga-Trainer ohne Ideen ist.
Dann kommt wieder ein unerfahrener neuer Drittliga-Trainer (or whatever) der direkt schon zu Beginn seiner "Karriere" mitteilt, dass er taktisch nichts auf dem Kasten hat. Na, da wundert einen nichts mehr ! Sorry, was geht bei euch da oben auf dem Betze ab ? Anscheinend glaubt man an den Weihnachtsmann und den Osterhasen zusammen und den wertlosen Traditions-Bonus der später dann in der Weihnachts-Socke ist !? Die Realität sieht anders aus ! :o

Wenn in der Winterpause der Kader nicht aufgeräumt wird und Spieler mit Qualität angeworben werden dann sehe ich Schwarz für die Rückrunde.
Von Fünfstück würde ich mich trennen (nicht überzeugt) und in der Winterpause einen Trainer verpflichten der Ahnung von der 1. BL hat oder zumindestens schon erfolgreich in der 2. BL trainert hat.

Beim FCK ist es "2 Minuten vor Zwölf"!

Ja, ich glaube noch an den Relegationsplatz. Aber nur wenn man in der Winterpause reagiert und o.g. durchführt. Ansonsten heisst es... (diesen Gedanke will ich noch nicht denken ! :wink: ):(
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon wernerg1958 » 07.12.2015, 07:26


Der FCK ist nicht mal mehr ein Schatten seiner selbst. Der FCK ist wohlwollend maximal 2.Liga Mittelmaß in allen Bereichen nein nicht in allen........
So hart wie das jetzt klingt, für die JHV am Sonntag kann diese Niederlage von Vorteil sein, wenn jetzt der letzte Fan, das letzte Mitglied gemerkt hat was die Herren um Rombach und Kuntz mit dem FCK bzw. aus dem FCK in den letzten Jahren gemacht hat.
Heimtabelle Platz 18! :shock:
Und es ist nicht 2 vor 12 ist ist schon 5 nach 12
Es braucht einen Toerneround auf allen Ebenen eine Revelution sonst gibt es den FCK unseren FCK bald nicht mehr im Profisport! Steht auf wenn ihr Lauterer seid!



Beitragvon Westkurvenalex » 07.12.2015, 08:25


wernerg1958 hat geschrieben:Der FCK ist nicht mal mehr ein Schatten seiner selbst. Der FCK ist wohlwollend maximal 2.Liga Mittelmaß in allen Bereichen nein nicht in allen........
So hart wie das jetzt klingt, für die JHV am Sonntag kann diese Niederlage von Vorteil sein, wenn jetzt der letzte Fan, das letzte Mitglied gemerkt hat was die Herren um Rombach und Kuntz mit dem FCK bzw. aus dem FCK in den letzten Jahren gemacht hat.
Heimtabelle Platz 18! :shock:
Und es ist nicht 2 vor 12 ist ist schon 5 nach 12
Es braucht einen Toerneround auf allen Ebenen eine Revelution sonst gibt es den FCK unseren FCK bald nicht mehr im Profisport! Steht auf wenn ihr Lauterer seid!


Am Sonntag wird nichts passieren. Die Leute reagieren erst, wenn die Katastrophe schon passiert ist. Und da schon viele die Ansprüche mehr als runtergeschraubt haben, ist der große Knall nicht zu erwarten.
Die Bastion Betzenberg gibt es schon lange nicht mehr. Dies hat viele Gründe. Einer davon ist, dass die Stimmung in den letzten 10 Jahren kontinuierlich nach unten gegangen ist. Das Feuer fehlt im Stadion, nicht nur bei der Mannschaft sondern auch bei den Anhängern. Wird das noch einmal besser? Ich glaube nicht, da insgesamt in Deutschland der Trend nach unten geht.

Wenn nicht jemand kommt und ein paar Milliönchen in den Verein pumpt, dann brauchen wir nicht mehr nach oben in der Liga zu schielen. Ganz im Gegenteil, der Stadionklotz zieht uns immer mehr unter Wasser. Irgendwann werden die Stundungen auch mal fällig.



Beitragvon Betzegeist » 07.12.2015, 08:33


wernerg1958 hat geschrieben:So hart wie das jetzt klingt, für die JHV am Sonntag kann diese Niederlage von Vorteil sein, wenn jetzt der letzte Fan, das letzte Mitglied gemerkt hat was die Herren um Rombach und Kuntz mit dem FCK bzw. aus dem FCK in den letzten Jahren gemacht hat.
Heimtabelle Platz 18! :shock:


Vergiss es. Es sind mittlerweile so viele auf Kuntz-Linie getrimmt und haben ihre Ansprüche an diesen Verein soweot gesenkt, dass man mit ein bisschen Kampf beim Stand von 0:2 gegen Pauli zufrieden ist.



Beitragvon ThisIsKaiserslautern » 07.12.2015, 08:35


Was mir am Spielbericht gefällt:
Die ausgewogene Bewertung des Sportlichen. Es war eben nicht alles schlecht, sondern es sind verschiedene Faktoren, die zusammenkommen. Leider fehlt es an Stabilität in der Defensive. Wir fangen uns zu leicht Tore und rennen viel zu oft Rückständen hinterher.

Was mir am Spielbericht nicht gefällt:
Dass wir letzter sind in der Heimtabelle wird mir doch ein wenig zu sehr ausgeschlachtet. Es ist doch vor allem nur eine Momentaufnahme nach acht Heimspielen. Wenn wir am Ende der Saison ganz unten stehen, können wir darüber reden. Mit einem Sieg gegen den MSV sind wir im Mittelfeld der Heimtabelle und dann ists schon kein Thema mehr. Zu Hause müssen wir eben das Spiel machen und das kann unsere Mannschaft leider nicht (mehr).

Was ich bemerkenswert fand:
Trotz Saison- und Spielverlauf war die Unterstützung insgesamt ordentlich. Vor allem in der Drangphase vor dem 0:2 und um den Anschlusstreffer war ordentlich Dampf im Haus, was zeigt, wie es gehen kann, wenn vom Platz her was rüber kommt. In den letzten Minuten war dann leider auf dem Platz und den Rängen die Luft etwas raus.
Zuletzt geändert von ThisIsKaiserslautern am 07.12.2015, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon ThisIsKaiserslautern » 07.12.2015, 08:36


Doppelpost............................................................



Beitragvon Betzebayer » 07.12.2015, 08:43


@UserNatürlich ist die Saison schon gelaufen. Das war sie schon als man sich dafür entschied mit Runjaic in die Spielzeit zu starten.

Sehe ich anders. Man hätte ihn nur in Ruhe mit dem Team weiterarbeiten lassen müssen. Aber der Druck auf ihn und der Mannschaft wurde schon ab dem 1 Spieltag der neuen Saison sehr groß aufgebaut.
Es war ein großer Fehler im Umfeld soviel Unruhe reinzubringen. Ich weiss das es schwer ist nach den verpassten Aufstiegen und bitteren letzten Jahren.
Aber nur mit Kontinuität und Ruhe kann man was erreichen und aufbauen. Das war und ist bei uns nicht gegeben.

Seit KF da ist geht es fussballerisch bergab. Für mich kein System erkennbar. Hohe Bälle nach vorne und druff ...wie in den 80ern.
Nur weil er ein Trainingsanzug an hat und die Linie hoch und runter läuft ist er noch lange kein besserer Trainer als CR!
Für mich wenn es gegen Duisburg wieder in die Hose geht ist KF für die Rückrunde unhaltbar als Trainer.



Beitragvon Falsche9 » 07.12.2015, 08:45


An alle Aufstiegsträumer und Fünfstückjünger, an alle Betzetugenden- und Grasfresserquasseler, an alle Nostalgiker und Kaderkritiker, an alle "wird-schon-wieder" und "damals-war-es-auch-schon-scheiße"-Analytiker, an alle Vorstandshasser und Stammtischtaktiker....

...Macht erstmal ohne mich weiter!

Ich muss mich erstmal sammeln und brauch ne Woche. Zu traurig, was alles nicht erreicht wird. Denn es ist möglich. Von A wie Angriffsfußball bis Z wie Zusammenhalt.
Liebe kennt keine Liga!



Beitragvon thegame007 » 07.12.2015, 08:52


jan hat geschrieben:Kann mich nicht daran erinnern das jemals eine Mannschaft aufgestiegen ist die während der Spielzeit den Trainer wechselt.


Nürnberg ist mal mit Magath aufgestiegen.
Der hatte die auf Platz 15 übernommen am 9. Spieltag oder so.
Wir stehen da, wo wir mit dem Kader hingehören. Der gibt nicht mehr her, als Mittelmaß. Dass wir aber daheim gar nix mehr auf die Kette kriegen hätte ich so nicht erwartet.

Vielleicht sollten wir alle bei den Heimspielen zu Hause bleiben. Wenn dann nur Gästefans da sind, denken die Spieler vielleicht, es wäre ein Auswärtsspiel?!



Beitragvon jan » 07.12.2015, 08:53


MäcDevil hat geschrieben:Ich lese mir gar nicht den Text durch...was ihr glaubt ihr denn wo der Hase lang läuft ?!
Man verkauft wichtige Säulen der Mannschaft wie Sippel, Dick, Orban oder Lakic und erwartet das große Weihnachtskonzert zur Winterpause. Lächerlich. So funktioniert dass nicht !
Man trennt sich zu spät von einem Trainer Runjaic. Dieser Trainer hat ständig die Nuancen zum Erfolg gesucht und hat am Ende erkennen lassen, dass er einfach nur ein guter Drittliga-Trainer ohne Ideen ist.
Dann kommt wieder ein unerfahrener neuer Drittliga-Trainer (or whatever) der direkt schon zu Beginn seiner "Karriere" mitteilt, dass er taktisch nichts auf dem Kasten hat. Na, da wundert einen nichts mehr ! Sorry, was geht bei euch da oben auf dem Betze ab ? Anscheinend glaubt man an den Weihnachtsmann und den Osterhasen zusammen und den wertlosen Traditions-Bonus der später dann in der Weihnachts-Socke ist !? Die Realität sieht anders aus ! :o

Wenn in der Winterpause der Kader nicht aufgeräumt wird und Spieler mit Qualität angeworben werden dann sehe ich Schwarz für die Rückrunde.
Von Fünfstück würde ich mich trennen (nicht überzeugt) und in der Winterpause einen Trainer verpflichten der Ahnung von der 1. BL hat oder zumindestens schon erfolgreich in der 2. BL trainert hat.

Beim FCK ist es "2 Minuten vor Zwölf"!

Ja, ich glaube noch an den Relegationsplatz. Aber nur wenn man in der Winterpause reagiert und o.g. durchführt. Ansonsten heisst es... (diesen Gedanke will ich noch nicht denken ! :wink: ):(


Harte Worte. In vielem hast du recht.
Eins hast du allerdings vergessen, die nötige Qualität die dieser Kader benötigt kann sich der FCK nicht leisten. Daher wird es nie und nimmer etwas mit dem Relegation Platz nach oben. Es ist angebrachter möglichst viel abstand nach unten zu wahren. Denn wenn wir in einen wirklichen negativen Lauf geraten kann es uns so ergehen wie 1860 in der vergangenen Spielzeit.
Fünfstück ist für mich ebenfalls keine Ideallösung als Cheftrainer. Denke auch nach wie vor er war auf seinem alten Posten wertvoller für uns. Nur welcher halbwegs etablierte Trainer würde sich den FCK denn aktuell mit diesen Rahmenbedingungen antun?
Gravierender ist das Desinteresse am Verfall unseres einst so stolzen Vereins. Keine Leute die eine Alternative zu unserem derzeitigen Vorstand sein könnten trauen sich aus der Deckung. Dabei wäre es höchste Zeit!

Man kann nur hoffen das die Mitglieder sich am kommenden Wochenende nicht von den schönen Worten unseres redegewandten VV blenden lassen und niemanden aus dieser Riege entlasten.



Beitragvon hör_auf_zu_meckern » 07.12.2015, 09:00


Ich kann dieses "Stimmungsthema" nicht mehr hören. Teams wie der FC Bayern zum Beispiel spielen ja auch sehr guten Fußball bei mehr als schlechtem support von den Rängen. Teams wie der FC Bayern sind halt kadermäßig pure Qualität.

Beim FCK ist der Kader diese Saison mangelhaft. Das sollte doch nun auch der letzte seit gestern endgültig wissen. Sie wollten gestern. Konnten aber nicht.

Letzte Saison, war die Qualität des Kaders hoch genug um sehr gut oben mitzuspielen. Bis Spieltag 32 war der Support ja auch nicht besser als diese Saison, weil der Fußball nicht wirklich mitreißend war aber recht erfolgreich. (Support ist nebensächlich, gerade wenn die Qualität des Kaders hoch genug ist)

Ich finde man kann sagen das letzte Saison vieles gut und richtig gemacht wurde von den Leuten in den leitenden Funktionen beim FCK. Bis Spieltag 32.
Dann kamen ja auch, muss man auch erwähnen, die unzähligen Fehlentscheidungen gegen uns. Wäre da mindestens eines nicht gegen uns gepfiffen worden, wir wären jetzt in Liga 1! (Bitte nicht vergessen!)

Die zweite Liga ist nicht einfach. Es ist nicht selbstverständlich einfach mal so aufzusteigen. Haben wir ja dann auch nicht gemacht, wenn auch sehr knapp nicht letzte Saison. Stellt sich die Frage ob wir jemanden der besser ist gewinnen können für eine Leitende Funktion beim FCK. VIELLEICHT müssen wir zufrieden sein mit dem was wir haben und darauf hoffen das nochmal so eine Saison wie die letzte kommt und dann aber mal nicht verloren wird an den letzten 4 Spieltagen.
___________________________________________________


Trotzdem werden mir die Herren in der Verantwortung immer unsympathischer. Das liegt auch an der immer dünner werdenden Kommunikation und der schon so oft vorgekommenen Schönrederei. Man fühlte sich in den letzten Jahren des öfteren "verarscht".

Ich bin auch dafür, das da oben mal ein Führungswechsel statt findet. Die haben ja jetzt genug Chancen gehabt. Ich würde mir wünschen, das die Verwantwortlichen das auch erkennen und für eine Nachfolge sorgen bis Ende der Saison. Ist ja noch genug Zeit.

Ja, scheint mir auch unwahrscheinlich, dass die da selber drauf kommen, also müssen wir was machen. Es müssen Plakate geschrieben werden und Stimmung gemacht werden auf der Versammlung nächstes Wochenende. Und das muss so weitergehen bei den nächsten Stadion besuchen. Immer wieder Rufe und Plakate. Das ist das einzige was wir machen können. Es müssen halt mal welche anfangen, vielleicht schließen sich ja dann immer mehr an.





Und tut mir bitte ALLE einen gefallen und hakt endlich diese Saison ab. Bei Leipzig und Freiburg ist da oben sowieso nichts zu holen. Auf einen knappen Vierten Platz oder eine Niederlage in der Relegation kann ich gerne verzichten. Dann lieber eine entspannte Saison im Mittelfeld.
Hört im Stadion auf zu meckern. Unterstützt die Mannschaft!



Beitragvon hjka » 07.12.2015, 09:19


MäcDevil hat geschrieben:Ich lese mir gar nicht den Text durch...was ihr glaubt ihr denn wo der Hase lang läuft ?!
Man verkauft wichtige Säulen der Mannschaft wie Sippel, Dick, Orban oder Lakic und erwartet das große Weihnachtskonzert zur Winterpause. Lächerlich. So funktioniert dass nicht !
Man trennt sich zu spät von einem Trainer Runjaic. Dieser Trainer hat ständig die Nuancen zum Erfolg gesucht und hat am Ende erkennen lassen, dass er einfach nur ein guter Drittliga-Trainer ohne Ideen ist.
Dann kommt wieder ein unerfahrener neuer Drittliga-Trainer (or whatever) der direkt schon zu Beginn seiner "Karriere" mitteilt, dass er taktisch nichts auf dem Kasten hat. Na, da wundert einen nichts mehr ! Sorry, was geht bei euch da oben auf dem Betze ab ? Anscheinend glaubt man an den Weihnachtsmann und den Osterhasen zusammen und den wertlosen Traditions-Bonus der später dann in der Weihnachts-Socke ist !? Die Realität sieht anders aus ! :o

Wenn in der Winterpause der Kader nicht aufgeräumt wird und Spieler mit Qualität angeworben werden dann sehe ich Schwarz für die Rückrunde.
Von Fünfstück würde ich mich trennen (nicht überzeugt) und in der Winterpause einen Trainer verpflichten der Ahnung von der 1. BL hat oder zumindestens schon erfolgreich in der 2. BL trainert hat.

Beim FCK ist es "2 Minuten vor Zwölf"!

Ja, ich glaube noch an den Relegationsplatz. Aber nur wenn man in der Winterpause reagiert und o.g. durchführt. Ansonsten heisst es... (diesen Gedanke will ich noch nicht denken ! :wink: ):(


Es ist mir schon länger ein Rätsel wie man einen Jugendtrainer (Erfolge?) zu einem Trainer der Profimannschaft machen kann. Das einzige was dieser Mensch kann ist an der Aussenlinie herumturnen wir ein Suppenkasper. Von Taktik absolut keine Ahnung. Nur Bälle nach vorne zu dreschen bringt nichts. Es ist traurig dass man Heimspiele verliert, die eindeutig auf falsche Einstellungen zurück zu führen sind.
Dies Sauladen gehört endlich mal aufgeräumt. Beginnend an der Spitze mit unserem Selbsternannten Sonnenkönig bis runter zu dem unfähigen Trainergespann.



Beitragvon karsten » 07.12.2015, 09:20


ThisIsKaiserslautern hat geschrieben:Was mir am Spielbericht gefällt:
Die ausgewogene Bewertung des Sportlichen. Es war eben nicht alles schlecht, sondern es sind verschiedene Faktoren, die zusammenkommen. Leider fehlt es an Stabilität in der Defensive. Wir fangen uns zu leicht Tore und rennen viel zu oft Rückständen hinterher.

Was mir am Spielbericht nicht gefällt:
Dass wir letzter sind in der Heimtabelle wird mir doch ein wenig zu sehr ausgeschlachtet. Es ist doch vor allem nur eine Momentaufnahme nach acht Heimspielen. Wenn wir am Ende der Saison ganz unten stehen, können wir darüber reden.
.



Nee, dann brauchen wir nicht mehr darüber reden, dann können wir das Licht ausschalten.
Zuletzt geändert von karsten am 07.12.2015, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon karsten » 07.12.2015, 09:22


hjka hat geschrieben:
Es ist mir schon länger ein Rätsel wie man einen Jugendtrainer (Erfolge?) zu einem Trainer der Profimannschaft machen kann. Das einzige was dieser Mensch kann ist an der Aussenlinie herumturnen wir ein Suppenkasper. Von Taktik absolut keine Ahnung. Nur Bälle nach vorne zu dreschen bringt nichts. Es ist traurig dass man Heimspiele verliert, die eindeutig auf falsche Einstellungen zurück zu führen sind.
Dies Sauladen gehört endlich mal aufgeräumt. Beginnend an der Spitze mit unserem Selbsternannten Sonnenkönig bis runter zu dem unfähigen Trainergespann.


Und damit ist Alles gesagt !!!



Beitragvon Agrisa1900 » 07.12.2015, 09:27


Ich habe mich schon lange mit der zweiten Liga abgefunden. Ich habe mich schon lange damit abgefunden, dass wir regelmäßig bei kleinen scheiss Vereinen wie Sandhausen, Frankfurt, Ahlen oder Heidenheim verlieren wenn ich auswärts fahre.

Aber ich kann mich verdammt nochmal niemals damit abfinden, dass unser Betze so eine Lachnummer geworden ist! Wer hat denn noch Angst vor unserer Sandburg? Jeder noch so verkackte Drecksverein entführt regelmäßig die Punkte von uns. Ich kann mich an Zettel Ewald erinnern als er mit Rostock hier war und sich nach dem Spiel tierisch über uns aufgeregt hat! DER KERL HATTE NEN PULS VON 200! Und heute kannst du mal locker auf den Betze spazieren und mit schlechtem Fussball gegen unsere Trümmertruppe gewinnen.

Für mich ist ab diesem Punkt einfach Schluss! Da kann der gute Kuntz labern was er will, ER UND GANZ ALLEIN NUR ER steht in der Verantwortung für diese ganze Katastrophe. Er hat absolut NICHTS aus der Vergangenheit gelernt und dafür muss er zur Rechenschaft gezogen werden! Und kommt mir nicht mit "wer soll es dann machen?"

Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

Keine Entlastung für AR und VV!



Beitragvon Hans Dampf » 07.12.2015, 09:33


Mein Fazit, auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist, fällt leider nüchtern aus. Die Spieler snd einfach nicht besser. Den Vorwurf muss sich der gefallen lassen, der diese Spieler auf den Berg lotste. Leckt mich fett. Es ist eine Schande wie unser FCK sportlich herunter gewirtschaftet wurde.
Es bewahrheitet sich bei uns dass man aus Ackergäulen keine Rennpferde machen kann. Auch noch nicht mal ansatzweise.

Das Experiment K5 ist gescheitert. Bringen wir die Runde vernünftig zu Ende, sparen das Geld im Winter für neue Fehlgriffe und schauen zu, dass so schnell wie möglich der Klassenerhalt geschafft wird. Wird nächste Saison dann alles besser? Tja, das weis niemand. Aber ich habe ober der jetzigen Verantwortlichen da so meine Zweifel.

Kommt mir bloß keiner mit hohem Anspruchsdenken. Wie tief soll ich es denn noch schrauben?? Ich messe unseren großen VV an seinen Worten nach 2008. ER hat zum wiederholten mal versagt und jetzt verkauft es uns die 2. Liga als Schmankerl. :x

Auch ich plädieren dafür .... KEINE Entlastung für VV und AR
!! druff un dewedder !!



Beitragvon ollirockschtar » 07.12.2015, 09:43


Ich hatte mir zu Beginn der Ära Fünfstück eine Mischung aus Runjaic Fußball und konter gewünscht. Es ist leider nur ein Wunsch geblieben. So FCK müde wie jetzt war ich noch nie. Erschreckend. Es reicht auch nicht im Winter Nachschub zu holen, ein kompletter Umbruch muß angeleiert werden. Zum Spiel selbst braucht man nichts zu sagen. Fehlende Qualität. Und die die was zeigen, gehen im Mittelmaß der restlichen Mannschaft unter. Ich bin sprach und ratlos.
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon ironmankoch » 07.12.2015, 09:44


Schlechteste Heimmannschaft !
Da fragt man sich schon warum das so ist, ich denke die Fans Tragen eine sehr große Mitschuld das die Mannschaft so verunsichert zuhause auftritt !!



Beitragvon Rückkorb » 07.12.2015, 09:44


Unsere Heimbilanz ist katastrophal schlecht, keine Frage. Sie ist aber auch ein Ausdruck der Ausgeglichenheit der Liga. Derzeit kann jeder bei jedem gewinnen. Sogar der Tabellenletzte hätte es um ein Jahr bei den Brauses geschafft.

Nur die ersten Drei der Tabellen haben einen Heimschnitt von zwei Punkten oder besser. Das ist nichts. Verglichen mit anderen Jahren brauchte man dies in etwa als Gesamtschnitt einschließlich der Auswärstsspiele. Wir sind also entsprechend nicht die einzigen, die auswärts besser sind als zuhause.

Natürlich das ist bei einem zuschauerstarken Verein wie dem unsrigen besonders dramatisch. Es ist aber auch ein Spiegelbild, wie es zwischen Zuschauern und Spielern (nicht) harmoniert. Da gibt es noch reichlich Luft nach oben. @KtownXberg hat da einige treffende Worte gefunden. Auch das Rumoren im Hinblick auf die Jahreshauptversammlung dürfte eine Rolle spielen. Ich hoffe da auf ein reinigendes Gewitter. Es muss aber auch mal weiter gehen, mit Ruhe und Besonnenheit, auch wenn es manchem schwer fällt.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon Viech84 » 07.12.2015, 09:48


Heimtabelle letzter!
Mich wundert das nicht. Der Trend war die letzten Jahre schon zu erkennen. Zwar wurden die nötigen Punkte Zuhause eingefahren aber das waren zum großen Teil Spiele wie Gestern (oder oft noch schlechter). Da hatte man aber das Glück oder die Spieler die halt mal ne 100%ige machen wenn wir mal eine bekommen, oder beides.
Wir haben einfach kein Mittel einen tiefstehenden Gegner zu knacken. Und wenn wir mal eine Chance herausspielen, wird's sie kläglich vergeben. Das ist der Unterschied zu den letzten Jahren. 6 Tore in 8 Spielen (!). Ich habe mir diese Frage schon bei Costa gestellt. Was machen die unter der Woche im Training? Die wissen es kommt ein Gegner auf den Betze der stellt sich mit 9 Mann hinten rein und wartet auf einen Konter. Das weiß man! Es wurde aber nie ein Mittel dagegen gefunden. Costa hat es mit 116 % Ballbesitzt probiert und KF versucht es mit hoch und weit. Beides hat nicht funktioniert. Natürlich sind wir nicht Bayern München, die das Problem jedes Spiel haben, aber die haben anderes Material zur Verfügung. Wenn wir nicht ein schnelles Tor machen wird es von Minute zu Minute schwieriger.

Gestern hat man doch ganz deutlich gesehen, dass es einfach keine Stabilität gibt in der Mannschaft. Da drehst du in Fürth das Ding, man sollte meinen jetzt laufen die Jungs mit einer breiten Brust auf, dass fast das Trikot platzt. Denkste!
Die erste viertel Stunde totale Verunsicherung. Wie kann man das erklären?

Diese Saison ist eine Wundertüte. An einem guten Tag schlägst du jeden an einem schlechten verlierst du gegen den Letzten. Der Kader gibt einfach nicht mehr her. Zum Glück gibt es noch viel dämlichere Mannschaften.

Mein Tipp nach Spieltag 34:
Platz 8
Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 119 Gäste