Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Thomas » 10.02.2007, 00:51


FCK nur 1:1 gegen Rostock

Der 1. FC Kaiserslautern ist am Abend im Spitzenspiel gegen Hansa Rostock nur zu einem Unentschieden gekommen. In einer vom FCK überlegen geführten Partie gingen die Rostocker in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch einen Foulelfmeter von Kern in Führung. Der Ausgleich folgte in der 51. Minute durch einen Vignal-Freistoß, in der Folge konnten die Roten Teufel ihr Chancenplus jedoch nicht mehr verwerten.

Ausführlicher Spielbericht folgt am Samstag.

- Fanfotos vom Spiel
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon mb1980 » 10.02.2007, 01:13


weil wir keine stürmertore schiessen.
zum heulen ist das. ein typ wie bouba sanogo (nicht unbedingt er persönlich) fehlt einfach.
ich hoffe, dass opara´s knoten schnellstmöglich platzt, sonst sehe ich kohlrabenschwarz für die geschichte mit dem aufstieg.
positive feststellung des abends: meiner meinung nach war die stimmung wieder ganz annehmbar. das ist ja auch nicht mehr der regelfall.
enttäuscht geht´s in die heia - mensch fck, da war mehr drin!



Beitragvon lautern assi1 » 10.02.2007, 01:22


die stürmer wolle einfach nicht treffen :cry:
aber man hat ganz lar gemerkt , dass der will da war , auch wenn in der ein oder anderen szene ein pass zu viel gespielt wude . da hätten sich die spieler auch mal ein herz nehmen müssen/sollen und einfach draufhalten .
hat auch einmal geklappt :)
naja , auf ein neues in koblenz ... :teufel2:
ciaosen



Beitragvon ww-devil » 10.02.2007, 01:27


Mod-Edit: Bitte nicht den gleichen Post in mehreren Threads!



Beitragvon Saardevil85 » 10.02.2007, 01:49


Das wars dann wohl mit dem Aufstieg!
SCHEIßE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber wenn man seine Überlegenheit nicht nutzt, dann kanns auch nix werden!

Naja, hoffen, hoffen, hoffen!

Vielleicht sollte man auch mal mehr auf die jungen wilden, wie Lehmann und co., setzen!



Beitragvon diabOlo78 » 10.02.2007, 02:12


also ich hab das spiel nicht so schlecht gesehen. es wurde viel mehr druck erzeugt wie in den letzten spielen. bellinghausen hat mich heute echt überzeugt, hoffe er wird weiterhin so gut spielen. Großes problem ist unser sturm.... :cry:

opara ist ein guter ballverteiler, is ja ok, aber wir brauchen auch einen der nen pass annimmt und wirklich richtung tor drängt. daham und auer, na ja, besser keinen kommentar zu den beiden.... bis auf den sturm is diese mannschaft auf jeden fall stark genug für den aufstieg!



Beitragvon Eigelstein51 » 10.02.2007, 02:56


Die Truppe ist richtig gut! Hab ich ein paar mal schon mal gesagt, un ich bleib dabei! Aber manchmal hab ich das Gefühl, dass da eine gewisse starke physis fehlt. Es is alles da, Drang zum Tor, positives Zweikampfverhalten, aber es bringt alles keinen 3er. Mit den ganzen Unentschieden sind wir damals abgestiegen. dat bringt nix! Rostock ist natürlich auch kein Gegner zum Einschießen, aber irgendwie wärs besser, wenn wir ein paar Tore mehr und gewonnen hätten!!!!!! :tadel:
Bild



Beitragvon Betze-Playa » 10.02.2007, 03:58


Vor einigen jahren hätten wir so ein spiel locker rumgedreht, aber diese zeit scheint wohl nicht mehr da zu sein. Die Stürmer treffen nicht und pech haben wir auch noch dazu, naja. Man hat gesehen das Rostock dermaßen schlecht gespielt hat, die werden auch noch punkte lassen und duisburg kommt ja acuh noch zu uns und das wird dann wohl dei letzte gelegenheit sein zu beweisen das wir in die 1.Bundesliga gehören. Die Hoffnung stirbt zuletzt ! :doppelhalter:
Germanys Dirty South Betze Playa



Beitragvon Roter_Teufel » 10.02.2007, 04:21


Wir haben im großen und ganzen super gespielt!
Nur leider mal wieder vergessen Tore zu machen :!:
Das kann doch nicht wahr sein das wir keine Stürmer haben :x
„Ein Verein sucht man sich nicht aus, man wird in ihn hinein Geboren!“



Beitragvon playball » 10.02.2007, 06:04


Kicker:

"Danach bestimmten wieder die starken Abwehrreihen die Partie. Lautern fehlte die Durchschlagskraft, während Rostock nur selten den Eindruck erweckte, mehr als einen Punkt aus der Pfalz entführen zu wollen. So verlief die Schlussphase weitgehend ereignislos und es blieb beim insgesamt verdienten Unentschieden. "

Ich will mich jetzt nicht wieder selbst beweihraeuchern. Aber das predige ich - und mittlerweile das dreiviertelse Forum: Die Gegner sind mit einem Punkt zufrieden. Die greifen nicht an. Wozu eine "Starke Abwehrreihe", wenn der Gegner keinen Sturm hat? Wir haetten koennen auf 2 Abwehrleute verzichten. Da waren 2 Offensive zu wenig auf dem Platz!

Wolfgang Wolf, bist kein schlechter Trainer. Aber Du hast Dich verrannt. Du hast den Ueberblick verloren. Es ist oftmals gut, wenn ein Trainer ein sturer Hund ist, aber Du schadest dem FCK gewaltig! Und alle dachten hier, Du seist ein Lautrer Bub, der die Lautrer Tugenden kennt. Geirrt?

Der Zug ist generell noch nicht abgefahren. Aber der Zug ist mit diesem Spielsystem und Deiner Hosenkackerei abgefahren! Seit wann scheisst sich der FCK denn in die Hose vor einem Gegner? Warum so feige???
Wir koennen es doch. Wir ueberrennen Koeln mit 9 Mann! Wir spielen in der Vorbereitung Liverpool an die Wand. Ok, es war ein Freundschaftsspiel, aber Liverpool ist ja nicht Hintertupfingen! Die Mannschaft kann etwas. Das sind gute Jungs!
Und dann kacken wir uns im eigenen Stadion in die Buchse, dass es bis nach Ludwigshafen stinkt? Die meinen dort, die Annelin haette einen Unfall gehabt und Chemie sei ausgetreten. Nein, das war der Schiss in unserer Buchse, der bis zum Rhein gestunken hat.

Aber Wolle, Du weisst es besser. Lass in Koblenz doch 10 Verteidiger spielen. Dann erreichen wir ein 0:0 und sind alle gluecklich. Aber sag mir vorher bescheid, damit ich mir nicht die Nerven kaputt machen muss!

Und komm nicht mit Pech und Lattenknaller und so. Es gab Zeiten, da hatten wir 5 Lattenknaller ein einem Spiel... Jetzt wird diese Chance wieder ueberall gelobt und dann wird das 1:1 als Pech dargestellt...



Beitragvon odin » 10.02.2007, 08:10


Also Leute zu dem Spiel gestern muss ich sagen das ALLE Lautrer sehr gut gespielt haben leider mal wieder bis auf Opara der Kerl ist alles blos kein Stürmer. Sagt mal wie lang sind den noch Halfar oder Ziemer verletzt? Also ich glaub noch an den Aufstieg jetzt gewinnt der KSC am Montag gegen Duisburg und es ist alles wieder drin. Lasst nicht den Kopf hängen es wird schon klappen. Aber eins kann ich auch nicht verstehen das mit dem Opara der spielt wirklich immer 90 min. das kanns doch nicht sein das hat nichts mit Vertrauen gewinnen zu tun das ist Selbstmord. Ich hoffe nur das endlich bald ein Halfar oder Ziemer fit ist und DANN Leute gehts wieder ab.

KÄMPFEN LAUTERN UND SIEGEN!!!



Beitragvon Betze-Hermann » 10.02.2007, 08:36


Wenn am Montag der KSC beim MSV nicht gewinnt isses rum mit´m Aufstieg.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meiner WhatsApp Gruppe beitreten würdet. Bitte Handynummer per PN, danke.



Beitragvon Moo2102 » 10.02.2007, 09:24


Ihr geht mir alle auf den Sack mit jetzt isses vorbei usw.

Wenn nächstes mal aufm betze wieder Lautrer geben niemals auf angestimmt wird seid ihr es die es am lautesten singen.
Muss sagen war gestern abend stinksauer, 1. weil Macho den scheiß elfer so gut wie in den händen hatte und 2. weil hier jeder rumheult.

Zu Opara kann ich nur sagen an ihm haben wir mit sicherheit noch mehr freude wie an Pavlovich, auch wenn jeder rummotzt der junge hat ansätze er muss sie nur mal richtig umsetzen.

in diesem sinne JUNGS ICH GLAUB AN EUCH



Beitragvon hongar » 10.02.2007, 09:26


@playball: wir haben heute mit 2 spitzen (zeitweise sogar mit 3 Spitzen) und einem offensiv ausgerichteten Mittelfeld gespielt. Das Problem ist NICHT die Aufstellung!! die Durchschlagskraft der Stürmer (wie der Kicker absolut richtig analysiert hat :applaus: ) ist einfach zu schwach. Sag mir wieviel Auers und Oparas du noch in den Sturm stellen willst (Ema kommt noch, bei Benny hoff ich noch)?? An den Spitzen lief das Spiel, wie schon gegen KA, vollkommen vorbei gestern.
halte nach wie vor an meinem letzten beitrag fest:
von 3 stürmern halt ich nicht viel, denn dann haben wir noch einen spieler mehr, der der Mannschaft fehlt um die Bälle in den strafraum zu bringen. Mit unseren offensiv ausgelegten aussen würden die sich doch nur auf den füssen rumstehen.
finde die 2-6er methode gar nicht so schlecht, zumal wir auf dieser Position nicht schlecht besetzt sind. Sieht nur auf dem Papier defensiv aus, da sich einer immer mit nach vorne einschalten darf/kann/sollte. Meiner Meinung nach spielen wir in Ballbesitz mit 2 10er und ohne Ball mit 2 6er. Klar wurden mit diesem System NOCH keine großen Erfolge erreicht, das rechtfertigt für mich allerdings noch keinen Systemwechsel.
Ich bin zufrieden mit der Leistung am Sonntag. Wer erwartet dass man in Paderborn 4 oder 5:0 gewinnt und/oder ein spielerisches Feuerwerk abfackelt is meiner meinung nach fehl am platz. In der 2.liga wird fussball gearbeitet.
Wenn mir jetzt einer mit dem 5:1 von 1860 kommt dem sag ich nur: schau auf die Tabelle und meld dich im nächsten Spiel wenn sie wieder 3 buden bekommen!

Kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Wir haben in der Rückrunde bisher ein Punkt weniger geholt als zur gleichen Zeit in der Hinrunde. Auch wenns am Montag 6 Punkte werden is da noch alles drin!!!!
Lautrer geben niemals auf.......



Beitragvon gerd2608 » 10.02.2007, 09:55


Warum wird hier immer nur auf Opara rumgehackt? Dass der nicht von heute auf morgen unser Sturmproblem löst, ist doch klar. Der braucht noch seine Zeit. Aber was ist mit Auer??? Dessen Leistung ist doch unter aller S..! Null Kondition! Da hätte man können auch Jancker behalten...(vorsicht, IRONIE!!).
Und nach dem Unentschieden ist meiner Meinung der Aufstiegszug abgefahren....und WW sollte anfangen, seinen Sturm der Zukunft spielen zu lassen....Die jungen Wilden.
Aber in Sachen Aufstieg lasse ich mich gerne überraschen....



Beitragvon Mario » 10.02.2007, 10:11


gerd2608 hat geschrieben:Warum wird hier immer nur auf Opara rumgehackt?

Weil er nichts kann und trotzdem spielen darf. Der macht mehr dumme Fouls durch umstossen der Gegenspieler als Torschüsse ! Soll er sich mal in der Regionalliga beweisen, wie das andere die nicht schlechter sind auch müssen. Zumindest ist Daham jetzt nicht mehr unser schlechtester Stürmer....
(Und Wolf hat immernoch keine Ahnung von Fußball, hoffentlich werden wie ihn bald los !)



Beitragvon red-teufel » 10.02.2007, 10:17


Mario hat geschrieben:(Und Wolf hat immernoch keine Ahnung von Fußball, hoffentlich werden wie ihn bald los !)


wenn ich schon so en scheiß lese...



Beitragvon annodo » 10.02.2007, 10:18


Wie war das noch.......Ein Spiel dauert 90 Minuten und weil der Ball noch immer rund ist, ist es auch erst vorbei wenn abgepiffen ist. Ja, aber leider kann die beste Fankurve net ohne die Mannschaft aufsteigen :nachdenklich:
Was wir alleine nicht schaffen.......



Beitragvon Marky » 10.02.2007, 10:25


Auszüge aus der Rheinpfalz:

Bitter: Bis zur Nachspielzeit diktieren die „Roten Teufel" das Geschehen. Sie spielen und kombinieren richtig gut. Das Zweikampfverhalten - prima. Hansa bleibt chancenlos, ehe Kapitän Stefan Beinlich los marschiert, ungestört aus 20 Metern abfackeln darf, der Ball klatscht an den Pfosten, den heranstürmenden Linksverteidiger Marc Stein holt Mathieu Beda von den Beinen. „Wir haben einmal nicht aufgepasst, Sven Müller dreht schon ab, Beda muss grätschen", beschreibt FCK-Coach Wolf hernach die Schlüsselszene. Silvio Meißner, Lauterns Bester, ungemein kopfballstark, ein klasse Antreiber: „Mathieu hat den Ball wohl unterschätzt. Ein klarer Elfmeter."

Die Spitzen arbeiten unermüdlich, vor allem Daham setzt einige Duftmarken. Allerdings stets daneben. Aber die Rostocker Innenverteidiger Tim Sebastian und Gledson zeigen, warum Hansa in 21 Spielen nur 16 Gegentore kassiert hat.

Nach dem Ausgleich aber ist der FCK nicht mehr wirklich druckvoll. Hajnal ist lange aus dem Spiel, von Müller und Vignal kommt zu wenig. Als Steffen Bohl aufdreht, eliminiert ihn Shapourzadeh mit rüdem Tritt. „Ich wurde am Nerv getroffen, hatte kein Gefühl mehr", sagt Bohl, der das Feld räumen muss.

"Ich hätte mir bei den Kontern mehr Ruhe gewünscht", beanstandet Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf. Kollege Wolfgang Wolf: „Ich war mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden. Aber dann wollen wir immer schnippeln, wollen zu fein ein Tor machen ..." Brotlose Kunst!

„Wir wollten zu schnell zu viel, wir haben nach dem Tor unsere Linie verloren", gesteht Wolf. Er hadert mit dem fehlenden Glück, registriert aber auch, dass „Benny" Auer höchstens „bei 50 Prozent Fitness" ist. Und ein Flügelflitzer wie Sebastian Reinert fehlt dem FCK an allen Ecken und Enden. Von der Grundlinie kommt nur von Bellinghausen etwas.
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon Hartheiser » 10.02.2007, 10:37


Ich habe mich gestern grün und blau geärgert. Jetzt haben wir wochenlang nur Müll gesehen und heute haben wir das erste mal wieder Fußball gespielt, aber nur bis zum 16er. Daham hat sich ja wenigstens bemüht, aber Opara braucht noch. Bloß haben wir die Zeit, ihm die zu geben??? Wir brauchen Resultate und nicht die Aussagen von unserem Trainer, es ist ja noch sooooooooooooviel Zeit. Naja und Auer muß wohl erst mal ins Fitness Studio und 15 KG abnehmen oder er bleibt ein Standfußballer, aber dann bitte nicht bei uns!

Zu Ziehmer habe ich gestren Neuigkeiten erfahren, leider keine Schönen!

Marcel Ziehmer hätte zur Zeit ein rießen Drogenproblem und wäre auf Entzug!!!!!!!

Ich habe es auch nur erzählt bekommen, von einem Bekannten der den Cousin von Ziehmer kennt, also keine Gewähr, aber oft ist an jeder Aussage was dran!!( BILD, Kicker)

Könnte auch passen, weil man hört nicht was mit ihm los ist.



Beitragvon FCK-Außenstelle » 10.02.2007, 10:46


Langsam glaube ich nicht mehr an den Aufstieg. :cry:
Diese scheiß Remies werden uns noch das Genick brechen. Nun müßen wir schon auf Fehler von den anderen hoffen. Köln kommt langsam aber sicher näher und vergessen wir mal Aue nicht. Das Spiel bei der TUS ist noch nicht gewonnen, denkt mal an das Hinrundenspiel.
Ohne Siege steigen wir nicht auf, es wird also Zeit!!! Schon gut, 5.-€ ins Phrasenschweinchen :wink:
Es ist doch schon wie letzte Saison, als die Hoffnung auf Rettung von einem auf das andere Spiel geschoben wurde.

Gruß



Beitragvon Marky » 10.02.2007, 10:58


Das 0:1 war wirklich bitter, aber

es muss auch einmal etwas Zählbares aus der eigenen Überlegenheit herausspringen. In Rostock haben wir auch nur auf ein Tor gespielt, aber gejubelt haben die Rostocker. Opara muss das 1:0 machen, da gibt es überhaupt keine Ausrede. Das sind die Situationen, in denen ein Lavric oder ein Frederico trifft.

Es sind diese entscheidenden Situationen, in denen wir einfach abgebrühter werden müssen. Warum bekommen wir nach Beinlichs Geniestreich nicht den Ball weg, Pfostenschuss = Chance vorbei, Herr Müller, oder was? Warum dreht er ab, warum macht der ansonsten wieder famose Beda dieses Anfängerfoul. Warum hält Macho den schwach geschossenen Elfmeter und der Rostocker darf trotzdem jubeln?

Wir können uns nichts dafür kaufen, dass wir spielerisch das beste Team der zweiten Liga sind, wenn vor dem 16er Schluss ist. Dass Rostock eine überragende Abwehr hat, darüber brauchen wir nicht zu reden, aber bei jedem unserer Stürmer fehlt der Zug zum Tor, warum immer und immer wieder zum Nebenmann ablegen, warum war Haynal gestern der torgefährlichste FCK-Spieler in der zweiten Halbzeit, das kann doch nicht sein?

Was auffällt, warum schießen wir gegen dezimierte Karlsruher das 1:1 und bekommen im eigenen Stadion Muffensausen, warum scheißen wir uns nach diesem Hammerfreistoß von Vignal gestern wieder in die Hosen. Reichen uns denn diese Unentschieden am Ende, existiert eine geheime Hochrechnung von der wir alle nichts wissen... Gerade am Betze folgten nach solchen Toren doch immer heftige Sturm- und Drangphasen, das Siegtor wurde förmlich erzwungen...

Ein weiteres Hauptproblem sind die Flanken. Was brauch ich einen Opara und einen Auer, wenn nicht eine einzig brauchbarer hoher Ball in den Strafraum kommt. Das war gestern wieder erbärmlich. Der Ausfall von Demai wiegt immer schwerer - was hat der für Flanken und vor allem Eckbälle getreten. Von Reinert brauchen wir gar nicht zu reden, er ist - das wird nach den letzten Spielen ganz deutlich - absolut unverzichtbar.

Noch ein Wort zur Stimmung gestern. Gegen Karsruuh wurde zu Recht vieles kritisiert. Aber gestern war es teilweise einfach nur fett - so muss das sein, so macht das Spaß. Klasse Jungs!
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon fbktown » 10.02.2007, 11:12


Es ist doch ganz einfach...ein Fussballspiel gewinnt man wenn man mindestens 1 Tor mehr schiesst als der Gegner. Leider machen wir das nicht. Was nützt uns eine super Abwehr wenn wir keinen haben der Tore schiesst?Was nützen uns gute Spiele gegen die direkten Konkurrenten wenn vorne die Bude nicht getroffen wird? Und gerade gegen Ka und Rostock hätten wir einen Dreier machen müssen!!!!
Irgendwie erinnert mich das alles an das Abstiegsjahr 96, da waren wir auch die Remiskönige der Bundesliga, hatten genau soviele Spiele verloren wie Bayern München, aber halt 17 Unentschieden. Und diese Sprüche "dann gewinnen wir eben das nächste Spiel" kenne ich auch irgendwo her. Habe gestern meine seit weit über 30 Jahren aufgesetzte Vereinsbrille abgenommen und festgestellt das es dieses Jahr nicht reicht.Eigentlich sehr schade, denn die Mannschaft ist wirklich gut, aber leider trifft sie das Tor nicht. Und noch was...aus eigener Kraft können wir es jetzt schon nicht mehr schaffen. Man muss bereits jetzt schon auf andere Mannschaften hoffen....
Ist halt meine Meinung. Ich wäre froh ich hätte unrecht!



Beitragvon jojo » 10.02.2007, 11:15


Also mit so einer Leistung wie gestern müssen wir uns nicht beschweren wenn wir nicht gewinnen.

1. vignal - bis auf das tor keine gescheite Flanke zustande gebracht.
2. Opara - da will ich nichts von ABSTIMMUNGSPROBLEMEN hören,
des war einfach nur scheisse.
3.Auer- Ja sowas unbewegliches hab ich auch schon lang nimmer gesehn.

Vorallem versteh ich nicht warum Wolle Daham rausnimmt ???????
Der war mal 10 Meter besser als Opara.
Und dann nach dem 1:1 ,man hoffte auf die große Lautrer Druckphase.
Pustekuchen !! Nur so rumgekrutze !

Das Schlimmste ist aber,dass wir uns im eigenen Stadion jedes Spiel in die Hosen scheissen. Angsthasenfussball.


Also ich lass mich gern belehren,aber so steigt man nicht auf !



Beitragvon Pit » 10.02.2007, 11:32


ich war selbst auch dort und war echt unzufieden mit dem spiel Hansa Rostock war so schlecht ! aber wenn man seine Überlegenheit nicht nutzt dann kann auch nichts werden wie oben schon gesagt
beste spieler waren für mich BElinghausen und Hajnal



PS: was war mit rostock los ich hab nix gehört von denen ?? lol warscheinlich war wieder der westen lauter wie immer
:teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste