Allgemeine Fan-Themen und Fragen zu selbigen.

Beitragvon Thomas » 22.07.2012, 18:39


„Für engagierte Fans ist Kodex Schlag ins Gesicht“

Kurz vor Saisonstart der ersten und zweiten Bundesliga befragt Stadionwelt alle Fanbeauftragten dieser beiden Ligen zu aktuellen, fanspezifischen Themen. Christoph Schneller, Fanbeauftragter beim 1. FC Kaiserslautern bleuchtet die Ergebnisse des Sicherheitsgipfels aus mehreren Perspektiven.

Stadionwelt stellt allen Fanbeauftragten die gleichen fünf Fragen zu Fanutensilien, Sicherheit, Eintrittskarten, Stadionordnung und aktuellen Diskussionen zwischen Fans und Verein.

Fünf Fragen an Christoph Schneller, Fanbeauftragter beim 1. FC Kaiserslautern:

Stadionwelt: Am 17. Juli fand in Berlin der sogenannte Sicherheitsgipfel mit den Präsidenten der Bundesligavereine, sowie Innenminister Friedrich statt. Dort wurde über die Sicherheit bei Fußballspielen diskutiert. Wie schätzt ihr Verein die Sicherheitslage bei Spielen der eigenen Mannschaft ein und wie zufrieden sind Sie mit dem verabschiedeten Kodex?

Christoph Schneller: Ich sehe keine Probleme hinsichtlich der Sicherheitslage bei unseren Spielen im Fritz-Walter-Stadion und kann in diesem Zuge auch immer nur wieder betonen, dass die Sicherheit rund um Fußballspiele in Deutschland an wohl allen Standorten in den letzten Jahren auf ein Höchstmaß gestiegen ist.
Den Kodex zu bewerten ist so kurz nach dessen Verabschiedung nicht ganz einfach. Sieht man es aus der Sicht, dass in den letzten Monaten sehr unsachlich, undifferenziert und übertrieben und häufig populistisch in der Öffentlichkeit über Fußballfans und angeblich steigende Gewalt diskutiert wurde, so kann ein solcher Kodex als Antwort gesehen werden, um eventuell Fans und die Öffentlichkeit, die sich nicht täglich tiefgründiger mit den Themen Fanverhalten/Sicherheit et cetera auseinander setzen und eventuell verunsichert waren zu beruhigen, sowie der Politik zu zeigen, dass die Vereine geschlossen die Sicherheit noch weiter verbessern wollen und hier an einem Strang ziehen.
Für engagierte Fans ist ein solcher Kodex im ersten Moment eher ein Schlag ins Gesicht. Nicht unbedingt der Inhalt stößt dabei auf Kritik, sondern die Vorgehensweise, dass man die Fans nicht mit ins Boot genommen hat. Hier halte ich es für sehr wichtig, dass man vor allem bei der Ausgestaltung von eventuell künftig geplanten Maßnahmen die Fans mit einbezieht und offen und ehrlich mit ihnen auf Augenhöhe diskutiert. Bei allen fanrelevanten Entscheidungen der letzten Jahre in Kaiserslautern, haben wir mit diesem Vorgehen nur positive Erfahrungen gemacht.

Stadionwelt: Wie ist der aktuelle Stand beim Verkauf von Dauer- und Tageskarten im Vergleich zu den letzten Jahren?

Schneller: Die Anzahl der verkauften Dauerkarten ist leicht rückläufig, was allerdings durch den Abstieg in die zweite Liga und damit verbundenen geänderten Anstoßzeiten nicht verwunderlich ist. (...)

Quelle und komplettes Interview: http://www.stadionwelt-fans.de/index.ph ... ws_id=5309
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon JensWalter1 » 23.07.2012, 07:40


BULLSHIT

Etwas zu beschliessen ohne die einzubeziehen ist sinnfrei und verbreitert die Kluft zwischen den Beteiligten, also den Fans, den Sicherheitsorganen und den Vereinen.

Dieser "Ehrenkodex" ist für mich wertlos.


Unabhängig davon halte ich Knallkörper im und um Stadien für deplatziert, für Gewalt hab ich auch nicht viel übrig aber Bengalos beim einlaufen der Mannschaften sehen einfach schweinegeil aus. Leider sehe ich nur eine Möglichkeit, wie man verantwortungsvoll damit umgehen kann. Düsseldorf war ein Beispiel wie es nicht sein darf.

Wie man es machen könnte scheint aber nicht zu interessieren. Sonst hätte man die Fans zumindest mal gefragt.

Vorschlag: Bengalos beim Einlaufen der Mannschaften vor den Fanblöcken und nur von Fans, welche dem Verein vorab bekannt sind. Nicht toll aber besser als nichts. Zumindest wäre es mal einen Versuch wert.

Bevor jemand was falsches denkt, ich hab so ein Ding noch nie abgefackelt....
Treu bis in den Tod.



Beitragvon Bää$cht » 23.07.2012, 08:24


Eben. Ein Kodex ist doch eine Selbstverpflichtung.

Wie kann jemand, der bei der Verabschiedung des Ganzen nicht dabei ist, sich selbst zu etwas verpflichten?

Ich befürchte, dass dieser Kodex zum einen die Kluft zwischen Fans und Vereinene vergrößert und gleichermaßen einen Keil zwischen verschiedene Fangruppen treibt. "Ihr seid doch Schuld, wenn die STehplätze abgeschafft werden" vs. und "Ihr seid Schuld, weil ihr Euch nie gewehert habt und immer schön unreflektiert anchplappert, was die da oben sagen"...

Der Gedanke dahinter heißt offenbar "Teile und herrsche!"



Beitragvon La Guardia Imperial » 23.07.2012, 09:35


Bei Union Berlin hat man es erkannt...
...und sich zu seinen Fans bekannt!!!


Mehr gibt es zu diesem "Ehrenkodex",Gewaltgipfel und angeblicher Sicherheitskonferenz eigentlich nicht zu sagen!



Beitragvon Schwedenteufel » 23.07.2012, 11:18


Für engagierte Fans ist ein solcher Kodex im ersten Moment eher ein Schlag ins Gesicht.


Schneller hätte noch hinzufügen können: "den auch der FCK durch seine Unterschrift mit zu verantworten hat!"



Beitragvon BernddasBrot2 » 23.07.2012, 13:28


Wprum geht es bei dem Kodex?
Es wird dch nur der richtige Moment abgepaßt, damit die Politik handeln kann.
Alles andere ist augenwischerei.
Ob der H.S. so direkt etwas hat sagen sollen, laß ich unkommentiert, denn ich glaube da ist doch was mit Brot und Essen und Lied singen.
Sei es drumm, kriechen, abducken vor der Fußballmafia, das haben wir in den letzten Jahren ja bestens hinbekommen.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!




Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste