Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 06.07.2012, 11:01


Bild

DBB fragt nach
Fragerunde: Transfers, Termine, Vermarktung, Saumagen


Nach längerer Pause veröffentlichen wir in Zusammenarbeit mit dem 1. FC Kaiserslautern eine weitere Ausgabe unserer Online-Fragerunde „DBB fragt nach“. Aufgrund der diesmal etwas weiteren Zeitspanne - unter anderem sorgten die Außerordentliche Mitgliederversammlung und die Sommerpause für Verzögerungen - sind einige bereits vor Monaten angefragte Zusammenhänge mittlerweile schon beantwortet. Wir bitten um Verständnis.

Auf Wunsch der FCK-Verantwortlichen wird es bei „DBB fragt nach“ in Zukunft eine Neuerung geben: Die Fragen werden nicht mehr mit Nicknames weitergeleitet, sondern mit tatsächlichen Namen. Dementsprechend bitten wir bei künftigen Fragen an die Vereinsführung darum, zusätzlich den Vor- und Nachnamen anzugeben. Die Fragensammlung für die nächste Ausgabe ist im Diskussionsforum zu finden: DBB fragt nach - Fragenthread 05+06+07/2012.

Die aktuellen Fragen hat der FCK aus besagtem Grund ebenfalls anonymisiert beantwortet:

Rammstein8.1 fragt:
Mit welchem Emblem geht der Verein in die neue Saison?

FCK: Wie angekündigt haben wir wieder das „normale“ Logo komplett eingeführt. Auf den sachlichen Medien ist dies die ganze Zeit präsent gewesen, nur die sogenannten Kampagnenmedien wurden über zwei Jahre mit dem Traditionslogo versehen.

Larsinho, betzebub10, Isemer, boss und K-Town-über-alles fragen:
Ist es angedacht, Martin Amedick nochmal im Rahmen eines Heimspiels offiziell im Fritz-Walter-Stadion zu verabschieden? Und wie sieht es diesbezüglich mit Jiri Bilek, Adam Nemec und Marco Kurz aus?

FCK: Es ist zu viel Zeit vergangen und teilweise wäre eine Verabschiedung auch unangemessen.

Der Betzenberger und paulgeht fragen:
Der Termin der außerordentlichen Mitgliederversammlung ist meiner Meinung nach etwas unglücklich gewählt. Warum legt man die Versammlung auf einen Mittwoch? Nicht alle Mitglieder wohnen in Lautern oder näherer Umgebung.

FCK: Bei einer derartigen Versammlung sind sehr viele Termine und Verpflichtungen aller Teilnehmer zu berücksichtigen. Leider war im Nachgang der Saison kein anderer Termin realisierbar, danach wäre es erst viel später wieder möglich gewesen und dies hielten die Verantwortlichen für nicht sinnvoll - es sollte wirklich schnell nach Ende der Saison geschehen.

Pichi91 fragt:
Gibt es Pläne, den Logenturm Nord-Ost des Fritz-Walter-Stadions komplett auszubauen?

FCK: Dies lässt sich in der 2. Liga nicht realisieren, weder was die Kosten noch was die Vermarktbarkeit angeht.

LDH fragt:
Wäre es vorstellbar, Kampagnen zur Gewinnung von Mitgliedern zu starten?

FCK: Zuerst müssen wir die bisher vorliegenden Konzeptansätze unter einen Hut bringen und mit den zwingenden wirtschaftlichen und strukturellen Notwendigkeiten unter einen Hut bringen.

betzebub10 fragt:
Wurde versucht in der Winterpause Jan Moravek zu verpflichten? Wenn ja, woran ist die Verpflichtung gescheitert?

FCK: Wir geben über Transferbemühungen keine detaillierten Informationen. Fakt ist, dass es keine wirtschaftliche und sportliche Basis für einen solchen Transfer gab.

bet fragt:
Gab es eigentlich im Winter Bestrebungen, Srdjan Lakic zurückzuholen, nachdem er auf dem Markt war, oder konnte man das gleich aus finanziellen Gründen abhaken?

FCK: Ja.

Seb fragt:
Profitiert der FCK in irgendeiner Weise von dem Pfalzwerke-Jubiläumskonzert im Fritz-Walter-Stadion?

FCK: Die Pfalzwerke haben das Stadion gemietet und zahlen entsprechend für die Nutzung des Stadions und der Infrastruktur.

OZ-Teufel fragt:
Planen die Verantwortlichen, den Verein in Zukunft auch im Ausland zu vermarkten? Speziell in Ländern, aus denen FCK-Spieler kommen (Israel, Polen, etc.) oder auch in Asien?

FCK: Die Frage ist zu vage - der FCK wird weltweit vermarktet, allerdings sind die Tiefe und der Erfolg dieser Vermarktung von vielen Faktoren abhängig. Hier sind wir mit unserem Vermarktungspartner SPORTFIVE gut aufgestellt.

FCKjung fragt:
Bei der Zusammenarbeit mit Viagogo soll ein bestimmter Preisrahmen nicht überschritten werden. Warum wurde dann Tickets für das Auswärtsspiel in Mainz (Stehplatz Gäste) für 114,- bis hin zu 243,- Euro angeboten?

FCK: Wir haben keinerlei Einfluss auf die Angebote der Heimspiele anderer Vereine, auch wenn wir der Gegner sind. Diese Frage müsste den Kollegen aus Mainz gestellt werden.

kappel1719 fragt:
Wie kann es sein, dass unser nicht einmal ein Jahr alter Rasen im Fritz-Walter-Stadion schon wieder in einem solch desaströsen Zustand ist (die Frage wurde im Februar gestellt; Anm. d. Red)? Klar, wir hatten einen harten Winter, aber wenn ich mir andere Plätze in der ersten und zweiten Liga anschaue, fallen wir da doch noch mal ein Stück ab.

FCK: Dem müssen wir ganz ausdrücklich widersprechen. Zwar sind die Verhältnisse im Fritz-Walter-Stadion sehr schwierig und die Spiele der zweiten Mannschaft sind für den Zustand des Rasens auch nicht wirklich zuträglich, aber das Greenkeeper-Team leistet eine sehr guten Arbeit und tut im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten alles, um den Rasen in einen professionellen Zustand zu bringen.
Andere Vereine wechseln den Rasen etwa alle vier Monate oder investieren mehr als 2 Millionen jährlich in die Pflege. Letztere wie etwa Leverkusen haben sicherlich einen herausragenden Rasen, bei anderen Stadien ist unsere Qualität weit vorn.

bbBowser fragt:
Sind die Verantwortlichen mit der Verpflichtung des Rasenschneidroboters im Sommer zufrieden? Es hieß damals, dass der Rasen durch das regelmäßige Trimmen robuster werde, ich konnte speziell im Winter jedoch keine positive Veränderung ausmachen. Ich bin enttäuscht und habe mir von dem neuen „Mann“ bessere Leistungen erhofft.

FCK: Das Gerät erfüllt absolut seine Aufgabe und sorgt für dichteren Wuchs. Man darf aber auch keine Wunder erwarten, denn die örtlichen Gegebenheiten (Untergrund, Sonne, Wind) kann das Gerät nicht beeinflussen.

FockeWulf fragt:
Es gibt auf dem Betzenberg sogar Pferdefrikadellen, Fohlenschnitzel, Pizza und Fischbrötchen - aber warum keinen Saumagen?

FCK: Die Auswahl der Produkte obliegt den Cateringpartnern und diese - wie auch der FCK - werden immer die Produkte anbieten, die sich verkaufen lassen. Wir geben die Anregung weiter.

LDH fragt:
Sind die Absatzzahlen der Trikots schlecht oder warum wurden so früh, nämlich im Februar/März, schon Rabattaktionen durchgeführt? Es war doch zu Beginn der Saison die Rede davon, dass das DYF-Konzept mit günstigen Trikots nicht funktioniert habe.

FCK: Der FCK hat trotz einer sportlich katastrophalen Saison fast einen neuen Rekord im Trikotabsatz aufgestellt. Genaue Zahlen stehen zwar noch nicht fest, aber es ist absehbar, dass die Merchandising-Ergebnisse sehr gut auffallen.

Schönheim und Betze91 fragen:
Wie kann es sein, dass von Seiten des FCK, speziell Stefan Kuntz, keine Stellung zu den wiederholten Schmähungen und Diffamierungen der Mainzer Anhänger in Richtung von Fritz Walter bezogen wird?

FCK: Hierzu haben wir schon auf der Mitgliederversammlung Stellung bezogen. Mit einer öffentlichen Stellungnahme würden wir den Beschimpfungen nur eine weitere Plattform und mehr Öffentlichkeit geben. Dies haben derart widerliche Diffamierungen nicht verdient. Wir haben dies ausführlich beim DFB angezeigt und auch entsprechende Reaktionen bekommen. Dies kamen dem FCK beim Strafmaß für bestimmte Pyro-Vergehen zu Gute und wurden beim FSV in Strafen eingerechnet.

p81_ fragt:
Warum gibt es keine Details in den Bestätigungs-Mails des Online-Ticketshops (Spiel, Block, Platz, Reihe)?

FCK: Der Kunde wählt sich den Platz selbst aus, daher haben wir bisher darauf verzichtet, die technische Umgebung hierfür einzurichten.

boss fragt:
Wie geht es nach der Saison mit den ausgeliehenen Spielern Ilian Micanski, Gil Vermouth, Clemens Walch und Chadli Amri weiter?

FCK: Ilian Micanski ist wieder beim FCK, Clemens Walch wurde nach Ried abgegeben und bei Gil Vermouth lassen sich aktuell keine Prognosen abgeben.

Seb fragt:
Warum unternimmt der Verein nichts gegen die privaten Schalverkäufer mit ihren nicht lizenzierten Fanartikeln?

FCK: Der FCK unternimmt ALLES in seiner Macht stehende gegen diese Anbieter. Diese erhalten aber von der Stadt Kaiserslautern die Erlaubnis, einen entsprechenden Stand einzurichten, trotz des teilweise auch verfassungsrechtlich fragwürdigen Angebots.

Aresius und Block9 fragen:
Welche Kosten entstehen generell bei einem Bundesliga-Heimspiel und was kommt bei einem Flutlichtspiel dazu? In welcher Größenordnung liegen speziell die Kosten für das Flutlicht?

FCK: Die exakten Kosten im Spielbetrieb lassen sich nicht ohne weiteres festlegen, da diese von einigen Faktoren abhängig sind (Wochentag, Gegner, Zuschaueranzahl, Jahreszeit, Wetter, Einstufung des Spiels durch Sicherheit). Wir geben ausschließlich unseren Mitgliedern im Vorfeld und Rahmen der Mitgliederversammlung genauen Einblick in den Kostenapparat und hoffen auf das Verständnis der DBB-User.

EvilKnivel fragt:
Welche Einnahmen werden durch die Solaranlage auf dem Stadiondach kreiert und wer bekommt alles etwas „von dem Kuchen“ ab?

FCK: Die Photovoltaik-Anlage gehört der Stadt Kaiserslautern. Der FCK partizipiert zu null Prozent davon.

DER Drachenfelsteufel fragt:
Wie stehen die Verantwortlichen des FCK zu der neu ins Leben gerufenen "NetGen Series", welche wie eine Art Junioren Champions League funktioniert und in deren Rahmen U-19 Mannschaften verschiedener Mannschaften (Barca, ManCity, Fulham, Celtic) aufeinandertreffen? Besteht Interesse an einer Teilnahme?

FCK: Langfristig sicherlich vielleicht auch für den FCK interessant. Aktuell setzen wir jedoch andere Prioritäten (Wiederaufstieg U19) und zudem wäre dieser Wettbewerb sehr kostenintensiv.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon tobz » 06.07.2012, 11:22


Thomas hat geschrieben:bet fragt:
Gab es eigentlich im Winter Bestrebungen, Srdjan Lakic zurückzuholen, nachdem er auf dem Markt war, oder konnte man das gleich aus finanziellen Gründen abhaken?

FCK: Ja.


Was jetzt? Gab es Bemühungen oder wurden die gleich abgehakt?

Thomas hat geschrieben:Seb fragt:
Profitiert der FCK in irgendeiner Weise von dem Pfalzwerke-Jubiläumskonzert im Fritz-Walter-Stadion?

FCK: Die Pfalzwerke haben das Stadion gemietet und zahlen entsprechend für die Nutzung des Stadions und der Infrastruktur.


Noch so eine unklare Antwort, weil das Stadion ja nicht mehr dem FCK gehört. Also profitierte der FCK oder nur die Stadiongesellschaft?



Beitragvon sKnodeL » 06.07.2012, 11:25


tobz hat geschrieben:Was jetzt?

Genau das Gleiche dachte ich mir auch! :?:
Lautern ! Pfalz ! Gott erhalt´s !



Beitragvon liljaybe » 06.07.2012, 11:31


betzebub10 fragt:
Wurde versucht in der Winterpause Jan Moravek zu verpflichten? Wenn ja, woran ist die Verpflichtung gescheitert?

FCK: Wir geben über Transferbemühungen keine detaillierten Informationen. Fakt ist, dass es keine wirtschaftliche und sportliche Basis für einen solchen Transfer gab.

bet fragt:
Gab es eigentlich im Winter Bestrebungen, Srdjan Lakic zurückzuholen, nachdem er auf dem Markt war, oder konnte man das gleich aus finanziellen Gründen abhaken?

FCK: Ja.


Aaahhhhja... was nun? Entweder wird nix gesagt oder wird was gesagt. Was'n Chaos!



Beitragvon Schenkel8 » 06.07.2012, 11:32


die beiden Sachen sind jetzt so klar wie vorher
und noch was :
wie ist das gemeint, dass es keine sportliche basis gab für moravek ? hätten wir ihn nicht gebrauchen können oder wie ist das gemeint
Wunderkerzen sind kein Verbrechen!!



Beitragvon wkv » 06.07.2012, 11:44


Hat es noch einen Beweis gebraucht, dass diese Art der Fanarbeit lästig ist, hier ist er.

Hinterher soll es wohl witzig sein.

Was hammer jelacht.



Beitragvon Schlossberg » 06.07.2012, 11:49


Larsinho, betzebub10, Isemer, boss und K-Town-über-alles fragen:
Ist es angedacht, Martin Amedick nochmal im Rahmen eines Heimspiels offiziell im Fritz-Walter-Stadion zu verabschieden? Und wie sieht es diesbezüglich mit Jiri Bilek, Adam Nemec und Marco Kurz aus?

FCK: Es ist zu viel Zeit vergangen und teilweise wäre eine Verabschiedung auch unangemessen.
Es ist zuviel Zeit vergangen???
Warum ließ man sie ungenutzt vergehen???

Die Antwort ist unbefriedigend.


===============================================

OZ-Teufel fragt:
Planen die Verantwortlichen, den Verein in Zukunft auch im Ausland zu vermarkten? Speziell in Ländern, aus denen FCK-Spieler kommen (Israel, Polen, etc.) oder auch in Asien?

FCK: Die Frage ist zu vage - der FCK wird weltweit vermarktet, allerdings sind die Tiefe und der Erfolg dieser Vermarktung von vielen Faktoren abhängig. Hier sind wir mit unserem Vermarktungspartner SPORTFIVE gut aufgestellt.

Was soll das? Ich dachte, Fragen zu kritisieren sei Politikersache.
Die Frage ist nicht vage und hätte eine konkretere Antwort verdient.



Beitragvon cypac » 06.07.2012, 11:52


Mich hätte ja eine Antwort auf die Frage von "glanteufel68" interessiert:

***
wieviel verdient der FCK an den Versteigerungserlösen bei der Plattform Sport-Auktion.de mit?
Wieso werden dort Trikots den Sammlern als Matchworn angeboten, vom FCK noch mit unterschriebenem Echtheitszertifikat des Vereines ausgestattet obwohl Diese nicht im Spiel getragen wurden?

Nur mal ein Bsp.:
Matchworn Trikot Dick aus dem Spiel gegen S04 mit Sonderlogo in Langarm-Version !!!

Obwohl jeder sehen konnte daß Dick im Kurzarmtrikot gespielt hat.

Oder letzte Woche, ein Hammerteil, Aufwärmshirt 2011/12 aus dem Spiel gegen S04 mit Sonderlogo Gemeinsam für den FCK, getragen von NR. 32 Nemec!!!

Und ich dacht Nemec wäre im Winter nach Ingolstadt gegangen, muß ich mich wohl geirrt haben. :lol:
***


...and saying not much, is saying a lot...
Zuletzt geändert von cypac am 06.07.2012, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Schlossberg » 06.07.2012, 11:52


wkv hat geschrieben:Hat es noch einen Beweis gebraucht, dass diese Art der Fanarbeit lästig ist, hier ist er.

Hinterher soll es wohl witzig sein.

Was hammer jelacht.
Mir ist das Lachen vergangen.
Eine Saison lang Scheiße bauen und dann noch die Fans mit billigen Sprüchlein abspeisen wollen, das ist enttäuschend.

Wer ist dafür verantwortlich?



Beitragvon grumbeerstambes » 06.07.2012, 11:57


Thomas hat geschrieben:OZ-Teufel fragt:
Planen die Verantwortlichen, den Verein in Zukunft auch im Ausland zu vermarkten? Speziell in Ländern, aus denen FCK-Spieler kommen (Israel, Polen, etc.) oder auch in Asien?

FCK: Die Frage ist zu vage - der FCK wird weltweit vermarktet, allerdings sind die Tiefe und der Erfolg dieser Vermarktung von vielen Faktoren abhängig. Hier sind wir mit unserem Vermarktungspartner SPORTFIVE gut aufgestellt.


Achja? Ich sehe davon gar nichts. Mit Ausnahme der FCK-Seite auf Englisch, auf der aber auch meist nur das Nötigste gepostet wird.
Im Gegenteil, das fängt ja schon mit dem Versand von Fanartikeln an. Mehrere FCK-Fans aus dem Ausland (Australien, USA, sogar Schweiz!) wandten sich an mich und fragten, warum es nicht möglich sei, sich im FCK-Fanshop Artikel (gegen Aufpreis natürlich) ins Ausland schicken zu lassen...



Beitragvon kohlerworscht » 06.07.2012, 12:02


Das sollte die Presseabteilung besser können. Ich bin übrigens kein DBB-Motzer, aber diese Antworten sind teilweise ungenau, verklausuliert und wirken etwas bocklos. - Vielleicht ist das auch eine Reaktion auf den Shitstorm, der dem Verein regelmäßig von hier entgegenkommt.



Beitragvon betzebouba » 06.07.2012, 12:05


wenn schon der Autor der Antwort verschlüsselt wird (FCK statt wie bisher S. Kuntz, usw.) möglicherweise um ungerechtfertigte Angriffe auf Einzelne zu vermeiden dann sollten die Antworten wenigstens ausreichend und relevant sein.

In der Frage nach den Spielern wird die Antwort zu Amri einfach weggelassen.
In anderen Fragen wird m.E. wissentlich zu wenig Information gegeben, um Interpretationen und somit Hintertürchen offen zu lassen.

Wenn es aus vereinspolitischen Gründen nicht möglich ist diese Art von Transparenz zu schaffen,
DANN LASST ES!!



Beitragvon 2B » 06.07.2012, 12:11


Leute, was habt ihr denn alle...
Die Frage nach dem Saumagen wurde doch beantwortet und die Anregung weitergegeben... :wink:



Beitragvon Flo ausm Norden » 06.07.2012, 12:14


Die Idee dieser Interviews ist sehr gut, die Umsetzung mangelhaft. Schade. Wenn das hier zur Annäherung an die Fanbasis gehört, dann ist die Annäherung mit einem negativen Vorzeichen versehen worden...
"The thing about football - the important thing about football - is that it is not just about football." - Terry Pratchett (Buch "Unseen Academicals")



Beitragvon Veedaa » 06.07.2012, 12:15


Da muss dann DBB ein Zeichen setzen und dem FCK sagen, dass man von der Fragerunde Abstand nimmt. Denn so geht es definitiv nicht. Letzte Saison redete ich von einer Mannschaft, die sich von den Fans entfernt? Nein, es ist der ganze Verein.



Beitragvon wkv » 06.07.2012, 12:17


Ich sehe völlig ein, dass man nicht wirklich jede Frage, die gestellt wurde, auch einreichte. Da waren teilweise Verleumdungen dabei, allein der Versuch, diese zu beantworten hätte eine unangemessene Reaktion dargestellt.

Aber:

Man kann nicht jede mißliebige Frage aussortieren.

Und das mit dem Klarnamen ist in meinen Augen eine sehr heikle Angelegenheit. Wie soll das funktionieren?

Mal abgesehen davon, dass ich mich an dieser Sache mit Fragen nicht mehr beteilige, würde mich der Modus operandi interessieren. Ich soll mit meinem Nick eine Frage einreichen, die dann mit meinem Klarnamen versehen ist?

Das ist in meinen Augen höchst bedenklich. Wie schon bei der AOMV. Dort wurden Anträge von Mitgliedern unter VOLLER ADRESSE UND NAMEN sowie der MITGLIEDSNUMMER in dem Begleitheft abgedruckt, dass auch an die Mitarbeiter der PRESSE verteilt wurde.

Das ist datenschutzrechtlich höchst bedenklich. Und es muss so auch nicht sein. Wenn ich das Vereinsrecht richtig interpretiere (ich bin Laie, kein Jurist), dann reicht es aus, wenn das Vereinsgremium (in dem Fall wohl AR oder ER) die ordnungsgemäße Einreichung prüfen. Dazu gehört auch die persönliche Berechtigung. Ist diese in Ordnung, kann der Antrag der JHV oder AOMV vorgestellt werden.

Welcher Intention die Veröffentlichung der VOLLEN IDENTITÄT MIT ADRESSE dient, das soll jeder selbst beurteilen.

Ich hab kein Problem damit, ja ich finde es sogar völlig legitim, dies zu fordern, unter meinem Namen für das einzustehen, was meine Meinung ist, oder was ich als Antrag beim FCK einreiche.

DIE VOLLE VERÖFFENTLICHUNG DER IDENTITÄT UND ADRESSE, das ist Orwell'sche Kultur.



Beitragvon Giggs » 06.07.2012, 12:23


Nennt mir mal einen anderen Verein, der 1. Überhaupt fragen eines Internet-Forums beantwortet und 2. wenn, auch noch detailliert. Wenn etwas nicht genau beantwortet werden konnte, wurde doch erklärt, warum man die Frage nicht pauschal oder detailliert beantworten kann.

Man kann sich aber über jeden Kram aufregen und dem Verein negativ auslegen. Anstatt die Sache generell mal zu würdigen, wird gleich wieder drauf gehauen.

Und wenn die letzte Frage bei Lakic heißt, ODER war er finanziell nicht machbar... Ist wohl klar, dass sich das Ja, darauf bezieht oder?

Vielleicht könnte aber auch bei vermeintlich unklaren Fragen die DBB-Redaktion einfach noch mal, vor der Veröffentlichung, nachhaken? So, für die Zukunft. ;)



Beitragvon wkv » 06.07.2012, 12:25


Och Giggs, komm schon....

Dein Versuch, das hier zu rechtfertigen in allen Ehren, und ich hab ja auch für das ein oder andere Verständnis geäussert, aber hierfür nicht, sorry.

Und dass die Antworten bissel "launig" beantwortet werden, der Vorwurf ist nicht neu.

Und wenn du ehrlich bist, siehst du das wohl ganz ähnlich, tief im Inneren.

Stell dir mal die Frage vor, du hättest sie gestellt, und dein Gegenüber würde dir eine ENTWEDER/ODER Frage mit JA beantwortet.


Und JA, es ist nicht selbstverständlich, so etwas beantwortet zu bekommen.

Aber WENN ich das tue, dann mach ich das so, dass es einem nicht so vorkommt, als wäre es eine so leidige Angelegenheit wie eine Wurzelbehandlung.

Entweder RICHTIG, oder GAR NICHT.



Oder?



Beitragvon FCK58 » 06.07.2012, 12:29


wkv hat geschrieben:Hat es noch einen Beweis gebraucht, dass diese Art der Fanarbeit lästig ist, hier ist er.

Hinterher soll es wohl witzig sein.

Was hammer jelacht.



Sie du mir mal nicht immer so kritisch.
Schließlich muß unser Preessefritze ja auch den Nachweis erbringen, warum ich ihn für eine Nie.. ääh Fehlbesetzung halte. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Stimpy001 » 06.07.2012, 12:35


Bei den Vorherigen Fragerunden stand doch auch immer dabei, wer die Fragen beantwortet hat. Warum denn jetzt nicht mehr?

Wir sollen unseren richtigen Namen nennen und als Antwortpartner kommt FCK?
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.

Wenn Du dich im dunkeln vor den Spiegel stellst und dreimal hintereinander "bunter Blumenstrauß" sagst, dann kannst du es ganz leise in Duisburg lachen hören!

Gegen Alleinherrscher wie Becca



Beitragvon wkv » 06.07.2012, 12:38


Stimpy, lies noch mal....die Antwort steht dabei.

WIR waren anonym, und SIE auch.


Aber ich fände es schön, zu angemessener Zeit vom Team dbb ein "Konzept" zu den Fragen zu bekommen.

Das ich unter meinem Nick eine Frage einreiche, die dann unter meinem Klarnamen hier eingestellt wird, das wird vermutlich keinem so recht gefallen.



Beitragvon Stimpy001 » 06.07.2012, 12:40


wkv hat geschrieben:Stimpy, lies noch mal....die Antwort steht dabei.

WIR waren anonym, und SIE auch.


Aber ich fände es schön, zu angemessener Zeit vom Team dbb ein "Konzept" zu den Fragen zu bekommen.

Das ich unter meinem Nick eine Frage einreiche, die dann unter meinem Klarnamen hier eingestellt wird, das wird vermutlich keinem so recht gefallen.


Hups, sry, das hab ich überlesen, danke ;-)
Auch wenn es irgendwie "Kindisch" anmutet.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.

Wenn Du dich im dunkeln vor den Spiegel stellst und dreimal hintereinander "bunter Blumenstrauß" sagst, dann kannst du es ganz leise in Duisburg lachen hören!

Gegen Alleinherrscher wie Becca



Beitragvon Mac41 » 06.07.2012, 12:45


wkv hat geschrieben:Hat es noch einen Beweis gebraucht, dass diese Art der Fanarbeit lästig ist, hier ist er.
Hinterher soll es wohl witzig sein.

Der Herr FCK hatte halt mal einen schlechten Tag, das kann dir auch passieren... :lol:

Mal ehrlich, nach der Erklärbärorgie der AOMV, wo doch wirklich alles auf den Tisch kam, ist diese Fragerei von Internetheckenschützen doch mehr als lästig.
Einstellen bitte- und Ruhe ist!
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon wernerg1958 » 06.07.2012, 12:54


Diese Geschicht mit Frage und Antwort zeigt mir mehr als deutlich wie die Vereinsführung denkt, unser Geld nehmen sie gerne an, aber ansonsten wollen sie nichts von uns wissen.
Und wenn schon der Fragende seine realen Namen angeben muß, dann sollte auch der Antwortende seinen Namen angeben, das wäre gerecht.

Besser noch wäre es man würde es komplett lassen und man hätte wieder Fans in der Kurve die wenns
nicht so läuft sich zeigen wie in den 70 und 80ziger teiweise auch in den Neunzigern, Heute werden ja noch Totalversager beklatscht.

Seis drum ich werde keine Frage stellen, und wenn mir was nicht passt oder nicht mehr passt, werde ich reagieren, und da hat jeder seine eigene Vorstellung.
In der neue Saison soll ja laut AOMV alles wieder toll werden, nun denn.



Beitragvon OZ-Teufel » 06.07.2012, 13:23


Schlossberg hat geschrieben:
OZ-Teufel fragt:
Planen die Verantwortlichen, den Verein in Zukunft auch im Ausland zu vermarkten? Speziell in Ländern, aus denen FCK-Spieler kommen (Israel, Polen, etc.) oder auch in Asien?

FCK: Die Frage ist zu vage - der FCK wird weltweit vermarktet, allerdings sind die Tiefe und der Erfolg dieser Vermarktung von vielen Faktoren abhängig. Hier sind wir mit unserem Vermarktungspartner SPORTFIVE gut aufgestellt.

Was soll das? Ich dachte, Fragen zu kritisieren sei Politikersache.
Die Frage ist nicht vage und hätte eine konkretere Antwort verdient.


bengalow hat geschrieben:
Thomas hat geschrieben:OZ-Teufel fragt:
Planen die Verantwortlichen, den Verein in Zukunft auch im Ausland zu vermarkten? Speziell in Ländern, aus denen FCK-Spieler kommen (Israel, Polen, etc.) oder auch in Asien?

FCK: Die Frage ist zu vage - der FCK wird weltweit vermarktet, allerdings sind die Tiefe und der Erfolg dieser Vermarktung von vielen Faktoren abhängig. Hier sind wir mit unserem Vermarktungspartner SPORTFIVE gut aufgestellt.


Achja? Ich sehe davon gar nichts. Mit Ausnahme der FCK-Seite auf Englisch, auf der aber auch meist nur das Nötigste gepostet wird.
Im Gegenteil, das fängt ja schon mit dem Versand von Fanartikeln an. Mehrere FCK-Fans aus dem Ausland (Australien, USA, sogar Schweiz!) wandten sich an mich und fragten, warum es nicht möglich sei, sich im FCK-Fanshop Artikel (gegen Aufpreis natürlich) ins Ausland schicken zu lassen...


Erstens: Ich habe die Frage gestellt - sie war zwar generell gehalten - aber nicht vage. Ich selber wohne im Ausland (Australien) und habe auch sehr viele asiatische Freunde, welche zwar was von der Bundesliga gehoert haben. Wenn sie mich dann fragen welcher mein Lieblingsverein ist, dann haben Sie nie etwas vom FCK gehoert.

Zweitens: Ich schliesse mich "bengalow" an, dass dort moegliche Einnahmen verloren gehen. Andere Bundesligavereine sind dort weiter. Einige machen Freundschaftspiele im Ausland und verkaufen auch eine erhebliche Anzahl an Trikots ins Ausland. Nur als Beispiel: Seit Kagawa in Dortmund gespielt hat, sind einige Japaner nach Deutschland geflogen um ihn live im Stadion zusehen und haben gleichzeitig auch ein Trikot und andere Merchandise Artikel gekauft - wie auch ein Bekannter von mir.

Diesmal wurden die meisten der Fragen sehr vage beantwortet. Vorher wurden meiner Hinsicht nach sehr viel detalierter beantwortet. Vielleicht war ein Grund - reine Theorie - weil diesmal die Fragen annonym beantwortet wurden.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste