Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 20.02.2016, 08:19


Maurice Deville unterzeichnet Profivertrag bis 2018

Maurice Deville hat es geschafft! Der Luxemburger Nationalspieler unterschrieb gestern seinen ersten Profivertrag. Der 23-Jährige genießt somit ab April Profistatus und hat einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2018 mit dem deutschen Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern abgeschlossen.

Der Vertrag beinhaltet keine Ausstiegsklausel und bietet Deville deutlich bessere Bedingungen als bisher. (…)

Quelle und kompletter Text: Luxemburger Wort

Weitere Links zum Thema:

- Spielerprofil: Maurice Deville
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon wkv » 20.02.2016, 08:38


Gut gemacht.
Der Junge hat das verdient. Und die "deutlich verbesserte Konditionen" müssen nicht "sehr gute" bedeuten.
Nehme ich mal an.
Mors certa, hora incerta.
- Der Tod ist gewiss, die Stunde nicht -



Beitragvon gari » 20.02.2016, 08:42


das wichtigste ist der passus, dass keine ausstiegsklausel vereinbart wurde.

man hat aus der jüngsten vergangenheit dazu gelernt. :daumen:
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon Sforza » 20.02.2016, 08:52


Ich denke, viel kommt da nicht mehr, auch ne Klausel wäre nicht schlimm, den holt niemand für 1 oder 2 Millionen. Finde hier wird wieder ein Kaderplatz unnötig besetzt.



Beitragvon Kuhardter » 20.02.2016, 08:59


Ich halte jetzt trotz seiner Tore auch nicht soooo viel von ihm, aber finde die Tatsache trotzdem gut. Sollte er sich weiter steigern geht er mal nicht kostenlos vor Vertragsende, sollte er sich nicht steigern wird er auch nicht die Welt verdienen und ewig ist der Vertrag ja nicht. Also sag ich auch mal, gut gemacht :)



Beitragvon daachdieb » 20.02.2016, 09:12


Sforza hat geschrieben:Finde hier wird wieder ein Kaderplatz unnötig besetzt.

Ach was. Als Stürmer Nr.3 ist der genau richtig. Hat als Joker gezeigt, daß er sticht und wenn sich einer der anderen verletzt ist er da. Daß er auf die Ausstiegsklausel verzichtet zeigt, daß er keine Allüren hat. Und für die Jungs, die jedes Heimspiel aus Lux anreisen freut es mich auch, daß wieder ne Bindung im Kader ist.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Hochwälder » 20.02.2016, 09:13


gari hat geschrieben:das wichtigste ist der passus, dass keine ausstiegsklausel vereinbart wurde. man hat aus der jüngsten vergangenheit dazu gelernt. :daumen:

und was ist wenn ein Spieler auf einer Ausstiegsklausel besteht und den vorgelegten Vertrag sonst nicht unterschreibt????



Beitragvon ww-devil » 20.02.2016, 09:40


gute sache - freut mich!

.......................zeichen



Beitragvon DerRealist » 20.02.2016, 09:45


Lach...
was da weggeurteilt wird, obwohl so ein Spieler regelmässig als Einwechselspieler trifft (und auch wichtig trifft) und bisher kaum ein Spiel richtig durchspielte, um sagen zu können, der ist nix und kann nix. Oder zumindest zu wenig.

Ich weiß nur noch, dass ich gewisse Jendriseks oder Lakics in ihrer ersten Saison auch erst als Einwechselspieler angeboten haben. Lakic kam in seiner ersten Saison immer erst von der Bank. Erst nach und nach wurde er das, was er uns dann brachte.

Auch die Dortmunder Wunderstürmer schlugen nie in der ersten Saison ein. Nur mal so.

Geduld über mehrere Spiele hat offensichtlich hier niemand mehr.

So richtig ein Urteil jedoch kann ich mir, in egal welche Richtung, über Deville erst erlauben, wenn er die Chance über mindestens ein Drittel einer Saison durchspielend und den Kampf annehmend und gewöhnend, leistet.

Ich mag ihn als Spielertyp. Und ich fand das was er bisher gezeigt hat, sehr gut. Gute Bewegung. Guter Instinkt. Gute Voraussetzung. Vom Alter her fast ein Spätstarter. Erinnert ein wenig an Klose.



Beitragvon Betze_FUX » 20.02.2016, 12:04


Glückwunsch und gute Entscheidung.
Ein Spieler mit potential und Talent. Jetzt kann konni den Rohdiamant schleifen.

Maurice ist jung, da kann er noch viel lernen.
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon SEAN » 20.02.2016, 14:29


Ich hätt mir ein Jahr länger gewünscht. Spielt er nächste Saison stark, müssen wir ihn schon wieder verkaufen, oder er geht ablösefrei. Ich nehm an, das war das zugeständnis, damit es keine festgeschriebene Ablöse gibt.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon SalinenBetze » 20.02.2016, 16:33


SEAN hat geschrieben:Ich hätt mir ein Jahr länger gewünscht. Spielt er nächste Saison stark, müssen wir ihn schon wieder verkaufen, oder er geht ablösefrei. Ich nehm an, das war das zugeständnis, damit es keine festgeschriebene Ablöse gibt.


Das denke ich in diesem Fall nicht. Spielt er stark - schön für beide Seiten! Und ich bin auch nicht der Meinung, dass er dann gehen würde. Eher, dass er gerne bleiben würde. Weil er weiß, was er beim FCK hat und das auch zu schätzen weiß.

Da könnte man ja fast bei raushören, dass er besser nicht so gut spielen soll, damit er nicht weggeht... :?:
Dauerkarte u.a. 2016/17, und dann doch wieder 2017/18 (Süd)
Shitstorm geht mir da vorbei, wo er hin gehört...
ja zur ZUKUNFTSINITIATIVE-FCK.DE
Gehen Sie davon aus



Beitragvon Lonly Devil » 20.02.2016, 16:42


SEAN hat geschrieben:Ich hätt mir ein Jahr länger gewünscht. Spielt er nächste Saison stark, müssen wir ihn schon wieder verkaufen, oder er geht ablösefrei. Ich nehm an, das war das zugeständnis, damit es keine festgeschriebene Ablöse gibt.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass er seinen Vertrag vorzeitig verlängert.
Was dann, von seiner weiteren Entwicklung bis dahin abhängig sein wird.

Den Jungen jetzt unter Vertrag zu nehmen, bevor ein anderer Verein zugreift, war jedenfalls kein Fehler.

Willkommen bei den Profis, Maurice. :daumen:
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon gyula65 » 21.02.2016, 19:21


Endlich mal was gebacken !! Junge Stürmer sind rar und gefragt !! Deville hat WAS. !! Ich sehe in ihm eine Art LUCA TONI !!



Beitragvon gyula65 » 21.02.2016, 19:22


Endlich mal was gebacken !! Junge Stürmer sind rar und gefragt !! Deville hat WAS. !! Ich sehe in ihm eine Art LUCA TONI !!



Beitragvon MäcDevil » 22.02.2016, 07:14


In erster Linie find ich das gut. Trotzdem muss an jetzt an einem Kader basteln der die Qualität zum aufsteigen in 1. BL hat. Ansonsten....na ja, abwarten. 8-) :nachdenklich:
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon Wutti10 » 22.02.2016, 16:52


Gute Sache, ein Stürmer mit Torinstinkt, der auch einmal das Runde ins Eckige bringt.
Würde es den Führungswechsel nicht geben, wäre ich mir ganz sicher gewesen, dass er nach bester Wooten-Manier in spätestens drei Monaten ausgemustert, in einem halben Jahr ausgeliehen und in einem Jahr an einen direkten Konkurrenten günstig verscherbelt werden würde.
So habe ich Hoffnung, dass er uns länger erhalten bleibt.



Beitragvon Eilesäsch » 22.02.2016, 18:21


Rein vom Namen her müsste er lebenslänglich gebunden werden! 8-)
2.5 Jahre halte ich normalerweise für zu wenig, ist wohl nicht anders zu machen ohne ne Klausel.
Nutz deine Chance und mach das Beste draus.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon suYin » 23.02.2016, 19:36


Maurice Deville unterzeichnet Profivertrag

Stürmer Maurice Deville hat beim 1. FC Kaiserslautern einen Profivertrag bis ins Jahr 2018 unterschrieben. Der Angreifer, der in der laufenden Saison bereits vier Treffer in der Zweiten Liga erzielen konnte, hatte zuvor als Spieler der U23 der Roten Teufel unter Vertrag gestanden.

Der Luxemburgische Nationalspieler, der im niedersächsischen Sulingen geboren wurde, wechselte im Sommer 2014 vom 1. FC Saarbrücken auf den Betzenberg und lief zunächst in der Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern auf. Seit der Vorbereitung auf die laufende Saison gehört er dem Aufgebot der Zweitliga-Mannschaft an. In den vergangenen gut eineinhalb Jahren lief er für die Roten Teufel in insgesamt 26 Regionalliga-Partien (6 Tore) und 15 Zweitliga-Begegnungen (4 Tore) auf. Mit seinen vier Treffern, die er allesamt nach Einwechselung erzielte, ist der 23-Jährige aktuell der beste Joker der laufenden Zweitligaspielzeit.

Maurice Deville zeigte sich nach der Unterzeichnung seines neuen Vertrages glücklich: „Ich freue mich riesig, mit dem Profivertrag beim FCK ist ein Traum von mir in Erfüllung gegangen und ich bin allen dankbar, die mich auf meinem Weg bisher unterstützt haben. Dass ich es nach der nicht immer einfachen Zeit in Saarbrücken nun doch noch geschafft habe, darauf bin ich auch ein wenig stolz. Ich werde alles für den FCK geben und will zeigen, dass es die richtige Entscheidung des Vereins war, mit mir diesen nächsten Schritt zu gehen.“

Quelle: fck.de
Bild



Beitragvon Thomas » 23.02.2016, 20:06


"Mä Zil ass sécherlech och vun Ufank un um Terrain ze stoen."

In seinem ersten Live-Fernsehinterview bei RTL Lëtzebuerg hat FCK-Stürmer Maurice Deville gestern über seinen ersten Profivertrag, seine Jokertore, seine verstorbene Oma, seine fußballerische Vergangenheit und seine Ziele für die Zukunft geplaudert - natürlich "op lëtzebuergesch", damit das Zuhören besonders Spaß macht. ;-)

Eine gute Nachricht dabei: Trotz gebrochener Hand hofft "Mo" am Samstag in Freiburg mit einer Schiene wieder dabeisein zu können.

Zum Video geht's hier: http://www.rtl.lu/sport/879650.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon mxhfckbetze » 24.02.2016, 07:11


Find ich gut, dass Deville FCKprofi ist. Jetzt noch Jacob fit bekommen und der zweite Sturm neben Pritsche und Bödvarson steht.



Beitragvon wkv » 24.02.2016, 07:30


Das sind doch erfreuliche Nachrichten.
Bödvarsson, Pritsche, Deville, Jacob, und dazu noch ab Sommer Mister X.....das passt. Jetzt müssen die Herren Stürmer nur noch treffen.
Mors certa, hora incerta.
- Der Tod ist gewiss, die Stunde nicht -



Beitragvon CrackPitt » 25.02.2016, 10:56


was ist mit Wekesser? Auch ein Talent was man integrieren sollte



Beitragvon FCK58 » 25.02.2016, 11:39


...und der bei Rogon unter Vertrag steht. :wink:
..
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste