Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon MäcDevil » 24.01.2016, 11:00


wkv hat geschrieben:Ich hätte andere Attitüden, aber dann ist Thomas wieder mit mir böse.
Ich sag's mit Musik.

https://www.youtube.com/watch?v=wKb_18_fWZs

https://www.youtube.com/watch?v=-U9XJExlKvE :love: :lol:



Beitragvon ix35 » 24.01.2016, 11:52


wkv hat geschrieben:Ich hätte andere Attitüden, aber dann ist Thomas wieder mit mir böse.
Ich sag's mit Musik.

https://www.youtube.com/watch?v=wKb_18_fWZs

Lieber wkv. Du musst doch nicht mit Dir selbst so streng umgehen. Das hast auch Du nicht verdient. :lol: Nein jetzt aber im Ernst. Es ist doch echt nicht normal wie hier schon wieder die Fetzen fliegen nur weil man über einen Torhüter und dessen Leistungsfähigkeit anderer Meinung ist. Die, die Müller gut finden sollen ihn gut finden und die Anderen die ihn nicht gut finden eben halt nicht. Wo ist jetzt da Dein Problem?



Beitragvon wkv » 24.01.2016, 12:02


Es geht nicht um die Leistungsfähigkeit oder die Bewertung.

Es geht darum, dass er hier als nächster Orban hingestellt wird, und einfach unfair behandelt.

Gebt ihm einfach die gleiche Zeit, die Sippel hatte, um die gleichen Böcke zu bauen, die Sippel baute.

Mehr nicht.



Beitragvon Verteufler1900 » 24.01.2016, 12:36


Also manchmal glaube ich, die "Fans" hier im Forum schauen sich die Spiele gar nicht an. Weil sonst kann ich mir wirklich nicht erklären, wie man sich hinstellen kann undaus voller Überzeugung behaupten kann, Müller sei ein Unsicherheitsfaktor oder sogar schlechter als Sippel. Sowas begreife ich einfach nicht. Der Junge spielt seine ERSTE Profi-Saison, hat bis auf das HDH-Spiel und vielleicht das 2. Tor gg Pauli kaum Fehler gemacht und uns schon etliche Punkte gerettet und es gibt tatsächlich Leute, die ihn loswerden wollen...unglaublich
Trotz der zweiten Liga, deutscher Pokalsieger, 1996, FCK



Beitragvon ix35 » 24.01.2016, 12:45


wkv hat geschrieben:Es geht nicht um die Leistungsfähigkeit oder die Bewertung.

Es geht darum, dass er hier als nächster Orban hingestellt wird, und einfach unfair behandelt.

Gebt ihm einfach die gleiche Zeit, die Sippel hatte, um die gleichen Böcke zu bauen, die Sippel baute.

Mehr nicht.

Ich glaube nicht das es bei Müller um einen Vergleich mit dem Mann ohne Namen geht. Das was der gemacht hat ist für alle FCK Fans unverzeihlich. Und das hat mit Müller auch nichts zu tun. Hier sehen halt etliche die Leistung von Müller kritisch und vertrauen ihm eben nicht so wie das für einen unserer Spieler sein sollte. Ich auch nicht. Das Müller unbestritten Talent hat und vielleicht auch mal ein richtig guter Torwart sein wird bestreitet ja auch keiner. Nur im Moment ist er es halt noch nicht. Mir persönlich ist er nervlich viel zu unbeständig und strahlt keine Ruhe aus die unsere Hintermannschaft auf jeden Fall gut gebrauchen könnte. Auf der Linie ist er annehmbar wenn auch nicht überragend, in der Strafraumbeherrschung halte ich ihn trotz seiner Größe für schwach. Bei Müller ist es oft so, dass wenn sein erster Ballkontakt in die Hose geht, er über 90 Minuten ein Zappelphilipp ist und keine Souveränität ausstrahlt. Nochmal wkv, Müller kann ein Guter werden, im Moment ist er es aber noch nicht. Gerry und er haben noch viel Arbeit vor sich, bei allem Talent das er mitbringt.



Beitragvon wkv » 24.01.2016, 12:57


Damit kann ich leben, das ist eine verwertbare Aussage.
Die ich zwar nicht teile, aber das ist ein Diskussionsgrundsatz.

Die Nerven:
Torwart in der ersten Saison. In einer Mannschaft, die selbst Nerven zeigt. Mit einer Innenverteidigung, die einen schweizer Käse als Betonblock aussehen lässt.

Ich könnte es zumindest verstehen.
Aber ich hab diese nervösen Spiele nicht gesehen.
Und gerade in Sachen Strafraumbeherrschung erleben wir doch jetzt einen anderen TW als die ganze Zeit.

Wenn auch, und jetzt mag ich bei dir sein, noch nicht in der konstanten Art und Weise, wie man es gerne hätte.

Dazu braucht Torwart ERFAHRUNG und SPIELPRAXIS.



Beitragvon daachdieb » 24.01.2016, 13:05


Der ein oder andere hier sollte mal zum Training hoch und Gerry mit den Torleuten arbeiten sehen. Marius hat richtig gute Anlagen und Gerry äußert sich nicht umsonst positiv über ihn.
Im Spiel ist Marius meist auf Sicherheit gepolt. Hohe Bälle werden eher mal gefaustet statt versucht zu fangen und manchmal nervt zB dass er so gut wie nie das Spiel auch mal schnell macht obwohl die Möglichkeit gegeben wäre. Da dauert ein Abschlag so lange, bis alle Feldspieler in ihren jeweiligen Formationen stehen.
Das kann aber auch so angewiesen sein.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon ix35 » 24.01.2016, 13:15


wkv hat geschrieben:
Dazu braucht Torwart ERFAHRUNG und SPIELPRAXIS.

Und da gebe ich Dir jetzt recht. Ohne Spielpraxis kannst du keine Erfahrungen sammeln. Also muss der Junge jetzt spielen und versuchen konstant gute Leistungen abzurufen. Anders geht es nun mal nicht. @daachdieb
Klar ist Gerry von Müller überzeugt sonst würde er ja auch nicht spielen. Es ist ja auch nur entscheidend was Gerry von ihm hält und nicht was wir Fans denken. Gerry hat entschieden das Marius die Nr.1 ist und deswegen den Vorzug vor Alomerovic und Pollersbeck erhält und das respektiere ich auch. Trotzdem darf ich eine eigene Meinung zu Müller haben.



Beitragvon Schlossberg » 24.01.2016, 13:25


Doch, wkv, diese nervösen Spiele waren zu sehen. Es gab Spiele (und da gehörte Heidenheim nicht einmal dazu, was ihm dort passiert ist, passt in keine übliche Kategorie), da strahlte Müller von Beginn an Unsicherheit aus, und man rätselte, was der Grund gewesen sein könnte. Mangel an Selbstvertrauen?
Das Frappierende dabei, er hat das gar nicht nötig.
Er ist auf der Linie reaktionsschnell, kommt mit der Hand im Flug bis ins Dreieck, und kann den Strafraum beherrschen, die Bälle herunterpflücken und die gegnerischen Standardstreter entnerven. Er kann mittlerweile auch 1:1, was ihm damals in Düsseldorf gegen Hoffer und andere passiert ist, passiert ihm nicht mehr.

Nach meiner Meinung würde Marius einen großen Fehler machen, wenn er uns im Sommer verließe. Er braucht noch ein Jahr Aufbauarbeit an seinem mentalen Gerüst. Körperliche Stärke verhilft meist, wenn auch nicht immer, zu mentaler Stärke. Wenn Marius seine Karriere langfristig plant - und wer könnte das besser als ein Torwart, dem das Verletzungspech nicht in dem Ausmaß droht wie einem Feldspieler - spielt er in ein paar Jahren in einer anderen Liga, ob sie nun Bundesliga, Ligue 1 oder Premier League heißt.

Zeit für Phoenix 2.0



Beitragvon kategorie abc » 24.01.2016, 14:45


Sehr interessant sind wieder die Kommentare die aus einem Satz von Kuntz so einiges ableiten können!Da braucht man fast keine Nachrichten über den FCK zu lesen.Man achte was unsere Seher so alles aus einfachen Sätzen ableiten können.Na, da werden wir bald lesen wer Kuntzes Job übernimmt,und wo dieser eine neue Aufgabe übernimmt...;-)
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon MahonY* » 24.01.2016, 14:58


Ohne auf die Diskussion vom aktuellen Leistungsstand und Potenzial des Marius Müller einzugehen - darüber darf man ja gerne seine Meinungen austauschen, aber wir sollten dabei nicht vergessen, dass er mit 22 noch relativ jung ist und eben wie wkv wiederholt gesagt hat seine erste Saison spielt.

Dazu kommt er sogar aus der eigenen Jugend und hat nichts verbrochen, außer in die großen Fußstapfen von Sippel zu treten - und das meine ich vor allem menschlich und in Sachen Vereinstreue. Dadurch erhält er hier von vielen die Sippel zurecht gemocht haben fast ein wenig die Schuld an dessen Abgang - so kommt es mir zumindest vor.

Und diese Diskussion über seine Vertragsverlängerung ist noch mal ein Stück schlimmer. Habt ihr - die ihr im vorwerft ein zweiter Orban und/oder nach einer halben Saison schon größenwahnsinnig zu sein - überhaupt mal den Menschen Marius Müller kennen gelernt?
Alleine die Art und Weise, wie er sich nach Fehlern in Interviews hinstellt und selbst sein größter Kritiker ist. Dazu seine Umgangsart mit seinen Mitspielern und den FCK Fans. Müller ist für mich ein vorbildliches Beispiel auf menschlicher Ebene.
Und von seiner Spielerberater Agentur auf seine Persönlichkeit zu schließen, ist wahrlich nicht fair.
Bastion Betzenberg - Back to Glory!



Beitragvon wkv » 24.01.2016, 15:12


Nur mal ein Beispiel:
Müller hat im Sommer 2014 gesagt bekommen, dass Sippel gehen wird.

Er wolle wechseln. Das war dann die Zeit, als Sippel in Wales war.

Jetzt hat der Transfer von Sippel (Erinnert euch an 'no reason to stay is a good reason to stay') nicht stattgefunden, wohl weil Kuntz zuviel Geld wollte. Für mich legitim.

Jetz kam Sippel zurück, er hat wohl das sportliche Duell gegen Sippel verloren, und er hat KLAGLOS auf der Bank Platz genommen.
Kein Ton von ihm.

Was für ein scheiss Charakter...... :nachdenklich:

Nebenbei : er hat noch Vertrag bis 2017.
Wieso sollte er jetzt schon verlängern?

Was bietet der FCK an?

Und ich bin mir fast sicher,dass er es sieht wie Schlossberg.
Dass ein Wechsel in die erste Liga im Moment zu früh kommt.

2017 kann das anders aussehen.

Also,aus Sicht eines talentierten Torwarts, mit einem der besten Trainer und noch anderthalb Jahre Vertrag....

Wieso jetzt wechseln?
Und wieso jetzt einen Vertrag verlängern?

Uns wäre es nicht möglich,dass er selbst im Moment gar nicht wechseln wollte?
Hat er auch nur einmal gesagt,dass ER gehen möchte?

Oder könnte es nicht wirklich so ein, dass Kuntz wollte,dass er geht, um Geld zu generieren?



Beitragvon ChrisW » 24.01.2016, 15:47


Ich glaube, wir haben mindestens 8 dringendere Positionen als den Torwart. Da finden sich immer welche, die ähnlich gut sind, besonders in Deutschland. Viel mehr Sorgen sollte man sich um den Rest der Truppe machen. Da werden die ersten Spiele zeigen, auf wen man bauen kann und auf wen nicht. Auch die Position des zukünftigen Sportchefs ist wichtiger als der Torwart
Es ist doch nur verständlich, dass die Fans angepisst sind, wenn "ihre Jungs", nach einer halben ansprechenden Saison das Weite suchen oder Verträge nicht verlängern. So abgebrüht sind wir noch nicht, dass und das kalt lässt. Und wenn man dann über Müller und Zimmer herzieht, weil man enttäuscht ist, dann ist das auch verständlich. Macht euch doch nicht päpstlicher als der Papst. Aber jetzt sollte man das abhaken und in die Zukunft dieses Vereins blicken.
Momentan ist es sehr ruhig. Auch der RP scheint man eine Nachrichtensperre verhängt zu haben, denn eine Sonntagszeitung ohne FCK Artikel erinnere ich nicht. Jetzt, wo so viele Entscheidungen anstehen und es um die Zukunft dieses Vereins geht, ist auch DBB wie ausgestorben und man geilt sich an Müller und Sippel auf. Man fühlt sich momentan als FCK Fan wie vor einer Beerdigung. Nur miese Stimmung, Pleitegeier, Verkäufe von guten Leuten und keine Rede von irgendeinem Lichtblick. Auch die 0-0 Ergebnisse passen dazu.
Ich denke, das nächste halbe Jahr wird maßgeblich über die Zukunft des Vereins entscheiden. Da sollten wir als Fans unseren Teil erfüllen und die Mannschaft gegen Union zum Sieg brüllen, denn wir haben keine andere!
Wacht endlich im Umfeld alle mal auf und fangt an, positive Stimmung zu verbreiten. Noch sind wir nicht gestorben, obwohl man es meinen könnte!



Beitragvon MäcDevil » 24.01.2016, 16:45


ix35 hat geschrieben:
wkv hat geschrieben:Es geht nicht um die Leistungsfähigkeit oder die Bewertung.

Es geht darum, dass er hier als nächster Orban hingestellt wird, und einfach unfair behandelt.

Gebt ihm einfach die gleiche Zeit, die Sippel hatte, um die gleichen Böcke zu bauen, die Sippel baute.

Mehr nicht.

Ich glaube nicht das es bei Müller um einen Vergleich mit dem Mann ohne Namen geht. Das was der gemacht hat ist für alle FCK Fans unverzeihlich. Und das hat mit Müller auch nichts zu tun. Hier sehen halt etliche die Leistung von Müller kritisch und vertrauen ihm eben nicht so wie das für einen unserer Spieler sein sollte. Ich auch nicht. Das Müller unbestritten Talent hat und vielleicht auch mal ein richtig guter Torwart sein wird bestreitet ja auch keiner. Nur im Moment ist er es halt noch nicht. Mir persönlich ist er nervlich viel zu unbeständig und strahlt keine Ruhe aus die unsere Hintermannschaft auf jeden Fall gut gebrauchen könnte. Auf der Linie ist er annehmbar wenn auch nicht überragend, in der Strafraumbeherrschung halte ich ihn trotz seiner Größe für schwach. Bei Müller ist es oft so, dass wenn sein erster Ballkontakt in die Hose geht, er über 90 Minuten ein Zappelphilipp ist und keine Souveränität ausstrahlt. Nochmal wkv, Müller kann ein Guter werden, im Moment ist er es aber noch nicht. Gerry und er haben noch viel Arbeit vor sich, bei allem Talent das er mitbringt.

:daumen: guter Beitrag. Wenn Gerry noch dafür Zeit bekommt mit ihm zu arbeiten soll es mir recht sein. Müller steht ja scheinbar schon im Schaufenster zum Verkauf. Wenn ich hier noch so einige posts und Nachrichten richtig im Kopf habe. Na ja, wir werden sehen...



Beitragvon JG » 24.01.2016, 21:33


Es hat meiner Meinung nach schon was mit der Realität, der Wirklichkeit, zu tun, wenn ich unsere besten Jungs in den Trikots von der Konkurrenz auf dem Platz rumrennen sehe. Statt in unseren Trikots. Das tut mir innerlich weh


@ohm

Müller kannst du ja dann bestimmt nicht meinen...
Gruß JG



Beitragvon ohm » 25.01.2016, 01:19


Beitrag wurde zensiert und vom meinungsprüfenden Administrator gelöscht

zensiert

zensiert
Zuletzt geändert von ohm am 25.01.2016, 01:25, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon moseldevil » 25.01.2016, 09:04


Zimmer verkaufen???Gehts euch gut?
Wer soll denn die Lücke schliessen?Habt ihr nix aus dem letzten Sommer gelernt?Was passiert nochmal wenn man eine Identifikationsfigur und Leistungsträger verkauft??Genau,sie wird gleichwertig ersetzt....Wollt ihr den Kader immer weiter schwächen und den Betze auf die 3. Liga zusteuern oder eine neue schlagkräftige Truppe aufbauen?Ich habe noch nie in den letzten Jahren erlebt,dass es gelungen ist einen Leistungsträger direkt gleichwertig zu ersetzen.Vertrag mit Zimmer verlängern,ruhig auch etwas besser ausstatten und die Klausel auf min. 5 Mio setzen.2Mio sind doch lächerlich für Zimmer
Bild



Beitragvon Dali2604 » 25.01.2016, 09:35


@moseldevil:
Ich bin erstaunt von deinen revolutionären Vorschlägen. Vertrag verlängern, Ausstiegsklausel erhöhen, das sind ja super Vorschläge auf die noch bestimmt kein Entscheidungsträger gestoßen ist. Lass dich feiern.
Leider gehören zu einem Vertrag zwei Parteien :daumen:



Beitragvon FCK58 » 25.01.2016, 10:23


Dali2604 hat geschrieben:Leider gehören zu einem Vertrag zwei Parteien :daumen:

... und Geld. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon ohm » 25.01.2016, 22:46


Dali2604 hat geschrieben:@moseldevil:
Leider gehören zu einem Vertrag zwei Parteien :daumen:

Zu den dubiosen Ausstiegsklauseln beim FCK auf fühlbar niedrigem Niveau sollte es künftig keine zwei Meinungen mehr geben.

Da ist ein deutlich fühlbarer Unterschied zwischen der Höhe der Klausel und dem aktuellen Marktwert des begehrten, jungen Hoffnungsträgers.

Zimmer für zwei Milliönchen? Lachhaft! Gerade wo es jetzt nach oben abgeht. Das aus dieser ökonomischen Differenz resultierende Kapital bei diesen Schnäppchen kann auch künftig der FCK einnehmen und es würde ihm finanziell gut tun. Wen haben wir schon alles verkauft und sind immer noch nicht gesund? Da war gefühlt mehr drin. Deutlich mehr.

Müller hat hoffentlich keine dieser dubiosen Ausstiegsklauseln. Er sollte, wie schon @schlossberg erkannte, noch etwas bei uns bleiben.

In England würden sie sich die Hände nach einem "big german goalkeeper" reiben, you know? Dann kommt auch mal für den FCK was Fettes rein.



Beitragvon betzebroker2 » 26.01.2016, 18:22


Warum machen wir kein Testspiel in England gegen traditionsreichen 2. Liga Klub, oder Club aus der 1. Liga unteres Mittelfeld, dass würde Aufmerksamkeit erzeugen! Gibts ne Klatsche, bleibt alles wie vorher... siegt man, oder spielt zu Null... Marktwertsteigerung... und was meint Ihr würden Zimmer, Deville und Pritsche rennen, der Marius fliegen... :).
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird. Anti EINTRACHT!!



Beitragvon Thomas » 29.01.2016, 20:02


Sport1 prophezeit den Wechsel von Marius Müller und Jean Zimmer nach der Saison:

Sport1 hat geschrieben:+++ 16.25 Uhr: Duo verlässt den FCK im Sommer +++

Torhüter Marius Müller und Abwehrspieler Jean Zimmer werden den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern nach Ablauf dieser Saison verlassen. Das erfuhr SPORT1 aus dem Umfeld des Pfälzer Traditionsvereins. Wohin das Duo wechseln wird, ist noch nicht bekannt. Müller besitzt beim FCK noch einen Vertrag bis 2017, Zimmer bis 2018.

Quelle: http://www.sport1.de/transfermarkt/2015 ... rt1-ticker
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FCK58 » 29.01.2016, 20:25


Da muss man kein großer Prophet sein. Hier reicht sogar ein klein wenig gesunder Menschenverstand. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Jearh » 29.01.2016, 20:28


Bitter Bitter Bitter. Ich werde mich dann langsam mal für 2017 mit den Standorten der 3-Liga vertraut machen



Beitragvon Tarzan » 29.01.2016, 20:42


Wenn das stimmt ,dann gute Nacht.
Dann kann der FCK meine Dauerkarte behalten ab der nächsten Saison.
Ich sehe schwarz.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste