Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Thomas » 28.01.2016, 22:02


Fünfstück plant ohne weitere Wintertransfers

Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, nimmt immer konkretere Züge an: Der 1. FC Kaiserslautern wird in der laufenden Wechselperiode im Januar voraussichtlich keine Transfers mehr tätigen – mit einer Ausnahme.

Lediglich der ausgeliehene Mittelfeldspieler Erik Thommy (21) könnte den FCK noch verlassen und entweder zum FC Augsburg zurückkehren oder an einen Zweit- oder Drittligisten weiterverliehen werden. Ohne weitere Abgänge – so wurde es bereits letzte Woche angekündigt – sind auf dem Betzenberg aus finanziellen Gründen somit auch keine Neuzugänge mehr zu erwarten.

Damit hat sich mittlerweile auch FCK-Trainer Konrad Fünfstück (35) abgefunden, der ursprünglich seine junge Mannschaft gerne um zwei erfahrenere Spieler ergänzt hätte. Im Kicker sprach Fünfstück nun seiner vorhandenen Truppe das Vertrauen aus: "Die Mannschaft ist zu einer Einheit gewachsen. Wir haben aktuell nicht die Präferenz, jemanden abzugeben und zudem keine Anfragen vorliegen."

Die Transferperiode II läuft offiziell noch bis kommenden Montag, den 1. Februar 2016 um 18:00 Uhr.

Im Fokus: Vertragsgespräche mit Löwe und Co.

Mit dem bereits im Sommer vorab verpflichteten Jon Dadi Bödvarsson (23) sowie evtl. Erik Thommy hätte der FCK damit so wenige Wintertransfers getätigt, wie seit über zehn Jahren nicht mehr. Stattdessen stehen für die Vereinsführung um den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz momentan die auslaufenden Verträge des bestehenden Kaders im Blickpunkt: Diesbezüglich hatte der Kicker bereits am Montag gemeldet, dass Verhandlungen mit Markus Karl (29), Chris Löwe (26) und Ruben Jenssen (27) begonnen wurden. Ebenfalls soll Maurice Deville (23) einen Profivertrag erhalten. Noch keine Gespräche aufgenommen wurden hingegen mit André Fomitschow (25) sowie mit den von der TSG Hoffenheim ausgeliehenen Antonio Colak (22).

Alle kleinen und großen Updates von der Wechselbörse erfahrt Ihr jederzeit aktuell in unserem Transfer-Ticker.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon 4everfck » 28.01.2016, 22:09


Bei Colak fände ichs schade wenn er ginge! Ich mag den Jungen haut sich immer voll rein und ist mit dem Herzen dabei. Würde mir sehr leid tun
Für immer Fritz-Walter-Stadion! Kategorie KL Jung-treu-laut



Beitragvon SEAN » 28.01.2016, 22:10


Sehr gut. Jetzt sollen die Männer im Kader zeigen, das sie die richtigen für den FCK sind. Wenn ja, können sie bleiben, wenn nicht, heißt es Abschied nehmen. Der 7556 Neuaufbau macht sich im Sommer besser als im Winter.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Eilesäsch » 28.01.2016, 22:42


Ich steh hinter dieser Entscheidung und auch hinter der Mannschaft.
Übernächsten Freitag zählts, macht die Birne frei von den Vereinsangelegenheiten und startet gut durch.
Ihr seid besser als der derzeitige Tabellenplatz, ihr bekommt aber nix geschenkt gegen die Eisernen!
Ich merk schon wieder das es zu bitzeln beginnt.
Winterpause? Mag ich net!
Unterschreibt! :daumen:
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Excelsior » 28.01.2016, 23:48


SEAN hat geschrieben:Der 7556 Neuaufbau macht sich im Sommer besser als im Winter.


Nur, dass er diesmal dann wohl zum 1. Mal tendenziell auf überwiegend ablösefreien Neuzugängen basieren wird ... wie man bereits grob durchklingen lassen hat.
Schaun mer mal. :)



Beitragvon Alm-Teufel » 29.01.2016, 00:58


Diese Saison ist doch sowieso schon Geschichte. 14 Punkte werden wir wohl schon noch holen. Wichtig ist es jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen. Und dass das jetzt noch ein scheidender VV vollziehen soll, wie wohl bei Löwe, Karl etc. .... naja so etwas gibt es wohl nur beim fck.
3. Liga verhindern!



Beitragvon bagaasch 54 » 29.01.2016, 05:00


Der Mannschaft traue ich in der Rückrunde die eine oder andere Überraschung zu.
Ziel sollte ein einstelliger Tabellenplatz sein.
Die Ausrichtung auf die Saison 2016/17 unter Mitwirkung von S. Kuntz als scheidener VV macht mir da mehr Kopfschmerzen.Im Forum zeigt sich ja bereits jetzt schon,dass solange
S. Kuntz noch vor Ort tätig ist,einfach keine Ruhe einziehen wird.
Man sollte schnellstmöglich die Funktion des VV neu besetzen!
Dies wäre für beide Seiten wohl die beste Lösung!
Haut rein Jungs- auch ich habe wieder Hunger auf Fussball.
Die Eiserenen sollten unser erster Leckerbissen sein. :wink:
:teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 29.01.2016, 08:25


Damit kann ich auch leben.
Lasst die Jungs noch den Rest der Runde zusammen spielen, die jungen mehr einbinden und ihnen spielpraxis geben.
Dann die auslaufenden Verträge klären und gezielt im Sommer verstärken.
Den Klassenerhalt sehe ich mittlerweile nicht mehr als gefährdet.
Momentan gehe ich sogar davon aus, das wir eine besser fungierende Mannschaft sehen werden wenn's wieder los geht und wir am Ende einen einstelligen Platz haben.
Warum? - ich frag das schon Tage lang meinen Bauch, aber er antwortet nicht :)

Freitag geht's los - ole rot weiß, so läfd die gschichd :teufel2: :teufel2:
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon wernerg1958 » 29.01.2016, 08:48


Keine Transfers ist ja nun nichts "Neues", bedenklicher sehe ich ehr die Tatsache, daß keiner unserer Spieler außer Zimmer und Müller, die man aus verständlichen Gründen nicht abgeben will jetzt, kein anderer gefragt ist.
Wenn man also im Sommer den Kader verkleinern will/muß müßen Spieler abgegeben werden. Zimmer und Müller werden gehen, mit den anderen genannten wird gesprochen ob sie dann bleiben? Alle sicher nicht.
Also gehen Tommy,Zimmer, Müller und z.B. Jennsen und Löwe, Colak auch. Das sind dann 6 Spieler. Der Kader wird sicherlich kleiner wegen der Kosten,also 30-6= 24, das wäre die Kaderstärke. Um nun noch 2-3 Neue zuholen mit mehr Qualität als vorhanden müßten noch 2-4 gehen, da Deville erst einen Profivertrag bekommen soll.
Problem ist da für mich, daß dies alles noch SK machen soll/wird. Ich sehe es als äußerst wichtig an, daß der neue Spordirektor sehr bald gefunden und eingespannt wird.



Beitragvon wkv » 29.01.2016, 08:51


Wer auch immer der Meinung war, Müller habe weg gewollt ,einen schlechten Charakter ,dem sei der Artikel der Rheinpfalz empfohlen von heute.
Störenfried und Buschklopfer.



Beitragvon viashivan » 29.01.2016, 09:20


wkv hat geschrieben:Wer auch immer der Meinung war, Müller habe weg gewollt ,einen schlechten Charakter ,dem sei der Artikel der Rheinpfalz empfohlen von heute.


Online ist nichts, was steht drin?



Beitragvon mxhfckbetze » 29.01.2016, 09:22


Für mich ist bzw. wäre der Verbleib von Müller und Zimmer wie zwei Neuzugänge.



Beitragvon basdri » 29.01.2016, 09:42


mxhfckbetze hat geschrieben:Für mich ist bzw. wäre der Verbleib von Müller und Zimmer wie zwei Neuzugänge.


Für uns alle.
Meinetwegen können auch alle anderen gehen und wir nur noch zu zweit auflaufen.
NOrange!



Beitragvon wkv » 29.01.2016, 10:04


FFM habe ihn gewollt, Eintracht hat offiziell angefragt.
Er habe sich beraten mit der Familie, mit Gerry, und aufgrund seines Rates,es käme zu früh für Ihn, abgesagt.
Störenfried und Buschklopfer.



Beitragvon super-jogi » 29.01.2016, 10:24


Wenn das stimmt, dann respekt
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Kaho » 29.01.2016, 10:46


http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/ti ... en-stress/

Die Anfrage war aus dem Sommer. Da hat er sich wahrscheinlich dagegen entschieden, weil er davon ausgehen musste, dass er dort die Nr.2 ist. Würde die Anfrage jetzt kommen, würde sich natürlich auch seine Position verändern. Im Sommer war er total unbekannt und ohne jegliche Profierfahrung. Jetzt wäre sein Anspruch schon höher, ob er jetzt nochmal absagen würde? DAs darf bezweifelt werden.



Beitragvon JG » 29.01.2016, 11:05


wkv hat geschrieben:FFM habe ihn gewollt, Eintracht hat offiziell angefragt.
Er habe sich beraten mit der Familie, mit Gerry, und aufgrund seines Rates,es käme zu früh für Ihn, abgesagt.



Super, mal wieder mit alten Transfergerüchten Unwahrheiten verbreiten...

Dass war ne Anfrage von vergangenen Sommer. Nix neues, geschweige denn aktuelles. Glaubt doch nicht, dass Müller auch nur eine Sekunde zögert, wenn ein lukratives Angebot eines Bundesligisten oder von RB anflattert.

Kaho war schneller. :wink:
Gruß JG



Beitragvon wkv » 29.01.2016, 11:08


Babbel keinen Rotz.
Lies noch einmal, was ich geschrieben habe.
Da war nie die Rede von Winter, sondern ich hab auf den Artikel der Rheinpfalz von heute verwiesen.
Es ging mir um den "miesen Charakter" der ihm unterstellt wurde.
Störenfried und Buschklopfer.



Beitragvon Rückkorb » 29.01.2016, 11:09


Zitat aus dem Rheinpfalz-Artikel:
... er selbst werde sich erst einbringen, sollten die Überlegungen in die finale Phase gehen

Ein Bekenntnis sieht anders aus.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon Lautern-Fahne » 29.01.2016, 11:15


Wenn du zitierst, dann bitte richtig, Rückkorb.

Klubchef Stefan Kuntz und sein Berater hätten alles „top im Griff“, sagt Müller, er selbst werde sich erst einbringen, sollten die Überlegungen in die finale Phase gehen. „Ganz ehrlich, damit beschäftige ich mich nicht“, sagt er, „ich konzentriere mich darauf, hier meine Leistung zu bringen und das Beste zu erreichen.“


Müller ist 22 Jahre alt und hat wohl noch nicht so viel Erfahrung mit Vertragsverhandlungen. Da ist es legitim, seinen Eltern/Beratern das Verhandeln zu überlassen, sodass er nur noch zu- bzw. absagt. Finde es gut, dass er sich nur darüber Gedanken macht, wie er den nächsten Ball so abwehrt, dass Gerry keine Extraschichten mit ihm schiebt und ihm die Murmel aus 5 Metern an die Birne haut :D



Beitragvon wkv » 29.01.2016, 11:16


Aber sehr geil....

Etwas über "Unwahrheiten" fabulieren und DANN mit RB kommen.
Live hätte ich ein paar weitere Worte für dich, aber euch bin ja brav geworden.

Auf der anderen Seite haben viele Live auch auf einmal gar nicht mehr so dass Bedürfniss auf Meinungsäußerungen dieser Art....
Das Leben ist voller Mysterien.....
Störenfried und Buschklopfer.



Beitragvon Rückkorb » 29.01.2016, 11:23


Lautern-Fahne hat geschrieben:Wenn du zitierst, dann bitte richtig, Rückkorb.

Klubchef Stefan Kuntz und sein Berater hätten alles „top im Griff“, sagt Müller, er selbst werde sich erst einbringen, sollten die Überlegungen in die finale Phase gehen. „Ganz ehrlich, damit beschäftige ich mich nicht“, sagt er, „ich konzentriere mich darauf, hier meine Leistung zu bringen und das Beste zu erreichen.“


Müller ist 22 Jahre alt und hat wohl noch nicht so viel Erfahrung mit Vertragsverhandlungen. Da ist es legitim, seinen Eltern/Beratern das Verhandeln zu überlassen, sodass er nur noch zu- bzw. absagt. Finde es gut, dass er sich nur darüber Gedanken macht, wie er den nächsten Ball so abwehrt, dass Gerry keine Extraschichten mit ihm schiebt und ihm die Murmel aus 5 Metern an die Birne haut :D


Entspann dich. Falsch zitiert habe ich nicht. Du hast den gleichen Text zitiert wie ich, nur mehr drum herum. Meines Erachtens ist das aber Wurscht.

Auch habe ich nicht behauptet, dass er sich konkret mit Abwanderungsgedanken befasst. Das liest sich doch eher umgekehrt. Aber es bleibt dabei: Ein Bekenntnis ist das nicht. :p
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon WolframWuttke » 29.01.2016, 11:30


Würde gerne zum Thema zurückkehren (Tut mir Leid :oops: ):

Die positiven Überraschungsteams der letzten Jahre waren immer EINGESPIELTE TRUPPEN: Darmstadt, Braunschweig, KSC, Paderborn, die dem Rest der Liga spielerisch und personell absolut nichts voraus hatten.

Meine Hoffnung ist, dass es K5S gelingt, zumindest eine Truppe mit einem Kern von ca.15 Feldspielern zu bilden, die als geschlossene Einheit auftritt und den Zuschauer ein wenig Spaß und Identifikation bietet.

Die Nicht-Einkäufe in der Winterpause sind ein erster Schritt, das Trennen von Spielern wie Thommy und Pich wären der nächste.

Wenn wir dann noch von den Top15 Spielern zur nächsten Saison nicht mehr als 2-3 Spieler abgeben und junge Leute nachrücken kann man das als positive Entwicklung sehen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon kk » 29.01.2016, 11:32


kaum ist Kuntz weg, hören diese unnötigen (Kick-Back- und provisionsgetriebenen?) Zu- und Abkäufe auf... da könnte man schon ins Grübeln kommen.



Beitragvon Lautern-Fahne » 29.01.2016, 11:48


@Rückkorb

Ich bin nie entspannt. Habe es mal mit Feng Shui probiert- da habe ich mich aber, als ich die Rechnung sah, nur noch mehr aufgeregt :D

Zum Thema: ich vertraue Konrad Fünfstück nach wie vor. Auch wenn wir jetzt typischen Zweitligafußball spielen, können wir mit der Punktausbeute mehr als zufrieden sein. Sehe den Kader jetzt nicht als so stark an. Ein Gerüst aus Löwe-Mockenhaupt-Karl-Halfar-Pritsche mit einem dazu passenden Spielsystem sollte uns zumindest in den nächsten Jahren im oberen Drittel halten können. Hoffe nur, dass die neue sportliche Leitung jetzt den Fokus wieder auf kämpferischen Konterfußball statt Ballbesitz legt. Kurz und Fünfstück + Jugendförderung passen zum Betze eher als Balakov und Foda + teure Spieler.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste