Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon rm_fussball » 14.01.2016, 10:42


Fünfstück: "Die Rückrunde wird brutal hart"

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern befindet sich mitten in der Vorbereitung. Vor dem Trainingslager, das am Sonntag in Spanien startet, stellt sich Trainer Konrad Fünfstück im Interview. Der 35-Jährige spricht unter anderem über seine Bilanz, fehlende Konstanz, Verbesserungsmöglichkeiten, Neuzugänge und seine Ziele für die Rückrunde.

Allgemeine Zeitung: Herr Fünfstück, Sie sind seit Mitte September im Amt. Was gibt es für Stellschrauben, an denen gedreht werden muss?

Fünfstück: Als ich angefangen habe, war das Schiff am Schlingern. Das ist aber normal, wenn während der Saison Sportdirektor, Trainer und später auch der Aufsichtsratsvorsitzende gehen. Das erste Ziel, das wir und vorgenommen haben, das Schiff in ruhige Fahrwasser zu bringen, ist uns gelungen. Klar ist aber auch, dass wir, insbesondere was die Heimbilanz angeht, nicht zufrieden sein können. Und wir wissen, dass die Rückrunde brutal hart wird.

Allgemeine Zeitung: Die Zweite Liga ist sehr ausgeglichen. Muss man noch nach unten schauen?

Fünfstück: Definitiv. Die Liga ist so ausgeglichen wie noch nie. Wer den Transfermarkt beobachtet stellt fest: das ist ein Wettrüsten. Das ist extrem. Wir müssen hellwach sein und dürfen keinen Meter nachlassen. Unser momentaner Platz acht sieht zwar solide aus, doch es kann in beide Richtungen wahnsinnig schnell gehen.

Allgemeine Zeitung: Trotzdem muss man festhalten, dass für den FCK mehr drin war. Eine schwache Torausbeute spielt da die Hauptrolle. Werden Sie verrückt, wenn gute Spiele nicht in Ertrag münden?

Fünfstück: Ich bin froh, wenn das so wahrgenommen wird. Von den neun Spielen, in denen ich die Verantwortung trug, war nur das Derby beim KSC schlecht. Da haben wir versagt. In allen anderen Spielen hat die Mannschaft unter veränderten Rahmenbedingungen wie Verletzungen, Sperren und Eigentoren versucht, an die Leistungsgrenze zu gehen. Es ist schon so, dass wir Punkte haben liegen lassen. Trotzdem zieht die junge Mannschaft, die zum Teil keine Zweitliga-Erfahrung hat, hervorragend mit.

(…)

Quelle und kompletter Text: Allgemeine Zeitung



Beitragvon Thomas » 14.01.2016, 12:46


Zum Thema Winterneuzugänge hat Konrad Fünfstück außerdem folgendes gesagt:

Allgemeine Zeitung hat geschrieben:Allgemeine Zeitung: Thema Transfers. Wie ist der aktuelle Stand?

Fünfstück: Die sportliche Führung kennt meine Wünsche. Ich habe deutlich gemacht, auch nach der Analyse mit meinem Trainerteam, wo wir gut daran tun würden, der Mannschaft Qualität zuzuführen. Ich werde aber keine Spieler dazunehmen, nur um den Kader zu ergänzen. Das macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Die Mannschaft, die wir haben, ist willig, engagiert und zieht hervorragend mit. Wenn Spieler kommen, müssen sie der jungen Mannschaft helfen. Das ist mein Anforderungsprofil.

Quelle und kompletter Text: Allgemeine Zeitung
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Forever Betze » 14.01.2016, 13:10


K5 wurde jetzt schon ziemlich oft nach Bödvarsson gefragt. Sport1, Kicker, AZ usw.
Er sagt immer das Selbe auf die Frage. "Was halten sie von Bödvarsson"
"Er ist in einem neuen Land angekommen, kann die Sprache noch nicht. Er braucht Zeit."

Natürlich kann ich mich auch total irren, aber er weicht jegicher Bödvarsson Frage sofort aus und hat bisher noch keine Stärke genannt.
Entweder will er ihn echt noch schützen, oder der junge Isländer ist so gar nicht der Spieler, den K5 gerne gehabt hätte, denn wie wir wissen, ist das ein Runjaic&Kuntz Transfer.
Ich hoffe ich irre mich und er möchte ihm echt nur Zeit geben, denn ich halte eigentlich ziemlich viel von ihm, habe ihn bereits ein paar Mal im TV verfolgt.
Kann schön die Bälle per Kopf verlängern, wie damals der Idrissou. Eigentlich der perfekte Spieltyp für Fünfstücks Fußball, mit den langen Bällen.



Beitragvon wkv » 14.01.2016, 13:25


Forever Betze hat geschrieben:"Er ist in einem neuen Land angekommen, kann die Sprache noch nicht. Er braucht Zeit."

Ich übersetz mal:

Wir dürfen im Moment nicht allzu viel erwarten, und bis er uns helfen kann, ist die Runde vorbei.



Beitragvon wuttiwuttke » 14.01.2016, 13:40


Die Runde ist mMn eh' schon gelaufen.
Absteigen wird diese Mannschaft auch ohne "Verstärkungen" nicht, genauso wie sie mit "Verstärkungen" Platz 3 wird nicht erreichen können.

Also sollte man die Zeit nutzen, sich über die kommende Saison Gedanken zu machen.
Wenn möglich, die Trainerfrage baldmöglichst klären.
Ist diese beantwortet, sollten Personalfragen in alle Richtungen geklärt werden.



Beitragvon fck'ler » 14.01.2016, 13:40


wkv hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:"Er ist in einem neuen Land angekommen, kann die Sprache noch nicht. Er braucht Zeit."

Ich übersetz mal:

Wir dürfen im Moment nicht allzu viel erwarten, und bis er uns helfen kann, ist die Runde vorbei.


Hach, ich mag deine trockene, direkte, unverblumte und stets ehrliche Art... :teufel2: :daumen:
Hab mir auch gerade überlegt, wie ich das am besten übersetze... das hier ist die perfekte Antwort! Leider... aber hoffentlich kann er uns kommende Saison weiter bringen. Es geht darum zum Trainingsauftakt im Sommer nicht wieder (wie die letzten Jahre immer) bei 0 anzufangen. Wir müssen in der Rückrunde schon die Weichen für die neue Saison stellen und dieses Team dann gezielt verstärken (so wie K5 das anscheinend zur Rückrunde schon vor hat).



Beitragvon jan » 14.01.2016, 13:42


Da es ganz gut hier rein passt:

Weiß ja nicht wie ihr das seht, aber mir wird es nun schon langsam wieder zu spät für eine Neuverpflichtung.

Fast die Hälfte der Transferperiode sowie unserer Vorbereitung ist schon vorbei. Da wird's schon wieder eng neue Leute zu integrieren bzw. bestimmte Dinge einzustudieren.

Aber die werden da oben ja hoffentlich wissen was sie tun :?



Beitragvon Schlossberg » 14.01.2016, 13:48


Kann es sein, das Bödvarsson vor einem halben Jahr in der Form seines Lebens war, sie völlig verloren hat und sich sehr schwer tut, sie in etwa wieder zu finden?

Leider kennen wir genug Beispiele von Highflyern, die das gleiche Problem hatten und nie lösen konnten. Blöd wärs schon, wenn das bei Bödvarsson auch so wäre.



Beitragvon paddy84 » 14.01.2016, 13:57


jan hat geschrieben:Da es ganz gut hier rein passt:

Weiß ja nicht wie ihr das seht, aber mir wird es nun schon langsam wieder zu spät für eine Neuverpflichtung.

Fast die Hälfte der Transferperiode sowie unserer Vorbereitung ist schon vorbei. Da wird's schon wieder eng neue Leute zu integrieren bzw. bestimmte Dinge einzustudieren.

Aber die werden da oben ja hoffentlich wissen was sie tun :?

. sehe ich ganz genauso das es zu spät ist was wirklich gutes zu holen oder bzw noch zu finden!!! Die da oben schaffen es nicht mal frühzeitig zu reagieren!!!



Beitragvon karsten » 14.01.2016, 13:59


Fünfstück: Und wir wissen, dass die Rückrunde brutal hart wird.

Wie bitte ?
Absteigen geht nicht mehr, da finden sich garantiert 3 andere Mannschaften, die noch limitierter sind als wir. Und der Aufstieg bleibt mit diesem Trainer und diesem Kader auch ein Traum.
Also was soll denn da brutal hart werden ???



Beitragvon Ultradeiweil » 14.01.2016, 14:00


@paddy84 schon mal drüber nah gedacht das es für den fck und seine Möglichkeiten nix zu holen gibt was uns weiter bringt oder willst du Transfers Anno winter 2012
WESTKURVE Block 8 seit 1992
Fankultur erhalten



Beitragvon paddy84 » 14.01.2016, 14:09


Ultradeiweil hat geschrieben:@paddy84 schon mal drüber nah gedacht das es für den fck und seine Möglichkeiten nix zu holen gibt was uns weiter bringt oder willst du Transfers Anno winter 2012

Ja hab ich und das sollte jedem hier klar sein das wir keinen Messi holen können aber wir spielen zweite Liga da sollte schon was auf dem markt zu finden sein was uns weiter hilft wir haben ja keine über Spieler wo man sagen kann nee also die sind alle besser als das was auf dem markt ist oder seh ich das falsch? Wenn ja sorry aber was besseres zu finden wie z.b. Ring dürfte nicht schwer sein also zumindest in seiner jetzigen Form!!!



Beitragvon Hochwälder » 14.01.2016, 14:10


Forever Betze hat geschrieben:K5 wurde jetzt schon ziemlich oft nach Bödvarsson gefragt. Sport1, Kicker, AZ usw.
Er sagt immer das Selbe auf die Frage. "Was halten sie von Bödvarsson"
"Er ist in einem neuen Land angekommen, kann die Sprache noch nicht. Er braucht Zeit."

Natürlich kann ich mich auch total irren, aber er weicht jegicher Bödvarsson Frage sofort aus und hat bisher noch keine Stärke genannt.
Entweder will er ihn echt noch schützen, oder der junge Isländer ist so gar nicht der Spieler, den K5 gerne gehabt hätte, denn wie wir wissen, ist das ein Runjaic&Kuntz Transfer.
Ich hoffe ich irre mich und er möchte ihm echt nur Zeit geben, denn ich halte eigentlich ziemlich viel von ihm, habe ihn bereits ein paar Mal im TV verfolgt.
Kann schön die Bälle per Kopf verlängern, wie damals der Idrissou. Eigentlich der perfekte Spieltyp für Fünfstücks Fußball, mit den langen Bällen.




Könnt ihr und die Presseheinis nicht abwarten bis der Spieler einige Male für den Verein gegen den Ball getreten hat. Typisch "sogenannte Fans" des 1 FC Kaiserslautern, man verlangt von seinen Spielern Leistungen die Spieler im zweistelligen Millionenbereich nicht in der Lage sind zu erbringen!
Lasst die Jungs doch mal spielen, für Spieler die viel Geld kosten hat der Verein das Geld nicht und ob die bessere Leistungen erbringen bleibt dahingestellt !
Wie sang einst Rudi Carell: Lass dich Überraschen!



Beitragvon WernerL » 14.01.2016, 14:22


Hochwälder hat geschrieben:
Lasst die Jungs doch mal spielen, für Spieler die viel Geld kosten hat der Verein das Geld nicht und ob die bessere Leistungen erbringen bleibt dahingestellt !



Wir möchten das Geld ja auch garnicht haben, alles soll so bleiben wie bisher!
Ein von Fans getragener Verein, die dann aber nicht hingehen wenn es nicht gut läuft und der Gegner unattraktiv ist.

Trotzdem soll jeder immer 110% geben und sich NUR für den FCK aufopfern.

Sorry, der deutsche Fussball wird es nie lernen!
Bzw die sog. Traditionsvereine die alle gegen den Abstieg spielen bzw schon in unteren Ligen gelandet sind!

Der FCK wird noch sehr lange in der zweiten Liga verbringen!
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon Hoffi82 » 14.01.2016, 14:26


Ich denke schon, dass uns Bödvarsson auch diese Runde schon weiterhelfen kann. Was soll K5 auch anderes sagen? Wenn er ihn über den grünen Klee lobt, baut das für den Spieler nur unnötig Druck auf. Mit tiefstapeln fährt man in dieser Situation am besten!



Beitragvon godmK » 14.01.2016, 15:04


Ich habe ja unlängst diverse male den möglichst schnellen aussteig von K5S als Cheftrainer mir und uns allen gewünscht. Sollte er weiter solche aussagen tätigen dann...ähh...dann kommen doofe aussagen eben noch zu all den taktischen defiziten und der nicht vorhandenen weiterentwicklung der mannschaft dazu :nachdenklich: :lol:

naja jedenfalls kann Jon Dadi nicht schlechter als 9 sein als Pritsche, es ist schlichtweg nicht möglich

ich seh unseren chaosclub schon diesem jungen mann die EM versauen weil man ihm einredet er sei zu schlecht für liga 2
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon wkv » 14.01.2016, 15:14


Ich frage mich mittlerweile wirklich, ob es bei dem ein oder anderen Foristen hier nur einen Karteikartenordner gibt, aus der er die gerade zu postende Antwort zieht, und dann von sich gibt.....

:nachdenklich:



Beitragvon ChrisW » 14.01.2016, 15:17


Was man ganz klar aus K5s Antworten herauslesen kann ist, dass er ein bis zwei ERFAHRENE Spieler will. Vom jungen Gemüse haben wir genug und das kann sich auch nur entwickeln, wenn Konstanz ins Team kommt... und Konstanz kann nur kommen, wenn Spieler dabei sind, die die jungen führen. Wir haben Halfar, Löwe, Karl, Ring, Heubach und Jenssen als "erfahrene" Profis in Liga 2. Davon hat Ring gar keine Form und Karl, heubach und Jenssen nicht viel mehr. Eigentlich haben wir nur Halfar und Löwe. Das ist zu wenig und dass sieht auch K5.
Also lasst das Gemüse weg und kauft 2 gestandene Profis, die vielleicht bei anderen Vereinen gerade nicht zum Zug kommen. Da sollte man sich Darmstadt zum Vorbild nehmen.
Babbsäcke brauchen wir allerdings keine!



Beitragvon wernerg1958 » 14.01.2016, 15:35


Ja ich weis immer die selbe Leier, aber es ist nun mal so, daß Transfers auch mit Geld zutun haben, wenn 2 gestandene und zudem noch gute Spieler kommen sollen, müßen auch Spieler gehen und zwar zuerst.
Hier liegt das Problem, außer Tommy ist noch nichts in Sicht an Abgängen, also wird es auch so schnell keinen Zugang geben,zumal der Kader für das halten der Liga stark genug ist.
Weiter macht eine Leihe von Spielern auch wenig Sinn, die Rückrunde bzw. der Rest davon ist der bzw. muß der Anfang der Vorbereitung der neuen Saison sein.



Beitragvon werauchimmer » 14.01.2016, 15:40


WernerL hat geschrieben:Wir möchten das Geld ja auch garnicht haben, alles soll so bleiben wie bisher!
Ein von Fans getragener Verein, die dann aber nicht hingehen wenn es nicht gut läuft und der Gegner unattraktiv ist.


Du redest mal wieder was daher: Kein Fan wehrt sich gegen einen seriösen Sponsoringpartner.
Dein Chef hat die Ausgliederung bei der vorletzten MGV ausufernd als alternativlos thematisiert, hat in 2015 Schwenken und einen Haufen an Beraterhonoraren in ihn investiert und jetzt kleinlaut alles wieder abgeblasen. Warum?
Die Fans können doch nichts dazu, dass sich offensichtlich niemand für ein Ausgliederung beim FCK begeistern lässt und wenn, dann kannst Du ja mal Kuntz fragen, warum das so ist, der kann es wohl als Einziger wirklich sagen.

Aber immer schön alle anderen verantwortlich machen.

Außerdem müsst ihr Euch mal entscheiden: Wenn man sagt, dass die Dilettanten das Stadion leerspielen, bekommt man immer zur Antwort, dass das nicht stimmt und betriebswirtschaftlich unerheblich sei und die Fans und deren überhöhte Erwarungshaltung eh nur stören.

Jetzt heißt es wieder von Dir: Kein Aufstieg, weil die Fans nicht mehr hingehen (bemerkenswert, dass Dir das überhaupt aufgefallen ist).
Ja was jetzt?
Zuletzt geändert von werauchimmer am 14.01.2016, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon WernerL » 14.01.2016, 15:53


werauchimmer hat geschrieben:Kein Fan wehrt sich gegen einen seriösen Sponsoringpartner.
Dein Chef hat die Ausgliederung bei der vorletzten MGV ausufernd als alternativlos thematisiert, hat in 2015 Schwenken und einen Haufen an Beraterhonoraren an ihn investiert und jetzt kleinlaut alles wieder abgeblasen. Warum?

Außerdem müsst ihr Euch mal entscheiden: Wenn man sagt, dass die Dilettanten das Stadion leerspielen, bekommt man immer zur Antwort, dass das unerheblich sei und die Fans und deren überhöhte Erwarungshaltung eh nur stören. Jetzt heißt es wieder von Dir: Kein Aufstieg, weil die Fans nicht mehr hingehen (bemerkenswert, dass Dir das auch aufgefallen ist).



Ich wollte damit verdeutlichen und habe das auch, dass auch beim FCK viele NUR Erfolgsfans sind und auch nur dann hingehen wenn etwas möglich ist in der Saison. Weil das völlig normal ist!

Damit sind FCK Fans nicht besser als andere auch wenn immer anders gelabert wird!

Mit mehr Geld, woher auch immer erhöhe ich einfach die Chancen auf die Bundesliga in die wir alle wollen!

Deine Frage stimmt allerdings, warum der FCK bzgl. Ausgliederung zurück gerudert ist verstehe ich auch nicht.
Das hängt aber m. M. n. mit einer verbesserten Gesamtsituatiuon zusammen in der der FCK auch in der 2. Liga überleben kann.

Insgesamt und das zielt wieder auf Investoren ab wird er FCK nie wieder dt. Meister werden, geschweige denn Bayern schlagen wie früher.

Das muss uns allen klar sein!

Wenn uns das reicht, dann können wir uns auch dauerhaft mit der 2. Liga begnügen, es ist nur Fussball und nicht mein Leben was hier auf dem Spiel steht!

Nur das tun wir nicht, wollen aber für mehr auch nichts tun weil alles ja auch so gehen würde!

Darmstadt und Paderborn werden herangezogen ohne zu sehen wo die dauerhaft landen werden.
Paderborn morgen wahrscheinlich schon in Liga 3!

Der FCK hat bei den geringen finanziellen Möglichkeiten gegenüber direkten Konkurrenten nicht die Chance sich wieder dauerhaft in der 1. LIga zu etablieren!
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon UltrasFCK » 14.01.2016, 18:04


Schlossberg hat geschrieben:Kann es sein, das Bödvarsson vor einem halben Jahr in der Form seines Lebens war, sie völlig verloren hat und sich sehr schwer tut, sie in etwa wieder zu finden?

Leider kennen wir genug Beispiele von Highflyern, die das gleiche Problem hatten und nie lösen konnten. Blöd wärs schon, wenn das bei Bödvarsson auch so wäre.


Er wäre auch nicht der Erste der vor seinem Engagement in Lautern in einer guten Form war, die 2 bis 3 Jahre in Lautern in seinem persönlich tiefsten Formloch steckte und erst nach Lautern bei einem neuen Verein seine alte Stärke wieder fand....Woran das nur liegt ???!!! :wink:
Seinen Fussballclub sucht man sich nicht aus, man wird hineingeboren! Traditionen bewahren. Support your local Football club!!



Beitragvon szymaniak » 14.01.2016, 20:07


karsten hat geschrieben:Fünfstück: Und wir wissen, dass die Rückrunde brutal hart wird.

Wie bitte ?
Absteigen geht nicht mehr, da finden sich garantiert 3 andere Mannschaften, die noch limitierter sind als wir. Und der Aufstieg bleibt mit diesem Trainer und diesem Kader auch ein Traum.
Also was soll denn da brutal hart werden ???



1.Ist doch lediglich schon eine Entschuldigung wenn es nicht gut laufen sollte. Dann war es eben knallhart brutal. Und wenn es brutal war, kann das ja mal Negatives passieren, auch unserem Team.
Leute, die Liga ist sehr ausgeglichen. Das weiß inzwischen jeder, der sich im Fußballgeschäft ein wenig auskennt. Und so viel ich weiß haben wir eine Profimannschaft. Also über 20 Spieler, deren Beruf Fußballspielen ist und gegenüber dem Normalbürger für diesen schönen Beruf an der frischen Luft auch überproportional gutes Geld verdienen, weshalb Angst und ange machen fehl am Platze ist.
Die Ausgeglichenheit birgt doch sogar Chancen, weil die Spiele für alle Mannschaften immer "eng" sein werden. Deshalb sind solche Aussagen eines Trainers immer relativ zusehen.
Ein Trainer, der seinen Spielern Optimismus und Selbstvertrauen vermitteln möchte, der sagt, die Liga ist so ausgeglichen, dass wir mit großer Freude an die jeweiligen Spiele herangehen, damit wir sie gewinnen, weil bei großer Ausgeglichenheit der Mannschaften bei jedem Spiel die große Möglichkeit besteht auch siegreich sein zu können.
Und die Trainer, welche "die Hosen voll haben", die sprechen von schwierig, brutal etc. pp., um schon dem Umfeld zu vermitteln, es kann deshalb auch ganz schnell nach unten gehen. Aber daran Schuld ist dann nicht der Trainer, sondern die brutale Ausgeglichenheit.
Jetzt könnt ihr ja euch mal alle in einen Spieler versetzen. Bei welchem Trainer würdet ihr als Spieler mit breiterer Brust in die Spiele gehen? Bei einem Trainer, der Selbstbewusstein vermittelt und sagt, die Namen der Spieler der jeweiligen Mannschaften interessieren mich nicht; wir gehen auf den Platz und hauen die weg!
Oder bei einem Trainer, der sagt: Die anderen haben wahnsinnig, wie es wahnsinniger nicht sein kann, aufgerüstet, weswegen die Spiele in nicht mehr zu überbietender Art und Weise brutalst hart werden und deshalb sehr schwer zu gewinnen sind, weshalb wir tabellarisch auch in die Richtung nach unten abdriften können.
Bei welchem Trainer würdet ihr mit größerem Optimismus, Zuversicht und Selbstbewusstsein in die letzten 15 Spiele gehen?
Glaube, da gibt es keine 2 Meinungen.

2. Wir können doch locker in die Rückrunde gehen, weil wir bei realistischer Betrachtungsweise des Leistungsvermögens unserer Spieler bzw. des Teams weder nochmals oben "anklopfen" können, noch in Abstiegsgefahr geraten können.
Nur bei Aureißern, wie z.B. wir werden fast alle Spiele gewinnen oder fast alle verlieren kann noch etwas Außergewöhnliches passieren.
Aufgrund dessen braucht sich unser junger Trainer doch nicht "in die Hosen zu machen".
Gute, akribische und profimäßige Vorbereitung und mit voller Konzentration und Disziplin die Spiele angehen, dann wird "nach Adams Riese" nichts mehr Ungewöhnliches passieren.

3. Wir brauchen deshalb auch kein keine neue Transfers. In der Winterpause bekommt man meistens ohnehin nur "Schrott". Davon können doch gerade wir "ein Lied singen".
Die Mannschaft soll die Gelegenheit nutzen, um sich richtig finden zu können. Irrsinnige Umbrüche hatten wir in den letzten 4 bis 5 Jahren genug.
Nach der Saison dann ein saubere Analyse durchführen, entsprechend folgerichtig reagieren bzw. ergänzen in Bezug aud die Personalität. Aber von "ganz oben" bis "ganz unten". Das heißt vom VV bis zum 3. Torhüter, um in in der nächsten Saison nochmals richtig angreifen zu können.



Beitragvon werauchimmer » 14.01.2016, 20:48


szymaniak hat geschrieben:Nach der Saison dann ein saubere Analyse durchführen, entsprechend folgerichtig reagieren bzw. ergänzen


Viel zu spät! Jetzt muss das passieren, du kannst die ganze Rückrunde befreit aufspielen und solltest unbedingt versuchen Eigengewächse auf- und einzubauen, damit wir wieder Transfermasse in den Kader bekommen.

Deville schnell verlängern, aber nicht nur 1-2 Jahre.



Beitragvon svart » 14.01.2016, 20:57


Leute, was wieder ein "Gemachs". Als wäre es das erste Mal, dass ein FCK-Verantwortlicher einer Zeitung ein Allerwelts-Interview gibt.

szymaniak hat geschrieben:1.Ist doch lediglich schon eine Entschuldigung wenn es nicht gut laufen sollte. Dann war es eben knallhart brutal. Und wenn es brutal war, kann das ja mal Negatives passieren, auch unserem Team.[...]


Da ist was dran. Aber was hätte er denn sagen sollen? In einem Allerwelts-Interview? "Wir können nicht aufsteigen, wir können nicht absteigen. Also wird's ein Spaziergang"? Kann mir bildlich vorstellen, wie doll das unter anderem hier ankäme. ;)

szymaniak hat geschrieben:Ein Trainer, der seinen Spielern Optimismus und Selbstvertrauen vermitteln möchte, der sagt, die Liga ist so ausgeglichen, dass wir mit großer Freude an die jeweiligen Spiele herangehen, damit wir sie gewinnen, weil bei großer Ausgeglichenheit der Mannschaften bei jedem Spiel die große Möglichkeit besteht auch siegreich sein zu können.


Erstens meine ich mich erinnern zu können, dass Fünfstück doch relativ häufig die (nicht weniger unaussagekräftige) Floskel "freuen uns auf das Spiel/die Aufgabe" gebraucht hat. Zweitens: Weißt Du, was der Trainer seiner Mannschaft sagt? So in Einzelgesprächen oder in der Kabine? Vor dem Spiel?

szymaniak hat geschrieben: Und die Trainer, welche "die Hosen voll haben", die sprechen von schwierig, brutal etc. pp., um schon dem Umfeld zu vermitteln, es kann deshalb auch ganz schnell nach unten gehen. Aber daran Schuld ist dann nicht der Trainer, sondern die brutale Ausgeglichenheit.


Das Zauberwort ist hier: "Umfeld". Du sagst es ja selbst weiter oben. Das ist nicht die Ansage an die Spieler, das ist die Ansage an die Öffentlichkeit.

szymaniak hat geschrieben: Jetzt könnt ihr ja euch mal alle in einen Spieler versetzen. Bei welchem Trainer würdet ihr als Spieler mit breiterer Brust in die Spiele gehen? Bei einem Trainer, der Selbstbewusstein vermittelt und sagt, die Namen der Spieler der jeweiligen Mannschaften interessieren mich nicht; wir gehen auf den Platz und hauen die weg!
Oder bei einem Trainer, der sagt: Die anderen haben wahnsinnig, wie es wahnsinniger nicht sein kann, aufgerüstet, weswegen die Spiele in nicht mehr zu überbietender Art und Weise brutalst hart werden und deshalb sehr schwer zu gewinnen sind, weshalb wir tabellarisch auch in die Richtung nach unten abdriften können.
Bei welchem Trainer würdet ihr mit größerem Optimismus, Zuversicht und Selbstbewusstsein in die letzten 15 Spiele gehen?
Glaube, da gibt es keine 2 Meinungen.


Nochmal: Woher kennst Du Fünfstücks Ansage an die Spieler? Ja, man kann argumentieren, die Spieler lesen die Interviews auch. Wobei ich mir da nicht einmal sicher wäre. Die lesen ihre eigenen wenns hochkommt. Und selbst wenn Sie so ne Aussage lesen, sie sind Profis, haben auch schon das ein oder andere Gespräch mit Pressevertretern geführt, wissen was man sagen kann, kennen die Kunst der Tiefstapelei aus dem Effeff. Ich denke, die wissen das einzuschätzen. Tiefgestapelt hat Fünfstück übrigens auch bei der U23... als es etwa gegen 'nen Abstiegskandidaten ging, den man dann mit (Achtung: Wortspiel) 5 Stück heimgeschickt hat... was ja realistisch betrachtet auch absehbar bzw. erwartbar war.

szymaniak hat geschrieben: 2. Wir können doch locker in die Rückrunde gehen, weil wir bei realistischer Betrachtungsweise des Leistungsvermögens unserer Spieler bzw. des Teams weder nochmals oben "anklopfen" können, noch in Abstiegsgefahr geraten können.
Nur bei Aureißern, wie z.B. wir werden fast alle Spiele gewinnen oder fast alle verlieren kann noch etwas Außergewöhnliches passieren.
Aufgrund dessen braucht sich unser junger Trainer doch nicht "in die Hosen zu machen".


Das mit dem "in die Hosen machen" ist Deine Interpretation eines - ich wiederhole mich - Tiefstapel-Allerwelts-Interview, das man so oder so ähnlich bei jedem Verein lesen kann.

szymaniak hat geschrieben:Gute, akribische und profimäßige Vorbereitung und mit voller Konzentration und Disziplin die Spiele angehen, dann wird "nach Adams Riese" nichts mehr Ungewöhnliches passieren.

3. Wir brauchen deshalb auch kein keine neue Transfers. In der Winterpause bekommt man meistens ohnehin nur "Schrott". Davon können doch gerade wir "ein Lied singen".
Die Mannschaft soll die Gelegenheit nutzen, um sich richtig finden zu können. Irrsinnige Umbrüche hatten wir in den letzten 4 bis 5 Jahren genug.
Nach der Saison dann ein saubere Analyse durchführen, entsprechend folgerichtig reagieren bzw. ergänzen in Bezug aud die Personalität. Aber von "ganz oben" bis "ganz unten". Das heißt vom VV bis zum 3. Torhüter, um in in der nächsten Saison nochmals richtig angreifen zu können.

Und da wären wir mal so einigermaßen beieinander. Gesetzt den Fall, Du meinst: "Saubere Analyse" mit offenem Ausgang. Sprich: Reagiert wird NACH der Analyse!
"Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" - Heinz von Foerster




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 53 Gäste