Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 31.12.2015, 11:02


Fünfstück: "Karl und Löwe lieben diesen Verein"

Konrad Fünfstück (35), seit dem neunten Spieltag Cheftrainer, sieht Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern auf gutem Weg. Die 40-Punkte-Marke so schnell als möglich zu überqueren, nennt der Coach als erstes Ziel. Außer dem schon verpflichteten Stürmer Jón Dadi Bödvarsson sollen in der Winterpause noch zwei neue Spieler kommen.

Rheinpfalz: Herr Fünfstück, der 1. FC Kaiserslautern ist nach 19 von 34 Spieltagen mit 26 Punkten Achter. Das ist Zweitliga-Mittelmaß. Sie haben die Mannschaft nach acht Spielen mit neun Punkten übernommen. Die Tabelle Ihrer elf Spiele sieht den FCK auf Platz fünf. Wie fällt Ihre Zwischenbilanz aus?

Konrad Fünfstück: Auf der einen Seite sind wir sehr froh, dass wir den Abstand nach unten ausbauen konnten. Es gab ja Phasen, wo es mit dem Abstand zu Relegationsplatz 16 eng geworden war. Da sind wir sehr realistisch. Wir sind aber auch enttäuscht, dass wir im Heimspiel gegen den FC St. Pauli eine große Chance verpasst haben, Anschluss nach oben zu finden. Mit einem Heimsieg wären wir punktgleich mit Pauli gewesen. Letztlich sind wir froh über die 26 Punkte. Wir wissen, dass wir noch eine extrem schwere Rückrunde vor uns haben.

Rheinpfalz: Was möchten Sie als Cheftrainer für die restlichen 15 Spiele personell verändern? Auf welchen Positionen wollen Sie die Mannschaft verstärken?

Fünfstück: Die Sportliche Leitung weiß um die Wünsche von mir. Wir durchleuchten den Kader genau, insbesondere um zu sehen und zu entscheiden, wo wir uns qualitativ und durch Erfahrung sinnvoll ergänzen müssen. Unsere Spieler sind sehr, sehr willig. Sie ziehen gut mit, haben aber in der Breite noch nicht die Erfahrung sammeln können, um den Ansprüchen, die wir beim 1. FC Kaiserslautern haben, vollends gerecht werden zu können.

Rheinpfalz: Konkret: Auf welchen Positionen sieht Konni Fünfstück Handlungsbedarf?

Fünfstück: Wir suchen sowohl einen Spieler für die Offensive, als auch einen für die Defensive.
(...)

Rheinpfalz: Die Verträge von Karl und Löwe laufen aus. Wollen Sie beide halten?

Fünfstück: Beide Spieler sind wichtige Stützen in unserem Kollektiv. Wir müssen auch abwarten, welchen nächsten Karriereschritt beide Spieler für sich selbst vorhaben. Klar ist, dass wir zeitnah Gespräche aufnehmen werden. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon wkv » 31.12.2015, 11:08


Ich will ja nicht den neuen Kollegen aus Island schon vor seinem Antritt kritisieren, aber seit wann weiß der, dass er zu uns wechselt? War wohl keine Zeit, etwas Deutsch zu lernen. Und ich meine aus den Aussagen von Fünfstück so etwas wie 'erwartet euch im Moment von ihm nicht zu viel' herauszulesen... Ich hoffe, ich irre mich.

Schön aber, dass der Trainer wohl weiß, dass Karl spielerisch durchaus seine Defizite hat... :D

Alles in allem mal ein etwas anderes Interview, wie ich finde. Authentisch in meinen Augen.

Und: 'Die sportliche LEITUNG kennt meine WÜNSCHE'. Klarer Hinweis für mich auf Zuständigkeiten und VERANTWORTLICHKEITEN.



Beitragvon Baumbergeteufel » 31.12.2015, 11:43


wkv hat geschrieben:Ich will ja nicht den neuen Kollegen aus Island schon vor seinem Antritt kritisieren, aber seit wann weiß der, dass er zu uns wechselt? War wohl keine Zeit, etwas Deutsch zu lernen. Und ich meine aus den Aussagen von Fünfstück so etwas wie 'erwartet euch im Moment von ihm nicht zu viel' herauszulesen... Ich hoffe, ich irre mich.

Schön aber, dass der Trainer wohl weiß, dass Karl spielerisch durchaus seine Defizite hat... :D

Alles in allem mal ein etwas anderes Interview, wie ich finde. Authentisch in meinen Augen.

Und: 'Die sportliche LEITUNG kennt meine WÜNSCHE'. Klarer Hinweis für mich auf Zuständigkeiten und VERANTWORTLICHKEITEN.


Ja, da bin voll bei Dir. Deutschbücher kann man schon vorher lesen, dafür sollte er Profi genug sein, um sich vorzubereiten auf seinen neuen Arbeitgeber.

Und schön das KF wohl in Zukunft Manni mehr Einsatzzeiten geben wird, wenn ich die Aussagen richtig interpretiere. :teufel2:
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon ix35 » 31.12.2015, 11:50


wkv hat geschrieben:
Schön aber, dass der Trainer wohl weiß, dass Karl spielerisch durchaus seine Defizite hat... :D


Diese Aussage vom Trainer hat mich auch verwundert. Ich möchte jetzt nicht sagen das es eine öffentliche Kritik an Karl war, aber eine öffentliche Feststellung zu Karl und wie der Trainer seine Leistungen einschätzt war es allemal. Obwohl K5 mit seiner Aussage recht hat sollte man es lassen einen Spieler seiner Mannschaft öffentlich ( negativ ) zu bewerten. Ansonsten für mich ein stimmiges Interview das komplett auf Effekthascherei verzichtet.
O.T.: Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein frohes 2016.



Beitragvon SEAN » 31.12.2015, 13:11


Nun ja, das Karl defizite im spielerischen hat, sieht ein Blinder mit Stock. Fünfer sollte schon versuchen, glaubwürdig zu bleiben. Hätt er Karl als "Messi" hingestellt, hätte ihn jeder ausgelacht und nicht mehr ernst genommen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon MäcDevil » 31.12.2015, 13:27


Karl ist halt Bellinghausen 2.0...aber das macht ihn vielleicht für die Mannschaft sehr wichtig.

Und das Bödvarsson noch kein Deutsch kann ist nicht schlimm. Er spricht Englisch !

Ansonsten hört man nur aus dem Interview, dass die Veränderungen im Kader begonnen haben und man mit bestmöglichen Erfolg die Saison abschliessen möchte.

Interessant fand ich die Aussage, dass Müller sich anstrengen soll damit konstantere Leistung herausspringt...Nachtigall ich hör´ dich trapsen ! :wink: :D
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon Teufel51 » 31.12.2015, 14:01


Ersteinmal alle ein Gute Neues Jahr

Karl ist eigentlich nicht aus der Mannschaft wegzudenken,wenn er seine Leistung bringt.
Ist halt ein Kampfschwein.
Bei Löwe bin ich gespannt ob er bleibt,wenn er den Verein doch so Liebt.
Er hätte wahrscheinlich kein Problem einen anderen Verein zu finden.Ist meiner Meinung nach das beständigste was wir haben.



Beitragvon Altrocker » 31.12.2015, 14:45


wkv hat geschrieben:Ich will ja nicht den neuen Kollegen aus Island schon vor seinem Antritt kritisieren, aber seit wann weiß der, dass er zu uns wechselt? War wohl keine Zeit, etwas Deutsch zu lernen. Und ich meine aus den Aussagen von Fünfstück so etwas wie 'erwartet euch im Moment von ihm nicht zu viel' herauszulesen... Ich hoffe, ich irre mich.



Das ist doch Understatement, wie es jeder Verantwortliche betreibt, der seine Sinne zusammen hat. Lieber erstmal tief stapeln, dann können die Haue hinterher nicht so heftig sein, falls es nicht klappt.
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon Der Aufstiegsmacher » 31.12.2015, 16:11


Baumbergeteufel hat geschrieben:
wkv hat geschrieben:Ich will ja nicht den neuen Kollegen aus Island schon vor seinem Antritt kritisieren, aber seit wann weiß der, dass er zu uns wechselt? War wohl keine Zeit, etwas Deutsch zu lernen. Und ich meine aus den Aussagen von Fünfstück so etwas wie 'erwartet euch im Moment von ihm nicht zu viel' herauszulesen... Ich hoffe, ich irre mich.

Schön aber, dass der Trainer wohl weiß, dass Karl spielerisch durchaus seine Defizite hat... :D

Alles in allem mal ein etwas anderes Interview, wie ich finde. Authentisch in meinen Augen.

Und: 'Die sportliche LEITUNG kennt meine WÜNSCHE'. Klarer Hinweis für mich auf Zuständigkeiten und VERANTWORTLICHKEITEN.


Ja, da bin voll bei Dir. Deutschbücher kann man schon vorher lesen, dafür sollte er Profi genug sein, um sich vorzubereiten auf seinen neuen Arbeitgeber.

Und schön das KF wohl in Zukunft Manni mehr Einsatzzeiten geben wird, wenn ich die Aussagen richtig interpretiere. :teufel2:


Zu diesem Thema muss allerdings gesagt sein, dass nahezu jeder Norweger gut bis sehr gut Englisch spricht. Wir Deutschen sprechen im durchschnittlichen Vergleich grausames bis gar kein Englisch. Das Problem ist, dass das den Norwegern nicht bewusst ist, bzw. erst bewusst wird wenn sie selbst einmal nach Deutschland reisen. Die meisten Angestellten in Tankstelle, Supermarkt oder Baeckerei sprechen dann oftmals gar kein Englisch, was fuer die Norweger sehr ueberraschend kommt, dennn in Norwegen trifft man kaum Menschen, die kein Englisch koennen.
Grund ist dafuer, dass nur Kinderfilme synchronisiert werden. Alle anderen Sendungen, Serien und Filme aus Grossbritannien und den USA, die sehr zahlreich im TV gesendet werden, werden nicht synchronisiert. Ausserdem muss der Norweger natuerlich Englisch koennen, wenn er mal ausserhalb des Landes unterwegs ist, es gibt ja nur 5 Millionen seinesgleichen, waehrend der Deutsche einfach von den Rezeptionisten im TUI-Hotel in Spanien erwartet, Deutsch zu lernen.

Trotzdem habt ihr natuerlich Recht, dass ist keine Entschuldigung fuer den Spieler, allerdings wuerde es mich nicht verwundern, wenn dieser davon ausging, dass die "smarten" Deutschen alle gutes Englisch sprechen.

Jedoch hat das Treffen zwischen Fuenfstueck und Jon Dadi wohl schon vor Wochen stattgefunden, deshalb kann es sehr wohl sein, dass Bødvarsson nun schon akzeptables Deutsch spricht.



Beitragvon Lonly Devil » 31.12.2015, 17:02


... Wir durchleuchten den Kader genau, insbesondere um zu sehen und zu entscheiden, wo wir uns qualitativ und durch Erfahrung sinnvoll ergänzen müssen. ... ...
Wir suchen sowohl einen Spieler für die Offensive, als auch einen für die Defensive.


Qualität und Erfahrung; Da wird dann nicht nach dem Motto, jung mit Potential für die Zukunft, gesucht. Sondern nach Spielern, die schnell weiterhelfen sollten.
Junge und entwicklungsfähige Spieler befinden sich schon in unserem Kader.

Für die Defensive ein IV, nach dem sich unsere jungen Spieler noch etwas orientieren können.

Für die Offensive muss es nicht zwingend ein Stürmer sein.
Das kann auch ein guter Außenspieler (Flanken), oder ein offensifer Mittelfeldspieler (Spielwitz - zündende Idee - Hilfe für Halfar) sein.

Mal sehen was der Markt hergibt und wer kommt.
Die Fühler sollten aber schon vor Beginn der Winterpause ausgestreckt gewesen sein.

... Zeit zur Umstellung braucht. Wir müssen sehen, dass Jón Dadi die deutsche Sprache schnell lernt. Wenigstens die Grundbegriffe in der Landessprache zu beherrschen, ist für die Integration extrem wichtig.


Reykjavik ist zwar schon ein paar Tage her. Aber wenn ich mich richtig erinnere, dann soll Deutsch an den dortigen Schulen, eine beliebte Fremdsprache gewesen sein.
Bödvarsson wusste ja schon länger, dass er im Winter zum 1.FCK wechselt.
Er hatte nach Saisonende schon ein paar Tage Zeit und jetzt die Vorbereitung mit der Mannschaft um sich einbinden zu können.
Löwe/Karl
Beide Spieler sind wichtige Stützen in unserem Kollektiv. Wir müssenauch abwarten, welchen nächsten Karriereschritt beide Spieler für sich selbst vorhaben. Klar ist, dass wir zeitnah Gespräche aufnehmen werden.

Wenn alles passt, dann mit Beiden verlängern.
Es sei denn, es kommt wirklich eine wesentlich bessere Alternative zu unserem Verein.


Vergesst nicht unseren Nachwuchsspielern Einsatzzeiten zu geben, damit sie sich zeigen und Erfahrung sammeln können
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Südpälzer » 31.12.2015, 17:47


Der Aufstiegsmacher hat geschrieben:Zu diesem Thema muss allerdings gesagt sein, dass nahezu jeder Norweger gut bis sehr gut Englisch spricht.

Danke für die Ausführungen. Wie sieht es aber nun bei Isländern aus? :wink:
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Der Aufstiegsmacher » 31.12.2015, 17:53


Südpälzer hat geschrieben:
Der Aufstiegsmacher hat geschrieben:Zu diesem Thema muss allerdings gesagt sein, dass nahezu jeder Norweger gut bis sehr gut Englisch spricht.

Danke für die Ausführungen. Wie sieht es aber nun bei Isländern aus? :wink:


Bødvarsson hat zuletzt in Norwegen gespielt.
Island und Norwegen sind sich sowohl in Kultur als auch in Sprache recht aehnlich.



Beitragvon FCK58 » 31.12.2015, 18:04


Wenn er Norweger wäre, könntest du fast davon ausgehen, dass er zumindest ein paar Brocken Deutsch spricht.
Deutsch ist deren 2. Fremdsprache und noch weit mehr verbreitet als bei uns Französisch. :wink:
Den Skandinavieren fällt Deutsch lernen übrigens allgenein recht leicht. Ihre Sprachen sind ja auch verwandt.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Der Aufstiegsmacher » 31.12.2015, 18:14


FCK58 hat geschrieben:Wenn er Norweger wäre, könntest du fast davon ausgehen, dass er zumindest ein paar Brocken Deutsch spricht.
Deutsch ist deren 2. Fremdsprache und noch weit mehr verbreitet als bei uns Französisch. :wink:
Den Skandinavieren fällt Deutsch lernen übrigens allgenein recht leicht. Ihre Sprachen sind ja auch verwandt.


Normalerweise ist es optional, Deutsch oder oftmals Spanisch zu lernen. Viele entscheiden sich hier fuer Spanisch, da Deutsch bei jungen Leuten keinen guten Ruf geniesst, vor allem aufgrund der Schwierigkeit und komplizierten Grammatik. Viele, die Deutsch gewaehlt haben, waehlen es zudem zur "Oberstufe" wieder ab.
Und was noch entscheidender ist, viele verwenden nach dem Abschluss der Schule die deutsche Sprache gar nicht mehr, was sich auch bemerkbar macht.
Aber du hast Recht, es gibt auch Norweger, vor allem welche die beruflich im Handel oder als Ingenieur mit Deutschen zu tuen haben, die exzellent Deutsch sprechen. Ausserdem faellt Skandinaviern das Deutsch lernen leicht, da sich viele Worte aehneln, allerdings ist die deutsche Grammatik wesentlich komplizierter, was auf viele, die vor der Wahl zwischen Deutsch und z.B. Spanisch stehen, abschreckend wirkt.
Inwiefern man Deutsch in Island in der Schule lernt, weiss ich ehrlich gesagt nicht.



Beitragvon Lonly Devil » 31.12.2015, 18:34


Der Aufstiegsmacher hat geschrieben:... ...
Inwiefern man Deutsch in Island in der Schule lernt, weiss ich ehrlich gesagt nicht.

Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, dann war Deutsch eine beliebte Fremdsprache in Island.
Das kann aber auch nur an der Unterstützung einer Krimiserie, Tappert, ".... hol mal den Wagen", gelegen haben.
So wurde es damals von der Reiseleitung erzählt.
Ist aber nur eine dezente Randerinnerung und Reykjavik ist schon ein paar Tage her.
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon FCK58 » 31.12.2015, 18:39


Dann hat sich da vermutlich in den letzten Jahren etwas geändert. Meine Aussage stammt von einem Norweger, mit welchem ich fast 1 Jahre in Asien unterwegs war. Das war vor etwa 6 oder 7 Jahren. Der hatte aber auch mein Alter. :wink:
Scheinbar ist es bei denen aber wie bei uns: Die Juchend vunn heit"... :p
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Lonly Devil » 31.12.2015, 18:49


FCK58 hat geschrieben:... ...
Scheinbar ist es bei denen aber wie bei uns: Die Juchend vunn heit"... :p

O tempora, o mores. :shock:
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon SEAN » 31.12.2015, 19:13


Er war 2 Jahre in Norwegen, ich denk wenn er interesse an der Sprache hatte, wird er zumindest einigermaßen norwegisch sprechen. Da könnte vieleicht der gute Ruben ein wenig Bindeglied spielen, auch wenn er mit allen sich auf Englisch unterhalten kann. Jenssen könnte ihm dabei helfen, schnell das wichtigste auf deutsch zu lernen.
Mehr stell ich mir eigendlich die Frage, warum Bödvarsson nicht schon im Dezember bei der Mannschaft mittrainiert hat. Die Saison in Norwegen war um den 10. November zuende, so hat er fast 8 Wochen kein Training gesehen. Ob man es von seiten der Vikinger nicht gestattet hat?
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Der Aufstiegsmacher » 31.12.2015, 21:14


SEAN hat geschrieben:Er war 2 Jahre in Norwegen, ich denk wenn er interesse an der Sprache hatte, wird er zumindest einigermaßen norwegisch sprechen. Da könnte vieleicht der gute Ruben ein wenig Bindeglied spielen, auch wenn er mit allen sich auf Englisch unterhalten kann. Jenssen könnte ihm dabei helfen, schnell das wichtigste auf deutsch zu lernen.
Mehr stell ich mir eigendlich die Frage, warum Bödvarsson nicht schon im Dezember bei der Mannschaft mittrainiert hat. Die Saison in Norwegen war um den 10. November zuende, so hat er fast 8 Wochen kein Training gesehen. Ob man es von seiten der Vikinger nicht gestattet hat?


Ich denke eher, dass man die Integration Bødvarssons nicht inmitten der "stressigen" Pflichtspielphase, sondern ganz in Ruhe in der knapp vierwoechigen Vorbereitung angehen will. Einen Trainingsplan hat er ja bereits vor Wochen von Fuenfstueck erhalten.



Beitragvon Alm-Teufel » 31.12.2015, 23:41


Sofern unser Neuzugang Englisch spricht, kann es doch sprachlich kein großes Problem geben. Wer lernt denn heutzutage kein Englisch mehr? Wie formuliere ich das jetzt unverfänglich ?? Basics in Englisch sollte jeder beherrschen, das benötigt man ja nahezu für jeden Beruf!
3. Liga verhindern!



Beitragvon Naheteufel11 » 01.01.2016, 00:32


Der Aufstiegsmacher hat geschrieben:,,,Wir Deutschen sprechen im durchschnittlichen Vergleich grausames bis gar kein Englisch.


Ähhhh, wie bitte ? Dann geh doch mal nach London, an eine internationale Sprachschule....neben den Schweizern sind die Deutschen mit die besten dort...
Gott fragte die Steine, ob Sie Lautrer sein wollen. Da antworteten die Steine "Nein, dafür sind wir nicht hart genug".



Beitragvon Der Aufstiegsmacher » 01.01.2016, 02:23


:?: :?: :?:

Das junge Leute, die eine internationale Sprachschule in London besuchen, gutes Englisch koennen, ist ja durchaus eine tolle Feststellung, inwiefern das aber nun wiederlegen soll, dass die Norweger deutlich besser Englisch koennen, als die Deutschen, musst du mir mal erklaeren.
Gerade die Ueber-Vierzig-Generation in Norwegen ist unser Ueber-Vierzig-Generation weit voraus. Wir holen natuerlich etwas auf, da vor allem in den letzten zehn bis zwanzig Jahren immer mehr Wert auf eine gute Englischausbildung in der Schule gelegt wird.
Aber die Norweger fangen immernoch frueher an, Englisch zu lernen, und schauen auch zum Grossteil sehr viel Fernsehen und Filme in Englisch. Wenn du denen vorschlaegst, eine Serie doch vielleicht auf Norwegisch zu schauen (wenn denn ueberhaupt eine Uebersetzung existiert), dann stoehnen die nur genervt und sagen: "Englischer Originalton bitte, alles andere ist bescheuert."

Es geht hier ausdruecklich um den Durchschnittsbuerger, dass die Deutschen eventuell in der Elite an Sprachschulen im Ausland besser sind, mag ja schoen seind, aendert aber nichts daran, dass meine Mutter und Grossmutter, die Aldi-Kassiererin und der Autoverkaeufer kein Englisch koennen, wahrend ich in Norwegen eigentlich noch so gut wie niemanden ohne Englisch-Grundkenntnisse getroffen habe.
Du wirst wahrscheinlich in der Sprachschule in London auch noch keinen Deutschen ohne Englisch-Grundkenntnisse getroffen haben. Cheers und frohes Neues.



Beitragvon Excelsior » 01.01.2016, 02:59


Der Aufstiegsmacher hat geschrieben:Gerade die Ueber-Vierzig-Generation in Norwegen ist unser Ueber-Vierzig-Generation weit voraus.


Auch das ist themenspezifisch mehr oder minder irrelevant.
Weder der Trainer noch seine Mitspieler gehören der genannten Altersklasse an.
Und wie du schon sagst ... in jener Gruppierung sollte es inzwischen auch in DE locker für ne Verständigung auf englisch langen.
An und für sich reicht es ja aktuell eigentlich schon, wenn die Begrifflichkeiten "kick'n rush" oder "run Forrest, run" beiderseits bekannt sind...



Beitragvon Dubbe » 01.01.2016, 08:29


Der Aufstiegsmacher hat geschrieben:Jedoch hat das Treffen zwischen Fuenfstueck und Jon Dadi wohl schon vor Wochen stattgefunden, deshalb kann es sehr wohl sein, dass Bødvarsson nun schon akzeptables Deutsch spricht.


... oder ein Beispiel dass unser Trainer gutes Englisch spricht? Ich denke dass Bødvarsson auf einen Vorteil zurückgreifen kann: Ruben Jenssen.
Der ist schon ne Weile da, spricht gut Deutsch und hilft ihm garantiert bei der Integration.

Zu Löwe/Karl:
Auch ich denke dass man beide (ja, auch Karl) halten sollte. Karl ist wichtig für's defensive Mittelfeld. Aber unter keinen Umständen (wie es viele hier oftmals fordern) eine Alternative für die IV. Da ist er schlicht und ergreifend viel zu langsam. Sieht man ja schon im Mittelfeld wenn der Gegner schnell umschaltet.

Löwe gehört für mich in der 2. Liga zu den besten auf seiner Position. Wenn er denn noch flanken könnte :wink:

Allerdings sehe ich bei beiden das Sippel-Syndrom: Beide wollen wahrscheinlich bleiben, aber zu den gleichen Bedingungen wie bisher. Und da die beiden noch die letzten sind die die "guten, alten, fetten" Verträge haben sehe ich da eher nur ne Chance wenn beide zu Gehaltseinbußen bereit sind.
Wir werden sehen...

P.S.: Allen hier ein gutes, neues Jahr :teufel2:
"Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein!"



Beitragvon Naheteufel11 » 01.01.2016, 10:08


Der Aufstiegsmacher hat geschrieben::?: :?: :?:

Das junge Leute, die eine internationale Sprachschule in London besuchen, gutes Englisch koennen, ist ja durchaus eine tolle Feststellung, inwiefern das aber nun wiederlegen soll, dass die Norweger deutlich besser Englisch koennen, als die Deutschen, musst du mir mal erklaeren.
Gerade die Ueber-Vierzig-Generation in Norwegen ist unser Ueber-Vierzig-Generation weit voraus. Wir holen natuerlich etwas auf, da vor allem in den letzten zehn bis zwanzig Jahren immer mehr Wert auf eine gute Englischausbildung in der Schule gelegt wird.
Aber die Norweger fangen immernoch frueher an, Englisch zu lernen, und schauen auch zum Grossteil sehr viel Fernsehen und Filme in Englisch. Wenn du denen vorschlaegst, eine Serie doch vielleicht auf Norwegisch zu schauen (wenn denn ueberhaupt eine Uebersetzung existiert), dann stoehnen die nur genervt und sagen: "Englischer Originalton bitte, alles andere ist bescheuert."

Es geht hier ausdruecklich um den Durchschnittsbuerger, dass die Deutschen eventuell in der Elite an Sprachschulen im Ausland besser sind, mag ja schoen seind, aendert aber nichts daran, dass meine Mutter und Grossmutter, die Aldi-Kassiererin und der Autoverkaeufer kein Englisch koennen, wahrend ich in Norwegen eigentlich noch so gut wie niemanden ohne Englisch-Grundkenntnisse getroffen habe.
Du wirst wahrscheinlich in der Sprachschule in London auch noch keinen Deutschen ohne Englisch-Grundkenntnisse getroffen haben. Cheers und frohes Neues.


Ähm, ich war dort vor 10 Jahren, und die Studenten waren da mitte zwanzig, macht also 35 Jahre.
Und als ich dieses JAhr in Spanien war--ebenfalls Sprachschule--waren die Deutschen in Englisch und Spanisch ebenfalls besser.
Und dort geht nicht nur die Elite hin, sondern von Anfängern über fortgeschrittene bis hin zu fast Profis.
Wie schon erwähnt, können Deutsche und Schweitzer nicht nur gut sprechen, sondern auch schreiben, was gerade Skandinaviern schwerer fällt.

Und nun erklär Du mir bitte, warum eine Sprachschule nur eine Elite unterrichten soll ? 8-) :o
Gott fragte die Steine, ob Sie Lautrer sein wollen. Da antworteten die Steine "Nein, dafür sind wir nicht hart genug".




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste