Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Schlossberg » 11.08.2015, 00:00


otz hat geschrieben:de Tobi hat uns die Punkte geredd un gehörd in das Tor



genau de selb wo imma gehetzd gege marius de beste mann


Ich muss schon sagen, wie wai sich immer wieder lächerlich macht, hat beinahe etwas Kultiges.
Aber nur beinahe. Tatsächlich ist es saublöd.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon ChrisW » 11.08.2015, 10:18


Zitat Rheinpfalz vom 11.8.: "...Colak hatte Stafan Mugosa den Kaderplatz streitig gemacht, dessen zweiter Anlauf zum Glück beim FCK nicht so recht vorankommt."

Das ist doch ein starkes Stück, Herr Konzok!!! Wer bezahlt Sie, um so einen Scheiß zu schreiben...Sigmund Freud lässt grüßen!!



Beitragvon Tavlaret » 11.08.2015, 10:23


Heute in dem Rheinpfalz-Artikel

http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/ti ... a-runjaic/

schreibt Konzok: "Colak hatte Stefan Mugosa den Kaderplatz streitig gemacht, dessen zweiter Anlauf zum Glück beim FCK nicht so recht vorankommt."
Kann mir jemand sagen, was das soll?
Wer kämpft kann verlieren ... wer nicht kämpft hat beim FCK nichts verloren.



Beitragvon paulgeht » 11.08.2015, 10:42


Vermutlich darf man das nicht als Ausruf von Erleichterung verstehen, sondern als eine Art Redewendung. Man könnte auch schreiben: Sein zweiter Anlauf beim FCK glücklich zu werden kommt nicht so recht voran.

Ist etwas unglücklich formuliert.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Tavlaret » 11.08.2015, 11:18


Vielleicht hat er sich tatsächlich verschrieben. Klingt nämlich sehr negativ. Aber Journalisten schreiben auch mal Mist, nicht nur wir hier. :)
Wer kämpft kann verlieren ... wer nicht kämpft hat beim FCK nichts verloren.



Beitragvon Schlossberg » 11.08.2015, 11:25


Nein, es pfeifen nicht die Spatzen von den Dächern, aber die Vermutung* liegt nahe:
Colak konnte nur gegen Zusicherung von Einsatzzeiten geliehen werden, und der Leidtragende ist Mugosa.

Sollte das zutreffen, wäre es m. E. ein schwerer Fehler von Schupp.



* Analoge Vermutungen bzgl. anderer Spieler drängten sich schon in der Vergangenheit auf. Vermutlich wird es bei Vermutungen bleiben.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon Mephistopheles » 11.08.2015, 12:34


Tavlaret hat geschrieben:Heute in dem Rheinpfalz-Artikel

http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/ti ... a-runjaic/

schreibt Konzok: "Colak hatte Stefan Mugosa den Kaderplatz streitig gemacht, dessen zweiter Anlauf zum Glück beim FCK nicht so recht vorankommt."
Kann mir jemand sagen, was das soll?


Ganz einfach: Man muss als Leser mitdenken. Der Satz ist zwar doppeldeutig, aber für einen mitdenkenden Leser eindeutig. "Der zweite Anlauf zum Glück" bedeutet in etwa "Der zweite Anlauf zum Erfolg". Trotzdem sollte diese Zweideutigkeit vermieden werden.

Alles klar? :teufel2:

Mugosa wird sein Glück beim FCK aber nicht finden ...



Beitragvon TreuDemFCK » 11.08.2015, 12:38


Mugosa verleihen halte ich für vertretbar, sollte Bïdvarsson noch kommen. Damit würde dann Colak die Planstelle von Mugosa übernehmen.

Einen Verkauf halte ich für ok, wenn wir eine Kaufoption für Colak haben. Haben wir die nicht (und es gibt bisher keine Anzeichen dafür) wäre ein Verkauf von Mugosa kurzsichtig. Dann stehen wir nächsten Sommer vor genau der selben Problematik wie jetzt, nämlich einer offenen Planstelle, für die wir keinen bezahlbaren Spieler finden.



Beitragvon paulgeht » 11.08.2015, 12:47


Auf diese Passage aufmerksam gemacht, bemüht sich die RP um Aufklärung: https://twitter.com/rheinpfalz/status/6 ... 6798852098
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Tavlaret » 11.08.2015, 13:02


Ich bin blöd, ich habe das komplett falsch verstanden. :oops:
Wer kämpft kann verlieren ... wer nicht kämpft hat beim FCK nichts verloren.



Beitragvon Mephistopheles » 11.08.2015, 14:33


Nur Mugosa ist der Blöde! Aber ohne jede Schuld. :teufel2:



Beitragvon Mac41 » 11.08.2015, 16:33


Mephistopheles hat geschrieben:Mugosa wird sein Glück beim FCK aber nicht finden ...

Da fällt mir so eine Fernsehserie aus meiner Jugend ein:
Herr Rossi sucht das Glück!
Zumindest er hat es mit Herrn Konzok auch gefunden.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon FCK58 » 11.08.2015, 20:23


Tavlaret hat geschrieben:Ich bin blöd, ich habe das komplett falsch verstanden. :oops:


Nein, nicht du bist verblödet. Sonst wären wohl mindestens 2/3 der RP-leser auch verblödet. Inklusive mir. :wink:
Der Dämlack von der RP sollte eigentlich Profi genug sein, so zu schreiben, dass ihn auch jeder versteht. Und zwar richtig. Ist er aber scheinbar nicht. :nachdenklich:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon FCK58 » 11.08.2015, 21:26


Bist du eigentlich so blöd oder machst du nur so?
Shakespear hätte noch ergänzt um: "Das ist hier die Frage".
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Südpälzer » 12.08.2015, 00:42


Hab ich mich bei seinen Beiträgen schon mehrfach gefragt.
Legasthenie, andere Beeinträchtigung (dann könnt man's einordnen), oder ein schräger Humor, den ich nicht versteh?

FCK58 hat geschrieben:Der Dämlack von der RP sollte eigentlich Profi genug sein, so zu schreiben, dass ihn auch jeder versteht. Und zwar richtig. Ist er aber scheinbar nicht. :nachdenklich:

Ach was. Rechtschreibfehler gehören in den Regionalteilen zum guten Ton. Glaub es vergeht auch keine Woche ohne inhaltliche Richtigstellungen der Redaktionen. Aber wo eben keine Konkurrenz...



Beitragvon suYin » 12.08.2015, 13:14


dieblaue24 hat geschrieben:Die Frage ist nur noch: Zu welchem Tarif? Nach dieblaue24-Informationen ist der FCK anders als noch zu Anfang der Transferperiode bereit, Mugosa ziehen zu lassen. Das liegt auch an der zuletzt getätigten Verpflichtung von Antonio Colak.


Quelle: dieblaue24

Zur Info: dieblaue24 ist ein bekanntes Fanzine der Löwen.
Bild



Beitragvon Hochwälder » 12.08.2015, 13:26


Schlossberg hat geschrieben:Nein, es pfeifen nicht die Spatzen von den Dächern, aber die Vermutung* liegt nahe:
Colak konnte nur gegen Zusicherung von Einsatzzeiten geliehen werden, und der Leidtragende ist Mugosa.

Sollte das zutreffen, wäre es m. E. ein schwerer Fehler von Schupp.



* Analoge Vermutungen bzgl. anderer Spieler drängten sich schon in der Vergangenheit auf. Vermutlich wird es bei Vermutungen bleiben.




aha, der Colak spielt auch dann wenn die Leistung nicht stimmt?????



Beitragvon Eilesäsch » 12.08.2015, 13:41


Egal wie es kommt, ich hoffe nur das die eingenommenen Millionendeals euch nicht in die Birne gestiegen sind.
Colak ist in einem Jahr wieder weg, Mugosa nicht!
Ich hoffe ihr entscheidet richtig.
Amen.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon jan » 12.08.2015, 13:45


Hochwälder hat geschrieben:
Schlossberg hat geschrieben:Nein, es pfeifen nicht die Spatzen von den Dächern, aber die Vermutung* liegt nahe:
Colak konnte nur gegen Zusicherung von Einsatzzeiten geliehen werden, und der Leidtragende ist Mugosa.

Sollte das zutreffen, wäre es m. E. ein schwerer Fehler von Schupp.



* Analoge Vermutungen bzgl. anderer Spieler drängten sich schon in der Vergangenheit auf. Vermutlich wird es bei Vermutungen bleiben.




aha, der Colak spielt auch dann wenn die Leistung nicht stimmt?????


Ich weiß nicht ob es bei Colak zutrifft, aber es wäre ja nicht das erste mal das der abgebende Verein eine ähnliche Klausel in den Vertrag einbaut.

Ich halte von Mugosa nach wie vor nicht sonderlich viel. Auch in Aue konnte er nur bedingt überzeugen. ABER: Die Alternative im Sturm bei uns sind ebenfalls nicht vielversprechender.



Beitragvon Grosso80 » 12.08.2015, 14:03


Evtl. will der FCK auch dem Wekesser mehr Spielzeit geben?
Bei 500.000€ und 20% Weiterverkauf ein gutes Geschäft.
Ich sehe Mugosa nicht so schlecht, aber auch nicht überragend. Sonst würde er sich durchsetzen.
Wir brauchen noch Spieler für die Aussen und dies so schnell wie möglich. Ich habe die Befürchtung, dass sich da im Moment nichts tut.
Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende!



Beitragvon Stimpy001 » 12.08.2015, 14:27


@Grosso: Klar, 500k plus 20% am Weiterverkauf wären klasse, aber die 20% wirst Du nie und nimmer bekommen. Ich denke selbst 500k werden eng.

Mal schauen was rum kommt...
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.



Beitragvon 19wg58 » 12.08.2015, 14:42


Ich hatte schonmal in einem Tread das Thema genannt, es werden gute und talentierte Spieler gekauft so auch Mugosa, dann kommte die Angst, daß sie nicht gut genug sind und man schau sich um und bekommt vermeindlich bessere geliehen. Das Problem der Leihe ist aber, daß man diese Spieler meist nur bekommt wenn man auch eine Zusage für genügend Einsatzzeiten macht, denn sonst würde eine Verleihe für den abgebenden Verein keinen Sinn machen. Schlagen sie nicht ein werden sie verscherbelt, schlagen sie ein hat man eine Option für das eigene Team oder man kann gutes Geld dabei verdienen. Der FCK ist auf jedenfall der Dumme die talentierten verscherbelt man für Leihspieler, schlagen die Leihspieler ein sind sie weg.
Wann werden die Leute ihrem selbstgenannten Ziel nämlich Kontinuität zu schaffen entlich gerecht!

Schlimmer geht immer, das was da seit paar Jahren an Transferpolitik getrieben wird ist nicht dafür angetan in absehbarer Zeit in Liga eins zu kommen und sich im besten Fall da zu etablieren. Alles nur Stückwerk, weil das Geld eben hinten und vorne nicht reicht und das mehr an Geld nicht in das Team investiert wird! Und wenn ich dann noch lese man habe in der Bilanz ein Plus von 700000€ wo kommen die her ACHTUNG nur weil die Stadionmiete gekürzt ist. Finanziell saniert ist nur der VV aber nicht der FCK. Sorry mit dieser Vereinspolitik geht es pö a pö den Bach hinunter!



Beitragvon Baumbergeteufel » 12.08.2015, 14:57


19wg58 hat geschrieben:Ich hatte schonmal in einem Tread das Thema genannt, es werden gute und talentierte Spieler gekauft so auch Mugosa, dann kommte die Angst, daß sie nicht gut genug sind und man schau sich um und bekommt vermeindlich bessere geliehen. Das Problem der Leihe ist aber, daß man diese Spieler meist nur bekommt wenn man auch eine Zusage für genügend Einsatzzeiten macht, denn sonst würde eine Verleihe für den abgebenden Verein keinen Sinn machen. Schlagen sie nicht ein werden sie verscherbelt, schlagen sie ein hat man eine Option für das eigene Team oder man kann gutes Geld dabei verdienen. Der FCK ist auf jedenfall der Dumme die talentierten verscherbelt man für Leihspieler, schlagen die Leihspieler ein sind sie weg.
Wann werden die Leute ihrem selbstgenannten Ziel nämlich Kontinuität zu schaffen entlich gerecht!

Schlimmer geht immer, das was da seit paar Jahren an Transferpolitik getrieben wird ist nicht dafür angetan in absehbarer Zeit in Liga eins zu kommen und sich im besten Fall da zu etablieren. Alles nur Stückwerk, weil das Geld eben hinten und vorne nicht reicht und das mehr an Geld nicht in das Team investiert wird! Und wenn ich dann noch lese man habe in der Bilanz ein Plus von 700000€ wo kommen die her ACHTUNG nur weil die Stadionmiete gekürzt ist. Finanziell saniert ist nur der VV aber nicht der FCK. Sorry mit dieser Vereinspolitik geht es pö a pö den Bach hinunter!



Einspruch: Euer Ehren.
Der abgebende Verein spart das Gehalt; hofft auf Einsatzzeiten des Spielers und so mit auf eine Wertsteigerung die ihm dann selbst zu Gute kommt.
Schlägt er ein kann er später in die eigene Mannschaft integriert werden oder wird teuer verkauft.
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon hessenFCK » 12.08.2015, 15:02


....nichts genaues weiß man - geschrieben wird wieder mal viel..!! Fakt ist im Falle Mugosa (er hat sicherlich potential), dass er sich bei uns wohl nicht durchsetzen wird - spätestens jetzt, hätte er das tun müssen. Dies liegt mit Sicherheit auch ein Großteil an ihm. Bei uns fällt er nur durch ständiges posten auf Facebook auf - in Aue kamen da zumindest noch paar Tore hinzu... :teufel2:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 12.08.2015, 15:12


Diese Colak-Geschichte gefällt mir überhaupt nicht. Erstens sehe ich, weder vom seinen bisherigen Leistungsdaten her noch nach seinem Auftritt gegen Rostock, was an ihm besser sein soll an Mugosa, der uns gehört, jung ist und in Aue bewiesen hat, dass bei ihm mehr als genug förderungswürdiges Potential vorhanden ist.

Stattdessen macht der 1.FC Kaiserslautern mittlerweile lieber den Ausbildungsverein für Hoffenheim. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Für diese Demütigung bin ich auch wirklich zum ersten Mal richtig sauer auf Schupp. Ich sehe ja ein, dass wir in den letzten Jahren ziemlich tief gesunken sind, aber müssen wir uns das jetzt wirklich selbst so drastisch schwarz auf weiß bestätigen? Ich finde, ein bißchen FCK-Stolz sollten wir trotz allem immer noch bewahren.

Soweit zur emotionalen Seite der Geschichte. Aber auch auf der objektiven sehe ich keinen einzigen Vorteil für den FCK darin, Colak zu leihen und Mugosa abzugeben, es sein denn 1860 zahlt eine horrende Ablösesumme. Das dürfte bei denen aber auch eher unwahrscheinlich sein.
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 12.08.2015, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste