Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon FCK58 » 21.06.2015, 11:41


Mac41 hat geschrieben:Erzählt doch keinen Quatsch, Kuntz will aufsteigen, hic et nunc!
Aus diesem Grund greift er auf alte Freunde zurück, die schon einmal die Aufstiegshelden lieferten, Stars & Friends, mit GF Baumgarten. Alter Wein in neuem Schläuchen.


Schreib´doch einfach "sofort". Erstens versteht das jeder und zweitens musst du keine tote Sprache quälen. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon JH 0701 » 21.06.2015, 11:42


bazi hat geschrieben:Ja Younes hätte sicher mehr Spielzeit verdient gehabt. Was da bei CK vorgegangen ist, keine Ahnung.



Der hätte sich auch mit mehr Spielzeit nicht verbessert. Der hat kein Bock auf Liga 2, weil er bei seinen zig tausend dribblings von fast allen Holzhacker Verteidigern der 2.Liga zwischen die Hachsen getreten bekommt. Gegen Dänemark hat das gestern gut hingehauen, weil es ein anderes Niveau war. Beim Serbien Spiel hat das wieder anders ausgesehen ..... Passt nicht zu uns, denke runjaic hat das gut erkannt



Beitragvon bazi » 21.06.2015, 13:20


Ist gut so, dass Younes wieder weg ist, hat nicht zu unserem Spiel gepasst und leider zu eigensinnig. Bin gespannt wie es bei ihm weitergeht.



Beitragvon hessenFCK » 21.06.2015, 15:20


...kenne ihn nicht so wirklich, kann mir aber nicht vorstellen, dass er schlechter als Hofmann ist, geht kaum - jedenfalls bei uns. In der U21 bekommt er hoffentlich noch was gebacken, dass sich irgendeiner erbarmt und ihn nimmt - die Hoffnung stirbt zuletzt.... :D



Beitragvon ChrisW » 21.06.2015, 19:23


Westpfälzer hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=OsKLNEYI2RE

https://www.youtube.com/watch?v=f-ueJkvFeS4

Wenn er ablösefrei ist würde das meiner Meinung nach durchaus passen.

Hofmann, Proschwitz, Mugosa und Jacob (+evtl. Dorow)?!

Wenn wir es kommende Saison schaffen auch mal ein paar brauchbare Flanken zu schlagen dann hätte dieser Sturm durchaus Potenzial! :wink:

Sorry, welches Potential?
Mugosa kann ich mir vorstellen. Jacob und Hoffmann haben letzte Saison schwach gespielt. Sind die plötzloich so viel bessert? Proschwitz ist eine Wundertüte.
KR verkündet lauthals, dass unser größtes Problem der Sturm war... da kann man doch nicht mit den 4 Leuten in die Saison gehen und hoffen, dass es besser wird.
Ein etwas besserer Stürmer müsste unbedingt drin sein. Nur dann kann sich ein anderer in seinem Schatten nach vorne spielen.



Beitragvon ChrisW » 21.06.2015, 19:47


Je mehr Zeit seit dem "Dolchstoß 4. Platz" vergeht und je mehr Details man "bemerkt", umso frustrierter wird man als Fan dieses Vereins.
Man wollte nach der Saison 13/14, also nach den Alushis, Simuneks, Idrissous... auf junge, CHARAKTERSTARKE Spieler setzen, die sich mit dem FCK identifizieren... und man hat ein Rudel Spielermaterial in den Reihen (gehabt), gegen die ein Alushi, Mo und Simunek wie brave Bubis da stehen.
Von (O) Judas will ich gar nicht mehr reden, der hat eh den Bock abgeschossen... aber es geht munter weiter.
Hoffmann, der gefühlte A-Nationalspieler :wink: , war sich wohl zu schade, um für den FCK zu kämpfen und tritt jetzt nach. Die selbstverliebten Younes und Stöger waren so lange motiviert, wie sie ihre Egotrips abziehen konnten. Sobald man sie gerügt hat, waren sie beleidigt. Demirbay hat auch lieber sein EGO gepflegt, als an den Verein zu denken. Das einzige Tor, ein direkt verwandelter Eckball, spricht Bände! Ich hoffe, dass der plötzliche Leistungsabfall von Ring und Zimmer nicht auch mit einem Wechsel zu tun haben, ansonsten gehören die beiden auch noch dazu.
Das sind also die neuen, CHARAKTERSTARKEN Profis, die man so herbeigesehnt hat.
Diese Jungs kotzen mich an! Ich wünsche ihnen allen keinen Erfolg bei ihren neuen Vereinen.
Eigentlich entlasten solche "Profis" den Trainer, weil mit deren Berufsauffassung auch ein Guardiola nicht aufgestiegen wäre. Was ich KR und der gesamten Vorstands- sowie Aufsichtsrat-Riege allerdings ankreide, ist ihr Stillschweigen. Spätestens nach Pauli hätte man mit dieser Lustlosigkeit und Berufsauffassung an die Öffentlichkeit gemusst und nicht das Deckmäntelchen des Schweigens hüllen dürfen. Allerspätestens nach dem Offenbarungseid gegen betrunkene Ingos hätte die Abrechnung kommen müssen.
Oder hättet ihr als Verantwortliche still halten können? ich nicht!!



Beitragvon ChrisW » 21.06.2015, 19:51


Eigentlich sollte man das orangerote Leibchen mit den Nummern und Namen der Leistungsverweigerer in das "Dungeon" des FCK Museums hängen... mit dem Untertitel "SO Nicht".



Beitragvon mxhfckbetze » 21.06.2015, 19:54


bazi hat geschrieben:Ist gut so, dass Younes wieder weg ist, hat nicht zu unserem Spiel gepasst und leider zu eigensinnig. Bin gespannt wie es bei ihm weitergeht.

wenns dumm laeuft, landet er bei einem FCKkonkurrenten und er macht aufm betze das siegtor.



Beitragvon Lonly Devil » 21.06.2015, 20:01


ChrisW hat geschrieben:Spätestens nach Pauli hätte ... Allerspätestens nach dem Offenbarungseid gegen betrunkene Ingos hätte die Abrechnung kommen müssen.

Was dann vermutlich als Alibiausrede der Verantwortlichen ausgelegt worden wäre, um deren Unvermögen zu vertuschen. :nachdenklich:
Aber das seichte Geschwätz das zu hören war, hätte sich (und uns) so mancher auch ersparen können.
ChrisW hat geschrieben:Oder hättet ihr als Verantwortliche still halten können? ich nicht!!

Nein, ich in der Situation auch nicht. :knodder:
------------------------------------

Nick Proschwitz
Mittrainieren ist ok, wir sind ja keine Unmenschen.
Von einer Verpflichtung, bei seiner Vita, würde ich jedoch absehen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon MarcoReichGott » 21.06.2015, 20:26


ChrisW hat geschrieben: Die selbstverliebten Younes und Stöger waren so lange motiviert, wie sie ihre Egotrips abziehen konnten. Sobald man sie gerügt hat, waren sie beleidigt. Demirbay hat auch lieber sein EGO gepflegt, als an den Verein zu denken. [..] Ich hoffe, dass der plötzliche Leistungsabfall von Ring und Zimmer nicht auch mit einem Wechsel zu tun haben, ansonsten gehören die beiden auch noch dazu.
Das sind also die neuen, CHARAKTERSTARKEN Profis, die man so herbeigesehnt hat.
Diese Jungs kotzen mich an! Ich wünsche ihnen allen keinen Erfolg bei ihren neuen Vereinen.


Mich persönlich würden als Fußballspieler solche Fans ja auch ankotzen. Vielleicht ist das einfach das Problem: Fans und Fußballspieler finden nur gefallen aneinander, wenn man erfolgreich ist. Wenn nicht ist alles scheiße. Bei den alten Gladiatorenkämüfen wurde das Problem ja elegant dadurch gelöst, dass sie den Anstand hatten einfach tot umzufallen. Heutzutage hingegen wird das gegenseitige Trauerspiel noch bis zum Vertragsende gestreckt.

Zur Sache:

Ring und Zimmer: Beide haben sich diese Saison gesteigert und verbessert. Leider haben sie dieses Niveau nicht die gesamte Saison über beibehalten können. Nun muss man aber auch sagen, dass vor der Saison kein Fan von den beiden erwartet hätte unser Spiel zu prägen. Dementsprechend könnte man auch einfach mal froh sein, dass die beiden insgesamt mehr gezeigt haben als man erwarten durfte, auch wenn es beides nicht ganz gereicht hat. Dann aber ausgerechnet den beiden auch noch Mentalität absprechen zu wollen ist nun wirklich seltsam.

Demirbay, Stöger, Younes: Leihspieler sind so eine Sache. Allerdings gilt das in beide Richtungen. Ich möchte daran erinnern, dass viele Fans gefordert haben nicht mehr auf die 3 zu setzen, sondern stattdessen lieber eigene Spieler weiterzuentwickeln. Warum gesteht man den Fans zu sich nicht mehr mit den Spielern zu identifizieren aber anderesrum nicht?

Alle 3 Spieler wussten recht früh, dass sie vermutlich nicht beim FCK mehr weiterspielen würden. Gleichzeitig erwarten wir aber, dass sie sich vollständig für den Verein aufopfern. Verletzungsrisiken eingehen etc. Das ist halt das Problem mit den Leihen: Irgendwie stößt man vielleicht auf gewisse psychische Grenzen.

Aber andersrum sieht es doch genauso aus. CK hat Younes eindeutig fallen gelassen. Einen Spieler, der verdammt großes Potential hat, aber es bei uns nicht abrufen konnte. Ist sicherlich der Spieler Younes zum Großteil selber für Verantworlich. Aber hätte CK Younes so fallen gelassem, wenn Younes bei uns fest im Team wäre? Nie im Leben! Dann hätte man alles versucht um das Talent doch aus ihm rauszukitzen. So war halt klar: Der geht eh bald wieder und der FCK steht im Mittelpunkt und nicht der Spieler Younes. Wir hätten uns auch beschwert, wenn es anders gelaufen wäre. Wenn man Younes immer mehr Chancen gegeben hätte und er hätte es versemmelt. Aber so ist es halt bei Leihen: Sie haben den Vorteil, dass man kostengüntig junge, talentierte Spieler bekommen kann, aber es gibt eben Grenzen.

Stöger übrigens Vorbehalte zu machen finde ich ähnlich wie bei Ring und Zimmer komplett daneben. Der hat nämlich auch immer alles gegeben. Nicht umsonst hätte man ihn gerne auch weiter hier behalten.

Demirbay kann ich nicht richtig beurteilen, weil ich die Beziehung zwischen ihm und CK nicht so ganz verstanden habe. Öfters wurde er als bester Feldspieler früh ausgewechselt und das zum Unverständniss Demirbays, wie man an seiner Reakion erkennen konnte. Ich weiß nicht genau was CK von ihm erwartet hat, aber scheinbar konnte oder wollte er das nicht leisten. Ändert nix daran, dass wir ohne Demirbay deutlich weiter unten in der Tabelle gelandet wären...



Beitragvon Betzi191 » 22.06.2015, 10:35


Bei Proschwitz bin ich sehr unsicher, ob er uns helfen kann.
Seine starke Saison in der Liga in allen Ehren, aber auch ein Olivier Occean hatte eine starke Spielzeit und sich dann gleich zu höherem berufen gefühlt. Ergebnis bekannt.
Für Proschwitz spricht, dass er ablösefrei ist und sich die Verantwortlichen direkt im Training ein Bild von ihm machen können.
Wenn er im Training gegen unsere jetzigen Stürmer überzeugen kann, dann her mit ihm. Wenn nicht, dann bitte Finger davon lassen...
"Es sind wir, auf die es letztendlich ankommt. Ob auf, neben oder unter den Tribünen. Wir sind der Verein." Marky, 29.07.2014



Beitragvon mxhfckbetze » 22.06.2015, 10:57


JEDER neue spieler beim FCK ist eine wundertuete.
DIE mit erfolgsgarantie spielen ganz wo anders. :teufel2:



Beitragvon lautrelautre666 » 22.06.2015, 11:01


Meiner Meinung nach höchstens als Joker geeignet!!!

Nur mit jungen Stürmern ist auch nix!!! So jemand erfahrenes ist gar nicht schlecht!!! Ob es Proschwitz sein muss keine Ahnung....

Wenn er kaum was kostet und mit leistungsbezogenem Vertrag...dann kann ich mich mit anfreunden...wenn er jetzt im Training seine Leistung bringt und die Jungen anstachelt!!!
:teufel2: Pep Guardiola: Wenn Deutsche so gedemütigt wurden, hält sie nichts mehr auf - die sind glatt in der Lage, uns zu überrennen. Ich weiß das. Ich war in 1991 in Kaiserslautern dabei. Damit bin ich genug bedient." :teufel2:



Beitragvon shaka v.d.heide » 22.06.2015, 13:37


mxhfckbetze hat geschrieben:
bazi hat geschrieben:Ist gut so, dass Younes wieder weg ist, hat nicht zu unserem Spiel gepasst und leider zu eigensinnig. Bin gespannt wie es bei ihm weitergeht.

wenns dumm laeuft, landet er bei einem FCKkonkurrenten und er macht aufm betze das siegtor.



DerWitz des Tages :!:
Da ist die Mittagspause gerettet
:lol: :lol: :lol:



Beitragvon ChrisW » 22.06.2015, 14:34


MarcoReichGott hat geschrieben:
ChrisW hat geschrieben: Die selbstverliebten Younes und Stöger waren so lange motiviert, wie sie ihre Egotrips abziehen konnten. Sobald man sie gerügt hat, waren sie beleidigt. Demirbay hat auch lieber sein EGO gepflegt, als an den Verein zu denken. [..] Ich hoffe, dass der plötzliche Leistungsabfall von Ring und Zimmer nicht auch mit einem Wechsel zu tun haben, ansonsten gehören die beiden auch noch dazu.
Das sind also die neuen, CHARAKTERSTARKEN Profis, die man so herbeigesehnt hat.
Diese Jungs kotzen mich an! Ich wünsche ihnen allen keinen Erfolg bei ihren neuen Vereinen.


Mich persönlich würden als Fußballspieler solche Fans ja auch ankotzen. Vielleicht ist das einfach das Problem: Fans und Fußballspieler finden nur gefallen aneinander, wenn man erfolgreich ist. Wenn nicht ist alles scheiße. Bei den alten Gladiatorenkämüfen wurde das Problem ja elegant dadurch gelöst, dass sie den Anstand hatten einfach tot umzufallen. Heutzutage hingegen wird das gegenseitige Trauerspiel noch bis zum Vertragsende gestreckt.

Zur Sache:

Ring und Zimmer: Beide haben sich diese Saison gesteigert und verbessert. Leider haben sie dieses Niveau nicht die gesamte Saison über beibehalten können. Nun muss man aber auch sagen, dass vor der Saison kein Fan von den beiden erwartet hätte unser Spiel zu prägen. Dementsprechend könnte man auch einfach mal froh sein, dass die beiden insgesamt mehr gezeigt haben als man erwarten durfte, auch wenn es beides nicht ganz gereicht hat. Dann aber ausgerechnet den beiden auch noch Mentalität absprechen zu wollen ist nun wirklich seltsam.

Demirbay, Stöger, Younes: Leihspieler sind so eine Sache. Allerdings gilt das in beide Richtungen. Ich möchte daran erinnern, dass viele Fans gefordert haben nicht mehr auf die 3 zu setzen, sondern stattdessen lieber eigene Spieler weiterzuentwickeln. Warum gesteht man den Fans zu sich nicht mehr mit den Spielern zu identifizieren aber anderesrum nicht?

Alle 3 Spieler wussten recht früh, dass sie vermutlich nicht beim FCK mehr weiterspielen würden. Gleichzeitig erwarten wir aber, dass sie sich vollständig für den Verein aufopfern. Verletzungsrisiken eingehen etc. Das ist halt das Problem mit den Leihen: Irgendwie stößt man vielleicht auf gewisse psychische Grenzen.

Aber andersrum sieht es doch genauso aus. CK hat Younes eindeutig fallen gelassen. Einen Spieler, der verdammt großes Potential hat, aber es bei uns nicht abrufen konnte. Ist sicherlich der Spieler Younes zum Großteil selber für Verantworlich. Aber hätte CK Younes so fallen gelassem, wenn Younes bei uns fest im Team wäre? Nie im Leben! Dann hätte man alles versucht um das Talent doch aus ihm rauszukitzen. So war halt klar: Der geht eh bald wieder und der FCK steht im Mittelpunkt und nicht der Spieler Younes. Wir hätten uns auch beschwert, wenn es anders gelaufen wäre. Wenn man Younes immer mehr Chancen gegeben hätte und er hätte es versemmelt. Aber so ist es halt bei Leihen: Sie haben den Vorteil, dass man kostengüntig junge, talentierte Spieler bekommen kann, aber es gibt eben Grenzen.

Stöger übrigens Vorbehalte zu machen finde ich ähnlich wie bei Ring und Zimmer komplett daneben. Der hat nämlich auch immer alles gegeben. Nicht umsonst hätte man ihn gerne auch weiter hier behalten.

Demirbay kann ich nicht richtig beurteilen, weil ich die Beziehung zwischen ihm und CK nicht so ganz verstanden habe. Öfters wurde er als bester Feldspieler früh ausgewechselt und das zum Unverständniss Demirbays, wie man an seiner Reakion erkennen konnte. Ich weiß nicht genau was CK von ihm erwartet hat, aber scheinbar konnte oder wollte er das nicht leisten. Ändert nix daran, dass wir ohne Demirbay deutlich weiter unten in der Tabelle gelandet wären...

Bei Ring und Zimmer sagte ich "wenn sie wechseln sollten"... ansonsten habe ich nichts gegen beide... im Gegenteil!
Nennst du das bei Stöger "reingehängt", wenn er zum 10.x in aussichtsreicher Position den falschen Ball spielt, sich zu spät von der Kugel trennt und grundsätzlich seine Seite nicht hält?



Beitragvon Schobbe77 » 29.06.2015, 00:53


Oder doch zurück zu den Kühen und Schweinen?

Rückkehr des ehemaligen Zweitliga-Torschützenkönigs, der 2012 vom SCP für die Rekord-Summe von 3,3 Mio Euro zu Hull City in die Premiere League gewechselt war.
90 Minuten lang saßen Proschwitz (ablösefrei) und Born deshalb gestern zusammen.
Nach BILD-Informationen sind die Verhandlungen fast abgeschlossen, schon heute folgt wohl der Medizincheck.
Überraschen dürfte dieser Transfer sicher die Bosse des 1. FC Kaiserslautern. Dort trainierte Proschwitz noch bis Samstag mit. Auch dort wurde über einen Transfer diskutiert...


Quelle und ganzer Text: http://m.bild.de/sport/fussball/nick-proschwitz/vor-paderborn-comeback-41553296,variante=M.bildMobile.html



Beitragvon basdri » 29.06.2015, 08:40


Schobbe77 hat geschrieben:Oder doch zurück zu den Kühen und Schweinen?


Dachte da ist er jetzt im Probetraining + Trainingslager gewesen?
NOrange!



Beitragvon Schlossberg » 29.06.2015, 11:23


Vielleicht muss man manche Dinge in einem geringfügig größeren Zusammenhang sehen.
Ein Hauch von Heintz/Halfar.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon Seit1969 » 29.06.2015, 12:02


Wenn es so ist, gut, der Kelch musste nicht auf dem Betze stehen bleiben!
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon FCK-Ralle » 29.06.2015, 13:57


@MarcoReichGott

Interessanter Beitrag, aber so kompliziert würde ich das gar nicht sehen.

Eigentlich sind wir FCK-Fans einfach gestrickt. Wir wollen, dass die Jungs, die auf dem Platz stehen sich 90 Minuten und mehr für den Verein zerreißen. Nicht mehr und nicht weniger. Ist dies der Fall, hat keiner groß was zu meckern, wenn dennoch verloren wird.

Und mal nüchtern gesehen: Ich als Arbeitgeber (Verein), erwarte von meinem Arbeitnehmer (Spieler) immer vollen Einsatz bei der Arbeit.
Ist dies nicht gegeben, gibt es Konsequenzen. Die Fans haben einfach mal mehr oder weniger ein Gespür dafür. Und ich vermute stark, ohne dies aber genau zu wissen, dass das bei Younes der Fall war. Davon unabhängig ist es dem gemeinen Fan wurscht, ob es sich um einen Leihspieler oder einen der bei uns fest unter Vertrag steht handelt. Es zählt einzig die Leistung, die man im FCK-Trikot bringt. Ist halt Einstellungssache. So sehe ich das.
Ich führe mal das Beispiel Silvio Meißner an. Der Kerl war auch Leihspieler, der Kerl darf einen Spieltag vor Saisonende zurück nach Stuttgart und mit denen die Meisterschaft feiern. Eigentlich ein Ding zum aufregen, aber der Kerl wird immer noch bei den Fans verehrt. Warum? Weil er sich in den Spielen für uns den A... aufgerissen hat. Das wird honoriert und da werden Zugeständnisse gemacht - verständlicherweie.
Aber ansonsten sagst du auch viel richtiges.

Ja wie Proschwitz... erst bei uns fithalten und dann in die westfälische Prärie wechseln? :wink:
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon gaustar » 29.06.2015, 14:13


http://www.transfermarkt.de/sc-paderbor ... ews/203206

Nick Proschwitz (Foto) kehrt nach drei Jahren in England zum SC Paderborn zurück. Wie der Bundesliga-Absteiger mitteilte, unterschreibt der 28-jährige Stürmer einen Zweijahres-Vertrag. Proschwitz kommt vom FC Brentford, wo sein Kontrakt am 30. Juni ausläuft.
"Wir sind von der Westkurv ihr wisst schon, wir leben für unsern Verein"



Beitragvon gaustar » 29.06.2015, 14:14


SC Paderborn hat geschrieben:Siebter Neuzugang
Nick Proschwitz stürmt zurück an die Pader


Mit der Verpflichtung von Nick Proschwitz holt der SCP ein bekanntes Gesicht zurück. Der 28-jährige stürmte bereits erfolgreich in der Spielzeit 2011/2012 für die Blau-Schwarzen. Er kommt ablösefrei vom englischen Zweitligisten FC Brentford und hat einen leistungsbezogenen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Der 1,92m große Angreifer begann seine Karriere beim FC Michelau, dem 1. FC Lichtenfeld und der SpVgg Greuther Fürth, von der er im Jahr 2005 zum Hamburger SV wechselte. Über den VfL Wolfsburg und Hannover 96 II führte ihn sein Weg in die Schweiz (FC Vaduz, FC Thun, FC Luzern). In der Saison 2011/2012 wechselte er zum SCP und wurde mit 17 Toren in 33 Einsätzen Torschützenkönig der 2. Bundesliga. Weitere Stationen seiner Karriere waren die englischen Vereine Hull City (2012-2014) und FC Brentford (2014/2015).

„Nick ist ein kopfballstarker Stürmer, der unserer Mannschaft mit seiner Erfahrung weiterhelfen wird. Er ist absolut motiviert für die neue Aufgabe“, betont Chef-Trainer Markus Gellhaus.

Geschäftsführer Sport Michael Born zeigt sich erfreut über die positiven Gespräche zwischen Proschwitz und der sportlichen Leitung. „Nick freut sich nach Paderborn zurückzukommen und will seine Qualitäten erneut unter Beweis stellen.“ Der Stürmer erhält die Rückennummer 8.

(Im Foto: Geschäftsführer Sport Michael Born mit Nick Proschwitz)

Quelle: http://www.scpaderborn07.de/2-Aktuelles ... ugang.html


Meldung von heute Morgen (siehe auch weiter oben):
Bild hat geschrieben:Erwischt! Proschwitz vor Paderborn-Comeback

Direkt nacheinander verlassen Ex-Stürmer Nick Proschwitz (28/zuletzt Coventry City) und Paderborn-Manager Michael Born (47) das Lokal. Alles Zufall? Ganz sicher nicht!
(...)
Überraschen dürfte dieser Transfer sicher die Bosse des 1. FC Kaiserslautern. Dort trainierte Proschwitz noch bis Samstag mit. Auch dort wurde über einen Transfer diskutiert...

Quelle und kompletter Text: http://www.bild.de/sport/fussball/nick- ... .bild.html
Zuletzt geändert von Thomas am 29.06.2015, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Textauszug und Bild-Meldung eingefügt, danke fürs Einstellen!
"Wir sind von der Westkurv ihr wisst schon, wir leben für unsern Verein"



Beitragvon FCK-Ralle » 29.06.2015, 14:52


http://www.transfermarkt.de/sc-paderbor ... ews/203206

Wie ist der nur so schnell von Herxe nach Paderborn gekommen? :wink:
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FCK-Enklave-Bayern » 29.06.2015, 14:58


FCK-Ralle hat geschrieben:Wie ist der nur so schnell von Herxe nach Paderborn gekommen? :wink:

das ist tatsächlich merkwürdig - oder? Hält sich bei uns fit (so hiess es) bzw. spielt vor - und jetzt Paderborn? komisch? is aber so
EIN ROTER TEUFEL - EIN LEBEN LANG! #wirkommenwieder



Beitragvon Loweyos » 29.06.2015, 15:01


FCK-Enklave-Bayern hat geschrieben:das ist tatsächlich merkwürdig - oder? Hält sich bei uns fit (so hiess es) bzw. spielt vor - und jetzt Paderborn? komisch? is aber so

Schon mal überlegt, dass er bei uns durchgefallen ist?
(Fan seit 40 Jahren)




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste