Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon SEAN » 06.05.2015, 10:37


General-Anzeiger / Kölnische Rundschau hat geschrieben:Für Jörg Schmadtke und Jörg Jakobs gilt es nun, nicht nur wie geplant einen Top-Stürmer zu verpflichten, sondern zwei. Denn nach derzeitigem Stand verfügt man nach dem Saisonende womöglich nur über zwei Stürmer - Yuya Osako und Bard Finne. Denn der Vertrag von Thomas Bröker wurde nicht verlängert, und der an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehene Simon Zoller wird wohl wieder endgültig in die Pfalz zurückkehren, wenn die "Roten Teufel" aufsteigen.


Quelle und restlicher Text:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/spo ... 25840.html
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon FCK-Ralle » 06.05.2015, 11:24


Marc222 hat geschrieben:Da Ujah von Köln zu Werder wechselt ist der Preis für Zoller wohl gestiegen.
Das wird schwer ihn zu verpflichten, sollte Köln nicht nachlegen.


Da sagst du was. Auf den ersten Blick ist das ja eine Meldung die uns nicht unbendingt tangieren müsste, aber auf den zweiten Blick könnte das erhebliche Auswirkungen für uns haben.

Punkt 1: Durch den Abgang und die Tatsache, dass Deyverson nach seiner Leihe nicht fest verpflichtet wird, steigt der Bedarf im Sturm bei Köln - sprich es wird Platz für Simon Zoller. Und da die Kölner sein Entwicklung bei uns sicher verfolgt haben, kann ich mir gut vorstellen, dass sie ihm eine neue Chance zur neuen Saison eröffnen möchten.

Punkt 2: Durch den Verkauf von Ujah und Wimmer (wird auch mehrere Millionen bringen) werden bei den Kölnern gute Gelder frei. Das Interesse der Kölner an Willi Orban ist ja verbrieft. Und nun haben sie auch noch die Finanzkraft eine adäquate Ablöse zu bezahlen. Sprich, selbst wenn wir aufsteigen sollten, könnte Köln locken und es wird für uns wieder schwerer ihn zu ner Vertragsverlängerung zu bewegen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Ultradeiweil » 06.05.2015, 11:50


General-Anzeiger / Kölnische Rundschau hat geschrieben:... der an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehene Simon Zoller wird wohl wieder endgültig in die Pfalz zurückkehren, wenn die "Roten Teufel" aufsteigen.

Hoffen wir mal das das eintrifft wir aufsteigen und Zoller bei uns bleibt :daumen:
WESTKURVE Block 8 seit 1992
Fankultur erhalten



Beitragvon teufelshü » 06.05.2015, 12:28


Ultradeiweil hat geschrieben:Hoffen wir mal das das eintrifft wir aufsteigen und Zoller bei uns bleibt :daumen:

Dann Kauf ich mir e Trikot mim Zoller hinnedruff
(Awwer net in Orange)
Als Atsche geboren - de betze im Herzen !



Beitragvon Thomas » 06.05.2015, 15:09


Der Berater von Zoller hüllt sich erstmal noch in Schweigen:

KSTA hat geschrieben:Gegenüber dem „Kölner-Stadt-Anzeiger“ sagte sein Berater Markus Peter: „Simon hat in Köln einen Vertrag bis 2018, der FC hat sich zuletzt immer wieder klar positioniert. Das respektieren wir. Mehr gibt es zu diesem Thema nicht zu sagen.“

Quelle und kompletter Text: http://www.ksta.de/1--fc-koeln/kaderpla ... 30996.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon paulgeht » 07.05.2015, 16:46


Auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli wurde Markus Schupp auf die Personalie Zoller angesprochen. Konkret wurde er gefragt, ob es Gespräche über Zollers möglichen Verbleib in Kaiserslautern gebe.

Schupp antwortete darauf allerdings lediglich, dass der Leihvertrag bis zum 30.6. laufe und er dann wieder zum 1. FC Köln zurückkehren müsse. So seien die Verträge und daran halte man sich auch, ergänzte Schupp.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon MahonY* » 07.05.2015, 19:20


Er hat Köln immerhin 3 Millionen gekostet und hat noch Vertrag bis 2018. Heißt für mich im Umkehrschluss, wir müssten auch rund 3 Millionen für ihn zahlen und müssten ihm wohl deutlich mehr Gehalt zahlen als letztes Jahr.
Auch wenn im Aufstiegsfall das Geld vielleicht da wäre, dürfte diese Summe einen großen Teil des Transferbudgets ausmachen.

Man muss da sehr genau abwiegen, ob man SZ die 1. Bundesliga zutraut und ob er diese für den FCK enorme Summe wert ist.
Bastion Betzenberg - Back to Glory!



Beitragvon FCK58 » 07.05.2015, 20:48


Man könnte ihn aber durchaus noch ein weiteres Jahr ausleihen und dann übernehmen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Der Verlust für die Böcke wäre nicht zu groß und sie würden nicht ihr Gesicht verlieren. Wir hingegen könnten die Ausgaben splitten und gleichzeitig abwarten, wo wir in der übernächsten Runde spielen.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Ozelot » 07.05.2015, 22:27


FCK58 hat geschrieben:Wir hingegen könnten die Ausgaben splitten und gleichzeitig abwarten, wo wir in der übernächsten Runde spielen.

Hä? In der Championsleague natürlich! :love:



Beitragvon FCK58 » 07.05.2015, 22:46


Selbstverständlich. Du Schlauberger. :schmoll:
....
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Rheinteufel2222 » 08.05.2015, 11:33


Hm, bei der Leserumfrage im Kölner Stadt-Anzeiger sind sensationelle 74 % gegen eine Rückkehr von Zoller nach Köln. Einen besonders guten Eindruck scheint er da ja nicht hinterlassen zu haben.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Aramedis » 08.05.2015, 12:26


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Hm, bei der Leserumfrage im Kölner Stadt-Anzeiger sind sensationelle 74 % gegen eine Rückkehr von Zoller nach Köln. Einen besonders guten Eindruck scheint er da ja nicht hinterlassen zu haben.


In den paar Zusammenfassungen die ich von Zoller bei den Kölnern gesehen habe muss man schon sagen das 74% noch eher positiv sind ;)
Viel ging beim lieben Simon nun wirklich nicht in Köle.
Das alles ging dann wohl doch etwas zu schnell.
Ich bin gespannt wie sich das alles entwickeln wird.
Johannes B. Kerner: -Und wenn Wembley die Kathedrale des Fußballs ist, dann haben die Deutschen hier heute einen kräftigen Schluck Weihwasser gesoffen, das Gesangbuch geklaut und die Kerzen ausgepustet
Marcel Reif: Sollten Sie dieses Spiel atemberaubend finden, dann haben Sie es an den Bronchien



Beitragvon AlbiundIssi » 08.05.2015, 17:44


Ozelot hat geschrieben:
FCK58 hat geschrieben:Wir hingegen könnten die Ausgaben splitten und gleichzeitig abwarten, wo wir in der übernächsten Runde spielen.

Hä? In der Championsleague natürlich! :love:


jo, da sollten wir vorsorglich neben simon gleich noch den suarez verpflichten zum juli -
gegen bayern hat er ja wieder nicht genetzt, dürfte also für unter 500 000 zu haben sein -
und beißer gehören eben auf den betze!



Beitragvon Mabürgstadt » 08.05.2015, 18:55


paulgeht hat geschrieben:Auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli wurde Markus Schupp auf die Personalie Zoller angesprochen. Konkret wurde er gefragt, ob es Gespräche über Zollers möglichen Verbleib in Kaiserslautern gebe.

Schupp antwortete darauf allerdings lediglich, dass der Leihvertrag bis zum 30.6. laufe und er dann wieder zum 1. FC Köln zurückkehren müsse. So seien die Verträge und daran halte man sich auch, ergänzte Schupp.



Was soll er sagen ?
Jede positive Aussage erhöht die Ablösesumme



Beitragvon MäcDevil » 09.05.2015, 08:59


Ich bin wirklich sehr skeptisch, ob man sich für Zoller so weit aus dem Fenster lehnen soll ?!
Zoller ist momentan (mit einbezogen der Situation in Köln) zu schlecht für die 1. BL aber gut genug für die 2. BL. Also wenn der FCK aufsteigt: Was soll man mit einem Zoller in der 1. BL ?

Dan lieber 2 Spieler (z.B. Wood und und...?) im Konkurrenzkampf verpflichten als 1 Spieler namens Zoller der ständig verletzt ist und sehr wahrscheinlich in der 1. BL untergeht.

Dann die Rückkehr Mugosas der endlich in der Liga(en)angekommen zu seien scheint (siehe mometane Leistung in Aue).

Der FCK sollte sich auf jedenfall nicht auf Harakiri-Geschäft einlassen und sich aus Köln die rote Pappnase aufsetzen lassen.... :nachdenklich:



Beitragvon Wutti10 » 09.05.2015, 16:49


Orban hat den Vertrag beim FC doch schon unterschrieben, da wird man sich sicher bei Zoller einig werden.
Zumindest sollte für die Biilianz ein kleines Plus hängen bleiben.
Für die 2.Liga ist Zoller schon o.k und gute Abwehrspieler gibt es in großer Anzahl.



Beitragvon FCK58 » 09.05.2015, 21:43


...und da wir seit heute wieder gute Chancen auf den Klassenerhalt haben, machen wir mit Zoller auch ganz bestimmt nix verkehrt. 8-)
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Thomas » 19.05.2015, 15:57


Ein bisschen verklausuliert, aber der Express hat heute noch mal etwas genaueres zu den verschiedenen Zoller-Verträgen (Kaufvertrag Köln, Leihvertrag Lautern) geschrieben:

1) Wenn Köln den Klassenerhalt schafft (was ja der Fall ist), dann erhält der FCK einen Bonus von 500.000 Euro.

2) Wenn der FCK den Aufstieg schafft, dann erhalten wiederum die Kölner ein "nettes Sümmchen". Konkret war von einer "sechsstelligen Summe" hier im Kölner Stadtanzeiger die Rede.

Express hat geschrieben:NUR NOCH EINMAL FÜR LAUTERN
Simon Zoller vor Neustart bei Peter Stöger


Am Sonntag kämpft er mit dem 1. FC Kaiserslautern noch um den Aufstieg. Doch ob Erstliga-Party oder nicht, eines ist klar: Simon Zoller (23) kehrt im Sommer zum 1. FC Köln zurück. Das würde auch der Aufstieg der Roten Teufel nicht ändern. (...)

Die Rettungsprämie von 500.000 Euro an Lautern könnte sich im Aufstiegsfall der Lauterer ein nettes Sümmchen zurückkommen. So drücken die Kölner den Teufeln die Daumen.

Quelle und kompletter Text: http://www.express.de/fc-koeln/nur-noch ... 26460.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon AlbiundIssi » 19.05.2015, 16:42


na denn, kölner:
schickt eure fans samt mannschaft am sonntag je zur hälfte nach darmstadt und karlsruhe, um den gegner anzufeuern!
8-)



Beitragvon allar » 19.05.2015, 18:03


Dann ist ja alles klar.
Also deswegen wollen sie nicht aufsteigen.
Sie wollen die 500K kassieren aber nix an Köln zahlen. :p
Gute Entscheidungen resultieren aus Erfahrungen und Erfahrungen resultieren aus schlechten Entscheidungen.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste