Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon jürgen.rische1998 » 20.06.2014, 12:18


So schlimm war das nun nicht was aus Frankfurt gekommen ist. Slebst der viel gescholtene Köhler wurde doch von Foda meist falsch eingesetzt. Als er auf seiner eigentlichen Positon ran durfte hat er ein richtig gutes Spiel gemacht (gegen den FSV Frankfurt) und dann wurde er vom System Foda (spielts Du gut fliegst Du aus der Mannschaft) wieder raus routiert. Denke immer noch der hätte uns in der Relegation gut getan.

Von daher soll auch Schröck, sofern das so kommt, seine Chamce erstmal bekommmen.

Ich finde was uns der DEPP mit Amri und Ede da so untergejubelt hatte deutlich schlimmer :o
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Rheinteufel2222 » 20.06.2014, 12:31


Yves hat geschrieben:Ich denke, viele müssen sich erst dran gewöhnen, dass wir mittlerweile kleinere Brötchen backen müssen.


Ich denke, das mit den kleineren Brötchen ist richtg. Das war aber kein Naturgesetz, sondern ist das Ergebnis äußerst mäßiger Arbeit in den letzten Jahren. Wenn "gewöhnen" in dem Zusammenhang so viel heißt wie "akzeptieren", fände ich es den falschen Weg. So schlechte Grundvoraussetzungen hat der FCK ja gar nicht. Ich kann diejenigen schon verstehen, die erwarten, dass endlich mal wieder etwas aus unserem Potential gemacht wird, auch wenn es mittlerweile wahrscheinlich wirklich mindestens eine Saison dauert, um wieder angreifen zu können.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Yves » 20.06.2014, 12:54


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Ich denke, das mit den kleineren Brötchen ist richtg. Das war aber kein Naturgesetz, sondern ist das Ergebnis äußerst mäßiger Arbeit in den letzten Jahren. Wenn "gewöhnen" in dem Zusammenhang so viel heißt wie "akzeptieren", fände ich es den falschen Weg. So schlechte Grundvoraussetzungen hat der FCK ja gar nicht. Ich kann diejenigen schon verstehen, die erwarten, dass endlich mal wieder etwas aus unserem Potential gemacht wird, auch wenn es mittlerweile wahrscheinlich wirklich mindestens eine Saison dauert, um wieder angreifen zu können.


Die Situation ist aber nun mal wie sie ist. Und die ändert sich auch nicht, wenn immer wieder darauf hingewiesen wird, dass alles schlecht ist (wobei ich nicht alles schlecht finde - aber ich bin ja sowieso ein Jubelperser) und die Verantwortlichen in jedem Post diverser User dumm angemacht werden.

Mit "dran gewöhnen" meine ich, dass man sich mit der momentanen Situation auseinander setzen muss und sich die bestehenden Möglichkeiten vor Augen halten soll und nicht immer davon zu träumen, was alles hätte besser sein können, wenn keine Fehler passiert wären. Man muss reflektieren, was im Moment, bzw in naher Zukunft möglich ist - nach vorne schauen, nicht nach hinten.

Und richtig - die Grundvoraussetzungen sind beim FCK nicht so schlecht oder schlechter, wie bei diversen anderen Vereinen. Kannst Du mir aber trotzdem kurz erklären, was Du mit dem Potential meinst? Denn Potential ist ein Buzzword, das auch wieder von jedem anders interpretiert wird.



Beitragvon salomon » 20.06.2014, 13:12


Yves hat geschrieben:Für mich als jemanden, der den Spieler nicht kennt, wäre es echt angenehmer, wenn hier über dessen spielerisches Potenzial diskutiert würde, statt ständig über seine "Herkunft". Irgendwann ist halt auch jede Platte abgedroschen und jede Verschwörungstheorie langweilig.

Aber wahrscheinlich bin ich jetzt der zweite Geschäftsstellenpförtner, weil ich mit meinem Post nicht alles und jeden kritisiere.


Schon richtig lesen - auch ich habe den einen oder anderen Spieler der Eintracht begrüßt, wenn wir jedoch ehrlich sind, war der "einzige Kracher" Mo (!), der immerhin eine beachtliche Lstg. bei uns gezeigt hat. Auch "Lucky" traue ich, wenn man ihm zeigt, dass man auf ihn setzt, wieder einiges zu (er war in der Vergangenheit immer dann gut, wenn ein Trainer ihm das Vertrauen schenkte und ihn nicht ständig rein- wie rauswarf), darüber hinaus weiß auch Matmour immer wieder zwischendurch zu gefallen, aber vollstrecken und mitreißen kann er genausowenig. Aber nun sollen wie Phönix aus der Asche die Frankfurter Ausgemusterten (nicht von ungefähr!) Schröcks, Occeans, >Roses<,... bei uns die vielersehnten und dringendst benötigten Leistungsträger werden,...also, wenn MS sich auf diese Verweise und Links von SK einlassen sollte - und diese Züge trägt das Ganze - sry, dann hätte es keinen SD gebraucht; da hätte Kuntz auch so weiterwurschteln können und der FCK hätte sich das ansprechende Gehalt für Schupp sparen können.

Ein bißchen mehr Mühe sollte man sich als VV & SD (eben doch wieder die "alte Kumpanei"?) schon machen,...und nicht immer nur mal im gut 100 km entfernten Frankfurt bei Ex-Lautern-Profi Hübner nach weiteren >Auslaufmodellen< Ausschau halten. Außer Mo (...war die einzige "Frankfurter Konstante") war das über die gesamten Spielzeiten betrachtet- seien wir ehrlich - alles unterdurchschnittlich. Kurzum: nichts, was uns wirklich weiterbrachte!

In diesem Kontext paßt, dass das riesige Transferminus von SK ja nicht von ungefähr kommt.

Also ich wünsche, erhoffe und erwarte mir von Schupp bei den Transfers wesentlich mehr Fantasie und Handlungsvermögen - wie wär's z.B. damit, unsere unmittelbare Konkurrenz im Kampf um die vorderen Plätze zu schwächen? Sage keiner, wir hätten nicht das Geld dazu - das ist schon da, es handelt sich aber primär um "stille Sponsoren"! Unser Team hatte letzte Saison den höchsten Marktwert - was glaubt ihr wohl, warum? :wink:



Beitragvon salomon » 20.06.2014, 13:23


Yves hat geschrieben:
Markie hat geschrieben:Ach du Schröck! :shock: Mit Schuppi kommen die Kuntzchen Wintertransfers nun schon im Sommer ...


Kannst Du auch was zum Spieler sagen?


Was für eine überflüssige Polemik - ...schau dir doch selbst seine letzten Vorstellungen, Gastspiele etc. an, dann weißt du, was für eine "Granate" (Ironie-Button "on") der Ex-Lauterer Hübner loswerden (...tja, warum wohl?!) und unser Spezi-Tandem SK & MS möglicherweise gerne beim FCK engagieren möchte. Wenn überhaupt, käme für mich ohnedies nur eine "risikoarme" Ausleihe in Frage: selbstredend, dass dabei sein Grundgehalt in Lautern reduziert würde, aber je nach Lstg. situativ mal höher mal niedriger ausfallen könnte. Nur dann sind Spieler ambitioniert und motiviert - wenn sie dazu nicht bereit sind, kannst du's gleich sein lassen, dann sollten sie ihre Verträge besser auf der Frankfurter Tribüne absitzen.



Beitragvon Betze_Joe » 20.06.2014, 13:38


Ich fand Schröck mal gut, aber ich würde ihn dennoch nicht holen. Ich möchte lieber Spieler sehen, die ihren Höhepunkt der Karriere noch vor sich haben und die noch richtig was reißen wollen. Schröck ist auch auch in die Kategorie Spieler einzuordnen, die vermutlich von sich selbst genau wissen, dass es für die erste Liga nicht reicht. Er hat sich weder bei Hoffenheim noch bei Frankfurt durchsetzen können und denkt sich jetzt wahrscheinlich, komm ich unterschreibe einen gut dotierten Vertrag in Lautern und spiele dort noch ein bisschen zweite Liga.
Kurz: Diese Spieler sind meiner Meinung nach nicht heiß genug auf die erste Liga! Dann lieber eine 18-jährige Wundertüte holen, der vielleicht wirklich ne Granate werden kann oder eben auf die eigene Jugend setzen. Zimmer sollte meiner Meinung nach nächste Saison die Chance bekommen zu spielen und sich weiterzuentwickeln.
Sind wir mal ehrlrich: Spieler wie Schröck waren die Personalpolitik der vergangenen beiden Jahre und wir sind damit gescheitert.
Wir müssen jetzt mal Risiko gehen, der Kader ist auf jeden Fall stark genug um die Klasse zu halten, auch ohne Neuverpflichtungen. Zweitliga-Erfahrene Spieler haben wir auch genug mit Karl, Torrejon, Löwe, Matmour, Gauß, Lakic und Hoffmann. Wir müssen Risiko gehen und eine Mannschaft zusammenstellen, die das Potenzial hat uns in eine bessere Zukunft zu führen. Schröck passt da nicht!



Beitragvon MäcDevil » 20.06.2014, 13:53


@Betze-Joe
Ich fand Schröck mal gut, aber ich würde ihn dennoch nicht holen. Ich möchte lieber Spieler sehen, die ihren Höhepunkt der Karriere noch vor sich haben und die noch richtig was reißen wollen. Schröck ist auch auch in die Kategorie Spieler einzuordnen, die vermutlich von sich selbst genau wissen, dass es für die erste Liga nicht reicht.

Wenn man das immer vorher wüsste...sehr oft spielt auch das Umfeld eine große Rolle. Es gibt immer wieder mal einen sog. "zweiten Frühling !"



Beitragvon Yves » 20.06.2014, 13:56


salomon hat geschrieben:
Schon richtig lesen - auch ich habe den einen oder anderen Spieler der Eintracht begrüßt, (...)


Mein Post war nicht auf Dich bezogen. Mir ging es nur darum, dass hier die Kritik an den Verantwortlichen gegenüber der Diskussion über das Leistungsvermögen (bzw der entsprechenden Einschätzung) des Spielers überwiegt. Und das nervt halt einfach.



Beitragvon szymaniak » 20.06.2014, 13:58


Alm-Teufel hat geschrieben:Vielleicht gibt es auch eine neue Strategie. Wir holen nur die Spieler, die vor zwei Jahren gut gespielt haben. Interessanter Ansatz....



Also auf dem absteigenden Ast sind.



Beitragvon Yves » 20.06.2014, 14:00


salomon hat geschrieben:
Yves hat geschrieben:Kannst Du auch was zum Spieler sagen?


Was für eine überflüssige Polemik - ...schau dir doch selbst seine letzten Vorstellungen, Gastspiele etc. an, dann weißt du, was für eine "Granate" (Ironie-Button "on") der Ex-Lauterer Hübner loswerden (...tja, warum wohl?!) und unser Spezi-Tandem SK & MS möglicherweise gerne beim FCK engagieren möchte. Wenn überhaupt, käme für mich ohnedies nur eine "risikoarme" Ausleihe in Frage: selbstredend, dass dabei sein Grundgehalt in Lautern reduziert würde, aber je nach Lstg. situativ mal höher mal niedriger ausfallen könnte. Nur dann sind Spieler ambitioniert und motiviert - wenn sie dazu nicht bereit sind, kannst du's gleich sein lassen, dann sollten sie ihre Verträge besser auf der Frankfurter Tribüne absitzen.


Mit der überflüssigen Polemik - meinst Du da meine Frage nach dem Spieler, oder dem ständigen Rumgemecker an jedem Transfergerücht?

Und ich kann mir die letzten Vorstellungen eben nicht anschauen und kenne den Spieler nicht - sonst hätte ich ja nicht danach gefragt. Oder darf man hier im Forum, in einem Thread in dem es um ein Transfergerücht geht, sich nicht nach dem entsprechenden Spieler erkundigen?



Beitragvon Reddevil40kl » 20.06.2014, 14:41


Ein Tipp von mir an unseren SD Schupp Holt den Mexico Torwart Ochoa ! Wir brauchen einen guten Torwart für die kommenden Saison ! http://www.t-online.de/sport/fussball/w ... elden.html



Beitragvon Mac41 » 20.06.2014, 14:42


Aragorn hat geschrieben:potto hat geschrieben:
Hauptsache, unser Topverdiener "Stop-den-Ball Occean" verschwindet von der Gehaltsliste


Einer der typischen Flops des Sonnenkönigs zu Lasten des Vereins
Viel Spass bei der Suche nach einem Verein der die Leihe übernimmt oder der Eintracht abkauft....

Ein Austausch Leihgeschäft wäre doch mal was neues!
Die Eintracht nimmt Occean zurück und sendet Schröck als Ersatz nach Lautern.
Unterm Strich keine Mehrkosten, aber neues Spiel neues Glück.

Wobei ich Lakic und Occean zusammen, ohne Mo, gerne mal gesehen hätte.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon WolframWuttke » 20.06.2014, 14:43


Reddevil40kl hat geschrieben:Ein Tipp von mir an unseren SD Schupp Holt den Mexico Torwart Ochoa ! Wir brauchen einen guten Torwart für die kommenden Saison ! http://www.t-online.de/sport/fussball/w ... elden.html


Ja, witzig. Sinnvoller Beitrag, danke dafür.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon WolframWuttke » 20.06.2014, 14:45


Mac41 hat geschrieben:
Aragorn hat geschrieben:potto hat geschrieben:
Hauptsache, unser Topverdiener "Stop-den-Ball Occean" verschwindet von der Gehaltsliste


Einer der typischen Flops des Sonnenkönigs zu Lasten des Vereins
Viel Spass bei der Suche nach einem Verein der die Leihe übernimmt oder der Eintracht abkauft....

Ein Austausch Leihgeschäft wäre doch mal was neues!
Die Eintracht nimmt Occean zurück und sendet Schröck als Ersatz nach Lautern.
Unterm Strich keine Mehrkosten, aber neues Spiel neues Glück.

Wobei ich Lakic und Occean zusammen, ohne Mo, gerne mal gesehen hätte.



Das würde wohl nur funktionieren, wenn Thomas Schaaf total wild darauf wäre Occean zurück zu holen oder es einen anderen Abnehmer für Occean gäbe. Wäre zwar toll für uns, realistischer ist allerdings, dass Occean der neue Azaouagh wird und seinen Vertrag aussitzt.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon FCK-Enklave-Bayern » 20.06.2014, 15:14


Kicker meldet "André Fomitschow" von Cottbus verpflichtet...
Kennt den wer?
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... schow.html
EIN ROTER TEUFEL - EIN LEBEN LANG! #wirkommenwieder



Beitragvon Rheinteufel2222 » 20.06.2014, 18:01


Yves hat geschrieben:Kannst Du mir aber trotzdem kurz erklären, was Du mit dem Potential meinst? Denn Potential ist ein Buzzword, das auch wieder von jedem anders interpretiert wird.


Unser grundsätzliches Potential?

Wir haben ein modernes 50.000-Zuschauerstadion. So etwas hat außer uns gerade einmal die Hälfte aller Bundesligisten. Wir haben augfrund unserer Tradition nach wie vor eine Fanbasis, die ebenfalls von der Größe zu den Top 10 in Deutschland gehören dürfte, von der Begeisterungsfähigkeit der Zuschauer stehen wir noch besser da. Die Stadionmiete ist nicht billig, bewegt sich aber insgesamt in einem nicht überdurchschnittlichen Rahmen für ein Stadion dieser Qualität. Nach einer von @daachdieb geposteten Untersuchung der TU Braunschweig haben wir immer noch den zehnthöchsten Markenwert aller Fußballvereine in Deutschland. Vereinfacht gesagt heißt das, dass es nur neun Vereine in Deutschland gibt, die grundsätzlich für Sponsoren interessanter sind als wir, wettbewerbsverzerrende Werksclubs insofern einmal ausgenommen.

Mittelfristig bist du mit diesen Rahmenbedingungen bei halbwegs professioneller und seriöser Arbeit im Verein ein solider Bundesligist. Das ist mit dem FCK auch weiterhin möglich, auch wenn wir uns in den letzten Jahren so verzockt haben, dass jetzt erst einmal wieder Aufbauarbeit erforderlich ist, um überhaupt über die Bundesliga wieder nachdenken zu können. Ob das mit Kuntz und Konsorten möglich ist, ist eine andere Frage.

Meine Meinung dazu ist: der FCK ist nicht SKs Liga. Unter Friedrich wurde der FCK aus dem Gleichgewicht gebracht, weil man um jeden Preis Champions League wollte. Jäggi und Göbel haben sich nicht besonders geschickt angestellt, den FCK wieder zu stablisieren. Das ist Kuntz gelungen, allerdings auf für FCK-Verhältnisse sehr niedrigem sportlichen Niveau. Das Niveau, dass du heute brauchst, um einen Erstligaverein zu führen hat er leider nicht. Daher sind wir jetzt da, wo wir sind und können froh sein, wenn es nicht noch weiter abwärts geht. Für das, was erkennbar (mittelfristig) beim FCK möglich wäre (=Potential), ist das zu wenig.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon salomon » 20.06.2014, 18:57


Yves hat geschrieben:
salomon hat geschrieben:
Schon richtig lesen - auch ich habe den einen oder anderen Spieler der Eintracht begrüßt, (...)


Mein Post war nicht auf Dich bezogen. Mir ging es nur darum, dass hier die Kritik an den Verantwortlichen gegenüber der Diskussion über das Leistungsvermögen (bzw der entsprechenden Einschätzung) des Spielers überwiegt. Und das nervt halt einfach.


Ich kann das schon teilweise nachvollziehen, was du schreibst,...auf der anderen Seite ist es wiederum so, dass das, was in den letzten Jahren an Transferfluktuationen "uffm Betze" kreuchte und fleuchte einfach nur weh tut. Eine Transferbilanzsumme von über 7 Millionen € in >roten Zahlen< spricht Bände. Kein Wunder, dass @ Salamander, wai, u.v.m,...u.a. auch ich hypersensibilisiert sind, zumal dann, wenn sich schon wieder die gleichen Vorboten ankündigen.



Beitragvon AlbiundIssi » 20.06.2014, 20:15


WolframWuttke hat geschrieben:
Reddevil40kl hat geschrieben:Ein Tipp von mir an unseren SD Schupp Holt den Mexico Torwart Ochoa ! Wir brauchen einen guten Torwart für die kommenden Saison ! http://www.t-online.de/sport/fussball/w ... elden.html


Ja, witzig. Sinnvoller Beitrag, danke dafür.


ich finde seinen beitrag nicht witzig!
wir brauchen keine flaschen im tor,
wir brauchen manu neuer!
der war gerade verletzt, das drückt die ablöse
unter 80 millionen -
vom markt nehmen!



Beitragvon jan » 20.06.2014, 20:34


Reddevil40kl hat geschrieben:Ein Tipp von mir an unseren SD Schupp Holt den Mexico Torwart Ochoa ! Wir brauchen einen guten Torwart für die kommenden Saison ! http://www.t-online.de/sport/fussball/w ... elden.html


Mal abgesehen davon das ich mir nicht vorstellen kann das ein WM Teilnehmer zum FCK wechseln wird lass mich raten wieviele Spiele du von Ochoa gesehen hast:

*überleg* 1 Spiel, das gegen Brasilien! Mit etwas Glück 2...

Das sind ja Verhältnisse wie bei unserer Scoutingabteilung. Oder bist du einer unserer Scouts?? :wink:



Beitragvon Thomas » 21.06.2014, 15:10


Laut Rheinpfalz von heute wurde mit Stephan Schröck gesprochen, der möchte es aber zuerst beim neuen Eintracht-Trainer versuchen:

Rheinpfalz hat geschrieben:Bestätigt hat Sportdirektor Schupp Kontakte zu Stürmer Stefan Mugosa (22) aus Montenegro und ein Informationsgespräch mit Allrounder Stephan Schröck (27) von Eintracht Frankfurt, der aber zunächst seine Perspektiven beim neuen Trainer Thomas Schaaf auszuloten gedenkt.

Quelle: Rheinpfalz vom 21.06.2014
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon super-jogi » 21.06.2014, 16:19


Dann Finger weg vom Schröck. Entweder ganz oder gar nicht.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon düüfel » 21.06.2014, 17:04


Ein Spieler sollte grundsätzlich vom neuen Verein 100%ig überzeugt sein. Weiß nicht, ob das bei dieser Aussage von Schröck Sinn macht!



Beitragvon mazz » 21.06.2014, 17:51


naja, dass die Aussage öffentlich gemacht wurde halte ich für falsch (von Schupp?).

Aber das ist sowas von normal, das Schröck erst mit seinem neuen, aktuellen Trainer bei der SGE sprechen möchte.

Klar spielt Schröck lieber in Liga 1 bei Toptrainer Thomas Schaaf wenn dieser auf ihn baut, als es bei uns in Liga 2 zu versuchen.

... Träumt ihr, oder was stellt ihr euch vor? Das Schröck sagt: "nö, Veh hat mich damals net so sehr berücksichtigt, also geh ich nun lieber eine Liga tiefer kicken".
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Hajoe » 21.06.2014, 18:16


Der Franzose sagt ab, Schröck zaudert und am Ende kommt gar keiner mehr.
Dann nehmen wir aus Verzweiflung noch die blinden und die lahmen.
Man hätte Verhandlungen mit interessanten Spielern schon vor Saisonende beginnen sollen.
Dieses geleiere ist wieder einmal unprofessionell.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 21.06.2014, 18:29


mazz hat geschrieben:naja, dass die Aussage öffentlich gemacht wurde halte ich für falsch (von Schupp?).

Aber das ist sowas von normal, das Schröck erst mit seinem neuen, aktuellen Trainer bei der SGE sprechen möchte.


Eben. Normal, legitim und verständlich, dass Schröck lieber erst einmal sehen will, ob er weiter Erste Liga spielen kann. Daher kann Schupp das auch ruhig so sagen. Man muss bei Transfers nicht immer so eine paranoide Geheimniskrämerei betreiben wie Kuntz. So etwas ist in der Regel immer nur ein Zeichen von Unsicherheit. Schupp fällt, was die Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit und damit uns Fans angeht, im Vergleich dazu bisher sehr angenehm auf, wie ich finde.

MS plaudert ja offenbar ganz gerne mal aus dem Nähkästchen. Bei Mugosa erzählt er, dass er uns angeoten wurde, bei Pallois, dass er noch gar nicht mitbekommen hat, dass der auch mit Bordeaux verhandelt, bei Schröck, dass der erstmal sehen will wie es mit ihm bei Schaaf aussieht. Das sind alles Dinge, die wären bei Kuntz schon längst wieder Top Secret. Schupp wirkt da bislang viel souveräner.
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 21.06.2014, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast