Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon kulak » 07.06.2014, 23:44


@LudovicD vielen Dank für deine Mühe, auch wenn er noch nicht bei uns ist, schonmal interessant ein bisschen von ihm zu lesen.



Beitragvon Seit1969 » 08.06.2014, 00:10


@LudovicD
Klingt nach guter, harter Arbeit, bodenständig, Kämpferherz, niemals aufgebend, Durchsetzungsvermögen, weiß das außerhalb des Fußballs auch noch Leben existiert.

Mal sehen, vielleicht eine neue Art der deutsch-französischen "Liebe"!. Zu wünschen wäre es den Fans.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon Hellboy » 08.06.2014, 02:49


Lonly Devil hat geschrieben:
Südpälzer hat geschrieben:Ist das nicht fast schon ein "w"?


Palo(w)a ?


War das nicht der mit dem Hund und dem Glöckchen...? :D
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Dirmsteiner » 08.06.2014, 03:17


wäre denke ich ein interessanter Transfer.
Natürlich schon ein großes Fragezeichen, ob er neben Torrejon (der für mich gesetzt ist). Wäre für mich auch sprachlich eine Herausforderung für alle Beteiligten... Torwart deutsch, Torrejon spanisch, er französisch... Ich hoffe das alle gut englisch können ;-))))

Ansonsten brauchen wir meiner Meinung nach neben Orban, Torrejon und Heintz auf jedenfall noch einen Vierten IV, mit Option evtl. LV.

Schau mer mal...



Beitragvon Luckylucke » 08.06.2014, 05:53


Ein IV is en muss (Orban find ich nicht gut in der IV und Heintz Talent aber kp ) und Mr. Pallois ließt sich sehr gut .



Beitragvon FCK58 » 08.06.2014, 10:07


@Dirmsteiner
Die beiden dürften eher mit dem Englischen so ihre Probleme haben. Mit der jeweiligen Muttersprache klappt es zwischen Spaniern und Franzosen normalerweise recht schnell. Nur was machen wir dann mit Heintz? :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Hellboy » 08.06.2014, 10:46


FCK58 hat geschrieben:@Dirmsteiner
Die beiden dürften eher mit dem Englischen so ihre Probleme haben. Mit der jeweiligen Muttersprache klappt es zwischen Spaniern und Franzosen normalerweise recht schnell. Nur was machen wir dann mit Heintz? :wink:

Sprachkurse?

Edit: Vielleicht auch unnötig... "Als nun dieses Brausen geschah, kam die Menge zusammen und wurde bestürzt; denn ein jeder hörte sie in seiner eigenen Sprache reden. Sie entsetzten sich aber, verwunderten sich und sprachen: Siehe, sind nicht diese alle, die da reden, aus Galiläa? Wie hören wir denn jeder seine eigene Muttersprache?" Apg 2, 6-8
Frohe Pfingsten! :wink:
Zuletzt geändert von Hellboy am 08.06.2014, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon basdri » 08.06.2014, 10:56


Genau die Art Transfer, die ich nicht nachvollziehen kann.
Uns wurde doch gerade ein Philosophiewechsel angekündigt. In folge dessen hätte ich mir gewünscht, dass wir entweder anhand ihrer vorherigen Leistungen und Stationen als Verstärkung einzuschätzende Spieler holen, oder aber Ergänzungsspieler.
Schaue ich mir die für ihn angedachte Position an so stelle ich fest, dass wir dort zwei hauseigene Talente stehen haben, von denen einer in der letzten Saison und einer in der vorletzten Saison Stammspieler waren.
Und bei allen gezeigten Unzulänglichkeiten absolut das Zeug haben, im als Saisonziel ausgerufenen Bereich ihre Leistung zu bringen.
Stattdessen wollen wir jetzt einen Mann holen, der mit demnächst 27 Jahren auf knapp 100 Spiele im Profibereich kommt und seine sportliche Heimat in der 2. französischen Liga hat.
Kein Talent, bei dem man noch auf den großen Durchbruch hoffen darf, kein erfahrener Mann, der eine gewisse Klasse vermuten lässt, nein, ein einfacher Füllspieler, der vielleicht, vielleicht auch nicht, einen minimalen Sprung gegenüber Orban oder Heintz darstellt.
Tolles Signal an diese beiden, tolles Signal an weitere Jugendspieler, die man zumindest offiziell heran führen möchte.
Und, nicht zu vergessen: ablösepflichtig.
Aber wir habens ja!
Mein vorheriger Verweis auf Hajri war natürlich sarkastisch zu verstehen, letztendlich steht aber auch der ab 1.7. wieder bei uns in Lohn und Brot.
Ein Philosophiewechsel dahingehend, dass wir erstmal solche sportlich überhaupt keine Rolle mehr spielenden Kicker aus dem Kader raus zu bekommen, bevor neue Spieler verpflichtet werden, bleibt aber anscheinend auch nur ein frommer Wunsch.
NOrange!



Beitragvon Skorpion311 » 08.06.2014, 11:33


Folgendes äußerte Schupp beim Hofmann-Transfer:

Fritz_Walter hat geschrieben:„Philipp Hofmann passt exakt in unser Anforderungsprofil. Er ist überdurchschnittlich talentiert, deutschsprachig und entwicklungsfähig. Zudem ist er Stammspieler in der deutschen U21-Nationalmannschaft und hat bereits in Ingolstadt und zuvor in Paderborn seine Qualität unter Beweis gestellt“, kommentiert FCK-Sportdirektor Markus Schupp den Transfer.


- Ist Pallois überdurchschnittlich talentiert?
Warum spielt er dann in der franz. 2. Liga mit fast 27?

- Ist er deutschsprachig?
Weiß ich nicht - kann das jemand beantworten?

- Ist er entwicklungsfähig?
Bedingt, er ist immerhin schon 27!

Ich kann den Transfer, falls er denn so zustande kommt, auch nicht ganz nachvollziehen.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!
Fritz Walter



Beitragvon Lavados » 08.06.2014, 11:42


Ich kann diesen Jugendwahn nicht mehr hören.
Nur mit 18 jährigen wird man weder aufsteigen noch die Klasse halten.
Wer kannte Marc T. vorher.
Wer kannte Zoller usw.
Unter König Otto sind wir Meister geworden und da wahren bestimmt nur 18 jährige in der Mannschaft.(Ironie)
Wenn ich nach dem Forum hier gehe spielen nur die eigene Jugend und alle die schon mal hier waren... :wink:
Die Mischung macht es und die muss stimmen.



Beitragvon Lonly Devil » 08.06.2014, 12:26


Hellboy hat geschrieben:
Lonly Devil hat geschrieben:Palo(w)a ?


War das nicht der mit dem Hund und dem Glöckchen...? :D


Neee, das mit dem Hund, war der da: :D :wink:

Pawlowscher Hund
http://de.wikipedia.org/wiki/Pawlowscher_Hund

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei meinem "(w)", hatte ich mehr ein "verschlucktes/nicht ausgesprochenes "w" im Sinn.

Palo'a ( ' = w )

Ist manchmal gar nicht so einfach die direkte Aussprache eines Wortes schriftlich darzustellen. :shock:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 08.06.2014, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Briggedeiwel » 08.06.2014, 13:03


Lavados hat geschrieben:Ich kann diesen Jugendwahn nicht mehr hören.
Nur mit 18 jährigen wird man weder aufsteigen noch die Klasse halten.
Wer kannte Marc T. vorher.
Wer kannte Zoller usw.
Unter König Otto sind wir Meister geworden und da wahren bestimmt nur 18 jährige in der Mannschaft.(Ironie)
Wenn ich nach dem Forum hier gehe spielen nur die eigene Jugend und alle die schon mal hier waren... :wink:
Die Mischung macht es und die muss stimmen.


Ich gebe dir Recht das die Mischung stimmen muss und bin auch nicht direkt gegen diesen Transfer. Aber ich finde man sollte eher ins MF investieren und wenn dann noch viel Spielraum da ist was Gehälter und Transfers angeht kleinere Baustellen (IV) "beheben".
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon Lonly Devil » 08.06.2014, 13:18


basdri hat geschrieben: ... ...
Und, nicht zu vergessen: ablösepflichtig.
Aber wir habens ja!
Mein vorheriger Verweis auf Hajri war natürlich sarkastisch zu verstehen, letztendlich steht aber auch der ab 1.7. wieder bei uns in Lohn und Brot.
...


Kann man Hajri nicht in Zahlung geben und mit der Ablöse von Pallois verrechnen ? :nachdenklich:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon ww-devil » 08.06.2014, 14:09


das past ja überhaupt nicht zum ausgerufen Philosophiewechsel.
Wird sicher ein weitere Transfer der Kategorie Masse statt Klasse, bzw. unnötiges Kader-Aufblähen.

Wenn Heintz hier echt vergrault werden sollte, bin ich stocksauer!!



Beitragvon paulgeht » 08.06.2014, 14:26


Skorpion311 hat geschrieben:Folgendes äußerte Schupp beim Hofmann-Transfer:

[...]

- Ist Pallois überdurchschnittlich talentiert?
Warum spielt er dann in der franz. 2. Liga mit fast 27?

- Ist er deutschsprachig?
Weiß ich nicht - kann das jemand beantworten?

- Ist er entwicklungsfähig?
Bedingt, er ist immerhin schon 27!

Ich kann den Transfer, falls er denn so zustande kommt, auch nicht ganz nachvollziehen.


Da ist schon was dran. Auch wenn ich immer meine, dass man jedem, der zu uns wechselt, erst einmal eine Chance einräumen muss - mit dem angekündigten Philosophiewechsel verträgt sich dieser Transfer auf den ersten Blick definitiv nicht.

Wobei natürlich anzumerken ist, dass wir wohl mit elf 18-jährigen wenig Erfolg hätten. Aber hier widerspricht ja gleich eine ganze Palette an Argumenten den neuen Anforderungen.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon LudovicD » 08.06.2014, 15:17


Nicolas Pallois ist ein Teil der Spieler, die von der französischen Ausbildung ausgemustert wurden. So sind Frank Ribéry und Mathieu Valbuena, die wie Pallois sich spät in ihren Karriere entwickelt. Ich war erst zwiespältig über diesem Transfer, weil ich Nicolas Pallois nicht kannte. Aber von Tag zu Tag bin ich mehr und mehr überzeugt davon, dass er beim FCK seine Fähigkeiten mitbringen und weiterentwickeln.
Franzose, aber Pfälzer mit meinem ganzen Herz ! Der unumstrittene französische FCK-Anhänger.



Beitragvon flammendes Inferno » 08.06.2014, 15:36


morlautern1971 hat geschrieben:[ wie ich ihn nennen werde, falls er denn wirklich kommen sollte:

Paula!

"Geh' drauf, Paula!

ich würde Loisl oder Pallim ² bevorzugen



Beitragvon Seit1969 » 08.06.2014, 19:50


LudovicD hat geschrieben:Nicolas Pallois ist ein Teil der Spieler, die von der französischen Ausbildung ausgemustert wurden. So sind Frank Ribéry und Mathieu Valbuena, die wie Pallois sich spät in ihren Karriere entwickelt. Ich war erst zwiespältig über diesem Transfer, weil ich Nicolas Pallois nicht kannte. Aber von Tag zu Tag bin ich mehr und mehr überzeugt davon, dass er beim FCK seine Fähigkeiten mitbringen und weiterentwickeln.


Genauso kann ich mir das vorstellen.
Irgendwie kommen mir da Gedanken an Harry Koch.
Auch ziemlich spät in den Profizirkus und dann Publikumsliebling in Kaiserslautern.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon krassimier » 08.06.2014, 20:03


Skorpion311 hat geschrieben:- Ist Pallois überdurchschnittlich talentiert?
Warum spielt er dann in der franz. 2. Liga mit fast 27?

- Ist er deutschsprachig?
Weiß ich nicht - kann das jemand beantworten?

- Ist er entwicklungsfähig?
Bedingt, er ist immerhin schon 27!

Ich kann den Transfer, falls er denn so zustande kommt, auch nicht ganz nachvollziehen.


- Torrejon ist sogar schon 28 und spielt in der 2. Liga. Erweist sich Pallois als so stark wie er, bin ich vollkommen zufrieden.

- Ich glaube nicht, dass er deutsch spricht. Wäre jedenfalls ungewöhnlich für den Durchschnittsfranzosen.

- Gerade Abwehrspieler entwickeln sich noch in sofern im höheren Alter, als dass sie erfahrener werden. Dadurch stärken sich mentale Fähigkeiten wie Ruhe, Konzentration, der richtige Umgang mit Druck etc. und auch das Stellungsspiel.

Habe nichts gegen eine Verpflichtung einzuwenden.
Beziehungsstauts: [_] vergeben [_] Single [_] verliebt [_]verwitwet [x]1.FC Kaiserslautern



Beitragvon Jisatsu » 08.06.2014, 20:25


fck-stein hat geschrieben:Wenn ich einen Salami(Heintz) habe und trotzdem ein Baguettes (Pallois)haben will stimmt in meinen Augen einiges nicht.
Aber bei uns wurde schon oft mit der Bratwurst nach dem Schinken geschmissen.
Dann soll unser Übertrainer den Spieler Heintz erst mal besser machen als immer nur Kaufen.


Was stimmt denn da nicht?
Salami und Baguettes passen 1a zusammen. :daumen:
Probiers mal aus :love: .

wenn Heintz gehen will dann ist das verständlich in meinen Augen. Aber einen 4. IV benötigen wir.
Orban hat fußballerisch wenig drauf und Heintz ist zu unkonstant in seinen Leistungen. Da ist ein etwas erfahrenerer Mann garnicht so schlecht.



Beitragvon Thomas » 10.06.2014, 10:29


Aus dem heutigen Kicker, es hängt zurzeit wohl vor allem bei der Ablösesumme:

Kicker hat geschrieben:(...) Markus Schupp ist aber zuversichtlich, was die Verpflichtung des noch bis 2017 beim französischen Zweitligisten Niort unter Vertrag stehenden Innenverteidigers Nicolas Pallois (26) angeht: „Nicolas bringt Erfahrung mit, ist physisch stark und in seiner Entwicklung auf dem Weg nach oben. Wir sind in guten Gesprächen. Bei der Ablöse besteht aber noch keine Einigung.“ (...)

Quelle und kompletter Text: Kicker vom 10.06.2014 (kostenlos via Google Play Kiosk)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon frato038 » 10.06.2014, 11:41


Da steht genau das was mich am meisten aufregt momentan! Wenn ich schaue wenn wir holen und wen wir abgeben! Wenn Schupp sagt „Nicolas bringt Erfahrung mit, ist physisch stark ", das alles hat der Dick mehr als genug, außerdem lebt er die FCK Tugenden und ist einer der letzten die noch in der 90min bei 0-2 Rückstand rennen als sei es die erste Spielminute! Und Entwicklungspotential hat ein Ariel Borysiuk mehr als Karl und sonst wer! Denn der Junge ist der einzige richtige 6er der letzten Jahre!!



Beitragvon mazz » 10.06.2014, 12:51


frato038 hat geschrieben: Und Entwicklungspotential hat ein Ariel Borysiuk mehr als Karl und sonst wer! Denn der Junge ist der einzige richtige 6er der letzten Jahre!!


Ein 6er muss aber das Komplette Spiel ordnen und dirigieren. Und wenn der nicht die gleiche Sprache spricht wie die anderen, dann ist das einfach schlecht.

Auch ich finde Ariel spielerisch besser als Karl. Aber Karl ordnet da hinten drin alles, und macht seine (jungen) Mitspieler besser. Ariel spielt nur für sich selbst.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Jisatsu » 10.06.2014, 12:52


frato038 hat geschrieben:Da steht genau das was mich am meisten aufregt momentan! Wenn ich schaue wenn wir holen und wen wir abgeben! Wenn Schupp sagt „Nicolas bringt Erfahrung mit, ist physisch stark ", das alles hat der Dick mehr als genug, außerdem lebt er die FCK Tugenden und ist einer der letzten die noch in der 90min bei 0-2 Rückstand rennen als sei es die erste Spielminute! Und Entwicklungspotential hat ein Ariel Borysiuk mehr als Karl und sonst wer! Denn der Junge ist der einzige richtige 6er der letzten Jahre!!

Weil Pallois ja auch die Dick-Position spielt, net?! :daumen:
Borysiuk hat es nichtmal in Russland bei einem Provinzclub geschaft sich einen Stammplatz zu erspielen. Was will der FCK mit ihm?



Beitragvon Torben » 10.06.2014, 13:05


frato038 hat geschrieben:Da steht genau das was mich am meisten aufregt momentan! Wenn ich schaue wenn wir holen und wen wir abgeben! Wenn Schupp sagt „Nicolas bringt Erfahrung mit, ist physisch stark ", das alles hat der Dick mehr als genug, außerdem lebt er die FCK Tugenden und ist einer der letzten die noch in der 90min bei 0-2 Rückstand rennen als sei es die erste Spielminute! Und Entwicklungspotential hat ein Ariel Borysiuk mehr als Karl und sonst wer! Denn der Junge ist der einzige richtige 6er der letzten Jahre!!



Gähn...




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste