Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon hierregiertderfck » 03.06.2014, 15:15


Juhuuuu... wieder mindestens 30 Spiele Markus Karl!

Um die 5 Wutausbrüche pro Spiel und die pure Vergewaltigung der Augen wieder garantiert! Ist doch auch etwas. :daumen:

Ich weiß nicht was Markus Karl macht, damit Runjaic ihn immer wieder aufstellt.

Der Kerl mag sich zwar reinhängen, das muss man anerkennen... das war es dann aber leider schon. Wenn man Dick wegschickt, muss Karl eigentlich sowieso weg.

Ich verstehe das zwar nicht, dass er nach seiner guten ersten Halbserie in unserem Trikot so dermaßen abgebaut hat, aber so wie es letzte Saison aussah, ist es nicht tragbar einen Borysiuk wegzuschicken und einen Karl zu behalten.

Passt mal außerdem so gar nicht in das neue Konzept. Borysiuk würde da sehr gut reinpassen.

Hm... aber ich gehe mal davon aus, dass sich auf dieser Position dann noch etwas tut.



Beitragvon Cap » 03.06.2014, 15:20


boukein hat geschrieben:Ich bin auch ein Borysiuk Fan und konnte nicht nachvollziehen, dass Karl ihm vorgezogen wurde.
Man sollte allerdings auch bedenken, dass er in Wolga auch gar nichts gerissen hat und zwischenzeitlich ganz aus dem Kader geflogen ist, zum Ende durfte er sich wenigstens auf die Bank setzen. Das alles bei einer Mannschaft, die sang- und klanglos abgestiegen ist. Sollte das nicht zu denken geben?

Er war über mehrere Spieltage verletzt!

Sollte er trotzdem spielen???

Bitte erstmal erkundigen bevor man ''denkt'' und schreibt.



Beitragvon MäcDevil » 03.06.2014, 16:19


Da fällt mir nix mehr ein...Ich bin zwar auch Runjaic-Kritiker aber er wird wohl wissen warum Karl ständig spielt oder spielen wird.



Beitragvon Yogi » 03.06.2014, 16:36


hierregiertderfck hat geschrieben:Juhuuuu... wieder mindestens 30 Spiele Markus Karl!

Um die 5 Wutausbrüche pro Spiel und die pure Vergewaltigung der Augen wieder garantiert! Ist doch auch etwas. :daumen:

Ich weiß nicht was Markus Karl macht, damit Runjaic ihn immer wieder aufstellt.

Der Kerl mag sich zwar reinhängen, das muss man anerkennen... das war es dann aber leider schon. Wenn man Dick wegschickt, muss Karl eigentlich sowieso weg.

Ich verstehe das zwar nicht, dass er nach seiner guten ersten Halbserie in unserem Trikot so dermaßen abgebaut hat, aber so wie es letzte Saison aussah, ist es nicht tragbar einen Borysiuk wegzuschicken und einen Karl zu behalten.

Passt mal außerdem so gar nicht in das neue Konzept. Borysiuk würde da sehr gut reinpassen.

Hm... aber ich gehe mal davon aus, dass sich auf dieser Position dann noch etwas tut.




Bin jetzt auch alles andere als ein Karl Fan,,,
aber ich muss auch sagen in den letzten Spielen hat er immerhin ein paar Tore geschossen !!!!



Beitragvon Benutzernamen » 03.06.2014, 16:38


sow42195 hat geschrieben:
Ich wusste, dass so was kommt. Zu glauben, dass ihr alles besser beurteilen könnt, bleibt trotzdem lächerlich. (...)



Ich halte das mittlerweile - wirklich - für nicht emhr so illusorisch wie es angesichts der Verhältnisse eigentlich sein sollte.

Ich kann selbstverständlich nur für mich sprechen.



Beitragvon boukein » 03.06.2014, 16:47


Cap hat geschrieben:
boukein hat geschrieben:Ich bin auch ein Borysiuk Fan und konnte nicht nachvollziehen, dass Karl ihm vorgezogen wurde.
Man sollte allerdings auch bedenken, dass er in Wolga auch gar nichts gerissen hat und zwischenzeitlich ganz aus dem Kader geflogen ist, zum Ende durfte er sich wenigstens auf die Bank setzen. Das alles bei einer Mannschaft, die sang- und klanglos abgestiegen ist. Sollte das nicht zu denken geben?

Er war über mehrere Spieltage verletzt!

Sollte er trotzdem spielen???

Bitte erstmal erkundigen bevor man ''denkt'' und schreibt.


Gehts auch sachlicher (bezogen auf das "denkt")?
Borysiuk saß in 5 Spielen auf der Bank, ohne eine einzige Minute zu spielen. Ich bezweifle, dass er verletzt auf der Bank saß. In zwei Spielen wurde er eingewechselt, 1x ausgewechselt, 1x durfte er 90 Minuten ran. Darüber hinaus hat er zwischenzeitlich für die zweite Mannschaft von Wolga gespielt (soweit ich mich richtig erinnere).
Die willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass er sich durchgesetzt hat oder das an Verletzungen lag (er stand ganze 2x nicht im Kader)?



Beitragvon hierregiertderfck » 03.06.2014, 16:47


@ Yogi
Die Tore waren aber durch extremes ungeschick der Torhüter begünstigt, das muss man auch mal sehen.

Und ja, Runjaic wird schon wissen, warum er ihn aufstellt. Fakt ist aber: Funktioniert hat es meistens nicht.

Ich kritisiere nur ungerne Spieler, vor allem, wenn sie charakterlich eigentlich ganz gut zu uns passen, sowie es bei Karl der Fall ist.

Aber nüchtern betrachtet hat Karl es ja oftmals in der letzten Saison nicht einmal hinbekommen, den Ball einem Mitspieler, der 5 Meter entfernt war, in den Lauf zu spielen. Auch sein Zweikampfverhalten hatte sehr stark abgebaut im Vergleich zur Vorsaison.

So sehr er mich auch in seinen ersten Spielen begeisterte... aber letzte Saison hat der Mann mich unglaublich viele Nerven gekostet und ich bezweifele ehrlich gesagt, dass das bei ihm noch einmal besser wird.

Seit Rodnei musste man bei keinem Spieler solche Angst haben, wenn er den Ball am Fuß hat.



Beitragvon Szczyra » 03.06.2014, 22:15


So langsam kann ich mich echt nicht mehr mit dem Verein identifizieren !!! Der Junge ist der Kämpfer überhaupt und hat auch mal die gefährlichen Pässe versucht. Klar kamen die nicht immer an ,aber man kann nur Tore schiesen wenn man diese Pässe auch versucht .... und das machen Karl und Co. eigentlich nicht :?: !

Schickt Boris nur weg ,aber dann kann mich der Verein auch mal am arsch lecken !!!! :cry: :cry: :cry:



Beitragvon gulliver » 03.06.2014, 23:08


Ich kann das garnicht verstehen, was geht da nur ab ?, Borysiuk ist ganz einfach viel besser als Karl, er hat viel mehr potenzial...
Warum schickt man so einen guten Spieler weg und gibt ihm keine Chance mehr ??



Beitragvon Seit1969 » 03.06.2014, 23:11


@hierregiertderfck
Danke für die Einschätzung von Karl.

@ Szczyra
Bleib einfach zuhause oder noch besser, M05, 1899, Waldhof, alle sind begeistert dich zu im Stadion zu begrüßen. Such dir was aus!
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon TreuDemFCK » 03.06.2014, 23:52


Borysiuk spricht kein Deutsch. Karl spricht Deutsch. 1:0 für Karl.

Ich stimme mit CK überein, dass Deutsch sprechen, oder wenigstens die Bereitschaft, deutsch zu lernen, eine unabdingbare und durch nichts zu ersetzende Eigenschaft ist.

Klar ist Borysiuk gut. Aber so ein toller Typ kann er nicht sein, wenn er immer noch kein Deutsch kann. Jaja, Haber war verantwortlich, der hätte ihm Unterricht verschaffen sollen. Das hat aber scheinbar nicht geklappt. Es mag da viel schief gelaufen sein, aber in Abetracht der aktuell nunmal existierenden Tatsachen ist es nachvollziehbar, dass Runjaic nix mit ihm anfangen kann.



Beitragvon Block7 » 04.06.2014, 00:05


Borysiuk ist mein absoluter Lieblingsspieler gewesen.
Ich hab mir sagen lassen, dass er wohl mit dem Trainer und angeblich mit gewissen Individuen aus der Vorstandsregion erhebliche Probleme hatte, was dann auch seinen plötzlichen Gang zur zweiten Mannschaft und später auch den Wechsel nach Russland erklären wird. Das war ja aber auch schon unter Foda so, wenn ich mich noch recht erinnere.
Vielleicht ist es aber auch einfach, weil er kein deutsch spricht und es auch nicht lernen will. Fortounis ist da ja ein ähnlicher Kandidat, dass ist ja bekannt.
Ein Jensen oder Torrejon haben auch recht schnell deutsch gelernt und haben sich gut integriert.
Aber das wurde hier im Forum ja schon durchgekaut nehm ich an :D



Beitragvon Yves » 04.06.2014, 08:49


Also - ich weiss ja nicht, wie es euch geht - aber ich denke schon, dass zumindest die Basics einer Sprache essentiell sind. Ich hatte vor ein paar Monaten ein Projekt in Genf. Dort hat aber keiner deutsch gesprochen und Englisch wollte keiner sprechen. Ich hatte zum Glück einen Kollegen dabei, der Französisch fliessend spricht. Ruck zuck waren die Rollen vertauscht und ich habe die Hintergrundarbeit erledigt.

Wenn ein Spieler die Anweisungen des Trainers nicht versteht oder die jedesmal übersetzt werden müssen, stelle ich mir das schon extrem schwierig vor.

Kommt noch dazu, dass er auf einer Position spielt, auf der Kommunikation (eines der 3 Kosta-K's) recht wichtig ist. Wenn er nur vorne im Sturm auf die Bälle lauern, den Schlappen hinhalten und die Buden machen müsste - dann ist das was anderes.

Und ob er jetzt tatsächlich soooooo viel besser ist als Karl … ich weiss es nicht. Er war sicher anders. Aber auch fast immer rot-gefährdet, oder irre ich mich?

Nimmt man dann noch die wirtschaftlichen Überlegungen dazu, die Mac angeführt hat, dann passt das mit der Leihe schon.



Beitragvon Aramedis » 04.06.2014, 09:22


Ich für meinen Teil bin Boris Fan und da mein ich nicht den Twitter-Becker.

Was die Bewertung der Leihe noch schiweriger macht ist meine, sagen wir mal so, relative große Abneigung von Karls Spielstyle.
Ich bin bei euch wenn ihr das mit der Sprache anführt. Ja es ist auch in meinen Augen wichtig sich mit seinen Teamkollegen zu verständigen und gewiss auf dieser Schlüsselposition.
Aber der gute Karl spricht doch Deutsch wieso sieht das dann oftmals so aus als würde er Hindi sprechen und das noch mit Dialekt :wink:
Boris wäre für mich persönlich die deutlich bessere fußballerische Lösung. Warum er sich der deutschen Sprache verweigert kann ich nicht beurteilen und was da gelaufen ist das es so ist wie es weis wohl keiner hier (Oder doch dann raus mit der Sprache)
Das er sich beim letzten Verein nicht durchgesetzt hat, stimmt mich auch nachdenklich jedoch habe ich das nicht genau verfolgen können was da genau gelaufen ist.
Überzeugt das er uns helfen kann wenn er denn wollte bin ich mir aber.
Schade das es so aussieht als würde das 2 Talent nach Fortounis vor die Hunde gehen.
Johannes B. Kerner: -Und wenn Wembley die Kathedrale des Fußballs ist, dann haben die Deutschen hier heute einen kräftigen Schluck Weihwasser gesoffen, das Gesangbuch geklaut und die Kerzen ausgepustet
Marcel Reif: Sollten Sie dieses Spiel atemberaubend finden, dann haben Sie es an den Bronchien



Beitragvon Bigdoubleu » 04.06.2014, 10:49


Borysiuk ist ein Terrier, ein Kämpfer, ein Beißer, ein Grätscher, der auch mal einen Gegenspieler über die Klinge springen lässt.
(Gerne auch 2x wie bei seinem ersten Spiel gegen Köln, in dem er gleich mal vom Platz geflogen ist.)

Es ist verständlich, dass so ein Spielertyp aufm Betze gut ankommt. In Punkto Mentalität könnte sich so mancher eine Scheibe abschneiden.

Allerdings wird er fussballerisch von vielen Betzefans in meinen Augen gnadenlos überschätzt.
Er kam in der Rückrunde vor 2 Jahren in eine extrem schlechte Mannschaft, man konnte also auch keine Wunderdinge erwarten.
Aber er hat außer ein bisschen zu rackern überhaupt nichts hinbekommen. In der Defensive spielt er mit viel zu vielen Fouls, verliert verständlicherweise jedes Kopfballduell und ist nach vorne total gehemmt, setzt überhaupt keine Impulse, strahlt keine Torgefahr aus, nichts. Die berühmten Flankenwechsel gingen auch gerne mal ins Aus,
Das reicht nicht für die erste Liga, das reicht auch nicht für die zweite Liga (siehe Votum von Foda und Runjaic) und das reicht auch nicht für die russische Liga (siehe Leistungsdaten letzte Saison).
Vielleicht kann er in seinem Heimatland wieder Tritt fassen und ein bisschen Selbstvertrauen tanken...
Es würde mich trotzdem sehr wundern, wenn wir Borysiuk noch mal auf dem Betze sehen würden.



Beitragvon Wutti10 » 04.06.2014, 11:23


@Bigdoubleu

Das kann man eigentlich nur bedingungslos unterschreiben.
Schlimmer geht immer! :-x :doppelhalter:



Beitragvon MäcDevil » 04.06.2014, 11:52


Wutti10 hat geschrieben:@Bigdoubleu

Das kann man eigentlich nur bedingungslos unterschreiben.

Der Meinung schliesse ich mich an...unterschrieben und ab dafür... :wink:



Beitragvon Luke86 » 17.06.2014, 12:32


Meine google News-Suche der letzten 24 Stunden hat folgenden polnischen Artikel ausgespuckt:

Daniel Lukasik in Lechii heute, Ariel Borysiuk nächste Woche
17. Juni 2014 - 11.22 Uhr
Lechia Gdańsk hat lange über den richtigen Stellvertreter für Paul Davidovich nachgedacht. Anforderungsprofil Pole, vorzugsweise in der Blüte des Lebens. Zur Auswahl stehen Daniel Łukasik oder Ariel Borysiuk - die Auswahl war im Grunde von Anfang an auf diese Beiden beschränkt. Beide sind 23 Jahre alt, bringen aber neben viel Erfahrung auch einige Vor-und Nachteile mit. Wenn es ihnen ernst ist mit der Karriere, müssen sie aus dem Loch kommen, in dem sie seit einiger Zeit stecken.

Lukasik, soll etwa 800.000€ kosten und soll heute den Vertrag unterzeichnen, sobald der medizinische Prüfung vollzogen ist.
Wie mit dem Vertrag für Borysiuk - sofern die endgültige Einigung mit Kaiserslautern erzielt wird - so scheinen die Wechsel nur noch von letzten Details abzuhängen. Die Unterschrift wird nach dem langen Wochenende erwartet.

Stagnation - das Wort beschreibt am Besten die letzten Monate von Borysiuk. Erst der Abstieg in die zweite Bundesliga, und dann, statt sie der Stammelf, in der Regel in der Reserve aufgelaufen. Dann kam ein Leihgeschäft mit dem russischen Verein Wolga in dem es weiter bergab ging.
Nun soll er in Polen wieder aufgebaut werden.


(Google Translate und auf gut Dünken von mir verbessert)

http://www.weszlo.com/news/20254-Daniel_Lukasik_w_Lechii_jeszcze_dzis_Ariel_Borysiuk_w_przyszlym_tygodniu
Zuletzt geändert von suYin am 17.06.2014, 15:44, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Danke fürs einstellen, Beitrag in den Ticker eingetragen.



Beitragvon Luke86 » 17.06.2014, 12:39


Bei futbol.pl klingt es schon so, als sei der Wechsel durch:

Borysiuk auch in Danzig
In Gdansk landet auch Ariel Borysiuk.

Zusätzlich zu Lukasik beschäftigt sich Lechia auch mit Ariel Borysiuk. Der Legionärist beim 1. FC Kaiserslautern auf dem Abstellgleis und auch das Leihgeschäft mit Nischni Nowgorod konnte ihm seine Form nicht zurückgeben, sodass er auch dort nicht in der Stammelf spielte

In Lechii sollen die beiden 23-Jährigen wieder in Form gebracht werden. Das Klima (die Atmosphäre?) in Danzig sollte ihnen helfen und wir hoffen, dass sie es schaffen, denn es wäre schade wenn ihnen das Etikett "verschwendetes Talent" anhaften bleibt.


http://www.futbol.pl/news/lechia-zaplaci-legii-bardzo-duzo-za-lukasika-borysiuk-tez-w-gdansku



Beitragvon lembi2 » 17.06.2014, 15:33


Besser so.Er bekommt hier sowieso keine Chance,da kann man mit einem Verkauf mehr Geld machen!



Beitragvon Jules » 17.06.2014, 15:39


Ich hätte ihn gerne nochmal bei uns gesehen. Aber die Kämpfertypen scheint man ja loswerden zu wollen..
Und in Folge dessen ist ein Verkauf natürlich sinnvoller als eine Leihe, um wenigstens etwas von den 2 Millionen wieder reinzuholen.



Beitragvon WolframWuttke » 17.06.2014, 16:28


Schade, dass er geht, mochte den Jungen.

Andererseits: Mit ein paar 100K Ablöse (+ evtl. Weiterverkaufsbeteiligung) und Einsparung seines Gehalts bekommen MS/SK/KR wieteren, ordentlichen Handlungsspielraum für die Zusammenstellung des neuen Kaders.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon hierregiertderfck » 17.06.2014, 16:42


Viel Geld werden wir wohl nicht mehr bekommen. Vielleicht um die 400.000 :?: Somit auch bei diesem Transfer ein riesen Verlust, fast von Shechter'schen Ausmaßen.

Wenigstens dürfte ein sattes Gehalt entfallen.



Beitragvon Mephistopheles » 17.06.2014, 18:37


lembi2 hat geschrieben:Besser so.Er bekommt hier sowieso keine Chance,da kann man mit einem Verkauf mehr Geld machen!


Borysiuk und Fortounis - zwei interessante Fußballer. Was verbindet beide? Sie bekamen nie eine RICHTIGE Chance. Wie lange spielte Borysiuk unter Runjaic? Keine einzige Minute. In der nächsten Saison kämpft der FCK gegen den Abstieg. Da wäre ein Kämpfer wie Ariel nicht verkehrt gewesen ...



Beitragvon KLforeveryours » 17.06.2014, 19:20


Mephistopheles hat geschrieben:
lembi2 hat geschrieben:Besser so.Er bekommt hier sowieso keine Chance,da kann man mit einem Verkauf mehr Geld machen!


Borysiuk und Fortounis - zwei interessante Fußballer. Was verbindet beide? Sie bekamen nie eine RICHTIGE Chance. Wie lange spielte Borysiuk unter Runjaic? Keine einzige Minute. In der nächsten Saison kämpft der FCK gegen den Abstieg. Da wäre ein Kämpfer wie Ariel nicht verkehrt gewesen ...


Bei Borysiuk würde ich dir ja noch zustimmen aber bei Fortounis?? Das ist eben Profifußball, da kann ich keine 2 Jahre Dauereinsatz im Wohlfühlmodus auf Sparflamme fordern. Der Junge hatte seine, de, Profifußball angemessene Chance.
Ein Leben lang.....




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Grizz, Hellboy, NDS Teufel und 94 Gäste